Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

McKenzie

Unchained

  • »McKenzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 976

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. März 2017, 10:18

The Other Side of the Wind - Netflix will Orson Welles letzten Film fertig stellen

Netflix hat sich die Rechte gesichtert, The Other Side of the Wind fertig zu schneiden. Es war der letzte Film von Welles, an dem er bis zu seinem Tod 1985 gearbeitet hatte. Gedreht wurde er schon zwischen 1970 und 1976, allerdings existiert bisher nur ein 45-minütiger Workprint.

Frank Marshall, der damalige Production Manager, wird die Arbeiten an der Fertigstellung beaufsichtigen bzw. beratend zur Seite stehen.

Zitat

“I can’t quite believe it, but after 40 years of trying, I am so very grateful for the passion and perseverance from Netflix that has enabled us to, at long last, finally get into the cutting room to finish Orson’s last picture,” said Marshall.

Der Film selbst dreht sich um einen von Jack Houston gepielten, Welles selbst nicht unähnlichen Regisseur und seinen Kampf gegen die Hollywoodmaschinerie.

Q: Variety
___

Generell bin ich ja immer sehr skeptisch, wenn das Werk eines Künstlers von anderem nach seinem Tod fertig gestellt wird. Nachdem hier aber jemand von der ursprünglichen Produktion treibende Kraft dahinter ist, könnte das doch sehr interessant werden, vor allem weil es Welles persönlichster Film sein könnte. Ist dann halt ein wenig wie beim Silmarillion, das Christopher Tolkien fertiggestellt hatte.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »McKenzie« (15. März 2017, 10:36)


TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 872

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 10:30

Das ist auf jeden Fall ein spannendes Projekt. Nachdem die das ja vor kurzem (relativ "erfolglos") Crowdfunden lassen wollten, dachte ich, da kommt erst mal nichts mehr, etwas besseres als ein Deal mit Netflix hätte dem ganzen wahrscheinlich nicht passieren können, und ich finde es toll, was Netflix für unterschiedliche Projekte an Land zieht und hilft zu ermöglichen, auch wenn es denke ich nicht wirklich von Netflix fertiggestellt wird. Da ist auch schon seit längerem zB Regisseur und Welles-Experte Peter Bogdanovich prominent beteiligt. Dürfte aber sicher noch ein Weilchen dauern, wie man lesen kann müssen erstmal über 1000 Filmrollen gescannt und restauriert werden.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

El Duderino

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 3. November 2015

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. März 2017, 09:50

Netflix scheint in letzter Zeit die Anlaufstelle für "verlorene Seelen" zu sein, sprich außergewöhnliche Stoffe die ihrer Realisierung verharren.

Bin zwar auch vorsichtig skeptishc was eine Restverwertung eines Flickwerks von Welles angeht, aber wenn tatsächlich noch Leute beteiligt sind, die damals schon Hand angelegt haben, warum nicht? Das schlimmste was passieren kann, wäre, dass das Werk von Welles wieder etwas mehr in den Fokus der Leute kommt, vielleicht darf man sich auf seine Filme auf Netflix auch bald freuen. 8o

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen