Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 560

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. März 2017, 11:28

The Nightingale - Neues von der Babadook-Regisseurin

Jennifer Kents Babadook war je nachdem wen man fragt, entweder ein Meisterstück des Kinos, oder ein von Overacting getragenes Stück unfreiwillig komischer Horror. Oder bestimmt auch was dazwischen. Auf alle Fälle hat die Regisseurin nun was Neues, und zwar The Nightingale, und Sam Claflin (Panem, Ein ganzes halbes Leben) spielt eine Hauptrolle.

Geht und eine 21 Jahre alte Irin, welche 1825 in Tasmanien den brutalen Mord an ihrem Ehemann und des gemeinsamen Babys miterlebt, und mit Unterstützung eines Aborigine Fährtenlesers in die Wildnis zieht, um sich zu rächen. Aisling Franciosi (hat in einer Folge Game Of Thrones und ebenso bei The Fall mitgewirkt) spielt die Dame. Noch ab März diesen Jahres im Dreh. Also sozusagen ganz bald.
http://www.darkhorizons.com/claflin-fran…directors-next/

Klingt das interessant? Ob Claflin den Killer gibt?
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Beiträge: 8 546

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 21:10

Wer beim Babadook in negativer Weise von Overacting spricht sollte sich für ein paar Tage/Wochen in die Kammer der Schande einsperren und überdenken, wie er/sie so einen Käse denken konnte. :nedu:

Babadook war super und ich freue mich, dass Jennifer Kent nicht zu lange braucht (ist schon lange genug), um etwas Neues in Angriff zu nehmen. Der Plot-Ansatz ist nicht unteressant, aber auch noch so vage, dass man ca. 300 verschiedene Filme erwarten könnte. Gewisse inhaltliche/thematische Parallelen zum Babadook scheint es aber zu geben.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Diego de la Vega

Not Yet Rated

  • »Diego de la Vega« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20 560

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. März 2017, 21:13

Wer beim Babadook in negativer Weise von Overacting spricht sollte sich für ein paar Tage/Wochen in die Kammer der Schande einsperren und überdenken, wie er/sie so einen Käse denken konnte.

Ich hab leider keine zusätzliche Kammer. Geht auch ein Bad der Schande? Flur könnte ich sonst auch noch anbieten.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Beiträge: 8 546

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. März 2017, 21:26

Solltest du zu dieser Gruppe gehören, dann ist der Raum, in dem du daheim Filme guckst, automatisch der Raum der Schande. Praktisch, oder? :D
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen