Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 340

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:54

Auf Nummer Sicher gehen und langweilige Wahl Kommentare in 3, 2...
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 880

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:00

Ist glaube ich eh irrelevant, wer das jetzt macht, da gehts wahrscheinlich nur noch darum, die Dreharbeiten halbwegs planmäßig zu Ende zu bringen, der Rest wird dann im Schnitt geklärt.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 072

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:02

Aber hat der Regisseur denn nichts mehr zu sagen, wenn die Schere angesetzt wird?
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 880

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:10

Sicher, aber ich schätze, Ron Howard hat da keine besonderen Ambitionen wirklich "seinen" Film drauß zu machen. Denke am Ende wird vor allem Kathleen Kennedy entscheiden und Howard, der ja nun alles andere als unerfahren ist, aber halt, mit vielleicht ganz wenigen Ausnahmen, nie ein auffälliger Filmemacher war, beratend zur Seite stehen (Was auch nichts schlechtes sein muss.)
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 859

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 22. Juni 2017, 17:10

“People need to understand that Han Solo is not a comedic personality. He’s sarcastic and selfish,”

Was das angeht, bin ich aber voll bei Kasdan.
Natürlich gab es dort ganz sicher Probleme bei der Absprache. Auch das sich das Studio doch im Klaren gewesen sein muss, wen sie sich da ins Boot holen usw.
Dennoch kann man nicht mit Sicherheit sagen, das nicht auch Lord und Miller ihren Teil beigtragen haben. Vielleicht gab es ja ein Drehbuch? Vielleicht wurden Absprachen getroffen und die Regisseure wichen auf einmal davon ab.
Auch kann man bei Profis wie Lord und Miller, auch wenn sie bisher vor allem durch Verrücktheit und Humor aufgefallen sind, erwarten dass man sich anpasst und nicht immer den selben Kram abliefern muss. Es sei denn, man kann einfach nur das eine.
Das man dem Regisseur nicht die nötigen Freiheiten gibt, ist allgemein bedauerlich. Man kommt dann aber auch schnell auf die Frage, wie blöd die Regisseure sein mussten, sich darauf einzulassen.
Ich meine, wenn man schon spekuliert, geht das in beide Richtungen.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 695

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:10

The BFG > Gefährten (der aber auch gut ist)

HUST
Gefährten > alles von Spielberg außer Jaws, Indy 1, JP 1, Schindler, Ryan, Welten

Bei so Reihen, ähnlich wie bei Marvel, habe ich eigentlich oft das Gefühl, dass der Name des jeweiligen Regisseurs deutlich wichtiger für das Studio ist (hier hauptsächlich aus PR Gründen) , als die Arbeiten des jeweiligen Kandidaten.
Da alles im Nachhinein eh in ein vorgegebenes Gesamtbild passen muss, kann man sich keine großartigen Stilbrüche erlauben und wenn ein Regisseur für einen besonderen oder wirklich einzigartigen Stil bekannt ist und engagiert wird, kann man damit rechnen, dass der Film der bisherigen Reihe entspricht undicht den bisherigen Arbeiten des Regisseurs.
Ich denke dass das auch der Grund bei Ant-Man war, weshalb Wright ausgestiegen ist und man merkt es deutlich am fertigen Film:
Man erkennt seine Handschrift im Script aber genauso deutlich wird es, dass dann ein Regisseur dran war der die Sache 1:1 umgesetzt hat ohne die Gedanken zu haben, die Wright sich dabei gemacht hat.

Dass es dann zu "kreativen Differenzen" kommt, ist doch vorprogrammiert. Aber dass man sich da vorher keine Gedanken drum macht verstehe ich nicht. Ich verstehe dann auch Lord & Miller nicht. Immerhin haben die beiden bestimmte Konditionen im Vertrag zugestimmt die von Kennedy kamen.
Das ist der Punkt den ich nicht verstehe, dass man die ganze Sache nicht im Voraus gesehen hat...


Rundum guter Beitrag. Stimme dir in allem zu. Im Grunde ist es Heuchelei. Man holt sich von Popkulturfans gefeierte Regisseure wie Edwards, Wright oder Lord/Miller, denen man dann aber nicht die kreative Freiheit lässt, mit der sie beliebt und erfolgreich geworden sind. Ja, vermutlich weil Kennedys Analystenteam ihr empfiehlt, möglichst eng an einem vordefinierten Plan festzuhalten, einem Marketing Fahrplan, der die nächsten Jahre Star Wars diktieren soll. Anscheinend scheint es aber so aktiv wie das Faultier aus Zoomania zu sein, wenn sie immer erst spät Befürchtungen bekommen, die werdenden Filme weichten davon ab.

Bin vollends eurer Meinung, dass sie die ruhig machen lassen könnte. Ok, Han Solo in jung muss keine alberne Buddykomödie werden, aber ... dann engagier ich eben auch keine Spezialisten für sowas. Das gleiche mit Rogue One. Edwards tatsächliche Vision sah bestimmt noch stiller, grauer, ernster aus. Trotz der späten Änderungen kam da noch was Gutes bei rum, aber das kann Glück gewesen sein. Dennoch... hole ich solche Leute an Bord, zumal es welche sind, die sich durch große Erfolge bewiesen haben, erscheint es kindisch, ihnen die Arbeit zu verbieten. Wenn Josh Trank bei FF4 wirklich so anstrengend war wie es gesagt wurde, dann wäre das ausreichender Grund. Aber aus reinen kreativen Meinungsdifferenzen? Können die denn wirklich nach langen langen Abstimmungsphasen plötzlich so drastisch sein, dass man jemanden feuern muss? Das ist doch kaum zu glauben.

Frage: wäre denn vorab so viel verloren, würden sie für Kenobi: A Star Wars Story einen 0815 Nichtvisionär verpflichten? Schlimmer ist es doch, durch wiederholte Aktionen wie dieses als strenges Elternteil zu erscheinen, das den Künstlern nichts zutraut.

Vielleicht sollten sie den Regieposten auch komplett streichen und jedes Mal schreiben Regie: Lucasfilm PR Kommitee
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Beiträge: 8 726

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:32

Gefährten > alles von Spielberg außer Jaws, Indy 1, JP 1, Schindler, Ryan, Welten
Grundgütiger! 8|

Vielleicht sollten sie den Regieposten auch komplett streichen und jedes Mal schreiben Regie: Lucasfilm PR Kommitee
Ich denke/fürchte auch, dass das zumindest für die großen Franchises/Blockbuster/Tentpole Filme über kurz oder lang die Zukunft sein wird. In gewisser Weise wird das sicherlich schon so gehandhabt. Regie nach dem Vorbild eines "Writer's Room" im TV. Eigentlich wisse wir alle, dass Kevin Feige der eigentliche Macher des MCU ist. Bei Star Wars läuft es wohl auch eher über Kennedy, Abrams, Kasdan und Konsorten. Und klar, der Regisseur als Auteur ist ohnehin ein zwiespältiges "Ideal" und hatte im studiogesteuerten Big Budget Kino wohl schon immer nur in absoluten Ausnahmefällen einen Platz, aber ich denke wir können schon alle sehen, dass die meisten Blockbuster mehr und mehr entpersonalisiert werde - sowohl inhaltlich als auch stilistisch.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 695

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 22. Juni 2017, 19:40

Andererseits muss man sich als sich bewerbender oder eher angesprochener Regisseur für einen MCU Auftrag auch direkt konkret bewusst sein, dass man da für eine Gußform arbeiten wird. Da ist kein Platz für Filme wie Monsters, Hot Fuzz oder Lego Movie. Von daher sollte auch niemand beleidigt sein, wird eine merklich abweichende Stil- oder Geschichtsform von denen abgelehnt. Das ist halt so, dass die aktuell eine bestimmte Form haben wollen und dem kann man sich ja auch beugen. Auch wenn das dann eine allgemeine David Yates Zone ist, die keinen Platz für Cuarons hat.

Was Captain Ron betrifft... ganz ehrlich, wirklich kompetenter Mann. Den würd ich in so einem Notfall auch direkt kontaktieren. Selbst wenn man für einen Villeneuve oder Dolan offen wär, ists längst zu weit fortgeschritten. Der wird das schon passend zuende werkeln.

Doch ja... so oder so darf das als Peinlichkeit in Erinnerung bleiben. Hoffentlich lernt man draus und sorgt dafür, dass es kein weiteres Mal eintrifft. Ein engagierter Regisseur sollte bis auf Gesundheits- oder Tragikvorfall nach Unterzeichnung des Vertrages liefern dürfen. Dann muss man halt mal darauf vertrauen oder von Anfang an anders entscheiden.

@Gefährten
soll nicht heißen, dass er besser ist als die genannten. Aber so gut. JA.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 522

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 22. Juni 2017, 20:24

Gefährten > alles von Spielberg außer Jaws, Indy 1, JP 1, Schindler, Ryan, Welten

Wenn der olle Pferdefilm besser sein soll als unter anderem München, Die Farbe Lila und Amistad, muss ich ihn wohl mal nachholen.
Mannys aktuelle Serien: Carnivalé, Masters of Sex, True Blood, American Horror Story, Designated Survivor, Riverdale, Die Nanny, The Shannara Chronicles, The Walking Dead & The Good Fight.

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 695

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 22. Juni 2017, 20:59

Wenn du ein merkliches Herz für Tiere hast und nicht zu entfernt vom Wasser gebaut bist, ja.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 859

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 22. Juni 2017, 21:05

Und ein Stapel Wendy's im Schrank ist auch nicht verkehrt. ^^



Nee, der ist sehenswert.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 019

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

52

Freitag, 23. Juni 2017, 00:24

Andererseits muss man sich als sich bewerbender oder eher angesprochener Regisseur für einen MCU Auftrag auch direkt konkret bewusst sein, dass man da für eine Gußform arbeiten wird. Da ist kein Platz für Filme wie Monsters, Hot Fuzz oder Lego Movie.

Jain, als Fanboi muss ich kurz für Wright in die Bresche springen. Der hatte an Ant-Man schon gewerkelt ehe MCU wirklich ein Ding war, und anscheinend hat man ihn auch sehr lang nebenher weitertun lassen. Klar, er hätte nach all den Jahren selber riechen können dass das nimmer passen wird, aber wenn der Gegenwind tatsächlich erst so spät kam, ist es auch irgendwie verständlich dass er nicht sicherheitshalber verfrüht den Deckel draufgehaut hat.

Prinzipiell stimmt es aber natürlich trotzdem, was du sagst.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Neues Musikvideo!

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 378

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

53

Freitag, 23. Juni 2017, 17:38

Immerhin darf Taika Waititi noch an Thor 3 arbeiten, wundert mich, dass man da nichts Negatives hört.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jak12345« (23. Juni 2017, 18:42)


54

Freitag, 23. Juni 2017, 18:02

Ausnahmen bestätigen die Regel. Bei James Gunn klappt es ja auch irgendwie.
Bei Joss Whedon ging es ja auch ein Film gut.

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 695

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

55

Freitag, 23. Juni 2017, 18:09

Ich kann mir offen gesagt auch nicht so recht vorstellen, dass Wrights Ant-Man so viel anders geworden wäre. Sexbezogener sicherlich nicht, maximal mit einem Kill darin, in dem Ant-Man sich inmitten eines anderen wieder groß macht. Aber das wär für Wright bestimmt nicht das einzige Aber gewesen.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Beiträge: 8 726

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

56

Freitag, 23. Juni 2017, 18:47

Ich kann mir offen gesagt auch nicht so recht vorstellen, dass Wrights Ant-Man so viel anders geworden wäre. Sexbezogener sicherlich nicht, maximal mit einem Kill darin, in dem Ant-Man sich inmitten eines anderen wieder groß macht. Aber das wär für Wright bestimmt nicht das einzige Aber gewesen.
Hä? Komisches Beispiel. Als wenn es bei Wright und Marvel nur um Gewalt/Sex und die damit verbundene Altersfreigabe ging. Wright hat einen ganz speziellen Stil, nutzt ganz bestimmte Mittel zur Stilisierung, insbesondere im Schnitt, in Szenenübergängen und der Musik. Marvel - damals noch stärker unter deer Fuchtel von Ike Perlmutter - wollte allem Anschein nach nicht, dass sich der Film derart anders "anfühlt", denn man vergleiche Peyton Reeds "Ant-Man" oder die of-so-verrückten (*hust*hust) Momente aus "Doctor Strange" mit Wrights bisheriger Filmographie und sollte erkennen, dass da ein paar Welten zwischen liegen. Mittlerweile ist Perlmutter weg vom Fenster und die Tatsache, dass Ryan Coogler z.B. sein eigenes erprobtes Team hinter der Kamera (DP, Editor, Designer etc.) übernehmen durfte - was im MCU zuvor quasi gar nicht vorgekommen ist - lässt hoffen.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 880

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

57

Freitag, 23. Juni 2017, 20:05

Heute erst ein Interview mit Wright gehört, in dem er sagte, dass Marvel, nachdem er schon 1 Jahr in der Vorproduktion steckte, noch einen Drehbuchentwurf ohne ihn machen wollten, was er, nachdem er schon davor jahrelang am Projekt gearbeitet hatte und bisher zu jedem seiner Filme selbst das Drehbuch schrieb, nicht gut fand. Dann gab es ja damals schon die Meldungen, dass Marvel mehr Einbindung ins Avengers-Universum wollte und Wright nicht, was sich dann im fertigen Film in so super willkürlichen Szenen, wie dem Raubzug in der Avengers-Zentrale neiderschlug. Ich denke, es ging da nicht nur um Wrights visuellen Stil, sondern darum, dass Marvel halt ein Franchise-Produkt wollte, und Wright nicht. Leuten wie Taika Waititi, Ryan Coogler oder James Gunn, haben da vielleicht nicht so viele Probleme damit, bzw. konnten ihre Ideen besser mit denen von Marvel arrangieren, allerdings hat auch keiner von denen so einen auffälligen Stil, oder "Auteur"-Status wie Edgar Wright.

Bei Han Solo, wie nun neue Gerüchte besagen, soll wohl auch ein großes Problem gewesen sein, dass Lord und Miller viel improvisieren ließen und enorm vom eigentlichen Drehbuch und dabei (anscheinend!) auch vom Star Wars-Kanon abwichen. Hauptdarsteller Alden Ehrenreich soll wohl auch so unzufrieden damit gewesen sein, wie die beiden ihn spielen ließen, dass er seinen Unmut bei den Produzenten kundgetan hat. Aber wie gesagt, alles aus irgendwelchen anonymen Quellen. Gibt halt immer zwei Seiten, schade ist es natürlich trotzdem, ich glaube am Ende hätte ich lieber einen Film, der sich etwas traut und vielleicht nicht super funktioniert, als einer der funktioniert, aber ohne Charakter ist (Wie Rogue One zum größten Teil).
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 435

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Shane Black's Predator, Alita: Battle Angel

  • Nachricht senden

58

Freitag, 23. Juni 2017, 20:26

dass Ryan Coogler z.B. sein eigenes erprobtes Team hinter der Kamera (DP, Editor, Designer etc.) übernehmen durfte - was im MCU zuvor quasi gar nicht vorgekommen ist - lässt hoffen.


Er durfte echt Meinerding übergehen?
Ich meine, der Typ hat seit Iron Man den Look des kompletten MCUs bestimmt.

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

Jahresbestenliste 2017

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 150

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

59

Samstag, 24. Juni 2017, 10:07

Sind Lord und Miller an Bord geholt worden, um dem Film einen komödiantischeren Anstrich zu geben, haben aber stattdessen eine reine Komödie gemacht? Haben sie sich viel zu sehr vom eigentlichen Drehbuch entfernt? Hätte uns gar eine Art "Ace Ventura" im Weltraum erwartet? Hat Ehrenreich selbst sich beschwert? Eine sehr schöne Zusammenfassung von Filmstarts, was bisher so alles im Gespräch ist: Klick
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

60

Samstag, 24. Juni 2017, 11:06

Auf jeden Fall weckt, der für mich bisher uninterssanteste Star Wars film, dadurch nun doch etwas meine Neugierde. Ich weiß wirklich nicht was ich mir unter einem "Ace Ventura-Han Solo" vorstellen soll, ein total mit der vielen Impro überforderten Ehrenreich der anfängt alberne Grimassen zu schneiden? :D
Das es an zu viel Comedy lag, glaub ich irgendwie nicht. Wozu verpflichtet man denn diese Regisseure wenn man keinen lustigen Film haben will?
Es sieht so aus sei die befürchtete Demontage der vielleicht beliebtesten Star Wars Figur wohl tatsächlich eingetreten und nun soll Ron Howard versuchen den Charakter noch irgendwie zu retten. Ein Han Solo der nicht von Ford gespielt wird und mehr ähnlichkeit mit Ace Ventura hat als mit dem Original?! Da freu ich mich schon drauf. :clap:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen