Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

johnpreston

<3 Twilight

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2007

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 17. Dezember 2017, 23:24

Sehr gut auf den Punkt gebracht Envincar. :thumbup:
--"GANZ OHNE GEGENWEHR!"--

Rhodoss

of the Dead

Beiträge: 991

Registrierungsdatum: 1. März 2016

Freue mich auf: ale kommenden DC-Filme - kann ja nur besser werden

  • Nachricht senden

42

Montag, 18. Dezember 2017, 08:28

:ugly:
Was gefiel mir nicht:

1. Die First Order - was für Hampelmänner. Die konnte man doch nicht mehr ernst nehmen. Der Humor war daher leider fehl platziert da er meistens auf Kosten der Großmacht ging und diese dadurch ihre Bedrohlichkeit verloren hat.
2. Alles mit Finn und seinem Sidekick - wirklich alles. Das Casino war scheiße...bei den Kindern dachte ich der Film bekommt jetzt noch seine eigene Peter Pan Storyline. Die rettet die armen Tiere Botschaft wirkte für mich auch deplatziert. Der Kampf gegen Phasma unnötig. Die Rettungsaktion der Asiatin...ich rette Plotarmor-Finn und besiegel damit quasi das Schicksal vom kompletten Widerstand...weil Liebe. Vorher taser ich aber jeden der abhauen will. Was sollte Benicio del Toros Rolle? Wieso verheizt man so einen Schauspieler für so eine dumme und unwichtige Rolle.
3. Reys "Training" - Lektion 1: Jedis sind überschätzt. Lektion 2: Ohne Jedis wäre alles besser. Lektion 3: Ausbildung done. Lichtschwert Training? Fuchteln wir bisschen gegen einen Stein und schon halten wir gegen ausgebildete Jedikiller mit. Was sollte das in dem schwarzen Loch? Der Spiegel? Hab ich nicht verstanden was einem das mitteilen sollte oder war das nonsense?
4. Luke vs Ben Solo - mein Gott gebt uns einen Lichtschwertkampf Schüler vs Meister und nicht 3x den gleichen unbeeindruckenden Flashback
5. Illu Luke vs Kylo Ren - Endlich endlich der lang erwartete Fight ist da.....uuuuuund doch nicht :cursing:
6. Die Action - zuuu wenig. 2/3 der Action war eine Schnecken Verfolgungsjagd mit Spannung auf dem Level eines Bingoabends. Zu wenig Lichtschwerter. Verzichtet man so sehr darauf, weil man denkt: "Oh man alle hassen Episode 1-3 ... woran kanns gelegen haben...da gabs viel Lichtschwertaction .... das muss es sein ... wir reduzieren die Lichtschwertzeit."


Zu 1. - das wird ja den folgenden Teil interessanter machen - 2 Führungspositionen die die Order leiten und beide haben Ihre Fehler und sind - ja menschlicher als das alte Imperium

Zu. 2. del Toro taucht garantiert in Ep.9 auf - ansonsten hast du recht

Zu 3. selbst Luke ar ja überrascht, was sie für ein Talent ist und hatte deswegen auch Angst bzw. Bedenken sie auszubilden - das fand ich überhaupt nicht störend - in Ep. 1 konnte ein kind ein Raumschiff fliegen - das hat mich mehr gestört

Zu 4. der war ja nicht genau gleich - sondern aus verschiedenen Blickwinkeln und machte das folgende handeln Kylos wesentlich nachvollziehbarer

Zu 5. ich fand die Aufösung überraschend und toll gemacht - und ich schrieb schon woanders: Luke in einem richtigen Duell hätte ich eh nix abgekauft - ähnlich wie Yoda in Ep2

Zu 6. - habe gestern die Beste Show der Welt gesehen - Bingo kann auch spannend und unterhaltend sein
FÜR DARKSEID

MadMax

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 271

Registrierungsdatum: 9. Februar 2009

Freue mich auf: Game of Thrones: Season 8, Independence Day 3, Narcos: Staffel 3, Stranger Things: Staffel 2, Ash Vs. Evil Dead: Staffel 3

  • Nachricht senden

43

Montag, 18. Dezember 2017, 09:32

Snoke wegrasiert, grandios. Endlich was mutiges, nie gesehenes was man erst für 9 erwartet hätte.


Erklärt auch deine " 8/10-Wertung"... :D

Mutig? Die haben in Episode 7 einen neuen Bösweicht eingeführt, der halt als Projektion "cool" ausgesehen hat. In 4 Jahren hat man keine passende Backstory finden können, also murkst man den "Bösen" einfach wieder ab und verkauft es als "mutig"... :thumbsup: :check:
"Ich habe Affen im Zoo kämpfen sehen, da ging es geordneter zu!"

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

44

Montag, 18. Dezember 2017, 11:03

Um es relativ kurz zu halten: Ich fand den Film großartig. Richtig, die Szene im Casino war etwas zu lang, ansonsten wurde ich sehr gut unterhalten.
Mutig und/oder sehr schön:

-Vernichtung von Snoke, "übermäßiger Fanservice" aus dem Vorgänger damit schön weggesäbelt. Damit einher geht auch der Tod von Luke
-Neue Nutzung der Macht und die Beziehung zwischen Rey und Ren
-Klassische Designs gekonnt weiterentwickelt (Wächter von Snoke, neue AT-AT etc.), sehe dies als "Fanservice" auf einem angemessenen Level
-Eindeutige "Pro-Tier"-Botschaften in diversen Szenen
-alle Szenen mit Leia haben mir sehr gut gefallen :love: ;(
-Story wird wohl weiterlaufen ohne die klassische Ausbildung zwischen Meister und Schüler, da Luke tot ist

Nicht so dolle:
-Laura Derns Haarfarbe (sah aus wie ausgewaschenes lila)
-Sinn und/oder Länge der Casinoszene ist wie gesagt diskutabel
-Unverständnis warum die Jedi-Bücher am Ende doch nicht zerstört waren!?!?

Insgesamt finde ich, dass der Film ein großer Schritt in die richtige Richtung ist. Loslösung von dem üblichen ohne "Star Wars" dabei aus dem Blick zu verlieren.

9/10
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 628

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

45

Montag, 18. Dezember 2017, 11:28

Das mit den Büchern war Yoda. Vermute ich zumindest. Wenn der die Jedi-Version der Sith-Blitze im Tode drauf hat, bekommt der auch vorher Bücher auf den Falken geliefert. Und wenn es via Alien-Nonne war.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

46

Montag, 18. Dezember 2017, 11:50

Hatte Yoda nicht vorher gesagt, dass es an der Zeit für Luke ist, sich von den Büchern zu trennen?
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 628

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

47

Montag, 18. Dezember 2017, 11:57

Yoda brabbelt doch eh wirr.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

48

Montag, 18. Dezember 2017, 12:03

Wie toll war es eigentlich, Yoda wieder als Puppe und mit der (oder einer ähnlichen?) deutschen Stimme der alten Trilogie zu haben :love:
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 628

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

49

Montag, 18. Dezember 2017, 12:08

Im O-Ton noch geiler, aber ja, herrlich. :love:
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

50

Montag, 18. Dezember 2017, 12:20

Ich glaube, in der Reihe vor mir saßen Zuschauer, die nur die Filme ab 1999 kannten. Und die schauten sich ganz verwundert an, warum Yoda so komisch aussieht und so durchgeknallt wirkt. :check: Ist wohl wirklich eine Frage, wie man Star Wars kennen gelernt hat. Ich fand es großartigst.
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

51

Montag, 18. Dezember 2017, 12:32

Oh mein Gott! Waren das Kinder? Oder wie oder was oder warum kann man dur die Prequel-Trilogie kennen!?

Habe vor der Sichtung von VIII noch mal alle Filme inklusive Rouge One in der richtigen Reihenfolge geschaut und bin weiterhin begeisterter Fan von dem Gesamtwerk (auch von den Prequels :P ).
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

52

Montag, 18. Dezember 2017, 12:40

Die wirkten wie Anfang 20. Aber kann auch nur Vermutungen aufgrund der Blicke von denen anstellen. Die haben sich so herrlich verdutzt angeschaut, dass ich es nicht ignorieren konnte :ugly:

Schlimmer waren aber die beiden Mädchen zwei Reihen hinter uns, die sich bei allen Macht-Konversationen zwischen Kylo und Rey abgeiern mussten. Störende Gören :wacko:

Ja, in der Vorstellung gestern konnte man gut sehen, dass der Film spaltet. Viele waren begeistert, aber einige gelangweilte und unruhiger werdende Stimmen konnte man auch vernehmen.
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Teddy Duchamp

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 202

Registrierungsdatum: 25. März 2011

  • Nachricht senden

53

Montag, 18. Dezember 2017, 12:47

Hm, ich glaube ja das es vielen einfach schwer fällt sich von dem Ursprünglichen zu trennen. Mein bester Freund ist Fan seit frühester Kindheit (und wird jetzt 40). Ihn hat VIII total verwirrt und er weiß nicht wie er ihn finden soll. VII gefiel ihm hingegen noch weit besser, während ich ihn nur "gut" finde. Zuerst wurde der ganze "Fanservice" irgendwie verteufelt und jetzt wo endlich mehr darauf gepfiffen wurde, scheint das auch nicht richtig zu sein. Star Wars Fans machen es einem wirklich nicht leicht :rolleyes:
"Auf keinen Fall kann eine Comicfigur einen echten Typen schlagen!"

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

54

Montag, 18. Dezember 2017, 13:15

Und würden dir jetzt sagen, dass du das so nicht sagen kannst :D
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 547

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

55

Montag, 18. Dezember 2017, 13:35

@Schriftrollen und Yoda
Das war recht subtil im Original sagt Yoda, dass in den Schriftrollen nichts steht was Rey nicht schon weiß. Yoda wusste, dass Rey sie schon geklaut hatte.

Alles in allem kann ich den negativen Stimmen hier nur zustimmen. Der Film war mal so gar nichts!

Positiv:
+ Snokes Tod und der Lichtschwertkampf.
+ Rose Charaktereinführung (in Teilen).
+ Die visuellen Eindrücke auf dem Wüstenplaneten (Ketchup rot/weiß).
+ Lukes Beinahemord an Ren.
+ Jedibesenkind.
+ Kylo Ren.

Das wars!

Negativ (oh boy!):
- Snokes Tod. Der "Bösewicht" wurde nie richtig etabliert und jetzt ist er tot? Wo war es ein "mutiger" Schritt ihn zu entsorgen? Warum sollte ich das als mutig empfinden? Er hatte keinen Backround, er wirkte nicht bedrohlich, ich hatte keinen Bezug zu ihm. Er war einfach austauschbar.
- Der gesamte Finn/Rose Storyarc. Ich mochte Rose aber sie und Finn haben keine wirkliche Chemie und ich verstehe auch nicht ihre Charakterentwicklung. Nun gut, ich verstehe sie schon aber sie ist hallt einfach nicht gut.
- Veganerbotschaft mit den Porgs und den Renntieren. Juhu! Chewie ist nun Vegetarier und die Renntiere sind frei. Scheiss auf die Kinder die noch immer Sklaven sind!
- Alles mit Phasma. Wie hast du überlebt? Du warst in einer verdammten Sonne! Ach, eh egal. Du bist eh tot. Außer dein ständger Tod ist ein Runninggag. Wen kümmert es überhaupt?! Du hast keine Persönlichkeit.
- Del Toro. Warum hilfst du? Ach, anscheinend eh egal.
- Porgs!
- "mh.. It's salt!" Ja, weil ihr wisst, dass ihr wieder nur einen schon dagewesen Film kopiert und es Salz soooo viel besser macht.
- Der Humor war meist unpassend.
- Violethairadmiral. Warum sollte mich dein Opfer kümmern? Das war totaler Mist. Da hat meinen einen potentiellen Ersatz für Lea, sie hat sogar einen Konflikt mit Poe aber sie erhält kaum Substanz und ist dann auch schon tot. Was kümmerts mich? Für mich die Rebellenphasma.
- Wenn ein Hyperraumsprung so einen Schaden anrichten kann, warum wurde diese Technologie dann noch nicht als Waffe eingesetzt? Oder wiederspricht das irgendwelchen Regeln des Krieges? Sind die Rebellen jetzt Kriegsverbrecher?
- Alles mit Lea war schrecklich! "Thats not how the Force works!" wie Han so schön sagte. Was sollte dieser Mist?
- Poe und Husk sind unsagbare Idioten.
- Die Rebellen sind am Ende und alle lachen. Sorry aber bei "Empire strikes back" gab es wenigstens noch eine Flotte, eine Infrastruktur, Leute, Waffen, Ressourcen, einen Platz wohin sie gehen konnten aber sie haben nur noch den Falcon und gefühlt 40 Leute. Die Rebelllen sind keine Widerstandsgruppe wie die Resistance in Frankreich des 2. WK. Sie sind eine Armee und diese wurde komplett aufgerieben. Der Begriff Resistance hat schon in Episode 7 keinen Sinn mehr ergeben und jetzt ist sie praktisch vorbei. Trotzdem lachen alle! Wo war die Schwermütigkeit die mit sowas einhergehen sollte? Versteht mich nicht falsch aber das war ein totales Desaster! The First Order hat NICHTS verloren was sie nicht problemlos ersetzen könnte, da sie eine Infrastruktur haben und Snoke eh sinnlos war aber die Rebellion hat das nicht. Aber das wäre Disney a zu schwermütig. Verdammter Mist, Disney könnte ein Holocuastdrama machen und am Ende lachen alle, da sie ja irgendwie überlebt haben: "Puhh! War ganz schön knapp aber jetzt ist ja alles wieder gut." - "Millionen sind tot! - "ICH SAGTE ALLES IST GUT, LÄCHLE VERDAMMT!"
- Die Bomber am Anfang... Ein solcher Bomber kann einen Dreadnought alleine zerstören? Star Wars du machst dich gerade lächerlich. Außerdem, fallende Bomben im All? Star Wars hat seine eigene Physik aber selbst hier wurden in Star Wars schon Regeln eingeführt und da hat man einfach mal drauf geschissen.
- Macht kann alles. Jedis sind Götter. Amen!
- Die Kanone auf dem Planeten und so ziemlich alles drumherum... Ätzend! Warum konnte ein Sternenzerstörer nicht einfach über dem Ding schweben und es von oben zusammenschießen? In Rogue One haben wir doch schon gesehen das die das können.
- Warum diese Sandgleiter? Warum?
- Warum sind Ben und Luke eigentlich nochmal genau verfeindet? An der Ideologie kann es nicht mehr liegen, sie hatten am Ende die Gleiche. Luke wollte die Jedi sterben lassen, Ben will alle sterben lassen und hat damit auch recht. Es wird ja jetzt schon der alte Plot aufgewärmt.
- Reys Eltern sind keine Niemande. Wäre toll wenn doch aber dann haben sie keine Wendungen mehr für den letzten Teil. Ben hat sicherlich gelogen.
- Finn ist eigentlich nur noch ein Witz, ähnlich wie Jar Jar Binks. Toller Umgang mit Minderheiten in Star Wars...
- Klischeehaftes Liebesdreieck, Viereck oder gar Fünfeck. Finn, Rose, Rey, Kylo und jetzt sicherlich noch Poe. Am Ende landen warscheinlich landen am Ende noch Finn und Kylo in der Kiste, weil halt eben.
- Zu viel Fanservice mit Luke. Astralprojektion - nette Idee aber warum waren dann die Würfel noch so lange da und warum macht man das alles nur um Luke als solchen badass darzustellen? Yoda war ja mal totaler Fanservice. Das war einfach alles zu viel. Lukes Theme und sein Blick auf den Horizont hatten was und waren ein schönes Abschluss für ihn aber es war Leas Zeit zu gehen und nicht Lukes.
- Ich sehe einfach kommen, dass wir nichts mehr groß zu erwarten haben.

Es würde noch mehr geben aber mir fehlt die Zeit...
¯\_(ツ)_/¯

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Woodstock« (18. Dezember 2017, 13:50)


frost

segmentation fault

Beiträge: 1 425

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Freue mich auf: remake von avatar

  • Nachricht senden

56

Montag, 18. Dezember 2017, 13:49

woodstock hat mit jedem punkt recht. unfassbar.
i'd buy that for a dollar

Driver

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2014

Freue mich auf: den nächsten Kinobesuch ;-)

  • Nachricht senden

57

Montag, 18. Dezember 2017, 13:50


Und ich nicht, wie man ihn als so schlimm ansehen kann. Und da wären wir wieder. Verschiedene Meinungen und Sichtweisen und so. Macht die Welt spannender. Nicht nur die der Filme :)
Naja da wäre zum einen das die Hintergünde von Rey und Finn immer noch nicht beleuchtet wurden(WTF!?!), die erste Ordnung ein nicht ernstzunehmender und nicht bedrohlicher Haufen ist, eine richtige Handlung kaum vorhanden ist, ernste o. epische Momente teilweise ins Lächerliche gezogen werden(Finn im Koma, Lichtschwertübergabe), wieder einmal viel von der ersten Trilogie oder anderen SW Filmen kopiert wurde(Roter Saal,fehlende Eigenständigkeit), sinnlose Nebenstory(Casino), Marry Poppins Leia.

Wie gesagt das Alles wurde durch die tolle Optik und die Aktion teilweise kaschiert aber letztendlich hatte der Film Baustellen an jeder Ecke. Er fühlt sich eben auch so leer an, weil Rey und Finn einfach keine Tiefe besitzen und man so kaum mit Ihnen mitfühlen kann oder sich für ihre Zukunft interessiert.

"I don't sit in while you're running it down. I don't carry a gun. I drive."


Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 815

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

58

Montag, 18. Dezember 2017, 13:55


- Die Bomber am Anfang... Ein solcher Bomber kann einen Dreadnought alleine zerstören? Star Wars du machst dich gerade lächerlich. Außerdem, fallende Bomben im All? Star Wars hat seine eigene Physik aber selbst hier wurden in Star Wars schon Regeln eingeführt und da hat man einfach mal drauf geschissen.


Da darf man in allen Sci-Fi Serien nicht zu genau hinsehen. Nur schon dass sie überhaupt die Leiter runter fällt, oder die Fernbedienung zu ihr runter fällt ist ja quatsch, da ist der Schritt zu den "fallenden Bomben" auch nicht mehr so gross :)
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Shins

Super Moderator

Beiträge: 4 294

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Freue mich auf: Power Rangers!

  • Nachricht senden

59

Montag, 18. Dezember 2017, 14:13

Rey und Finn immer noch nicht beleuchtet wurden(WTF!?!)
Reys Hintergrund wurde durchaus etwas mehr beleuchtet. Das, was da zum Vorschein kam, hat nur eben nicht allen geschmeckt.

die erste Ordnung ein nicht ernstzunehmender und nicht bedrohlicher Haufen ist
Ja, großartig! Ein Haufen von Leuten, die dem legendären Imperium nacheifern und sich dabei verrennen. Endlich sehen wir von allen Seiten Fehlern.

eine richtige Handlung kaum vorhanden ist

Doch, war vorhanden. Hat sich diesmal nur mehr mit den Charakteren und moralischen Fragen beschäftigt. Und hat so eine Kleinigkeit gemacht, wie die zweifellose Unterteilung von gut und böse, hell und dunkel in Frage zu stellen. Davon ab: Auch in der alten Trilogie ließ die Handlung teils zum Wünschen übrig bzw war recht simpel, wenn man den Blick von den Details auf das Große und Ganze richtete.

ernste o. epische Momente teilweise ins Lächerliche gezogen werden(Finn im Koma, Lichtschwertübergabe)

Da kann ich total verstehen, dass das viele doof fanden. Das ist wirklich Geschmackssache, eine Antwort auf die Frage, ob man das darf oder nicht kann es nicht geben (und das ist gut so). Gerade den unterwanderten Moment der Lichtschwertübergabe fand ich fantastisch! War ein toller wtf Moment, zeigte aber auch grandios, was aus Luke geworden ist (in 30 Jahren und bei all den Geschehnissen in der Zwischenzeit wird man eben auch mal etwas anders). Vergleich mal den Charakter von Yoda zu Zeiten der Klonkriege und dann zu der Zeit, als Luke bei ihm Training bekam ;)

wieder einmal viel von der ersten Trilogie oder anderen SW Filmen kopiert wurde(Roter Saal,fehlende Eigenständigkeit)

Ich fand, dass sich das hier sehr in Grenzen hielt und wesentlich weniger als bei Episode 7 war. Aber selbst da empfand ich es ja noch so gerade als ok. Oder mit anderen Worten: Störte mich nicht.

sinnlose Nebenstory(Casino)

Ja, das stimmt. Obwohl ich auch in dieser Story einiges genossen habe. (Del Toro, die Atmosphäre des Casino Planeten, BB8).

Marry Poppins Leia.

Ja, das war schlicht und einfach doof.
Meine Kurzfilme, Musikclips und andere Videoprojekte: https://www.youtube.com/channel/UCfq8sD3GrgPEqoIvBZeQAsA

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 628

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

60

Montag, 18. Dezember 2017, 14:27

Leia im All fand ich toll. Gänsehaut!
Da sah man was sie für Macht-Potenzial hatte.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen