Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

  • »Dr Knobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 667

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:53

Wer die Nachtigall stört ~ Gregory Peck

Eine amerikanische Kleinstadt zur Zeit der Depression: Eine weiße Frau beschuldigt einen Schwarzen der Vergewaltigung. Schon vor der Verhandlung scheint das Urteil festzustehen und nur der engagierte Anwalt Atticus Finch ist bereit, den Angeklagten zu verteidigen. Plötzlich wenden sich seine Freunde von ihm ab und der Hass der ganzen Stadt schlägt ihm entgegen. Doch Finch lässt sich nicht einschüchtern und gewinnt damit den Respekt und die Bewunderung seiner beiden Kinder.

Regie: Robert Mulligan
Darsteller: Gregory Peck, Mary Badham, Phillip Alford, Robert Duvall, John Megna,

https://www.youtube.com/watch?v=rLanifQi4l8

Was für ein warmherziger, schöner Film. Toll gespielt und geschrieben, Peck habe ich nie wieder so gut gesehen. Die Storyzusammenfassung mag einen falschen Eindruck erwecken, da es nur am Rande um die Verhandlung geht. Die Beziehung zwischen dem Anwalt und seine Kindern steht ebenso im Mittelpunkt, wie die Stimmungslage der damaligen Zeit. Erwartet man also eine wuchtige Gerichtsschlacht wie in "Eine Frage der Ehre", dürfte man enttäuscht sein.
Toller Film, dem die Jahrzehnte kaum etwas anhaben konnten.

9/10

Jay

campt am Camp Crystal Lake

Beiträge: 35 227

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War, Wheel of Time Serie

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Januar 2018, 18:07

Ja, der ist hervorragend. Peck war ja auch ein wirklich wandlungsfähiger Darsteller. Man vergleiche ihn nur mal hier, mit ihm als Captain Ahab in Moby Dick, mit Ein Herz und eine Krone und mit Die Kanonen von Navarone.

Der Film ist ein gelungener Appell an Menschlichkeit und Aufrichtigkeit, ich finds auch clever, dass die Kinder miteinbezogen werden,
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 004

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:08

Jau, Film als auch die Romanvorlage von Harper Lee sind spitze und zurecht gefeierte Klassiker.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen