Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

tramp87

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

  • Nachricht senden

21

Freitag, 26. Januar 2018, 00:05

Vorhin im Kino gesehen. Einfach eine hervorragende Geschichte. Grandiose Schauspieler. Tolle Philosophie. Geniale Dialoge.

Würde dem Film 8,5-9 Zwerge geben.
perception is the way individuals gain knowledge about their environment

22

Montag, 29. Januar 2018, 11:58

Toller Film!
Martin McDonagh schafft es wirklich gekonnt die Balance zwischen Drama und Humor zu halten. Dabei muss man nicht auf den trockenen Humor und den Dialogwitz von IN BRUGES und SEVEN PSYCHOPATHS verzichten. Das Publikum hat das wohl manchmal nicht so verstanden und wollte dann Witz entdecken wo keiner war, aber das kreide ich dem Film jetzt mal nicht an. Das Drehbuch ansich ist stark und toll inszeniert und auch das Darsteller-Trio aus Frances McDormand, Sam Rockwell und Woody Harrelson überzeugt durch die Bank weg. Vor allen die beiden männlichen (mehr oder weniger) Nebendarsteller muss man da hervorheben. Beide würde man anfangs ganz anders einschätzen, doch sie spielen interessante Figuren, die auch beiden mal abseits ihres sonstigen Repertoires eine Bandbreite zum Spiel geben.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 543

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

23

Montag, 29. Januar 2018, 17:22

Wäre dieser Film kein Film sondern Tennis, dann wäre es ganz großes Tennis.

9/10
¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 2 580

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Januar 2018, 17:29

Ganz großartiger Film! Bis auf eine Szene

Spoiler Spoiler

das mit dem CGI Reh... versteh nicht warum so "unnötige" Szenen im Film bleiben wenn man das Reh nicht gut umsetzen kann...
war der Film wirklich von Vorne bis Hinten super!

9,5/10 Schnauzern :thumbup:
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

25

Montag, 29. Januar 2018, 17:37

Da hast du Recht. Ja die Szene ansich hat ihre Daseinsberechtigung, aber auf diese Art reißt sie einfach auch sehr raus aus dem Geschehen und das muss wirklich nicht sein.

Cartman

of the Dead

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 30. August 2008

  • Nachricht senden

26

Montag, 29. Januar 2018, 19:04

Spoiler Spoiler

Das Reh war wirklich auffällig.


Der Film an sich aber klasse!

Ich glaube übrigens nicht, dass

Spoiler Spoiler

die Beiden den Kerl umlegen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shins« (29. Januar 2018, 19:31)


tramp87

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 060

Registrierungsdatum: 10. Februar 2008

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 30. Januar 2018, 01:35

Die Leute, die das CGI für das Reh gemacht haben, waren bestimmt dieselben Vögel wie bei the walking dead. Verstehe auch nicht, wie es teurer sein kann, ein echtes Reh da hinzustellen als extra eins am Computer zu entwerfen... okay. Bei der Qualität beantwortet sich die Frage von alleine.
perception is the way individuals gain knowledge about their environment

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 169

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 30. Januar 2018, 08:49

Warum sind miese CGI-Hirsche/Rehe so ein Ding in Hollywood? :/ The Ring 2, A Cure for Wellness, Walking Dead und noch ein paar die mir grad nicht namentlich einfallen wurden auch schon davon geplagt. Bei Ring seh ich es ja theoretisch noch ein (auch wenn es die Szene unfreiwillig saukomisch gemacht hat), aber beim Rest wäre es wirklich nicht so schwer gewesen, da einen echten hinzustellen.

Ansonsten freu ich mich auf Billboards.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 072

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 30. Januar 2018, 11:12

Vielleicht werden in den USA keine Rehe/Hirsche gezüchtet wie bei uns. Wegen Bamby-Syndrom oder so... :huh:
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 435

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. Februar 2018, 01:39

Der Film wär fast an mir vorbei gegangen hab garnicht mitgekriegt das der Brügge Macher was neues gemacht hat, bis ich letzte Woche über den Trailer auf Facebook gestolpert bin...zum Glück!
Sein bester Film bisher. Ernstere Story als seine beiden anderen Werke, im Kern ein ernstes Drama umhüllt von seinem typischen schwarzen Humor und getragen von interessanten ganz starken Figuren. Francis McDormand fand ich extra klasse, die würd von mir direkt ein Oscar kriegen, alle anderen waren aber auch sehr gut.

9/10

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 169

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

31

Freitag, 2. Februar 2018, 12:04

Sehr guter Film. Haben den in einer Gruppe zu zehnt gesehen und waren alle sehr positiv gestimmt. Wie bei Brügge zieht sich auch hier Schuld als bestimmendes Thema durch den Film, allerdings recht anders behandelt.
Burwells Musik ist wieder on point, Drehbuch, Darsteller, alles top. McDonagh weiß einfach wie man interessante Filme macht.

Ich habe nur zwei Kritikpunkte:

Spoiler Spoiler

1. Diese CGI-Hirschkuh.
2. Das offene Ende. Bin von sowas generell selten Fan. Einige in der Gruppe fanden das Ende mutig und genau richtig, aber für mich fühlte es sich an als hätte man nicht wirklich gewusst, wie man die Geschichte beenden sollte. Was ja in sich schon auch zur erzählten Geschichte passt, aber es entlässt einen eben recht unbefriedigt zurück, wenn quasi alle Fäden offen liegen gelassen werden.


Kein neuer Brügge, aber der ist in meinen Augen eh unerreichbar und das versucht Billboards gar nicht zu sein.

8,5/10
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Jay

dabbt gerade hart

Beiträge: 35 178

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Black Panther, The Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

32

Freitag, 2. Februar 2018, 18:09

Klingt ja super, bin sehr gespannt drauf. ^^

Muss ja sagen, dass ich Sieben Psychopathen nicht ganz so witzig und durchtrieben unterhaltsam fand wie Brügge. Konzept und Besetzung spitze, einige Momente durchaus amüsant, insgesamt hats mich aber bisl kalt gelassen. Hier scheints besser geworden zu sein.
"I did not hit her, it's not true! It's bullshit! I did not hit her! It's not true. (*throws water bottle) Oh, hi Mark!"
"You invited all my friends. Good thinking!"
"Oh, hi, Johnny. I didn't know it was you. "
*throws football*
"Ha ha ha. What a story, Mark."

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 435

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

33

Freitag, 2. Februar 2018, 18:57

Die 7 Psychopathen fanden doch die meisten eher enttäuschend, ich fand den auch nicht so gut, zu gewollt kultiges Tarantino trifft Coen Brothers durcheinander das nicht richtig zündete.
Der hier ist wieder sehr viel besser und hat mit den 7 Psychos zum Glück wenig gemein.

Empfand das Ende eigentlich jemand noch so wie McKenzie? Ich fands gut.

Spoiler Spoiler

kann aber auch nicht sagen warum McDonagh die Geschichte an diesem Punkt beendet, dafür müsste ich mir den Film vielleicht nochmal ansehen. Für Sam Rockwells Figur ist der weitere Verlauf egal weil Sie ihre Entwicklung schon genommen hat aber McDormands hat noch keinen richtigen Abschluss, soll man als Zuschauer nur darüber nachdenken was für Folgen, die Rache oder die nicht Rache an dem ersatz Vergewaltiger für ihen Charakter hätte oder steckt noch mehr dahinter? Oder wusste man wie McKenzie glaubt vielleicht wirklich nicht wie man den Film zu ende bringen sollte und lässt den Film nur aus unentschlossenheit offen enden. :check:

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 169

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

34

Freitag, 2. Februar 2018, 19:09

Spoiler Spoiler

Naja, ich will McDonagh eigentlich nicht unterstellen, einfach nicht weitergewusst zu haben. Ich meine nur es fühlt sich unbefriedigend an und kann dadurch den Eindruck erwecken. Denn Rockwells Charakter hatte wie du sagst den Film über eine Entwicklung durchgemacht, aber grade bei der Hauptfigur von McDormand blieb einfach sehr viel ungelöst.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 543

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

35

Freitag, 2. Februar 2018, 20:26

Spoiler Spoiler

Naja, ich will McDonagh eigentlich nicht unterstellen, einfach nicht weitergewusst zu haben. Ich meine nur es fühlt sich unbefriedigend an und kann dadurch den Eindruck erwecken. Denn Rockwells Charakter hatte wie du sagst den Film über eine Entwicklung durchgemacht, aber grade bei der Hauptfigur von McDormand blieb einfach sehr viel ungelöst.

Spoiler Spoiler

Wie so oft im Leben und besonders bei solchen Mordfällen.

Ein "Happy" End wäre zu viel gewesen.


Ich war mit dem Ende absolut zufrieden. Ich saß im Kino und dachte mir:"Und jetzt Schwarz!" und da kam der Abspann. Ich hätte es ebenso gemacht.
¯\_(ツ)_/¯

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 169

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

36

Freitag, 2. Februar 2018, 20:33

Spoiler Spoiler

Ich wollte kein Happy End. Nur dass der Film halbwegs rund beendet wird und nicht einfach mittendrin aufhört. Offenes Ende kann auch sehr fein sein, siehe Brügge, aber dieses einfach stoppen liegt mir nicht.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Ganz neues Musikvideo!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »McKenzie« (2. Februar 2018, 20:40)


37

Samstag, 3. Februar 2018, 09:25


Ich war mit dem Ende absolut zufrieden. Ich saß im Kino und dachte mir:"Und jetzt Schwarz!" und da kam der Abspann. Ich hätte es ebenso gemacht.


Absolut. dito! :)

Ormau

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 195

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Freue mich auf: M:I-6, JW2, Oscar Verleihung

  • Nachricht senden

38

Samstag, 3. Februar 2018, 09:32

Ersteinmal: ich fand den Film brilliant. Und ich mochte Brügge überhauptnicht, und hatte anfangs noch starke bedenken deswegen.

Das ENDE fand ich ebenfalls perfekt. Denn

Spoiler Spoiler

den eigentlichen Mörder haben sie nicht gefunden, aber sie werden ja die Mutter/Eltern eines anderen Mädchen rächen und dessen Mörder zu strecke bringen. Das ist ja auch eine gewisse genugtuung/gerechtigkeit.

Ich hätte mir gut folgende Szene im Abspann vorstellen können: Die Tür geht auf, Sie erkennt den Typ (da er sie im Laden ja bedroht hatte), neigt ihren Kopf zu Rockwells Charakter und nickt. BOOM, beide drucken ab. Und der Abspann läuft weiter.

Auch ohne diese Szene, läuft die szenerie in meinen Augen darauf hin.


Und noch eine andere Frage zum Ende:

Spoiler Spoiler

Ob die Mutter von Rockwells Charakter zeitgleich in Frieden "eingeschlafen" ist, und Er nun auch irgendwie erlöst ist und ruhigen gewissens sein Leben aufs Spiel setzen kann, in dem er auf Mörderjagt geht.
------------------------------------------------------------------------x

sunshine86

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2014

Freue mich auf:

  • Nachricht senden

39

Samstag, 3. Februar 2018, 10:02

Also ich finde es wirklich schade das der Film in keinem UCI Kino in meiner Nähe läuft. Hätte ihn so gerne gesehen :( allgemein finde ich es echt traurig das Filme die wohl nicht massentauglich sind nur limitiert laufen. Dabei sind solche Filme wie "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" gerade am interessantesten.

Kylar_Stern

Expendable

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 22. Mai 2016

  • Nachricht senden

40

Montag, 5. Februar 2018, 21:49

Spoiler Spoiler

Für mich hat der Film ein geniales Ende! Ich denke, dass die Story im Vordergrund nicht die "Jagd" nach dem Mörder der Tochter an sich ist, sondern die Geschichte der Mutter, wie man mit einem solchen Ereignis umgeht. Am Anfang findet Sie Hoffnung durch die Idee der Billboards, und für diese Hoffnung kämpft sie. Aber eigentlich geht es ihr nicht primär darum, dass der Mord aufgeklärt wird, vor allem da die Wahrscheinlichkeit eben unglaublich gering ist, sondern darum irgendwie mit dem Ereignis umgehen, oder gar abschließen zu können.

Daher finde ich das Ende so stark. Der Mörder ist nicht gefunden. Er wird auch nie gefunden, aber trotzdem hat sie es geschafft am Ende ihren Frieden damit zu finden. Kurz vorher sagt Dixon noch zu Hayes, dass Sie nie lächelt. Verständlich nach so einem Ereignis. Aber als sie mit ihm im Auto sitzt, lächelt sie dann doch. Manche Schreckensnachrichten kann man nicht verstehen, wieder gut machen, oder gar verstehen. Aber man kann sie akzeptieren und trotz allem da durch damit abschließen. Ohne dieses Lächeln hätte mich das Ende vielleicht gestört, aber so finde ich es für diesen Film perfekt.


Unglaublich toller Film! Mit starken Schauspielern, starken Dialogen und keine Szene, die nicht irgendwie einen Eindruck bei einem hinterlässt.

9/10

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen