Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

Serial Watcher

  • »Clive77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 946

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:24

Neue Star Wars Trilogie von den Game of Thrones Machern!

Hat nichts mit Rian Johnsons geplanter neuer Trilogie zu tun. David Benioff und D.B. Weiss (Game of Thrones) sollen eine andere, neue Trilogie aus dem Star Wars Universum auf die Beine stellen, die nichts mit der Skywalker-Saga zu tun haben soll. Quelle: Deadline.

Noch steht nicht fest, wann die drei Filme kommen sollen. Ein paar Worte von den Verantwortlichen:

Zitat

“David and Dan are some of the best storytellers working today,” Lucasfilm president Kathleen Kennedy said in making the announcement on StarWars.com. “Their command of complex characters, depth of story and richness of mythology will break new ground and boldly push Star Wars in ways I find incredibly exciting.”


Zitat

Said Benioff and Weiss: “In the summer of 1977 we traveled to a galaxy far, far away, and we’ve been dreaming of it ever since. We are honored by the opportunity, a little terrified by the responsibility, and so excited to get started as soon as the final season of Game of Thrones is complete.”


Yay, mehr Star Wars! Oder doch nay?
Nächstes Thema für Clive's Crazy Corner? Abstimmung hier.

(die Abstimmung wird noch eine Weile laufen - zum Tippen komme ich vermutlich erst gegen Ende Mai...)

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 614

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:28

Trilogie, dann Trilogie, dazu Trilogie, dazu ne Anthology... Wie viele Krieg der Sterne ergibt das noch gleich?
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Diego de la Vega« (6. Februar 2018, 22:38)


Slevin

Goodfella

Beiträge: 4 117

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: Billions S3, Westworld S2, Mayans MC, Game of Thrones S8, True Detective S3

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Februar 2018, 22:55

Wenn die so weitermachen gibt es bald drei Star Wars Filme pro Jahr...

Positiv ist auf jeden Fall, dass beide Trilogien neue eigenständige Geschichten erzählen und da beide recht kurz hintereinander angekündigt wurden, vermute ich, dass beide Geschichten zumindest in weit auseinanderliegenden Epochen angesiedelt sein werden.

Könnte mir gut vorstellen, dass die beiden was zur Zeit der alten Republik erzählen und Johnson dafür seine Jedikids nach der Skywalker-Saga ins Rennen schicken wird.


Ein bissl Overkill ist es grad aber schon...
Take car. Go to Mum's. Kill Phil. Grab Liz. Go to the Winchester. Have a nice cold pint and wait for all this to blow over.

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 658

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Februar 2018, 23:59

Frage mich auch wie sie das takten wollen, wenn da zwei Trilogien parallel zu einander laufen und dazwischen noch Anthologie-Filme!? Eine gute Sache hätte es: die zusammenhängenden Filme sind dann wohl im Dreijahresabstand zu einander, was den Produktionen (und vor allem den Drehbuchautoren!!!) mehr Zeit verschaffen sollte was ordentliches und kohärentes abzuliefern... aber Vermutlich wird diese Zeit jedoch eher genutzt um sich in fragwürdigen dramaturgischen Entscheidungen und Streitereien zu ergehen, die das Ergebnis zu halben Desastern machen. Rückblickend hat Episode 8 trotz starker Aspekte ziemlich verkackt (ich hoffe Johnson wollte damit nur Abrams und Kennedy trollen) und der Trailer zu Solo und alles drum herum lässt auch nicht grade Vorfreude aufkommen. Ich fürchte das wird der erste SW Film bei dem ich mir den Kinobesuch sparen werde. Wenn das so weiter geht, sehe ich keinen Grund SW noch weiter zu verfolgen. Da müssen die GoT-Fuzzies und Johnson und vor allem Kathleen "die Pfeife" Kennedy sich schon ordentlich am Riemen reißen und einen vernünftigen Plan schmieden, um die ganze Sache noch irgendwie erneut interessant zu bekommen.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Butch

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 436

Registrierungsdatum: 5. Juni 2012

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Februar 2018, 00:22

Oh je, nee bitte nicht. Zu viel ist zu viel. Die sollen erstmal eine richtig gute Trilogie hinbekommen bevor die anfangen gleich zwei weitere in Auftrag zu geben...

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 546

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Februar 2018, 00:42

ENOUGH ALREADY! :wand:

Stop that madness! :cursing:

Disney wird größenwahnsinnig, oder? Das gibt das Star Wars Universum und die Kreativität der Autoren doch gar nicht her. Sie kopieren doch jetzt schon alles von den vorherigen Filmen.
¯\_(ツ)_/¯

Cartman

of the Dead

Beiträge: 793

Registrierungsdatum: 30. August 2008

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Februar 2018, 01:30

ENOUGH ALREADY! :wand:

Stop that madness! :cursing:

Disney wird größenwahnsinnig, oder? Das gibt das Star Wars Universum und die Kreativität der Autoren doch gar nicht her. Sie kopieren doch jetzt schon alles von den vorherigen Filmen.



Im Gegenteil: Das Star Wars Universum gibt noch so einiges her.

Die Sorge nach der Kreativität und Abgrenzung von Wohlbekanntem erscheint hingegen nicht völlig unbegründet. Ich kann mir nicht recht vorstellen, dass Disney eine neue Trilogie ohne Jedi, quatschende Droiden, einem Bösewicht in Schwarz, Wüstenplaneten und Imperium/ Neue Ordnung oder wie auch immer produzieren wird.

Constance

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 20. April 2009

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Februar 2018, 02:07

Natürlich gibt die Marke viel mehr her, genauso, wie Lotr nur ein epos von vielen ist. Nur ist die SW-Marke nicht so ausgerichtet. Da man sich in der alten Republik wahrlich austoben könnte und dabei altbekanntes präsentieren kann, ist das definitiv eine, wie ich finde, tolle Möglichkeit. Ob genutzt? Ich hoffe es, das wäre etwas, was mich ins Kino holt. Bei neuen Produkten wird immer der Wiedererkennungswert der SW Saga einfließen müssen, zumindest bei Disney.
Leite mich.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 988

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Februar 2018, 07:13

Die bringen einfach 6 Jahre abwechsent einen Teil der jeweiligen Trilogie ins Kino. Die Spin Offs pausieren, wovon ich sogar meine schon gelesen zu haben.
Trotzdem könnte jedes Jahr Star Wars plus Serie too much sein.
Was mich allerdings auch freut ist, dass beide Trilogien Neuland betreten sollen. Ganz neue Figuren, Planeten,Geschichten - da hab ich Bock drauf.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 044

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Februar 2018, 08:52

Lieber eine Trilogie von den beiden als von dem Star Wars 8 Verkacker! Ach wenn es so langsam mit den angekündigten Serien etwas sehr viel werden könnte. Ich fühl mich jetzt schon SW-mäßig etwas überfüttert. Na, aber ist doch schön, denn wechseln wir uns wohl demnächst im Dezember mit den beiden Trilogien ab, während alle 2 Jahre im Mai eine Star Wars Story erscheint. Ach ja wie schö...schnarch...
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

11

Mittwoch, 7. Februar 2018, 08:52

Also dieses Horror-Szenario - 3 Filme im Jahr, mehrere Serien - das haben wir doch aktuell mit Marvel. Und das liegen ja alle größtenteils auf einer Zeitlinie und abgesehen von GUARDIANS OF THE GALAXY und mit Abstrichen THOR auch immer auf der Erde. Ja die Marvel-Serien werden größtenteils unabhängig der Filme geführt, aber bei STAR WARS wäre ja das womöglich noch autonomer, da unterschiedliche Zeitepochen zum Beispiel.
Ich denke man ist da gegenüber Disney gerade noch so skeptisch, weil sie bisher nur in der Skywalker-Linie hoch und runter laufen, aber ich denke sobald man sich davon wirklich loslöst, kann da auch parallel was in Kino und Fernsehen laufen.

Und Hand aufs Herz. Wer hat von Disney weniger als das erwartet? STAR WARS ist ihre stärkste Marke (neben Marvel), klar soll damit der Streaming-Dienst gepusht werden.
Selbige Taktik hat doch auch HBO mit GAME OF THRONES und Spin-Offs vor.

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 813

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Februar 2018, 09:15

Schade, ich hatte beim lesen des Titels gehofft dass sie Rian Johnsons entfernt haben...

Zur Masse an Filmen: Mir egal, ich seh mir bis auf weiteres alles an wo Star Wars drauf steht. Genau wie bei Marvel (TV Serien ausgenommen).
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

nachoz

of the Dead

Beiträge: 975

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2008

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Februar 2018, 10:10

Mich freut es.
Man kann noch etliches aus dem Universum erzählen.
Den beiden traue ich einiges zu.

Woodstock

Z-King Zombies

Beiträge: 21 546

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2008

Freue mich auf: auf den unaufhaltsam näherrückenden Wahnsinn...

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Februar 2018, 11:18

@Cartman und Constance
Ich finde, so wie Disney das Star Wars Universum behandelt, wirkt es unglaublich leer und ausgelutscht. Auch in den Büchern usw. Dreht sich immer alles irgendwie um das Imperium oder die Skywalkerfamilie + Anhängsel. Indirekt geht es immer irgendwie um beides...

Vielleicht bringt Disney mal die alte Republik aber dann müssen sie mehr können als Laser und Boom. Dann müssen sie thematisch ein wenig in die Richtung der Prequels gehen und das sehe ich bei Disney nicht passieren.
¯\_(ツ)_/¯

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen