Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

21

Montag, 16. April 2018, 06:23

Also würdest du schon sagen, dass der Saal ein quiet place war?
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Esum

Batman

Beiträge: 3 146

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

  • Nachricht senden

22

Montag, 16. April 2018, 09:26

Habe ihm am Freitag im Kino gesehen, in einem vollem Saal wo viele Nachos und Popcorn hatten. Die hat man die ganzen 90 Minuten essen hören und jedes einzelne Flüstern das war schon sehr nervig. Hat so auch den ganzen Film kaputt gemacht und ist so mit für mich eine klare Sache sich den Film nicht im Kino anzuschauen. Den der Film ist die meiste Zeit einfach unglaublich leise und wenn dann jemand Geräusche von sich gibt hört man nur noch die.

Sonst ist der Film eigentlich nicht schlecht nur er wird an ein paar Stellen doch sehr unlogisch. Mir hätte es mehr Gefallen wenn sie mehr auf das Davor eingegangen wären, denn das hat wirklich Potential.

So kann ich den Film nur 5/10 geben wegen dem schlechten Kino Erlebnis und ich weiß nicht ob man ihn auch ein zweites mal sehen kann.
▓░░░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓▓
▓▓░▓▓░▓░░▓░▓░░░░▓░░
▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓░
▓░░░▓░▓░░▓░░░░▓░▓░░
▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓

Cimmerier

vs. the World

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. April 2018, 12:19

Gestern, wie bereits erwähnt, im O-Ton gesehen. Wie erwartet auch ein sehr ruhiger Filmsaal. Wenn es mal komplett still geworden ist, hat man kurz jemanden Popcorn naschen hören. Das Kauen hat aber sofort aufgehört, so dass man den Film wirklich ungestört genießen konnte. Der Popcorn-Konsument hat sein Essen dann auch komplett sein lassen.

Mein Kumpel konnte dem Film nichts abgewinnen, der war zu sehr auf Logik aus. Kann ich durchaus nachvollziehen, mich hat es aber nicht gejuckt. Man muss sich auf die Ausgangssituation einlassen. Wenn man das "Warum" oder "Wieso" hinterfragt, kommt die ganze Prämisse arg ins Straucheln. Ich hingegen konnte mich einwandfrei auf den Film einlassen und habe ihn entsprechend genossen, auch wenn es ein paar Momente gab, wo die Logik doch arg strapaziert wurde. Find A Quiet Place aber durchaus mutig, nicht nur was die Inszenierung anbelangt, sondern auch in Hinblick auf die Figuren. Lediglich das Ende fand ich etwas plump, gerade der letzte Shot. Das hätte es nicht gebraucht.

Spoiler Spoiler

Musste beim Ende auch unwillkürzlich an Mars Attacks! denken. :ugly:

Lunas

of the Dead

Beiträge: 956

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 18. April 2018, 12:26

Gestern in einem Komplett leeren und ruhigen Kino gesehen. Dort hat der Film wunderbar funktioniert. Logik war mir nicht so wichtig. In dem Fall ist die Atmosphäre viel wichtiger.

8/10 Punkte

.adversus

Reservoir Dog

Beiträge: 3 864

Registrierungsdatum: 27. September 2005

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 18. April 2018, 17:16

Also ich muss ja gestehen, dass ich auch mein Popcorn im Kino geknabbert habe haha. Mir persönlich hat der Film ganz gut gefallen. Schön ruhig, schön spannend mitkaum langatmatigen Momenten.
Hatte den Film ehrlich gesagt gar nicht so auf dem Schirm, aber ich fand die Idee und Umsetzung ist gut gelungen. Braucht man nicht im Kino, aber man sollte ihn schon bei Stille und Dunkelheit schauen, dann kommt man besser ins Feeling und kanns genießen.

Marv

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 339

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

Freue mich auf: Avengers 3, Deadpool 2, Venom, Preacher Season 3

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. April 2018, 18:37

Wunderbar gespielt, super Atmosphäre, durchgehend spannend und tolles Design der Aliens.
Leider aber auch sehr viele Logiklöcher

Spoiler Spoiler

Wie kann man so lange jedes Geräusch wie Husten, Niesen, Furzen etc vermeiden? Wieso wird der Waschbär erst nach über einem Jahr wegen seiner natürlichen Geräusche gefressen? Wieso hat die Mutter mehrfach niemanden vor dem rausstehenden Nagel gewarnt, bzw ihn nicht entfernt/verbogen? Wieso verziehen sich die Aliens manchmal gleich wieder, dann bleiben sie bzw das eine die ganze Zeit in Nähe? Wieso attackiert es den Jungen beim Maisfeld, obwohl er wie sonst auch gegangen ist? Wieso hat der Hörgerättrick nicht im Auto funktioniert? Wieso hat die Army Dinger, die übersensibel hören können nicht gleich mit Schall/Intra/Ultra etc angegriffen? Wie konnten die Eltern befriedigenden Sex unter diesen Vorraussetzungen haben? :ugly:
.
Trotz allem wurde ich aber super unterhalten, und ich liebe ungewöhnliche Storyeinfälle.

7,5/10


Achja. Mein Vater, ein Kumpel, ich im Saal, und eine Reihe weiter vor uns genau 1 Fremder, sonst niemand. Hoffe vor dem Kino noch dass nicht zu laut gekaut wird. Wer isst Popcorn? Natürlich wir drei. Mein Vater hats sogar geschafft kurz sein Telefon abzuheben :clap:
2017:
La La Land: 9/10 | John Wick 2: 7/10 | Logan: 9/10 | Guardians of the Galaxy Vol.2: 9/10 | Alien: Covenant: 6/10 | Wonder Woman: 8/10 | Spider-Man Homecoming: 8/10 | Es 7/10 | Blade Runner: 2049 9/10 | Thor 3: 8/10 | Jigsaw: 5/10 | Star Wars: The Last Jedi: 7/10
2018:
Justice League: 6/10 | Black Panther: 8/10 | A Quiet Place: 7/10 | Avengers 3: Infinity War: 9,5/10 | Deadpool 2: 9/10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marv« (18. April 2018, 19:08)


Cimmerier

vs. the World

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 18. April 2018, 18:50

Spoiler Spoiler

Das Mädchen hat doch das Hörgerät im Auto abgestellt. Und wer hat gesagt, dass der Sex befriedigend war? :P

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 18. April 2018, 20:37

Habe ihm am Freitag im Kino gesehen, in einem vollem Saal wo viele Nachos und Popcorn hatten. Die hat man die ganzen 90 Minuten essen hören und jedes einzelne Flüstern das war schon sehr nervig. Hat so auch den ganzen Film kaputt gemacht und ist so mit für mich eine klare Sache sich den Film nicht im Kino anzuschauen. Den der Film ist die meiste Zeit einfach unglaublich leise und wenn dann jemand Geräusche von sich gibt hört man nur noch die.

Sonst ist der Film eigentlich nicht schlecht nur er wird an ein paar Stellen doch sehr unlogisch. Mir hätte es mehr Gefallen wenn sie mehr auf das Davor eingegangen wären, denn das hat wirklich Potential.

So kann ich den Film nur 5/10 geben wegen dem schlechten Kino Erlebnis und ich weiß nicht ob man ihn auch ein zweites mal sehen kann.




5/10 wegen der leutz? Dachte dieser Score bezieht sich auf dem Film selbst? Würde einem avengers (DvD) auch keine 3/10 geben, weil der mir auf dem Röhren Tv von den effekten nicht gefiel :ugly:

Aber ja solche könnrn schon nerven :nedu:
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. April 2018, 21:34

Hatte heute das Glück, mit nur 3 anderen im Saal zu sein, und die konnten sich benehmen. Bemerkenswertes Debüt von Krosinski. Hat viel von The Last of Us. Es gibt wirklich kaum gesprochene Worte, und dafür, dass fast alles auf dem Soundgerüst lastet, wird es (bis auf wenige übersehbare Jumpscares) weitreichend effektiv eingesetzt. Ironischerweise sollte der Place, in dem man A Quiet Place schaut, demnach selbst auch ein Quiet Place sein.

Ist eine relativ simple Geschichte, die sich kaum um originelle Handlungselemente oder die Erklärung der seltsamen Kreaturen schert. Geht viel mehr darum, wie diese Familie aktiv (dh agierend, nicht wie so oft, durch Erklärbärunterhaltungen) mit der Situation umgeht, und in der Hinsicht schlägt er den ähnlichen, ebenfalls gelobten It Comes At Night aber um Längen. COMES hat immer nur geteasert, ohne wirklich was zu bringen. PLACE fängt relativ bedacht an, aber sobald es gegen Filmmitte zum Hauptelement kommt (Stichwort Baby), wird der Film ungemein spannend - und mag das sogar zu halten. Eine Szene in einem Maissilo ist ebenfalls sensationell gut. Die Monster erinnern vom Design her an die

Spoiler Spoiler

Licker aus Resident Evil
und dürften zu gefallen wissen.

Thematisch klappt hier viel. Die Monster jagen nach Gehör, dementsprechend ist es interessant, die Tochter als gehörlos zu erleben, oder zu sehen, wie die Familie mit kaum kontrollierbaren Geräuschquellen wie Kleinkindern umgehen. Auch kann wortwörtlich nicht jeder im Film "hören".

Doch, ja. Vielleicht kein neuer Horrorklassiker für die Äonen, aber ein starker Titel (für Geduldige), den man sich als Horrorfan dieses Jahr nicht entgehen lassen sollte!

7 von 10 Spaceshuttles
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Beiträge: 8 905

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 19. April 2018, 21:29

Ich war einer der 3 Anderen in Jays Kinosaal. Offenbar habe ich mich benommen. Yay. Das Problem mit der Umgebung bei der Filmsichtung ist mir aber auch aufgefallen. Darauf und auf mehr gehe ich hier ein:

BG Kritik: A Quiet Place (Joel)
"So it's sort of a glass half full, glass stops existing in time and space kind of deal."
- Janet

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 585

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

31

Freitag, 20. April 2018, 13:19

Der erste Trailer zu A Quiet Place weckte Begeisterung. Erste Meinungen und Kritiken waren voll des Lobes. Aber kann der Film diesem durchweg positivem Echo gerecht werden? Er kann!

A Quiet Place ist eine kleine Perle. Ein Geheimtipp. Kein Meisterwerk, welches das Rad neu erfindet, aber es kommt diesem sehr nahe.

Die erste Hälfte des Films ist einfach nur überragend! Allein mit tollen Bildern und der Gestik und Mimik der Darsteller wird eine einmalige, dystopische Atmosphäre kreiert und eingefangen, welche Ihresgleichen sucht. Das allein ist deshalb schon respektabel, da es im Horrorgenre mittlerweile eher selten auf die Atmosphäre ankommt. Gekröse ist das Stichwort. Wahrlich ein Lichtblick.

In Hälfte zwei fällt A Quiet Place dann leider etwas arg in gängige Horrerkonventionen und -klischees. Das kann man ob der tollen ersten Halbzeit zwar verschnerzen, ist aber doch ein kleiner Wehmutstropfen.

Alles in allem eine glasklare Empfehlung. Wer auf die guten Sachen vom alten Schlag mit toller Atmosphäre steht, der macht hier nichts falsch.

9/10

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

32

Samstag, 21. April 2018, 00:11

auch gesehen und für gut befunden.
spannend und nie langweilig.

schade fand ich alledings, daß man nicht

Spoiler Spoiler

mehr spannende Momente mit der gehörlosen Tochter gezeigt hat. Als Gehörlose darauf achten zu müssen sehr leise zu sein, stell ich mir unglaublich schwierig und spannend vor.Hätte man ausbauen können


ich vergebe 7/ 10 bösen Batterien

Ich hätte auch eine Frage

Spoiler Spoiler

haben die keine Kondome??? wie unverantwortlich ist das denn bitte, die haben doch 3, ok 2 Kinder.
warum die dumme Frau nicht sagt, daß dort ein Nagel ist , versteh ich auch nicht. Wollte den Kindern und dem Monster schon "Achtung Nagel!" zurufen, aber man mußte ja leise im Kino sein.
2018:
Death Wish 7/10
Winchester 2/10
A quite Place 7/10
Avengers IW 7/10

Cimmerier

vs. the World

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 13. März 2017

  • Nachricht senden

33

Samstag, 21. April 2018, 00:49

Spoiler Spoiler

Die haben ein Kind verloren. Da wundert es mich nicht, dass man vielleicht ein weiteres Kind auf die Welt setzen möchte. Gibt sicherlich tausend wichtigere Sachen, als Kondome aus dem Drogeriemarkt mitzunehmen, auch wenn die Dinger nichts wiegen. Abgesehen davon, bietet ein Kondom ohnehin keine 100%ige Sicherheit.

Dass mit dem Nagel ist so ne Sache. Fand auch, dass sie darauf hätte hinweisen können. Andererseits ist ja eh nichts passiert und es war ne stressige Situation.

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 303

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

34

Samstag, 21. April 2018, 10:49

Fand ihn ganz gut. Wenn man sich davon abhält die Prämisse und die Darstellung der Welt zu hintefragen, finde ich ihn packend und auch rührend. das Problem ist, der Film betont ja schon auch die Mühen der Menschen, ihr Leben entsprechend der Gefahr anzupassen - daher wird man ja beinahe dazu gezwungen, darüber nachzudenken und hier tun sich dann doch einige Probleme auf:

Spoiler Spoiler

Warum tun sie nicht mehr, um Räume akkustisch zu isolieren? Wieso stellen sie so viel Dinge auf schmale Regale oder hängen Bilder an die Wand, die irgendwann runterfallen? Warum binden sie ihre Füsse nicht wenigstens ein, anstatt völlig barfuss rumzulauen? Wieso haben sie nicht mehr Möglichkeiten vorbereitet, im Falle eines Falles die Monster akkustisch abzulenken. Es würde ja reichen, rigendwelche Knallfrösche bei sich zu tragen, die man irgendwohin werfen kann?


Und andere Ungereimtheiten, die mir komisch aufstiessen:

Spoiler Spoiler

Das stillste Baby der Welt und die stillste Geburt der Welt. Das Verhalten des Vaters gegenüber der Tochter. Ach ja, und wieso sagt der Vater zum Sohn, als er ihn zu den Raketen schickt, er müsse seiner Mutter helfen? Was ist mit der Schwester bzw. Tochter, er weiss zu dem Zeitpunkt ja gar nicht, dass diese nicht im Haus ist.


Spannungsmässig, inszenatorisch und schauspielerisch ist alles sehr gut. Dazu kommt, dass ich recht schnell mal von so Monstern genug habe. Das wiederholt sich oft und das Ende ist ja auch früh absehbar. Wobei mich die letzte Szene echt geärgert hat.

Spoiler Spoiler

Wie sie da die Schrottflinte obercool nachlädt, als wäre der Geist von Bruce Campbell in sie gefahren, das fand ich so trashig. Da kriege ich das Gefühl, der Regisseur selbst nimmt seinen Film überhaupt nicht ernst.


7/10 Punkte für einen toll inszenierten Film.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

35

Samstag, 21. April 2018, 11:08

Sind alles gute Punkte. Wieso zb

Spoiler Spoiler

dichten sie ihr Haus nicht so ab, dass alles isoliert ist und sie normal sprechen können? Das kann ja nicht so schwer sein, wenn man so viel Freizeit hat. Der Wasserfall zeigt ja, dass sie mit genügend Lärmablenkung alles machen können. Da wurden bestimmt auch die Kinder gemacht :D Ja, wieso nicht genug Lärmablenkungen für den Fall der Fälle? Wieso immer barfuss? Wieso Kleinkinder unbeaufsichtigt agieren lassen etc


Aber sind ja auch nicht immer alle Menschen klug und gut vorbereitet. Ich glaub jeder von uns würd in derselben Situation irgendwas dummes machen, wo sich andere denken, dass es doch selbstverständlich sein müsste.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 303

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

36

Samstag, 21. April 2018, 11:15

Aber sind ja auch nicht immer alle Menschen klug und gut vorbereitet. Ich glaub jeder von uns würd in derselben Situation irgendwas dummes machen, wo sich andere denken, dass es doch selbstverständlich sein müsste.

Natürlich. Das sehen wir ja schon in der Eröffnung, was auch völlig klar geht. Aber er betont ja, wie sie sich über die Zeit angepasst haben, wie sie dies oder jenes aus Vorsicht tun, aber dann gibt es ganz Offensichtliches, wo halt einfach nicht überlegt wurde.

Spoiler Spoiler

Bei der Geburt in der Wanne, wurde ich förmlich rausgerissen, durch dieses ganz schmale Wandregal, wo eine Blume in einer Glasfalsche drin draufsteht. Ich meine, da brauchts einen starken Wind und das Ding liegt am Boden. Und wegen der Isolation oder baulichen Veränderung: klar, sie können sich natürlich auch keine sichere Festung bauen, da das ja auch Lärm bedeuten würde. Ich habe mich aber auch gefragt, warum es solange dauert, bis der Vater dem Sohn den Wasserfall zeigt. Warum sitzen die als Familie nicht oft dort zusammen und unterhalten sich mal ein wenig gelöst? Wieso sollte das ein Geheimnis sein in so einer Welt?

Wie gesagt, das alles fiel mir wahrscheinlich darum so störend auf, weil der Film andererseits ja den Umgang der Familie mit der Ruhe/dem Lärm so ins Zentrum rückt.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Presko

Goodfella

Beiträge: 6 303

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

  • Nachricht senden

37

Samstag, 21. April 2018, 11:18

Sorry, Doppelpost.

Bei uns im Kino wars übrigens schön quiet.

Spoiler Spoiler

Wieso hat die Mutter mehrfach niemanden vor dem rausstehenden Nagel gewarnt, bzw ihn nicht entfernt/verbogen?
Wann hätte sie sich denn um den Nagel kümmern sollen? Sie war ja damit beschäftigt, sich vor dem Monster zu verstecken und am Schluss warnt sie ja ihre Kinder.
Zürich Filmfestival 2018
Blade Runner 2049 - The Killing of a Sacred Deer - Three Billboards Outside Ebbin, Missouri - The Ballad of Lefty Brown - Shock and Awe - Menashe - Call Me by Your Name - Glass Castle - Machines - Brigsbey Bear - Daphne - Borg/McEnroe - Weightless - The Wife - Pop Aye - Gook - Mollys Game - Battle of the Sexes - Disappereance ...

Esum

Batman

Beiträge: 3 146

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 24. April 2018, 09:56

5/10 wegen der leutz? Dachte dieser Score bezieht sich auf dem Film selbst? Würde einem avengers (DvD) auch keine 3/10 geben, weil der mir auf dem Röhren Tv von den effekten nicht gefiel

Aber ja solche könnrn schon nerven


Naja ich denke nicht das ich den Film mir nochmal anschauen muss ;) Ja die Leute haben schon genervt aber mich störte halt dann am Ende des Films noch das Verhalten der Monster die ja sich nie konsequent Verhalten haben.

Als Beispiel:

Spoiler Spoiler

Am Anfang wird der kleine Junge ja von den Monster vor seiner Familie verspeißt da war es dem Monster auch egal das die anderen da noch gelebt haben und ist den nicht weiter nach gegangen. Auf der Farm frisst das Monster den Vater und verfolgt dann so gleich die Kinder.
▓░░░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓▓
▓▓░▓▓░▓░░▓░▓░░░░▓░░
▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓░
▓░░░▓░▓░░▓░░░░▓░▓░░
▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓

TheReelGuy

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 527

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 24. April 2018, 10:09

Finde es immer noch echt kurios, dass wir so einen Film aus dem Hause Platinum Dunes bekommen haben. Mag die ruhige Herangehensweise, die doch recht sichere Inszenierung und die teilweise so unglaublich große Spannung. Coole Sache, dass wir so einen Horrorfilm auch mal von einem größeren Studio bekommen und dann auch noch von Produzent Michael Bay. Toll :top:

Meine einzigen Kritikpunkten haben damit zu tun, dass Krasinski dann doch häufig darauf setzt, dass er dem Publikum nochmal fix was erklären will, was man sicherlich auch aus dem Kontext heraus verstanden haben könnte. Genauso steht es mit einigen potenziell dramatischen Entscheidungen, die man hier bewusst ausklammert bzw. nicht in Erwägung zieht. Schade, aber sicherlich kein KO-Kriterium

7,5 / 10 Whiteboards
+++ Witness Me!" +++

Esum

Batman

Beiträge: 3 146

Registrierungsdatum: 22. Januar 2006

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 24. April 2018, 10:14

Meine einzigen Kritikpunkten haben damit zu tun, dass Krasinski dann doch häufig darauf setzt, dass er dem Publikum nochmal fix was erklären will, was man sicherlich auch aus dem Kontext heraus verstanden haben könnte.


Wo macht der Film das denn? ?( Der erklärt doch gar nix.
▓░░░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓▓
▓▓░▓▓░▓░░▓░▓░░░░▓░░
▓░▓░▓░▓░░▓░░▓▓░░▓▓░
▓░░░▓░▓░░▓░░░░▓░▓░░
▓░░░▓░░▓▓░░░▓▓░░▓▓▓

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen