Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Beiträge: 2 587

Registrierungsdatum: 12. Juni 2007

Freue mich auf: Star Wars VII, Hellboy 3, Ant-Man, Civil War, Alien 5, Deadpool

  • Nachricht senden

2 101

Montag, 15. September 2014, 11:28

Wo, glaubt ihr, wird Guardians landen? Gleich zum Start meinte man ja, der wird die 800er Marke reißen.
███████▄
█▄█████▄█
█▼▼▼▼▼
█ Mein Kopfkino hat 3 Oscars verdient! Wünsche mir einen Kotz-Smilie!
█▲▲▲▲▲▲
█████████
_██____██__ 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 5 326

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

2 102

Montag, 15. September 2014, 11:58

Leider lief er International wohl doch nicht so gut wie erwartet, wobei man hier auch noch sagen muss, dass einige Märkte noch ausstehen (u.a China, Japan, Italien). Vor allem der Chinesische Markt wird den Film noch ordentlich pushen. Ich glaube er hat noch die Möglichkeit die Internationalen Zahlen von CA: TWS zu überttrumpfen. X-Men: DoFP wird er allerdings nicht mehr einholen können.
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

Lunas

of the Dead

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

2 103

Montag, 15. September 2014, 12:16

Würds den Guardian gönnen, hoffe das der Mut solch einen Bunten,freaky Film zu machen mit gut Kohle belohnt wird.

Rebell

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 318

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2008

  • Nachricht senden

2 104

Mittwoch, 17. September 2014, 20:41

Naja von "Mut" brauch man bei Marvel nicht mehr reden. Vor allem dann nicht wenn das ganze bereits auf mehrere Filme ausgelegt ist. :)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 105

Sonntag, 21. September 2014, 21:25

Die Wochenendzahlen:

1. Maze Runner 32,5 Millionen
2. Ruhet in Frieden 13,1 Millionen
3. Sieben verdammt lange Tage 11,9 Millionen
4. No good deed 10,2 Millionen (40,1 Millionen)
5. Mein Freund der Delfin 2 9 Millionen (27,1 Millionen)
6. Guardians of the Galaxy 5,2 Millionen (313,7 Millionen)
7. Let's be cops 2,7 Millionen (77,2 Millionen)
8. Teenage Mutant Ninja Turtles 2,7 Millionen (1855 Millionen)
9. The Drop 2,1 Millionen (7,7 Millionen)
10.Wenn ich bleibe 1,8 Millionen (47,7 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Nach einigen Wochen Boxoffice-Tristesse gibt es mit "Maze Runner" mal wieder einen blockbusterähnlichen Start. Die 34 Millionen Produktion kann jedenfalls schon am Wochenende sein Produktionsbudget einspielen und hat Chancen auf 100 Millionen. Liam Neeson muss mit seinem neuesten Actionthriller hingegen kleinere Brötchen backen und schafft nicht mal 15 Millionen. Mit einem 28 Millionen Budget ist sind die Kosten aber überschaubar und immerhin hatte sein neuester Film diesesmal ein R-Rating. Ähnliches gilt auch für "Sieben verdammt lange Tage", der ebenfalls nur knapp die 10 Millionen Marke knackt.
Die Nummer 1 der letzten Woche "No good deed" muss hingegen einen Rückgang von knapp 58 % hinnehmen und fällt auf Platz zurück. "Mein Freund der Delfin 2" hält sich da mit einem Rückgang von 43 % besser, aber Teil 1 hat damals lediglich einen Rückgang von 28 % am zweiten Wochenende hinnehmen müssen. Die einzigen Filme, die einen Rückgang von weniger als 40 % hinnehmen mussten, sind somit "Legends of the Galaxy" und der doch recht ordentlich laufende "Let's be cops".

Nächste Woche startet dann der Actionthriller "The Equalizer" mit Denzel Washingtion, sowie Laika's neuester "Stop-Motion-Film" "The Boxtrolls".Wenn also alles normal läuft, dürfte nächste Woche Denzel die Spitzenposition übernehmen.

Internationale Zahlen:

22 Jump Street

domestic: 191 Millionen
foreign: 133,3 Millionen
worldwide: 324,3 Millionen

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

domestic: 124,8 Millionen
foreign: 176,4 Millionen
worldwide: 301,2 Millionen

Erlöse uns von dem Bösen

domestic: 30,6 Millionen
foreign: 47,9 Millionen
worldwide: 78,5 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 313,7 Millionen
foreign: 318,6 Millionen
worldwide: 632,3 Millionen

Hercules

domestic: 72,1 Millionen
foreign: 146,9 Millionen
worldwide: 219,0 Millionen

Into the Storm

domestic: 46,1 Millionen
foreign: 100,4 Millionen
worldwide: 146,5 Millionen

Katakomben

domestic: 20,6 Millionen
foreign: 12,5 Millionen
worldwide: 33,1 Millionen

Let's be cops

domestic: 77,2 Millionen
foreign: 24,2 Millionen
worldwide: 101,4 Millionen

Lucy

domestic: 124,8 Millionen
foreign: 253 Millionen
worldwide: 377,8 Millionen

Maze Runner

domestic: 32,5 Millionen
foreign: 49 Millionen
worldwide: 81,5 Millionen

Mein Freund der Delphin 2

domestic: 27,1 Millionen
foreign: 3,1 Millionen
worldwide: 30,2 Millionen

Planet der Affen - Revolution

domestic: 207,3 Millionen
foreign: 474,2 Millionen
worldwide: 681,5 Millionen

Sex Tape

domestic: 38,4 Millionen
foreign: 70,5 Millionen
worldwide: 108,9 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 185 Millionen
foreign: 148,3 Millionen
worldwide: 333,3 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 0 Millionen
foreign: 11 Millionen
worldwide: 11 Millionen

Wenn ich bleibe

domestic: 47,7 Millionen
foreign: 21,5 Millionen
worldwide: 69,2 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2014-09-21…s-250m-overseas + boxofficemojo

Auch international scheint "Maze Runner" überzeugen zu können und steht somit schon bei einem weltweiten Ergebnis von 80 Millionen, obwohl er in einigen europäischen Märkten noch gar nicht angelaufen ist. Dürfte somit also sehr profitabel werden Ähnliches gilt bereits für "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Auch wenn das Schicksal ein mieser Verräter ist, konnte der gleichnamige Film dieses Wochenende die 300 Millionen Marke knacken. "Lucy" ist da schon etwas weiter und hat jetzt "96 Hours - Taken 2" geschlagen. Damit ist der Film nun zu Luc Besson's erfolgreichsten Film aufgestiegen und wird in den nächsten 1 oder 2 Wochen auch die 400 Millionen Hürde nehmen. "Planet der Affen - Revolution" ist jetzt in seinem letzten Markt Japan gestartet, wo man ordentliche 3 Millionen zum Start einnehmen konnte. Damit bleiben die Chancen auf die 700 Millionen erhalten.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 545

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

2 106

Sonntag, 21. September 2014, 21:56

Sind die "Guardians" nun also endgültig zu Legenden geworden. :D ;)
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 107

Montag, 29. September 2014, 05:15

Die Wochenendzahlen:

1. The Equalizer 35 Millionen
2. Maze Runner 17,5 Millionen (58 Millionen)
3. The Boxtrolls 17,3 Millionen
4. Sieben verdammt lange Tage 7 Millionen (22,6 Millionen)
5. Mein Freund, der Delphin 2 4,8 Millionen (33,7 Millionen)
6. No good deed 4,6 Millionen (46,6 Millionen)
7. Ruhet in Frieden 4,2 Millionen (20,9 Millionen)
8. Guardians of the Galaxy 3,8 Millionen (319,2 Millionen)
9. Let's be cops 1,5 Millionen (79,6 Millionen)
10.Teenage Mutant Ninja Turtles 1,5 Millionen (187,2 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Denzel Washington beweist sich abermals als zuverlässiger Boxofficemagnet, der auch R-Rated-Filme zu soliden Boxoffice-Erfolgen führen kann. "The Equalizer" eröffnet zu sehr soliden 35 Millionen und dürfte die 55 Millionen Dollar Produktion durchaus über die 100 Millionen Marke hieven können. Laika's neuester Stop Motion Film "The Boxtrolls" startet auch recht solide auf "Coraline"-Niveau. Die Kritiken sind allerdings nicht ganz so gut wie noch bei ihren letzten beiden Filmen, so dass er vielleicht nicht ganz die Standhaftigkeit haben wird.
Die Nummer 1 der letzten Woche "Maze Runner" muss hingegen einen Rückgang von 46,2 % zurücknehmen, sollte aber am Ende in der Nähe der 100 Millionen Marke landen, was für den Film ein Erfolg ist. Am härtesten von der neuen R-Rated-Konkurrenz ist allerdings Liam Neeson's Actionthriller "Ruhet in Frieden", der um heftige 67 % wegbricht und nach 2 Wochen erst knapp 20 Millionen eingenommen. Ein heftiger Rückschlag für den zuletzt erfolgsverwöhnten Actionheld Neeson.

Nächste Woche wird dann die Award-Season gestartet, wenn mit David Fincher's neuestem Thriller "Gone Girl" das erste heiße Eisen ins Feuer geworfen (abgesehen davon, dass Linklater's "Boyhood" bereits im Sommer gestartet wurde. Limitiert läuft zudem noch Jason Reitman's neuester Film "Men, Woman und Children" und "The Good Lie" mit Reese Witherspoon an.
Ansonsten starten noch das "The Conjuring"-Spin-Off "Annabelle" und der Actionthriller "Left Behind" mit Nicolas Cage.

Internationale Zahlen:

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

domestic: 124,8 Millionen
foreign: 177,9 Millionen
worldwide: 301,7 Millionen

Erlöse uns von dem Bösen

domestic: 30,6 Millionen
foreign: 51,9 Millionen
worldwide: 82,5 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 319,2 Millionen
foreign: 325,1 Millionen
worldwide: 644,3 Millionen

Hercules

domestic: 72,4 Millionen
foreign: 151 Millionen
worldwide: 223,4 Millionen

Into the Storm

domestic: 46,5 Millionen
foreign: 105,6 Millionen
worldwide: 152,1 Millionen

Katakomben

domestic: 21 Millionen
foreign: 15 Millionen
worldwide: 36 Millionen

Let's be cops

domestic: 79,6 Millionen
foreign: 26 Millionen
worldwide: 105,6 Millionen

Lucy

domestic: 125,5 Millionen
foreign: 269,1 Millionen
worldwide: 394,6 Millionen

Maze Runner

domestic: 59 Millionen
foreign: 90,7 Millionen
worldwide: 149,7 Millionen

Planet der Affen - Revolution

domestic: 207,6 Millionen
foreign: 486 Millionen
worldwide: 693,6 Millionen

Sex Tape

domestic: 38,5 Millionen
foreign: 78,6 Millionen
worldwide: 117,1 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 187,2 Millionen
foreign: 154,9 Millionen
worldwide: 342,1 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 17,3 Millionen
foreign: 17,7 Millionen
worldwide: 35,0 Millionen

Wenn ich bleibe

domestic: 49,1 Millionen
foreign: 23,2 Millionen
worldwide: 72,3 Millionen

http://boxofficemojo.com/movies/?id=ifistay.htm

"Maze Runner" bleibt die internationale Nummer 1 und steht jetzt schon bei 150 Millionen weltweit. Aber auch "Lucy" liefert weiterhin gute Zahlen und wird nächste Woche dann die 400 Millionen knacken. Die Affen könnten dann schon bei 700 Millionen stehen. Ansonsten war es international ein eher ruhiges Wochenende.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 108

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:38

Die Freitagszahlen:

1. Annabelle 15,5 Millionen
2. Gone Girl 13,2 Millionen
3. The Equalizer 5,6 Millionen (51,1 Millionen)
4. Maze Runner 3,4 Millionen (65,4 Millionen)
5. The Boxtrolls 2,7 Millionen (22,9 Millionen)
6. Left Behind 2,4 Millionen
7. Sieben verdammt lange Tage 1,2 Millionen (26,2 Millionen)
8. Guardians of the Galaxy 0,8 Millionen (321,1 Millionen)
9. Mein Freund, der Delphin 2 0,8 Millionen (35,2 Millionen)
10.No good deed 0,7 Millionen (48,4 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Das Boxoffice hat in Amerika endlich wieder Fahrt aufgenommen. Auch diese Woche werden sich zwei Filme über Ergebnisse über 30 Millionen freuen können. Der Freitag geht dabei noch an das "Conjuring"-Spin-Off "Annabelle", welches am Freitag 15,5 Millionen einnehmen konnte. Ebenfalls gut aus den Startlöchern kommt aber auch David Fincher's neueste Regiearbeit "Gone Girl", der am Wochenende wohl über 35 Millionen einnehmen könnte und somit zum erfolgreichsten Fincher-Start überhaupt avancieren könnte (bislang gehört dieser noch "Panic Room". Somit wird "Gone Girl" das Wochenende wohl auch für sich entscheiden können.
Baden geht hingegen Nicolas Cage mit "Left Behind", der unter 10 Millionen eröffnen wird. Für die Nummer 1 der letzten Woche "The Equalizer" bleibt wegen der neuen Konkurrenz hingegen nur Platz 3. Eine zweite Woche über 30 Millionen wird er dabei auch nicht mehr schaffen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Lacrizera

of the Dead

Beiträge: 837

Registrierungsdatum: 29. August 2008

  • Nachricht senden

2 109

Montag, 6. Oktober 2014, 15:02

Was ist eigentlich mit Dracula Untold?
Geht der baden oder startet er recht vernünftig?

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 110

Montag, 6. Oktober 2014, 21:51

Dracula läuft erst nächste Woche in Amerika an. Wunderdinge erwarte ich in Amerika aber nicht. Dank internationaler Zahlen könnte er aber halbwegs ordentlich laufen.

Die Wochenendzahlen:

1. Gone Girl 37,1 Millionen
2. Annabelle 37,1 Millionen
3. The Equalizer 19 Millionen (64,5 Millionen)
4. The Boxtrolls 12,4 Millionen (32,5 Millionen)
5. Maze Runner 11,6 Millionen (73,6 Millionen)
6. Left Behind 6,9 Millionen
7. Sieben verdammt lange Tage 4 Millionen (29 Millionen)
8. Guardians of the Galaxy 3 Millionen (323,3 Millionen)
9. Mein Freund, der Delphin 2 3,4 Millionen (37,9 Millionen)
10.No good deed 2,5 Millionen (50,2 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

David Fincher legt den besten Start seiner Karriere hin und schnappt sich somit knapp die Spitzenposition des Wochenendes. Aber auch Anabelle hält sich am Wochenende wacker und kommt fast an den "Conjuring"-Start mit 41 Millionen heran. Ob der Film aber auch die Standfestigkeit besitzt, ist wohl zu bezweifeln.
Ansonsten kann sich "Boxtrolls" über ein starken Rückgang von unter 30 % freuen, während "The Equalizer" um 44 % nachgibt, was aber immer noch in Ordnung ist. Allgemein waren die Rückgänge diese Woche recht verhalten.

Nächste Woche starten dann die unerzählte Dracula-Geschichte "Dracula Untold", die Komödie "Alexander and the terrible, No Good, Very Bad Day" mit Steve Carrell und Jennifer Garner, der Thriller "Kill the Messenger" mit Jeremy Renner, das Drama "Addicted" und auch Robert Downey Jr. ist mit "Der Richter" mal wieder mit einem etwas kleineren Film am Start.

Internationale Zahlen:

Annabelle

domestic: 37,1 Millionen
foreign: 23 Millionen
worldwide: 60,1 Millionen

Bang Bang

domestic: 1,4 Millionen
foreign: 24,1 Millionen
worldwide: 25,5 Millionen

Dracula Untold

domestic: 0 Millionen
foreign: 21 Millionen
worldwide: 21 Millionen

Erlöse uns von dem Bösen

domestic: 30,6 Millionen
foreign: 54,7 Millionen
worldwide: 85,3 Millionen

Gone Girl

domestic: 37,5 Millionen
foreign: 24,6 Millionen
worldwide: 62,1 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 323,3 Millionen
foreign: 330,4 Millionen
worldwide: 653,7 Millionen

Hercules

domestic: 72,4 Millionen
foreign: 153,3 Millionen
worldwide: 225,7 Millionen

Katakomben

domestic: 21,2 Millionen
foreign: 17,3 Millionen
worldwide: 38,5 Millionen

Lucy

domestic: 125,8 Millionen
foreign: 280,5 Millionen
worldwide: 406,3 Millionen

Maze Runner

domestic: 73,6 Millionen
foreign: 118,5 Millionen
worldwide: 192,1 Millionen

Planet der Affen - Revolution

domestic: 207,9 Millionen
foreign: 489,2 Millionen
worldwide: 697,1 Millionen

Sex Tape

domestic: 38,5 Millionen
foreign: 82,7 Millionen
worldwide: 121,2 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 188,3 Millionen
foreign: 160,8 Millionen
worldwide: 349,1 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 32,5 Millionen
foreign: 26 Millionen
worldwide: 58,5 Millionen

The Equalizer

domestic: 64,2 Millionen
foreign: 39,6 Millionen
worldwide: 103,8 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2014-10-05…6m-global-debut

Auch international kann "Gone Girl" überzeugen und startet mit 24,6 Millionen. Von dene ersten Zahlen wäre ein Endergebnis irgendwo zwischen 200-300 Millionen weltweit zu erwarten. Aber auch der Bollywoodfilm "Bang Bang", "Dracula Untold" und "Annabelle" können sich über Wochenendergebnisse über 20 Millionen freuen. Ansonsten hat "Lucy" nun auch endlich die 400 Millionen Hürde genommen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Deadeye

<3 Twilight

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 15. Juni 2006

  • Nachricht senden

2 111

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 10:17

Hallo an alle!

@ Gimli, weist du schon wann du die nächsten Zahlen veröffentlichst? Bin sehr gespannt drauf!
Danke dir im Voraus!

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 112

Montag, 20. Oktober 2014, 20:42

Sorry, wollte schon letzte Woche frische Zahlen posten. Ich war letzte Woche beruflich unterwegs, hatte aber meinen Laptop zu Hause stehen lassen und mit Handy die Zahlen zu posten, wäre doch etwas umständlich. Also gibt es diese Woche frische Zahlen:

Die Wochenendzahlen:

1. Herz aus Stahl 23,5 Millionen
2. Gone Girl 17,8 Millionen (107,1 Millionen)
3. Manolo und das Buch des Lebens 17 Millionen
4. Die Coopers 10,2 Millionen
5. The Best of Me 10,2 Millionen
6. Dracula Untold 9,9 Millionen 40,7 Millionen)
7. Der Richter 7,9 Millionen (26,8 Millionen)
8. Annabelle 7,9 Millionen (74,1 Millionen)
9. The Equalizer 5,5 Millionen (89,2 Millionen)
10.Maze Runner 4,5 Millionen (90,8 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Nach zwei Wochen an der Spitze der Charts muss "Gone Girl". Diese übernimmt nun der Kriegsfilm "Herz aus Stahl" mit Brad Pitt in der Hauptrolle, der mit soliden 23,5 Millionen eröffnet. Trotzdem läuft "Gone Girl" weiterhin sehr stark und der R-Rated Thriller hat somit bereits die 100 Millionen Marke hinter sich gelassen und wird auch 150 Millionen problemlos hinter sich lassen können, was ihn in Amerika zum erfolgreichsten Fincher-Film machen wird.
Neben "Herz aus Stahl" startete aber auch noch der von Guilermo Del Toro produzierte Animationsfilm "Manolo und das Buch des Lebens", der mit 17 Millionen doch relativ gut aus den Startlöchern kommt, zumal keines der ganz großen US-Animationsstudios hinter dem Film stand und das Budget mit 50 Millionen auch überschaubar blieb. Kritiken waren auch solide.
"Dracula Untold", der letzte Woche eröffnete, muss den größten Rückgang der Top 10 hinnehmen, läuft insgesamt gesehen aber doch ok, so dass es kein Totalausfall wie "I, Frankenstein" ist. Robert Downey Jr. muss mit "Der Richter" auch in der zweiten Woche kleinere Brötchen backen und fällt ebenfalls unter die 10 Millionen Marke. Abgerundet werden die Top 10 von "The Equalizer" und "Maze Runner", die wohl beide knapp die 100 Millionen Marke knacken werden.

Nächste Woche starten dann der von Michael Bay produzierte Horror-Film "Oujia", sowie der Action-Thriller "John Wick" mit Keanu Reeves. Außerdem laufen noch das Drama "White Bird in a Blizzard" mit Shailene Woodley und Eva Green" und die Romantikkomödie "Laggies" mit Keira Knightley an.

Internationale Zahlen:

Annabelle

domestic: 74,1 Millionen
foreign: 92 Millionen
worldwide: 166,1 Millionen

Bang Bang

domestic: 2,6 Millionen
foreign: 35,8 Millionen
worldwide: 38,4 Millionen

Der Richter

domestic: 26,8 Millionen
foreign: 8,7 Millionen
worldwide: 35,5 Millionen

Die Coopers

domestic: 36,9 Millionen
foreign: 6,6 Millionen
worldwide: 43,5 Millionen

Dracula Untold

domestic: 40.7 Millionen
foreign: 95,7 Millionen
worldwide: 136,4 Millionen

Erlöse uns von dem Bösen

domestic: 30,6 Millionen
foreign: 56,2 Millionen
worldwide: 86,8 Millionen

Gone Girl

domestic: 107,1 Millionen
foreign: 94,5 Millionen
worldwide: 201,6 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 327,8 Millionen
foreign: 404,8 Millionen
worldwide: 732,6 Millionen

Hercules

domestic: 72,7 Millionen
foreign: 154,1 Millionen
worldwide: 226,8 Millionen

Katakomben

domestic: 21,2 Millionen
foreign: 18,5 Millionen
worldwide: 39,7 Millionen

Lucy

domestic: 126,3 Millionen
foreign: 288,7 Millionen
worldwide: 415,0 Millionen

Manolo und das Buch des Lebens

domestic: 17 Millionen
foreign: 8,4 Millionen
worldwide: 25,4 Millionen

Maze Runner

domestic: 90,8 Millionen
foreign: 160,7 Millionen
worldwide: 251,5 Millionen

Planet der Affen - Revolution

domestic: 208,2 Millionen
foreign: 492,2 Millionen
worldwide: 700,4 Millionen

Sex Tape

domestic: 38,5 Millionen
foreign: 84,6 Millionen
worldwide: 123,1 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 189,6 Millionen
foreign: 185,4 Millionen
worldwide: 375,0 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 46,1 Millionen
foreign: 36,1 Millionen
worldwide: 82,2 Millionen

The Equalizer

domestic: 89,2 Millionen
foreign: 69,6 Millionen
worldwide: 158,8 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2014-10-19…rl-crosses-200m

"Dracula Untold" entwickelt sich auch international solide und sollte somit ein Endergebnis nördlich der 200 Millionen schaffen, was für die 70 Millionen Dollar Produktion sicherlich ein solider Erfolg wäre, da der Film auch ohne die ganz große Starpower auskam. Die 200 Millionen hat "Gone Girl" hingegen bereits geschafft und wenn alles normal läuft, wertden auch die 300 Millionen fallen.
Ansonsten ist auch "Legends of the Guardians" in ihrem letzten großen Markt China angelaufen und läuft wie auch schon die anderen Marvel-Filme des Jahres sehr gut, so dass man sich den Titel erfolgreichste Comicverfilmung des Jahres noch sichern wird und vorerst auch zum zweiterfolgreichsten Film des Jahres nach "Transformers - Ära des Untergangs" avancieren wird. "Planet der Affen - Revolution" hat sich auch noch über die 700 Millionen Marke robben können.
"Annabelle" scheint immerhin das Zeug zu haben, ein ähnlich großer Erfolg zu werden wie "The Conjuring". Zumindest die 200 Millionen werden für die 6,5 Millionen Produktion noch fallen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 113

Samstag, 25. Oktober 2014, 20:04

Die Freitagszahlen:

1. Ouija 8,3 Millionen
2. John Wick 5,5 Millionen
3. Herz aus Stahl 4,1 Millionen (37,2 Millionen)
4. Gone Girl 3,5 Millionen (116,5 Millionen)
5. St. Vincent 2,6 Millionen (3,7 Millionen)
6. Manolo und das Buch des Lebens 2,4 Millionen (22,5 Millionen)
7. Die Coopers - Schlimmer gehts immer 2 Millionen (40,5 Millionen)
8. The best of me 1,6 Millionen (14,5 Millionen)
9. Der Richter 1,3 Millionen (31,4 Millionen)
10.Dracula Untold 1,3 Millionen (45,3 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Wie erwartet kann sich "Ouija" diese Woche die Spitzenposition sichern und wird um die 20 Millionen Marke kämpfen. Angesichts schlechter Kritiken, wird hier aber wohl schnell die Luft raus sein, so dass der Film wohl eher unspektakulär laufen wird.
Keanu Reeves kann sich nach seinem "47 Ronin"-Desaster zumindest halbwegs solide zurückmelden. "John Wick" wird zwar keine Rekordzahlen schreiben und wohl um die 15 Millionen eröffnen, aber immerhin erhielt der Film doch recht gute Kritiken, die Reeves helfen sollten.
Die Nummer 1 der Vorwoche "Herz aus Stahl" wird somit nur noch der dritte Platz bleiben. Man wird aber immerhin weniger als 50 % wegbrechen, was auch solide ist. Die Komödie mit "St. Vincent" mit Bill Murray wurde nun auch breit gestartet, wird aber nicht die 10 Millionen knacken, sondern knapp drunter bleiben.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 551

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

2 114

Sonntag, 26. Oktober 2014, 02:59

Hab heute zum ersten mal einen Trailer von John Wick gesehen und vorher gar nix über den Film gewusst (Filme mit solchen Namen-Titeln bleiben bei mir oft lange unbemerkt). Sieht echt ganz interessant aus!
Laut outnow.ch startet der aber erst im Februar in der Schweiz O_o
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 115

Sonntag, 26. Oktober 2014, 21:08

Die Wochenendzahlen:

1. Ouija 20 Millionen
2. John Wick 14,2 Millionen
3. Herz aus Stahl 13 Millionen (46,2 Millionen)
4. Gone Girl 11,1 Millionen (124,1 Millionen)
5. Manolo und das Buch des Lebens 9,8 Millionen (29,9 Millionen)
6. St. Vincent 8,1 Millionen (9,2 Millionen)
7. Die Coopers - Schlimmer gehts immer 7 Millionen (45,5 Millionen)
8. The best of me 4,7 Millionen (17,7 Millionen
9. Der Richter 4,3 Millionen (34,4 Millionen)
10.Dracula Untold 4,3 Millionen (48,3 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Ouija" hat knapp die 20 Millionen geknackt, während John Wick doch knapp unter den 15 Millionen bleibt. Mal sehen, wie sich die Filme in den kommenden Filmen entwickeln. Ansonsten verbucht "Gone Girl" mit einem Rückgang von 36,6 % mal wieder den besten Rückgang der Top 10 und ist nur noch 3 Millionen von Fincher's bislang erfolgreichsten Film am US-Boxoffice "Der seltsame Fall des Benjamin Button" entfernt, der dann im Laufe der Woche überholt werden sollte.

Nächste Woche starten dann der Thriller "Ich. Darf. Nicht. Schlafen" mit Nicole Kidman und Colin Firth, sowie das Drama "Nightcrawler" mit Jake Gyllenhaal. Anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums wird auch Saw zu Halloween wiederaufgeführt.

Internationale Zahlen:

Annabelle

domestic: 79,5 Millionen
foreign: 126,7 Millionen
worldwide: 206,2 Millionen

Baymax - Riesiges Robawabohu

domestic: 0 Millionen
foreign: 5 Millionen
worldwide: 5 Millionen

Der Richter

domestic: 34,4 Millionen
foreign: 19 Millionen
worldwide: 53,4 Millionen

Die Coopers

domestic: 45,5 Millionen
foreign: 11,2 Millionen
worldwide: 56,7 Millionen

Dracula Untold

domestic: 48,3 Millionen
foreign: 117,7 Millionen
worldwide: 166,0 Millionen

Gone Girl

domestic: 124,1 Millionen
foreign: 118 Millionen
worldwide: 242,1 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 328,6 Millionen
foreign: 424 Millionen
worldwide: 752,6 Millionen

Hercules

domestic: 72,7 Millionen
foreign: 165,5 Millionen
worldwide: 237,2 Millionen

Lucy

domestic: 126,4 Millionen
foreign: 307,6 Millionen
worldwide: 434,0 Millionen

Manolo und das Buch des Lebens

domestic: 29,9 Millionen
foreign: 17,5 Millionen
worldwide: 47,4 Millionen

Maze Runner

domestic: 94 Millionen
foreign: 178,3 Millionen
worldwide: 272,3 Millionen

Ouija

domestic: 20 Millionen
foreign: 1,3 Millionen
worldwide: 21,3 Millionen

Planet der Affen - Revolution

domestic: 208,3 Millionen
foreign: 498,9 Millionen
worldwide: 707,2 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 190,1 Millionen
foreign: 201,9 Millionen
worldwide: 392,0 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 47,6 Millionen
foreign: 41,5 Millionen
worldwide: 89,1 Millionen

The Equalizer

domestic: 93,8 Millionen
foreign: 77,7 Millionen
worldwide: 171,5 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2014-10-26…-200m-worldwide

Annabelle läuft international weiterhin hervorragend und konnte somit jetzt die weltweite 200 Millionen Grenze knacken. Aber auch "Lucy" macht am Ende noch mal Schlagzeilen und startet mit starken 19 Millionen in China, so dass man die 450 Millionen Hürde noch locker knacken wird. "Hercules" lief ebenfalls in China (+ Japan) an und hat jetzt zumindest noch Chancen auf 250 Millionen. "Guardians of the Galaxy" läuft zwar nicht mehr ganz so stark, hat jetzt aber "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" als erfolgreichste Comicverfilmung des Jahres abgelöst und wird nächste Woche auch "Maleficent - Die dunkle Fee" überflügeln. Und jetzt, wo sich die eine Marvel-Verfilmung langsam verabschiedet, beginnt der Run von "Baymax - Riesiges Robowabohu", welcher bereits 2 Wochen vor Amerika in Russland und der Ukraine anlief und solide 5 Millionen einnahm.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 116

Samstag, 1. November 2014, 21:16

Die Freitagszahlen:

1. Ouija 3,5 Millionen (27,6 Millionen)
2. Nightcrawler 3,2 Millionen
3. Herz aus Stahl 2 Millionen (53,3 Millionen)
4. John Wick 1,8 Millionen (21,4 Millionen)
5. Gone Girl 1,8 Millionen (129,6 Millionen)
6. St. Vincent 1,7 Millionen (13,2 Millionen)
7. Manolo und das Buch des Lebens 1,1 Millionen (33,3 Millionen)
8. Die Coopers - Schlimmer gehts immer 0,9 Millionen (48,1 Millionen)
9. Der Richter 37 Millionen
10.Dracula Untold 0,8 Millionen (50,7 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Ein recht ruhiges Wochenende am US-Boxoffice, wo Ouija noch Chancen hat, eine zweite Woche an der Spitze zu verbleiben, obwohl der Film diese Woche wohl nur knapp 10 Millionen einnehmen wird.
Die größte Konkurrenz kommt vom Drama "Nightcrawler", der sich mit einer Durchschnittsbewertung von 94 % (8.2/10) in eine exellente Oscarposition versetzt hat. Dies könnte dem Film in den kommenden Wochen noch helfen, wenngleich der Start noch etwas unspektakulär verlief.
Ansonsten wird kein weiterer Film die 10 Millionen knacken.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 117

Sonntag, 2. November 2014, 20:59

Die Wochenendzahlen:

1. Nightcrawler 10,9 Millionen
1. Ouija 10,9 Millionen (35 Millionen)
3. Herz aus Stahl 9,1 Millionen (60,4 Millionen)
4. Gone Girl 8,8 Millionen (136,6 Millionen)
5. Manolo und das Buch des Lebens 8,3 Millionen (40,5 Millionen)
6. John Wick 8,1 Millionen (27,6 Millionen)
7. St. Vincent 7,8 Millionen (19,5 Millionen)
8. Die Coopers - Schlimmer gehts immer 6,5 Millionen (53,6 Millionen)
9. Der Richter 3,4 Millionen (39,6 Millionen)
10.Dracula Untold 2,9 Millionen (52,9 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Auch am Wochenende gibt es ein sehr knappes Rennen um die Chartspitze, die "Nightcrawler" knapp für sich entschieden haben könnte. Genaueres wird man aber erst Montag wissen. Allgemein ist es aber ein sehr ruhiges Wochenende am US-Boxoffice gewesen, wo außer diesen beiden Filmen kein weiterer Film die 10 Millionen knacken konnten. Dafür blieben die Rückgänge der anderen Filme überschaubar. Besonders gut hielten sich Manolo und das Buch des Lebens (-17,4 %), einmal mehr Gone Girl (-20,3 %) und Der Richter (-22,1 %). Die beiden Neustarts der letzen Woche "Ouija" und "John Wick haben mit Rückgängen von ungefähr 45 % hingegen die höchsten Rückgänge der Top 10 zu verkraften. Zumindest bei John Wick hätte man hier dank solider Kritiken etwas mehr Standfestigkeit erhoffen können, da der Start auch nicht weltbewegend war.

Nachdem es diese Woche etwas ruhiges am Boxoffice zugange ging, dürfte nächste Woche eines der stärksten Wochenenden des Jahres folgen. Zum einen bringt Christopher Nolan mit "Interstellar" seinen neuesten Science-Fiction-Thriller in die Kinos. Momentan gibt es wohl keinen anderen Regisseur, der mit seinem Namen so sehr die Leute ins Kino zieht wie Christopher Nolan. Demzufolge sollte hier ein starkes Eröffnungswochenende zu erwarten sein, wenngleich der Film auf keiner bekannten Vorlage basiert. Zum anderen sind aber auch die Walt Disney Animation Studios mit ihrem neuesten Film "Baymax - Riesiges Robowabohu" am Start, ihrem Nachfolgefilm zum letztjährigen Überhit "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren". Es ist zwar nicht zu erwarten, dass man hier den Erfolg wiederholen wird, aber vielleicht schafft man zumindest ein besseres Ergebnis als mit "Ralph reichts" und vielleicht sogar "Rapunzel - Neu verföhnt".

Internationale Zahlen:

Annabelle

domestic: 82,5 Millionen
foreign: 149 Millionen
worldwide: 231,5 Millionen

Baymax - Riesiges Robawabohu

domestic: 0 Millionen
foreign: 10,9 Millionen
worldwide: 10,9 Millionen

Der Richter

domestic: 39,6 Millionen
foreign: 29 Millionen
worldwide: 68,6 Millionen

Die Coopers

domestic: 53,6 Millionen
foreign: 15,9 Millionen
worldwide: 69,5 Millionen

Dracula Untold

domestic: 52,9 Millionen
foreign: 136,1 Millionen
worldwide: 189,0 Millionen

Gone Girl

domestic: 136,6 Millionen
foreign: 142,4 Millionen
worldwide: 279,0 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 329,4 Millionen
foreign: 435,7 Millionen
worldwide: 765,1 Millionen

Hercules

domestic: 72,7 Millionen
foreign: 168,3 Millionen
worldwide: 241,0 Millionen

John Wick

domestic: 27,6 Millionen
foreign: 8 Millionen
worldwide: 35,6 Millionen

Lucy

domestic: 126,5 Millionen
foreign: 317 Millionen
worldwide: 443,5 Millionen

Manolo und das Buch des Lebens

domestic: 40,5 Millionen
foreign: 28,8 Millionen
worldwide: 69,3 Millionen

Maze Runner

domestic: 97 Millionen
foreign: 208,5 Millionen
worldwide: 305,5 Millionen

Ouija

domestic: 35 Millionen
foreign: 7,7 Millionen
worldwide: 42,7 Millionen

Planet der Affen - Revolution

domestic: 208,4 Millionen
foreign: 499,1 Millionen
worldwide: 707,5 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 190,5 Millionen
foreign: 244 Millionen
worldwide: 434,5 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 48,6 Millionen
foreign: 47,8 Millionen
worldwide: 96,4 Millionen

The Equalizer

domestic: 96,5 Millionen
foreign: 84,5 Millionen
worldwide: 181,0 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2014-11-02…m-chinese-debut + boxofficemojo

Auch wenn der internationale Verlauf der "Teenage Mutant Ninja Turtles" wegen der vielen verschiedenen Starttermine etwas unspektakulär verlief, kann sich der Film am Ende noch über einen Chinastart von 26,5 Millionen freuen, so dass der Film jetzt noch die 500 Millionen in Angriff nehmen könnte. Weiterhin sehr gut läuft es aber auch für "Maze Runner", denn die 34 Millionen Dollar Produktionen hat die 300 Millionen Hürde knacken können.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 118

Samstag, 8. November 2014, 22:26

Die Freitagszahlen:

1. Interstellar 17 Millionen (19,2 Millionen)
2. Baymax - Riesiges Robowabohu 15,8 Millionen
3. Ouija 1,9 Millionen (39,4 Millionen)
4. Gone Girl 1,9 Millionen (141,2 Millionen)
5. Nightcrawler 1,7 Millionen (15,9 Millionen)
6. Herz aus Stahl 1,7 Millionen (65,4 Millionen)
7. St. Vincent 1,6 Millionen (23,3 Millionen)
8. John Wick 1,2 Millionen (31,9 Millionen)
9. Die Coopers 0,9 Millionen (56,6 Millionen)
10.Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) 0,7 Millionen (6,5 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Riesiges Robowabohu an der Startspitze. Auch wenn Christopher Nolan mit seinem neuesten Sci-Fi-Streifen "Interstellar" am Freitag noch knapp die Nase vorn hat, so wird er sich diesesmal mit Platz 2 der Charts begnügen müssen. An seinem ersten Wochenende wird der Film wohl knapp über 50 Millionen einspielen, was allerdings weniger als bei "Inception" ist, der damals fast 63 Millionen an seinem ersten Wochenende einnehmen konnte. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass sich die Kritiker diesesmal nicht ganz einig sind, wie sie den Film finden sollen und Matthew McConaughey nicht ganz der Zuschauermagnet ist wie Leonardo DiCaprio. Im Moment darf man jedenfalls daran zweifeln, ob der Film die 200 Millionen knacken wird, zumal in den kommenden Wochen doch einiges an Konkurrenz hinzukommt.
Stattdessen wird die Spitzenposition am Wochenende mit ziemlicher Sicherheit an Disney's "Baymax - Riesiges Robowabohu" gehen, dessen Nachfolgewerk zur "Eiskönigin" bei Kritikern erneut auf viel Wohlwollen stieß und somit einen Start über 55 Millionen erhoffen lassen, was immerhin über "Ralph reicht's" liegt und somit einen weiteren 200+ Millionen Hit in Amerika erhoffen lassen.
Der Rest der Top 10 spielt hingegen keine große Rolle mehr und wird durchweg weniger als 10 Millionen einnehmen, wobei "Gone Girl" und "St. Vincent" praktisch auf Vorwachenniveau laufen. Etwas überraschend ist aber noch, dass "Nightcrawler" sich trotz guter Kritiken nicht an "Ouija" vorbeischieben kann und sogar den höchsten Rückgang in den Top 10 zu verzeichnen hat.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 354

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 119

Sonntag, 9. November 2014, 21:32

Die Wochenendzahlen:

1. Baymax - Riesiges Robowabohu 56,2 Millionen
2. Interstellar 50 Millionen
3. Gone Girl 6,1 Millionen (145,4 Millionen)
4. Ouija 6 Millionen (43,5 Millionen)
5. St. Vincent 5,7 Millionen (27,4 Millionen)
6. Nightcrawler 5,5 Millionen (19,8 Millionen)
7. Herz aus Stahl 5,5 Millionen (69,3 Millionen)
8. John Wick 4,1 Millionen (34,7 Millionen)
9. Die Coopers 3,5 Millionen (59,2 Millionen)
10.Manolo und das Buch des Lebens 2,8 Millionen (45,2 Millionen)
10.Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) 2,3 Millionen (8,1 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Da hat Interstellar offiziell aber nur ganz knapp die 50 Millionen Marke geknackt. Für die Spitzenposition reicht dies aber nicht und man muss jetzt gucken, dass dem Film nicht ganz so schnell die Luft ausgeht. 150 Millionen scheint wohl ein realistisches Ziel zu sein. Mit den letzten 3 Nolan-Filmen kann man da natürlich nicht mithalten, aber für einen Sci-Fi-Film ist das trotzdem recht ordentlich.
Platz 1 ging somit hingegen an "Baymax - Riesiges Robowabohu", der immerhin 7 Millionen über "Ralph reichts" eröffnete und sicherlich auch in der Weihnachtszeit noch ordentlich laufen wird, zumal die Kritiken wieder sehr positiv ausgefallen ist.

Nächste Woche wird es dann nochmal etwas ruhiger am US-Boxoffice zu, denn man muss schon ziemlich dumm sein und einen Film eine Woche vor "Die Tribute von Panem - Mocking Jay Teil 1" in die Kinos zu bringen. Folglich startet auch nur die Fortsetzung "Dumm und Dümmehr", mit der Jim Carrey versucht seine Karriere mal wieder auf Vordermann zu bringen, was ihn in den letzten Jahren eher schlecht gelang. Ob da eine Fortsetzung eines 20 Jahre alten Films hilft?

Internationale Zahlen:

Annabelle

domestic: 83,5 Millionen
foreign: 160,5 Millionen
worldwide: 244,0 Millionen

Baymax - Riesiges Robawabohu

domestic: 56,2 Millionen
foreign: 23 Millionen
worldwide: 79,2 Millionen

Die Coopers

domestic: 59,2 Millionen
foreign: 19,3 Millionen
worldwide: 78,5 Millionen

Dracula Untold

domestic: 54,9 Millionen
foreign: 147,7 Millionen
worldwide: 202,6 Millionen

Gone Girl

domestic: 145,4 Millionen
foreign: 157,8 Millionen
worldwide: 303,2 Millionen

Guardians of the Galaxy

domestic: 330 Millionen
foreign: 438 Millionen
worldwide: 768 Millionen

Hercules

domestic: 72,7 Millionen
foreign: 169,4 Millionen
worldwide: 242,1 Millionen

Herz aus Stahl

domestic: 69,3 Millionen
foreign: 51,5 Millionen
worldwide: 120,8 Millionen

Interstellar

domestic: 52,2 Millionen
foreign: 80 Millionen
worldwide: 132,2 Millionen

Manolo und das Buch des Lebens

domestic: 45,2 Millionen
foreign: 34,5 Millionen
worldwide: 79,7 Millionen

Maze Runner

domestic: 99 Millionen
foreign: 224,6 Millionen
worldwide: 323,6 Millionen

Ouija

domestic: 43,5 Millionen
foreign: 13,3 Millionen
worldwide: 56,8 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles

domestic: 190,9 Millionen
foreign: 273,2 Millionen
worldwide: 464,1 Millionen

The Boxtrolls

domestic: 48,9 Millionen
foreign: 51,6 Millionen
worldwide: 100,5 Millionen

The Equalizer

domestic: 98 Millionen
foreign: 88,6 Millionen
worldwide: 186,6 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2014-11-09…-power-overseas

Auch international kann Christopher Nolan diese Woche die Spitzenposition für sich verbuchen. Der Film, der bis auf China und Japan welweit angelaufen ist, kann sich über gute 80 Millionen freuen, die wohl vergleichbar mit "Gravity" an seinem ersten Wochenende sind. Aber auch hier wird sich zeigen müssen wie standhaft der Film ist.
Ansonsten konnte "Dracula Untold" noch die 200 Millionen Marke knacken und "Gone Girl" ist mittlerweile bei 300 Millionen weltweit angelangt. Es fehlen nur noch 30 Millionen um auch weltweit "Der seltsame Fall des Benjamin Button als erfolgreichsten Fincher-Film abzulösen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 056

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 120

Montag, 10. November 2014, 18:46

Dümmehr wirds nicht leicht haben.
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen