Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 401

Sonntag, 1. November 2015, 21:31

Die Wochenendzahlen:

1. Der Marsianer: Retter Mark Wattney 11,4 Millionen (182,8 Millionen)
2. Gänsehaut 10,2 Millionen (57,1 Millionen)
3. Bridge of Spies 8,1 Millionen (45,2 Millionen)
4. Hotel Transilvanien 2 5,8 Millionen (156 Millionen)
5. Im Rausch der Sterne 5 Millionen
6. The Last Witch Hunter 4,8 Millionen (18,6 Millionen)
7. Paranormal Activity: The Ghost Dimension 3,5 Millionen (13,6 Millionen)
8. Our Brand is Crisis 3,4 Millionen
9. Crimson Peak 3,1 Million (27,7 Millionen)
10.Steve Jobs 2,6 Millionen (14,5 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet gab es am Wochenende keine großen Sprünge, wenngleich mit "Gänsehaut" wohl noch ein zweiter Film die 10 Millionen Hürde genommen hat. Die geringsten Rückgänge können "Der Marsianer" und "Bridge of Spies" versuchen, die weniger als 30 % abgeben. Für die Neustarts der letzten Woche wie "The Last Witch Hunter" oder "Paranormal Activity" geht es hingegen deutlich zurück. Am härtesten trifft es allerdings "Steve Jobs", der gleich um 63,7 % wegbricht.

Ab der kommenden Woche dürfte es dann aber wieder recht spannend am US-Boxoffice werden. Dann geht nämlich der neue Bond-Film "Spectre" an den Start. Während vor "Skyfall" kein einziger Film der Reihe die 200 Millionen Hürde nehmen konnte, nahm "Skyfall" gleich 304 Millionen Dollar am US-Boxoffice ein. Somit sollte hier die 200 Millionen Marke kein Problem sein. Ob man aber erneut "Skyfall"-Zahlen schreiben wird, muss sich erst noch zeigen. Diese konnte man damals auch durch sehr gute Holds erzielen. Zumindest auf Kritiker-Seite scheinen die Meinungen für "Spectre" verhaltener zu sein als bei "Skyfall".
Dies ist jedoch nicht der einzige große Neustart der kommenden Woche, denn auch Bluesky bringt ihre Kinoadaption zu "Die Peanuts" in die Kinos. Mal sehen, ob sich damit Zuschauer ins Kino locken lassen, zumal man sich ja für einen recht eigenwilligen Animationsstil entschieden hat.

Internationale Zahlen:

Ant-Man

domestic: 179,2 Millionen
foreign: 334,5 Millionen
worldwide: 513,7 Millionen

Black Mass

domestic: 13,6 Millionen
foreign: 37,8 Millionen
worldwide: 51,4 Millionen

Bridge of Spies

domestic: 61,6 Millionen
foreign: 18,6 Millionen
worldwide: 80,2 Millionen

Crimson Peak

domestic: 27,7 Millionen
foreign: 34,2 Millionen
worldwide: 61,9 Millionen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

domestic: 182,8 Millionen
foreign: 245,6 Millionen
worldwide: 428,4 Millionen

Everest

domestic: 42,3 Millionen
foreign: 132,9 Millionen
worldwide: 175,2 Millionen

Man lernt nie aus

domestic: 68,5 Millionen
foreign: 101,3 Millionen
worldwide: 169,8 Millionen

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste

domestic: 78,8 Millionen
foreign: 196,2 Millionen
worldwide: 275 Millionen

Pan

domestic: 31,8 Millionen
foreign: 76 Millionen
worldwide: 107,8 Millionen

Paranormal Activity: The Ghost Dimension

domestic: 13,6 Millionen
foreign: 37,8 Millionen
worldwide: 51,4 Millionen

Spectre

domestic: 0 Millionen
foreign: 80,4 Millionen
worldwide: 80,4 Millionen

The Last Witch Hunter

domestic: 18,6 Millionen
foreign: 38,4 Millionen
worldwide: 57 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2015-11-01…s-back-overseas + boxofficemojo

Bereits vor seinem Amerikastart ging das neue Bond-Abenteuer im Königreich seiner Majestät an den Start und die ersten Zahlen sind spectrekulär. An seinen ersten sieben Tagen konnte man dort 63,8 Millionen einnehmen. Die Erwartungen waren hier natürlich hoch, da "Skyfall" immerhin 161,2 Millionen einnehmen konnte. Der Weg ist also noch weit und da Skyfall damals erst an einem Freitag startete (mit 32,5 Millionen am Wochenende) ist es entsprechend schwer zu vergleichen. Mal sehen wie sich der Film in der kommenden Woche hält. Neben Großbritannien ging der Film auch schon in Holland, sowie den Skandinavischen Ländern an den Starts, so dass bereits 80,4 Millionen zu Buche stehen. Überall gab es Startrekorde, nur muss man sehen, ob man auch am Ende "Skyfall" schlagen wird oder finanziell etwas drunter bleibt.
Ansonsten lässt sich noch festhalten, dass "The Last Witch Hunter" international etwas besser läuft als in Amerika, allerdings auch nicht wirklich gut. Dafür hat der Marsianer diese Woche die 400 Millionen-Hürde genommen und Ant-Man hat sich über die 500 Millionen gekrabbelt.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 369

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 402

Sonntag, 1. November 2015, 22:26

gekrabbelt, i c what u did there!
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Lunas

of the Dead

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

2 403

Montag, 2. November 2015, 07:38

Schade für del Toro das ein Crimson Peak so absäuft. Meins war der Film zwar auch nicht, aber ich hätte ihm einen finanziellen Erfolg gegönnt.

Ob wir jemals noch Hellboy 3 und PR 2 sehen.... ;(

Beiträge: 2 570

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

2 404

Montag, 2. November 2015, 09:13

Was mich mehr ärgert ist das sowas wie Paranormal Bla Bla Gähn - Teil 14 mehr einspielt als ein wirklich sehr guter Black Mass mit einer Oscarverdächtigen Hauptrolle :(
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 405

Sonntag, 8. November 2015, 21:56

Die Wochenendzahlen:

1. Spectre 73 Millionen
2. Die Peanuts - Der Film 45 Millionen
3. Der Marsianer - Rettet Mark Wattney 9,3 Millionen (197,1 Millionen)
4. Gänsehaut 7 Millionen (66,4 Millionen)
5. Bridge of Spies 6,1 Millionen (55 Millionen)
6. Hotel Transilvanien 2 3,6 Millionen (161,3 Millionen)
7. Im Rausch der Sterne 3 Millionen (10,2 Millionen)
8. The Last Witch Hunter 2,7 Millionen (23,6 Millionen)
9. Man lernt nie aus 1,8 Millionen (71,4 Millionen)
10.Paranormal Activity: The Ghost Dimension 1,7 Millionen (16,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet eröffnet "Spectre" diese Woche auf der Spitzenposition. Gänzlich glücklich wird man aber wohl eher nicht sein. Auch wenn man den zweitbesten Start eines Bond-Films erreicht, so ist man doch ein ganzes Stückchen von "Skyfall" (88 Millionen) entfernt. Gemessen an der positiven Resonanz des Vorgängers war dies so nicht zu erwarten. Die Kritiken zu "Spectre" sind jetzt längst nicht so euphorisch, doch auf den Start hätte sich es eigentlich nicht so stark auswirken sollen. Jetzt bleibt abzuwarten ob hier auch die 200 Millionen in Gefahr sind. "Ein Quantum Trost" eröffnete damals mit 5,5 Millionen weniger und nahm dann "nur" 168 Millionen Dollar ein. Für einen der teuersten Filme aller Zeiten (Budget wird mit 245 Millionen angegeben) wäre das nicht wirklich beeindruckend. Aber vermutlich kann man sich hier auf die internationalen Zahlen verlassen.
Aber auch der zweite Platz wird von einem Neuzugang belegt. Dieser geht an den Peanuts-Film, der immerhin 45 Millionen einnehmen konnte. Kritiken sind auch sehr ordentlich. Allerdings wird man sehen müssen, wie sich der Film über Thanksgiving entwickelt, wenn mit Pixar's "Dingsbums & Dingsbums" doch recht starke Konkurrenz im Familiensektor ansteht. "Ralph reicht's" eröffnete 2012 mit 49 Millionen und konnte knapp 190 Millionen einnehmen. Daher sollten für die Peanuts 150 Millionen durchaus schaffbar sein. Produktionskosten lagen bei 99 Millionen.
Da Bond doch nicht alle Zuschauer in seinen Bann gezogen hat, kann sich Ridley Scott erneut freuen, denn der Marsianer schafft mit -20,6 % den geringsten Rückgang der Top 10 und steht nun unmittelbar vor den 200 Millionen, die man nächste Woche knacken wird. In Amerika ist es nun auch der erfolgreichste Scott-Film, wo man im Verlauf der Woche "Gladiator" (187 Millionen überflügelt hat. Gut möglich, dass man in Amerika damit sogar "Spectre" schlägt.
Ansonsten haben aber auch "Gänsehaut", "Bridge of Spies" und "Man lernt nie aus" Rückgänge von unter 30 % geschafft.

Nächste Woche sollte "Spectre" das Rennen erneut für sich entscheiden können, denn dann gibt es mit dem Drama "The 33" mit Antonio Banderas und "Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers" überschaubare Konurrenz.

Internationale Zahlen:

Alles steht Kopf

domestic: 355,9 Millionen
foreign: 494,3 Millionen
worldwide: 850,2 Millionen

Ant-Man

domestic: 179,5 Millionen
foreign: 337,9 Millionen
worldwide: 517,4 Millionen

Bridge of Spies

domestic: 55 Millionen
foreign: 17 Millionen
worldwide: 72 Millionen

Crimson Peak

domestic: 29,8 Millionen
foreign: 39,7 Millionen
worldwide: 69,5 Millionen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

domestic: 197,1 Millionen
foreign: 261,4 Millionen
worldwide: 458,5 Millionen

Everest

domestic: 42,8 Millionen
foreign: 148,1 Millionen
worldwide: 190,9 Millionen

Hotel Transilvanien 2

domestic: 161,3 Millionen
foreign: 242,9 Millionen
worldwide: 404,2 Millionen

Man lernt nie aus

domestic: 71,4 Millionen
foreign: 108,6 Millionen
worldwide: 180 Millionen

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste

domestic: 79,8 Millionen
foreign: 218,5 Millionen
worldwide: 298,3 Millionen

Pan

domestic: 32,4 Millionen
foreign: 81,1 Millionen
worldwide: 113,5 Millionen

Paranormal Activity: The Ghost Dimension

domestic: 16,3 Millionen
foreign: 50,8 Millionen
worldwide: 67,1 Millionen

Peanuts

domestic: 45 Millionen
foreign: 4,6 Millionen
worldwide: 49,6 Millionen

Spectre

domestic: 73 Millionen
foreign: 223,1 Millionen
worldwide: 296,1 Millionen

The Last Witch Hunter

domestic: 23,6 Millionen
foreign: 60,8 Millionen
worldwide: 84,4 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2015-11-08…-flops-in-china + boxofficemojo

Wie erwartet ist "Spectre" auch hier die Nummer 1 und die Ergebnisse sind sehr gut. Es ist aber noch keine Aussage darüber zu treffen, ob man sich hier mit "Skyfall" messen kann, so dass auch die Frage nach der Milliarde nicht eindeutig geklärt werden kann. Aufgrund des geringeren US-Ergebniss werden hierfür 800 Millionen nötig sein. Der Weg ist also entsprechend lang. Mal sehen was China nächste Woche sagt.
Ansonsten steht der "Maze Runner" dank gutem China-Start kurz vor der 300 Millionen Marke, "Hotel Transilvanien 2" hat die 400 Millionen geknackt und "Alles steht Kopf" hat sich noch über die 850 Millionen geschlichen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 406

Montag, 9. November 2015, 08:24

Hätte einiges mehr von Bond erwartet.

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 407

Sonntag, 15. November 2015, 21:44

Die Wochenendzahlen:

1. Spectre 35,4 Millionen (130,7 Millionen)
2. Die Peanuts - Der Film 24,2 Millionen (82,5 Millionen)
3. Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers 8,4 Millionen
4. Der Marsianer - Rettet Mark Wattney 6,7 Millionen (207,4 Millionen)
5. 69 Tage Hoffnung 5,8 Millionen
6. Gänsehaut 4,7 Millionen (73,5 Millionen)
7. Bridge of Spies 4,3 Millionen (61,7 Millionen)
8. Prem Ratan Dhan Payo 2,4 Millionen
9. Hotel Transilvanien 2 2,4 Millionen (2,8 Millionen)
10.The Last Witch Hunter 1,5 Millionen (26,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Spectre" kann souverän die Spitzenposition verteidigen und gibt um knapp 50 % nach. Mittlerweile liegt man 30 Millionen hinter "Skyfall", was sich nächste Woche noch mal deutlich steigern wird, denn das dritte Wochenende von "Skyfall" fand am Thanksgiving - Wochenende statt, wo sich der Film sehr gut halten konnte. "Spectre" dürfte hingegen deutlich verlieren und dadurch würde sich der Rückstand deutlich vergrößern. 200 Millionen bleiben hier ein realistischer Ziel.
Aber auch auf Platz 2 bleibt alles beim Alten. Dieser geht erneut an die Peanuts, die um 45 % nachgaben. Das ist längst nicht so gut wie bei "Ralph reicht's". der damals nur um 33 % nachgab, aber 150 Millionen sollten weiterhin realistisch sein.
Die Neustarts "Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers", "69 Tage Hoffnung" und der Bollywood-Film "Prem Ratan Dhan Payo" spielen hingegen wie erwartet keine große Rolle und eröffnen unter der 10 Millionen Marke.
Die besten Holds haben erneut der Marsianer und "Bridge of Spies" mit Rückgängen von ungefähr 26 %. Für "Der Marianer - Rettet Mark Watney" bedeutet dies außerdem, dass er endlich die 200 Millionen Marke erreicht hat. Am Ende könnte der Film dann bei 230 - 240 Millionen landen.

Nächste Woche dürfte es dann wieder spannend werden, denn dann startet mit "Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 2" das große Finale. Die ersten beiden Filme konnten jeweils über 400 Millionen Dollar einspielen. Daher war es eine kleine Enttäuschung als letztes Jahr der erste Film des großen Finales bei "nur" 337 Millionen stecken blieb. Nun wird man natürlich hoffen, dass sich das mit dem letzten Film der Reihe wieder ändert. Ansonsten startet auch noch die R-Rated-Komödie "The Night Before" mit Seth Rogen, sowie der Thriller "The Secret in their eyes" mit Chiwetel Ejiofor und Nicole Kidman.

Alles steht Kopf

domestic: 356 Millionen
foreign: 495,2 Millionen
worldwide: 851,2 Millionen

Ant-Man

domestic: 179,6 Millionen
foreign: 338,4 Millionen
worldwide: 518 Millionen

By the Sea

domestic: 0,1 Millionen
foreign: 0,3 Millionen
worldwide: 0,4 Millionen

Bridge of Spies

domestic: 61,7 Millionen
foreign: 19,3 Millionen
worldwide: 81 Millionen

Crimson Peak

domestic: 30,8 Millionen
foreign: 41,5 Millionen
worldwide: 72,3 Millionen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

domestic: 207,4 Millionen
foreign: 270,5 Millionen
worldwide: 477,9 Millionen

Everest

domestic: 43,1 Millionen
foreign: 155,3 Millionen
worldwide: 198,4 Millionen

Gänsehaut

domestic: 73,5 Millionen
foreign: 29,7 Millionen
worldwide: 103,2 Millionen

Hotel Transilvanien 2

domestic: 165,2 Millionen
foreign: 252,6 Millionen
worldwide: 417,8 Millionen

Lady in the Van

domestic: 0 Millionen
foreign: 3,5 Millionen
worldwide: 3,5 Millionen

Codename U.N.C.L.E.

domestic: 82,5 Millionen
foreign: 8,1 Millionen
worldwide: 90,6 Millionen

Man lernt nie aus

domestic: 45,4 Millionen
foreign: 60 Millionen
worldwide: 105,4 Millionen

Maze Runner 2 - Die Auserwählten in der Brandwüste

domestic: 80,5 Millionen
foreign: 229,3 Millionen
worldwide: 309,8 Millionen

Pan

domestic: 33,2 Millionen
foreign: 86,1 Millionen
worldwide: 119,3 Millionen

Paranormal Activity: The Ghost Dimension

domestic: 17,8 Millionen
foreign: 56 Millionen
worldwide: 73,8 Millionen

Peanuts

domestic: 82,5 Millionen
foreign: 8,1 Millionen
worldwide: 90,6 Millionen

Prem Ratan Dhan Payo

domestic: 2,8 Millionen
foreign: 31,1 Millionen
worldwide: 33,9 Millionen

Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse

domestic: 3,6 Millionen
foreign: 6,1 Millionen
worldwide: 9,7 Millionen

Spectre

domestic: 130,7 Millionen
foreign: 413,1 Millionen
worldwide: 543,8 Millionen

Steve Jobs

domestic: 17,4 Millionen
foreign: 3 Millionen
worldwide: 20,4 Millionen

The Dressmaker

domestic: 0 Millionen
foreign: 9,2 Millionen
worldwide: 9,2 Millionen

The Last Witch Hunter

domestic: 26,1 Millionen
foreign: 58,9 Millionen
worldwide: 85 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2015-11-15-global-report + boxofficemojo

"Spectre" bleibt auch diese Woche die internationale Nummer 1 und hat mittlerweile die 500 Millionen Marke durchbrochen. Nächste Woche wird der Film dann zum zweiterfolgreichsten Bond-Film aufsteigen. Die Milliarde ist trotzdem eher unwahrscheinlich, da auch der China-Start zwar gut war, aber die Defizite aus anderen Ländern wohl nicht kompensieren wird. 900 Millionen sind aber allemal drin. Ansonsten hat der zweite "Maze Runner"-Film die 300 Millionen Marke durchbrechen können.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 408

Sonntag, 22. November 2015, 21:50

Die Wochenendzahlen:

1. Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 101 Millionen
2. Spectre 14,6 Millionen (153,7 Millionen)
3. Die Peanuts - Der Film 12,8 Millionen (98,9 Millionen)
4. Die highligen drei Könige 10,1 Millionen
5. Vor ihren Augen 6,6 Millionen
6. Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers 3,9 Millionen (14,9 Millionen)
7. Der Marsianer - Rettet Mark Wattney 3,7 Millionen (213 Millionen)
8. Spotlight 3,6 Millionen (5,9 Millionen)
9. 69 Tage Hoffnung 2,2 Millionen (9,9 Millionen)
10.Bridge of Spies 1,9 Millionen (65,2 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet öffnet das große Finale der "Die Tribute von Panem"-Reihe auf der 1. So ganz zufrieden wird man aber wohl nicht sein, denn dieses startet nochmals 20 Millionen unter dem Vorgänger und gar über 50 Millionen unter den ersten beiden Filmen der Reihe. Damit dürfte für das Franchise, welches als erstes überhaupt mit den ersten beiden Filmen jeweils über 400 Millionen Dollar in Amerika einspielen konnte, die 300 Millionen ernsthaft in Gefahr. Das dürfte sich nächste Woche entscheiden, wenn sich zeigt, ob der Film sich über Thanksgiving noch etwas fangen kann. Nachdem "Spectre" schon unter den Erwartungen startete, ist dies bereits der zweite eher ernüchternde Start im November. Ob sich alle schon zu sehr auf "Star Wars" freuen und alles andere ignorieren?
Die Komödie "Die highlighen drei Könige" und der Thriller "Vor ihren Augen" spielen hingegen keine große Rolle und eröffnen lediglich mit 10,1 Millionen bzw. 6,6 Millionen. Die Oscarhoffnung "Spotlight" ist dank einer Expansion auf mittlerweile knapp 600 Kinos nun ebenfalls Teil der Top 10, wenngleich sich kein ganz großer Boxofficeerfolg hier abzeichnen dürft.
Die anderen Filme mussten hingegen dieses Wochenende kräftig Federn lassen. Am besten halten sich noch die Peanuts und der Marsianer, die als einzige Filme Rückgänge von weniger als 50 % verzeichnen konnten. Zumindest sollten diese Filme nächste Woche dank Thanksgiving recht stabil laufen.

Nächste Woche ist wie bereits erwähnt Thanksgiving und traditionell sind die Kinokassen dann gut besucht. Entsprechend geht nächste Woche dann auch der zweite Pixar-Film des Jahres "Arlo & Spot" an den Start, der nächste Woche durchaus Chancen auf die Spitzenposition haben sollte. Ob man aber mit "Alles steht Kopf" konkurrieren wird, muss sich erst noch zeigen. Die Produktionsgeschichte des Films war schwierig (wurde beispielsweise um 1 1/2 Jahre nach hinten verschoben) und bislang sind noch kaum Kritiken zu dem Film erschienen (normalerweise ist man da bei Disney/Pixar offener). Hinzu kam, dass sich einige am Look des Films etwas stören. Da Pixar bislang am Boxoffice bislang aber noch nie enttäuschte, sollte für einen guten Start gesorgt sein.
Boxfans können sich hingegen auf "Creed" freuen, welcher Sylvester Stallone noch mal in seiner Rocky-Rolle aufbietet, diesesmal jedoch nur als Nebendarsteller. Da sich erste Kritiken bislang gut lesen, könnte dieser Film ebenfalls für gute Zahlen sorgen. Der letzte Balboa-Film hat ja immerhin auch 70 Millionen am US-Boxoffice einspielen können.

Internationale Zahlen:

By the Sea

domestic: 0,2 Millionen
foreign: 0,6 Millionen
worldwide: 0,8 Millionen

Bridge of Spies

domestic: 65,2 Millionen
foreign: 20 Millionen
worldwide: 85,2 Millionen

Crimson Peak

domestic: 31,1 Millionen
foreign: 42,4 Millionen
worldwide: 73,5 Millionen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

domestic: 213 Millionen
foreign: 273,4 Millionen
worldwide: 486,4 Millionen

Everest

domestic: 43,2 Millionen
foreign: 157,4 Millionen
worldwide: 200,6 Millionen

Gänsehaut

domestic: 76 Millionen
foreign: 32,7 Millionen
worldwide: 108,7 Millionen

Hotel Transilvanien 2

domestic: 166,4 Millionen
foreign: 263,6 Millionen
worldwide: 430 Millionen

Lady in the Van

domestic: 0 Millionen
foreign: 10 Millionen
worldwide: 10 Millionen

Codename U.N.C.L.E.

domestic: 45,4 Millionen
foreign: 60 Millionen
worldwide: 105,4 Millionen

Man lernt nie aus

domestic: 74,2 Millionen
foreign: 109,3 Millionen
worldwide: 183,5 Millionen

Pan

domestic: 33,7 Millionen
foreign: 88,8 Millionen
worldwide: 122,5 Millionen

Paranormal Activity: The Ghost Dimension

domestic: 18,2 Millionen
foreign: 58,5 Millionen
worldwide: 76,7 Millionen

Peanuts

domestic: 98,9 Millionen
foreign: 9,8 Millionen
worldwide: 108,7 Millionen

Prem Ratan Dhan Payo

domestic: 4 Millionen
foreign: 43,4 Millionen
worldwide: 47,4 Millionen

Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse

domestic: 3,7 Millionen
foreign: 9,2 Millionen
worldwide: 12,9 Millionen

Spectre

domestic: 153,7 Millionen
foreign: 524,1 Millionen
worldwide: 677,8 Millionen

Steve Jobs

domestic: 17,6 Millionen
foreign: 5,1 Millionen
worldwide: 22,7 Millionen

The Dressmaker

domestic: 0 Millionen
foreign: 10,7 Millionen
worldwide: 10,7 Millionen

The Last Witch Hunter

domestic: 26,9 Millionen
foreign: 72,8 Millionen
worldwide: 99,7 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2015-11-22…s-500m-overseas + boxofficemojo

Auch international starten "Die Tribute von Panem" auf der 1. Ein großer Finale-Push bleibt aber auch hier aus. Da der Film auch schon fast überall anlief und in China mit 16 Millionen eher unspektakulär startete, wird es gegenüber dem letzten Film (750 Millionen) möglicherweise noch mal etwas nach unten gehen.
Die 700 Millionen vor Augen hat hingegen "Spectre", der zum zweiterfolgreichsten Bond-Film aufstieg. Da der Film aber nur noch in Japan startet, ist die Milliarde mittlerweile extrem unrealistisch. Viel eher muss man noch um die 900 Millionen zittern.
Ansonsten hat "Everest" noch die 200 Millionen Hürde erstiegen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 369

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 409

Sonntag, 22. November 2015, 22:28

Immerhin hat "The Last Witch Hunter" seine Produktionskosten wieder eingespielt.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 410

Montag, 23. November 2015, 08:35

100 Mio. für Panem sind echt nicht überragend. Ich hätte zumindest angenommen, dass man sich zu 3.1 nochmal steigert. :(

Aber vllt. zukünftig ein Zeichen an andere Reihen, dass dieses gesplitte einfach Mist ist!

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 015

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

2 411

Montag, 23. November 2015, 08:59

@jak
Damit der Film fürs Studio auf Null kommt, muss man halt ca. die doppelten Produktionskosten rechnen.

@Schneebauer
Wär schön. Allerdings wird der zweigeteilte Mockingjay ingesamt wohl trotzdem mehr Gewinn abwerfen als es ein enzelner Film getan hätte. Insofern mach ich mir das erstmal nicht zu viel Hoffnung.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Neues Musikvideo!

Beiträge: 2 570

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

2 412

Montag, 23. November 2015, 12:18

freut mich für Peanuts! :) Bin schon total gespannt drauf ^^
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 680

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 413

Montag, 23. November 2015, 16:57

Wenn der Last Witch Hunter noch ca 12 Jahre in den Kinos bleibt, könnte er noch Profit machen.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 369

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 414

Montag, 23. November 2015, 19:07

"The last Witch Hunter auf Rekordkurs! 12 Monate im Kino ohne Gewinn zu machen ! "
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 680

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 415

Mittwoch, 25. November 2015, 11:42

Wir müssen Rocky nächstes Wochenende die Daumen drücken, denn er legt sich am kommenden Wochenende mit Pixars Dinosauriern an.
Okay, vielleicht nicht ganz dieselbe Zielgruppe. :D

Der eigentliche Konkurrent, Victor Frankenstein mit James McAvoy und Daniel Radcliffe, dürfte schon am Freitag angeschlagen in der Ecke sitzen.

Rocky 6 hatte ein maues Startergebnis von 12 Millionen, allerdings startete der auch am Weihnachtswochenende, an dem ja nun nicht die meisten Leute im Kino sind. Gute Empfehlungen ließen den dann bis auf 120 Mio steigen.

Ich glaube Creed wird etwas besser, aber unter 20 Mio eröffnen, mit einem Gesamteinspiel von knapp 100.

Dass Michael B Jordans Fantastic Four kürzlich so verbrannt ist, hilft sicher keinem. Auch hat der letzte Boxfilm Southpaw nicht gerade neues Interesse für den Sport entfachen können.

Was erwartet ihr eigentlich von Star Wars? Manche meinen ja, dass der zum neuen erfolgreichsten aller Zeiten werden könnte. Die ersten zwei Wochen werden zwar ultra sein, und der könnte Jurassic World sogar darin schlagen, am schnellsten die 500 Mio weltweit zu knacken, und 1.5 Milliarden sind wohl garantiert. Aber danach? Bis Avatar sinds dann noch mal 1.3 Milliarden dazu......

Für ihn spricht natürlich, dass bis auf Kung Fu Panda 3 in den ersten zwei 2016er Monaten nichts an Konkurrenz anläuft. Erst Batman V Superman im März wird Star Wars ein Ende setzen.

Für ihn spricht auch 3D, sowie die Rückkehr der alten Gesichter. Wer evtl bei den Prequel Episoden nicht im Kino war, weil Prequel, kommt jetzt doch noch mal mit.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

McKenzie

Unchained

Beiträge: 11 015

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

2 416

Mittwoch, 25. November 2015, 11:48

Jurassic World schafft er. Titanic evtl., wenn der Film tatsächlich richtig gut ankommt und auch die Casual Kinogeher mehrmals schauen. Avatar glaub ich eher nicht.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Teaser-Szene Filmprojekt | Neues Musikvideo!

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 7 855

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

2 417

Mittwoch, 25. November 2015, 12:33

Jurassic World schafft er. Titanic evtl., wenn der Film tatsächlich richtig gut ankommt und auch die Casual Kinogeher mehrmals schauen. Avatar glaub ich eher nicht.

Das würde ich genauso einschätzen.
"People die at their dinner tables. They die in their beds. They die squatting over their chamber pots. Everybody dies sooner or later. And don't worry about your death. Worry about your life. Take charge of your life for as long as it lasts." — Petyr Baelish aka the Little Finger

Valar Morghulis

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 418

Sonntag, 29. November 2015, 21:49

Die Wochenendzahlen:

1. Die Tribute von Panem: Mockingjay - Teil 2 51,6 Millionen (198,3 Millionen)
2. Arlo & Spot 39,2 Millionen (55,6 Millionen)
3. Creed - Rocky's Legacy 30,1 Millionen (42,6 Millionen)
4. Spectre 12,8 Millionen (176,1 Millionen)
5. Die Peanuts - Der Film 9,7 Millionen (116,8 Millionen)
6. Die highligen drei Könige 8,2 Millionen (24,1 Millionen)
7. Vor ihren Augen 4,5 Millionen (14 Millionen)
8. Spotlight 4,5 Millionen (12,3 Millionen)
9. Brooklyn 3,8 Millionen (7,3 Millionen)
10.Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3,3 Millionen (218,6 Millionen)
11.Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers 3,1 Millionen (20,5 Millionen)
12.Victor Frankenstein 2,4 Millionen (3,4 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie jedes Jahr ist Thanksgiving eines der besucherstärksten Wochenenden des Jahres und so gibt es auch dieses Jahr an Thanksgiving wieder einiges an Geld zu zählen. Dabei bleibt auf der Spitzenposition alles beim Gleichen. Diese geht erneut an das "Die Tribute von Panem"-Finale, welches prozentual einen besseren Rückgang zu verzeichnen hat als noch Mockingjay 1 oder Catching Fire. Nachdem verhältnismäßig "schwachen" Start ist das aber vielleicht nicht ganz so überraschend. Der Rückstand auf Mockingjay 1 beträgt mittlerweile aber schon 27 Millionen. Da dieser noch 337 Millionen einspielte, sollte man versuchen möglichst schnell das Loch zum Vorgänger zu stopfen um noch die 300 Millionen Marke zu knacken. Da es der letzte Film der Reihe ist, könnte dies zum wiederholten Ansehen im Kino animieren.
Ansonsten bleibt der Herbst bislang aber seinen Ruf der finanziellen Enttäuschungen etablierter Marken treu. Nach Bond und Katniss hat es nun nämlich auch Pixar getroffen. "Arlo & Spot" schafft es zwar 20 Millionen mehr einzuspielen als beispielsweise letztes Jahr "Die Pinguine aus Madagascar", doch bleibt man ein ganzes Stück hinter der internen Disney-Konkurrenz zurück, die mit ihren letzten beiden Starts an Thanksgiving "Rapunzel - Neu verföhnt" (68,7 Millionen) und "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" (94 Millionen) deutlich besser aus den Startlöchern kam. Da Filme dieser Art auch über Weihnachten noch ordentlich laufen sollten, ist hier sicherlich noch einiges zu holen, aber 200 Millionen werden es diesesmal sicherlich nicht werden. Wahrscheinlicher sind da wohl 150 - 175 Millionen, zumal die Resonanz wohl ok ist, aber nicht ganz dem hohen Pixar-Standard entspricht, den man dieses Jahr bereits mit "Alles steht Kopf" ablieferte. Direkte Konkurrenz gibt es dieses Jahr nur noch von Chipmunks, die aber ihren Zenit wohl schon erreicht haben. Viel mehr muss man sehr, wie groß der "Star Wars"-Einfluss auf den Familiensektor sein wird.
So ist die größte Erfolgsgeschicht an Thanksgiving wohl jene von Rocky: Episode VII - Creed, der nicht nur seinen Hut souverän ins Oscar-Rennen wirft, sondern auch schon 42,6 Millionen an 5 Tagen einspielen konnte. Da sich das Interesse am Wochenende schon deutlich steigern konnte, ist durchaus davon auszugehen, dass sich der Film in den kommenden Wochen gut halten könnte und souverän den Weg über die 100 Millionen Marke meistern sollte. Hingegen überhaupt nicht laufen wollte es für "Victor Frankenstein", der von Kritikern zerschmettert wurde und auch vom Publikum ignoriert wurde. Resultat ist ein Start außerhalb der Top 10.


Traditionell ist das Wochenende nach Thanksgiving Kassengift für die Filmstudios. Entsprechend überschaubar ist die Zahl der Neustarts nächste Woche. So gehen lediglich der Horrorfilm "Krampus" und das Drama "The Letters" an den Start. Katniss sollte also die Spitze verteidigen können.

Internationale Zahlen:

Arlo & Spot

domestic: 55,6 Millionen
foreign: 28,7 Millionen
worldwide: 84,3 Millionen

Black Mass

domestic: 62,5 Millionen
foreign: 27,5 Millionen
worldwide: 90 Millionen

By the Sea

domestic: 0,5 Millionen
foreign: 1,1 Millionen
worldwide: 1,6 Millionen

Bridge of Spies

domestic: 67,6 Millionen
foreign: 27,6 Millionen
worldwide: 95,2 Millionen

Creed

domestic: 42,6 Millionen
foreign: 2,3 Millionen
worldwide: 44,9 Millionen

Crimson Peak

domestic: 31,1 Millionen
foreign: 42,9 Millionen
worldwide: 74 Millionen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

domestic: 218,6 Millionen
foreign: 326,5 Millionen
worldwide: 545,1 Millionen

Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2

domestic: 198,3 Millionen
foreign: 242,4 Millionen
worldwide: 440,7 Millionen

Hotel Transilvanien 2

domestic: 167,2 Millionen
foreign: 269,9 Millionen
worldwide: 437,1 Millionen

Lady in the Van

domestic: 0 Millionen
foreign: 13,7 Millionen
worldwide: 13,7 Millionen

Codename U.N.C.L.E.

domestic: 45,4 Millionen
foreign: 61,6 Millionen
worldwide: 107 Millionen

Man lernt nie aus

domestic: 74,3 Millionen
foreign: 115,2 Millionen
worldwide: 189,5 Millionen

Paranormal Activity: The Ghost Dimension

domestic: 18,3 Millionen
foreign: 59,2 Millionen
worldwide: 77,5 Millionen

Prem Ratan Dhan Payo

domestic: 4 Millionen
foreign: 45,1 Millionen
worldwide: 49,1 Millionen

Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse

domestic: 3,7 Millionen
foreign: 10,3 Millionen
worldwide: 14 Millionen

Spectre

domestic: 176,1 Millionen
foreign: 573,5 Millionen
worldwide: 749,6 Millionen

Steve Jobs

domestic: 17,7 Millionen
foreign: 6,1 Millionen
worldwide: 23,8 Millionen

The Last Witch Hunter

domestic: 27 Millionen
foreign: 78,4 Millionen
worldwide: 105,4 Millionen

The Visit

domestic: 65,1 Millionen
foreign: 30,1 Millionen
worldwide: 95,2 Millionen

Victor Frankenstein

domestic: 3,4 Millionen
foreign: 10 Millionen
worldwide: 13,4 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2015-11-29…50m-china-debut

Auch hier bleiben "Die Tribute von Panem" vorne, wenngleich die größere News wohl der 50 Millionen Start vom Marsianer in China ist. Damit hat der Ridley Scott - Film die 500 Millionen Marke geknackt. Mit noch ausstehendem Japan-Start im kommenden Jahr sollten somit auch den 600 Millionen nichts mehr im Weg stehen. "Arlo & Spot" zeigen hingegen auch international nicht wirklich Zähne. Obwohl in fast ganz Europa und einigen südamerikanischen Märkten gestartet, gab es hier lediglich 28,7 Millionen zu verbuchen. Man kann zwar auch hier anmerken, dass der Film über Weihnachten etwas Geld einspielen wird, aber wird man international oftmals auch noch gegen die Peanuts antreten dürfen, was die ganze Sache nicht gerade einfacher macht. Da Pixar-Filme budgetmäßig oftmals nördlich der 175 Millionen Marke angesiedelt sind und die Kosten hier dank der schwierigen Produktionsgeschichte inkl. Verschiebung um 1 1/2 Jahre kaum niedriger liegen werden, könnte es hier den ersten finanziellen Fehlschlag in der mittlerweile 20 jährigen Animationsfilmgeschichte des Studios geben.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

serd

of the Dead

Beiträge: 915

Registrierungsdatum: 20. April 2007

  • Nachricht senden

2 419

Sonntag, 29. November 2015, 22:26

Finde es persönlich bei "Arlo und Spot" auch nicht verwunderlich. Alles was ich davon gesehen hab, sieht in meinen Augen überhaupt nicht nach Pixar, sondern eher Richtung "Ice Age" aus.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 420

Sonntag, 6. Dezember 2015, 21:44

Die Wochenendzahlen:

1. Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 18,6 Millionen (227,1 Millionen)
2. Krampus 16 Millionen
3. Creed - Rocky's Legacy 15,5 Millionen (65,1 Millionen)
4. Arlo & Spot 15,5 Millionen (76 Millionen)
5. Spectre 5,4 Millionen (184,5 Millionen)
6. Die highligen drei Könige 4,9 Millionen (32 Millionen)
7. Die Peanuts - Der Film 3,5 Millionen (121,4 Millionen)
8. Spotlight 2,9 Millionen (16,6 Millionen)
9. Brooklyn 2,4 Millionen (11,2 Millionen)
10.Vor ihren Augen 2 Millionen (17,2 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie jedes Jahr halten sich die großen Studios mit Filmstarts direkt nach Thanksgiving zurück und so schafft es der eher kleine Horrorfilm "Krampus" die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Mit einem 16 Millionen-Start erfüllt dieser seine Aufgabe und startet souverän auf der 2. Mit 15 Millionen ist dieser zwar etwas teurer als manch anderer Genrevertreter, aber mit diesem Start sollte er spätestens im Heimkinogeschäft etwas Profit abwerfen.
Für die Spitzenposition reicht dies aber trotzdem nicht, denn diese geht einmal mehr ans "Die Tribute von Panem"-Finale, welches mit -64,2 % aber auch den größten Rückgang der Top 10 zu verzeichnen hat. Der Rückstand zum Vorgänger beträgt mittlerweile 31 Millionen, der letztes Jahr an seinem dritten Wochenende noch 4 Millionen mehr einspielen konnte. 300 Millionen sind somit sicherlich nicht mehr erreichbar, zumal in 2 Wochen übermächtige Konkurrenz in den Kinos anstehen wird.
Allgemein sind die Rückgänge diese Woche recht deutlich, was nach Thanksgiving aber normal ist. Am besten halten sich noch die Oscarhoffnungen "Spotlight" und "Brooklyn" mit Rückgängen von unter 40 %. Aber auch die highligen drei Knige können sich dank ihrer Weihnachtsthematik mit -41,3 % ganz gut halten. Ein wirklicher Überhit ist der Film aber trotzdem nicht. Ansonsten zeigt auch noch "Creed - Rocky's Legacy" ein paar Muskeln und kann ebenfalls ein Rückgang unter 50 % (-47,6 %) verzeichnen. Der andere große Neustart der letzten Woche "Arlo & Spot" gibt hingegen um 60 % weg. Für einen Familienfilm ist das zwar nicht zu vermeiden, aber die Eiskönigin (-53,1 %) und Rapunzel (-55,7 %) waren damals etwas stabiler.

Großer Neustart der kommenden Woche dürfte "Im Herzen der See" sein. Chris Hemsworth ist dank seiner "Thor"-Rolle ein durchaus bekannter Name und Ron Howard hat auch schon für einige Blockbuster gesorgt. Die Werbung im Vorfeld war hingegen unterwältigend und den Film eine Woche vor "Star Wars" in die Kinos zu bringen, ist vielleicht auch nicht klügste Idee. Aber immerhin kennt sich Warner Brothers dieses Jahr nach "Jupiter Ascending" und "Pan" bereits sehr gut mit Geld verbrennen aus.

Internationale Zahlen:

Arlo & Spot

domestic: 76 Millionen
foreign: 55,4 Millionen
worldwide: 131,4 Millionen

By the Sea

domestic: 0,5 Millionen
foreign: 1,4 Millionen
worldwide: 1,9 Millionen

Bridge of Spies

domestic: 68,6 Millionen
foreign: 41,9 Millionen
worldwide: 110,5 Millionen

Codename U.N.C.L.E.

domestic: 45,4 Millionen
foreign: 62,7 Millionen
worldwide: 108,1 Millionen

Creed

domestic: 65,1 Millionen
foreign: 4,9 Millionen
worldwide: 70 Millionen

Der Marsianer: Rettet Mark Watney

domestic: 220,8 Millionen
foreign: 350,7 Millionen
worldwide: 571,5 Millionen

Die Peanuts - Der Film

domestic: 121,4 Millionen
foreign: 13,2 Millionen
worldwide: 134,6 Millionen

Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2

domestic: 227,1 Millionen
foreign: 296,8 Millionen
worldwide: 523,9 Millionen

Gänsehaut

domestic: 77,8 Millionen
foreign: 36,7 Millionen
worldwide: 114,5 Millionen

Hotel Transilvanien 2

domestic: 167,2 Millionen
foreign: 274,1 Millionen
worldwide: 441,3 Millionen

Im Herzen der See

domestic: 0 Millionen
foreign: 17,1 Millionen
worldwide: 17,1 Millionen

Krampus

domestic: 16 Millionen
foreign: 3,3 Millionen
worldwide: 19,3 Millionen

Man lernt nie aus

domestic: 74,7 Millionen
foreign: 116,6 Millionen
worldwide: 191,3 Millionen

Prem Ratan Dhan Payo

domestic: 4,4 Millionen
foreign: 48 Millionen
worldwide: 52,4 Millionen

Spectre

domestic: 184,5 Millionen
foreign: 607,5 Millionen
worldwide: 792 Millionen

Steve Jobs

domestic: 17,8 Millionen
foreign: 6,6 Millionen
worldwide: 24,4 Millionen

The Visit

domestic: 65,1 Millionen
foreign: 31,9 Millionen
worldwide: 97 Millionen

Victor Frankenstein

domestic: 5,1 Millionen
foreign: 19,2 Millionen
worldwide: 24,3 Millionen

http://pro.boxoffice.com/news/2015-12-06…th-17m-overseas + boxofficemojo

Auch international bleibt diese Woche alles ruhig. Das "Tribute von Panem" konnte aber immerhin die 500 Millionen erreichen. Ob aber erneut die 700 Millionen fallen werden, ist weiterhin nicht sicher. "Bridge of Spies" konnte unterdessen die 100 Millionen passieren. Wird insgesamt aber zu den unauffälligeren Spielbergs gehören. Ansonsten hat man international versucht "Im Herzen der See" zumindest eine Woche mehr Puffer zu "Star Wars" zu geben. 17,1 Millionen sind aber eher ernüchternd.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen