Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Rantman

of the Dead

Beiträge: 896

Registrierungsdatum: 8. April 2015

  • Nachricht senden

2 561

Montag, 20. Juni 2016, 18:30

Wobei man bei Warcraft klar sagen muss: Selbst Schuld

Ein guter Film, mit gutem Marketing wäre deutlich erfolgreicher gewesen.
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 281

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 562

Sonntag, 26. Juni 2016, 22:15

Die Wochenendzahlen:

1. Findet Dorie 73,2 Millionen (286,6 Millionen)
2. Independence Day - Wiederkehr 41,6 Millionen
3. Central Intelligence 18,4 Millionen (69,3 Millionen)
4. The Shallows 16,7 Millionen
5. Free State of Jones 7,8 Millionen
6. The Conjuring 2 7,7 Millionen (86,9 Millionen)
7. Now you see me 2 5,7 Millionen (52,1 Millionen)
8. X-Men: Apocalypse 2,5 Millionen (151,1 Millionen)
9. Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the shadows 2,4 Millionen (77,1 Millionen)
10.Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln 2,1 Millionen (74,6 Millionen)
11.Warcraft - The Beginning 2,1 Millionen (43,9 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Findet Dorie" schwimmt mit einem Rückgang von 45,8 % zum achtbesten zweiten Wochenende aller Zeiten und übertrumpft damit sogar den diesjährigen "The First Avenger: Civil War", der in seiner zweiten Woche noch 72,6 Millionen einnahm. Allgemein liegt man nur noch 9 Millionen hinter der Comicverfilmung und den Rückstand sollte man durchaus noch aufholen können.
Damit hält man auch die durchaus namhafte Konkurrenz "Independence Day - Wiederkehr", der sich etwas schwer tut und nur mit 41,6 Millionen Dollar eröffnet. Dies ist sogar schwächer als das Startergebnis des Erstlings, der vor 20 Jahren mit 50,2 Millionen eröffnete und am Ende sogar noch die 300 Millionen Dollar Marke knacken konnte. Da dieser damals aber direkt am Wochenende des Unabhängigkeitstags eröffnete, könnte für die Fortsetzung am kommenden Wochende durchaus noch was zu holen sein. Ein ähnliches Ergebnis ist aber komplett illusorisch, zumal die Kritiken mit nur 33 % bei rottentomatoes nicht gerade berauschend sind. Am Ende wird man wohl bei 110 - 120 Millionen Dollar landen und so wird die 165 Millionen Dollar Produktion auf die internationalen Ergebnisse angewiesen sein, wo Emmerich's Filme meist besser laufen als in Amerika.
Zufriedener wird man da beim Horrorfilm "The Shallows" sein, der bei einem 17 Millionen Dollar Budget dieses Ergebnis fast schon am Wochenende einnahmen und die Kritiken sind mit 74 % bei den Tomaten auch ganz solide.
Eher wenig gut lief es hingegen für "Free State of Jones", der bei einem 50 Millionen Dollar Budget nur mit 7,8 Millionen eröffnete und auch bei den Kritikern mit 40 % bei rottentomatoes auf wenig Gegenliebe stieß. Sogesehen also ein Rückschritt für Matthew McConaughey, der sich in den letzten Jahren schauspielerisch ja wieder ordentlich rehabilitiert hatte.
Aufgrund der neuen Konkurrenz sind die Rückgänge der älteren Filme recht heftig und liegen oftmals bei über 50 %. "Warcraft - The Beginning" muss nach einem weiteren 70 % Rückgang sogar schon wieder die Top 10 verlassen und dies nur nach 3 Wochen. 50 Millionen sind für Videospieladaption somit auch Geschichte.

Nächste Woche ist dann das Wochende zum Unabhängigkeitstag und traditionell schickt Hollywood dort große Filme an den Start. Diesesmal gebürt die Ehre Steven Spielberg, der mit "BFG - Big Friendly Giant" mal wieder einen Film für die ganze Familie an den Start bringt. Sein letzter größere Film "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" enttäuschte in dieser Hinsicht an den US-Kassen und nahm dort lediglich knapp 78 Millionen Dollar ein. Allgemein hat Spielberg in den letzten Jahren nicht mehr die ganz großen Blockbuster an den Start gebracht (den sicheren Hit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" mal außen vorgelassen), sondern sich eher kleineren Filmen gewidmet, was im Fall von "Lincoln" an den US-Kassen recht viel Geld einbrachte. Trotzdem kann man schwer einschätzen ob allein der Name Spielberg diesen Film zum Hit werden lassen, zumal Spielberg bei dem Film auf wirklich namhafte Schauspieler verzichtete und lieber seine "Bridge of Lies"-Entdeckung Mark Rylance in der Hauptrolle des animierten Hauptdarstellers besetzte. 100 Millionen sind somit nicht wirklich garantiert, zumal es im Familiensektor auch noch "Findet Dorie" gibt. Bislang stehen die Kritiken für den Film, der schon in Cannes gezeigt wurde, bei lediglich 70 %, was ok ist, aber wohl keinen All-Time-Klassiker der Marke "E.T. - Der Außerirdische" verspricht.
Noch problematischer sieht die Sache für David Yates ersten großen Blockbuster außerhalb des Harry Potter - Franchises "Legend of Tarzan" aus, wo Warner schon im Marketing arge Probleme hat den Film an den Mann zu bringen. Die Reaktionen sind trotz Darstellern wie Christoph Waltz, Samuel L. Jackson und Margot Robbie arg verhalten und lassen vermuten, dass das Verlangen nach einer weiteren "Tarzan" - Verfilmung nicht gerade groß ist. Das Ergebnis könnte hier ähnlich enttäuschend verlaufen wie bei "Warcraft - The Beginning", nur das hier China den Film wohl auch nicht halbwegs retten wird.
Es ist nicht auszuschließen, dass somit "The Purge - Election Year" in der kommenden Woche der erfolgreichste Neustart werden könnte, denn beide Filme konnten bislang über 60 Millionen einspielen und Teil 2 sich trotz eines etwas schwächeren Starts (29,8 Millionen) noch auf 72 Millionen steigern konnte. Die somit positive Resonanz des Zweitlings könnte dem Film also durchaus helfen.

Internationale Zahlen:

Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln

domestic: 74,6 Millionen
foreign: 174,5 Millionen
worldwide: 249,1 Millionen

Angry Birds

domestic: 104,9 Millionen
foreign: 228,7 Millionen
worldwide: 333,6 Millionen

Bad Neighbors 2

domestic: 54,8 Millionen
foreign: 45,8 Millionen
worldwide: 100,6 Millionen

Central Intelligence

domestic: 69,3 Millionen
foreign: 14,3 Millionen
worldwide: 83,6 Millionen

Deadpool

domestic: 363,1 Millionen
foreign: 420 Millionen
worldwide: 783,1 Millionen

Ein ganzes halbes Jahr

domestic: 51,3 Millionen
foreign: 60,1 Millionen
worldwide: 111,4 Millionen

Findet Dorie

domestic: 286,6 Millionen
foreign: 110,3 Millionen
worldwide: 396,9 Millionen

Independence Day - Wiederkehr

domestic: 41,6 Millionen
foreign: 101,5 Millionen
worldwide: 143,1 Millionen

Money Monster

domestic: 40,4 Millionen
foreign: 45 Millionen
worldwide: 85,4 Millionen

Now you see me 2

domestic: 52,1 Millionen
foreign: 107,7 Millionen
worldwide: 159,8 Millionen

Pets

domestic: 0 Millionen
foreign: 15,2 Millionen
worldwide: 15,2 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows

domestic: 77,1 Millionen
foreign: 76,8 Millionen
worldwide: 153,9 Millionen

The Conjuring 2

domestic: 86,9 Millionen
foreign: 156 Millionen
worldwide: 242,9 Millionen

The Jungle Book

domestic: 358 Millionen
foreign: 571,5 Millionen
worldwide: 929,5 Millionen

Warcraft - The Beginning

domestic: 43,9 Millionen
foreign: 368,3 Millionen
worldwide: 412,2 Millionen

X-Men: Apocalypse

domestic: 151,1 Millionen
foreign: 372,7 Millionen
worldwide: 523,8 Millionen

Zoomania

domestic: 340,4 Millionen
foreign: 676,2 Millionen
worldwide: 1.016,6 Millionen

http://deadline.com/2016/06/finding-dory…lts-1201779619/ + boxofficemojo

Auch international ging "Independence Day - Wiederkehr" in einigen Ländern bereits an den Start (unter anderem auch in Großbritannien) und die Ergebnisse sind gut, wenn auch nicht weltbewegend. In China kam man immerhin auf 37,35 Millionen, was fast schon dem US-Start entspricht. In China wird man aber schneller wegbrechen und kein Megahit der Kategorie "Transformers" werden, die dort zuletzt über 300 Millionen Dollar einnahmen. Weltweit könnten für den Film am Ende 400 - 500 Millionen zusammenkommen, da der Film in einigen europäischen Ländern wegen der EM erst verspätet anläuft.
In China war der Film allerdings nicht Spitzenreiter, da dort "Now you see me 2" mit 43,3 Millionen sogar noch besser startete und nun schon bei knapp 160 Millionen weltweit steht. Da der Film in vielen Ländern (insbesondere auch Europa) erst noch anläuft, sollte am Ende also wieder ein ordentliches Ergebnis zu Buche stehen, wenngleich die 300 Millionen vielleicht nicht wieder erreicht werden.
Motivierend für Univeral dürfte unterdessen der Start des Animationsfilms "Pets" in Großbritanien sein, wo der Film zum Start 14,3 Millionen Dollar einnahm und somit doppelt so viel wie "Independence Day - Wiederkehr". Wenn sich das Ergebnis in anderen Ländern fortsetzt, könnte es das zweite große Franchise für Illumination Entertainment neben "Ich - Einfach unverbesserlich" werden.
"Neighbors 2" hat unterdessen endlich die weltweite 100 Millionen Marke genommen. Teil 1 nahm allein schon in Amerika 150 Millionen Dollar ein. "The Conjuring 2" steht unterdessen schon wieder bei knapp 250 Millionen Dollar und vielleicht fällt erneut die 300 Millionen Marke. Für "Warcraft - The Beginning" fiel unterdessen die 400 Millionen Marke. Am Ende werden wohl 450 Millionen Dollar zu buche stehen, wobei die Hälfte aus China kommt (221 Millionen Dollar).
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 281

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 563

Montag, 4. Juli 2016, 21:31

Die Wochenendzahlen:

1. Findet Dorie 41,4 Millionen (371,8 Millionen)
2. The Legend of Tarzan 38,5 Millionen
3. The Purge 3 - Election Year 31,4 Millionen
4. BFG - Big Friendly Giant 18,6 Millionen
5. Independence Day: Wiederkehr 16,6 Millionen (72,7 Millionen)
6. Central Intelligence 12,5 Millionen (91,9 Millionen)
7. The Shallows 8,8 Millionen (35,1 Millionen)
8. Free State of Jones 4,1 Millionen (15,2 Millionen)
9. The Conjuring 2 3,8 Millionen (95,3 Millionen)
10.Die Unfassbaren 2 3 Millionen (58,7 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Findet Dorie" bleibt weiterhin das Maß aller Dinge und hat bereits die 400 Millionen Marke in Sicht, die nächste Woche fallen wird. Bei dem Tempo könnte am Ende sogar die 500 Millionen Marke fallen, wenngleich man nächste Woche mit "Pets" starke Konkurrenz im Animationsbereich bekommen wird.
Etwas durchatmen wird man aber auch bei Warner Brothers, denn ihr "The Legend of Tarzan" ist nicht das Totaldesaster, was man befürchtet hat. Die Kritiken waren mit 35 % bei rottentomatoes zwar nicht gut, aber trotzdem haben sich die Zuschauer doch halbwegs dafür begeistert und so gab es an den ersten drei Tagen immerhin 38,5 Millionen Dollar und die Zuschauer gaben dem Film ein A- CinemaScore. Damit sind 100 Millionen nicht ausgeschlossen. Man wird zwar immer noch von einem 180 Millionen Dollar Budget erdrückt und braucht somit auch starke internationale Ergebnisse, aber es ist vielleicht nicht das ganz große Desaster für Warner Brothers wie noch "Pan" oder "Jupiter Ascending".
Aber auch "The Purge 3 - Election Year" schafft einen Start von über 30 Millionen und ist damit zwar leicht schwächer als Teil 1 (34,1 Millionen), aber etwas höher als Teil 2 (29,8 Millionen). Am Ende könnten hier wieder 60-70 Millionen zu Buche stehen. Angesichts eines 10 Millionen Dollar Budgets ist das natürlich ein ordentliches Ergebnis.
Ansonsten dürfen aber auch Andrew Stanton und Brad Bird durchatmen, denn selbst Starregisseur Steven Spielberg gelingt es nicht, einen Disney-Blockbuster außerhalb ihrer normalen Franchises an den Markt zu bringen. So öffnet "BFG - Big Friendly Giant" lediglich mit 18,6 Millionen an den ersten drei Teilen und dürfte somit sogar gegen "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" (77,6 Millionen) den Kürzeren ziehen und es ist unwahrscheinlich, dass der Film international eine so große Anziehungskraft besitzt wie noch Tim und Struppi. Angesichts eines 140 Millionen Dollar Budgets, dürfte dies also ein ziemlich großer Flop für Spielberg werden, der zuletzt zwar mit seinen kleineren Filmen mehrfach für den Oscar für den besten Film nominiert wurde, aber im Blockbuster-Bereich schon länger auf einen Überhit wartet (den sicheren Hit "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels mal ausgeklammert). Vielleicht litt man aber auch noch etwas darunter, dass Disney mit "Findet Dorie" bereits recht stark im Familiensektor vertreten sind und die Kritiken sind mit 71 % bei rottentomatoes zwar ok, aber für Spielberg natürlich arg durchschnittlich. Hype kann man dadurch wohl eher nicht erzeugen.
Von den vielen Neustarts ist aber auch "Independence Day: Resurgence" stark betroffen, der trotz des "Independence Day"-Wochenendes um 60 % wegbricht und sich gerade so über die 100 Millionen Marke retten könnte. Diese hat "Central Intelligence" hingegen fast schon sicher, denn mit -31,4 % hat dieser Film den besten Rückgang der Top 10 und steht bereits bei knapp 92 Millionen, so dass die Marke nächste Woche fallen wird.

Großer Neustart der kommenden Woche ist der neue Animationsfilm der "Ich - Einfach unverbesserlich" - Macher "Pets", den man laut Prognosen ein Ergebnis über 200 Millionen zutraut und die ersten internationalen Ergebnis deuten an, dass dem Film dies durchaus gelingen kann. Allerdings muss man natürlich beachten, dass mit "Findet Dorie" noch starke Konkurrenz besteht und dies vielleicht ein paar Zuschauer kosten wird.
Außerdem startet noch die R-Rated-Komödie "Mike and Dave need wedding dates" mit Zac Effron und Anna Kendrick. Dieser wird aber wohl eher eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Internationale Zahlen:

Absolutely Fabulous: The Movie

Großbritannien: 5,8 Millionen

Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln

domestic: 75,7 Millionen
foreign: 184,6 Millionen
worldwide: 260,3 Millionen

Angry Birds

domestic: 105,7 Millionen
foreign: 231,1 Millionen
worldwide: 336,8 Millionen

BFG - Big Friendly Giant

domestic: 18,6 Millionen
foreign: 3,9 Millionen
worldwide: 22,5 Millionen

Central Intelligence

domestic: 94,4 Millionen
foreign: 30,3 Millionen
worldwide: 124,7 Millionen

Deadpool

domestic: 363,1 Millionen
foreign: 420,7 Millionen
worldwide: 783,8 Millionen

Die Unfassbaren 2

domestic: 59,3 Millionen
foreign: 155,6 Millionen
worldwide: 214,9 Millionen

Ein ganzes halbes Jahr

domestic: 53,9 Millionen
foreign: 83 Millionen
worldwide: 136,9 Millionen

Findet Dorie

domestic: 380,5 Millionen
foreign: 167,8 Millionen
worldwide: 548,3 Millionen

Ice Age - Kollision voraus!

domestic: 0 Millionen
foreign: 20 Millionen
worldwide: 20 Millionen

Independence Day - Wiederkehr

domestic: 76,4 Millionen
foreign: 177,1 Millionen
worldwide: 253,5 Millionen

Money Monster

domestic: 40,6 Millionen
foreign: 46,6 Millionen
worldwide: 87,2 Millionen

Pets

domestic: 0 Millionen
foreign: 29,6 Millionen
worldwide: 29,6 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows

domestic: 79,6 Millionen
foreign: 109,2 Millionen
worldwide: 188,8 Millionen

The Conjuring 2

domestic: 96 Millionen
foreign: 178,8 Millionen
worldwide: 274,8 Millionen

The Jungle Book

domestic: 359,7 Millionen
foreign: 574,9 Millionen
worldwide: 934,6 Millionen

The Legend of Tarzan

domestic: 38,5 Millionen
foreign: 18,8 Millionen
worldwide: 57,3 Millionen

The Purge 3 - Election Year

domestic: 31,4 Millionen
foreign: 0,1 Millionen
worldwide: 31,5 Millionen

Warcraft - The Beginning

domestic: 45,9 Millionen
foreign: 376,2 Millionen
worldwide: 422,1 Millionen

X-Men: Apocalypse

domestic: 153,7 Millionen
foreign: 375,4 Millionen
worldwide: 529,1 Millionen

Zoomania

domestic: 340,8 Millionen
foreign: 678,7 Millionen
worldwide: 1.019,5 Millionen

http://deadline.com/2016/07/tarzan-indep…lts-1201782497/ + boxofficemojo

Auch international läuft es für Dorie rund und so hat man bereits die 500 Millionen Marke hinter sich gelassen. Während man auf Dorie in Deutschland noch bis Oktober warten muss, lief hierzulande "Ice Age - Kollision voraus" bereits drei Wochen vor US-Start an. Dabei startete der Film aber nur noch knapp so stark wie der Vorgänger. Dies war sicherlich auch dem Deutschland-Spiel am Samstag geschuldet, aber es wird wohl nicht überraschen, wenn das Franchise nicht mehr an die Erfolge vergangener Tage anknüpfen kann.
Solide läuft es weiterhin für "Die Unfassbaren 2", die dank des starken China-Ergebnisses (schon 81,9 Millionen) die 200 Millionen Marke geknackt haben und in vielen Ländern läuft der Film erst noch an.
"The Legend of Tarzan" lief auch in ersten Ländern an und die Ergebnisse sind solide, aber aus Ländern wie Russland oder Korea lässt sich schlecht folgern, wie der Film dann in Europa oder Südamerika laufen wird. In Europa könnte Christoph Waltz aber durchaus ein Zugpferd für den Film sein.
Der Start von "Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln" in Japan blieb hingegen unspektakulär, so dass am Ende tatsächlich die 300 Millionen Marke verpasst werden konnte. Das ein harter Rückgang gegenüber dem Vorgang anstehen würde, war wohl wenig überraschend, aber der Totalabsturz ist dann doch etwas überraschend.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

2 564

Montag, 4. Juli 2016, 22:22

The Jungle Book
worldwide: 934,6 Millionen


O.o

Damit hätte ich im Leben nicht gerechnet.
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 363

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

2 565

Montag, 4. Juli 2016, 22:54

Und dabei steht der Japanlauf noch aus !
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 281

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 566

Sonntag, 10. Juli 2016, 23:15

Die Wochenendzahlen:

1. Pets 103,2 Millionen
2. The Legend of Tarzan 20,6 Millionen (81,4 Millionen)
3. Findet Dorie 20,4 Millionen (422,6 Millionen)
4. Mike and Dave need wedding dates 16,6 Millionen
5. The Purge 3: Election Year 11,7 Millionen (58,1 Millionen)
6. Central Intelligence 8,1 Millionen (108,3 Millionen)
7. Independence Day: Wiederkehr 7,7 Millionen (91,5 Millionen)
8. BFG - Big Friendly Giant 7,6 Millionen (38,7 Millionen)
9. The Shallows 4,8 Millionen (45,8 Millionen)
10.Sultan 2,2 Millionen (3,2 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Das Tracking deutete schon länger an, dass "Illumination Entertainment" mit "Pets" ihr zweites großes Franchise neben den "Minions" haben könnte, doch mit dem letztendlichen Start dürfte wohl kaum jemand gerechnet haben. Mit 103,2 Millionen legt der Film den besten Start eines Original-Animationsfilms hin und stellt damit sogar Pixar's "Alles steht Kopf" (90,4 Millionen) in den Start. Selbst gegenüber den "Minions" (115 Millionen) liegt man nicht allzu weit zurück. Mit 76 % bei rottentomatoes durchaus solide, wenngleich man damit vielleicht nicht ganz die gute Mundpropaganda hat wie der andere große animierte Tierfilm des Jahres "Zoomania". Die 300 Millionen Marke wird aber sicherlich fallen, was für Originalfilme immer noch ein Seltenheitswert ist und was bislang auch nur Disney und Pixar geschafft haben.
Der zweite Neustart "Mike and Dave need wedding dates" ist auch ganz solide, wenngleich man ein 33 Millionen Dollar Budget zu stemmen hatte. Trotz verhaltener Kritiken von 41 % bei rottentomatoes könnte man am Ende 40-50 Millionen einspielen.
Aufgrund des hohen Ansturms auf "Pets" ging es für die anderen Filme der Top 10 meist deutlich nach unten. Am besten hielt sich da "Central Intelligence", der mittlerweile die 100 Millionen Marke geknackt hat. Witzigerweise ist einer der Hauptdarsteller Kevin Hart auch in einer Sprechrolle in "Pets" zu hören.
Rückgänge von unter 50 % schafften sonst nur noch der Horrorfilm "The Shallows" und überraschenderweise auch "The Legend of Tarzan", der mittlerweile zumindest bei 80 Millionen steht. Vielleicht fällt nächste Woche ja die 100 Millionen Marke.
Die Dominatorin der letzten Woche "Findet Dorie" muss sich hingegen mit Platz 3 begnügen. Aber immerhin ist man mit 422,6 Millionen nun der erfolgreichste Pixar-Film und Shrek 2 (441,2 Millionen) wird man auch ablösen. Vielleicht schon letzte Woche. Ansonsten muss man wegen der neuen Konkurrenz gucken, ob sich der Film demnächst wieder fängt um noch auf die 500 Millionen Marke zuzuschwimmen.
Aber auch der andere Familienfilm "BFG - Big Friendly Giant" bekommt noch mal eine ordentliche Backpfeife und fällt nach seiem schwachen Start um knapp 60 %. Damit werden am Ende wohl nur 50 - 60 Millionen für den Spielberg-Film zu Buche stehen. Immerhin kann Duncan Jones dann sagen, dass der Spielberg auch nicht so weit entfernt ist.
Einen Rückgang von sogar 63 % muss "The Purge 3: Election Year" hinnehmen, der trotzdem auf einen Franchise-Bestwert (bislang 72 Millionen von Teil 2) zusteuert.

Nächste Woche geht dann der vielleicht am kontroverst diskutierte Blockbuster des Jahres an den Start, denn dann startet der "Ghostbusters"-Reboot, der insbesondere durch sein Casting vor und hinter der Kamera für ordentlich Gesprächsstoff sorgte. Aber zumindest in Amerika hat die Kombo Paul Feig/Melissa McCarthy bislang immer sehr gut funktioniert und stets für Ergebnisse über der 100 Millionen Marke gesorgt. Angesichts des erhöhten Budgets ist diese diesesmal natürlich Pflicht, am besten wären aber über 200 Millionen, da Feig/Mc Carthy in Amerika um einiges populärer sind als international. Ob diese Hürde aber wirklich genommen wird, hängt aber auch von der Kritik ab und ob das normale Kinopublikum das neue Casting eventuell gelassener sehen als die Internetgemeinde.

Internationale Zahlen:

Absolutely Fabulous: The Movie

Großbritannien: 8,4 Millionen

Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln

domestic: 76,1 Millionen
foreign: 194,7 Millionen
worldwide: 270,8 Millionen

Angry Birds

domestic: 105,9 Millionen
foreign: 231,6 Millionen
worldwide: 337,5 Millionen

BFG - Big Friendly Giant

domestic: 38,7 Millionen
foreign: 11,9 Millionen
worldwide: 50,6 Millionen

Central Intelligence

domestic: 108,3 Millionen
foreign: 47,9 Millionen
worldwide: 156,2 Millionen

Die Unfassbaren 2

domestic: 62,2 Millionen
foreign: 176,1 Millionen
worldwide: 238,3 Millionen

Ein ganzes halbes Jahr

domestic: 54,8 Millionen
foreign: 103 Millionen
worldwide: 157,8 Millionen

Findet Dorie

domestic: 422,6 Millionen
foreign: 220,2 Millionen
worldwide: 642,8 Millionen

Ice Age - Kollision voraus!

domestic: 0 Millionen
foreign: 57,7 Millionen
worldwide: 57,7 Millionen

Independence Day - Wiederkehr

domestic: 91,5 Millionen
foreign: 214,3 Millionen
worldwide: 305,8 Millionen

Mike & Dave need wedding dates

domestic: 16,6 Millionen
foreign: 3,7 Millionen
worldwide: 20,3 Millionen

Money Monster

domestic: 40,8 Millionen
foreign: 48,7 Millionen
worldwide: 89,5 Millionen

Pets

domestic: 103,2 Millionen
foreign: 42,6 Millionen
worldwide: 145,8 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows

domestic: 80,4 Millionen
foreign: 139,5 Millionen
worldwide: 219,9 Millionen

The Conjuring 2

domestic: 99,4 Millionen
foreign: 192,6 Millionen
worldwide: 292 Millionen

The Jungle Book

domestic: 360,2 Millionen
foreign: 575,8 Millionen
worldwide: 936 Millionen

The Legend of Tarzan

domestic: 81,4 Millionen
foreign: 54 Millionen
worldwide: 135,4 Millionen

The Purge 3 - Election Year

domestic: 58,1 Millionen
foreign: 2,2 Millionen
worldwide: 60,3 Millionen

The Shallows

domestic: 45,8 Millionen
foreign: 2,4 Millionen
worldwide: 48,2 Millionen

Warcraft - The Beginning

domestic: 46,5 Millionen
foreign: 383,5 Millionen
worldwide: 430 Millionen

Zoomania

domestic: 341 Millionen
foreign: 680,5 Millionen
worldwide: 1.021,5 Millionen

http://pro.boxoffice.com/weekend-estimat…s-knot-w-16-6m/ + boxofficemojo

International kommt der große Angriff von "Pets" erst Ende Juli bzw. im August und so verdienen erstmal weiterhin "Findet Dorie" und "Ice Age - Kollision vorraus!" Insbesondere bei "Findet Dorie" sieht es mit mittlerweile 642 Millionen sehr gut aus und einige europäische Länder, sowie Japan stehen hier noch aus. Allerdings sind die internationalen Zahlen nicht so rekordverdächtig wie in Amerika und das man nochmal 600 Millionen einnimmt um der Eiskönigin wirklich gefährlich zu werden, ist mittlerweile recht unrealistisch.
Ebenfalls unspektakulär läuft "Independence Day: Wiederkehr", der mittlerweile zwar die 300 Millionen Marke genommen hat, aber wohl irgendwo in der Nähe der 400 Millionen Marke hängen bleibt.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

2 567

Montag, 11. Juli 2016, 11:40

Ebenfalls unspektakulär läuft "Independence Day: Wiederkehr", der mittlerweile zwar die 300 Millionen Marke genommen hat, aber wohl irgendwo in der Nähe der 400 Millionen Marke hängen bleibt.

Autsch. Das ist weniger als die Hälfte des ersten.

Die hatten sich wohl eher erhofft, dass es wie beim Jurassic Park Franchise läuft (dass die Rückkehr und das 3D viel mehr bringt), oder zumindest wie beim Rocky Franchise (wo man etwa das gleiche geschafft hat wie beim Vorgänger).
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Revolvermann

Goodfella

Beiträge: 8 175

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Freue mich auf: 30 Grad im Schatten

  • Nachricht senden

2 568

Montag, 11. Juli 2016, 12:21

So einen richtigen Hype wie bei Jurassic World hat ID 2 auch irgendwie nicht ausgelöst. Die etwas älteren Semester gehen schon rein und der ist auch kein Flop aber ich denke die haben sich ganz andere Zahlen erhofft.
Jetzt mit neuer, fantastischer Signatur!

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 281

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 569

Sonntag, 17. Juli 2016, 21:41

Die Wochenendzahlen:

1. Pets 50,6 Millionen (203,1 Millionen)
2. Ghostbusters 46 Millionen
3. Legend of Tarzan 11,1 Millionen (103,1 Millionen)
4. Findet Dorie 11 Millionen (445,5 Millionen)
5. Make and Dave need wedding dates 7,5 Millionen (31,3 Millionen)
6. The Purge 3: Election Year 6,1 Millionen (71 Millionen)
7. Central Intelligence 5,3 Millionen (117,5 Millionen)
8. The Infiltrator 5,3 Millionen
9. BFG - Big Friendly Giant 3,7 Millionen (47,3 Millionen)
10.Independence Day: Wiederkehr 3,5 Millionen (98,5 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie schon letzte Woche kann "Pets" auch diese Woche die Spitzenposition behaupten. Obwohl man nach dem Rekordstart um 51,5 % nachgab, schafft man noch mal ein Einspiel über 50 Millionen und liegt momentan 60 Millionen vor Disney's Konkurrenzfilm "Zootopia", der am Ende auf 340 Millionen kam. Vielleicht schafft "Pets" sogar die 350 Millionen Marke, was mehr wäre als noch letztes Jahr "Die Minions". Allerdings wird der Film wohl schneller fallen als "Zootopia" und bekommt bereits nächste Woche Konkurrenz von einem weiteren Animationsfilm, wenngleich das "Ice Age"-Franchise deutliche Abnutzungserscheinungen zeigt.
Keine Konkurrenz ist "Pets" hingegen für "Findet Dorie", der diese Woche "Shrek 2" als erfolgreichster Animationsfilm in Amerika abgelöst hat. Aufgrund der mittlerweile doch recht hohen Konkurrenz dürfte die 500 Millionen Marke aber nicht mehr erreicht werden.
Der am meist diskutierte Film der Woche dürfte hingegen der "Ghostbusters"-Reboot sein, welcher aufgrund seiner Castbesetzung für viel Wirbel sorgten. Letztendlich sind die Kritiken mit 73 % bei rottentomatoes recht solide, wenngleich sie nicht an das heranreichen, was Feig mit "Brautalarm" oder zuletzt "Spy - Susan Cooper Undercover" erreicht hat (diese lagen bei über 90 %). Der Start ist dann mit 46 Millionen ähnlich solide. Für Feig ist es der erfolgreichste Start seiner Karriere, was aber aufgrund des Bekanntheitsgrades des Franchises nicht überraschen dürfte. Befürchten ist deshalb auch, dass dieser Film somit deutlich frontbeladener sein wird und immerhin muss man hier ein 144 Millionen Budget abdecken. Daher wird man wohl noch die kommenden Wochen abwarten um hier über Erfolg oder Misserfolg angewiesen zu sein. Es deutet sich aber schon an, dass man auch auf die internationalen Ergebnisse einen Blick werfen muss.
Ansonsten lässt sich noch festhalten, dass "Legend of Tarzan" die 100 Millionen Marke geknackt hat, worauf "Independence Day: Wiederkehr" noch eine Woche warten muss. Dabei ist Tarzan sogar eine Woche später gestartet. Aufgrund des 180 Millionen Dollar Budget kann man zwar noch immer nicht von einem Erfolg sprechen, aber zumindest kommen am Ende wohl 130-140 Millionen Dollar zusammen. "Independence Day: Wiederkehr" wird am Ende hingegen bei 105 - 110 Millionen Dollar landen.

Nächste Woche geht dann wie gesagt der mittlerweile fünfte Teil der "Ice Age"-Reihe an den Start, was im Animationsbereich bislang einmalig ist (Shrek hat bislang 4 Filme und ein Spin-Off mit "Der gestiefelte Kater). Da die bisherigen internationalen Ergebnisse deutliche Abnutzungserscheinungen des Franchises zeigen und die Filme immer etwas zurückhaltener aufgenommen wurde, würde es wohl nicht überraschen, wenn der neueste Film diesesmal die 100 Millionen Marke verpasst.
Dieses Schicksal dürfte dem neuesten "Star Trek"-Film "Star Trek: Beyond" nicht blühen. Die letzten beiden "Star Trek"-Filme von J.J. Abrams haben die 200 Millionen Marke geknackt und ähnliches dürfte man auch vom neuesten Film erwarten. Allerdings dürfte diese Marke doch etwas knifflig werden. Zum einen war die Resonanz des letzten Films doch etwas verhaltener als noch beim (Halb-)Reboot und dieses Jahr hat bereits gezeigt, dass Fortsetzungen nicht mehr so mit offenen Armen aufgenommen werden wie noch in der Vergangenheit. Außerdem gab es auf dem Regiestuhl einen Wechsel, wo man diesesmal Justin Lin verpflichtet hat, der zuletzt eher mit Actionfilmen von sich Reden machte. Der erste Teaser hat dann auch genau dies angedeutet, was zumindest die alten Fans etwas verstimmt hat. Die letzten Trailer waren jedoch wieder etwas stimmiger und nach 27 Kritiken bei rottentomatoes steht der Film immerhin bei 89 % mit einer Durchschnittsbewertung von 7,5. Die Spitzenposition für die kommende Woche dürfte jedenfalls recht sicher drin sein.
Ansonsten startet auch noch der vielversprechende Horror-Film "Lights Out", wenngleich dieser wohl eine eher untergeordnete Rolle spielen sollte.

Internationale Zahlen:

Absolutely Fabulous: The Movie

domestic: 0 Millionen
foreign: 17,9 Millionen
worldwide: 17,9 Millionen

Alice im Wunderland 2: Hinter den Spiegeln

domestic: 76,3 Millionen
foreign: 200,4 Millionen
worldwide: 276,7 Millionen

Angry Birds

domestic: 106,1 Millionen
foreign: 235,5 Millionen
worldwide: 341,6 Millionen

BFG - Big Friendly Giant

domestic: 47,3 Millionen
foreign: 17,1 Millionen
worldwide: 64,4 Millionen

Central Intelligence

domestic: 117,5 Millionen
foreign: 63 Millionen
worldwide: 180,5 Millionen

Die Unfassbaren 2

domestic: 63,6 Millionen
foreign: 203,7 Millionen
worldwide: 267,3 Millionen

Ein ganzes halbes Jahr

domestic: 55,3 Millionen
foreign: 116,6 Millionen
worldwide: 171,9 Millionen

Findet Dorie

domestic: 445,5 Millionen
foreign: 276,2 Millionen
worldwide: 721,7 Millionen

Ice Age - Kollision voraus!

domestic: 0 Millionen
foreign: 127 Millionen
worldwide: 127 Millionen

Independence Day - Wiederkehr

domestic: 98,5 Millionen
foreign: 239,2 Millionen
worldwide: 337,7 Millionen

Mike & Dave need wedding dates

domestic: 31,3 Millionen
foreign: 7 Millionen
worldwide: 38,3 Millionen

Pets

domestic: 203,1 Millionen
foreign: 50,8 Millionen
worldwide: 253,9 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows

domestic: 80,8 Millionen
foreign: 150,3 Millionen
worldwide: 231,1 Millionen

The Conjuring 2

domestic: 101,1 Millionen
foreign: 200 Millionen
worldwide: 301,1 Millionen

The Jungle Book

domestic: 360,8 Millionen
foreign: 575,9 Millionen
worldwide: 936,7 Millionen

The Legend of Tarzan

domestic: 103,1 Millionen
foreign: 90,6 Millionen
worldwide: 193,7 Millionen

The Purge 3 - Election Year

domestic: 71 Millionen
foreign: 78,2 Millionen
worldwide: 149,2 Millionen

The Shallows

domestic: 51,4 Millionen
foreign: 7,8 Millionen
worldwide: 58,2 Millionen

Warcraft - The Beginning

domestic: 47 Millionen
foreign: 385,2 Millionen
worldwide: 432,2 Millionen

Zoomania

domestic: 341,1 Millionen
foreign: 680,6 Millionen
worldwide: 1.021,7 Millionen

http://deadline.com/2016/07/ghostbusters…lts-1201787698/ + boxofficemojo

Auch international geht "Ghostbusters" diese Woche bereits in ein paar Ländern an den Start. In Großbritannien gab es immerhin einen 6,1 Millionen - Start, was mit jenem zu "Men in Black 3" vergleichbar ist. Ansonsten stehen aber noch zu viele Märkte aus um hier genauere Aussagen zu tätigen.
Erfolgreichster Film der Woche war hingegen "Ice Age - Kollision voraus", der immerhin 53,5 Millionen Dollar einspielte. Aufgrund der anstehenden Sommerferien sollte der Film auch noch über einen längeren Zeitraum hinweg solide laufen. Gegenüber dem letzten beiden Filmen, der immerhin über 850 Millionen Dollar einspielte, wird es aber einen großen Rückschritt geben. Ein Endergebnis um die 400 Millionen ist hier möglich.
Unterdessen hat "The Conjuring 2" wie schon sein Vorgänger die 300 Millionen Marke geknackt. Viel mehr wird es wohl auch bei "Legend of Tarzan" nicht geben, denn das internationale Interesse erhält sich doch stark in Grenzen. Der China-Start in der kommenden Woche kann eventuell etwas bewirken, aber Warner Brothers wird wohl maximal durchatmen dürfen, dass es nicht ein Fiasko wie "Jupiter Ascending" oder "Pan" wurde. Geld verliert man aber wohl trotzdem.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

2 570

Montag, 18. Juli 2016, 12:19

Sequels könnten demnach kriegen:

Central Intelligence (läuft ja etwa wie Kevin Harts Ride Along)
Zoomania
Findet Dorie
Angry Birds (sicherlich mindestens auf BD)
Die Unfassbaren 2

Purge 4, Jungle Book 2 und Conjuring 3 sind ja schon angekündigt.

hingegen eher unwahrscheinlich, dass es weitergeht:

Legend of Tarzan (nicht vergessen: es gibt zum Roman über 20 Fortsetzungen :ugly: also wäre genug Platz für weitere Tarzan Filme gewesen)
Independence Day 2 (jede Wette, dass Fox eher auf 700+ gehofft hatte)
Alice 2 (2 wurd ja so gering beworben, die wollten gar nicht weitermachen)
Warcraft (der steht so gerade auf der Grenze, Sequel unwahrscheinlich aber nicht auszuschließen)
Ice Age 5 (wobei Ice Age als Marke zu groß ist, um zu verschwinden. Genau wie Shrek wird sie wiederkommen)
Turtles 2 (Krang, Bebop und Rocksteady sollten ja freilich mehr Einspiel bedeuten, nicht weniger)
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Beiträge: 2 597

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

2 571

Mittwoch, 20. Juli 2016, 08:03

Independence Day 2 (jede Wette, dass Fox eher auf 700+ gehofft hatte)


Jede Wette dass der trotzdem kommt :)
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 17 049

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Neue Staffeln, neue Serien

  • Nachricht senden

2 572

Mittwoch, 20. Juli 2016, 08:06

Schön wäre es. Ich fand Teil 2 nämlich ganz gut. Nicht so gut wie Teil 1, aber immer noch gut.
Mannys aktuelle Serien: Haus des Geldes, The Killing, Westworld, Billions, Legion & Designated Survivor

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 482

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Shane Black's Predator

  • Nachricht senden

2 573

Mittwoch, 20. Juli 2016, 12:54

Bei Warcraft fände ich es sehr schade. Das war visuell mal so abwechslungsreich zum sonstigen CGI Gebrösel und Spaß gemachts hats auch jede Menge!

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

#randomrudd

TheReelGuy

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 527

Registrierungsdatum: 2. September 2014

Freue mich auf: mein Regie-Studium

  • Nachricht senden

2 574

Mittwoch, 20. Juli 2016, 14:20

Warcraft (der steht so gerade auf der Grenze, Sequel unwahrscheinlich aber nicht auszuschließen)

Der chinesische Promo-Twitteraccount hat doch letztens schon arge Hoffnungen geschürt, dass es weitergeht. Speziell das Einspiel-Ergebnis in China hat ja jede Erwartung übertroffen (u.A. ja auch "The Force Awakens" geschlagen). :rolleyes:
+++ Witness Me!" +++

Dino

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 2. März 2015

  • Nachricht senden

2 575

Mittwoch, 20. Juli 2016, 21:07


Schön wäre es. Ich fand Teil 2 nämlich ganz gut. Nicht so gut wie Teil 1, aber immer noch gut.

willkommen Im Club Manny

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 281

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 576

Montag, 25. Juli 2016, 21:52

Warcraft (der steht so gerade auf der Grenze, Sequel unwahrscheinlich aber nicht auszuschließen)

Der chinesische Promo-Twitteraccount hat doch letztens schon arge Hoffnungen geschürt, dass es weitergeht. Speziell das Einspiel-Ergebnis in China hat ja jede Erwartung übertroffen (u.A. ja auch "The Force Awakens" geschlagen). :rolleyes:


Das mit "Star Wars" war in China aber auch nicht allzu schwierig. Das haben letztes Jahr vermutlich gleicht 10 oder mehr Blockbuster geschafft. Allerdings ist es immer noch so, dass die US-Studios nicht so viel aus den China-Einnahmen erhalten wie im Rest der Welt. Beim hollywoodreporter erschien ein Bericht, dass "Warcraft - The Beginning" aus der Kinoauswertung immer noch etwas Geld verlieren wird, wenngleich es kein Desaster mehr ist.
Vielleicht verkaufen sie die Rechte ja einfach nach China. Die können dann ihren eigenen Film machen. :D

http://www.hollywoodreporter.com/news/bo…t-avoids-910268

Die Wochenendzahlen:

1. Star Trek Beyond 59,6 Millionen
2. Pets 29,3 Millionen (260,7 Millionen)
3. Ghostbusters 21,6 Millionen (86,9 Millionen)
4. Lights Out 21,6 Millionen
5. Ice Age - Kollision voraus 21 Millionen
6. Findet Dorie 7,2 Millionen (460,2 Millionen)
7. Legend of Tarzan 6,4 Millionen (115,8 Millionen)
8. Mike and Dave need wedding dates 4,4 Millionen (40,4 Millionen)
9. Hillary's America - The secret history of the democratic party 3,7 Millionen (3,8 Millionen)
10.The Infiltrator 3,3 Millionen (12,2 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet kann "Star Trek Beyond" die Spitzenposition erobern, allerdings gibt es erneut einen Rückgang was das Startergebnis innerhalb der neuen Reihe betrifft. Nach den 75,2 Millionen von "Star Trek" und 70,2 Millionen von "Star Trek into darkness" gibt es diesesmal nur knapp 60 Millionen, obwohl die Kritiken bei rottentomatoes mit 84 % erneut recht solide sind Durchschnittswertung 6,9). Da auch das internationale Potential des Franchises bislang recht überschaubar blieb, sind die 185 Millionen Dollar Produktionskosten nicht ganz unproblematisch. Da der Film diesesmal aber im Juli und nicht im Mai anlief, sollte sich der Film während der Wochentage besser halten können, so dass immer noch ein Ergebnis über 175 Millionen Dollar erreicht werden könnte. Für 200 Millionen wird es aber wohl nicht ganz reichen.
Ebenfalls gut aus den Startlöchern kommt der Horrorfilm, der bei rottentomatoes bei 77 % liegt und mit 21,6 Millionen Dollar eröffnete. Bei Produktionskosten von 4,9 Millionen Dollar ist dies schon jetzt ein Erfolg. Die "Ice Age" - Reihe scheint hingegen eine endgültige Bankrotterklärung abzugeben. Nicht nur bleibt mit 21 Millionen Dollar deutlich hinter den Vorgängern zurück, die jeweils mit mindestens 40 Millionen gestartet sind, sondern liegt bei rottentomatoes auch bei katastrophalen 13 %. Angesichts der großen Konkurrenz von "Pets" und "Findet Dorie" dürfte hier auch in den kommenden Wochen nicht viel zu holen sein, so dass man diesesmal vielleicht mit 60 - 70 Millionen endet, was knapp 100 Millionen schwächer sein könnte als was noch der Vorgänger mit 161,3 Millionen einnahm.
Ansonsten haben fast alle Filme der Top 10 Rückgänge von unter 50 % aufzuweisen. Einzig "Ghostbusters" ist mit 53,1 % etwas darüber. Da der Film aber erst letzte Woche gestartet ist, war zu erwarten, dass der Rückgang diesesmal etwas höher ist. 140 - 150 Millionen sind hier aber immer noch drin.
Ebenfalls neu in den Top 10 ist die Doku "Hillary's America - The secret history of the democratic party", die deutlich expandiert wurde und in über 1000 Kinos läuft.

Der große Neustart der kommenden Woche ist ohne Zweifel "Jason Bourne", die langerwartete Rückkehr von Matt Damon in seine Paraderolle. Sein letzter Auftritt in "Das Bourne Ultimatum" brachte immerhin 227,5 Millionen in die Kinokassen, sowie drei Oscars. Da auch Regisseur Paul Greengrass wieder an Bord ist, wird man vom neuesten Film sicherlich ähnliche Werte erwarten nachdem der Bourne-lose "Das Bourne - Vermächtnis" mit 113,2 Millionen an den US-Kassen hinter den Erwartungen zurückblieb. Ob diese Zahlen aber wirklich wieder erreicht werden können, hängt auch davon ab, wie der neueste Film aufgenommen wird. Die Trailer haben jetzt nicht den ganz hohen Hype ausgelöst und Kritiken gibt es bislang auch noch keine, so dass schwer einzuschätzen, wie selbstbewusst Universal bezüglich dieses Filmes ist.
Ansonsten startet aber auch noch die Komdie "Bad Moms" mit Kristen Bell und Mila Kunis und bereits Mittwoch geht der Thriller "Nerve" mit Dave Franco und Emma Roberts an den Start. Allzu hohe Erwartungen wird man bei den beiden Filmen aber wohl nicht haben.

Internationale Zahlen:

Absolutely Fabulous: The Movie

domestic: 1,9 Millionen
foreign: 20,3 Millionen
worldwide: 22,2 Millionen

Angry Birds

domestic: 106,5 Millionen
foreign: 236,7 Millionen
worldwide: 343,2 Millionen

BFG - Big Friendly Giant

domestic: 50,8 Millionen
foreign: 38,8 Millionen
worldwide: 89,6 Millionen

Central Intelligence

domestic: 123,2 Millionen
foreign: 72,4 Millionen
worldwide: 195,6 Millionen

Die Unfassbaren 2

domestic: 64,3 Millionen
foreign: 221,6 Millionen
worldwide: 285,9 Millionen

Ein ganzes halbes Jahr

domestic: 55,5 Millionen
foreign: 126,9 Millionen
worldwide: 182,4 Millionen

Findet Dorie

domestic: 460,2 Millionen
foreign: 322,4 Millionen
worldwide: 782,6 Millionen

Ghostbusters

domestic: 86,9 Millionen
foreign: 36 Millionen
worldwide: 122,9 Millionen

Ice Age - Kollision voraus!

domestic: 21 Millionen
foreign: 177,7 Millionen
worldwide: 198,7 Millionen

Independence Day - Wiederkehr

domestic: 101,2 Millionen
foreign: 259,7 Millionen
worldwide: 360,9 Millionen

Lights Out

domestic: 21,6 Millionen
foreign: 8,5 Millionen
worldwide: 30,1 Millionen

Mike & Dave need wedding dates

domestic: 40,4 Millionen
foreign: 9 Millionen
worldwide: 49,4 Millionen

Pets

domestic: 260,7 Millionen
foreign: 63,3 Millionen
worldwide: 324 Millionen

Skiptrace

domestic: 0 Millionen
foreign: 58,5 Millionen
worldwide: 58,5 Millionen

Star Trek Beyond

domestic: 59,6 Millionen
foreign: 30 Millionen
worldwide: 89,6 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows

domestic: 81,1 Millionen
foreign: 154,1 Millionen
worldwide: 235,2 Millionen

The Conjuring 2

domestic: 101,6 Millionen
foreign: 208,7 Millionen
worldwide: 310,3 Millionen

The Jungle Book

domestic: 361,6 Millionen
foreign: 576,8 Millionen
worldwide: 937,4 Millionen

The Legend of Tarzan

domestic: 115,8 Millionen
foreign: 146,3 Millionen
worldwide: 262,1 Millionen

The Purge 3 - Election Year

domestic: 76,6 Millionen
foreign: 12,8 Millionen
worldwide: 89,4 Millionen

The Shallows

domestic: 53,6 Millionen
foreign: 12 Millionen
worldwide: 65,6 Millionen

Warcraft - The Beginning

domestic: 47,2 Millionen
foreign: 385,8 Millionen
worldwide: 433 Millionen

Zoomania

domestic: 341,2 Millionen
foreign: 681,4 Millionen
worldwide: 1.022,6 Millionen

http://deadline.com/2016/07/star-trek-be…ice-1201791877/ + boxofficemojo

Internationaler Spitzenreiter ist diesesmal "The Legend of Tarzan", was er in erster Linie seinem China-Start verdankt, wo er an 6 Tagen 27,1 Millionen Dollar einspielte, was aber eher unspektakulär ist. Nummer 1 war in China aber eh die 60 Millionen-Produktion "Skiptrace" von Renny Harlin mit Jackie Chan in der Hauptrolle.
"Star Trek Beyond" läuft hier hingegen auch eher unspektakulär. Der Film ist nur teilweise angelaufen, aber 30 Millionen wirken trotzdem nicht sonderlich spektakulär und man muss gucken, ob der Film hier unter der Woche vielleicht besser läuft. Bislang wirkt es so, als wenn der Film um die 400 Millionen Marke weltweit kämpfen muss.
Ansonsten musste ich noch das Ergebnis von "The Purge 3: Election Year" nach unten korrigieren, da ich mich dort letzte Woche vertippt hatte. Mit knapp 90 Millionen ist man aber immer noch ein großer Erfolg, insbesondere da der Film in Amerika sogar einen Bestwert hingelegt hat.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

benutze erstarrter Hund mit Gummibaumbanjo

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35 827

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Isle of Dogs, The Meg, Solo, Terminator 6, Infinity War

  • Nachricht senden

2 577

Dienstag, 26. Juli 2016, 20:27

Nummer 1 war in China aber eh die 60 Millionen-Produktion "Skiptrace" von Renny Harlin mit Jackie Chan in der Hauptrolle.


Das ist ja mal ne Nummer.

Das hat Harlins letzter Film Legend of Hercules insgesamt eingespielt, außerdem: seine drei Filme davor zusammen, 12 Rounds, Mindhunters und Der Pakt.

Rennys Return?
"Ich kann meine Luft für 10 Minuten anhalten!"

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 12 136

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

2 578

Dienstag, 26. Juli 2016, 23:34

Mit jedem neuem Film ein schlechteres Starwochenende. Das ist absolut konträr gegenüber der alten Filme, die bis einschließlich First Contact mit jedem Film die Einnahmen des Startwochenendes übertrafen.

Offen gestanden frage ich mich warum nach dem ersten Film überhaupt noch neue Teile produziert worden. Wenn man sich Star Trek und Into Darkness mal das Budget und das Einspielergebnis ansieht, ist das auf Grund des reinen Kinoumsatzes nicht nachzuvollziehen.

Star Trek 2009: 150 Mio Budget, 385 Mio Einspiel, davon aus China 9 Mio (Studioeinnahmen 190 Mio)

Into Darkness: 190 mio Budget, 467 Mio Einspiel, davon aus China 57 Mio (Studioeinnahmen 219 Mio)

Nicht vergessen, dass von den Einnahmen aus China nur 25% an das Studio weitergegeben werden. Wenn man da noch das Marketingbudget dazurechnet, können die Filme kein Gewinn für das Studio gewesen sein. Offensichtlich baut man hier völlig auf das Merchendising um noch grüne Zahlen zu schreiben.
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

El Duderino

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 3. November 2015

  • Nachricht senden

2 579

Mittwoch, 27. Juli 2016, 06:19

Dafür dass man in diesem Jahr das 50jährige Bestehen feiert, ist das bisherige Einspielergebnis des aktuellen Films ziemlich ernüchternd. Aber auch nicht sehr überraschend. Nicht einmal ich, als großer Fan der Reihe, empfinde es so dass der neue Teil ein Must See ist(bin dennoch heute im Kino und freu mich, ist immerhin ein neuer ST!! :D ), da hat das Marketing einfach extremst gepennt.

Man darf aber auch nicht vergessen das gerade ST bestimmt nicht nur von den Kino Einnahmen lebt(da gibt's heutzutage auch nicht mehr sehr viele Reihen die das schaffen, bei den explodierenden Budgets..). Da kommen bestimmt sehr gute Heimkinoverkäufe dazu und div. andere Mehrverwertungen. Nicht umsonst hat man ja auch schon einen neuen Teil angekündigt.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 281

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 580

Montag, 1. August 2016, 22:44

Die Wochenendzahlen:

1. Jason Bourne 60 Millionen
2. Star Trek Beyond 24 Millionen (105,7 Millionen)
3. Bad Moms 23,4 Millionen
4. Pets 18,2 Millionen (296,2 Millionen)
5. Lights Out 10,8 Millionen (42,9 Millionen)
6. Ice Age - Kollision voraus 10,5 Millionen (42,1 Millionen)
7. Ghostbusters 9,8 Millionen (106,2 Millionen)
8. Nerve 9 Millionen
9. Findet Dorie 4,2 Millionen (469 Millionen)
10.The Legend Of Tarzan 2,4 Millionen (121,9 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet kann "Jason Bourne" die Spitzenposition erobern, doch die große Lücke zwischen "Das Bourne Ultimatum" und dem neuesten Film sind durchaus zu spüren. Der Start ist deutlich besser als der Bourne-lose "Das Bourne - Vermächtnis", bleibt aber auch 9 Millionen hinter Ultimatum zurück. Da die Kritiken mit 57 % bei rottentomatoes recht enttäuschend aus (liegt etwas auf "Green Zone"-Niveau), dürfte der Film wohl kaum genug Power haben um die 200 Millionen Marke ins Visier zu nehmen. 150 Millionen sollten aber trotzdem möglich sein und Budget-mäßig hat man es mit 120 Millionen ja nicht übertrieben.
Überraschend gut aus den Startlöchern kommt die Komödie "Bad Moms" mit Kristen Bell und Mina Kunis, die mit 23,4 Millionen Dollar eröffnete. Mit 20 Millionen Dollar Budget wird man damit problemlos einen Gewinn machen, zumal Komödien nicht so frontbeladen sind und einen guten Kontrast zu den Big Budget Produktionen des Sommers bilden. "Nerve" eröffnet mit 9 Millionen wie erwartet unspektakulär, wird aber sicherlich auch nicht ganz so teuer gewesen sein.
Den größten Rückgang der Top 10 hat "The Legend of Tarzan" mit -63,4 % zu verzeichnen, dem aber auch fast die Hälfte seiner Kinosäle abhanden gekommen sind.
Aber auch der große Neustart der vergangenen Woche "Star Trek Beyond" muss mit -59,5 % einen recht großen Rückgang verkraften. Die 100 Millionen hat man aber geknackt und am Ende könnten immer noch 160-170 Millionen bei raus kommen.
Den besten Hold hat hingegen "Pets", der 38,5 % nachgab und nun unmittelbar vor der 300 Millionen Marke steht, die er im Laufe der Woche knacken wird. Mit Original-Animationsfilmen ist dies bislang nur Disney oder Pixar gelungen. Selbst "Ich - Einfach unverbesserlich" ist damals bei 251 Millionen stecken geblieben. "Pets" könnte 100 Millionen mehr einspielen.
Die 100 Millionen Marke hat unterdessen "Ghostbusters" geknackt. Am Ende könnten hier 130 - 140 Millionen Dollar stehen. Auch diese Woche musste der Film einen Rückgang von über 50 % hinnehmen und gab um 53,4 % nach.

Großer Neustart der kommenden Woche ist "Suicide Squad", der für den weiteren Weg der DC-Comicfilme von großer Bedeutung sein dürfte nachdem die beiden bisherigen Zack Snyder - Filme bislang eher auf ein geteiltes Echo trafen und insbesondere "Batman v Superman: Dawn of Justice" viele Leute tief enttäuscht hat. Das Marketing scheint bei dem Film aber durchaus Früchte getragen zu haben und selbst ein 100 Millionen Start scheint möglich zu sein. Das kurz vor Kinostart aber immer noch keine Kritiken veröffentlicht wurden, könnte aber auch andeuten, dass Warner nicht gänzlich von der Qualitität des Films überzeugt ist.
Ansonsten startet auch noch die Komödie "Nine Lives" mit Jennifer Garner, Kevin Spacey und Christopher Walken. Diese wird aber wohl keine so große Rolle am Boxoffice spielen.

Internationale Zahlen:

Absolutely Fabulous: The Movie

domestic: 3,4 Millionen
foreign: 21,6 Millionen
worldwide: 25 Millionen

Angry Birds

domestic: 106,7 Millionen
foreign: 237,7 Millionen
worldwide: 334,4 Millionen

Bad Moms

domestic: 23,4 Millionen
foreign: 1,4 Millionen
worldwide: 24,8 Millionen

Central Intelligence

domestic: 125,3 Millionen
foreign: 77,5 Millionen
worldwide: 202,8 Millionen

Die Unfassbaren 2

domestic: 64,6 Millionen
foreign: 238,8 Millionen
worldwide: 303,4 Millionen

Ein ganzes halbes Jahr

domestic: 55,9 Millionen
foreign: 132 Millionen
worldwide: 187,9 Millionen

Findet Dorie

domestic: 469 Millionen
foreign: 362 Millionen
worldwide: 831 Millionen

Ghostbusters

domestic: 106,2 Millionen
foreign: 51,7 Millionen
worldwide: 157,9 Millionen

Ice Age - Kollision voraus!

domestic: 42,1 Millionen
foreign: 212,3 Millionen
worldwide: 254,4 Millionen

Independence Day - Wiederkehr

domestic: 102 Millionen
foreign: 270,8 Millionen
worldwide: 372,8 Millionen

Jason Bourne

domestic: 60 Millionen
foreign: 50,7 Millionen
worldwide: 110,7 Millionen

Lights Out

domestic: 42,9 Millionen
foreign: 21,1 Millionen
worldwide: 64 Millionen

Mike & Dave need wedding dates

domestic: 44 Millionen
foreign: 11 Millionen
worldwide: 55 Millionen

Pets

domestic: 296,2 Millionen
foreign: 99,5 Millionen
worldwide: 395,7 Millionen

Star Trek Beyond

domestic: 105,7 Millionen
foreign: 54,8 Millionen
worldwide: 160,5 Millionen

Teenage Mutant Ninja Turtles 2: Out of the Shadows

domestic: 81,4 Millionen
foreign: 154,9 Millionen
worldwide: 236,3 Millionen

The Conjuring 2

domestic: 101,9 Millionen
foreign: 213,6 Millionen
worldwide: 315,5 Millionen

The Jungle Book

domestic: 362,2 Millionen
foreign: 578,4 Millionen
worldwide: 940,6 Millionen

The Legend of Tarzan

domestic: 121,9 Millionen
foreign: 189,5 Millionen
worldwide: 311,4 Millionen

The Purge 3 - Election Year

domestic: 78,4 Millionen
foreign: 17,6 Millionen
worldwide: 96 Millionen

The Shallows

domestic: 53,9 Millionen
foreign: 14,6 Millionen
worldwide: 68,5 Millionen

Zoomania

domestic: 341,3 Millionen
foreign: 681,8 Millionen
worldwide: 1.023,1 Millionen

http://deadline.com/2016/08/jason-bourne…lts-1201795928/ + boxofficemojo

Auch international legt "Jason Bourne" mit 50 Millionen recht ordentlich los, zumal einige wichtige Märkte erst noch ausstehen. In China startet der Film beispielsweise auch erst Ende August. Ansonsten lief es aber auch für "Pets" recht gut, die 30 Millionen einnahmen und dabei erst im August international so richtig durchstarten. Insbesondere der China-Start dürfte diese Woche interessant werden. "Zoomania" ging dort ja durch die Decke und wenn man bedenkt, dass "Pets" bislang öfter mal sogar noch etwas besser als die Disney-Konkurrenz lief, sollte man auf den Markt gespannt sein. Andererseits war China vor "Zoomania" nicht gerade für eine große Animationsfilm-Liebe bekannt, so dass der ganz große Erfolg dort nicht vorprogrammiert.
Ansonsten haben "The Legend of Tarzan" und "Die Unfassbaren 2" diese Woche die 300 Millionen Marke geknackt und insbesondere beim zweiten sollte dies eine zufriedenstellende Marke sein. "Central Intelligence" hat unterdessen die 200 Millionen Marke genommen und Dorie die 800 Millionen Marke gefunden und durchschwommen. Mit der Milliarde scheint es für Dorie aber vielleicht sogar noch bis zum Deutschland-Start zu dauern, da das internationale Publikum wohl nicht so sehr auf eine Fortsetzung gewartet hat wie die Amerikaner. Erfolgreich ist der Film dort zwar auch, aber Rekorde wie in Amerika werden eher nicht durchbrochen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen