Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 641

Sonntag, 13. November 2016, 22:01

Die Wochenendzahlen:

1. Doctor Strange 43 Millionen (153 Millionen)
2. Trolls 35 Millionen (94 Millionen)
3. Arrival 24 Millionen
4. Almost Christmas 15,6 Millionen
5. Hacksaw Ridge 10,8 Millionen (32,3 Millionen)
6. The Accountant 4,6 Millionen (77,7 Millionen)
7. Shut In 3,7 Millionen
8. Boo! A Madea Hallowwen 3,6 Millionen (70,4 Millionen)
9. Jack Reacher - Kein Weg zurück 3,3 Millionen (54,6 Millionen)
10.Inferno 3,3 Millionen (31,6 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet kann "Doctor Strange" souverän seine Spitzenposition verteidigen und bricht lediglich um knapp 50 % ein, womit er im Moment knapp 8 Millionen vor dem zweiten "Thor"-Film liegt. Damit sollte der Film am Ende durchaus 225 Millionen einspielen können und vielleicht auch an den 250 Millionen Dollar schnuppern. Allerdings ist die Konkurrenz in den nächsten Wochen mit "Phantastische Tierwesen" und "Vaiana" nicht gerade einfach.
Ebenfall zufrieden sollte man bei "Dreamworks Animation" mit dem zweiten Wochenende von "Trolls" sein, der nur knapp 25 Prozent nachgibt und damit auch schon kurz vor der 100 Millionen Marke liegt. 150 Millionen Dollar dürften damit kein Problem mehr sein, womit man den diesjährigen "Kung Fu Panda 3" schlagen wird.
Einen besseren Hold hatte nur "The Accountant", der um 22,2 % nachgab. Auch wenn der Film nur mäßige Kritiken einfuhr, scheint Ben Affleck immer noch die Leute in die Kinos zu ziehen und liegt damit jetzt schon wieder vor Tom Hanks mit "Inferno", der neben "Doctor Strange" den größten Drop hatte und wieder 47,3 % nachgab und nur noch auf Platz 10 der Charts liegt. Einen Hold unter 30 % erreichte ebenfalls noch Mel Gibson mit seinem Regiewerk "Hacksaw Ridge". Hier scheint sich wohl die positive Resonanz bemerkbar zu machen. Könnte am Ende bei 60-70 Millionen bei rauskommen.
Aber obwohl es viele sehr gute Drops diese Woche gab, gab es auch einen sehr interessanten Neustart. Dabei handelt es sich um den hochgelobten Sci-Fi-Thriller "Arrival", der immerhin mit 24 Millionen eröffnete und somit sein 47 Millionen Dollar Budget durchaus rechtfertigen kann. Mit seinen 93 % bei rottentomatoes mit einer Durchschnittswertung von 8.3 dürfte der Film auch ein Wörtchen bei den Oscars mitreden, so dass eine längere Laufzeit hier wahrscheinlich ist.
Diese könnte es vielleicht auch bei "Almost Christmas" geben, wobei dies dann nicht umbedingt auf Kritiken zurückzuführen (44 % bei den Tomaten), sodern eher auf die Weihnachtsthematik, welche in Weihnachtszeit Zuschauer in die Kinos ziehen könnte. Mit seinem 15,6 Millionen Start sollte die 17 Millionen Dollar Produktion aber auf alle Fälle gut darstehen. Der Horrorthriller "Shut In" mit Naomi Watts spielt nach seinem 3,7 Millionen Dollar Start hingegen keine Rolle, zumal der Film bei rottentomatoes noch bei 0 % steht.

Großer Neustart der kommenden Woche ist ohne Zweifel "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Die große Frage dürfte hier sein, wie sehr sich die Zuschauer auf Filme aus Rowlings Zauberuniversum freuen, wo nicht Harry Potter dabei ist. Vieles wird hier auf die Resonanz des Films bei den Zuschauern ankommen. Nach 24 Kritiken bei rottentomatoes hat der Film noch einen perfekten 100 % - Score mit einer Durchschnittswertung von 7.4. Sieht also erstmal gut aus. Mal sehen, ob hier am Ende ein 100 Millionen Start drin ist.
Ansonsten läuft aber auch noch Ang Lee's neuester Film "Billy Lynn's Long Halftime Walk" an, der unter anderem auch Vin Diesel aufbieten kann. Mit "Life of Pi" hatte Lee zuletzt sowohl bei Publikum als auch Kritikern punkten können. Auf die Kritiker dürfte Lee diesesmal aber nicht zählen, da der Film momentan nur bei 49 % liegt und fürs Massenpublikum dürfte der Film zu speziell sein. Daher sollte man nicht zu viel erwarten.
Weiterhin laufen aber auch noch das Sportdrama "Bleed for this" mit Aaron Eckhart und die Komödie "The Edge of Seventeen" mit Woody Harrelson an.

Internationale Zahlen:

A monster calls

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 26,8 Millionen
worldwide: 26,8 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 24 Millionen
foreign: 4,6 Millionen
worldwide: 28,6 Millionen

Billy Lynn's Long Halftime Walk

Budget: 40 Millionen
domestic: 0,1 Millionen
foreign: 13,2 Millionen
worldwide: 13,2 Millionen

Bridget Jones's Baby

Budget: 35 Millionen
domestic: 24,1 Millionen
foreign: 183,1 Millionen
worldwide: 207,2 Millionen

Die Insel der besonderen Kinder

Budget: 110 Millionen
domestic: 85,2 Millionen
foreign: 172,9 Millionen
worldwide: 258,1 Millionen

Doctor Strange

Budget: 165 Millionen
domestic: 153 Millionen
foreign: 339,6 Millionen
worldwide: 492,6 Millionen

Findet Dorie

Budget: n/a
domestic: 486,1 Millionen
foreign: 538,2 Millionen
worldwide: 1024,3 Millionen

Inferno

Budget: 75 Millionen
domestic: 31,6 Millionen
foreign: 171 Millionen
worldwide: 202,6 Millionen

Jack Reacher - Kein Weg zurück

Budget: 60 Millionen
domestic: 54,6 Millionen
foreign: 73 Millionen
worldwide: 127,6 Millionen

Keeping up with the Joneses

Budget: n/a
domestic: 14,3 Millionen
foreign: 10,3 Millionen
worldwide: 24,6 Millionen

Kubo and the two strings

Budget: 60 Millionen
domestic: 47,8 Millionen
foreign: 21 Millionen
worldwide: 68,8 Millionen

Nerve

Budget: n/a
domestic: 38,6 Millionen
foreign: 42,8 Millionen
worldwide: 81,4 Millionen

Nocturnal Animals

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 2,8 Millionen
worldwide: 2,8 Millionen

Ouija 2: Ursprung des Bösen

Budget: 9 Millionen
domestic: 34,3 Millionen
foreign: 41,7 Millionen
worldwide: 76 Millionen

Pets

Budget: 75 Millionen
domestic: 366,9 Millionen
foreign: 505,1 Millionen
worldwide: 872 Millionen

Störche - Abenteuer im Anflug

Budget: 70 Millionen
domestic: 70,3 Millionen
foreign: 102,1 Millionen
worldwide: 172,4 Millionen

Sully

Budget: 60 Millionen
domestic: 123,5 Millionen
foreign: 63,4 Millionen
worldwide: 186,9 Millionen

The Accountant

Budget: 44 Millionen
domestic: 77,7 Millionen
foreign: 50,9 Millionen
worldwide: 128,6 Millionen

The girl on the train

Budget: 45 Millionen
domestic: 73,4 Millionen
foreign: 71,9 Millionen
worldwide: 145,3 Millionen

Trolls

Budget: 125 Millionen
domestic: 94 Millionen
foreign: 128,3 Millionen
worldwide: 222,3 Millionen

War Dogs

Budget: n/a
domestic: 43 Millionen
foreign: 42,9 Millionen
worldwide: 85,9 Millionen

Willkommen bei den Hartmanns

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 10,2 Millionen
worldwide: 10,2 Millionen

http://deadline.com/2016/11/doctor-stran…lts-1201853619/ + boxofficemojo

International dominiert weiterhin "Doctor Strange" das Geschehen und steht bereits kurz vor der 500 Millionen Marke. Den ersten "Captain America" und "Thor" hat der Film bereits hinter sich gelassen. Ansonsten hat "Inferno" nun endlich die 200 Millionen Marke geknackt. Möglicherweise werden es hier am Ende 225 Millionen Dollar werden. "Billy Lynn's Long Halftime Walk" feierte unterdessen seinen internationalen Start, der sich in erster Linie auf China bezog, wo es solide 11,7 Millionen gab. Bäume eingerissen hat man damit aber eher weniger.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 642

Sonntag, 20. November 2016, 21:48

Die Wochenendzahlen:

1. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 75 Millionen
2. Doctor Strange 17,7 Millionen (181,5 Millionen)
3. Trolls 17,5 Millionen (116,2 Millionen)
4. Arrival 11,8 Millionen (43,4 Millionen)
5. Almost Christmas 7 Millionen (25,4 Millionen)
6. Hacksaw Ridge 6,8 Millionen (42,9 Millionen)
7. The Edge of Seventeen 4,8 Millionen
8. Bleed for this 2,4 Millionen
9. The Accountant 2,1 Millionen (81,3 Millionen)
10.Shut In 1,6 Millionen (6 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wenig überraschend eröffnen die phantastischen Tierwesen auf der Spitzenposition. Mit seinem 75 Millionen Start bleibt aber auch festzuhalten, dass man hier erstmal keine Potter-Zahlen erwarten darf. Während die letzten Potter-Filme meist Ergebnisse um die 300 Millionen Dollar Marke erreichen konnten, werden die Tierwesen eher bei der 200 Millionen Marke landen. Allerdings muss man etwas sehen, wie sich die 180 Millionen Dollar Produktion in den kommenden Wochen schlagen wird und ob der Film auch abseits der Potter-Fans sein Publikum finden wird. Die Kritiken sind mit 76 % bei rottentomatoes und einer Durchschnittswertung von 6.9 in Ordnung ok, aber über die Standfestigkeit lässt sich somit wenig sagen. Potter war damals sehr frontbeladen, aber da war der Must-See-Faktor am ersten Wochenende vielleicht etwas höher als bei Figuren, die noch niemand wirklich kannte.
Die anderen Neustarts spielen an den Kinokassen hingegen keine große Rolle. So erreicht die hoch gelobte Komödie "The Edge of Seventeen" (95 % bei den Tomaten) nur knapp 5 Millionen und Ang Lee's neuester Film "Die irre Heldentour des Billy Lynn" trifft es noch schlimmer, denn der eröffnete mit nicht mal 1 Million außerhalb der Top 10.
Am standhaftesten zeigte sich da "Hacksaw Ridge", der nur 36,5 % nachgab. Die anderen Filme mussten hingegen Rückgänge von über 50 % hinnehmen.

Nächste Woche ist Thanksgiving und in den letzten Jahren bedeutete dies, dass große Animationsfilme an den Start gingen. Am meisten profitieren konnten davon "Walt Disney Animation Studios", die an diesen Wochenenden "Rapunzel - Neu verföhnt" und "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" an den Start brachten, die hauptverantwortlich waren für die Rückkehr in die Spitze der Animationsstudios. Entsprechend hoch dürften die Erwartungen an "Vaiana – Das Paradies hat einen Haken" sein. Nachdem Disney dieses Jahr mit "Zoomania" bereits einen riesigen Erfolg hatte, sollte die Reputation jedenfalls groß genug sein um auch hier von einem Erfolg auszugehen. Die Eiskönigin konnte damals 94 Millionen an den ersten fünf Tagen einspielen. Daran wird der neue Film vielleicht nicht ganz rankommen, aber die 68,7 Millionen Dollar von Rapunzel sollten geschlagen werden.
Ansonsten starten auch noch die Fortsetzung "Bad Santa 2", Warren Beaty's Komödie "Rules Don't Apply", sowie der neue Robert Zemeckis - Film "Allied – Vertraute Fremde" mit Brad Pitt und Marion Cotillard. Dies sind nicht umbedingt Boxoffice-Garanten, aber zumindest Brad Pitt konnte immer mal wieder Zuschauer in die Kinos locken, wenngleich er dieses Jahr eher unrühmliche Schlagzeilen machte.

Internationale Zahlen:

A monster calls

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 27,5 Millionen
worldwide: 27,5 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 43,4 Millionen
foreign: 10,8 Millionen
worldwide: 54,2 Millionen

Bridget Jones's Baby

Budget: 35 Millionen
domestic: 24,1 Millionen
foreign: 185,8 Millionen
worldwide: 209,9 Millionen

Die Insel der besonderen Kinder

Budget: 110 Millionen
domestic: 85,8 Millionen
foreign: 174,1 Millionen
worldwide: 258,1 Millionen

Die irre Heldentour des Billy Lynn

Budget: 40 Millionen
domestic: 1,1 Millionen
foreign: 22,6 Millionen
worldwide: 23,7 Millionen

Doctor Strange

Budget: 165 Millionen
domestic: 181,5 Millionen
foreign: 390 Millionen
worldwide: 671,5 Millionen

Findet Dorie

Budget: n/a
domestic: 486,2 Millionen
foreign: 539,3 Millionen
worldwide: 1025,5 Millionen

Inferno

Budget: 75 Millionen
domestic: 33,4 Millionen
foreign: 178,5 Millionen
worldwide: 211,9 Millionen

Jack Reacher - Kein Weg zurück

Budget: 60 Millionen
domestic: 56,7 Millionen
foreign: 80,2 Millionen
worldwide: 137,9 Millionen

Keeping up with the Joneses

Budget: n/a
domestic: 14,6 Millionen
foreign: 12,2 Millionen
worldwide: 26,8 Millionen

Kubo and the two strings

Budget: 60 Millionen
domestic: 47,9 Millionen
foreign: 21,4 Millionen
worldwide: 69,3 Millionen

Nocturnal Animals

Budget: n/a
domestic: 0,5 Millionen
foreign: 5 Millionen
worldwide: 5,5 Millionen

Ouija 2: Ursprung des Bösen

Budget: 9 Millionen
domestic: 34,9 Millionen
foreign: 44,7 Millionen
worldwide: 79,6 Millionen

Pets

Budget: 75 Millionen
domestic: 367,3 Millionen
foreign: 506,1 Millionen
worldwide: 873,4 Millionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Budget: 180 Millionen
domestic: 75 Millionen
foreign: 143,3 Millionen
worldwide: 218,3 Millionen

Störche - Abenteuer im Anflug

Budget: 70 Millionen
domestic: 70,8 Millionen
foreign: 102,6 Millionen
worldwide: 173,4 Millionen

The Accountant

Budget: 44 Millionen
domestic: 81,3 Millionen
foreign: 57,3 Millionen
worldwide: 138,6 Millionen

The girl on the train

Budget: 45 Millionen
domestic: 74,5 Millionen
foreign: 82,5 Millionen
worldwide: 157 Millionen

Trolls

Budget: 125 Millionen
domestic: 116,2 Millionen
foreign: 145,1 Millionen
worldwide: 261,3 Millionen

http://deadline.com/2016/11/fantastic-be…lts-1201857735/ + boxofficemojo

International läuft es für die phantastischen Tierwesen ebenfalls recht gut. Es ist zwar alles gedämpfter als zu Potterzeiten, aber mit noch ausstehenden Starts in China und Japan ist am Ende durchaus ein Ergebnis in der nähe der 700 Millionen Marke möglich. In Großbritannien lief es dabei am besten, wo nur die beiden finalen Potter erfolgreicher starteten. Um Teil 2 braucht man sich also erst mal keine Sorgen zu machen, aber der 5 Teile Plan ist ein bisschen arg ambitioniert. Dumbledore in Teil 2 könnte aber etwas helfen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 658

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 643

Sonntag, 20. November 2016, 22:46

Ang Lee's neuester Film "Die irre Heldentour des Billy Lynn" trifft es noch schlimmer, denn der eröffnete mit nicht mal 1 Million außerhalb der Top 10.

Das zum Thema 120 FPS HFR 3D.

Bin immer noch verblüfft, dass er ausgerechnet die Story dafür wählte.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

takahara71

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

2 644

Montag, 21. November 2016, 08:42

Bei ''Billy Lynn'' wäre aber vielleicht auch noch erwähnenswert das der Film keinen großen Start hatte....lief nur in 1176 Kinos.
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 645

Sonntag, 27. November 2016, 22:26

Wobei man bei 1000 Kinos auch nicht mehr von einem limitierten Start sprechen kann und da durchaus Ergebnisse von 5-10 Millionen möglich wären. Da es in der zweiten Woche aber bereits um 77 % abwärts ging, werden sicherlich auch keine Kinos mehr hinzukommen.

Die Wochenendzahlen:

1. Vaiana - Das Paradies hat einen Haken 55,5 Millionen (81,1 Millionen)
2. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 45,1 Millionen (156,2 Millionen)
3. Doctor Strange 13,4 Millionen (205,1 Millionen)
4. Allied - Vertraute Fremde 13 Millionen (18 Millionen)
5. Arrival 11,3 Millionen 62,4 Millionen)
6. Trolls 10,3 Millionen (135,1 Millionen)
7. Almost Christmas 7,6 Millionen (36,7 Millionen)
8. Bad Santa 2 6,1 Millionen (9 Millionen)
9. Hacksaw Ridge 5,5 Millionen (52,2 Millionen)
10.The Edge of Seventeen 3 Millionen (10,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Vaiana - Das Paradies hat einen Haken" rockt. Auch der neueste Animationsfilm der "Walt Disney Animation Studios" ist auf einem sehr guten Weg ein großer Erfolg zu werden. Auch wenn man nicht ganz an den Start von "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" heranreicht (93,9 Millionen Dollar). Wenn es bei den 81,8 Millionen Dollar an den ersten fünf Tagen bleibt, würde dies aber immer noch den zweitbesten Thanksgiving-Start vor "Toy Story 2" (80,5 Millionen Dollar) bedeuten. Ein 400 Millionen Dollar Erfolg wie bei der Eiskönigin dürfte aber trotz erneut exellenter Kritiken (98 % bei rottentomatoes) nicht zu erwarten sein, denn dafür ist die Dezemberkonkurrenz mit "Rogue One - A Star Wars Story" und "Sing" zu stark. Im Moment sind wohl 250 - 300 Millionen Dollar wahrscheinlich.
Damit würde man aber immer noch vor "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" liegen, die sich mit einem Rückgang von nur aber immerhin deutlich besser gehalten haben als der letzte Winterstart eines Potter-Films (Heiligtümer des Todes - Teil 1 mit 49,1 Millionen Dollar und -60,7 %). Dies lässt darauf hindeuten, dass die Mundpropaganda für den Film stimmt und er nicht so frontbeladen ist wie es die Potter-Filme waren. Vielleicht ist hier ein Ergebnis zwischen 225-250 Millionen Dollar möglich. Darauf dürfte auch "Doctor Strange" zusteuern, der diese Woche die 200 Millionen Marke erreicht hat.
Enttäuschend ist hingegen der Start des neuen Robert Zemeckis - Films "Allied - Vertraute Fremde", der trotz Brad Pitt in der Hauptrolle nicht die 20 Millionen Marke erreichen konnte. Angesichts eines 85 Millionen Dollar Budgets muss man hier wohl hoffen, dass der Film international noch etwas Geld einspielen wird. Allerdings sind die Kritiken mit 62 % bei rottentomatoes eher gemischt. Ähnlich erging es auch "Bad Santa 2", der mit 9 Millionen Dollar an den ersten 5 Tagen deutlich hinter den 16 Millionen Dollar des Vorgängers vor 13 Jahren zurückbleibt. Mit 25 % bei rottentomatoes deutet sich auch nicht wirklich an, dass die Fortsetzung ähnlich beliebt sein wird wie noch der Erstling. Waren Beatty's "Rules Don't Apply" eröffnet mit nur 2,2 Millionen Dollar sogar nur außerhalb der Top 10.
Angesichts von Thanksgiving hielten sich die Rückgänge der Filme dieses Wochenende natürlich stark in Grenzen. Die Weihnachtskomödie "Almost Christmas" konnte sich mit einem Plus von 4,9 % sogar leicht steigern. Aber auch "Arrival"" (-7,3 %), "Hacksaw Ridge" (-18,3 %) und "Doctor Strange" (-24,7 %) hatten sehr gute Holds. Einzig "Trolls" musste mit -40,7 % einen Rückgang von über 40 % hinnehmen, was angesichts der neuen Animationskonkurrenz nicht wirklich überraschend kommt.

Da die Woche nach Thanksgiving in der Regel totales Kassengift ist, halten sich die Studios mit großen Neustarts in der Regel zurück. Da bildet auch diese Jahr keine Ausnahme, wo mit dem Horrorfilm "Incarnate" nur ein Neustart ansteht. Dieser dürfte an den Kinokassen aber keine besondere Rolle spielen, so dass auch die kommende Woche an Vaiana gehen dürfte.

Internationale Zahlen:

Allied - Vertraute Fremde

Budget: 85 Millionen
domestic: 18 Millionen
foreign: 9,4 Millionen
worldwide: 27,4 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 62,4 Millionen
foreign: 30,9 Millionen
worldwide: 93,3 Millionen

Doctor Strange

Budget: 165 Millionen
domestic: 205,1 Millionen
foreign: 410,9 Millionen
worldwide: 616 Millionen

Findet Dorie

Budget: n/a
domestic: 486,3 Millionen
foreign: 540,1 Millionen
worldwide: 1026,4 Millionen

Inferno

Budget: 75 Millionen
domestic: 33,8 Millionen
foreign: 181,7 Millionen
worldwide: 215,5 Millionen

Jack Reacher - Kein Weg zurück

Budget: 60 Millionen
domestic: 57,4 Millionen
foreign: 88,4 Millionen
worldwide: 145,8 Millionen

Keeping up with the Joneses

Budget: n/a
domestic: 14,7 Millionen
foreign: 13,3 Millionen
worldwide: 28 Millionen

Kubo and the two strings

Budget: 60 Millionen
domestic: 48 Millionen
foreign: 21,5 Millionen
worldwide: 69,5 Millionen

Nocturnal Animals

Budget: n/a
domestic: 1,7 Millionen
foreign: 6,8 Millionen
worldwide: 8,5 Millionen

Ouija 2: Ursprung des Bösen

Budget: 9 Millionen
domestic: 35 Millionen
foreign: 45,7 Millionen
worldwide: 80,7 Millionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Budget: 180 Millionen
domestic: 156,2 Millionen
foreign: 317,5 Millionen
worldwide: 473,7 Millionen

Störche - Abenteuer im Anflug

Budget: 70 Millionen
domestic: 71,1 Millionen
foreign: 104,5 Millionen
worldwide: 175,6 Millionen

The Accountant

Budget: 44 Millionen
domestic: 83,2 Millionen
foreign: 57,7 Millionen
worldwide: 140,9 Millionen

The girl on the train

Budget: 45 Millionen
domestic: 74,6 Millionen
foreign: 89,8 Millionen
worldwide: 164,4 Millionen

Trolls

Budget: 125 Millionen
domestic: 135,1 Millionen
foreign: 155,9 Millionen
worldwide: 291 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 81,1 Millionen
foreign: 16,3 Millionen
worldwide: 97,4 Millionen

http://deadline.com/2016/11/fantastic-be…ice-1201860236/ + boxofficemojo

Auch diese Woche geht nichts über die phantastischen Tierwesen, die dank guter Starts in China und Japan die Spitzenposition verteidigen und sich bereits der 500 Millionen Marke nähern. Damit sollte die 700 Millionen Marke kein Problem mehr sein. Diese dürfte "Doctor Strange" nicht erreichen, aber als erster Marvel-Film, der einen Charakter neu einführt, erreicht der Film die 600 Millionen Marke und sollte am Ende wohl zwischen 650-700 Millionen Dollar liegen. Gegenüber den ersten Marvel-Filmen hat man natürlich den Vorteil, dass mittlerweile das MCU etabliert ist und der Film auch den 3D-Vorteil hat.
Die Nummer 1 in Amerika "Vaiana - Das Paradies hat einen Haken" hat seinen großen internationalen Start noch vor sich (nächste Woche startet der Film in einigen europäischen Ländern), lief aber immerhin schon in China und in ein paar kleineren Märkten an. Mit 12,3 Millionen kommt man auf einen ähnlichen Start wie "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren", die am Ende 48 Millionen Dollar einspielen konnte. Ähnliches könnte auch hier möglich sein.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 646

Montag, 5. Dezember 2016, 22:27

Die Wochenendzahlen:

1. Vaiana - Das Paradies hat einen Haken 28,4 Millionen (119,9 Millionen)
2. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 18,5 Millionen (183,5 Millionen)
3. Arrival 7,3 Millionen (73,1 Millionen)
4. Allied - Vertraute Fremde 7,1 Millionen (28,9 Millionen)
5. Doctor Strange 6,5 Millionen (215,3 Millionen)
6. Trolls 4,6 Millionen (141,4 Millionen)
7. Hacksaw Ridge 3,4 Millionen (57,3 Millionen)
8. Bad Santa 2 3,3 Millionen (14,3 Millionen)
9. Incarnate 2,7 Millionen
10.Almost Christmas 2,5 Millionen (38,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Traditionell ist das Wochenende nach Thanksgiving nicht gerade kinofreundlich und auch dieses Jahr bildet keine Ausnahme, wo der einzige Neustart "Incarnate" mit 2,7 Millionen gerade so in die Top 10 gerutscht ist.
Die Nummer 1 geht hingegen wieder deutlich an Vaiana, die mit einem Rückgang von -49,9 % sich sogar leicht besser hält als damals die Eiskönigin, die um 53,1 % nachgab. Allerdings schafften auch die anderen beiden Neustarts der letzten Woche "Allied - Vertraute Fremde" und "Bad Santa 2" Rückgänge von unter 50 % und es stehen halt immer noch "Rogue One" und "Sing" an, so dass es Vaiana während der Weihnachtszeit deutlich schwerer haben dürfte.
Die Oscarhoffnungen "Arrival" und "Hacksaw Ridge" schafften sogar Rückgänge von unter 40 %, wobei hier leichte Kinoexpansionen von 473 bzw. 162 Kinos zu verzeichnen waren. Aber auch "Manchester by the sea" hätte mit 2,4 Millionen in nur 156 Kinos fast noch den Sprung in die Top 10 geschafft.
Am heftigsten ging es hingegen für "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" mit -58,9 % zurück, dessen Wochenende aber immerhin stärker ist als das dritte Wochenende von Potter 7.1. Der Rückstand zu diesem Film beläuft sich im Moment noch auf rund 60 Millionen. 250 Millionen sind für die Tierwesen also nicht auszuschließen.

Eine Woche vor "Rogue One - A Star Wars Story" sind auch nächste Woche nicht die ganz großen Neustarts zu erwarten. Mit "Office Christmas Party" gibt es aber immerhin eine neue Weihnachtskomödie, die mit Jennifer Aniston und Jason Bateman auch noch recht prominent besetzt ist und somit durchaus überraschen könnte. Das Drama "Miss Sloane" mit Jessica Chastain wird hingegen wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen.

Internationale Zahlen:

Allied - Vertraute Fremde

Budget: 85 Millionen
domestic: 28,9 Millionen
foreign: 24,8 Millionen
worldwide: 53,7 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 73,1 Millionen
foreign: 32,2 Millionen
worldwide: 105,3 Millionen

Die Insel der besonderen Kinder

Budget: 110 Millionen
domestic: 86,2 Millionen
foreign: 185,5 Millionen
worldwide: 271,7 Millionen

Doctor Strange

Budget: 165 Millionen
domestic: 215,3 Millionen
foreign: 419,6 Millionen
worldwide: 634,9 Millionen

Findet Dorie

Budget: n/a
domestic: 486,3 Millionen
foreign: 540,7 Millionen
worldwide: 1.027 Millionen

Jack Reacher - Kein Weg zurück

Budget: 60 Millionen
domestic: 57,8 Millionen
foreign: 97,4 Millionen
worldwide: 155,2 Millionen

Keeping up with the Joneses

Budget: n/a
domestic: 14,8 Millionen
foreign: 13,9 Millionen
worldwide: 28,7 Millionen

Nocturnal Animals

Budget: n/a
domestic: 2,7 Millionen
foreign: 8,4 Millionen
worldwide: 11,1 Millionen

Ouija 2: Ursprung des Bösen

Budget: 9 Millionen
domestic: 35 Millionen
foreign: 46,3 Millionen
worldwide: 81,3 Millionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Budget: 180 Millionen
domestic: 183,5 Millionen
foreign: 424,4 Millionen
worldwide: 607,9 Millionen

Störche - Abenteuer im Anflug

Budget: 70 Millionen
domestic: 71,3 Millionen
foreign: 106 Millionen
worldwide: 177,3 Millionen

Sully

Budget: 60 Millionen
domestic: 124,5 Millionen
foreign: 76 Millionen
worldwide: 200,5 Millionen

The Accountant

Budget: 44 Millionen
domestic: 84,3 Millionen
foreign: 61 Millionen
worldwide: 145,3 Millionen

The girl on the train

Budget: 45 Millionen
domestic: 75,1 Millionen
foreign: 93,5 Millionen
worldwide: 168,6 Millionen

Trolls

Budget: 125 Millionen
domestic: 141,4 Millionen
foreign: 165,3 Millionen
worldwide: 306,7 Millionen

Underworld 5: Blood Wars

Budget: n/a Millionen
domestic: 0 Millionen
foreign: 18,9 Millionen
worldwide: 18,9 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 119,9 Millionen
foreign: 57,5 Millionen
worldwide: 177,4 Millionen

http://deadline.com/2016/12/fantastic-be…ice-1201864094/ + boxofficemojo

Die Tierwesen dominieren weiterhin das internationale Geschehen und haben jetzt auch die 600 Millionen Marke geknackt. Bei den momentanen Ergebnissen scheinen 750 Millionen Dollar möglich zu sein, womit man in die Nähe vom Gefangenen von Askaban (797 Millionen) rücken würde. Aber auch Vaiana legte nun international los und startete in einigen europäischen Ländern. Einige Ergebnisse wie in Frankreich waren sehr gut, wo man auf einem ähnlichen Niveau wie die Eiskönigin startete. In anderen Ländern startete man etwas schwächer, aber noch solide. Wirklich schwer tat man sich hingegen in Großbritannien, wo man mit 2,7 Millionen deutlich hinter den 7,7 Millionen der Eiskönigin zurückblieben. Allerdings liefen da auch die Tierwesen noch sehr stark und vielleicht kann man dann etwas in der Weihnachtszeit aufholen. Eigentlich waren die Briten Disney-Animationsfilmen immer recht zugeneigt.
Ansonsten lässt sich noch erwähnen, dass "Trolls" die 300 Millionen Marke erreicht hat, allerdings international nicht so zündete wie in Amerika und somit eher ein mäßiges Ergebnis für Dreamworks Animation erzielte. "Jack Reacher - Kein Weg zurück" wird hingegen diesesmal die 200 Millionen Marke verfehlen und auch wenn man bei einem Budget von 60 Millionen nicht direkt von einem Flop reden kann, so dürfte die Zukunft Reachers auf der Leinwand recht ungewiss sein. "Sully" wird unterdessen tatsächlich "Inferno" überflügeln können.
Eine positive Nachricht gibt es auch noch bezüglich dem hochgelobten Animationsfilm "Your name", der in China einen starken 41 Millionen Dollar Start feierte.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Rantman

of the Dead

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 8. April 2015

  • Nachricht senden

2 647

Montag, 5. Dezember 2016, 22:30

Traditionell ist das Wochenende nach Thanksgiving nicht gerade kinofreundlich


Das ist doch eine der typischen Selbstprophezeihungen der Kinobranche. Natürlich spielt das Wochenende nichts ein, wenn keine neuen Filme rausgebracht werden.
Abwasser ist ein Thema, das unbedingt geklärt werden muss.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 658

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 648

Montag, 5. Dezember 2016, 22:38

Ein dritter Reacher wäre jetzt in der Tat überraschend.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 649

Montag, 5. Dezember 2016, 22:39

@Rantman
Die Rückgänge der anderen Filme deuten aber auch nicht gerade darauf hin, dass da viel zu holen ist. Wenn mal nicht gerade der neueste Überblockbuster startet, dann haben die anderen Filme eigentlich etwas mehr Zeit zu atmen. Aber trotzdem gibt es meist Rückgänge von 50 % und mehr. Einige Filme wie die Tierwesen und Vaiana laufen ja auch noch nicht so lange.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 650

Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:03

Die Wochenendzahlen:

1. Vaiana - Das Paradies hat einen Haken 18,8 Millionen (145 Millionen)
2. Office Christmas Party 17,5 Millionen
3. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 10,8 Millionen (199,3 Millionen)
4. Arrival 5,6 Millionen (81,5 Millionen)
5. Doctor Strange 4,6 Millionen (222,4 Millionen)
6. Allied - Vertraute Fremde 4 Millionen (35,6 Millionen)
7. Nocturnal Animals 3,2 Millionen (6,2 Millionen)
8. Manchester by the Sea 3,2 Millionen (8,3 Millionen)
9. Trolls 3,1 Millionen (145,5 Millionen)
10.Hacksaw Ridge 2,3 Millionen (60,9 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Auch diese Woche kann Vaiana wieder die Spitze mit einem soliden Rückgang von 33,4 % verteidigen. Der erfolgreichste Neustart ist erwartungsgemäß "Office Christmas Party", der mit 17,5 Millionen Dollar eröffnete, womit die 45 Millionen Dollar Produktion hoffen muss, dass sie sich in der Weihnachtszeit ordentlich hält und auch international etwas Geld einspielt.
Ansonsten ist es auch ein Wochenende, dass insbesondere für die Oscarhoffnungen gut lief. So legte "Arrival" mit -22,9 % den besten Rückgang der Woche hin und hat somit noch Chancen auf die 100 Millionen Marke hat. Aber auch "Nocturnal Animals" und "Manchester by the Sea" können dank entsprechender Expansion die Top 10 entern, wobei "Manchester by the Sea" dies in nur 366 Kinos hinlegte und damit durchaus noch Potential für die kommenden Wochen hat. Dies scheint auch bei "La La Land" da zu sein, welcher in nur 5 Kinos die stattliche Summe von 855.000 Dollar einspielte und somit 171.000 Dollar pro Kino einspielte, was für dieses Jahr vor Moonlight mit 100.519 Dollar die Spitzenposition bedeutet. Mal sehen, ob man dies dann auch bei einer Kinoexpansion erkennen kann oder ob es am gewöhnlichen Kinopublikum dann doch vorbeigeht.
Aufgrund weniger Neustarts sind die Rückgänge der anderen Filme diese Woche überschaubar und lediglich die Tierwesen und Allied mussten Rückgänge von 40 % bzw. 43 % hinnehmen.

Dies dürfte sich nächste Woche jedoch ändern. Denn dann steht mit "Rogue One: A Star Wars Story" der vermutlich größte Blockbuster des Jahres ins Haus. Die Macht wird hier vielleicht nicht ganz so stark sein wie noch bei dessen Erwachen, so dass vielleicht nicht mit 200 Millionen zum Start zu rechnen sind, aber doch im hohen 100 Millionen Bereich, was für einen Dezemberstart immer noch sehr stark wäre.
Ansonsten startet aber auch noch das Drama "Collateral Beauty" mit Will Smith und auch "Manchester by the Sea" soll nochmal expandieren. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass diese 20 Millionen oder mehr einspielen werden. Bei "Manchester by the Sea" wird eher als heißer Oscarkandidat längerfristig Geld einspielen.

Internationale Zahlen:

Allied - Vertraute Fremde

Budget: 85 Millionen
domestic: 35,6 Millionen
foreign: 33,9 Millionen
worldwide: 69,5 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 81,5 Millionen
foreign: 48,4 Millionen
worldwide: 129,9 Millionen

Die Insel der besonderen Kinder

Budget: 110 Millionen
domestic: 86,4 Millionen
foreign: 191,3 Millionen
worldwide: 277,7 Millionen

Doctor Strange

Budget: 165 Millionen
domestic: 222,4 Millionen
foreign: 423,4 Millionen
worldwide: 645,8 Millionen

Findet Dorie

Budget: n/a
domestic: 486,3 Millionen
foreign: 540,9 Millionen
worldwide: 1.027,2 Millionen

Jack Reacher - Kein Weg zurück

Budget: 60 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 101,6 Millionen
worldwide: 159,7 Millionen

La La Land

Budget: 30 Millionen
domestic: 0,9 Millionen
foreign: 4,6 Millionen
worldwide: 5,5 Millionen

Nocturnal Animals

Budget: n/a
domestic: 6,2 Millionen
foreign: 10 Millionen
worldwide: 16,2 Millionen

Office Christmas Party

Budget: 45 Millionen
domestic: 17,5 Millionen
foreign: 16,4 Millionen
worldwide: 33,9 Millionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Budget: 180 Millionen
domestic: 199,3 Millionen
foreign: 480,7 Millionen
worldwide: 680 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 0 Millionen
foreign: 9,6 Millionen
worldwide: 9,6 Millionen

Sully

Budget: 60 Millionen
domestic: 124,7 Millionen
foreign: 94 Millionen
worldwide: 218,7 Millionen

The girl on the train

Budget: 45 Millionen
domestic: 75,2 Millionen
foreign: 95,4 Millionen
worldwide: 170,6 Millionen

Trolls

Budget: 125 Millionen
domestic: 145,5 Millionen
foreign: 171,5 Millionen
worldwide: 317 Millionen

Underworld 5: Blood Wars

Budget: n/a Millionen
domestic: 0 Millionen
foreign: 34,7 Millionen
worldwide: 34,7 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 145 Millionen
foreign: 93,8 Millionen
worldwide: 238,8 Millionen

http://deadline.com/2016/12/fantastic-be…ice-1201868226/ + boxofficemojo

Auch international ist es diese Woche eher ruhig, so dass die Tierwesen weiterhin die Spitzenposition inne haben und nun knapp vor der 700 Millionen Dollar Marke stehen. Aufgrund der heranbrechenden Konkurrenz ist die 800 Millionen Marke aber wohl nicht mehr zu erreichen. Ansonsten hatte noch "La La Land" einen recht erfolgreichen Koreastart, wobei diese auch schon "Whiplash" liebten, der dort fast ein Drittel seines internationalen Ergebnisses dort einspielte (11,4 Millionen von 35,9 Millionen Dollar). Der internationale Start von "Office Christmas Party" war hingegen auch nur solide, der somit wohl sein Geld wieder einspielen wird, aber kein wirklicher Comedy-Überhit ist.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 651

Montag, 12. Dezember 2016, 09:11

Will noch jemand Tipps für Rogue One abgeben? :) An das Ergebnis von 'The Force Awakens' wird man sicherlich nicht rankommen. Ich tippe mal auf 150 Mio in Amerika und knapp 400 Mio weltweit. Die Milliarde wird dann Anfang Januar erreicht werden.

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

2 652

Montag, 12. Dezember 2016, 10:31

150 Millionen erscheint mir etwas wenig. Ich denke da eher an 300 Millionen und weltweit auch mindestens 500-600. Mal sehen, ob ich da nicht zu hoch greife. ^^

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 653

Montag, 12. Dezember 2016, 10:51

Ich meine btw. nur das Opening. ;)

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

2 654

Montag, 12. Dezember 2016, 11:01

Achso. :D
Ja dann greife ich definitiv etwas zu hoch. ;)

Diego de la Vega

Not Yet Rated

Beiträge: 21 320

Registrierungsdatum: 2. November 2007

Freue mich auf: Fast 8 bis 12, MCU - Phasen 3 bis 32, Mad Max 4, Bond 24 - 109, The Batfleck, Tucker & Dale 2, Stargate Reboot, Planet der Affen 3 und alles mit Star und Wars im Titel

  • Nachricht senden

2 655

Montag, 12. Dezember 2016, 11:04

Rogue one hat Vader. VADER! Der spielt mVn ähnliche Zahlen eine wie Episode 7.
"I'm The Last Guy In The World That You Wanna Fuck With"
"Me? I'm golden, glowing, scoring like a champ"

#Thief · #Michael Mann

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 340

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Blade Runner 2 / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 656

Montag, 12. Dezember 2016, 11:11

@Diego: Also 200-250 Mio? Puh. Ambitioniert.

@Neo: Overall sollte die Milliarde locker drin sein. So 1,5 am Ende.

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10]
Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10] / Kong [6/10] / Ghost in the Shell [8/10] / Gold [7/10] / Alien 6 [5,5/10] / WW [7,5/10] / Rough Night [6/10] / GoT S07 [9/10]

next:
-BREAK-

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 366

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 657

Montag, 12. Dezember 2016, 11:51

Wenn es keine schlechte Mund zu Mund Propaganda gibt. Denke ich so 80% von Episode VII
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

takahara71

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

2 658

Montag, 12. Dezember 2016, 12:18

Ich denke mal das Rogue One durchaus 160 - 180 Mio schaffen kann.
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 659

Sonntag, 18. Dezember 2016, 22:06

Die Wochenendzahlen:

1. Rogue One: A Star Wars Story 155 Millionen
2. Vaiana - Das Paradies hat einen Haken 11,7 Millionen (161,9 Millionen)
3. Office Christmas Party 8,5 Millionen (31,5 Millionen)
4. Verborgene Schönheit 7 Millionen
5. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 5 Millionen (207,7 Millionen)
6. Manchester by the sea 4,2 Millionen (14 Millionen)
7. La La Land 4 Millionen (5,3 Millionen)
8. Arrival 2,8 Millionen (86,5 Millionen)
9. Doctor Strange 2 Millionen (226,1 Millionen)
10.Nocturnal Animals 1,4 Millionen (8,8 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Kaum verwunderlich erobert "Rogue One: A Star Wars Story" souverän die Spitzenposition Mit seinen 155 Millionen liegt man zwar 90 Millionen hinter "Das Erwachen der Macht", doch zum zweitbesten Dezemberstart reicht es trotzdem locker (Bislang hatte diesen noch "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" mit 84,6 Millionen). Aufgrund der fehlenden Stars der Originaltrilogie und keine direkte Fortsetzung der bestimmten Saga ist dies aber trotzdem sehr zufriedenstellend, zumal der Film vielleicht etwas weniger frontbeladen ist. Mit 84 % bei rottentomatoes sind die Kritiken ja auch wieder recht ordentlich.
Deutlich weniger zufrieden dürfte Will Smith sein, dessen neuestes Drama "Verborgene Schönheit" mit nur 7 Millionen weiterhin nicht das erhoffte Comeback des einstigen Blockbuster-Magneten darstellt (einzig der Ensemble-Film "Suicide Squad" war da der erhoffte Hit). Fast noch schlimmer ist es jedoch, dass der Film it nur 14 % bei rottentomatoes bei Kritikern auf komplette Ablehnung stieß.
Ansonsten konnten die beiden Oscarhoffnungen "Manchester by the Sea" und "La La Land" ein Plus verzeichnen, wobei "La La Land" der Überraschungserfolg der diesjährigen Awardssaison werden könnte, denn dieser lief in lediglich 200 Kinos und konnte trotzdem fast genauso viel einspielen wie "Manchester by the Sea", der immerhin schon in 1200 Kinos läuft.
Ansonsten fielen die Rückgänge aufgrund der neuen Konkurrenz natürlich etwas deutlicher aus und die meisten Filme gaben über 50 % nach. Einzig Vaiana hielt sich mit -37,1 % recht stabil, aber hier wird die größte Konkurrenz mit "Sing" erst nächste Woche starten.

Nächste Woche ist Weihnachten und entsprechend startet in Amerika die Holiday Season, wo die Filme auch unter der Woche viel Geld einspielen. Dieses Mal bringen die Filmstudios bereits Mittwoch ihre großen Filme an den Start. Die höchsten Erwartungen hat hier vermutlich "Sing", der von den "Ich - Einfach unverbesserlich" und "Pets" - Machern stammt und womit in der Werbung auch ordentlich geworben wurde. Nachdem Animationsfilme mit Tieren schon zweimal sehr erfolgreich liefen ("Zoomania" und der angesprochene "Pets") sind die Erwartungen hier nicht gerade niedrig und vielleicht wird es ja sogar ein weiteres 200 Millionen Dollar Erfolg.
Ebenfalls interessant dürfte "Passengers" sein, der mit Jennifer Lawrence und Chris Pratt" zwei Blockbuster-Garanten aufbieten kann. Entsprechend wird man hier mit mindestens 100 Millionen rechnen. Erste Kritiken sind allerdings eher weniger gut, denn bei rottentomatoes liegt der Film momentan bei nur 33 %.
Eine Wildcard dürfte dann noch die Videospielverfilmung "Assassin's Creed" sein, die mit Michael Fassbender und Marion Cotillard schauspielerisch gut besetzt ist. Allerdings hat dieses Jahr schon "Warcraft" gezeigt, dass Videospielverfilmungen weiterhin einen schweren Stand haben. Hier wird es auch darauf ankommen, wie gut die Resonanz des Films wird um ein Wörtchen für die 100 Millionen Dollar mitspielen zu können.

Internationale Zahlen:

Allied - Vertraute Fremde

Budget: 85 Millionen
domestic: 38,5 Millionen
foreign: 38,2 Millionen
worldwide: 76,7 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 86,5 Millionen
foreign: 49,1 Millionen
worldwide: 135,6 Millionen

Die Insel der besonderen Kinder

Budget: 110 Millionen
domestic: 86,6 Millionen
foreign: 193,7 Millionen
worldwide: 280,3 Millionen

Doctor Strange

Budget: 165 Millionen
domestic: 226,1 Millionen
foreign: 426,8 Millionen
worldwide: 652,9 Millionen

Findet Dorie

Budget: n/a
domestic: 486,3 Millionen
foreign: 541,1 Millionen
worldwide: 1.027,4 Millionen

La La Land

Budget: 30 Millionen
domestic: 5,3 Millionen
foreign: 11,3 Millionen
worldwide: 16,6 Millionen

Nocturnal Animals

Budget: n/a
domestic: 8,8 Millionen
foreign: 11,4 Millionen
worldwide: 20,2 Millionen

Office Christmas Party

Budget: 45 Millionen
domestic: 31,5 Millionen
foreign: 19,8 Millionen
worldwide: 51,3 Millionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Budget: 180 Millionen
domestic: 207,7 Millionen
foreign: 509,8 Millionen
worldwide: 717,5 Millionen

Rogue One: A Star Wars Story

Budget: 200 Millionen
domestic: 155 Millionen
foreign: 135,5 Millionen
worldwide: 290,5 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 0 Millionen
foreign: 17,4 Millionen
worldwide: 17,4 Millionen

Sully

Budget: 60 Millionen
domestic: 124,8 Millionen
foreign: 103,5 Millionen
worldwide: 228,3 Millionen

The girl on the train

Budget: 45 Millionen
domestic: 75,3 Millionen
foreign: 96,4 Millionen
worldwide: 171,7 Millionen

The great wall

China: 67,4 Millionen

Trolls

Budget: 125 Millionen
domestic: 147,4 Millionen
foreign: 176,6 Millionen
worldwide: 324 Millionen

Underworld 5: Blood Wars

Budget: n/a Millionen
domestic: 0 Millionen
foreign: 42,7 Millionen
worldwide: 42,7 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 161,9 Millionen
foreign: 118,4 Millionen
worldwide: 280,3 Millionen

Verborgene Schönheit

Budget: 36 Millionen
domestic: 7 Millionen
foreign: 4,6 Millionen
worldwide: 11,6 Millionen

Box-Office: US- und DE-Kinocharts, jede Woche neu! + boxofficemojo

Auch international holt sich "Rogue One" souverän die Spitze, wenngleich man auch hier mit 135,5 Millionen Dollar längst nicht an die 281 Millionen von "Episode VII" haranreicht. Allerdings ist es immer schwierig eine Woche vor Weihnachten zu starten und vielleicht war hier der Must See Faktor am ersten Wochenende nicht ganz so hoch wie letztes Jahr. Ansonsten feierte "The great wall" in China bereits Premiere und konnte stolze 67,4 Millionen Dollar einspielen. Allerdings lässt sich nicht darauf schließen, wie der Film im Rest der Film ankommt, da dieser doch sehr speziell auf China zugeschnitten wurde. Außerdem ist noch erwähnenswert, dass die fantastischen Tierwesen die 700 Millionen Marke geknackt haben und je nach dem wie gut der Film über die Weihnachtszeit hinweg läuft könnte er noch recht nah an die 800 Millionen Marke herankommen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (19. Dezember 2016, 21:05)


takahara71

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 27. April 2009

  • Nachricht senden

2 660

Montag, 19. Dezember 2016, 09:58

Verborgene Schönheit hat ein Budget von 180 Millionen??? Alter Falter....wofür ist die Kohle da drauf gegangen? Meines wissens ist der jetzt nicht wirklich CGI lastig oder so.
Wenn das Budget wirklich stimmt, wird bzw. ist das der nächste Vollflop für Smith.
''Ich habe keine Angst davor etwas zu tun, ich habe Angst etwas nicht mehr tun zu können!''

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »takahara71« (19. Dezember 2016, 11:57)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen