Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 13 835

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

2 701

Montag, 27. Februar 2017, 21:56

Ähm, wie sieht es denn mit John Wick aus? Kann man den als erfolgreich bezeichnen oder ist das Einspiel eher mau? Budget ist ja leider fraglich, aber so wirklich teuer sah der Film jetzt nicht aus... :check:

jak12345

Goodfella

Beiträge: 4 790

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Guardians of the Galaxy 2 | Super Troopers 2

  • Nachricht senden

2 702

Montag, 27. Februar 2017, 22:09

Budget:

John Wick : $40.000.000 (estimated)
Manchester by the Sea : $8.500.000 (estimated)
Vaiana - Das Paradies hat einen Haken : $150.000.000 (estimated)
Jesus...
Danke Gimli für die Boxoffice-news und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag kein minderwertiges CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts
Werbung hat mein Leben zerstört
I find your lack of faith disturbing
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne Mich und ich will kein digitales sauberes Bild

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 703

Montag, 27. Februar 2017, 22:10

Bei deadline habe ich mal etwas von einem 40 Millionen Dollar Budget gelesen. Von daher sollte er in die Gewinnzone kommen. 150 Millionen weltweit wird der sicherlich machen und im Heimkino sind solche Filme auch stets angesagt. Von daher ist es sicherlich ein Erfolg. Teil 1 mit seinen 88 Millionen hat er ja bereits geschlagen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Clive77

enjoys his food

Beiträge: 13 835

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

2 704

Montag, 27. Februar 2017, 22:11

Bei deadline habe ich mal etwas von einem 40 Millionen Dollar Budget gelesen. Von daher sollte er in die Gewinnzone kommen. 150 Millionen weltweit wird der sicherlich machen und im Heimkino sind solche Filme auch stets angesagt. Von daher ist es sicherlich ein Erfolg. Teil 1 mit seinen 88 Millionen hat er ja bereits geschlagen.

Genau das wollte ich hören. :top:

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 705

Sonntag, 5. März 2017, 21:53

Die Wochenendzahlen:

1. Logan - The Wolverine 85,3 Millionen
2. Get Out 26,1 Millionen (76 Millionen)
3. Die Hütte 16,1 Millionen
4. The Lego Batman Movie 11,7 Millionen (148,6 Millionen)
5. Before I fall 4,9 Millionen
6. John Wick: Kapitel 2 4,7 Millionen (82,9 Millionen)
7. Hidden Figures 3,8 Millionen (158,8 Millionen)
8. The great wall 3,5 Millionen (41,3 Millionen)
9. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe 3,5 Millionen (109,9 Millionen)
10.La La Land 3 Millionen (145,7 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet kann "Logan - The Wolverine" problemlos die Spitzenposition erobern. Was das R-Rating des Films betrifft, so lässt sich nun festhalten, dass sich dies in Amerika positiv auf den Film ausgewirkt hat. Mit 85,3 Millionen eröffnet dieser deutlich stärker als noch der letzte Solo-Wolverine-Film, der damals 53 Millionen einnahm und ist auf dem Niveau des ersten Solofilms. Da die Resonanz diesesmal mit 93 % bei rottentomatoes aber deutlich besser ist, dürfte der Film berechtigte Hoffnungen auf die 200 Millionen Marke haben.
Ebenso positiv ist aber auch die Resonanz für einen weiteren Kritikerliebling. Der Horrorfilm "Get out" gab in seiner zweiten Woche nämlich nur um 21,8 % nach, was der absolute Bestwert für diese Woche ist, und so steht der Film mittlerweile schon bei 75 Millionen. Nächste Woche könnte dann bereits die 100 Millionen Marke fallen. Bei rottentomatoes bedurfte es sogar erst eine Kritik des berühmtberüchtigen Armond White um den Film von seiner perfekten 100 % Wertung zu stoßen.
Durchaus positiv ist auch der Start von "Die Hütte". Der Film ist mit 16 % bei rottentomatoes bei den Kritikern zwar durchgefallen, aber 16 Millionen sind für das Drama ein durchaus solider Start. Das andere Drama "Before I fall" spielt hingegen mit seinem 4,9 Millionen Dollar Start keine große Rolle.

Nächste Woche kehrt dann King Kong mit "Kong: Skull Island" über 11 Jahre nach seinem letzten Abenteuer in die Kinos zurück. "Godzilla" konnte vor drei Jahren mit 200 Millionen Dollar in Amerika durchaus überzeugen und von Kong wird man sich wohl ähnliches erhoffen. Problematisch könnte aber werden, dass man aus dem Schatten der bekannten Peter Jackson - Verfilmung heraustreten muss, die vielen Kinogängern vielleicht noch in Erinnerung ist. Außerdem fehlt dem Film das ganz große Zugpferd, obwohl viele bekannte Schauspieler wie Tom Hiddleston, Brie Larsson oder Samuel L. Jackson an Bord ist. Allerdings muss man sich erstmal gegen den positiv aufgenommenen "Logan - The Wolverine" behaupten können und bereits eine Woche später startet die nächste "Die Schöne und das Biest" - Verfilmung. Somit ist von einem Megaerfolg wohl erstmal nicht auszugehen.

A cure for wellness

Budget: 40 Millionen
domestic: 8 Millionen
foreign: 11,7 Millionen
worldwide: 19,7 Millionen

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 100,5 Millionen
foreign: 97,1 Millionen
worldwide: 197,6 Millionen

Assassin's Creed

Budget: 125 Millionen
domestic: 54,6 Millionen
foreign: 183,7 Millionen
worldwide: 238,3 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 60,2 Millionen
foreign: 41,3 Millionen
worldwide: 101,5 Millionen

Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe

Budget: 55 Millionen
domestic: 109,9 Millionen
foreign: 246,2 Millionen
worldwide: 356,1 Millionen

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Budget: 25 Millionen
domestic: 158,8 Millionen
foreign: 36,2 Millionen
worldwide: 195 Millionen

John Wick: Kapitel 2

Budget: n/a
domestic: 82,9 Millionen
foreign: 61,5 Millionen
worldwide: 144,4 Millionen

La La Land

Budget: 30 Millionen
domestic: 145,7 Millionen
foreign: 250,7 Millionen
worldwide: 396,4 Millionen

Logan - The Wolverine

Budget: n/a
domestic: 85,3 Millionen
foreign: 152,5 Millionen
worldwide: 237,8 Millionen

Resident Evil - The Final Chapter

Budget: 40 Millionen
domestic: 26,7 Millionen
foreign: 267,3 Millionen
worldwide: 294 Millionen

Rings

Budget: 25 Millionen
domestic: 27,6 Millionen
foreign: 51,4 Millionen
worldwide: 79 Millionen

Rogue One: A Star Wars Story

Budget: 200 Millionen
domestic: 529,8 Millionen
foreign: 523,4 Millionen
worldwide: 1.053,2 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 268,2 Millionen
foreign: 297,2 Millionen
worldwide: 565,4 Millionen

Split

Budget: 9 Millionen
domestic: 134,1 Millionen
foreign: 106,1 Millionen
worldwide: 240,2 Millionen

T2: Trainspotting

International: 30,1 Millionen

The great wall

Budget: 150 Millionen
domestic: 41,3 Millionen
International: 278,9 Millionen
worldwide: 320,2 Millionen

The Lego Batman Movie

Budget: 80 Millionen
domestic: 148,6 Millionen
foreign: 108,2 Millionen
worldwide: 256,8 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 246,9 Millionen
foreign: 339,7 Millionen
worldwide: 586,6 Millionen

Verborgene Schönheit

Budget: 36 Millionen
domestic: 31 Millionen
foreign: 54,4 Millionen
worldwide: 85,4 Millionen

XXX 3: Die Rückkehr des Xander Cage

Budget: 85 Millionen
domestic: 44,7 Millionen
foreign: 293,1 Millionen
worldwide: 337,8 Millionen

http://deadline.com/2017/03/logan-wolver…ice-1202037088/ + boxofficemojo

Auch hier dominiert "Logan - The Wolverine" das Geschehen. Hervorzuheben ist hier der Start in China, wo der Film 46,3 Millionen einnahm und somit 33 % stärker als "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" eröffnete, der dort immerhin 116,5 Millionen einnahm. Damit sollte ein Endergebnis von über 500 Millionen weltweit durchaus möglich sein, was ihm zum erfolgreichsten Wolverine-Solofilm machen würde und vielleicht könnte man sogar das Ergebnis von "X-Men: Apocalypse" mit 544 Millionen Dollar toppen. Da könnte es sich für Fox erneut gelohnt haben, dass man vom üblichen PG-13-Rating abgewichen ist.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 086

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

2 706

Montag, 6. März 2017, 08:09

Da könnte es sich für Fox erneut gelohnt haben, dass man vom üblichen PG-13-Rating abgewichen ist.


Nach den ganzen PG-13 Comic-Filmen kommen jetzt die ab 18er Remakes davon und wir werden auch die nächsten 10 Jahre mit Comic-Verfilmungen überschwemmt :| :thumbdown:
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

jak12345

Goodfella

Beiträge: 4 790

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Kingsman 2 | Guardians of the Galaxy 2 | Super Troopers 2

  • Nachricht senden

2 707

Montag, 6. März 2017, 13:12

So lange es durch die Masse an Comicfilmen weniger Young Adult-Käse und weniger Filme in denen gesungen und getanzt wird gibt, kann ich damit gut leben.
Vor allem wenn das 18er Label Filme wie Punisher und Blade möglich macht.
Jesus...
Danke Gimli für die Boxoffice-news und danke an alle anderen die News beitragen oder weiter das Forum bevölkern.
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht

Will keine gekauften Reviews lesen
Mag kein minderwertiges CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts
Werbung hat mein Leben zerstört
I find your lack of faith disturbing
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne Mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Danny O

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 398

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

2 708

Montag, 6. März 2017, 13:26

Vor allem wenn das 18er Label Filme wie Punisher und Blade möglich macht.


Die wir zwar schon haben sogar ab 18, aber keiner in Angriff nehmen will z.b wie einen vernüftigen Spawn film ab 18 , ich hoffe einfach nur das sie sich in Zukunft mehr Trauen statt dieses weichgespülte :check:
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 709

Montag, 13. März 2017, 21:58

Ich glaube nicht, das allzu viele R-Rated-Comicfilme in der Zukunft folgen werden. Fox wird da vielleicht noch etwas mutiger werden, aber "Marvel Studios" wird einen Teufel tun und jetzt haufenweise R-Rated-Filme an den Start bringen. Sie sind ja schließlich Teil der Disney-Familie und Disney wird da sicherlich keine Ambitionen haben, wo die Filme doch für die ganze Familie geeignet sein sollten. Außerdem laufen deren Filme im Moment auch viel zu erfolgreich. Ähnliches gilt auch für DC, die zwar eine mächtige Schelte für ihre letzten beiden Filme bekamen, aber finanziell trotzdem ganz gut darstanden.
Bislang waren es ja auch immer die kreativen Leute, die für das R-Rating kämpften und nicht umbedingt die Studios, die einem Regisseur das Rating aufbrummten. Allzu viele Comichelden gibt es vermutlich auch nicht, wo sich ein solches Rating wirklich lohnen würde. Aber selbst unabhängig vom Genre kann es eigentlich nur gut sein, wenn Filme mit höherem Rating auch zu Erfolgen führen. Vorletztes Jahr gab es mit "Mad Max: Fury Road" und "The Revenant" ja auch R-Rated-Blockbuster, die keine Comicfilme waren und "Alien Covenant" wird ja auch R-Rated.

Die Wochenendzahlen:

1. Kong - Skull Island 61 Millionen
2. Logan - The Wolverine 37,9 Millionen (152,7 Millionen)
3. Get Out 21,1 Millionen (111,1 Millionen)
4. Die Hütte 10,1 Millionen (32,3 Millionen)
5. The Lego Batman Movie 7,8 Millionen (159 Millionen)
6. Before I fall 3,1 Millionen (9 Millionen)
7. Hidden Figures 2,8 Millionen (162,9 Millionen)
8. John Wick - Kapitel 2 2,7 Millionen (87,4 Millionen)
9. La La Land 1,8 Millionen (148,4 Millionen)
10.Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Kong zeigt mal wieder, dass er immer noch King sein kann. Obwohl der Hype im Vorfeld nicht ganz so groß war und auch beim Cast die großen Publikumsmagneten fehlten, überrascht der Film mit einem 61 Millionen Dollar startet. Damit liegt man 11 Millionen Dollar über dem Start von Peter Jackson's "King Kong" aus dem Jahr 2005. Allerdings ging Jackson's Kong damals auch direkt vor Weihnachten an den Start und hatte die profitable Holiday Season vor sich. Somit dürfte am Ende Jackson's Version in Amerika klar die Nase vorn haben, da sich der neueste Kong wohl eher bei 150 Millionen Dollar ansiedeln wird. Damit ist die neue Version auch auf internationale Ergebnisse angewiesen, denn die Produktionskosten von 185 Millionen müssen erstmal gestemmt werden. Außerdem liegt man auch deutlich hinter dem "Godzilla" aus 2014, der nach einem 93,2 Millionen Start auch "nur" 200 Millionen Dollar einnahm. Mal gucken, ob Kong da etwas standhafter ist. Die Kritiken sind bei rottentomatoes mit 79 % zumindest ok.
"Logan - The Wolverine" wird sich darum hingegen keine Sorgen machen müssen. Diese Woche ging es zwar erwartungsgemäß um 57,2 % zurück, aber da man schon bei 150 Millionen liegt, werden die 200 Millionen sicherlich keine Hürde mehr darstellen. Der große Überraschungserfolg bleibt aber weiterhin der Horrorfilm "Get Out", der eneut nur 25,4 % abgibt und somit noch ein Wochenende über der 20 Millionen Marke verbringt. Die 100 Millionen Marke ist somit bereits gefallen.
Einen ähnlich guten Hold hatte nur noch "Hidden Figures" mit -27,7 %.

Nächste Woche dürfte man dann den bisherigen Megastart des Jahres erwarten dürfen. Dann bringt Disney mit "Die Schöne und das Biest" das Live-Action-Remake des Zeichentrickklassikers von 1991 in die Kinos und bisher ist das Tracking extrem hoch, so dass ein Start über 100 Millionen zu erwarten ist. Möglicherweise hat Disney hier sogar einen Kandidaten für über 400 Millionen Dollar an den US-Kinos in der Hand, womit man sogar "The Jungle Book" vom letzten Jahr schlagen könnte, der mit seinen 364 Millionen Dollar der bisherige Spitzenreiter ist, was Disney's Live-Action-Verfilmungen ihrer Klassiker betrifft. Spielverderber könnten maximal die Kritiken sein, die mit 70 % nach 67 Kritiken bei rottentomatoes verhaltener sind als zuletzt bei "The Jungle Book" und "Cinderella" oder auch "Elliot, der Drache", die da Werte von über 80 oder 90 Prozent vorzuweisen hatten.
Ansonsten startet aber auch noch der Horrorfilm "The Belko Experiment".

Internationale Zahlen:

Arrival

Budget: 47 Millionen
domestic: 100,5 Millionen
foreign: 97,4 Millionen
worldwide: 197,9 Millionen

Assassin's Creed

Budget: 125 Millionen
domestic: 54,6 Millionen
foreign: 185,9 Millionen
worldwide: 240,5 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 61,8 Millionen
foreign: 78,7 Millionen
worldwide: 140,5 Millionen

Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe

Budget: 55 Millionen
domestic: 112,9 Millionen
foreign: 255,9 Millionen
worldwide: 368,8 Millionen

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Budget: 25 Millionen
domestic: 162,9 Millionen
foreign: 43,2 Millionen
worldwide: 206,1 Millionen

John Wick: Kapitel 2

Budget: n/a
domestic: 87,4 Millionen
foreign: 65,6 Millionen
worldwide: 153 Millionen

Kong - Skull Island

Budget: 185 Millionen
domestic: 61 Millionen
foreign: 81,6 Millionen
worldwide: 142,6 Millionen

La La Land

Budget: 30 Millionen
domestic: 148,4 Millionen
foreign: 268,4 Millionen
worldwide: 416,8 Millionen

Logan - The Wolverine

Budget: 97 Millionen
domestic: 152,7 Millionen
foreign: 285,6 Millionen
worldwide: 438,3 Millionen

Manchester by the sea

Budget: n/a
domestic: 47,5 Millionen
foreign: 25 Millionen
worldwide: 72,5 Millionen

Resident Evil - The Final Chapter

Budget: 40 Millionen
domestic: 26,7 Millionen
foreign: 280,2 Millionen
worldwide: 306,9 Millionen

Rings

Budget: 25 Millionen
domestic: 27,7 Millionen
foreign: 51,7 Millionen
worldwide: 79,4 Millionen

Rogue One: A Star Wars Story

Budget: 200 Millionen
domestic: 530,1 Millionen
foreign: 523,7 Millionen
worldwide: 1.053,8 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 268,7 Millionen
foreign: 309 Millionen
worldwide: 577,7 Millionen

Split

Budget: 9 Millionen
domestic: 135,8 Millionen
foreign: 112,2 Millionen
worldwide: 248 Millionen

T2: Trainspotting

International: 33,2 Millionen

The great wall

Budget: 150 Millionen
domestic: 43,8 Millionen
International: 283,4 Millionen
worldwide: 327,4 Millionen

The Lego Batman Movie

Budget: 80 Millionen
domestic: 159 Millionen
foreign: 116,5 Millionen
worldwide: 275,5 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 247,5 Millionen
foreign: 348,8 Millionen
worldwide: 596,3 Millionen

Verborgene Schönheit

Budget: 36 Millionen
domestic: 31 Millionen
foreign: 55,5 Millionen
worldwide: 86,5 Millionen

XXX 3: Die Rückkehr des Xander Cage

Budget: 85 Millionen
domestic: 44,8 Millionen
foreign: 293,8 Millionen
worldwide: 338,6 Millionen

http://deadline.com/2017/03/kong-skull-i…lts-1202041853/ + boxofficemojo

Auch international legt "Kong - Skull Island" einen guten Start hin und kann dort über 80 Millionen generieren. Dies ist insbesondere deshalb zufriedenstellend, weil der Film noch nicht in Japan und China angelaufen ist und insbesondere China hier eine Menge Potential besitzt, wie sich schon bei "Pacific Rim" oder "Godzilla" zeigte. Je nach dem wie gut die Holds in den kommenden Wochen sein werden und auch was China dazuliefern kann, wird es wohl ein Kampf um die 500 Millionen Marke werden.
Diese hat "Logan - The Wolverine" schon unmittelbar vor Augen, denn auch in der zweiten Woche konnte er 70 Millionen einnehmen und avanciert bereits jetzt zum erfolgreichsten Wolverine - Film. Am erfolgreichsten läuft er dabei in China, wo er trotz einer um 14 Minuten kürzeren Fassung schon fast 90 Millionen Dollar eingespielt hat.
Ebenfalls erfolgreichster Film der Reihe ist nun auch "Resident Evil - The Final Chapter", wobei knapp 138 Millionen Dollar aus China stammen. Ebenfalls recht erfolgreich in China läuft aber auch "Bailey - Ein Freund fürs Leben", der dort bereits 52 Millionen Dollar eingenommen hatte und sich dabei in der zweiten Woche sogar um 24 % steigern konnte, was in China recht selten ist.
Ansonsten ist aber auch noch erwähnenswert, dass "La La Land" die 400 Millionen Marke geknackt hat. Vielleicht schafft der Film ja auch noch die 450 Millionen, was für die 30 Millionen Produktion auch finanziell ein Bombenerfolg bedeutet und vielleicht ja doch Nachahmer findet.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 710

Sonntag, 19. März 2017, 21:20

Die Wochenendzahlen:

1. Die Schöne und das Biest 170 Millionen
2. Kong - Skull Island 28,9 Millionen (110,1 Millionen)
3. Logan - The Wolverine 17,5 Millionen (184 Millionen)
4. Get Out 13,2 Millionen (133,1 Millionen)
5. Die Hütte 6,1 Millionen (42,6 Millionen)
6. The Lego Batman Movie 4,7 Millionen (167,4 Millionen)
7. The Belko Experiment 4,1 Millionen
8. Hidden Figures 1,5 Millionen (165,6 Millionen)
9. John Wick - Kapitel 2 1,2 Millionen (89,8 Millionen)
10.Before I fall 1 Million (11,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Disney hat mit seinen Live-Action-Adaptionen ihrer Animationsklassikers zuletzt schon mehrfach Erfolge gefeiert (der erste Alice im Wunderland, Maleficent, Cinderella und The Jungle Book). Mit "Die Schöne und das Biest" bringt man nun erstmals einen der 4 großen Animationsklassikers des 90er Jahre Revivals in die Kinos (wobei Arielle schon Ende der 80er anlief). Das Resultat ist der bislang erfolgreichste Start, der "Alice im Wunderland" mit seinen 116 Millionen klar hinter sich zurücklässt und somit auch die 103 Millioen Dollar, die "The Junglebook" letztes Jahr einnahm. Bislang sind nur "Star Wars - Das Erwachen der Macht", "Jurassic World", sowie die letzten vier Marvel-Filme mit Iron Man erfolgreicher gestartet. Mit seinen 70 % bei rottentomatoes ist der Film allerdings nicht der ganz große Kritikererfolg, so dass man sehen muss, wie frontgeladen der Film ist. Familienfilme halten sich eigentlich immer recht gut, wobei hier der Must-See-Faktor am ersten Wochenende doch recht hoch gewesen sein könnte. Ein Endergebnis über 400 Millionen ist aber sicherlich drin, womit der Film mehr einspielen würde als sämtliche "Harry Potter"-Filme und auch Disney's "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren". Ob man aber an den 500 Millionen kratzen kann, ist mit einem Fragezeichen zu versehen.
Mit "The Belko Experiment" hatte man dieses Wochenende auch noch einen weiteren Neustart, wobei dieser mit seien 4,1 Millionen Start keine große Rolle spielt. Hat aber auch nur 5 Millionen Dollar gekostet.
Aufgrund der Disney-Dominanz hatte die Konkurrenz natürlich seine Probleme. Der Rückgang von "Kong - Skull Island" ist mit 52,7 % aber nicht katastrophal und schlägt sich somit sogar leicht besser als "Logan - The Wolverine", der 54,1 % nachgab. Kong hat somit die 100 Millionen Marke durchbrochen, während Logan bereits auf die 200 Millionen zusteuert, die der Film nächste Woche erreichen könnte. Der erfolgreichste Wolverine-Solofilm ist es schon jetzt. Ob es aber der erfolgreichste "X-Men"-Film mit Wolverine wird, bleibt noch abzuwarten, da die 234 Millionen von "X-Men 3 - Der letzte Wiederstand" doch noch ein ganzes Stück entfernt ist. Eher wird man wohl bei 220 Millionen landen.
Die besten Holds hatten unterdessen "Get Out" (-36,1 %) und "Die Hütte" (-38,7 %), die unter 40 % nachgaben.

Aber auch nächste Woche gibt Hollywood keine Ruhe und bringt mit der Adaption der Fernsehserie "Power Rangers" einen weiteren potentiellen Blockbuster in die Kinos. Die Frage ist aber, inwieweit das Publikum sich eine Kinoadaption wünschen. Kinder der 90er werden die Serie sicherlich kennen, aber ob man damit auch neue Fans gewinnen kann, bleibt abzuwarten. Es wird sich hier wohl zeigen, wie gut der Film gelungen ist. Die Adaption des "A-Teams" brachte damals nur 77 Millionen ein. Man wird aber eher auf ein Ergebnis über 100 Millionen Dollar hoffen.
Interessant könnte auch noch das Ergebnis des Sci-Fi-Thrillers "Life" sein, der mit Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal prominent besetzt sind. Beides sind aber nicht Blockbustergaranten, wenngleich Reynolds natürlich frisch von seinem "Deadpool"-Erfolg kommt, was aber eine bekannte Comicverfilmung ist. "Life" ist hingegen eine Originalidee, die vielleicht auch im Vergleich zum bald startenden "Alien - Covenant" untergehen könnte.
Ansonsten startet auch noch die Action-Komödie "Chips", sowie wie "Slamma Jamma" ein weiteres Sportdrama.

Internationale Zahlen:

A cure for wellness

Budget: 40 Millionen
domestic: 8,1 Millionen
foreign: 13,2 Millionen
worldwide: 21,3 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 62,9 Millionen
foreign: 102,2 Millionen
worldwide: 165,1 Millionen

Die Schöne und das Biest

Budget: 160 Millionen
domestic: 174,8 Millionen
foreign: 182,3 Millionen
worldwide: 357,1 Millionen

Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe

Budget: 55 Millionen
domestic: 114 Millionen
foreign: 260,2 Millionen
worldwide: 374,2 Millionen

Get Out

Budget: 4,5 Millionen
domestic: 133,1 Millionen
foreign: 2,9 Millionen
worldwide: 136 Millionen

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Budget: 25 Millionen
domestic: 165,6 Millionen
foreign: 48,7 Millionen
worldwide: 214,3 Millionen

John Wick: Kapitel 2

Budget: n/a
domestic: 89,8 Millionen
foreign: 68,3 Millionen
worldwide: 158,1 Millionen

Kong - Skull Island

Budget: 185 Millionen
domestic: 110,1 Millionen
foreign: 149,2 Millionen
worldwide: 259,3 Millionen

La La Land

Budget: 30 Millionen
domestic: 149,8 Millionen
foreign: 277,1 Millionen
worldwide: 426,9 Millionen

Logan - The Wolverine

Budget: 97 Millionen
domestic: 184 Millionen
foreign: 340 Millionen
worldwide: 524 Millionen

Rings

Budget: 25 Millionen
domestic: 27,8 Millionen
foreign: 54 Millionen
worldwide: 81,8 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 269,3 Millionen
foreign: 320,5 Millionen
worldwide: 589,8 Millionen

Split

Budget: 9 Millionen
domestic: 136,9 Millionen
foreign: 120 Millionen
worldwide: 256,9 Millionen

T2: Trainspotting

Budget: 18 Millionen
domestic: 0,2 Millionen
International: 33,2 Millionen
worldwide: 33,4

The great wall

Budget: 150 Millionen
domestic: 44,8 Millionen
International: 284,9 Millionen
worldwide: 329,7 Millionen

The Lego Batman Movie

Budget: 80 Millionen
domestic: 167,4 Millionen
foreign: 120 Millionen
worldwide: 287,4 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 248,1 Millionen
foreign: 358 Millionen
worldwide: 606,1 Millionen

Verborgene Schönheit

Budget: 36 Millionen
domestic: 31 Millionen
foreign: 56,4 Millionen
worldwide: 87,4 Millionen

XXX 3: Die Rückkehr des Xander Cage

Budget: 85 Millionen
domestic: 44,9 Millionen
foreign: 301 Millionen
worldwide: 345,9 Millionen

http://deadline.com/2017/03/beauty-and-t…ice-1202046567/ + boxofficemojo

Auch international ist "Die Schöne und das Biest" die klare Nummer 1, wo man 180 Millionen einspielte. Dabei sind ein paar Länder wie Frankreich, Argentinien und Japan noch gar nicht dabei. Am erfolgreichsten war der Start in China, wo man 44,8 Millionen einnahm. Wenn man beachtet, dass das chinesische Publikum nicht die ganz großen Musical-Fans sind, ist dies ein sehr ordentlicher Start, womit man bereits Disney's Live-Action-Varianten von "Maleficent" und "Alice im Wunderland" getoppt hat. Mit 350 Millionen zum Start ist die Milliarde jedenfalls möglich.
Nächste Woche bekommen sie dann aber bereits Konkurrenz durch "Kong - Skull Island", wo der Film dann zeigen muss, ob da Franchise-Potential besteht oder nicht. Neben China startet der Film in der kommenden Woche auch noch in Japan. "Logan - The Wolverine" hat unterdessen die 500 Millionen Marke geknackt und Aussichten auf 600 Millionen weltweit bestehen durchaus.
Diese Marke hat "Vaiana - Das Paradies hat einen Haken" durch den Japan-Start erreicht, wo man nach 2 Wochen bei 14,2 Millionen Dollar steht. Damit ist man dort für einen Animationsfilm durchaus erfolgreich, aber es wird sich nicht mal ansatzweise ein Hype wie bei "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" entwickeln lassen. Außerdem hat man bereits Konkurrenz durch Sing, der bei seinem Start 6,3 Millionen Dollar einnahm und somit ebenfalls Kurs auf 600 Millionen Dollar nehmen kann.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (20. März 2017, 21:50)


Sittich

Reservoir Dog

Beiträge: 3 152

Registrierungsdatum: 15. September 2008

Freue mich auf: richtig

  • Nachricht senden

2 711

Montag, 20. März 2017, 09:01

Auch international ist "Die Schöne und das Biest" die klare Nummer 1, wo man 180 Millionen einspielte.

Der Film taucht in der Liste gar nicht auf.
Jigsaw Island: Klick
Pension: Klick
Charaktere:
Presko (Pensionsbesitzerin) Rhodoss (Pensionsbesitzer) Clive77 (Gast & Freund von Rhodoss)
Woodstock (Gast & Beamter) Dr.Akula (Gast & Tochter von Jay) brawl 56 (Gast & Mann von Dr.Akula)
Joker1986 (Gast & Franzose) Manny (Gast & Schauspielerin) nighthawk (Schäfer)
squizo (?)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 712

Montag, 20. März 2017, 21:51

Sorry, ganz vergessen ihn in die Liste aufzunehmen. Habe ihn jetzt aber ergänzt. Sind sogar die aktualisierten Montagzahlen, die noch mal leicht höher ausgefallen sind.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

SommerSP

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 245

Registrierungsdatum: 1. August 2012

Freue mich auf: Jeden einzelnen Tag

  • Nachricht senden

2 713

Montag, 20. März 2017, 21:54

Da hat der Film ja eingeschlagen wie eine Bombe !!! hätte ich nicht erwartet !
Killa wie Silla :plemplem:

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 714

Montag, 27. März 2017, 22:42

Die Wochenendzahlen:

1. Die Schöne und das Biest 88,3 Millionen (317 Millionen)
2. Power Rangers 40,5 Millionen
3. Kong - Skull Island 14,4 Millionen (133,5 Millionen)
4. Life 12,6 Millionen
5. Logan 10,1 Millionen (201,5 Millionen)
6. Get out 8,7 Millionen (147,5 Millionen)
7. CHIPs 7,6 Millionen
8. Die Hütte 3,8 Millionen (49,1 Millionen)
9. The Lego Batman Movie 2 Millionen (170,8 Millionen)
10.The Belko Experiment 1,8 Millionen (7,6 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Die Schöne und das Biest" schafft es um weniger als 50 % nachzugeben und verteidigt somit souverän die Spitzenposition. Die 300 Millionen Marke ist damit bereits gefallen und die Chancen auf die 500 Millionen bleiben somit intakt.
Aber auch die "Power Rangers" können auf einen soliden Start blicken. Mit einem 40,5 Millionen Start stehen die Chancen gut, dass die 100 Millionen Dollar Produktionen diese Marke in Amerika auch knackt. Mit 45 % sind die Kritiken bei rottentomatoes aber wie erwartet eher verhalten. Mehr Probleme dürfte da der Sci-Fi-Thriller "Life" haben, der trotz Ryan Reynolds und Jake Gyllenhaal in den Hauptrollen nicht über 12,6 Millionen Dollar Start hinauskommt und somit Probleme bekommen dürfte sein 58 Millionen Dollar Budget wieder einzuspielen. Kritiken sind mit 65 % bei rottentomatoes auch eher verhalten, so dass wohl auch die Mundpropaganda nicht wirklich stark sein wird. Ähnlich enttäuschend lief auch der Start der Komödie CHIPs, die nicht über 7,6 Millionen Dollar zum Start hinauskam. Das Budget war mit 25 Millionen Dollar aber noch überschaubar.
Ansonsten lässt sich noch festhalten, dass sich "Get Out" mit einem Rückgang von 35,4 % weiterhin sehr gut hält und im Verlauf der Woche die 150 Millionen Marke erreichen wird. Ähnlich gut konnte sich nur noch "Die Hütte" mit -37 % halten, womit sich dieser Film immerhin den 50 Millionen nähert.

Aber auch nächste Woche wird es am Boxoffice interessant. So startet die Anime-Verfilmung "Ghost in the Shell", die immerhin Scarlett Johansson in der Hauptrolle aufbietet. Mit "Lucy" hat Johansson zuletzt gezeigt, dass sie ein Publikumsmagnet sein kann und ähnliche Zahlen wird man sich auch hier erhoffen (Lucy nahm immerhin 126 Millionen Dollar ein).
Aber auch "Dreamworks Animation" bringt mit "The Boss Baby" einen weiteren Animationsfilm in die Kinos. Zuletzt lief es für das Studio in Amerika mit "Home - Ein smektakulärer Trip", "Kung Fu Panda 3" und "Trolls" wieder etwas besser, aber meist hat es dann international nicht ganz funktioniert und als jahrelanger Hauptkonkurrent von Pixar, ist man nun auch gegenüber "Walt Disney Animation Studios" und "Illumination Entertainment" deutlich ins Hintertreffen geraten. Ob man jetzt mit "The Boss Baby" den großen Umschwung schaffen wird, ist daher eher fraglich. Erste Kritiken sind bei rottentomatoes mit 28 % auch nicht gerade vielversprechend.
Ansonsten startet aber auch noch "Die Frau des Zoodirektors" mit Jessica Chastain und Daniel Brühl.

Internationale Zahlen:

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 63,4 Millionen
foreign: 111,6 Millionen
worldwide: 175 Millionen

Boss Baby

international: 16,3 Millionen

Die Frau des Zoodirektors

international: 0,2 Millionen

Die Schöne und das Biest

Budget: 160 Millionen
domestic: 317 Millionen
foreign: 374,5 Millionen
worldwide: 691,5 Millionen

Die versunkene Stadt Z

Großbritannien: 0,3 Millionen

Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe

Budget: 55 Millionen
domestic: 114,4 Millionen
foreign: 263,5 Millionen
worldwide: 377,9 Millionen

Get Out

Budget: 4,5 Millionen
domestic: 147,5 Millionen
foreign: 6,7 Millionen
worldwide: 154,2 Millionen

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Budget: 25 Millionen
domestic: 167 Millionen
foreign: 53,2 Millionen
worldwide: 220,2 Millionen

Kong - Skull Island

Budget: 185 Millionen
domestic: 133,5 Millionen
foreign: 258,9 Millionen
worldwide: 392,4 Millionen

Life

Budget: 58 Millionen
domestic: 12,6 Millionen
foreign: 16,1 Millionen
worldwide: 28,7 Millionen

Logan - The Wolverine

Budget: 97 Millionen
domestic: 201,5 Millionen
foreign: 364 Millionen
worldwide: 565,5 Millionen

Passengers

Budget: 110 Millionen
domestic: 99,5 Millionen
foreign: 200 Millionen
worldwide: 299,5 Millionen

Power Rangers

Budget: 100 Millionen
domestic: 40,5 Millionen
foreign: 18,7 Millionen
worldwide: 59,2 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 269,7 Millionen
foreign: 331,5 Millionen
worldwide: 601,2 Millionen

Split

Budget: 9 Millionen
domestic: 137,3 Millionen
foreign: 128,1 Millionen
worldwide: 265,4 Millionen

The great wall

Budget: 150 Millionen
domestic: 45 Millionen
International: 285,5 Millionen
worldwide: 330,5 Millionen

The Lego Batman Movie

Budget: 80 Millionen
domestic: 170,8 Millionen
foreign: 121,6 Millionen
worldwide: 292,4 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 248,4 Millionen
foreign: 368,7 Millionen
worldwide: 617,1 Millionen

http://deadline.com/2017/03/beauty-and-t…nal-1202052444/ + boxofficemojo

Auch international bleibt "Die Schöne und das Biest" die klare Nummer 1 und liegt nun schon bei knapp 700 Millionen Dollar. Freuen sollte man sich aber auch bei Warner, wo "Kong - Skull Island" bei seinem China-Debut immerhin 72,1 Millionen Dollar generierte und damit sich der 400 Millionen Marke nähert. Damit könnte es durchaus noch etwas mit der 500 Millionen Marke werden, die angesichts des 185 Millionen Budgets auch nötig ist. "Sing" ist da schon etwas weiter, denn dieser konnte dank eines gutes Japan-Laufs die 600 Millionen Marke knacken. Aber auch "Logan - The Wolverine" hat hier noch gute Chancen. Zumindest konnte er jetzt das Ergebnis vom letztjährigen "X-Men: Apocalypse" schlagen, der damals 544 Millionen Dollar einnahm. Damit ist es der dritterfolgreichste Film aus dem X-Men-Universum nach "Deadpool" und "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit".
Problematisch könnte sich hingegen der internationale Run der "Power Rangers" entwickeln. Der Film läuft in einigen europäischen und asiatischen Märkten erst noch an, aber aus 62 Märkten konnte der Filme gerade mal 18,7 Millionen Dollar generieren. In einigen Ländern wie Russland oder Deutschland verpasste der Film sogar den Sprung in die Top 10. Könnte also sein, dass die internationalen Ergebnisse dem Film den Stecker ziehen, denn das Ergebnis in Amerika ist zwar ok, aber auch nicht weltbewegend.
"The Boss Baby" legte mit 10,3 Millionen Dollar in Russland auch noch einen guten Start hin. Allerdings lässt sich von Russland aus schlecht auf andere Märkte schließen. Allerdings könnte der Film davon profitieren, dass der Animationssektor momentan etwas mau besetzt ist (Die Schlümpfe bieten natürlich Konkurrenz, aber nach den 2 Live-Action-Filmen ist dort das Interesse vielleicht nicht mehr ganz so hoch).
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 546

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Ghost in the Shell / Blade Runner 2 / Dark Tower / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 715

Dienstag, 28. März 2017, 09:06

Was könnte Ghost in the Shell denn am ersten Wochenende einspielen? Lucy hatte ein 40 Mio. opening. Da schätze ich GitS schon höher ein. 45-50 Mio. ?

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10] / Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10]

next:
Ghost in the Shell

<Rorschach>

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 482

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

2 716

Dienstag, 28. März 2017, 09:30

Glaub auch das GITS höher einzustufen ist. Ich bin jedenfalls am Donnerstag im IMAX 8)
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33 800

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 717

Montag, 3. April 2017, 20:52

The Boss Baby hat

- JA, THE BOSS BABY -

in den USA fast 50 Millionen Dollar am Startwochenende eingespielt. Das ist fast so viel wie Lego Batman.

!!!!!
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 718

Montag, 3. April 2017, 21:35

Die Wochenendzahlen:

1. The Boss Baby 49 Millionen
2. Die Schöne und das Biest 47,5 Millionen (395,5 Millionen)
3. Ghost in the Shell 19 Millionen
4. Power Rangers 14,5 Millionen (65,1 Millionen)
5. Kong: Skull Island 8,8 Millionen (147,8 Millionen)
6. Logan - The Wolverine 6,2 Millionen (211,9 Millionen)
7. Get Out 5,8 Millionen (156,9 Millionen)
8. Life 5,6 Millionen (22,4 Millionen)
9. CHiPs 4,1 Millionen (14,4 Millionen)
10.Die Frau des Zoowärters 3,3 Millionen

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Das Baby ist der Boss. Trotz eher mauer Kritiken (48 % bei rottentomatoes). Der neueste Film "The Boss Baby" von "Dreamworks Animation" legt jedenfalls einen besseren Start hin als die letztjährigen "Kung Fu Panda 3" (41,3 Millionen) und "Trolls" (46,6 Millionen) und verdrängt somit "Die Schöne und das Biest" nach 2 Wochen von der Spitzenposition. Trotzdem hält sich der Film weiterhin recht gut und schafft erneut einen Drop von unter 50 % (-47,4 %). Damit steht der Film unmittelbar vor der 400 Millionen Dollar Marke, womit der Film zur bisherigen erfolgreichsten Live-Action-Neuverfilmung der Disney-Animationsfilme wird und somit den letztjährigen "The Jungle Book" mit seinen 364 Millionen Dollar ablöst. Damit sind die Chancen mittlerweile auch exellent, das man die 500 Millionen Marke erreichen wird.
Weniger erfreulich wird hingegen Paramount dreinblicken, denn deren Live-Action-Remake des Animes "Ghost in the Shell" schafft es nicht die 20 Millionen Marke zu knacken und bleibt somit auch deutlich hinter dem Startergebnis des Science-Fiction-Thrillers "Lucy" zurück, der mit Hauptdarstellerin Scarlett Johansson vor drei Jahren mit 43 Millionen eröffnen konnte. Die Zukunft für weitere Animeverfilmungen dürfte somit etwas düsterer aussehen, wenngleich hier sicherlich auch qualitativ Fehler zu suchen sind, denn mit 42 % sind die Kritiken bei rottentomatoes nicht gerade berauschend ausgefallen. Damit wird die 110 Millionen Produktionen erst mal gucken müssen um Schadensbegrenzung zu betreiben.
Gerade so noch in die Top 10 ist "Die Frau des Zoowärters" gerutscht, die aber auch nur in 541 Kinos ihr Debut gab. Da die Kritiken hier mit 59 % ebenfalls eher mäßig ausfielen, würde ich aber nicht davon ausgehen, dass der Film sich in den nächsten Wochen besonders gut halten wird bzw. große Expansionen zu erwarten sind.
Einen recht großen Einbruch musste diese Woche "Power Rangers" verkraften, der um 64 % nachgab und somit um die 100 Millionen Marke bangen muss. Besonders gut hielt sich hingegen erneut der Horrorfilm "Get Out", der nur 34,3 % nachgab und mittlerweile die 150 Millionen Marke hinter sich gelassen hat. Könnte am Ende zwischen 170 - 180 Millionen Dollar landen.

Nächste Woche wird es dann blau in den Kinos, denn dann gehen die Schlümpfe mit ihrem mittlerweile dritten Kinofilm an den Start. Im Gegensatz zu den ersten beiden Abenteuern ist der dritte Film dieses Mal jedoch ein reiner Animationsfilm und mit "Gnomeo & Juliet"-Regisseur Kelly Asbury auch ein neuer Regisseur am Start. Da aber bereits mit dem zweiten Abenteuer die Kinozahlen deutlich zurückgingen (142 Millionen zu 71 Millionen), dürfte das Interesse an den Schlümpfen wohl nicht mehr ganz so stark sein, sofern sich die Kritiken jetzt nicht mit Lob überschlagen. 100 Millionen dürften recht schwer werden, zumal man mit "The Boss Baby" namhafte Konkurrenz hat.
Ansonsten steht aber auch noch der neue Film von Zach Braff "Abgang mit Stil" an, der mit Alan Arkin, Morgan Freeman und Michael Caine große Altstars an den Start bringt. Ein großer Blockbuster wird dies sicherlich nicht, aber vielleicht passen ja zumindest die Kritiken.
Kurz vor Ostern gibt es auch gerne mal den ein oder anderen religiösen Film in den Kinos und so startet nächste Woche noch "The Case of Christ".

Internationale Zahlen:

A cure for wellness

Budget: 40 Millionen
domestic: 8,1 Millionen
foreign: 16,1 Millionen
worldwide: 24,2 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 63,7 Millionen
foreign: 116,4 Millionen
worldwide: 180,1 Millionen

Boss Baby

Budget: n/a
domestic: 49 Millionen
foreign: 59 Millionen
worldwide: 108 Millionen

CHiPs

Budget: 25 Millionen
domestic: 14,4 Millionen
foreign: 3,9 Millionen
worldwide: 18,3 Millionen

Die Frau des Zoodirektors

Budget: n/a
domestic: 3,3 Millionen
foreign: 0,4 Millionen
worldwide: 3,7 Millionen

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf

foreign: 15,1 Millionen

Die Schöne und das Biest

Budget: 160 Millionen
domestic: 395,5 Millionen
foreign: 480,8 Millionen
worldwide: 876,3 Millionen

Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe

Budget: 55 Millionen
domestic: 114,4 Millionen
foreign: 264,2 Millionen
worldwide: 378,6 Millionen

Get Out

Budget: 4,5 Millionen
domestic: 156,9 Millionen
foreign: 10,3 Millionen
worldwide: 167,2 Millionen

Ghost in the shell

Budget: 110 Millionen
domestic: 19 Millionen
foreign: 40,1 Millionen
worldwide: 59,1 Millionen

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Budget: 25 Millionen
domestic: 167,5 Millionen
foreign: 56 Millionen
worldwide: 223,5 Millionen

Kong - Skull Island

Budget: 185 Millionen
domestic: 147,8 Millionen
foreign: 329,5 Millionen
worldwide: 477,3 Millionen

Life

Budget: 58 Millionen
domestic: 22,4 Millionen
foreign: 28,6 Millionen
worldwide: 51 Millionen

Logan - The Wolverine

Budget: 97 Millionen
domestic: 211,9 Millionen
foreign: 373,6 Millionen
worldwide: 585,5 Millionen

Power Rangers

Budget: 100 Millionen
domestic: 65,1 Millionen
foreign: 32,7 Millionen
worldwide: 97,8 Millionen

Sing

Budget: 75 Millionen
domestic: 269,9 Millionen
foreign: 343,6 Millionen
worldwide: 613,5 Millionen

Split

Budget: 9 Millionen
domestic: 137,4 Millionen
foreign: 132,5 Millionen
worldwide: 269,9 Millionen

The Lego Batman Movie

Budget: 80 Millionen
domestic: 172,7 Millionen
foreign: 124,6 Millionen
worldwide: 297,3 Millionen

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken

Budget: n/a
domestic: 248,6 Millionen
foreign: 387,1 Millionen
worldwide: 635,7 Millionen

http://deadline.com/2017/04/beauty-and-t…ice-1202058460/ + boxofficemojo

International geht die Nummer 1 hingegen weiterhin an "Die Schöne und das Biest", welcher sich mit riesigen Schritten der 900 Millionen Marke nähert und nächste Woche sogar schon die Milliardenmarke knacken könnte. Aber auch "Kong - Skull Island" hat dank der bereits 124 Millionen Dollar aus China deutlich Kurs auf die 500 Millionen Marke genommen, die bereits in der kommenden Woche durchbrochen werden könnte.
Ansonsten geht es "Ghost in the Shell" international etwas besser, wo immerhin 40,1 Millionen Dollar eingenommen werden konnten und die Starts in China und Japan finden erst in der kommenden Woche an. Von daher sind 200 Millionen weltweit noch nicht vom Tisch. Aber auch "The Boss Baby" legt international mit 36,2 Millionen Dollar diese Woche einen guten Start hin. Da einige Starts in Europa noch ausstehen und die Osterferien noch anstehen, dürfte man bei Dreamworks Animation erst mal aufatmen, wenngleich man sich fast überall mit den Schlümpfen herumärgern muss.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Schneebauer

Targaryen

Beiträge: 7 546

Registrierungsdatum: 24. März 2009

Freue mich auf: Ghost in the Shell / Blade Runner 2 / Dark Tower / Transformers 5 / Dunkirk / It's what I do / mother! / Red Sparrow / Marvel CU

  • Nachricht senden

2 719

Dienstag, 4. April 2017, 08:41

Ouch Ghost... :(

2017:
Passengers [8/10] / La La Land [8,5/10] / Hacksaw Ridge [6/10] / Arrival [8/10] / xXx 3 [5/10] / Manchester by the Sea [7,5/10] / Patriots Day [6,5/10] / Live by Night [5,5/10] / Logan [7/10]

next:
Ghost in the Shell

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 347

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 720

Samstag, 8. April 2017, 20:45

Die Freitagszahlen:

1. The Boss Baby 6,9 Millionen (69,9 Millionen)
2. Die Schöne und das Biest 6,8 Millionen (414,1 Millionen)
3. Abgang mit Stil 4,2 Millionen
4. Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf 4,2 Millionen
5. Ghost in the Shell 2,1 Millionen (26,3 Millionen)
6. Power Rangers 1,7 Millionen (70,6 Millionen)
7. The Case for Christ 1,5 Millionen
8. Kong - Skull Island 1,5 Millionen (152,2 Millionen)
9. Get Out 1,2 Millionen (160 Millionen)
10.Logan 1,1 Millionen (215,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/daily/chart/

Das Baby bleibt Boss. Auch in seiner zweiten Woche wird sich das Baby wohl knapp vor "Die Schöne und das Biest" behaupten können und steuert auf ein Ergebnis von über 25 Millionen Dollar zu. Damit wird man wohl einen Rückgang von mehr als 50 % vermeiden können, was bei Animationsfilmen allerdings oft der Fall ist. Dabei profitiert das Baby auch davon, dass der Neustart der Schlümpfe in Animationsstil beim Publikum nicht den großen Anklang findet. Mit 4,2 Millionen Dollar wird die 60 Millionen Dollar Produktion wohl nicht über 15 Millionen Dollar am Wochenende herauskommen. Auch wenn die Osternzeit noch folgen wird, so muss der Film international schon ordentlich Kohle bringen, damit man über weitere Fortsetzungen der Schlümpfe nachdenken wird. Die Kritiken sind in Amerika mit 39 % bei rottentomatoes auch wieder eher enttäuschend. In Amerika wird man selbst hinter den 71 Millionen des letzten Live-Action-Hybriden zurückbleiben. Dort lagen die Produktionskosten allerdings noch bei über 100 Millionen Dollar.
Solider lief da der Start von "Abgang mit Stil". Der Start wird zwar ähnlich ausfallen und mit 44 % bei rottentomatoes sind die Kritiken ebenfalls nicht allzu berauschend, aber dafür hat der Film auch nur 25 Millionen Dollar gekostet. In Amerika könnten für den Film durchaus 40-50 Millionen Dollar zusammenkommen.
Auf einen weiteren Glaubensfilm haben die Kinogänger trotz Ostern jedoch wenig Lust und so enttäuscht "The Cas for Christ" mit 1,5 Millionen Dollar am Freitag. Allerdings kosten diese Film auch nicht allzu viel.
Einen heftigen Rückgang gegenüber seiner Startwoche muss hingegen "Ghost in the Shell" hinnehmen, der in seiner zweiten Woche wohl schon unter die 10 Millionen Marke fallen wird und vielleicht sogar bei nur 50 Millionen hängenbleiben wird. Ganz anders sieht dies bei "Die Schöne und das Biest" aus, der mittlerweile die 400 Millionen Marke geknackt hat und am Ende wohl in der Nähe der 500 Millionen Marke hängen bleiben wird. "Kong - Skull Island" hat unterdessen immerhin die 150 Millionen Marke erreicht.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen