Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Trohan

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2 861

Dienstag, 5. September 2017, 11:14


Killers Bodyguard

Budget: 29 Millionen
domestic: 54,9 Millionen
foreign: 42,2 Millionen
worldwide: 97,1 Millionen


Der hat nur 29 Millionen gekostet?
Wie haben sie das denn gemacht? :ugly:
gibt nur 2 Möglichkeiten:

1. Das sind nur die Gagen der 4 großen Schauspieler
Ryan Reynolds
Samuel L. Jackson
Salma Hayek
Gary Oldman

Oder 2. Die Kosten ohne die Gagen der 4

Hehe. Ich weiß auch nicht wie sowas bei so einem Cast möglich sein soll, auch wenn die Rollen teilweise recht klein sind. Evtl fette Gewinnbeteiligungen und somit geringe Fixkosten.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 862

Sonntag, 10. September 2017, 22:15

Die Wochenendzahlen:

1. Es 117,2 Millionen
2. Liebe zu Besuch 9 Millionen
3. Killers Bodyguard 4,9 Millionen (64,9 Millionen)
4. Annabelle 2 4 Millionen (96,3 Millionen)
5. Wind River 3,2 Millionen (25 Millionen)
6. Ballerina 2,5 Millionen (15,9 Millionen)
7. Spider-Man: Homecoming 2 Millionen (327,7 Millionen)
8. Dunkirk 2 Millionen (183,1 Millionen)
9. Logan Lucky 1,8 Millionen (25,2 Millionen)
10.Emoji: Der Film 1,1 Millionen (82,5 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Es regiere "Es". Nicht nur legt "Es" den erfolgreichsten Start eines Horrorfilms hin, sondern auch noch den drittbesten Start des Jahres, der nur noch von "Die Schöne und das Biest" (174,8 Millionen) und "Guardians of the Galaxy Vol. 2" (146,5 Millionen) getoppt wurde. Noch beeindruckender ist dies als R-Rated-Film, wo lediglich "Deadpool" letztes Jahr mit 132,4 Millionen Dollar noch erfolgreicher gestartet ist. Mit 86 % und einer Durchschnittswertung von 7.2 sind die Kritiken bei rottentomatoes auch recht zufriedenstellend, so dass in der kommenden Woche kein allzu großer Drop zu erwarten ist. Damit gibt es jetzt mit Januar (American Sniper mit 89,3 Millionen) und Oktober (Gravity mit 55,8 Millionen) nur noch 2 Monate, wo es keinen 100 Millionen Dollar Start zu bejubeln gab.
Dabei profitierte "Es" sicherlich auch etwas davon, dass in den letzten Wochen eine ziemliche Flaute an den US-Kinokassen zu verzeichnen war. Auch diese Woche schaffte kein weiterer Film den Sprung über die 10 Millionen Marke. Die Rückgänge bewegten sich alle im 40 und 50 % Bereich. Aber auch der zweite Neustart, die Liebeskomödie "Liebe zu Besuch" mit Reese Witherspoon verpasst den Sprung über die 10 Millionen Marke. Da die Kritiken mit 34 % bei rottentomatoes nicht allzu toll sind, wird der Film sicherlich auch schnell wieder in der Versenkung verschwinden.
Nicht unerwähnt sollte aber bleiben, dass mit "Annabelle 2" noch ein weiterer Horrorfilm die 100 Millionen Marke knacken wird (vielleicht schon nächste Woche).

Nächste Woche wird ebenfalls kein Weg an "Es" vorbeigehen. Prominentester Neustart ist dabei der neue Film von Darren Aronofsky "mother!", der mit den Oscarpreisträgern Jennifer Lawrence und Javier Bardem sehr prominent besetzt ist. Das Thema dürfte aber weniger massenkompatibel sein als "Black Swan", so dass wohl kein Monsterstart zu erwarten ist. Erste Kritiken bei rottentomatoes sind bei 25 Kritiken mit 84 % und einer Durchschnittswertung von 8.2 aber erst mal recht ordentlich.
Ansonsten starten auch noch das Drama "All I see is you" mit Jason Clarke und Blake Lively, sowie der Actionthriller "American Assassin" mit Michael Keaton. Auch nicht umbedingt Garanten für Megastarts.

Internationale Zahlen:

American Made

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 33,4 Millionen
worldwide: 33,4 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 96,3 Millionen
foreign: 184 Millionen
worldwide: 280,3 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 51,1 Millionen
foreign: 43 Millionen
worldwide: 94,1 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 106,6 Millionen
foreign: 107,1 Millionen
worldwide: 213,7 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 119,8 Millionen
worldwide: 177,9 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,7 Millionen
foreign: 30,6 Millionen
worldwide: 104,3 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,1 Millionen
foreign: 198,2 Millionen
worldwide: 350,3 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 48,9 Millionen
foreign: 58,4 Millionen
worldwide: 107,3 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 12 Millionen
worldwide: 22,6 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 183,1 Millionen
foreign: 309,1 Millionen
worldwide: 492,2 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 82,5 Millionen
foreign: 88,4 Millionen
worldwide: 170,9 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 117,2 Millionen
foreign: 62 Millionen
worldwide: 179,2 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 113,4 Millionen
foreign: 16,8 Millionen
worldwide: 130,2 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 19,3 Millionen
worldwide: 40 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 260 Millionen
foreign: 746,9 Millionen
worldwide: 1.006,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 25,2 Millionen
foreign: 6,5 Millionen
worldwide: 31,7 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 172,5 Millionen
foreign: 620,8 Millionen
worldwide: 793,3 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 145,3 Millionen
foreign: 224,7 Millionen
worldwide: 370 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 327,7 Millionen
foreign: 495,3 Millionen
worldwide: 823 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 410,5 Millionen
foreign: 405,8 Millionen
worldwide: 816,3 Millionen

http://deadline.com/2017/09/it-movie-ste…ice-1202166067/ + boxofficemojo

Auch international dominiert "Es" das Geschehen, wo der Film mit 62 Millionen Dollar ebenfalls sehr gut aus den Startlöchern kam. Auch für "Annabelle 2" läuft es weiterhin sehr gut, der an die beiden "Conjuring"-Filme anknüpfen werden kann und weltweit mehr als 300 Millionen weltweit einspielen werden wird. Dank eines starken Chinastarts von 70,8 Millionen Dollar hat "Spider-Man: Homecoming" die 800 Millionen Marke erreicht. Nächste Woche wird man da mit dem neuen "Planet der Affen"-Film zwar direkt starke Konkurrenz geben, aber vielleicht geht ja noch etwas in Richtung 900 Millionen Dollar.
Keine Sorgen mehr darum muss sich "Ich - Einfach unverbesserlich 3" machen, der nach "Die Schöne und das Biest" und "Fast and Furious 8" als dritter Film des Jahres die Milliardenmarke erreicht hat.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 863

Montag, 18. September 2017, 22:21

Die Wochenendzahlen:

1. Es 60,1 Millionen (218,8 Millionen)
2. American Assassin 14,8 Millionen
3. mother! 7,5 Millionen
4. Liebe zu Besuch 5,2 Millionen (17 Millionen)
5. Killers Bodyguard 3,6 Millionen (70,4 Millionen)
6. Wind River 2,6 Millionen (29,1 Millionen)
7. Annabelle 2 2,4 Millionen (99,7 Millionen)
8. Ballerina 2,1 Millionen (18,7 Millionen)
9. Spider-Man: Homecoming 1,9 Millionen (330,3 Millionen)
10.Dunkirk 1,3 Millionen (185,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Es" bleibt auch diese Woche das alles bestimmende Thema. Mit 60 Millionen verteidigt man souverän die Spitzenposition und erreicht somit für einen Horrorfilm exellenten Rückgang von nur 51,3 %. Damit sollten alle Zweifel an der 300 Millionen Marke verflogen sein, die man als erster Horrorfilm überhaupt erreichen würde (nach "Die Passion Christi", "Deadpool" und "American Sniper" wäre man dann auch erst der 4. R-Rated-Film mit dieser Marke).
Ansonsten ist der Start von "American Assassin" mit 14,8 Millionen Dollar noch ganz solide, wenngleich man bei einem Budget von 33 Millionen Budget auch kein allzu großes Plus machen dürfte.
Enttäuschend ist hingegen der Start von "mother!", der trotz Megastar Jennifer Lawrence und "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky an der 10 Millionen Marke deutlich scheitert. Während die Kritiker mit 68 % bei rottentomatoes noch halbwegs freundlich zu dem Film waren, wurde der Film bei den Kinogängern mit einem F-Cinemascore abgestraft. Dürfte also auch wieder sehr schnell aus den Kinos verschwinden und das Budget von 30 Millionen Dollar eher nicht einspielen.
Ansonsten die Holds diese Woche meist sehr moderat ausgefallen und "Spider-Man: Homecoming" hielt sich mit einem Rückgang von 6,6 % sogar fast auf Vorwochenniveau. Damit ist der Film mittlerweile auch schon 11 Wochen in den Top 10 vertreten.

Nächste Woche dürfte "Es" deutlich mehr Probleme haben um sich ganz oben verteidigen zu können. Zum einen wird sich zeigen inwieweit die Lego-Filme eine Zukunft in den Kinos haben werden. In Amerika liefen die ersten beiden Filme sehr zufriedenstellend, doch international zog das Format nicht wirklich. Daher dürfte es interessant sein zu sehen wie sich ein Ninjago-Film schlagen wird, wo der Batman-Lego-Film Anfang des Jahres mit 175 Millionen Dollar hinter dem ersten Film zurückblieb, der damals 257,8 Millionen Dollar einnahm. Deutlich weniger sollte Ninjango also nicht einnehmen. Bislang war das Marketing aber nicht allzu ausschweifend.
Gut möglich also, dass somit "Kingsman: The Golden Circle" die Spitzenposition erobert. Teil 1 überraschte vor 2 1/2 Jahren mit einem Einspiel von 128 Millionen Dollar und Fox wird hoffen, dass die positive Resonanz auch auf den Start von Teil 2 einen positiven Einfluss haben wird und somit etwas den Trend stoppt, dass die Einspielergebnisse von Fortsetzungen in letzter Zeit etwas rückläufig waren. Das Konzept des Film könnte noch etwas frischer wirken und mit Matthew Vaughn ist der gleiche Mann für die Regie verantwortlich, der bislang immer für Qualität stand.
Mit "Friend Request" startet auch noch ein neuer Horrorfilm, der aber wohl im Schatten von "Es" untergehen wird.

Internationale Zahlen:

Alien: Covenant

Budget: 97 Millionen
domestic: 74,3 Millionen
foreign: 162 Millionen
worldwide: 236,3 Millionen

American Assassin

Budget: 33 Millionen
domestic: 14,8 Millionen
foreign: 6,2 Millionen
worldwide: 21 Millionen

American Made

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 48,8 Millionen
worldwide: 48,8 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 99,7 Millionen
foreign: 191,2 Millionen
worldwide: 290,9 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 51,3 Millionen
foreign: 43,9 Millionen
worldwide: 95,2 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,1 Millionen
foreign: 113 Millionen
worldwide: 220,1 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,8 Millionen
foreign: 30,9 Millionen
worldwide: 104,7 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,3 Millionen
foreign: 205 Millionen
worldwide: 357,3 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 49,9 Millionen
foreign: 60,3 Millionen
worldwide: 110,2 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 13,2 Millionen
worldwide: 23,8 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 185,1 Millionen
foreign: 323,2 Millionen
worldwide: 508,3 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 83,9 Millionen
foreign: 95 Millionen
worldwide: 178,9 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 218,8 Millionen
foreign: 152,6 Millionen
worldwide: 371,4 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 114,3 Millionen
foreign: 18,5 Millionen
worldwide: 132,8 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 261,1 Millionen
foreign: 753,8 Millionen
worldwide: 1.014,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 26,9 Millionen
foreign: 9,6 Millionen
worldwide: 36,5 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 7,5 Millionen
foreign: 6 Millionen
worldwide: 13,5 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 172,5 Millionen
foreign: 621,5 Millionen
worldwide: 794 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 145,8 Millionen
foreign: 287,9 Millionen
worldwide: 433,7 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 330,3 Millionen
foreign: 531 Millionen
worldwide: 861,3 Millionen

Victoria & Abdul

international: 4,7 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 410,8 Millionen
foreign: 406,9 Millionen
worldwide: 817,7 Millionen

http://deadline.com/2017/09/war-for-the-…ice-1202171328/ + boxofficemojo

Bislang war der Boxoffice-Verlauf für "Planet der Affen: Survival" eher ernüchternd. Doch zum Ende seines Laufes gibt es doch noch mal positive Nachrichten. Mit 62,3 Millionen Dollar feierte der Film einen sehr erfolgreichen China-Start, womit er die 400 Millionen Marke erreicht hat. Da auch noch Japan für den Film ansteht, könnte auch noch die 500 Millionen Marke in greifbare Nähe rücken, was für den von Kritikern hoch gelobten Film dann doch Schadensbegrenzung ist, wenn man bedenkt, dass der letzte Film noch über 700 Millionen Dollar einnahm. Die 500 Millionen Marke erreicht hat hingegen bereits "Dunkirk", der damit weltweit sogar mehr eingespielt hat als "Der Soldat James Ryan" (481,8 Millionen). Unterdessen benötigt Spidey nur noch 2 Millionen um "Guardians of the Galaxy Vol. 2" als erfolgreichsten Comic-Film des Jahres abzulösen.
"Es" macht sich international ebenfalls sehr gut und steht schon bei 152,6 Millionen. Damit dürften die 500 Millionen Dollar auch hier fallen. Der Weg zur 600 Millionen Marke ist dann aber noch weit.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 864

Montag, 25. September 2017, 21:43

Die Wochenendzahlen:

1. Kingsman: The Golden Circle 39 Millionen
2. Es 29,8 Millionen (266,1 Millionen)
3. The LEGO Ninjago Movie 20,5 Millionen
4. American Assassin 6,3 Millionen (26,2 Millionen)
5. mother! 3,3 Millionen (13,4 Millionen)
6. Liebe zu Besuch 3,2 Millionen (22,3 Millionen)
7. Unfriend 2,4 Millionen
8. Killers Bodyguard 1,9 Millionen (73,6 Millionen)
9. Stronger 1,7 Millionen
10.Wind River 1,3 Millionen (31,7 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet gibt es diese Woche eine neue Nummer 1 und diese geht an "Kingsman: The Golden Circle", der mit knapp 40 Millionen Dollar eröffnet und damit den Start des Erstlings mit 36,2 Millionen Dollar leicht steigern kann. Da Fortsetzungen aber meist frontgeladener sind und die Kritiken mit 50 % bei rottentomatoes ziemlich mäßig sind (Matthew Vaughn's erster rottent Filme, dessen Filme sonst immer als fresh zertifiziert waren), muss man noch sehen, ob die 104 Millionen Dollar Produtionen die 100 Millionen Marke erreichen kann.
Aber immerhin konnte man sich doch ziemlich deutlich gegenüber "The Lego Ninjango Movie" durchsetzen, der nach den ersten beiden hochgelobten Lego-Filme mit 53 % bei rottentomatoes ebenfalls mit negativen Kritiken zu kämpfen hat. Aber auch bei den Zuschauern scheint das Interesse nachgelassen zu haben, denn nach dem tollen Ergebnis vom "Lego Movie" mit 69,1 Millionen und "Lego Batman" mit 53 Millionen eröffnet man diesesmal mit lediglich 20,5 Millionen Dollar. Da die Film international einer sehr schweren Stand haben, wird man diesesmal wohl eher Minuszahlen schreiben.
Warner wird dies aber verkraften können, denn deren Horrorfilm "Es" bleibt weiterhin ein Megaerfolg und auch wenn es wegen der neuen Konkurrenz erneut um 50 % zurückging, steht man bereits bei 266 Millionen Dollar, was ihn bereits jetzt zum erfolgreichsten Horrorfilm macht. Dies führt auch dazu, dass der neugestartete Horrorfilm "Unfriend" keinen Zuspruch fand und mit dem 2,4 Millionen Dollar Start kaum die Produktionskosten von 9,9 Millionen Dollar stämmen werden kann. Der hochgelobte "Stronger" (95 % bei rottentomatoes) kann ebenfalls noch die Top 10 erreichen, wenngleich 1,7 Millionen Dollar in 574 Kinos nicht umbedingt auf einen Publikumrenner schließen lässt.
Die Rückgänge der anderen Filme befinden sich meist im Bereich um die 50 %. Lediglich "Liebe zu Besuch" hält sich mit einem 37,6 % Rückgang etwas besser und dürfte somit zumindest die Produktionskosten von 12 Millionen Dollar halbwegs refinanzieren können.

Nächste Woche könnte es für Kingsman dann nochmal zur Spitzenposition reichen. Größter Konkurrenz dürfte wohl "Barry Seal: Only in America" werden, der immerhin Tom Cruise in der Hauptrolle aufbietet. Ein R-Rated-Film über Drogenschmuggel schreit aber nicht umbedingt nach Blockbuster. Die Kritiken bei rottentomatoes sind mit 88 % und einer Durchschnittswertung von 6.8 aber solide, so dass der Film halbwegs solide starten sollte, so wie auch im Rest der Welt, wo der Film in vielen Ländern schon seit einiger Zeit läuft. Der Sci-Fi-Horrorfilm "Flatliners" mit Ellen Page wird es da wohl schwerer haben um die 10 Millionen Dollar Marke kämpfen müssen.
Außerdem starten noch der Thriller "Til Death do us part" und der Sportfilm "Battle of the Sexes" mit Emma Stone und Steve Carell. Tennisfilme haben es aber trotz der beiden Stars eher schwer an den Kinokassen.

Internationale Zahlen:

Alien: Covenant

Budget: 97 Millionen
domestic: 74,3 Millionen
foreign: 164,6 Millionen
worldwide: 238,9 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 101,1 Millionen
foreign: 192,3 Millionen
worldwide: 293,4 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 51,5 Millionen
foreign: 44,1 Millionen
worldwide: 95,6 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,4 Millionen
foreign: 117,1 Millionen
worldwide: 224,5 Millionen

Barry Seal: Only in America

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 58,6 Millionen
worldwide: 58,6 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: 38 Millionen
domestic: 73,8 Millionen
foreign: 33,3 Millionen
worldwide: 107,1 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,4 Millionen
foreign: 209,1 Millionen
worldwide: 361,5 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 14,7 Millionen
worldwide: 25,3 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 186,3 Millionen
foreign: 326,4 Millionen
worldwide: 512,7 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 84,6 Millionen
foreign: 101,2 Millionen
worldwide: 185,8 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 266,1 Millionen
foreign: 211,7 Millionen
worldwide: 477,8 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 114,8 Millionen
foreign: 19,6 Millionen
worldwide: 134,4 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 261,8 Millionen
foreign: 757,8 Millionen
worldwide: 1.019,6 Millionen

Kingsman: The Golden Circle

Budget: 104 Millionen
domestic: 39 Millionen
foreign: 61,2 Millionen
worldwide: 100,2 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 27,7 Millionen
foreign: 12,7 Millionen
worldwide: 40,4 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 13,4 Millionen
foreign: 12,5 Millionen
worldwide: 25,9 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 146,3 Millionen
foreign: 325,4 Millionen
worldwide: 471,7 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 331,9 Millionen
foreign: 542,5 Millionen
worldwide: 874,4 Millionen

The Lego Ninjango Movie

Budget: n/a
domestic: 20,5 Millionen
foreign: 10,5 Millionen
worldwide: 31 Millionen

Victoria & Abdul

Budget: n/a
domestic: 0,2 Millionen
international: 12,4 Millionen
worldwide: 12,6 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 411,7 Millionen
foreign: 407,9 Millionen
worldwide: 819,6 Millionen

http://deadline.com/2017/09/kingsman-the…ice-1202175753/ + boxofficemojo

Auch international ist "Kingsman: The Golden Circle" die klare Nummer 1. Dort gab es 61,2 Millionen Dollar, womit man weltweit bereits die 100 Millionen Dollar durchbrochen hat. In den bisher gestarteten Märkten eröffnete um 63 % stärker als der Erstling, was Fox motivieren sollte und den Film wieder auf Kurs 400 Millionen Dollar bringen könnte.
Ebenfalls stark bleibt auch "Es", der in der kommenden Woche die 500 Millionen Marke erreichen wird. Der Start von "The Lego Ninjango Movie" ist hingegen auch international unspektakulär.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 865

Montag, 2. Oktober 2017, 22:24

Die Wochenendzahlen:

1. Es 17,3 Millionen (291,2 Millionen)
2. Barry Seal: Only in America 17 Millionen
3. Kingsman: The Golden Circle 17 Millionen (66,7 Millionen)
4. The Lego Ninjango Movie 12 Millionen (35,6 Millionen)
5. Flatliners 6,7 Millionen
6. Battle of the Sexes 3,4 Millionen (4,1 Millionen)
7. American Assassin 3,3 Millionen (31,9 Millionen)
8. Liebe zu Besuch 1,8 Millionen (25,2 Millionen)
9. Til Death Do Us Part 1,6 Millionen
10.mother! 1,5 Millionen (16,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Spannender Dreikampf um die Spitzenposition, wo der sich bereits in der 4. Woche befindende "Es" momentan eine Clownsnase vorne zu sein scheint. Mit 41,8 % hat er neben dem "Lego Ninjango Film" (-41,3 %) den besten Rückgang der Top 10 und steht mit 17,3 Millionen Dollar in der 4. Woche bereits kurz vor der 300 Millionen Marke, die er in der kommenden Woche als 4. R-Rated-Film überhaupt nehmen wird(nach "Die Passion Christi", "Deadpool" und "American Sniper"). Da der Weg bis zur 350 Millionen Marke und damit "American Sniper" noch recht weit ist, wird es wohl beim vierterfolgreichsten Film bleiben.
Die Nummer 1 der vergangenen Woche "Kingsman: The Golden Circle" muss mit -56,4 % einen deutlich höheren Rückgang hinnehmen und liegt damit auch schon etwas hinter dem Zweitwochenergebnis des Erstlings, der damals 18,3 Millionen Dollar einnahm. Auch in der Endabrechnung liegt man nun eine Million unter dem Vorgänger. Die 100 Millionen scheinen aber noch machbar zu sein.
Ansonsten hat aber auch noch "Barry Seal: Only in America" seinen Hut in den Ring geworfen. Mit 87 % und einem Durchschnittswert von 6.9 bei rottentomatoes sind die Kritiken durchaus zufriedenstellend, doch erstmals seit "Jack Reacher" eröffnet ein Tom Cruise Film unter der 20 Millionen Marke. Angesichts eines R-Ratings und einem Budget von 50 Millionen sollte der Film durchaus sein Geld noch einspielen können und vielleicht funktioniert die Mund-zu-Mund-Propaganda, so dass der Film in Amerika noch auf 50 oder 60 Millionen Dollar kommt.
Deutlich enttäuschender ist da der Start der 19 Millionen Dollar Produktion "Flatliners" mit Ellen Page, der nicht über 6,7 Millionen hinauskommt. Das Einzige, was da noch niedriger ist, ist sein 3 % - Wert bei rottentomatoes. Besser sieht es da bei "Battle of the Sexes" aus, der immerhin auf 85 % kam. Aber trotz Steve Carrell und Emma Stone schafft der Film lediglich 3,4 Millionen Dollar. Der Thriller "Til Death Do Us Part" spielt mit 1,6 Millionen Dollar zum Start ebenfalls keine große Rolle.

Größter Neustart der kommenden Woche ist zweifelsohne "Blade Runner 2049", ein R-Rated-Science-Fiction-Film mit einer Laufzeit von 164 Minuten, dessen Vorgänger Kultstatus genießt, aber vielleicht nicht jedem Kinogänger ein Begriff ist und sogar etwas sperrig wirken kann. Daher wird man sehen müssen, wie die Zuschauer auf den neuen Film reagieren. Die Kritiker scheint der Film jedenfalls schon von sich überzeugt zu haben, denn nach 53 Kritiken bei rottentomatoes steht dieser bei 94 % mit einem Durchschnittswert von 8.6.
Ansonsten geht auch noch das Drama "The mountain between us" mit Kate Winslet und Idris Elba an den Start, sowie der Animationsfilm "My little Pony". Diese werden an den Kinokassen aber wohl eher keine große Rolle spielen.

Internationale Zahlen:

Alien: Covenant

Budget: 97 Millionen
domestic: 74,3 Millionen
foreign: 165,8 Millionen
worldwide: 240,1 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 101,3 Millionen
foreign: 195 Millionen
worldwide: 296,3 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,4 Millionen
foreign: 117,1 Millionen
worldwide: 224,5 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 64,3 Millionen
foreign: 131,9 Millionen
worldwide: 196,2 Millionen

Barry Seal: Only in America

Budget: 50 Millionen
domestic: 17 Millionen
foreign: 64,7 Millionen
worldwide: 81,7 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: 38 Millionen
domestic: 73,9 Millionen
foreign: 36,5 Millionen
worldwide: 110,4 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,5 Millionen
foreign: 215,4 Millionen
worldwide: 367,9 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 16,1 Millionen
worldwide: 26,7 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 186,9 Millionen
foreign: 331,1 Millionen
worldwide: 518 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 84,7 Millionen
foreign: 108,4 Millionen
worldwide: 193,1 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 291,2 Millionen
foreign: 262 Millionen
worldwide: 553,2 Millionen

Flatliners

Budget: 19 Millionen
domestic: 6,7 Millionen
foreign: 3,1 Millionen
worldwide: 9,8 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 115 Millionen
foreign: 20,6 Millionen
worldwide: 135,6 Millionen

Hidden Figures

Budget: 25 Millionen
domestic: 169,4 Millionen
foreign: 62,9 Millionen
worldwide: 232,3 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 262,3 Millionen
foreign: 760,1 Millionen
worldwide: 1.022,4 Millionen

Kingsman: The Golden Circle

Budget: 104 Millionen
domestic: 66,7 Millionen
foreign: 126,2 Millionen
worldwide: 192,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 27,8 Millionen
foreign: 13,8 Millionen
worldwide: 41,6 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 16,3 Millionen
foreign: 18,5 Millionen
worldwide: 34,8 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 146,5 Millionen
foreign: 334,7 Millionen
worldwide: 481,2 Millionen

The Foreigner

China: 23,2 Millionen

The Lego Ninjango Movie

Budget: n/a
domestic: 35,6 Millionen
foreign: 22,7 Millionen
worldwide: 58,3 Millionen

Victoria & Abdul

Budget: n/a
domestic: 1,3 Millionen
international: 19,3 Millionen
worldwide: 20,6 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 412,1 Millionen
foreign: 408,5 Millionen
worldwide: 820,6 Millionen

http://deadline.com/2017/10/kingsman-the…ice-1202180048/ + boxofficemojo

International läuft es für "Kingsman - The golden circle" weiterhin sehr gut und so steuert man unaufhaltsam auf die 200 Millionen Dollar Marke zu, die der Film diese Woche knacken wird. Erwähnenswert ist noch, dass der Film noch in China an den Start gehen wird, wo schon der Vorgänger über 70 Millionen Dollar einnahm. Da Frankreich, Argentinien und Japan auch noch ausstehen, ist ein Ergebnis über 400 Millionen Dollar weltweit am Ende weiterhin möglich.
"Es" läuft auch weiterhin sehr gut und das gänzlich ohne China-Start. Man steht schon bei über 550 Millionen Dollar, so dass es vielleicht noch 2 Wochen bis zur 600 Millionen Dollar Marke dauern wird.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 866

Montag, 9. Oktober 2017, 08:22

Die Wochenendzahlen:

1. Blade Runner 2049 31,5 Millionen
2. Zwischen zwei Leben 10,1 Millionen
3. Es 9,7 Millionen (304,9 Millionen)
4. My little pony - Der Film 8,8 Millionen
5. Kingsman: The golden circle 8,1 Millionen (80 Millionen)
6. Barry Seal: Only in America 8,1 Millionen (30,4 Millionen)
7. The Lego Ninjango Movie 6,8 Millionen (43,8 Millionen)
8. Victoria & Abdul 4,1 Millionen (6 Millionen)
9. Flatliners 3,8 Millionen (12,3 Millionen)
10.Battle of the Sexes 2,4 Millionen (7,7 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Mit 89 % und einer Durchschnittswertung von 8.2 erhielt "Blade Runner 2049" sehr gute Kritiken und wird von einigen bereits als neues Sci-Fi-Meisterwerk bezeichnet. Einige Kritiker bemängelten allerdings auch die etwas zu lange Laufzeit von über 160 Minuten. Diese könnte dann auch einer der Gründe dafür sein wieso der Film wie schon der Vorgänger 30 Jahre zuvor dann doch nicht die großen Menschenmassen in die Kinos lockte. So startete die 150 Millionen Dollar Produktion mit lediglich 31,5 Millionen und wird Probleme haben, überhaupt die 100 Millionen Marke zu sehen. Mal sehen wie hier die Mundpropaganda sein wird, denn der Inhalt des Films könnte für viele Gelegenheitskinogänger zu sperrig sein, insbesondere bei der langen Laufzeit.
Aber auch das Drama "Zwischen zwei Leben" enttäuscht trotz ihrer beiden Stars Kate Winslet und Idris Elba mit lediglich 10,1 Millionen und wird somit ebenfalls Probleme bekommen das 35 Millionen Dollar Budget wieder einspielen zu können. Hier sind die Kritiken mit 45 % bei rottentomatoes aber auch nicht wirklich gut. Das "My little pony - Der Film" auch nur ein recht beschränktes Zielpublikum hat, dürfte dann ebenfalls nicht überraschen und so verpasst der Film die 10 Millionen Dollar Marke. Außerdem schaffte "Victoria & Abdul" in 732 Kinos den Sprung in die Top 10 und bei 4,1 Millionen Dollar dürfte es in den nächsten Wochen sicherlich noch mal ein kleine Kinoexpansion geben.
Den besten Hold der Top 10 schafft unterdessen "Battle of Sexes", der nur 29,8 % einbricht. Dies ist aber auch dadurch begünstigt, dass hier ebenfalls noch mal 609 Kinos hinzugefügt wurden. Ansonsten schaffen mit "Es" (-42,9 %), "The Lego Ninjango Movie" (-42 %) und "Flatliners" immerhin drei Filme mit Rückgängen um die 42 %. "Es" hat somit auch als erster Horrrorfilm überhaupt die 300 Millionen Dollar Marke erreicht). "Kingsman: The golden circle" (-52,2 %) und "Barry Seal: Only in America" (-51,9 %) müssen hingegen Rückgänge über 50 % verkraften. Die Kingsman müssen somit mittlerweile um die 100 Millionen Dollar Marke kämpfen und hoffen, dass man sich demnächst etwas mehr stabilisiert und nicht immer über 50 % nachgibt. Teil 1 nahm immerhin noch fast 130 Millionen Dollar ein und so muss man zufrieden sein, dass es international doch recht ordentlich läuft.

Nächste Woche steht dann mit "Happy Death Day" ein neuer PG-13-Horrorfilm in den Startlöchern und da "Es" mittlerweile etwas abbaut und "Blade Runner 2049" nicht der Megablockbuster fürs Massenpublikum ist, könnte hier tatsächlich die Spitzenposition bei rausspringen. Der Actionfilm "The Foreigner" von Bond-Regisseur Martin Campbell mit Jackie Chan und Pierce Brosnan wird hingegen wohl eher auf verhaltenes Publikumsinteresse stoßen, was auch auf das Drama "Marshall" zutreffen dürfte.

Internationale Zahlen:

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 101,6 Millionen
foreign: 196 Millionen
worldwide: 297,6 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,7 Millionen
foreign: 118,2 Millionen
worldwide: 225,9 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 64,3 Millionen
foreign: 134,1 Millionen
worldwide: 198,4 Millionen

Barry Seal: Only in America

Budget: 50 Millionen
domestic: 30,4 Millionen
foreign: 68,1 Millionen
worldwide: 98,5 Millionen

Blade Runner 2049

Budget: 150 Millionen
domestic: 31,5 Millionen
foreign: 50,2 Millionen
worldwide: 81,7 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: 38 Millionen
domestic: 73,9 Millionen
foreign: 40 Millionen
worldwide: 113,9 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,6 Millionen
foreign: 221,5 Millionen
worldwide: 374,1 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 16,4 Millionen
worldwide: 27 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 187 Millionen
foreign: 333,7 Millionen
worldwide: 520,7 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 85 Millionen
foreign: 114,7 Millionen
worldwide: 199,7 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 304,9 Millionen
foreign: 298,8 Millionen
worldwide: 603,7 Millionen

Flatliners

Budget: 19 Millionen
domestic: 12,3 Millionen
foreign: 6 Millionen
worldwide: 18,3 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 115,1 Millionen
foreign: 20,8 Millionen
worldwide: 135,9 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 262,6 Millionen
foreign: 762,2 Millionen
worldwide: 1.024,8 Millionen

JUdwaa 2:

Budget: n/a
domestic: 1,2 Millionen
foreign: 22,3 Millionen
worldwide: 23,5 Millionen

Kingsman: The Golden Circle

Budget: 104 Millionen
domestic: 80 Millionen
foreign: 173,6 Millionen
worldwide: 253,6 Millionen

Le Sens de la fete

Frankreich: 4,5 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 27,7 Millionen
foreign: 14,7 Millionen
worldwide: 42,4 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 17,3 Millionen
foreign: 21,8 Millionen
worldwide: 39,1 Millionen

My little pony - Der Film

Budget: n/a
domestic: 8,8 Millionen
foreign: 3,8 Millionen
worldwide: 12,6 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 146,5 Millionen
foreign: 338,3 Millionen
worldwide: 484,8 Millionen

The Foreigner

China: 67 Millionen

The Fortress

Korea: 21 Millionen

The Lego Ninjango Movie

Budget: n/a
domestic: 43,8 Millionen
foreign: 33,6 Millionen
worldwide: 77,4 Millionen

The Outlaws

Korea: 13,1 Millionen

Victoria & Abdul

Budget: n/a
domestic: 6 Millionen
international: 25 Millionen
worldwide: 31 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 412,3 Millionen
foreign: 408,8 Millionen
worldwide: 821,1 Millionen

Zwischen zwei Leben

Budget: 35 Millionen
domestic: 10,1 Millionen
foreign: 3,6 Millionen
worldwide: 13,7 Millionen

http://deadline.com/2017/10/blade-runner…ice-1202184382/ + boxofficemojo

Auch international ist der Start von "Blade Runner 2049" mit 50 Millionen Dollar eher also solide zu bezeichnen, insbesondere nachdem das US-Ergebnis auf ein Ergebnis unter 100 Millionen Dollar hindeutet. Allerdings kann man hier noch auf Asien hoffen, wo der Film noch in den drei großen Märkten China, Korea und Japan anlaufen wird. Bereits in der kommenden Woche könnte man einen Eindruck davon gewinnen, was dort möglich ist. Dann startet der Film nämlich in Korea.
Wirklich super läuft es weiterhin für "Es", welcher die 600 Millionen Dollar Marke erreicht hat. Italien und Japan stehen hier noch aus, so dass ein Endergebnis nahe den 700 Millionen noch möglich sein könnte, wenngleich man sie wohl nicht ganz erreichen wird.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

2 867

Montag, 9. Oktober 2017, 09:12

Wirklich schade... Blade Runner war der erste Film in diesem Jahr welcher mich wirklich begeistert hat.
Schade dass das nicht auch mit einem hervorragenden Einspiel honoriert wird.
Aber irgendwo kann ich es verstehen, man muss diese Art von Film schon mögen.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Lunas

of the Dead

Beiträge: 909

Registrierungsdatum: 15. Februar 2011

  • Nachricht senden

2 868

Montag, 9. Oktober 2017, 17:47

"ES" hat ja mal Ordentlich Kohle gemacht..... bei nur 35Mio Budget.

Danny O

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 501

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

2 869

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:47

"ES" hat ja mal Ordentlich Kohle gemacht..... bei nur 35Mio Budget.


Jop denke 700m+ das wäre fett :thumbup:
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 870

Montag, 16. Oktober 2017, 21:43

Die Wochenendzahlen:

1. Happy Death Day 26,5 Millionen
2. Blade Runner 2049 15,1 Millionen (60,6 Millionen)
3. The Foreigner 12,8 Millionen
4. Es 6,1 Millionen (314,9 Millionen)
5. Zwischen zwei Leben 5,7 Millionen (20,5 Millionen)
6. Barry Seal: Only in America 5,4 Millionen (40,2 Millionen)
7. Kingsman: The Golden Circle 5,3 Millionen (89,7 Millionen)
8. The Lego Ninjango Movie 4,3 Millionen 4,3 Millionen (51,6 Millionen)
9. My little pony - Der Film 4 Millionen (15,5 Millionen)
10.Victoria & Abdul 3,1 Millionen (11,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Halloween nähert sich und somit startet mit "Happy Death Day" mal wieder ein neuer Horrorfilm (von "Get Out"-Produzent Jason Blum), der mit 26,5 Millionen Dollar souverän die Spitzenposition erobert. Dank eines Budget von nur 4,8 Millionen Dollar ist der Film somit schon jetzt ein Riesenerfolg. Mit 64 % bei rottentomatoes sind die Kritiken immerhin solide, so dass der Film bis Halloween sicherlich noch einige Zuschauer anziehen wird.
Nicht ganz so toll lief es hingegen für die 35 Millionen Dollar Produktion "The Foreigner", die lediglich mit 12,8 Millionen eröffnet. Hier wird das große Geld allerdings in China verdient und man steht weltweit schon bei über 100 Millionen Dollar. Von daher bricht einem dieser Start nicht das Genick.
Für die Nummer 1 der letzten Woche "Blade Runner 2049" ging es hingegen um 53,9 % zurück, was weder katastrophal schlecht ist, noch besonders gut. Die Mundpropaganda ist somit wohl solide. Allerdings wird man die 100 Millionen wohl vergessen müssen. Am Ende kommt man dann wohl eher in der Nähe der 90 Millionen Dollar bei raus.
Den besten Hold der Top 10 hat "Victoria & Abdul, der bei einer kleinen Kinoexpansion von 168 Kinos einen Rückgang von 25,3 % verkraften muss. Ansonsten schafften außer "Blade Runner 2049" und "My little Pony - Der Film" Holds von unter 50 %, meist sogar im Bereich von 35-40 %.

Nächste Woche gibt es dann gleich mehrere Neustarts, mit "Geostorm" sogar eine Blockbusterproduktion. Diese kommt jetzt aber erst mit 2 Jahren Verspätung und größeren Re-Shoots unter einem neuen Produktionsteam (unter anderem Jerry Bruckheimer) in die Kinos. Große Erfolgsaussichten dürfte es bei dem Film aber nicht geben.
Größte Chancen auf die Spitzenpostion dürfte eher "Tyler Perry's Boo 2! A Madea Halloween", dessen Vorgänger letztes Jahr mit 28,5 Millionen Dollar eröffnete und immerhin 73 Millionen Dollar einspielter. Selbst ein kleiner Rückgang beim Start könnte immer noch gute Chancen auf Platz 1 haben.
Für Dramafreunde gibt es unterdessen den neuen Film von "Dame, König, As, Spion"-Regisseur Tomas Alfredson mit Michael Fassbender in der Hauptrolle. Angesichts von schlechten Kritiken mit nur 22 % bei rottentomatoes wird man vom "Schneeman" aber eher wenig erwarten dürfen.
Vielleicht sollte man hier eher einen Blick auf "Only the Brave" werfen, dem neuen Film von "Tron Legacy" - Regisseur mit Joseph Kosinski. Nach 11 Kritiken bei rottentomatoes hat der Film noch einen perfekten 100 % - Score. Die Durchschnittswertung von 6.9 deutet aber an, dass es noch etwas abgehen wird. Aber vielleicht ist die Resonanz zumindest zufriedenstellender als bei seinen bisherigen Regiewerken "Tron Legacy" und "Oblivion".
Das Drama "Genauso anders wie ich" mit Reese Witherspoon läuft dann ebenfalls noch an.

Internationale Zahlen:

American Assassin

Budget: 33 Millionen
domestic: 35,6 Millionen
foreign: 22,5 Millionen
worldwide: 58,1 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 101,8 Millionen
foreign: 199,6 Millionen
worldwide: 301,4 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,8 Millionen
foreign: 118,5 Millionen
worldwide: 226,3 Millionen

Bailey - Ein Freund fürs Leben

Budget: 22 Millionen
domestic: 64,3 Millionen
foreign: 136,7 Millionen
worldwide: 201 Millionen

Barry Seal: Only in America

Budget: 50 Millionen
domestic: 40,2 Millionen
foreign: 71,9 Millionen
worldwide: 112,1 Millionen

Blade Runner 2049

Budget: 150 Millionen
domestic: 60,6 Millionen
foreign: 98 Millionen
worldwide: 158,6 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: 38 Millionen
domestic: 73,9 Millionen
foreign: 43,3 Millionen
worldwide: 117,2 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,8 Millionen
foreign: 224, Millionen
worldwide: 376,8 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 16,7 Millionen
worldwide: 27,3 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 187,4 Millionen
foreign: 335,5 Millionen
worldwide: 522,9 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 85,3 Millionen
foreign: 119 Millionen
worldwide: 204,3 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 314,9 Millionen
foreign: 315,7 Millionen
worldwide: 630,6 Millionen

Flatliners

Budget: 19 Millionen
domestic: 15,6 Millionen
foreign: 8,9 Millionen
worldwide: 24,5 Millionen

Geostorm

foreign: 9,1 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 115,1 Millionen
foreign: 21,2 Millionen
worldwide: 136,3 Millionen

Happy Death Day

Budget: 4,8 Millionen
domestic: 26,5 Millionen
foreign: 5 Millionen
worldwide: 31,5 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 263 Millionen
foreign: 763,6 Millionen
worldwide: 1.026,6 Millionen

JUdwaa 2:

Budget: n/a
domestic: 1,4 Millionen
foreign: 25,5 Millionen
worldwide: 26,9 Millionen

Kingsman: The Golden Circle

Budget: 104 Millionen
domestic: 89,7 Millionen
foreign: 197,1 Millionen
worldwide: 286,8 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 27,7 Millionen
foreign: 15,2 Millionen
worldwide: 42,9 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 17,6 Millionen
foreign: 23,4 Millionen
worldwide: 41 Millionen

My little pony - Der Film

Budget: n/a
domestic: 15,5 Millionen
foreign: 10,6 Millionen
worldwide: 26,1 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 146,6 Millionen
foreign: 341 Millionen
worldwide: 487,6 Millionen

Snowman

foreign: 9 Millionen

The Foreigner

Budget: 35 Millionen
domestic: 12,8 Millionen
foreign: 88,4 Millionen
China: 101,2 Millionen

The Lego Ninjango Movie

Budget: n/a
domestic: 51,6 Millionen
foreign: 45,4 Millionen
worldwide: 97 Millionen

Victoria & Abdul

Budget: n/a
domestic: 11,3 Millionen
international: 28,8 Millionen
worldwide: 40,1 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 412,4 Millionen
foreign: 409 Millionen
worldwide: 821,4 Millionen

Zwischen zwei Leben

Budget: 35 Millionen
domestic: 20,5 Millionen
foreign: 9,7 Millionen
worldwide: 30,2 Millionen

http://deadline.com/2017/10/blade-runner…ice-1202188751/ + boxofficemojo

International blieb es dieses Wochenende eher ruhig. Der Hold von "Blade Runner 2049" war in vielen Ländern durchaus solide, aber der Start in Südkorea mit 1,7 Millionen ziemlich enttäuschend. Eigentlich hatte man gehofft, dass Asien den Film noch ein bisschen pushen kann. Nächste Woche geht es dann in China und Japan los, wo man dann endgültig sehen wird, wo sich der Film am Ende einpendeln wird. Südkorea macht aber nicht umbedingt Mut.
Ansonsten kann man sich bei "Annabelle 2" noch darüber freuen, dass man die 300 Millionen Marke erreicht hat, was "Blade Runner 2049" wohl verpassen wird.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Måbruk

of the Dead

Beiträge: 920

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

2 871

Montag, 16. Oktober 2017, 21:52

Annabelle 2 ist erfolgreicher als Blade Runner 2049??? Ich lebe in der falschen Welt... :pinch:

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 110

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 872

Montag, 16. Oktober 2017, 21:54

Annabelle 2 läuft aber auch schon seit einigen Wochen.
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Måbruk

of the Dead

Beiträge: 920

Registrierungsdatum: 4. Mai 2016

  • Nachricht senden

2 873

Montag, 16. Oktober 2017, 22:12

Wenn gimli aber recht hat....

"Ansonsten kann man sich bei "Annabelle 2" noch darüber freuen, dass man die 300 Millionen Marke erreicht hat, was "Blade Runner 2049" wohl verpassen wird."

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 110

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 874

Montag, 16. Oktober 2017, 23:01

299 sind besser als nichts ! :P
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 875

Montag, 23. Oktober 2017, 21:48

Die Wochenendzahlen:

1. Tyler Perry's Boo 2! A Madea Halloween 21,7 Millionen
2. Geostorm 13,3 Millionen
3. Happy Death Day 9,4 Millionen (40,7 Millionen)
4. Blade Runner 2049 7,2 Millionen (74 Millionen)
5. Only the Brave 6 Millionen
6. The Foreigner 5,5 Millionen (22,8 Millionen)
7. Es 3,5 Millionen (320,2 Millionen)
8. Schneemann 3,4 Millionen
9. Barry Seal: Only in America 3,2 Millionen (45,5 Millionen)
10.Kingsman: The Golden Circle 3 Millionen (94,6 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Wie erwartet kann Tyler Perry mit seinem "Boo 2! A Madea Halloween" die Spitzenposition erobern. Gegenüber dem Vorgänger ging es am Eröffnungswochenende zwar knapp 7 Millionen Dollar abwärts, aber angesichts von Produktionskosten von nur 25 Millionen Dollar kann man mit dem 21,7 Millionen Dollar Start noch recht zufrieden sein. Die Kritiken sind allerdings mit 8 % bei rottentomatoes aber (wenig überraschend) ziemlich schlecht ausgefallen.
Allgemein sorgte diese Wochenende nicht umbedingt für qualitativ hochwertige Neustarts, denn auch die Nummer 2 "Geostorm" wurde mit nur 13 % bei rottentomatoes ordentlich abgestraft. Angesichts von Produktionskosten von 120 Millionen Dollar ist der 13,3 Millionen Dollar Start dann ähnlich katastrophal, doch hat man den Film vermutlich eh schon länger abgeschrieben, da der Film nach Drehende über 2 Jahre benötigte ehe er in die Kinos kam. Man hat zwar mit Nachdrehs noch etwas zu retten versucht, aber dies scheint wohl eher nicht geglückt zu sein. Marketingmäßig hat man dann ja auch eher wenig in den Film investiert.
Überraschender ist da schon die Kritikerschelte, die "Schneemann erhalten hatte. Immerhin kam dieser Film von "Dame, König, As, Spion" - Regisseur Tomas Alfredson und hatte mit Michael Fassbender auch noch einen sehr beliebten Schauspieler in der Hauptrolle. Nach einem katastrophalen Kritikerecho von nur 9 % bei rottentomatoes gab es für die 35 Millionen Dollar Produktionen dann auch nur 3,4 Millionen Dollar in den Kinos.
Umso überraschender ist es also, dass ausgerechnet "Tron Legacy" und "Oblivion" Regisseur Joseph Kosinski mit "Only the brave" seinen ersten Kritikererfolg feiern konnte. Kosinski wurde zwar immer für seine visuellen Efekte gelobt, doch inhaltlich dafür auch scharf kritisiert. Mit "Only the brave" schaffte er jetzt jedoch 90 % bei den Tomaten und die Durchschnittswertung ist mit 7.3 auch sehr ordentlich. An den Kinokassen half ihm das trotzdem nichts, denn dort ging die 38 Millionen Dollar Produktion mit seinem 6 Millionen Dollar Start ordentlich baden.
Aufgrunde der neuen Konkurrenz sind die Rückgänge der anderen Filme diesesmal häftiger ausgefallen. Lediglich "Es" (-42,2 %), "Barry Seal: Only in America" (-42,5 %) und "Kingsman: The Golden Circle" (-44,2 %) schaffen Rückgänge von unter 50 %. Richtig heftig ging es hingegen für die Nummer 1 der Vorwoche "Happy Death Day" abwärts, der 64 % nachgab. Angesichts seines 4,8 Millionen Dollar Budgets wird dies der Film aber verschmerzen können.

Nächste Wochenende steht dann Halloween unmittelbar vor der Tür und entsprechend darf auch ein neuer Horrorfilm nicht fehlen. Nach 7 Jahren wagt man sich an einen neuen "Saw"-Film, der diesesmal den einfachen Titel "Jigsaw" tragen wird. Da vor 7 Jahren aber schon die Luft raus war aus dem Franchise, dürfte es schwierig werden an vergangene Erfolge anknüpfen zu können.
Ansonsten steht aber auch noch das neueste Regiewerk von George Clooney "Suburbicon" in den Startlöchern, welches mit Matt Damon, Julianne Moore und Oscar Isaac auch noch prominent besetzt ist. Bislang waren Clooney's Regiewerke qualitativ recht wechselhaft und auch sein neuestes Regiewerk steht nach 51 Kritiken bei rottentomatoes lediglich bei 41 %, so dass es wohl in der kommenden Awardssaison keine Rolle spielen wird.
Der letzte größere Neustart ist dann das Kriegsdrama "Thank you for your service" mit Miles Teller.

Internationale Zahlen:

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 102 Millionen
foreign: 201,2 Millionen
worldwide: 303,2 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,8 Millionen
foreign: 118,9 Millionen
worldwide: 226,7 Millionen

Barry Seal: Only in America

Budget: 50 Millionen
domestic: 45,5 Millionen
foreign: 75,8 Millionen
worldwide: 121,3 Millionen

Blade Runner 2049

Budget: 150 Millionen
domestic: 74 Millionen
foreign: 120,1 Millionen
worldwide: 194,1 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: 38 Millionen
domestic: 73,9 Millionen
foreign: 45,1 Millionen
worldwide: 119 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,8 Millionen
foreign: 225,4 Millionen
worldwide: 378,2 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 16,9 Millionen
worldwide: 27,5 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 187,6 Millionen
foreign: 336,1 Millionen
worldwide: 523,7 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 85,5 Millionen
foreign: 121,8 Millionen
worldwide: 207,3 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 320,2 Millionen
foreign: 331,4 Millionen
worldwide: 651,6 Millionen

Flatliners

Budget: 19 Millionen
domestic: 16,4 Millionen
foreign: 12 Millionen
worldwide: 28,4 Millionen

Geostorm

Budget: 120 Millionen
domestic: 13,3 Millionen
foreign: 49,6 Millionen
worldwide: 62,9 Millionen

Happy Death Day

Budget: 4,8 Millionen
domestic: 40,7 Millionen
foreign: 12,9 Millionen
worldwide: 53,6 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 263,3 Millionen
foreign: 765,4 Millionen
worldwide: 1.028,7 Millionen

Kingsman: The Golden Circle

Budget: 104 Millionen
domestic: 94,6 Millionen
foreign: 250,3 Millionen
worldwide: 344,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 27,7 Millionen
foreign: 15,6 Millionen
worldwide: 43,3 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 17,8 Millionen
foreign: 24,8 Millionen
worldwide: 42,6 Millionen

My little pony - Der Film

Budget: n/a
domestic: 18,5 Millionen
foreign: 17,2 Millionen
worldwide: 35,7 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 146,7 Millionen
foreign: 343,4 Millionen
worldwide: 490,1 Millionen

Schneemann

Budget: 35 Millionen
domestic: 3,4 Millionen
foreign: 19,2 Millionen
foreign: 22,6 Millionen

The Foreigner

Budget: 35 Millionen
domestic: 22,8 Millionen
foreign: 94,9 Millionen
China: 117,7 Millionen

The Lego Ninjango Movie

Budget: n/a
domestic: 54,6 Millionen
foreign: 51,8 Millionen
worldwide: 106,4 Millionen

Victoria & Abdul

Budget: n/a
domestic: 14,9 Millionen
international: 31,5 Millionen
worldwide: 46,4 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 412,5 Millionen
foreign: 409,1 Millionen
worldwide: 821,6 Millionen

Zwischen zwei Leben

Budget: 35 Millionen
domestic: 25,5 Millionen
foreign: 14 Millionen
worldwide: 39,5 Millionen

http://deadline.com/2017/10/kingsman-the…lts-1202192647/ + boxofficemojo

International geht es momentan ebenfalls eher ruhig zu. Aber zumindest "Kingsman: The Golden Circle" kann sich über einen 40,3 Millionen Dollar Start in China freuen und dürfte somit sichergestellt haben, dass man am Ende ähnlich wie der Vorgänger wieder die 400 Millionen Marke erreicht. Ansonsten kann man aber noch festhalten, dass "Geostorm" international doch halbwegs Zuspruch bekommt. Immerhin konnte man dort am Wochenende 36,4 Millionen Dollar einnehmen und China steht erst nächste Woche an. Die 120 Millionen Dollar Produktionskosten wird man damit zwar kaum einnehmen, aber vielleicht wird der Verlust dadurch weniger schmerzhaft. Am erfolgreichsten war man dabei in Südkorea, wo der Film mit 5,4 Millionen Dollar eröffnete. Zum Vergleich steht "Blade Runner 2049" dort nach 2 Wochen bei gerade mal 2,3 Millionen Dollar. Für die Starts in der kommenden Woche in China und Japan sind dies nicht die besten Vorzeichen, aber Daumen kann man ja trotzdem drücken. Bislang steht man bei knapp 200 Millionen Dollar, die man am kommenden Wochenende auf alle Fälle überschreiten wird.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

jimbo

ehemals jak12345

Beiträge: 6 110

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

2 876

Dienstag, 24. Oktober 2017, 17:20

Also kein Blade Runner Sequel :thumbup:
Unverdient wenig Geld eingespielt :(

Barry Seal: Only in America, soll laut einem Freund sehr gut sein, vor Allem wenn man Narcos gesehen hat, daher, sehr gut das er so "erfolgreich" ist. :)
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 510

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 877

Dienstag, 24. Oktober 2017, 23:54

Geostorm hat am Eröffnungswochenende sogar weniger eingespielt... als die Kosten, die der Nachdreh nochmal gekostet hat. AUTSCH.
Dean Devlin hätte aufhorchen sollen, als Emmerich Geostorm bestimmt als zu ausgelutscht ablehnte.

Saw 8 wirds in Deutschland schwer haben, weil der hier gegen Fack ju 3 antritt. In den USA wird er eventuell von Tyler Perrys Boo2 geschlagen werden. Ich tippe auf ein US Start-Einspiel von ca. 15 Mio, das wär das schweitschwächste Ergebnis nach Saw 6' 14 Mio.

Zur Info: mit seinem nächsten Film wird Tyler Perry 1 Mrd Dollar allein in den USA geschafft haben. Derweil kennt hier niemand seine Madea.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 254

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 878

Montag, 30. Oktober 2017, 13:58

Die Wochenendzahlen:

1. Jigsaw 16,3 Millionen
2. Tyler Perry's Boo 2! A Madea Halloween 10 Millionen (35,5 Millionen)
3. Geostorm 5,7 Millionen (23,6 Millionen)
4. Happy Death Day 5,1 Millionen (48,4 Millionen)
5. Blade Runner 2049 4 Millionen (81,4 Millionen)
6. Thank you for your service 3,7 Millionen
7. Only the brave 3,5 Millionen (11,9 Millionen)
8. The Foreigner 3,2 Millionen (28,8 Millionen)
9. Suburbicon 2,8 Millionen
10.Es 2,5 Millionen (323,7 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Ein eher trübes Wochenende vor Halloween, wo "Jigsaw" wie erwartet die Spitzenposition erobern kann. Richtig feierlich ist es aber eher nicht, da die 10 Millionen Dollar Produktionen innerhalb des Franchises den zweitschlechtesten Start nach "Saw VI" hingelegt hat. Damit wird man am Ende zwar keine Verluste machen, aber das ganz große Revival ist es dann auch nicht. Kritiken waren bei rottentomatoes mit 38 % auch eher überschaubar.
Schlechter erwischte es da "Thank you for your service". Trotz solider Kritiken mit 78 % kommt man beim Start nicht über 3,7 Millionen Dollar nicht heraus und wird somit die 20 Millionen Dollar Produktionskosten nicht wieder einspielen können. Richtig zum Vergessen war das Wochenende jedoch für George Clooney und Matt Damon, denn das neueste Clooney-Regiewerk nahm gerade mal 2,8 Millionen Dollar zum Start ein und bei den Tomaten fand der Film mit nur 27 % ebenfalls wenig Anklang.
Selbst die anderen Filme können sich nicht sonderlich gut halten und fallen meist um knapp 50 % zurück. Lediglich auf "Es" scheinen die Kinogänger kurz vor Halloween nochmal besonders Lust zu haben, denn der gab nur um 28,6 % nach.

Nächste Woche dürfte das Trübsal blasen aber vorbei sein, denn dann startet mit "Thor: Ragnarok" durchaus ein Kandidat für die 100 Millionen Dollar Marke. Dieses Jahr taten sich Fortsetzungen zwar meist schwer und insbesondere der letzte Thor-Film hat nicht gerade den besten Ruf innerhalb des Marvel-Filmuniversums, aber diesesmal ist Hulk noch mit an Bord und tonal haben sich die bisherigen Trailer auch stark von seinen beiden Vorgängern unterschieden. Mit 95 % bei rottentomatoes (nach 107 Kritiken) scheint es zumindest von den Kritikern her schon mal zu stimmen.
Bereits am Mittwoch geht "Bad Moms 2" an den Start. Der Erstling konnte letztes Jahr mit einem Einspiel von über 100 Millionen überzeugen, doch Komödienfortsetzungen tun sich meist schwer und sind in der Regel nicht sonderlich gut. Von daher sollte man hier eher mit einem Rückgang rechnen.

Internationale Zahlen:

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,8 Millionen
foreign: 119 Millionen
worldwide: 226,8 Millionen

Barry Seal: Only in America

Budget: 50 Millionen
domestic: 48,5 Millionen
foreign: 80,1 Millionen
worldwide: 128,6 Millionen

Blade Runner 2049

Budget: 150 Millionen
domestic: 81,4 Millionen
foreign: 142 Millionen
worldwide: 223,4 Millionen

Call me by your name

UK: 0,3 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: 38 Millionen
domestic: 73,9 Millionen
foreign: 47,2 Millionen
worldwide: 121,1 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,9 Millionen
foreign: 226,1 Millionen
worldwide: 379 Millionen

Coco

Mexiko: 8,4 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 85,7 Millionen
foreign: 125,8 Millionen
worldwide: 211,5 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 323,7 Millionen
foreign: 342,9 Millionen
worldwide: 666,6 Millionen

Geostorm

Budget: 120 Millionen
domestic: 23,6 Millionen
foreign: 113,4 Millionen
worldwide: 137 Millionen

Happy Death Day

Budget: 4,8 Millionen
domestic: 48,4 Millionen
foreign: 20,2 Millionen
worldwide: 68,6 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 263,5 Millionen
foreign: 766,1 Millionen
worldwide: 1.029,6 Millionen

Jigsaw

Budget: 10 Millionen
domestic: 16,3 Millionen
foreign: 9,5 Millionen
worldwide: 25,8 Millionen

Kingsman: The Golden Circle

Budget: 104 Millionen
domestic: 97,3 Millionen
foreign: 280,6 Millionen
worldwide: 377,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 27,8 Millionen
foreign: 16 Millionen
worldwide: 43,8 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 17,8 Millionen
foreign: 25,2 Millionen
worldwide: 43 Millionen

My little pony - Der Film

Budget: n/a
domestic: 20 Millionen
foreign: 23,3 Millionen
worldwide: 43,3 Millionen

Schneemann

Budget: 35 Millionen
domestic: 5,8 Millionen
foreign: 24,8 Millionen
foreign: 30,6 Millionen

The Lego Ninjango Movie

Budget: n/a
domestic: 56,4 Millionen
foreign: 58,1 Millionen
worldwide: 114,5 Millionen

Thor: Ragnarok

Budget: 180 Millionen
domestic: 0 Millionen
foreign: 107,6 Millionen
worldwide: 107,6 Millionen

Victoria & Abdul

Budget: n/a
domestic: 17,7 Millionen
international: 34,1 Millionen
worldwide: 51,8 Millionen

Zwischen zwei Leben

Budget: 35 Millionen
domestic: 28 Millionen
foreign: 16,9 Millionen
worldwide: 44,9 Millionen

http://deadline.com/2017/10/thor-ragnaro…ice-1202196942/ + boxofficemojo

International ist diese Woche einiges mehr los als in Amerika und in erster Linie ist dies "Thor: Ragnarok" zu verdanken, der in vielen Ländern bereits eine Woche vor US-Start anläuft und dort deutlich besser eröffnete als Teil 2. Ein China-Start steht hingegen erst in der kommenden Woche an, was den 107,6 Millionen Dollar Start umso beeindruckender Macht.
Was China ausmachen kann, zeigt diese Woche mal wieder "Geostorm", der dort immerhin mit 34,1 Millionen Dollar eröffnen konnte und somit immerhin die 100 Millionen Marke weltweit erreicht hat. Am Ende werden aber wohl trotzdem nur 200 Millionen Dollar weltweit zusammenkommen.
Viel besser wird es auch für "Blade Runner 2049" nicht aussehen, denn was sich beim Korea-Start bereits angedeutet hat, lässt sich auch auf China übertragen. Dort kam der Film lediglich auf 7,6 Millionen Dollar, so dass dies den Film auch nicht mehr retten wird. Am Ende kommen hier wohl 250 Millionen Dollar zusammen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Beiträge: 2 564

Registrierungsdatum: 8. September 2009

  • Nachricht senden

2 879

Montag, 30. Oktober 2017, 15:57

mir gefällt das worldwide Ergebnis von ES mit 666,6 Mio.
"Instructions to fit in, have everyone like you, and always be happy. Step 1: Breathe!"

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 510

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2 880

Montag, 30. Oktober 2017, 20:59

Kleiner Schmunzerl-Nachtrag: am Wochenende lief auch Amityville: The Awakening mit Jennifer Lason Leigh, Bella Thorne und Cameron Monaghan (der Joker aus GOTHAM) und von Franck Khalfoun (P2) an, der insgesamt 18. Film der Reihe.

Da wir hier ja immer in Millionen angeben: der Film hat am Wochenende 0,000742 Dollar Mio eingespielt. Also 742 Dollar. Damit landete der Film auf Platz 60 des US Wochenendes. Mit 7 Mio war er etwas günstiger als Jigsaw (10 Mio), aber der hat dennoch das 22tausendfache von dem hier einspielen können.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen