Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Trohan

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2 861

Dienstag, 5. September 2017, 11:14


Killers Bodyguard

Budget: 29 Millionen
domestic: 54,9 Millionen
foreign: 42,2 Millionen
worldwide: 97,1 Millionen


Der hat nur 29 Millionen gekostet?
Wie haben sie das denn gemacht? :ugly:
gibt nur 2 Möglichkeiten:

1. Das sind nur die Gagen der 4 großen Schauspieler
Ryan Reynolds
Samuel L. Jackson
Salma Hayek
Gary Oldman

Oder 2. Die Kosten ohne die Gagen der 4

Hehe. Ich weiß auch nicht wie sowas bei so einem Cast möglich sein soll, auch wenn die Rollen teilweise recht klein sind. Evtl fette Gewinnbeteiligungen und somit geringe Fixkosten.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 245

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 862

Sonntag, 10. September 2017, 22:15

Die Wochenendzahlen:

1. Es 117,2 Millionen
2. Liebe zu Besuch 9 Millionen
3. Killers Bodyguard 4,9 Millionen (64,9 Millionen)
4. Annabelle 2 4 Millionen (96,3 Millionen)
5. Wind River 3,2 Millionen (25 Millionen)
6. Ballerina 2,5 Millionen (15,9 Millionen)
7. Spider-Man: Homecoming 2 Millionen (327,7 Millionen)
8. Dunkirk 2 Millionen (183,1 Millionen)
9. Logan Lucky 1,8 Millionen (25,2 Millionen)
10.Emoji: Der Film 1,1 Millionen (82,5 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Es regiere "Es". Nicht nur legt "Es" den erfolgreichsten Start eines Horrorfilms hin, sondern auch noch den drittbesten Start des Jahres, der nur noch von "Die Schöne und das Biest" (174,8 Millionen) und "Guardians of the Galaxy Vol. 2" (146,5 Millionen) getoppt wurde. Noch beeindruckender ist dies als R-Rated-Film, wo lediglich "Deadpool" letztes Jahr mit 132,4 Millionen Dollar noch erfolgreicher gestartet ist. Mit 86 % und einer Durchschnittswertung von 7.2 sind die Kritiken bei rottentomatoes auch recht zufriedenstellend, so dass in der kommenden Woche kein allzu großer Drop zu erwarten ist. Damit gibt es jetzt mit Januar (American Sniper mit 89,3 Millionen) und Oktober (Gravity mit 55,8 Millionen) nur noch 2 Monate, wo es keinen 100 Millionen Dollar Start zu bejubeln gab.
Dabei profitierte "Es" sicherlich auch etwas davon, dass in den letzten Wochen eine ziemliche Flaute an den US-Kinokassen zu verzeichnen war. Auch diese Woche schaffte kein weiterer Film den Sprung über die 10 Millionen Marke. Die Rückgänge bewegten sich alle im 40 und 50 % Bereich. Aber auch der zweite Neustart, die Liebeskomödie "Liebe zu Besuch" mit Reese Witherspoon verpasst den Sprung über die 10 Millionen Marke. Da die Kritiken mit 34 % bei rottentomatoes nicht allzu toll sind, wird der Film sicherlich auch schnell wieder in der Versenkung verschwinden.
Nicht unerwähnt sollte aber bleiben, dass mit "Annabelle 2" noch ein weiterer Horrorfilm die 100 Millionen Marke knacken wird (vielleicht schon nächste Woche).

Nächste Woche wird ebenfalls kein Weg an "Es" vorbeigehen. Prominentester Neustart ist dabei der neue Film von Darren Aronofsky "mother!", der mit den Oscarpreisträgern Jennifer Lawrence und Javier Bardem sehr prominent besetzt ist. Das Thema dürfte aber weniger massenkompatibel sein als "Black Swan", so dass wohl kein Monsterstart zu erwarten ist. Erste Kritiken bei rottentomatoes sind bei 25 Kritiken mit 84 % und einer Durchschnittswertung von 8.2 aber erst mal recht ordentlich.
Ansonsten starten auch noch das Drama "All I see is you" mit Jason Clarke und Blake Lively, sowie der Actionthriller "American Assassin" mit Michael Keaton. Auch nicht umbedingt Garanten für Megastarts.

Internationale Zahlen:

American Made

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 33,4 Millionen
worldwide: 33,4 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 96,3 Millionen
foreign: 184 Millionen
worldwide: 280,3 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 51,1 Millionen
foreign: 43 Millionen
worldwide: 94,1 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 106,6 Millionen
foreign: 107,1 Millionen
worldwide: 213,7 Millionen

Baywatch

Budget: 69 Millionen
domestic: 58,1 Millionen
foreign: 119,8 Millionen
worldwide: 177,9 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,7 Millionen
foreign: 30,6 Millionen
worldwide: 104,3 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,1 Millionen
foreign: 198,2 Millionen
worldwide: 350,3 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 48,9 Millionen
foreign: 58,4 Millionen
worldwide: 107,3 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 12 Millionen
worldwide: 22,6 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 183,1 Millionen
foreign: 309,1 Millionen
worldwide: 492,2 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 82,5 Millionen
foreign: 88,4 Millionen
worldwide: 170,9 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 117,2 Millionen
foreign: 62 Millionen
worldwide: 179,2 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 113,4 Millionen
foreign: 16,8 Millionen
worldwide: 130,2 Millionen

Gregs Tagebuch - Böse Falle!

Budget: 22 Millionen
domestic: 20,7 Millionen
foreign: 19,3 Millionen
worldwide: 40 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 260 Millionen
foreign: 746,9 Millionen
worldwide: 1.006,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 25,2 Millionen
foreign: 6,5 Millionen
worldwide: 31,7 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 172,5 Millionen
foreign: 620,8 Millionen
worldwide: 793,3 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 145,3 Millionen
foreign: 224,7 Millionen
worldwide: 370 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 327,7 Millionen
foreign: 495,3 Millionen
worldwide: 823 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 410,5 Millionen
foreign: 405,8 Millionen
worldwide: 816,3 Millionen

http://deadline.com/2017/09/it-movie-ste…ice-1202166067/ + boxofficemojo

Auch international dominiert "Es" das Geschehen, wo der Film mit 62 Millionen Dollar ebenfalls sehr gut aus den Startlöchern kam. Auch für "Annabelle 2" läuft es weiterhin sehr gut, der an die beiden "Conjuring"-Filme anknüpfen werden kann und weltweit mehr als 300 Millionen weltweit einspielen werden wird. Dank eines starken Chinastarts von 70,8 Millionen Dollar hat "Spider-Man: Homecoming" die 800 Millionen Marke erreicht. Nächste Woche wird man da mit dem neuen "Planet der Affen"-Film zwar direkt starke Konkurrenz geben, aber vielleicht geht ja noch etwas in Richtung 900 Millionen Dollar.
Keine Sorgen mehr darum muss sich "Ich - Einfach unverbesserlich 3" machen, der nach "Die Schöne und das Biest" und "Fast and Furious 8" als dritter Film des Jahres die Milliardenmarke erreicht hat.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 245

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

2 863

Montag, 18. September 2017, 22:21

Die Wochenendzahlen:

1. Es 60,1 Millionen (218,8 Millionen)
2. American Assassin 14,8 Millionen
3. mother! 7,5 Millionen
4. Liebe zu Besuch 5,2 Millionen (17 Millionen)
5. Killers Bodyguard 3,6 Millionen (70,4 Millionen)
6. Wind River 2,6 Millionen (29,1 Millionen)
7. Annabelle 2 2,4 Millionen (99,7 Millionen)
8. Ballerina 2,1 Millionen (18,7 Millionen)
9. Spider-Man: Homecoming 1,9 Millionen (330,3 Millionen)
10.Dunkirk 1,3 Millionen (185,1 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Es" bleibt auch diese Woche das alles bestimmende Thema. Mit 60 Millionen verteidigt man souverän die Spitzenposition und erreicht somit für einen Horrorfilm exellenten Rückgang von nur 51,3 %. Damit sollten alle Zweifel an der 300 Millionen Marke verflogen sein, die man als erster Horrorfilm überhaupt erreichen würde (nach "Die Passion Christi", "Deadpool" und "American Sniper" wäre man dann auch erst der 4. R-Rated-Film mit dieser Marke).
Ansonsten ist der Start von "American Assassin" mit 14,8 Millionen Dollar noch ganz solide, wenngleich man bei einem Budget von 33 Millionen Budget auch kein allzu großes Plus machen dürfte.
Enttäuschend ist hingegen der Start von "mother!", der trotz Megastar Jennifer Lawrence und "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky an der 10 Millionen Marke deutlich scheitert. Während die Kritiker mit 68 % bei rottentomatoes noch halbwegs freundlich zu dem Film waren, wurde der Film bei den Kinogängern mit einem F-Cinemascore abgestraft. Dürfte also auch wieder sehr schnell aus den Kinos verschwinden und das Budget von 30 Millionen Dollar eher nicht einspielen.
Ansonsten die Holds diese Woche meist sehr moderat ausgefallen und "Spider-Man: Homecoming" hielt sich mit einem Rückgang von 6,6 % sogar fast auf Vorwochenniveau. Damit ist der Film mittlerweile auch schon 11 Wochen in den Top 10 vertreten.

Nächste Woche dürfte "Es" deutlich mehr Probleme haben um sich ganz oben verteidigen zu können. Zum einen wird sich zeigen inwieweit die Lego-Filme eine Zukunft in den Kinos haben werden. In Amerika liefen die ersten beiden Filme sehr zufriedenstellend, doch international zog das Format nicht wirklich. Daher dürfte es interessant sein zu sehen wie sich ein Ninjago-Film schlagen wird, wo der Batman-Lego-Film Anfang des Jahres mit 175 Millionen Dollar hinter dem ersten Film zurückblieb, der damals 257,8 Millionen Dollar einnahm. Deutlich weniger sollte Ninjango also nicht einnehmen. Bislang war das Marketing aber nicht allzu ausschweifend.
Gut möglich also, dass somit "Kingsman: The Golden Circle" die Spitzenposition erobert. Teil 1 überraschte vor 2 1/2 Jahren mit einem Einspiel von 128 Millionen Dollar und Fox wird hoffen, dass die positive Resonanz auch auf den Start von Teil 2 einen positiven Einfluss haben wird und somit etwas den Trend stoppt, dass die Einspielergebnisse von Fortsetzungen in letzter Zeit etwas rückläufig waren. Das Konzept des Film könnte noch etwas frischer wirken und mit Matthew Vaughn ist der gleiche Mann für die Regie verantwortlich, der bislang immer für Qualität stand.
Mit "Friend Request" startet auch noch ein neuer Horrorfilm, der aber wohl im Schatten von "Es" untergehen wird.

Internationale Zahlen:

Alien: Covenant

Budget: 97 Millionen
domestic: 74,3 Millionen
foreign: 162 Millionen
worldwide: 236,3 Millionen

American Assassin

Budget: 33 Millionen
domestic: 14,8 Millionen
foreign: 6,2 Millionen
worldwide: 21 Millionen

American Made

Budget: n/a
domestic: 0 Millionen
foreign: 48,8 Millionen
worldwide: 48,8 Millionen

Annabelle 2

Budget: 15 Millionen
domestic: 99,7 Millionen
foreign: 191,2 Millionen
worldwide: 290,9 Millionen

Atomic Blonde

Budget: 30 Millionen
domestic: 51,3 Millionen
foreign: 43,9 Millionen
worldwide: 95,2 Millionen

Baby Driver

Budget: 34 Millionen
domestic: 107,1 Millionen
foreign: 113 Millionen
worldwide: 220,1 Millionen

Captain Underpants: The First Epic Movie

Budget: n/a
domestic: 73,8 Millionen
foreign: 30,9 Millionen
worldwide: 104,7 Millionen

Cars 3

Budget: n/a
domestic: 152,3 Millionen
foreign: 205 Millionen
worldwide: 357,3 Millionen

Der dunkle Turm

Budget: 60 Millionen
domestic: 49,9 Millionen
foreign: 60,3 Millionen
worldwide: 110,2 Millionen

Die Verführten

Budget: n/a
domestic: 10,6 Millionen
foreign: 13,2 Millionen
worldwide: 23,8 Millionen

Dunkirk

Budget: 100 Millionen
domestic: 185,1 Millionen
foreign: 323,2 Millionen
worldwide: 508,3 Millionen

Emoji: Der Film

Budget: 50 Millionen
domestic: 83,9 Millionen
foreign: 95 Millionen
worldwide: 178,9 Millionen

Es

Budget: 35 Millionen
domestic: 218,8 Millionen
foreign: 152,6 Millionen
worldwide: 371,4 Millionen

Girls Trip

Budget: 19 Millionen
domestic: 114,3 Millionen
foreign: 18,5 Millionen
worldwide: 132,8 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich 3

Budget: 80 Millionen
domestic: 261,1 Millionen
foreign: 753,8 Millionen
worldwide: 1.014,9 Millionen

Logan Lucky

Budget: 29 Millionen
domestic: 26,9 Millionen
foreign: 9,6 Millionen
worldwide: 36,5 Millionen

mother!

Budget: 30 Millionen
domestic: 7,5 Millionen
foreign: 6 Millionen
worldwide: 13,5 Millionen

Pirates of the Caribbean - Salazar's Rache

Budget: 230 Millionen
domestic: 172,5 Millionen
foreign: 621,5 Millionen
worldwide: 794 Millionen

Planet der Affen - Survival

Budget: 150 Millionen
domestic: 145,8 Millionen
foreign: 287,9 Millionen
worldwide: 433,7 Millionen

Spider-Man: Homecoming

Budget: 175 Millionen
domestic: 330,3 Millionen
foreign: 531 Millionen
worldwide: 861,3 Millionen

Victoria & Abdul

international: 4,7 Millionen

Wonder Woman

Budget: 149 Millionen
domestic: 410,8 Millionen
foreign: 406,9 Millionen
worldwide: 817,7 Millionen

http://deadline.com/2017/09/war-for-the-…ice-1202171328/ + boxofficemojo

Bislang war der Boxoffice-Verlauf für "Planet der Affen: Survival" eher ernüchternd. Doch zum Ende seines Laufes gibt es doch noch mal positive Nachrichten. Mit 62,3 Millionen Dollar feierte der Film einen sehr erfolgreichen China-Start, womit er die 400 Millionen Marke erreicht hat. Da auch noch Japan für den Film ansteht, könnte auch noch die 500 Millionen Marke in greifbare Nähe rücken, was für den von Kritikern hoch gelobten Film dann doch Schadensbegrenzung ist, wenn man bedenkt, dass der letzte Film noch über 700 Millionen Dollar einnahm. Die 500 Millionen Marke erreicht hat hingegen bereits "Dunkirk", der damit weltweit sogar mehr eingespielt hat als "Der Soldat James Ryan" (481,8 Millionen). Unterdessen benötigt Spidey nur noch 2 Millionen um "Guardians of the Galaxy Vol. 2" als erfolgreichsten Comic-Film des Jahres abzulösen.
"Es" macht sich international ebenfalls sehr gut und steht schon bei 152,6 Millionen. Damit dürften die 500 Millionen Dollar auch hier fallen. Der Weg zur 600 Millionen Marke ist dann aber noch weit.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Zurzeit sind neben Ihnen 7 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

7 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen