Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

281

Donnerstag, 30. Juli 2009, 18:40

@ gimli

Du glaubst wirklich das der Film bis zu 200 Mill erreichen könnte ? Bin mir da nicht so sicher. Freuen würde es mich schon. Der Trailer verspricht zumindest einiges und momentan bin ich eh im Fortsetzungswahn. Kauf eine BD nach der anderen und hoffe auf Aufstockung etlicher Filmreihen ;)
G-Force würd mich auch reizen.

Erinnert stark an Cats & Dogs.
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

KoRnFlake

of the Dead

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

  • Nachricht senden

282

Freitag, 31. Juli 2009, 21:10

Ärger als das 85 Millionen Budget von G-Force finde ich das 250 Millionen Budget von HP6... gleich 100 Millionen über HP5 :wow:

283

Samstag, 1. August 2009, 11:05

HP 5 wird mit Werbekosten auch mind. 200 gehabt haben.

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 2 959

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

284

Samstag, 1. August 2009, 15:03

Bei HP 6 fehlen aber auch die Werbekosten! Wenn man davon ausgeht das der Film weltweit 800 - 900 Mio macht, dann spielt er ja gerdade mal das 3 bis 4 fache seinens Budgets ein. So viel ist das nicht, vorallen wenn man sich den zweiten Sommer Blockbuster (so kann man ihn denke ich mittlerweile nennen) von Warner anschaut:

Hangover

Investiert: 35 Mio
Eingenommen: 346 Mio

Hangover hat somit schon das 10 fache seines Budgets eingespielt und ist noch nicht am ende. Der zieht demnächst in den USA sogar an Star Trek vorbei. :jabba:

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

285

Samstag, 1. August 2009, 19:08

Saw spielt auch regelmäpig das 10-fache seines Budgets ein, also ist das ja nur bedingt als Maßstab zu nehmen und ich glaube, jeder große Blockbuster spielt nur das 3- oder 4-fache seines Budgets auch wieder ein. Terminator schafft ja nichtmal das doppelte Budget einzuspielen. Es ist daher wohl besser, die Differenz zwischen Einspiel und Budget zu nehmen.:)
Die Produktionskosten haben mich ehrlich gesagt aber auch etwas überrascht, aber ich würde auch eher das Budget der Vorgänger infrage stellen (besonders Teil 4) als das jetzt von Teil 6. Es gab zwar nicht die ganz großen Actionsequenzen, aber die Sets waren ja schon recht aufwendig gewesen.
Hier jetzt aber mal die Freitagszahlen:

1. Wie das Leben so spielt 8,3 Millionen
2. G-Force 6 Millionen (55,4 Millionen)
3. Harry Potter und der Halbblutprinz 5,3 Millionen (243 Millionen)
4. Die nackte Wahrheit 4,4 Millionen (45,9 Millionen)
5. Die Noobs - Klein aber gemein 2,9 Millionen
6. Orphan 2,4 Millionen (21,9 Millionen)
7. Selbst ist die Braut 1,6 Millionen (145,6 Millionen)
8. Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los 1,6 Millionen (178,1 Millionen)
9. Hangover 1,5 Millionen (252,2 Millionen)
10. Transformers - Die Rache 1,4 Millionen (384,9 Millionen)

http://www.the-numbers.com/charts/today.php

Relativ schwacher Start für den neuen Adam Sandler - Film, der damit ja gerade mal etwas über 20 Millionen starten wird. Ansonsten gibt es diese Woche keine großen Überraschungen, außer das bei Potter die 300 und bei Transformers die 400 weiterhin möglich sind. Bin mal gespannt, wie dann nächste Woche G.I. Joe einschlagen wird.

@SecretShadow

Nach den bisherigen Zahlen wird G-Force in Amerika über 100 Millionen einspielen. Wie es außerhalb Amerikas dann aussieht, kann ich noch nicht sagen, zumal der Film wohl stark aufs amerikanische Publikum abzielt, aber knapp 100 Millionen sind durchaus möglich.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gimli« (1. August 2009, 19:11)


286

Samstag, 1. August 2009, 19:22

Wie das Leben so psielt ist der dt. Titel von Funny People?

Hm ja ich denke vom neuen Judd Apatow hat man sich bestimmt mehr erhofft in Richtung 30 Mio.
Und die Noobs ne Woche nach G-Force war wohl nicht das schlauste.

Und Apropos SAW. Wo ist denn The Collector gelandet?

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 2 959

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

287

Sonntag, 2. August 2009, 12:59

Zitat

Original von TheRealNeo
Wie das Leben so psielt ist der dt. Titel von Funny People?


Ja,das ist der dt. Titel. Total bescheuert. :wand:


Zitat

Original von TheRealNeo
Und Apropos SAW. Wo ist denn The Collector gelandet?


Der ist am Freitag auf Platz 11 gelandet ($1,263,000). SAW I hatte am ersten Tag $6,658,304, nur mal so zum Vergleich.

Zitat

Original von gimli
Saw spielt auch regelmäpig das 10-fache seines Budgets ein, also ist das ja nur bedingt als Maßstab zu nehmen und ich glaube, jeder große Blockbuster spielt nur das 3- oder 4-fache seines Budgets auch wieder ein. Terminator schafft ja nichtmal das doppelte Budget einzuspielen. Es ist daher wohl besser, die Differenz zwischen Einspiel und Budget zu nehmen.:)
Die Produktionskosten haben mich ehrlich gesagt aber auch etwas überrascht, aber ich würde auch eher das Budget der Vorgänger infrage stellen (besonders Teil 4) als das jetzt von Teil 6. Es gab zwar nicht die ganz großen Actionsequenzen, aber die Sets waren ja schon recht aufwendig gewesen.


Naja, 250 Mio Kosten sind schon extrem hoch, vorallen wenn man dann noch die Werbekosten dazu rechnet. Deswegen finde ich es umso beachtlicher das kleinere Filme wie Hangover (oder auch SAW) riesen erfolge sind. Als zweites Beispiel könnte man jetzt noch Ice Age 3 heranziehen, der im vergleich zu den aktuellen Pixar (UP) und Dreamworks (Monsters vs Alien) Produktionen gerade mal sie hälfte gekostet hat und allen anschein nach der erfolgreichste Animationsfilm 2009 wird. Solche Filme zeigen doch das man nicht immer Unsummen von Geld verschleudern muss.

Edit: Zum Thema Differenz Einspiel/Budget

Ice Age: 598 Mio
HP 6: 397 Mio
Hangover: 312 Mio

Wenn man dann an die Refinanzierung der jeweiligen Fortsetzung denk.....

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Monkey D. Ruffy« (2. August 2009, 18:35)


Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 15 433

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

288

Sonntag, 2. August 2009, 13:22

Zitat

Original von Ghost5000
[...]
Als zweites Beispiel könnte man jetzt noch Ice Age 3 heranziehen, der im vergleich zu den aktuellen Pixar (UP) und Dreamworks (Monsters vs Alien) Produktionen gerade mal sie hälfte gekostet hat und allen anschein nach der erfolgreichste Animationsfilm 2009 wird.
[...]


Mal abwarten, Up ist ja noch nicht überall angelaufen. Ich denke, am Einspiel wird sich noch so einiges ändern. Ob er erfolgreicher als Ice Age 3 wird, muss sich natürlich noch zeigen, aber noch ist nicht aller Tage Abend.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

289

Sonntag, 2. August 2009, 13:35

Harry Potter wird aber sicherlich noch 150-200 Millionen einspielen, also wird er sich auf ähnlichem Niveau wie der Ice Age - Film befinden.
Außerdem finde ich den Vergleich zwischen Pixar, Dreamworks und Ice Age auch nicht so ganz fair. "Ice Age" ist nunmal der Film schlechthin für Blu Sky und genau genommen ist es auch deren einziger Film, der wirklich Kohle macht. Horton hört ein Who und Robots können von dem Einspiel nur träumen. Das ein dritter Teil dann gut laufen wird, war ja abzusehen. Shrek 3 hat ja auch sehr viel Geld eingespielt. Pixar und Dreamworks haben dieses Jahr hingegen neue Filme ins Rennen geschickt und Up könnte bei entsprechendem Einspiel außerhalb Amerikas (wo er noch kaum gestartet ist) Ice Age durchaus Konkurrenz machen.
Außerdem ist das Budget doch immer so eine Sache. Manche Filme benötigen halt einfach ein größeres Budget als andere Filme, da man halt entsprechend mit Spezialeffekten, Setbauten und so weiter arbeiten muss, während dies bei Komödien nicht der Fall ist. Im Endeffekt schaffen diese Filme mit höherem Budget dann aber auch ein entsprechendes Einspiel von 800 und mehr Millionen, während die weniger aufwendigen Filme dann doch irgendwo bei 300 - 400 Millionen stecken bleiben. Ausnahmen gibt es natürlich immer.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (2. August 2009, 13:37)


Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 2 959

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

290

Sonntag, 2. August 2009, 15:49

Zitat

Original von gimli
Außerdem finde ich den Vergleich zwischen Pixar, Dreamworks und Ice Age auch nicht so ganz fair. "Ice Age" ist nunmal der Film schlechthin für Blu Sky und genau genommen ist es auch deren einziger Film, der wirklich Kohle macht. Horton hört ein Who und Robots können von dem Einspiel nur träumen.


Ein Horton zb. hat auch nur 85 Mio gekostet, der direkte konkurent (2008) WALL E dagegen 180 Mio. Beide haben ca. das 3-fache ihres Budgets eingespielt(Robots übrigens auch). Auf dauer wird Pixar im vergleich zu Blu Sky auch nicht mehr Erfolg haben was man dieses Jahr mehr als deutlich sieht. Selbst wenn UP noch an Ice Age 3 herankommt.

ps.: Pixar hat seine Produktionskosten seit 2004 fast verdoppelt (damals The Incredibles mit 92 Mio Budget). Das Einspielergebnis hingegen ist zurückgegangen (im vergleich zu Cars, Ratatouille und WALL-E). Da würde ich folgendes Satz gleich mal in frage stellen:

Zitat

Original von gimli
Im Endeffekt schaffen diese Filme mit höherem Budget dann aber auch ein entsprechendes Einspiel von 800 und mehr Millionen, während die weniger aufwendigen Filme dann doch irgendwo bei 300 - 400 Millionen stecken bleiben. Ausnahmen gibt es natürlich immer.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Monkey D. Ruffy« (2. August 2009, 16:33)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

291

Sonntag, 2. August 2009, 20:45

Mit dem letzten Satzen waren aber große Blockbuster - Reihen wie Fluch der Karibik, Spider-Man, Potter oder Transformers gemeint und die haben halt Budgets von über 200 Millionen, spielen aber dann auch entsprechend ein.
Der Vergleich von Wall-E und und Horton funktioniert bei mir aber immer noch nicht. Wall-E hat 95 Millionen mehr gekostet, aber auch fast 250 Millionen mehr eingespielt und auch bei den DVD-Verkäufen liegt er noch deutlich über Horthon. Wenn Blu-Sky in der gleichen Zeit 2 Filme veröffentlichen würde wie Pixar einen, dann würde die Rechnung vielleicht aufgehen, aber sie produzieren ja eher weniger Filme als Pixar und abgesehen davon mag ich Blu Sky eigentlich ziemlich gerne und gönne ihnen denen den Erfolg, ebenso wie Hangover. Ich fand nur die Aussage etwas komisch, dass Potter gar nicht so viel einspielt, weil es ja nur das drei oder vierfache seines Budgets ist. Aber bei solch großen Budgets, was solche Filme nunmal benötigen, ist mehr ja auch nicht realistisch. Trotzdem wird der Film im Endeffekt 500 Millionen Gewinn oder so machen und das ist eine ganze Menge.:)
Hier nun aber noch die Zahlen vom Wochenende.

1. Wie das Leben so spielt 23,4 Millionen
2. Harry Potter und der Halbblutprinz 17,7 Millionen (255,5 Millionen)
3. G-Force 17,1 Millionen (66,5 Millionen)
4. Die nackte Wahrheit 13 Millionen (54,5 Millionen)
5. Die Noobs - Klein aber gemein 7,8 Millionen
6. Orphan 7,3 Millionen (26,8 Millionen)
7. Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los 5,3 Millionen (181,8 Millionen)
8. Hangover 5,1 Millionen (255,8 Millionen)
9. Selbst ist die Braut 4,8 Millionen (148,9 Millionen)
10. Transformers - Die Rache 4,6 Millionen (388,1 Millionen)
11. The Collector 3,6 Millionen

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Keine besonderen Ereignisse mehr im Vergleich zu gestern, aber nächste Woche dürfte wohl der letzte große Blockbuster der Sommersaison starten. Bin echt mal gespannt, da ich den Film überhaupt nicht einschätzen kann. In Amerika würde ich eher auf Erfolg tippen, aber wirklich sicher bin ich mir nicht.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gimli« (2. August 2009, 20:46)


SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

292

Sonntag, 2. August 2009, 20:50

@ gimli

Schaut es nur für mich so aus oder könnten Michael Bay's Tranformers durch die 400 Mill Grenze im Domestic- Bereich brechen ?
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

293

Sonntag, 2. August 2009, 23:20

Wird wohl knapp drüber oder knapp drunter landen. Ich persönlich würde Bay die prestigeträchtigen 400 aber aus tiefstem Herzen gönnen. Problematisch dürfte werden, dass Transformers in immer weniger und immer kleineren Kinos laufen wird und G.I. Joe ist ja auch direkte Konkurrenz, da es ja ebenfalls eine Spielzeugverfilmung von Hasbro ist.

Bei hollywoodreporter gibt es übrigens auch schon aktualisierte Zahlen von den Filmen außerhalb Amerikas. Potter liegt jetzt schon bei 747,7 Millionen Einspiel weltweilt und ist somit schon der zweiterfolgreichste Film des Jahres, Transformers wird er sich mit Sicherheit aber auch noch schnappen.
Ice Age 3 hat mit einem Einspiel von 549 Millionen außerhalb Amerikas übrigens den Rekord von Findet Nemo geknackt. Respekt.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (2. August 2009, 23:20)


Progress

<3 Twilight

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 12. Januar 2007

  • Nachricht senden

294

Montag, 3. August 2009, 13:03

Zitat

Original von Ghost5000
Ein Horton zb. hat auch nur 85 Mio gekostet, der direkte konkurent (2008) WALL E dagegen 180 Mio. Beide haben ca. das 3-fache ihres Budgets eingespielt(Robots übrigens auch). Auf dauer wird Pixar im vergleich zu Blu Sky auch nicht mehr Erfolg haben was man dieses Jahr mehr als deutlich sieht. Selbst wenn UP noch an Ice Age 3 herankommt.


Ice AGe dürfte aber auch weniger kosten, weil man vielles aus den Vorgänger kopieren und mitnehmen kann. Die Figuren sind ja schon entworfen...
Machiavelli hat einst gesagt, als ihn der Priester auf dem Sterbebett anhielt, dem Teufel und dessen Lehren abzuschwören: "Dies, Monsignore, ist nicht die Zeit, sich neue Feinde zu machen."

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

295

Samstag, 8. August 2009, 20:16

Hier nun die Freitagszahlen:

1. G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra 22,3 Millionen
2. Julie & Julia 6,8 Millionen
3. G-Force 2,9 Millionen (79,2 Millionen)
4. Wie das Leben so spielt 2,6 Millionen (35,1 Millionen)
5. Harry Potter und der Halbblutprinz 2,5 Millionen (267,4 Millionen)
6. Die nackte Wahrheit 2,2 Millionen (64,3 Millionen)
7. The perfect getaway 2 Millionen
8. Die Noobs - Klein aber gemein 1,3 Millionen (13,6 Millionen)
9. (500) Days of Summer 1,3 Millionen (9,9 Millionen)
10.Orphan 1,2 Millionen (32,3 Millionen)

http://www.the-numbers.com/charts/today.php

G.I. Joe startet wie erwartet sehr gut, Transformerszahlen sind es aber bei weitem nicht. Die größere Frage bei dem Film wird wohl wirklich sein, wie er sich außerhalb Amerikas schlagen wird.
Der neue Streep/Adams - Film startet auch ziemlich gut, "Wie das Leben so spielt" higegen bricht schon ziemlich ein, was für einen Adam Sandler-Film ziemlich enttäuschend ist.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (8. August 2009, 20:17)


SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

296

Samstag, 8. August 2009, 20:51

:bye: @ gimli

Wie jedes Wochenende hätte Ich auch dieses mal wieder eine nervige Frage über das mögliche Boxoffice der Amis.

Was glaubst Du werden die G.I.'s übers WE schaffen. Bei Freitagseinahmen von 22.3 Mill schätze Ich ca. bis zu 80 Mill bis Sonntag. Aber habe mich bei G-Force schon ziemlich getäuscht. Da lege Ich mehr Wert auf die deinigen Einschätzungen :)
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

297

Samstag, 8. August 2009, 22:16

80 Millionen ist etwas hochgegriffen, denn es werden wohl eher 60 Millionen werden. Samstag (also heute) sollte er wohl nochmal ein Einspiel von knapp über 20 Millionen schaffen (falls er nicht allzu frontlastig startet) und Sonntag werden es wohl etwas weniger als 20 Millionen werden. Deshalb denke ich, dass 60 Millionen realistisch erscheint.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (9. August 2009, 00:23)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 349

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

298

Sonntag, 9. August 2009, 21:47

Hier noch die Zahlen vom Wochenende:

1. G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra 56,2 Millionen
2. Julie & Julia 20,1 Millionen
3. G-Force 9,8 Millionen (86,1 Millionen)
4. Harry Potter und der Halbblutprinz 8,9 Millionen (273,8 Millionen)
5. Wie das Leben so spielt 7,9 Millionen (40,4 Millionen)
6. Die nackte Wahrheit 7 Millionen (69,1 Millionen)
7. The perfect getaway 5,8 Millionen
8. Die Noobs - Klein aber gemein 4 Millionen (16,3 Millionen)
9.Orphan 3,7 Millionen (34,8 Millionen)
10.(500) Days of Summer 3,7 Millionen (12,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Keine großen Veränderungen mehr gegenüber den Freitagszahlen. G.I. Joe hätte ich nach dem Starttag aber 60 Millionen zugetraut.
Als kleinen Zusatz gibt es jetzt aber auch noch ein paar Zahlen weltweit:

G.I. Joe - Geheimauftrag Cobra

Domestic: 56,2 Millionen
foreign: 44,1 Millionen
worldwide: 100,3 Millionen

Harry Potter und der Halbblutprinz

Domestic: 273,8 Millionen
foreign: 541,8 Millionen
worldwide: 815,6 Millionen

Ice Age 3

Domestic: 187,8 Millionen
foreign: 578,2 Millionen
worldwide: 766,0 Millionen

Transformers - Die Rache

Domestic: 393,7 Millionen
foreign: 425,6 Millionen
worldwide: 819,3 Millionen

http://www.hollywoodreporter.com/hr/cont…0a6cd0fa385b53a

Damit wird sich Potter diese Woche Transformers schnappen und zum erfolgreichsten Film des Jahres avancieren. Die 900 scheinen noch machbar zu sein.
Dafür hat Bays neuestes Actionspektakel diese Woche aber Roland Emmerichs "Independence Day" in der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten überholt.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (9. August 2009, 21:47)


Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 860

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

299

Sonntag, 9. August 2009, 21:50

Hui, dann lag ich bei Potter doch ziemlich daneben.

Erschreckend, dass "G.I. Joe" so einen guten Start hinlegt.

KoRnFlake

of the Dead

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

  • Nachricht senden

300

Montag, 10. August 2009, 17:09

warum erschreckend ?

ich fand den Film gut... er möchte ja nichts anderes sein als ein einfacher Action-Film ohne Hirn dahinter...

freut mich dass der einen guten Start hingelegt hat, aber bei Kosten von 175 Mio USD wirds wohl schwer die wieder rein zu bekommen...

Zurzeit sind neben Ihnen 9 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 8 Besucher

Sittich

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen