Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 4 983

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

901

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 09:55

Ist The Warrior's Way eine Asia-Produktion oder eine Amerikanische?. Der Thread zum Film ist nämlich in der Asia-Abteilung.
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 17 874

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

902

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 10:05

Zitat

Original von Dr. Serizawa
Ist The Warrior's Way eine Asia-Produktion oder eine Amerikanische?. Der Thread zum Film ist nämlich in der Asia-Abteilung.


Laut IMDB eine neuseeländische. :ugly:

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 4 983

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

903

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 10:06

:aso:

Dann kann der Thread bei Gelegenheit mal verschoben werden.

Edit: Done
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Serizawa« (1. Dezember 2010, 10:13)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

904

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 17:25

Beim Hollywoodreporter gibt es gerade einen interessanten Artikel über das Boxoffice-Potential der diesjährigen Weihnachtsfilme.

In diesem Artikel wird erwähnt, dass "Tron-Legacy" noch deutlich den Erwartungen von Disney hinterhinken soll und man nur von einem Startergebnis von 35 Millionen ausgeht. Angesichts der Produktionskosten von 200 Millionen wäre das nicht sonderlich hoch. Insbesondere über den Zuspruch der weiblichen Zuschauer sei man besorgt.

Unter den Erwartungen soll sich im Moment aber auch "The Tourist" befinden, wo auch ein Startergebnis von nur 20 Millionen möglich erscheint, was angesichts der Popularität von Depp und Jolie ziemlich enttäuschend wäre.

Deutlich besser scheint es jedoch um Narnia 3 zu stehen, der wohl den größten Zuspruch erhält. Eine genauere Zahl wird aber nicht genannt.

Ebenfalls zufriedenstellend sollen auch die Werte von "Yogi Bär" sein, wo ein Startwochenende deutlich über 20 Millionen möglich sein soll.

Hollywoodreporter

Ist jedenfalls ein interessanter Artikel, auch wenn die Zahlen nicht in Stein gemeisselt sind. Bestes Beispiel ist dafür Rapunzel letzte Woche, wo alle von einem Start von 35-40 Millionen (an 5 Tagen) ausgegangen ist und am Ende sind daraus fast 70 Millionen geworden.
Außerdem ist es immer schwerer, das Ergebnis eines Filmes vorherzusagen, wo man keine Werte der Vorgängerfilme hinzuziehen kann. Bei Tron liegt der erste Filme ja schon eine halbe Ewigkeit zurück, während man bei Narnia das Potential dank der beiden Vorgänger besser abschätzen kann. Ironisch wäre es aber schon, wenn Narnia am Ende mehr Geld einspielen würde als Tron und das, wo Disney doch nichts mehr mit der Reihe zu tun haben wollte.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

midgard

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 10. Juni 2009

  • Nachricht senden

905

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 02:18

Wie läufts denn allgemein im Weihnachtsgeschäfts? Laufen da Familienfilme und Romanzen besser oder gibts da keine Unterschiede?

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

906

Samstag, 4. Dezember 2010, 19:45

Ich glaube, dass kann alles gut laufen. Hat man ja auch schon letztes Jahr gesehen. Avatar hatte natürlich alles überstrahlt, aber sowohl der Kinderfilm Alvin und die Chipmunks 2, als auch der actionorientierte Sherlock Holmes haben 200 Millionen eingespielt. Gleichzeitig startete mit "Wenn Liebe so einfach wäre" auch noch eine romantische Komödie, die auch mehr als 100 Millionen einspielen konnte. Da kann man also verschiedene Fangruppen bedienen.

Die Freitagszahlen:

1. Rapunzel - Neu verföhnt 5,1 Millionen (80,1 Millionen)
2. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 4,8 Millionen (232,3 Millionen)
3. Burlesque 2 Millionen (22,9 Millionen)
4. Love and other drugs 2 Millionen (18,9 Millionen)
5. Unstoppable 1,9 Millionen (64,7 Millionen)
6. Stichtag 1,4 Millionen (88,1 Millionen)
7. Faster 1,2 Millionen (15,5 Millionen)
8. Megamind 1,2 Millionen (132,8 Millionen)
9. The Warrior's Way 1,1 Millionen)
10.72 Stunden - The next three days 0,8 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/daily/chart…10-12-03&p=.htm

Ein leider recht enttäuschendes Wochenende, was aber nach Thanksgiving nicht unüblich ist. Rapunzel kann dieses Wochenende jedenfalls die Nummer 1 erobern und wird wohl um die 20 Millionen einspielen. Großartig ist das nach dem letzten Wochenende und der positiven Resonanz des Films zwar nicht, aber wenn man bedenkt, dass "Toy Story 2" 1999 von 57,4 Millionen auf 27,8 Millionen heruntergefallen ist, dann kann man damit noch halbwegs leben. Von den erhofften 200 Millionen muss sich der Film jetzt aber wohl verabschieden.
Ähnliches gilt wohl auch für Potter und den anvisierten 300 Millionen. Dafür scheinen die Rückgänge doch etwas zu stark zu sein und nächste Woche gibt es dann ja auch noch Narnia. Dafür könnte aber das internationale Ergebnis etwas stärker sein als noch bei den letzten Filmen.
Neugestartet ist diese Woche nur "The Warrior's way", aber der spielte wie erwartet keine wirklich große Rolle.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gimli« (4. Dezember 2010, 19:46)


KoRnFlake

of the Dead

Beiträge: 897

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

  • Nachricht senden

907

Sonntag, 5. Dezember 2010, 02:57

Ich finds heftig dass das Budget von Rapunzel über 260 Mio. Dollar liegen soll.

Irgendwo hab ich gelesen soll ca. 80-100 Mio. betragen. Wird wahrscheinlich das Geld sein was Disney INSGESAMT reingesteckt hat, war ja nicht grad kurz in der Hölle der Entwicklung :)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

908

Sonntag, 5. Dezember 2010, 19:03

Jupp, das Budget schließt auch die Kosten mit ein, die davor entstanden sind. Es wäre sogar möglich, dass selbst das noch nicht ganz ausreicht. Beim eigentlichen Filmbudget würde ich aber schon von 150 Millionen oder so ausgehen, denn das war ja auch das Budget von Bolt. Glaub nicht, dass man das bei Rapunzel drastisch gekürzt hat.
Zum Glück ist Rapunzel aber auch nicht nur von den Kinoeinnahmen abhängig, sondern auch vom Merchandising und da war Disney bei Rapunzel wirklich sehr aktiv. Die Verkaufszahlen sollen da auch sehr gut sein.

Hier nun aber die Wochenendzahlen:

1. Rapunzel - Neu verföhnt 21,5 Millionen (96,5 Millionen)
2. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 16,7 Millionen (244,2 Millionen)
3. Burlesque 6,1 Millionen (27 Millionen)
4. Unstoppable 6,1 Millionen (68,9 Millionen)
5. Love and other drugs 5,7 Millionen (22,6 Millionen)
6. Megamind 5 Millionen (136,7 Millionen)
7. Stichtag 4,2 Millionen (91 Millionen)
8. Faster 3,8 Millionen (18,1 Millionen)
9. The Warrior's Way 3,1 Millionen
10.72 Stunden - The next three days 2,7 (18,4 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Rapunzel hat am Wochenende nochmal richtig zugelegt und sich doch recht deutlich über die 20 Millionen gerettet. Nächste Woche wird der Film dann bereits "Küss den Frosch" überholen und hoffentlich läuft er auch noch in der Weihnachtszeit gut weiter.
Ansonsten gab es diese Woche bei fast jedem Film Rückgänge von über 50 %, was aber nach Thanksgiving normal ist. Am besten konnten sich da noch "Burlesque", "Unstoppable" und "Love and other drugs" halten, die aber trotzdem unter den Erwartungen laufen.
Enttäuschend ist auch das Ergebnis von "The Warrior's Way" mit 3 Millionen. Dafür, dass den Film kaum einer kannte, war er mit 42 Millionen gar nicht mal so billig.
Deutlich besser lief es für Black Swan, der zwar nur in 18 Kinos gestartet ist, dort aber starke 1,4 Millionen einspielen konnte. Da dürfte der Film wohl bald breiter gestartet werden.

Nächste Woche starten dann mit "The Tourist" und "Die Chroniken von Narnia 3" gleich zwei große Blockbuster, deren Erfolg aber immer noch nicht so wirklich abzuschätzen ist.
Außerdem starten noch "The Tempest", "The Company Men" und "The Fighter", die aber eher für die Oscars ausgerichtet sind und deshalb wohl nur in wenigen Kinos anlaufen werden.

Die internationalen Zahlen:

Beileight - Biss zum Abendbrot

domestic: 36,7 Millionen
foreign: 43,7 Millionen
worldwide: 80,4 Millionen

Devil

domestic: 33,6 Millionen
foreign: 20 Millionen
worldwide: 53,6 Millionen

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1

domestic: 244,2 Millionen
foreign: 469,1 Millionen
worldwide: 713,3 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich

domestic: 250 Millionen
foreign: 286,6 Millionen
worldwide: 536,6 Millionen

Jackass 3D

domestic: 116,7 Millionen
foreign: 46,5 Millionen
worldwide: 163,2 Millionen

Little White Lies

domestic: 0 Millionen
foreign: 39,8 Millionen
worldwide: 39,8 Millionen

Machete

domestic: 26,6 Millionen
foreign: 14 Millionen
worldwide: 40,6 Millionen

Paranormal Activity 2

domestic: 84,3 Millionen
foreign: 83,3 Millionen
worldwide: 167,6 Millionen

Potiche

domestic: 0 Millionen
foreign: 15,1 Millionen
worldwide: 15,1 Millionen

Rapunzel - Neu verföhnt

domestic: 96,5 Millionen
foreign: 45,8 Millionen
worldwide: 142,3 Millionen

Red

domestic: 87,2 Millionen
foreign: 72,4 Millionen
worldwide: 159,6 Millionen

Stichtag

domestic: 91 Millionen
foreign: 82,6 Millionen
worldwide: 173,6 Millionen

The Social Network

domestic: 91 Millionen
foreign: 94 Millionen
worldwide: 185 Millionen

Unstoppable

domestic: 68,9 Millionen
foreign: 51,1 Millionen
worldwide: 120,0 Millionen

http://www.hollywoodreporter.com/news/54…tter-tops-56498

Harry Potter liegt weiterhin auf der 1 und schreibt weiterhin tolle Zahlen. Auf der 2 befindet sich erneut Rapunzel, der in Russland weiterhin toll läuft. Aber auch in Frankreich gab es gute 6,5 Millionen. Allerdings ist das 1 Million weniger als noch bei "Küss den Frosch" und das trotz 3-D. Ist natürlich trotzdem ein gutes Ergebnis, aber direkt eine Woche nach "Harry Potter" zu starten, war vielleicht nicht die beste Entscheidung.
Platz 3 belegt übrigens Megamind, der 16 Millionen einspielen konnte. Leider steht dort aber kein Gesamtstand.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (5. Dezember 2010, 22:35)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

909

Samstag, 11. Dezember 2010, 19:58

Die Freitagszahlen:

1. Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte 8,2 Millionen
2. The Tourist 6,1 Millionen
3. Rapunzel - Neu verföhnt 3,4 Millionen (104,5 Millionen)
4. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 2,4 Millionen (251,6 Millionen)
5. Unstoppable 1,2 Millionen (71,7 Millionen)
6. Burlesque 1,1 Millionen (30,4 Millionen)
7. Love and other drugs 1 Million (25,7 Millionen)
8. Black Swan 1 Million (3,3 Millionen)
9. Stichtag 0,9 Millionen (93,2 Millionen)
10.Megamind 0,6 Millionen (138,3 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/daily/chart/

Doppelautsch an der Spitze. Narnia ist zwar auf der 1, aber mit fürchterlichen Zahlen. Trotz 3-D bewegt sich der Streifen nur auf Kompass-Niveau. Natürlich könnte er sich über die Feiertage besser halten als der Kompass, aber 100 Millionen sind alles andere als sicher und das, wo Teil 1 fast 300 Millionen eingespielt hatte. Ein vierter Teil dürfte nun ziemlich unwahrscheinlich sein.
Genauso schlecht sieht es aber auch für "The Tourist" aus, der in Amerika wohl ähnlich untergehen wird wie schon "Knight and day". Da bleibt nur zu hoffen, dass es international besser läuft. Allerdings scheinen hier die Kritiken ja alles andere als gut zu sein.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

910

Samstag, 11. Dezember 2010, 20:58

Das Budget von "The Tourist" soll bei 100 Millionen liegen, also auf einem vergleichbaren Level wie "Knight and day". Cruise und Diaz dürften auch nicht so viel billiger gewesen sein als jetzt Jolie und Depp.
Abgesehen davon sind beides romantische Actionthriller, deren Haupthandlung in Europa spielt. "Knight and day" ist noch etwas mehr Komödie, aber einen ganz großen Unterschied zwischen den beiden Filmen sehe ich nicht.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 3 423

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

911

Samstag, 11. Dezember 2010, 21:21

Zitat

Original von gimli
Das Budget von "The Tourist" soll bei 100 Millionen liegen, also auf einem vergleichbaren Level wie "Knight and day". Cruise und Diaz dürften auch nicht so viel billiger gewesen sein als jetzt Jolie und Depp.


Gut das ich das noch gelesen habe! Wollte schon schreiben was du für unsinnige Vergleiche ziehst! :D Aber 100 Millionen hätte ich jetzt echt nicht erwartet! :uah:

Narnia: Da wird einem ja schlecht! :facepalm:

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

912

Sonntag, 12. Dezember 2010, 23:57

Die Wochenendzahlen:

1. Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte 24,5 Millionen
2. The Tourist 17 Millionen
3. Rapunzel - Neu verföhnt 14,6 Millionen (115,6 Millionen)
4. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 8,5 Millionen (257,7 Millionen)
5. Unstoppable 3,8 Millionen (74,3 Millionen)
6. Black Swan 3,3 Million (5,6 Millionen)
7. Burlesque 3,2 Millionen (32,6 Millionen)
8. Love and other drugs 3 Million (27,6 Millionen)
9. Stichtag 2,5 Millionen (94,9 Millionen)
10.Megamind 2,5 Millionen (140,2 Millionen)

http://www.boxofficemojo.com/weekend/chart/

Das dürfte es auch eher selten geben. Die beiden Erstplazierten des Wochenendes sind die größten Verlierer des Wochenendes. Der große Gewinner hingegen ist "Black Swan", der in gerade mal 90 Kinos stolze 3,3 Millionen einspielte. Zum Vergleich sei erwähnt, dass 127 Hours bereits in 416 Kinos läuft und es noch kein einziges Mal in die Top 10 schaffte. Es sieht also ziemlich gut für "Black Swan" aus, wenn er dann zu Weihnachten breiter gestartet wird, was auch die Oscarchancen für den Film erhöhen dürfte. Ähnlich gute News gibt es auch für "The Fighter", der in 4 Kinos 0,3 Millionen einspielte, während es für The Tempest in 5 Kinos nur für 45.000 $ reichte.
Ansonsten ist aber auch noch der geringe Rückgang von Rapunzel zu erwähnen, der diese Woche nur um 32,6 % nachgab. Blöd ist nur, dass nächste Woche mit "Tron - Legacy" und "Yogi Bär" gleich zwei weitere 3-D-Filme starten. 170-180 Millionen dürfte über Weihnachten aber ein durchaus realistisches Ziel bleiben und international sieht es ja auch besser aus als für die letzten Disneyfilme.
Ebenfalls stabil laufen aber auch immer noch "Unstoppable" und "Stichtag". "Stichtag" könnte sogar noch die 100 Millionen knacken.

Nächste Woche starten dann wie bereits gesagt "Tron - Legacy" und "Yogi Bär". Mal gucken, wer das Rennen am Ende macht. Ansonsten startet aber auch noch die Komödie "Woher weißt du, dass es Liebe ist", die dank all der Gagen für Schauspieler und Regie auch stolze 120 Millionen kosten soll.

Die internationalen Zahlen:

Devil

domestic: 33,6 Millionen
foreign: 21,5 Millionen
worldwide: 55,1 Millionen

Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte

domestic: 24,5 Millionen
foreign: 81 Millionen
worldwide: 105,5 Millionen

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1

domestic: 257,7 Millionen
foreign: 520,3 Millionen
worldwide: 778,0 Millionen

Ich - Einfach unverbesserlich

domestic: 250,3 Millionen
foreign: 288,3 Millionen
worldwide: 538,6 Millionen

Jackass 3D

domestic: 116,8 Millionen
foreign: 51,1 Millionen
worldwide: 167,9 Millionen

Megamind

domestic: 140,2 Millionen
foreign: 67,5 Millionen
worldwide: 207,7 Millionen

Potiche

domestic: 0 Millionen
foreign: 16,5 Millionen
worldwide: 16,5 Millionen

Rapunzel - Neu verföhnt

domestic: 115,6 Millionen
foreign: 76,5 Millionen
worldwide: 192,1 Millionen

Robin Hood

domestic: 105,3 Millionen
foreign: 208,9 Millionen
worldwide: 314,2 Millionen

Stichtag

domestic: 94,9 Millionen
foreign: 89,6 Millionen
worldwide: 184,5 Millionen

The Social Network

domestic: 91,4 Millionen
foreign: 97,5 Millionen
worldwide: 188,9 Millionen

The Tourist

domestic: 17 Millionen
foreign: 8 Millionen
worldwide: 25 Millionen

http://www.hollywoodreporter.com/news/67…buts-atop-59079

Auch international geht die Nummer 1 klar an Narnia und hier sieht es sogar etwas besser aus. 67 Millionen am Wochenende sind nicht schlecht und in ein paar Märkten startet er ja auch erst noch. Vielleicht hat der Film ja noch eine Chance auf 300 Millionen weltweit. Das ist zwar bei einem Budget von 155 Millionen nicht gerade viel, aber dann auch nicht der ganz große Megaflop. Das Ergebnis in Amerika bleibt trotzdem desolat.
Platz 2 geht diese Woche erneut an Harry Potter, der damit sicher die 600 Millionen international einspielen dürfte und damit auch erneut ein Ergebnis über 900 Millionen weltweit erreichen dürfte.
Ebenfalls gut lief es diese Woche für Rapunzel, der bereits 76,5 Millionen eingespielt hat und über die Weihnachtstage natürlich nochmal richtig zulegen könnte. In einigen Ländern wie Großbritannien läuft er ja auch erst im neuen Jahr an. Megamind hat er jedenfalls schon überholt.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 3 423

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

913

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 19:31

http://filmkinotrailer.com/2010/12/narnia-4-film.html

Zitiere mal das wichtigste:

Zitat

Aber ich wette, dass 20th Century Fox und Walden Media bereits einen vierten Film planen, was auch Sinn machen würde: Innerhalb weniger Tage hat der Film sein Budget schon wieder eingespielt und es besteht wenig Zweifel daran, dass er mehr als nur rentabel wird.


Damit meint er tatsächlich Narnia 3! :ugly: Ich hoffe die Jungs von Fox/Walden sehen das auch so positiv! :D

KoRnFlake

of the Dead

Beiträge: 897

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

  • Nachricht senden

914

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 21:51

Wer das auch immer geschrieben hat gehört eigentlich geschlagen :D

In den USA wird er niemals sein Budget einspielen, selbst 100 Mio wird sehr schwer und angesichts des 3D Faktors ist das Ergebnis einfach grottenschlecht.

Jay

(Metal Gear Solid "entdeckt" Sound)

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31 846

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Fury, Foxcatcher, Nightcrawler, Hateful Eight, Fury Road, John Wick

  • Nachricht senden

915

Freitag, 17. Dezember 2010, 15:12

Ob Yogi Bär Tron schlagen kann?

Team Yogi sagt ja.
"I don’t want you to forget yourself for two hours seeing a picture. I want you to remember yourself seeing the picture, but not remember your problems. I want you to remember your life and the beautiful human beings you are. That is what I am trying to do." - Alejandro Jodorowsky

Horror Essentials #1 - #4 (Halloween)

Stallone Essentials - Schwarzenegger Essentials

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 3 423

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

916

Freitag, 17. Dezember 2010, 17:13

Also ich bezweifle das Yogi vor Tron 2 landen wird! Der wird denke ich genauso vorne liegen wie es letztes Jahr Avatar vor den Chipmunks geschafft hat.

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 3 423

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

917

Freitag, 17. Dezember 2010, 21:56

Zitat

Original von Lord Dralnu
Du kannst "Tron: Legacy" aber schwerlich mit "Avatar" vergleichen. ;)
Auch wenn ich persönlich "Tron: Legacy" nur das Beste wünsche, bin ich doch recht unsicher, ob es dem Film gelingt, genügend Publikum zu finden.


Genre mäßig sind die nun nicht so weit voneinander weg, genauso wie Yogi und Alvin! Von daher passt mein Vergleich mit dem Vorjahres Gespann. ;)

Daher Sci Fi vor Live-Action Animationsfilm (oder wie auch immer sich das schimpft^^). Würde mich zumindest sehr überraschen wenn es anders kommen sollte.

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 3 423

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

918

Samstag, 18. Dezember 2010, 12:05

Na also, aktuelle Schätzungen vom Freitag bestätigen meine Aussage! :D Tron definitiv vor Yogi und das ziemlich deutlich. Mehr dazu gibt es dann denke ich mal heute Abend von gimli.

KoRnFlake

of the Dead

Beiträge: 897

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

  • Nachricht senden

919

Samstag, 18. Dezember 2010, 13:29

In den USA Foren wo ich mich herumtreibe hab ich jeden ausgelacht der gemeint hat Yogi hat nur die geringste Chance gegen Tron. Gott sei Dank bin ich bestätigt worden, mal schaun was sich nach nem 18M+ Tag noch ausgeht. Sollte es nit gleich werden wie bei Watchmen seiner Zeit schätze ich auf so um die 50-55M :)

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 743

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

920

Samstag, 18. Dezember 2010, 13:39

Bei den 18 Millionen vom Freitag sind aber auch noch 3,6 Millionen Dollar von Mitternachtscreenings inbegriffen. Von daher erwarte ich eher ein Ergebnis im mittleren 40 Millionen - Bereich. Das dürfte auch bitter nötig sein um in Amerika 200 Millionen einspielen zu können, was angesichts des aggressiven Marketings und auch des Budgets Pflicht sein muss.
Die größte Enttäuschung des Wochenendes dürfte allerdings "Woher weißt du, was Liebe ist" werden. Der Film hat Reese Witherspoon in der Hauptrolle, den guten Jack Nicholson in einer Nebenrolle und einen Oscarpreisträger auf dem Regiestuhl, kostete 120 Millionen (größtenteils Gagen) und pack nicht mal 10 Millionen.
Da sieht es für Yogi Bär noch verhältnismäßig ok aus. Ist halt bloß kein zweiter Alvin und die Chipmunks geworden.

Quelle: deadline
Möge der beste Zwerg gewinnen.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen