Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 121

Montag, 11. Juli 2011, 09:30

Freut mich, dass KTB den Zoowärter platt gemacht hat. Aber dass TF3 auf die Milliarde zugeht, ist katastrophal. Liegt wohl dran, dass es in diesem Sommer keinen anderen Film mit Event-Charakter gibt (Potter mal ausgeschlossen).
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

KoRnFlake

of the Dead

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 18. Mai 2008

  • Nachricht senden

1 122

Samstag, 16. Juli 2011, 10:45

Harry Potter vernichtet den Mitternachtsrekord von Twilight (war 30 Millionen) in den USA. Unglaubliche 43,5 Millionen Dollar wurden bereits eingespielt. Der Eröffnungstag soll bei um die 90-95 Millionen liegen, was noch einmal eine neue Rekordsumme wäre (72 Millionen, ebenfalls Twilight).

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 2 959

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

1 123

Samstag, 16. Juli 2011, 12:21

Scheinen ja recht passable Zahlen für Harry zu werden! :ugly:

Harvey Dent

unregistriert

1 124

Samstag, 16. Juli 2011, 13:16

Und zum teil auch traurige für Warner, da kein neuer Teil mehr folgen wird.

chaosTM

unregistriert

1 125

Samstag, 16. Juli 2011, 13:25

DLH spricht mittlerweile von einem 95+/180+Mio!! Eröffnungstag/Wochenende (TDK: 68/158).
Das ist weit mehr, als selbst die optimistischsten Prognosen erwarten ließen..

http://www.deadline.com/2011/07/final-ha…ecking-records/

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 359

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 126

Samstag, 16. Juli 2011, 19:14

Die Freitagszahlen:

1. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 92,1 Millionen
2. Transformers 3 6,3 Millionen (287,9 Millionen)
3. Kill the boss 5,5 Millionen (47,8 Millionen)
4. Der Zoowärter3,9 Millionen (33,9 Millionen)
5. Winnie Puuh 2,9 Millionen
6. Cars 2 2,4 Millionen (159,4 Millionen)
7. Bad Teacher 1,6 Millionen (84,9 Millionen)
8. Larry Crowne 0,8 Millionen (29,9 Millionen)
9. Super 8 0,5 Millionen (120,9 Millionen)
10.Brautalarm 0,5 Millionen (160,1 Millionen)
11.Midnight in Paris 0,5 Millionen (40,4 Millionen)
12.Monte Carlo 0,4 Millionen (19,2 Millionen)
13.Mr. Popper's Penguins 0,4 Millionen (60,5 Millionen)
14.Green Lantern 0,4 Millionen (111,8 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/?so…11-07-15&p=.htm

Nyeeeeaaaahhh, Rekorde. Wie von Kornflake bereits angesprochen hat Potter den Mitternachtsrekord geknackt. Dazu kommt jetzt auch noch der beste Starttag, denn Potter übertrumpft auch da Twilight um knapp 20 Millionen. Daher ist davon auszugehen, dass morgen auch der dunkle Ritter seinen Rekord für das beste Startwochenende einbüßen muss. Dieses liegt im Moment bei 158 Millionen, aber Potter wird wohl über 170 Millionen Dollar gehen. Nächstes Jahr kann Batman dann ja wieder zurückschlagen.
Was diese Rekorde nun für das Endergebnis bedeuten, ist natürlich noch nicht abzusehen, aber Transformers muss sich Sorgen darum machen, ob man wirklich den ersten Platz dieses Jahr in Amerika holt. Die Frontlastigkeit von Potter wird natürlich ziemlich hoch sein, aber die sensationell guten Kritiken könnten dies etwas abdämpfen und möglicherweise werden sich einige Leute das letzte Abenteuer von Harry einmal mehr als sonst üblich im Kino angucken.
Der zweite Neustart diese Woche "Winnie Puuh" kann da natürlich nichtmal ansatzweise mithalten. Disney hat den Film aber auch nicht sonderlich groß beworben und wird wohl eher auf gute DVD-Zahlen aus sein. Außerdem dient der Film ja auch eher dazu, dass Merchandising von Puuh wieder voranzutreiben. Dank eines rottentomatoes-Wert von über 90 % ist er aber zumindest ein Kritikererfolg, was ja auch etwas wert sein sollte.
Ansonsten ist nciht mehr viel großartig passiert, aber Transformers 3 wird diese Woche als erster Film des Jahres die 300 Millionen Marke überqueren und am Ende wohl um die 350 Millionen herum landen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gimli« (16. Juli 2011, 19:16)


Doni

vs. the World

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 21. September 2009

  • Nachricht senden

1 127

Samstag, 16. Juli 2011, 19:34

Danke! Twilight hat den Rekord sowieso nicht verdient.

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000

Beiträge: 2 959

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: Transformers 4, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Planet der Affen - Revolution, Step Up: All In, Guardians of the Galaxy, Sin City 2, Interstellar, Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1

  • Nachricht senden

1 128

Sonntag, 17. Juli 2011, 01:07

Zitat

Original von Doni
Danke! Twilight hat den Rekord sowieso nicht verdient.


Also den dritten Twilight fand ich besser als Potter 7.2 *duck und weg*

Abgesehen davon hingt der Vergleich durch den 3D Aufschlag. Aber es sei Potter gegönnt! Tolle Filmreihe die ich mir auch komplett ins Regal stellen werde! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Monkey D. Ruffy« (17. Juli 2011, 01:10)


Rebell

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 318

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2008

  • Nachricht senden

1 129

Sonntag, 17. Juli 2011, 09:23

Sehe das wie Ruffy. Man müsste hier mal vom 3D Aufschlag absehen um wirklich ernsthafte Vergleiche machen zu können. Sonst sind diese "Rekorde" nix wert.

1 130

Sonntag, 17. Juli 2011, 12:24

Zitat

Original von Rebell
Sehe das wie Ruffy. Man müsste hier mal vom 3D Aufschlag absehen um wirklich ernsthafte Vergleiche machen zu können. Sonst sind diese "Rekorde" nix wert.

Darum sind mir Vergleiche in Form von Besucherzahlen dann meist lieber. Das Box Office ist trotzdem immer wieder interessant.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 359

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 131

Sonntag, 17. Juli 2011, 22:28

Der 3-D-Anteil von Potter soll mit 43 % der Einnahmen sehr gering sein und dieses Jahr hat sich eigentlich bei jedem Film gezeigt, dass 3-D-Filme in Amerika eher an Einspiel einbüßen als das sie es verbessern. Das ist vielen Leuten einfach zu teuer und nicht jedes Kino hat die Möglichkeit beide Formate anzubieten. Von daher finde ich den Rekord von Potter mehr als verdient, zumal der Abstand nicht gerade gering war. Vielleicht wäre bei einer kompletten 2-D-Veröffentlichung in Amerika sogar mehr drin gewesen, da diese Variante ja bevorzugt wurde und in deutlich weniger Kinos gespielt wurde als die 3-D-Variante. Wissen wird man dies aber eh nie. Vergleiche mit Besucherzahlen finde ich aber auch immer ein bisschen schwammig, da aktuelle Filme sicherlich nicht mehr mit jenen vor drei oder vier Jahren mithalten können. Dafür werden zum einen die Kinopreise immer teurer und zum anderen entwickelt sich der Heimkinomarkt immer mehr. Die Preise von DVD und Blu-Ray im Vergleich zu einer Kinokarte sind ja auch eher lachhaft. Zu hoch hänge ich Rekorde persönlich aber auch nicht, da halt einfach immer zu viele Faktoren eine Rolle spielen. Aber wenn man bedenkt, dass dieses Jahr noch kein anderer Film die 100 Millionen - Marke am Startwochenende geknackt hat, dann ist das Ergebnis von Potter schon sehr beachtlich. Einzig Transformers 3 hätte da vielleicht noch in die Nähe kommen können, wenn er nicht an einem Mittwoch gestartet wäre.
Hier nun die Wochenendzahlen:

1. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 168,6 Millionen
2. Transformers 3 21,3 Millionen (302,8 Millionen)
3. Kill the boss 17,6 Millionen (60 Millionen)
4. Der Zoowärter 12,3 Millionen (42,4 Millionen)
5. Cars 2 8,3 Millionen (165,3 Millionen)
5. Winnie Puuh 8 Millionen
7. Bad Teacher 5,2 Millionen (88,5 Millionen)
8. Larry Crowne 2,6 Millionen (31,6 Millionen)
9. Super 8 1,9 Millionen (122,2 Millionen)
10.Midnight in Paris 1,9 Millionen (41,8 Millionen)
11.Brautalarm 1,7 Millionen (161,3 Millionen)
12.Mr. Popper's Penguins 1,4 Millionen (61,5 Millionen)
13.Monte Carlo 1,3 Millionen (20,1 Millionen)
14.Green Lantern 1,3 Millionen (112,7 Millionen)
15.X-Men: Erste Entscheidung 0,6 Millionen (143,4 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/?…&wknd=28&p=.htm

Für 170 Millionen hat es bei Potter zwar nicht ganz gereicht, aber 168,6 Millionen ist trotzdem ein fantastisches Ergebnis und sollte sichern, dass dies der erfolgreichste Potter aller Zeiten in Amerika wird. Der Startrekord von "The Dark Knight" ist damit auch fällig. Jedoch wird Potter deutlich frontbeladener sein.

Nächste Woche starten dann "Captain America - The First Avenger" und "Freunde mit gewissen Vorzügen.

Hier nun die internationalen Zahlen:

Bad Teacher

domestic: 88,5 Millionen
foreign: 58,3 Millionen
worldwide: 146,8 Millionen

Brautalarm

domestic: 161,3 Millionen
foreign: 58,8 Millionen
worldwide: 220,1 Millionen

Cars 2

domestic: 165,3 Millionen
foreign: 146,6 Millionen
worldwide: 311,9 Millionen

Der Zoowächter

domestic: 42,4 Millionen
foreign: 15,8 Millionen
worldwide: 58,2 Millionen

Fast & Furious Five

domestic: 209,1 Millionen
foreign: 393,8 Millionen
worldwide: 602,9 Millionen

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

domestic: 168,6 Millionen
foreign: 307 Millionen
worldwide: 475,6 Millionen

Hop - Osterhase oder Superstar?

domestic: 108,1 Millionen
foreign: 72,3 Millionen
worldwide: 180,4 Millionen

Kung Fu Panda 2

domestic: 160,1 Millionen
foreign: 422 Millionen
worldwide: 582,1 Millionen

Midnight in Paris

domestic: 41,8 Millionen
foreign: 15 Millionen (nur Frankreich)
worldwide: 56,8 Millionen

Monte Carlo

domestic: 20,1 Millionen
foreign: 3,1 Millionen
worldwide: 23,2 Millionen

Mr. Poppers Penguins

domestic: 61,5 Millionen
foreign: 39,3 Millionen
worldwide: 100,8 Millionen

Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

domestic: 237,3 Millionen
foreign: 791,4 Millionen
worldwide: 1.028,7 Millionen

Transformers 3

domestic: 302,8 Millionen
foreign: 460 Millionen
worldwide: 762,8 Millionen

X-Men: Erste Entscheidung

domestic: 143,4 Millionen
foreign: 204,5 Millionen
worldwide: 347,9 Millionen

http://www.hollywoodreporter.com/news/bo…y-potter-212335

Auch international schlägt Potter ein wie eine Bombe. Mit 476 Millionen weltweit am Startwochenende pulverisiert er das Startwochenende vom Halbblutprinzen, welches damals bei 394 Millionen lag und wo Potter in mehreren Ländern vorgezogene Starts hatte. Außerdem fehlt bei den Heiligtümern ein Chinastart, da dieser erst im August stattfindet. Die Milliarde wird der Film damit locker schaffen. Viel eher stellt sich die Frage, ob er nicht sogar zum erfolgreichsten Nicht-James-Cameron-Film aller Zeiten wird.
Ansonsten ist diese Woche nicht zu viel passiert. Einzig Transformers 3 ist diese Woche etwas deutlicher weggebrochen, aber mit noch ausstehenden Starts in Japan und China sollte die Milliarde auch hier relativ sicher sein.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 895

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

1 132

Sonntag, 17. Juli 2011, 23:41

Aber es ist ja eine bemerkenswerte Entwicklung, dass 3D-Filme in den Staaten nicht angenommen werden. Da müsste es doch auch mal bei den Studios "klick" machen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 359

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 133

Samstag, 23. Juli 2011, 23:00

Die Freitagszahlen:

1. Captain America: The First Avenger 25,8 Millionen
2. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 14,6 Millionen (240,7 Millionen)
3. Freunde mit gewissen Eigenschaften 6,8 Millionen
4. Kill the Boss 3,7 Millionen (74,4 Millionen)
5. Transformers 3 3,5 Millionen (317,3 Millionen)
6. Der Zoowärter 2,9 Millionen (53,4 Millionen)
7. Cars 2 1,7 Millionen (172,4 Millionen)
8. Winnie Puuh 1,6 Millionen (14 Millionen)
9. Bad Teacher 0,8 Millionen (92,6 Millionen)
10.Midnight in Paris 0,5 Millionen (43,5 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/?so…11-07-22&p=.htm

Captain America startet fast identisch mit "Thor" und kann sich somit locker Platz 1 sichern. Damit ist ein Wochenendergebnis nahe der 65 Millionen wahrscheinlich. Der 3-D-Anteil ist mit 40 % der Einnahmen aber eher gering. Potter 7.2 bricht in seiner 2. Woche hingegen deutlich ein, was aber auch schon den anderen Teilen der Reihe passiert ist. Es wird trotzdem der erfolgreichste Film der Reihe werden und am Ende eine enges Rennen mit Transformers um Platz 1 in Amerika führen.
Für "Freunde mit gewissen Eigenschaften" reichte es dann nur zu Platz 3. 20 Millionen wird man damit zwar verfehlen, aber es ist immerhin eine R-Rated-Komödie und wird wohl auch nicht allzu teuer gewesen sein.

@Knobel

Ja, eigentlich müssten die Studiobosse darauf langsam mal reagieren. Zumindest kann ich nicht verstehen, dass die Anzahl der 3-D-Kopien in Amerika immer noch deutlich höher ist als die der 2-D-Kopien. Bei Captain America sind jetzt auch wieder 2,500 von 3700 Kopien in 3-D und dann machen diese gerade mal 40 % der Einnahmen aus. Erschreckend eigentlich.
Ansonsten läuft 3-D international immer noch ziemlich gut und insbesondere bei riesengroßen Franchises wie Pirates, Transformers oder Potter macht es immer noch Sinn, da diese Filme auch international eine große Fangemeinde haben. Ich denke aber mal, dass man in Zukunft nicht mehr alles zwangsläufig in 3-D umwandeln wird. Es gab ja dieses Jahr auch einige 2-D-Filme, die riesige Erfolge feiern konnten, wie beispielsweise "Fast & Furious Five" oder "Hangover 2".
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 359

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 134

Sonntag, 24. Juli 2011, 21:55

Die Wochenendzahlen

1. Captain America: The First Avenger 65,8 Millionen
2. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 48,1 Millionen (274,2 Millionen)
3. Freunde mit gewissen Eigenschaften 18,5 Millionen
4. Transformers 3 12 Millionen (325,8 Millionen)
5. Kill the Boss 11,7 Millionen (82,4 Millionen)
6. Der Zoowärter 8,7 Millionen (59,2 Millionen)
7. Cars 2 5,7 Millionen (176,4 Millionen)
8. Winnie Puuh 5,1 Millionen (17,6 Millionen)
9. Bad Teacher 2,6 Millionen (94,4 Millionen)
10.Midnight in Paris 1,9 Millionen (44,9 Millionen)
11.Brautalarm 1,3 Millionen (163,9 Millionen)
12.Larry Crowne 1 Million (34,3 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

Der Captain startet fast identisch zu Thor und erobert damit locker Platz 1. Damit sollten 150 Millionen in Amerika locker gesichert sein. Ich bin aber eher skeptisch, dass der Film international mit "Thor" mithalten kann. Aufgrund des Starts von Potter in der letzten Woche hält man diesen international aber noch etwas zurück.
Potter hat in seiner 2. Woche zwar die 50 Millionen Marke verpasst, aber der Halbblutprinz hat als letzter Sommer-Potter in seiner zweiten Woche nichtmal mehr 30 Millionen gepackt und trotzdem 300 Millionen insgesamt eingespielt. Daher sollte für Potter 7.2 zumindest die 350 Millionen keine allzu große Hürde mehr sein.

Nächste Woche schlumpft es dann Cowboys & Aliens und außerdem startet die Komödie "Crazy, Stupid, Love".

Die internationalen Zahlen:

Bad Teacher

domestic: 94,4 Millionen
foreign: 70,2 Millionen
worldwide: 164,6 Millionen

Black Swan

domestic: 107 Millionen
foreign: 222,4 Millionen
worldwide: 329,4 Millionen

Brautalarm

domestic: 163,9 Millionen
foreign: 70,7 Millionen
worldwide: 234,6 Millionen

Captain America: The first avenger

domestic: 65,8 Millionen
foreign: 2,8 Millionen (nur Italien)
worldwide: 68,6 Millionen

Cars 2

domestic: 176,4 Millionen
foreign: 173,7 Millionen
worldwide: 350,1 Millionen

Der Zoowächter

domestic: 59,2 Millionen
foreign: 28,8 Millionen
worldwide: 88,0 Millionen

Fast & Furious Five

domestic: 209,4 Millionen
foreign: 394,3 Millionen
worldwide: 603,7 Millionen

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

domestic: 274,2 Millionen
foreign: 560,4 Millionen
worldwide: 834,6 Millionen

Hop - Osterhase oder Superstar?

domestic: 108,1 Millionen
foreign: 74,3 Millionen
worldwide: 182,4 Millionen

Kung Fu Panda 2

domestic: 160,8 Millionen
foreign: 437,2 Millionen
worldwide: 598,0 Millionen

Larry Crowne

domestic: 34,3 Millionen
foreign: 16,8 Millionen
worldwide: 51,1 Millionen

Midnight in Paris

domestic: 44,9 Millionen
foreign: 15,5 Millionen (nur Frankreich)
worldwide: 60,4 Millionen

Mr. Poppers Penguins

domestic: 63,5 Millionen
foreign: 57,2 Millionen
worldwide: 120,7 Millionen

Paul

domestic: 37,4 Millionen
foreign: 57 Millionen
worldwide: 94,4 Millionen

Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

domestic: 238 Millionen
foreign: 794,6 Millionen
worldwide: 1.032,6 Millionen

Transformers 3

domestic: 325,8 Millionen
foreign: 556,6 Millionen
worldwide: 882,4 Millionen

Wasser für die Elephanten

domestic: 58,5 Millionen
foreign: 58,1 Millionen
worldwide: 116,6 Millionen

X-Men: Erste Entscheidung

domestic: 144,2 Millionen
foreign: 205 Millionen
worldwide: 349,2 Millionen

Harry Potter verteidigt locker die Spitzenposition und hat jetzt schon die 800 Millionen Marke überschritten. Aber auch die Bayformers machen dank eines sensationellen Eröffnungswochenendes in China einen ordentlichen Sprung nach vorne. Mit über 40 Millionen an drei Tagen hat man in China einen Startrekord für einen amerikanischen Film hingelegt.
Damit könnte man dann schon nächste Woche ein oder zwei neue Mitglieder im Milliardenclub begrüßen. Zumindest bei Potter sollte es klappen, während Transformers vielleicht noch eine Woche länger braucht. Pirates sollten aber beide Filme schlagen können.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 135

Montag, 25. Juli 2011, 23:24

Freut mich für Cap. :super:
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

blacksun

Keyser Soze

Beiträge: 3 985

Registrierungsdatum: 6. September 2007

  • Nachricht senden

1 136

Dienstag, 26. Juli 2011, 01:00

Zitat

Original von gimli
Der Captain startet fast identisch zu Thor und erobert damit locker Platz 1. Damit sollten 150 Millionen in Amerika locker gesichert sein. Ich bin aber eher skeptisch, dass der Film international mit "Thor" mithalten kann...


Also ich denke, daß Cap America auch international mehr einnehmen wird als Thor.

Sieht in den Trailern vielversprechender aus.
Geistlicher:"Er starb für unsere Sünden"
Viktor Kruger:"Das war aber nicht sehr klug von ihm"
Als Alexander Graham Bell zum ersten mal sein Telefon benutzte, stellte er fest, dass er zwei Anrufe von Chuck Norris verpasst hat.

Irrational Man; 7-8/10
Zoolander2: 4/10
Hail,Cesar: 5-6/10
Batman v Superman 6-7/10
Der Spion und sein Bruder 5/10
Don't Breathe 7/10
Marvel’s Dr Strange 6/10
Rogue One 7-8/10

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 359

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 137

Dienstag, 26. Juli 2011, 10:26

Dann müsste er ja sogar mehr einnehmen als der erste Iron Man und daran glaube ich nicht. Zumindest liegt der Captain in Italien mit 2,9 Millionen gegenüber den 5,5 Millionen von Thor am Startwochenende schonmal ordentlich zurück.
Ich denke einfach, dass die Thematik von Thor die Europäer etwas mehr ansprechen könnte als nun Captain America. Außerdem hatte der Film mit Anthony Hopkins und Natalie Portman die etwas größeren Stars, die überall sehr beliebt sind. Aber bevor man jetzt genauere Analysen anstellen kann, sollte man vielleicht noch die kommende Woche abwarten, denn dann startet er unter anderem in Großbritannien, Russland, Mexiko und noch einigen mehr.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gimli« (26. Juli 2011, 10:28)


Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 581

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

1 138

Dienstag, 26. Juli 2011, 12:42

Zitat

Original von blacksun
Also ich denke, daß Cap America auch international mehr einnehmen wird als Thor.

Sieht in den Trailern vielversprechender aus.


Naja, alleine der Name Captain America dürfte viele abschrecken.
Der Anti-Amerikanismus ist leider (zumindest hier in der Schweiz) immer noch recht verbreitet.

Und viele denken bei solch einem Namen wohl zuerst an schmalzig-patriotische Reden und Parolen (Ich fänd's toll :ugly: ) und das wollen sie halt nicht sehen :)

Ausserdem ist Thor als mythische Figur sehr bekannt und ein Begriff, wärend Captain America Comics hier wohl kaum verkauft werden.

Ich kenne wirklich einige die dachten bei Thor geht's um den eigentlichen nordischen Gott, und nicht um die Comic-Figur. Die waren dann entsprechend enttäuscht über den Film.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 359

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 139

Samstag, 30. Juli 2011, 18:41

Die Freitagszahlen:

1. Die Schlümpfe 13,3 Millionen
2. Cowboys & Aliens 13 Millionen
3. Captain America 7,9 Millionen (99,7 Millionen)
4. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2 6,6 Millionen (303,2 Millionen)
5. Crazy, Stupid, Love 6,6 Millionen
6. Freunde mit gewissen Vorzügen 3,2 Millionen (32,1 Millionen)
7. Kill the Boss 2,2 Millionen (91,3 Millionen)
8. Transformers 3 1,8 Millionen (333,7 Millionen)
9. Der Zoowärter 1,4 Millionen (65,9 Millionen)
10.Cars 2 0,7 Millionen (180,4 Millionen)
11.Winnie Puuh 0,5 Millionen (21,2 Millionen)
12.Midnight in Paris 0,3 Millionen (46 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/?so…11-07-29&p=.htm

Darüber kann man sich jetzt gerne blau ärgern, aber es scheint, als hätten sich mit den Schlümpfen endlich jemand gefunden, die Indy und Bond besiegen können. Es ist jedenfalls der erfolgreichste Start eines Sony Animation - Filmes und dürfte dieses Wochenende an der 40 Millionen Marke kratzen.
"Cowboys und Aliens" hat hingegen das Potential, ein ähnlich teurer Flop zu werden wie "Green Latern". Laut deadline soll das Budget des Filmes irgendwo zwischen 163-200 Millionen liegen und da wäre ein Startwochenende unter 40 Millionen katastrophal. Daniel Craig scheint außerhalb der "Bond"-Reihe jedenfalls kein wirklicher Kassenmagnet zu sein und Harrison Ford's beste Tage sind auch gezählt.
Der dritte Neustart diese Woche "Crazy, Stupid, Love" startet ganz ok, aber da haben dieses Jahr Komödien schon bessere Ergebnisse erzielt.
Ansonsten ist aber noch zu erwähnen, dass Potter 7.2. als dritter Film der Reihe die 300 Millionen Marke knacken konnte und möglicherweise schon morgen zum erfolgreichsten Film der Reihe in Amerika wird. "Captain America" scheint hingegen etwas frontbeladen zu sein, denn mit "Thor" scheint er nicht ganz mithalten zu können. Hier dürfte ein Ergebnis von 25 Millionen am Wochenende wahrscheinlich sein, während "Thor" am zweiten Wochenende noch über 30 Millionen einspielen konnte.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gimli« (30. Juli 2011, 18:43)


SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

1 140

Sonntag, 31. Juli 2011, 20:57

@ gimli

25 Mill Einnahmen in den USA beim 2ten WE für Captain America. na wenn Du da nicht wieder dein Gespür unter Beweis gestellt hättest. Respekt! Sag mal..Wieviel betrug das Budget von den Schlümpfen. Deine Prognosen fürs ungefähre Endeinspiel?
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen