Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 921

Dienstag, 4. März 2014, 20:21

Ich habe jetzt mal die Zahlen für Hobbit und Lego noch geupdated.
Lego ist weiterhin super unterwegs. Sollte weltweit locker die 500 Millionen knacken und hat auch noch gute Chancen auf die 600 Millionen, was an Original-Animationsfilmen in den letzten vier Jahren nur die Eiskönigin geschafft hat. Rapunzel und Croods waren knapp davor. Budget hätte man damit verzehnfacht. Schöner Erfolg für Warners Animationsabteilung nach den letzten Enttäuschungen.
Ansonsten läuft Smaug in China weiterhin ordentlich und hat jetzt das Ergebnis des Erstlings geknackt. Sollte irgendwo um die 80 Millionen landen. In Japan ist der Start hingegen unspektakulär. Wird wohl auch nicht anders als der erste Film laufen, der damals knapp 20 Millionen einnahm. Damit dürfte Japan das Land sein, wo der Hobbit mit Abstand am meisten gegenüber den Ringe-Filmen an Zugkraft verlor. Das die Hobbit-Filme nicht ganz die Beliebtheit der Ringe - Filme haben, ist halt so. Aber Japan scheint von Anfang an keine Lust darauf gehabt zu haben und das, wo sie die Ringe-Filme noch so geliebt haben. Kurios.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 922

Samstag, 8. März 2014, 20:49

Die Freitagszahlen:

1. 300 - Rise of an empire 17,7 Millionen
2. Mr. Peabody & Sherman 8 Millionen
3. Non-Stop 4,7 Millionen (41,4 Millionen)
4. Son of God 2,7 Millionen (34,2 Millionen)
5. Lego 2,7 Millionen (216,6 Millionen)
6. The ouments Men 0,9 Millionen (68,4 Millionen)
7. 3 Days to Kill 0,9 Millionen (23,4 Millionen)
8. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 0,6 Millionen (390,7 Millionen)
9. 12 Years a slave 0,6 Millionen (51,5 Millionen)
10.Ride Along 0,6 Millionen (128,5 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Wie erwartet kann das Sequel zu 300 nicht an den 28 Millionen Start des Erstlings anknüpfen. Solide 17,7 (inkl. 3,3 Millionen aus Previews) gab es aber trotzdem. Damit könnte man mit einem Wochenende um die 40 Millionen rechnen. Auch wenn es passieren kann, dass der Film extrem frontbeladen sein wird, so stehen die Chancen gut, dass der Film am Ende nördlich der 100 Millionen landen wird. War mit 100 Millionen Budget ja auch nicht ganz billig. International könnte er sich gegenüber dem Erstling sogar noch stabiler zeigen, so dass Warner am Ende mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein sollte.
Ein ebenso großer Wackelkandidat ist auch Dreamworks "Mr. Peabody & Sherman". Dreamworks kann man in letzter Zeit eigentlich nicht mehr vorwerfen, dass sie sich allzu sehr auf Sequels ihrer Erfolgsfranchises verlassen, doch boxofficemäßig ist man dadurch auch etwas ins Straucheln geraten. In der Hoffnung, an "Die Croods"-Zahlen heranzukommen und der Disney-Konkurrenz aus dem Weg zu gehen, entschied man sich dazu, den Film erst im März starten zu lassen. Internationale Zahlen sind bisher allerdings eher unbefriedigend und das Budget mit 145 Millionen auch nicht gerade ohne. Der Starttag gibt jetzt auch nicht gerade Aufschluss darüber, ob man sich freuen kann oder den nächsten Rückschlag verkraften muss. Dieses Wochenende könnte man wohl mit etwa 30 Millionen rechnen und auch die 100 Millionen sollte man im Gegensatz zu "Turbo" wieder passieren können. Viel weiter nach oben wird es aber wohl nicht gehen. Für den Start eines neuen Franchises sieht es somit wohl eher schlecht aus. Es sei denn, die Zahlen explodieren plötzlich international.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

jak12345

ehemals jak12345

Beiträge: 6 369

Registrierungsdatum: 4. September 2008

Freue mich auf: "Indiana Jones" im Star Wars Universum | Last Jedi | Tucker and Dale vs Evil 2 | Super Troopers 2 | Jupiter Ascending 2

  • Nachricht senden

1 923

Sonntag, 9. März 2014, 01:42

Ihnen ist da eine Fehler unterlaufen mein werter Herr.

"6. The ouments Men 0,9 Millionen (68,4 Millionen)"
How much does it costs when it's free?
Ist gegen das sinnlose abschlachten von Lizenzen !
Danke an alle die das Forum bevölkern!
Mag ;) -, :rolleyes:- und :whistling: Smileys nicht
Will keine gekauften Reviews lesen
Mag nur sehr gutes CGI
Spricht fließend Bocce
Lensflares ...
Nichts wird so wie es war, kein Reboot, kein Sequel, nichts!
Ich finde ihren mangelnden Glauben beklagenswert!
ALL HAIL THE KING
Ohne gutes Drehbuch, ohne mich und ich will kein digitales sauberes Bild

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 924

Sonntag, 9. März 2014, 20:56

Ist bei den Wochenendzahlen korrigiert.;)

1. 300 - Rise of an empire 45,1 Millionen
2. Mr. Peabody & Sherman 32,5 Millionen
3. Non-Stop 15,4 Millionen (52,1 Millionen)
4. Lego 11 Millionen (225 Millionen)
5. Son of God 10 Millionen (41,5 Millionen)
6. The Monuments Men 3,1 Millionen (70,6 Millionen)
7. 3 Days to Kill 3,1 Millionen (25,6 Millionen)
8. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 3 Millionen (393,1 Millionen)
9. 12 Years a slave 2,2 Millionen (53,1 Millionen)
10.Ride Along 2 Millionen (130 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

300 2 läuft auch am Wochenende überraschend gut und hat somit locker die 40 Millionen geknackt. Mr. Peabody hat es immerhin über die 30 Millionen geschafft, was zuletzt für Dreamworks auch nicht mehr selbstverständlich. Warner's Ergebnis ist aber sicherlich positiver zu werten.
Ansonsten waren die Rückgänge dieses Wochenende auch dank der neuen Konkurrenz doch etwas heftiger. Am heftigsten brach "Son of God" mit 61 % weg. Aber der Film hat eh schon mehr Geld eingespielt als erwartet. Aber auch Lego muss wegen der großen Konkurrenz einen recht heftigen Rückgang von knapp 50 % verkraften. Die 300 Millionen sind somit in weite Ferne gerückt, aber der Film ist natürlich trotzdem ein Megaerfolg. "Die Eiskönigin" war davon deutlich weniger betrofen und gab erneut nur um ungefähr 17 % nach. Damit hat man nun mehr Wochen in den Top 10 verbracht als seiner Zeit Avatar.
Besser ergeht es den frisch oscarprämierten Filmen. "12 Years a slave" ist zurück in den Top 10. Mit den Ergebnissen anderer "Best Picture"-Filmen wie "Argo" oder "The King's Speech" kann der Film zwar nicht mithalten, aber es gab auch schon schlechteres als 50 Millionen. Auch "Gravity" konnte nochmal 900.000 $ einspielen und liegt mittlerweile bei über 270 Millionen. Weltweit ist man sogar bei über 700 Millionen angelangt.

Nächste Woche starten dann "Need for Speed", "Single Moms Club", "Veronica Mars" und "Enemy". Mal sehen, ob "Need for Speed" tatsächlich mit der sehr populären "Fast and Furious"-Reihe mithalten kann.

Internationale Zahlen:

12 years a slave

domestic: 53,1 Millionen
foreign: 105,5 Millionen
worldwide: 158,6 Millionen

300 - Rise of an empire

domestic: 45,1 Millionen
foreign: 87,8 Millionen
worldwide: 132,9 Millionen

Der Hobbit - Smaug's Einöde

domestic: 257,4 Millionen
foreign: 680 Millionen
worldwide: 937,4 Millionen

Die Bücherdiebin

domestic: 21,3 Millionen
foreign: 44,1 Millionen
worldwide: 65,4 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 393,1 Millionen
foreign: 616,4 Millionen
worldwide: 1.009,5 Millionen

Endless love

domestic: 23,1 Millionen
foreign: 7,6 Millionen
worldwide: 30,7 Millionen

Jack Ryan: Shadow Recruit

domestic: 50,1 Millionen
foreign: 83,7 Millionen
worldwide: 133,8 Millionen

Lego

domestic: 225 Millionen
foreign: 135,6 Millionen
worldwide: 360,6 Millionen

Monuments Man

domestic: 70,6 Millionen
foreign: 45,4 Millionen
worldwide: 116,0 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 32,5 Millionen
foreign: 65,8 Millionen
worldwide: 98,3 Millionen

Pompeii

domestic: 31,1 Millionen
foreign: 57,1 Millionen
worldwide: 88,2 Millionen

Ride Along

domestic: 130 Millionen
foreign: 10 Millionen
worldwide: 140 Millionen

Robocop

domestic: 54,7 Millionen
foreign: 165,3 Millionen
worldwide: 220,0 Millionen

The Grand Budapest Hotel

domestic: 0,8 Millionen
foreign: 10 Millionen
worldwide: 10,8 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…after-oscar-win + boxofficemojo

Viele haben nach der Startverschiebung von August auf März vermutet, dass die Fortsetzung von 300 untergehen würde. Doch jetzt scheint es die richtige Entscheidung gewesen zu sein. International läuft es sogar besser als in Amerika und könnte hier sogar an die Erfolge des Erstlings anknüpfen. 300 Millionen weltweit sind nach diesen Zahlen sicherlich drin.
Ansonsten bekam 12 Years a slave auch international noch mal einen ordentlichen Oscar-Push und hat jetzt 150 Millionen weltweit eingespielt.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 925

Sonntag, 16. März 2014, 21:39

Die Wochenendzahlen:

1. Mr. Peabody & Sherman 21,2 Millionen (63,2 Millionen)
2. 300 - Rise of the Empire 19,1 Millionen (78,3 Millionen)
3. Need for Speed 17,8 Millionen
4. Non-Stop 10,6 Millionen (68,8 Millionen)
5. Tyler Perry's The Single Moms Club 8,3 Millionen
6. Lego 7,7 Millionen (236,9 Millionen)
7. Son of God 5,4 Millionen (50,9 Millionen)
8. The Grand Budapest Hotel 3,6 Millionen (4,8 Millionen)
9. Die Eiskönigin - Völlig unverfroren 2,1 Millionen (396,4 Millionen)
10.Veronica Mars 2 Millionen

Etwas übberraschend übernimmt Mr. Peabody diese Woche die Spitzenposition. Der Film gab um 34 % nach, was ein solider Rückgang für einen Animationsfilm ist und den Film somit sicher über die 100 Millionen führen wird. Ein Erfolg wird es für Dreamworks aber nicht mehr werden. Der Hollywood-Reporter meldete letzte Woche sogar, dass dies für "Dreamworks Animation" zu einem Verlust von 84 Millionen führen könnte. (Klick)
"300 - Rise of the Empire" muss diese Woche wie erwartet einen höheren Rückgang von 57,6 % hinnehmen, so dass nur noch Platz 2 der Charts drin ist. Aber immerhin ist das zweite Wochenende erfolgreicher als das von "Watchmen", der damals um knapp 67 % wegbrach und nur noch 17,8 Millionen einnahm. 100 Millionen sind also nicht in Gefahr.
Bedröppelte Gesichter wird man hingegen bei "Dreamworks" machen, denn ihre Videospiel-Adaption zu "Need for Speed" scheint auf dem Erfolgszug der "Fast and Furious"-Filme nicht aufspringen zu können, sondern muss sich eher der langen Reihe verunglückter Videospieladaptionen anschließen. Der Film kommt jedenfalls nicht über 20 Millionen hinnaus und wird somit Probleme bekommen, in Amerika überhaupt 50 Millionen einzunehmen. Die Kritiken sind auch alles andere als gut. Angesichts von Produktionskosten von 66 Millionen ist dies international aber eventuell noch reparabel. Aaron Paul's Aufstieg zum Kinohelden ist aber erstmal gestoppt.
Aber auch Tyler Perry tut es nicht gut, alle paar Monate einen neuen Film herauszubringen. Mit Single Moms Club muss er jetzt erstmal einen Start unter 10 Millionen verkraften.
Die Kinoverfilmung von "Veronica Mars" ist hingegen eher ein Fanevent und schafft gerade so den Sprung in die Top 10. Von den 2 Millionen wurde 1 Million auch schon am Freitag erwirtschaftet, so dass der Film auch extrem frontbeladen zu sein scheint. Lief letztendlich aber auch nur in 291 Kinos.
Deutlich besser ergeht es in dieser Hinsicht aber Wes Anderson's "The Grand Budapest Hotel", welches in lediglich 66 Kinos beachtliche 3,6 Millionen einnahm und somit ebenfalls in die Top 10 aufstieg. Somit wird der Film in den kommenden Wochen sicherlich auch in mehr Spielstätten gezeigt werden. Der Erfolg in wenig Spielstätten muss sich zwar nicht in einem großen Erfolg in vielen Spielstätten wiederspiegeln, aber wenn man auch die ersten recht positiven internationalen Zahlen als Vergleich nimmt, so könnte dies doch einer der erfolgreicheren Anderson-Filme werden. Pompeii sollte man schlagen können. :ugly:

Nächste Woche dürften am US-Boxoffice wieder große Dinge zu erwarten sein, denn dann startet mit "Divergent" eine weitere Bestseller-Verfilmung, die schon als neues "Die Tribute von Panem" gefeiert wird.
Außerdem startet noch "Muppets most wanted". Der letzte Muppets-Film feierte vor 2 1/2 Jahren einen recht erfolgreichen Thanksgiving-Start und konnte am Ende fast 90 Millionen am US-Boxoffice einnehmen. Ob das Sequel dies auch schafft, kann aber bezweifelt werden. Der Hype schien damals doch etwas größer und die bisherigen Trailer hatten bislang auch nicht den gleichen Effekt wie damals. Daher ist hier wohl eher mit einem Rückgang am Boxoffice zu rechnen.

Internationale Zahlen:

12 years a slave

domestic: 55 Millionen
foreign: 116 Millionen
worldwide: 171 Millionen

300 - Rise of an empire

domestic: 78,3 Millionen
foreign: 158 Millionen
worldwide: 236,3 Millionen

Der Hobbit - Smaug's Einöde

domestic: 257,6 Millionen
foreign: 686,4 Millionen
worldwide: 944,0 Millionen

Die Bücherdiebin

domestic: 21,4 Millionen
foreign: 46,5 Millionen
worldwide: 68,9 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 396,4 Millionen
foreign: 630,2 Millionen
worldwide: 1.026,6 Millionen

Endless love

domestic: 23,4 Millionen
foreign: 8,1 Millionen
worldwide: 31,5 Millionen

Lego

domestic: 236,9 Millionen
foreign: 141,5 Millionen
worldwide: 377,4 Millionen

Monuments Man

domestic: 73,8 Millionen
foreign: 54,1 Millionen
worldwide: 127,9 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 63,2 Millionen
foreign: 85 Millionen
worldwide: 148,2 Millionen

Need for Speed

domestic: 17,8 Millionen
foreign: 45,6 Millionen
worldwide: 63,4 Millionen

Ride Along

domestic: 132,1 Millionen
foreign: 10 Millionen
worldwide: 142,1 Millionen

Robocop

domestic: 56,5 Millionen
foreign: 177,2 Millionen
worldwide: 233,7 Millionen

The Grand Budapest Hotel

domestic: 4,8 Millionen
foreign: 20,1 Millionen
worldwide: 24,9 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…-and-date-debut

Während der Amerika-Start für "Need for Speed" ziemlich enttäuschend verlief, kann man sich immerhin über einen sehr guten Chinastart freuen, der mit 21,2 Millionen sogar erfolgreicher als in Amerika war. Insgesamt kamen schon über 45 Millionen zusammen.
Aber auch "300 - Rise of the empire" kann sich nochmal über 41,3 Millionen auf dem internationalen Markt freuen und hat folgerichtig die 200 Millionen Marke geknackt. 300 wird folgen.
Ansonsten ist "Die Eiskönigin" noch in ihrem letzten verbleibenden Markt Japan gestartet und sorgt auch dort wie gewohnt für starke Zahlen. Mit 9,4 Millionen an den ersten drei Tagen legte man den erfolgreichsten Start eines "Walt Disney Animation Studios"-Films hin und liegt lediglich 17 % unter "Der Monster Uni", die am Ende 90 Millionen einspielen konnte. Somit dürfte man jetzt auch noch gute Chancen auf die 1,1 Milliarde - Marke zu haben. Der Titel des erfolgreichsten Animationsfilms aller Zeiten dürfte ihm jedenfalls kaum noch zu nehmen sein.
Wes Anderson's "The Grand Budapest Hotel" kann in diese Bereiche zwar nicht vordringen, aber da noch keiner seiner Filme international über 25 Millionen einnehmen konnte, sieht es mit den bereits erwirtschafteten 20 Millionen doch ganz ordentlich aus und dürfte somit doch mal etwas mehr Zuspruch bekommen. Hat er sich verdient.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 665

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 926

Mittwoch, 19. März 2014, 06:18

Für Cap 2 geht man anscheinend von einem 80 Mio Dollar Startwochenende aus. Das wären 20% mehr, etwa eine Steigerung wie von Thor zu Thor 2.
q: https://twitter.com/devincf/status/446135923915227136
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 927

Samstag, 22. März 2014, 21:37

Die Freitagszahlen:

1. Die Bestimmung - Divergent 22,8 Millionen
2. Muppets Most Wanted 4,7 Millionen
3. God's not dead 2,8 Millionen
4. Mr. Peabody & Sherman 2,7 Millionen (72 Millionen)
5. 300 - Rise of an empre 2,4 Millionen (87,5 Millionen)
6. Need for Speed 2,2 Millionen (24,9 Millionen)
7. Non-Stop 1,9 Millionen (74,2 Millionen)
8. The Grand Budapest Hotel 1,9 Millionen (74,2 Millionen)
9. Lego 1 Million (240,2 Millionen)
10.Tyler Perry's The Single Moms Club 0,9 Millionen (10,8 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Keine Überraschung auf der 1. Diese geht wie erwartet an die Bestsellerverfilmung "Die Bestimmung - Divergent", die mit knapp 23 Millionen am Freitag eröffnen konnte. Ein Startergebnis über 50 Millionen sollte folgen. Dies ist zwar sicherlich nicht "Die Tribute von Panem"-Niveau, aber das kann man ja auch nicht immer erwarten. Man muss allerdings gucken, wie frontbeladen der Film sein wird. Budget lag immerhin bei 85 Millionen.
Ansonsten startete aber auch noch der neue Muppet-Film, der nicht an den Erfolg des letzten Abenteuers heranreicht und unter 20 Millionen eröffnen wird. Am Ende könnte man dann vielleicht um die 50 Millionen liegen. So teuer war dann auch der Film.
Auf Platz 3 kam am Freitag das christlich angehauchte Drama "God's not dead, welches wohl mit 8 Millionen an den ersten drei Tagen eröffnen wird. Grand Budapest Hotel schreibt aber auch weiterhin schöne Zahlen. Läuft mit 304 Kinos immer noch recht limitiert.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 5 222

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

1 928

Samstag, 22. März 2014, 23:56

Auf Platz 3 kam am Freitag das christlich angehauchte Drama "God's not dead, welches wohl mit 8 Millionen an den ersten drei Tagen eröffnen wird.


Plakative Bibelfilme kommen wohl weiterhin gut an. Liest man sich die Handlung und zahlreiche Reviews zum Film, bemerkt man, wie propagandistisch dieser hier angehaucht ist. :facepalm:
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

Metroplex

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 738

Registrierungsdatum: 23. August 2010

  • Nachricht senden

1 929

Sonntag, 23. März 2014, 12:04

Zum kotzen... die merken wohl dass ihnen die Kunden weg laufen und versuchen es nun mit Kinofilmen wieder Leute in die Kirchen zu spühlen.
Bald kommt ja auch der Noah Film mit Russel Crowe. So gern ich auch Crowe sehe, dem Film bleibe ich fern.
"People keep asking me what happened to the monster guns, the one-liners, and all the things that made our action movies great... and this answers the question. We're back. Time to make action movies fun again." - Arnold Schwarzenegger

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer

Beiträge: 5 222

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Freue mich auf: Godzilla, Django Unchained, Pacific Rim

  • Nachricht senden

1 930

Sonntag, 23. März 2014, 12:10

Ich würde Noah aber nicht in die Kategorie "Son of God"/God's not Dead einreihen. Das sind ja Filme die gezielt für die (konservativen) Christen sind. Noah ist für die ja schon eher Blasphemie.
Monsters are born too tall, too strong, too heavy, that is their tragedy. -Ishiro Honda

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 931

Sonntag, 23. März 2014, 21:35

Die Wochenendzahlen:

1. Die Bestimmung - Divergent 56 Millionen
2. Muppets Most Wanted 16,5 Millionen
3. Mr. Peabody & Sherman 11,7 Millionen (81 Millionen)
4. 300 - Rise of an empre 8,7 Millionen (93,8 Millionen)
5. God's not dead 8,6 Millionen
6. Need for Speed 7,8 Millionen (30,4 Millionen)
7. The Grand Budapest Hotel 6,8 Millionen (13 Millionen)
8. Non-Stop 6,3 Millionen (78,6 Millionen)
9. Lego 4,1 Million (243,4 Millionen)
10.Tyler Perry's The Single Moms Club 3,1 Millionen (12,9 Millionen)

http://boxofficemojo.com/weekend/chart/

"Die Bestimmung - Divergent" ist wie erwartet die souveräne Nummer. Nächste Woche wird dann zeigen, wie standhaft der Film sein wird.
"Muppets Most Wanted" enttäuscht hingegen mit 16,5 Millionen, was deutlich weniger ist als die 29 Millionen des Vorgängers, der damals an Thanksgiving gestartet ist. Da schon der Vorgänger recht frontbeladen war, könnte es hier problematisch werden, überhaupt 50 Millionen einzunehmen. Auch wenn es bei Muppet-Filmen nicht unüblich ist, dass der menschliche Cast von Film zu Film ausgetauscht wird, hätte man hier vielleicht doch etwas mehr darum kämpfen können, wieder Jason Segel und Amy Adams an Bord zu holen.
Ansonsten ist es aber ein doch recht bescheidenes Wochenende, wo alle Filme deutlich nachgeben. Am besten hielt sich noch Non-Stop mit einem Rückgang von 40 %.
Eine Ausnahme ist natürlich auch "Grand Budapest Hotel", welcher mittlerweile in 300 Kinos läuft und sich somit gegenüber dem letzten Wochenende nochmal deutlich steigern konnte. Da steht einer weiteren Expansion in der nächsten Woche eigentlich nichts im Wege.

Nächste Woche startet dann der schon im Vorfeld heftig diskutierte "Noah" mit Russell Crowe. Außerdem startet mit "Sabotage" der dritte Comeback-Versuch von Arnold Schwarzenegger, der zuletzt 2 mal unter 10 Millionen eröffnete. Bislang fehlt aber noch etwas der Glaube, dass sich dies diesesmal deutlich bessern wird. Ansonsten startet noch die Komödie "Bad Words" und die Biografie "Cesar Chavez".

Internationale Zahlen:

300 - Rise of an empire

domestic: 93,8 Millionen
foreign: 195,4 Millionen
worldwide: 289,2 Millionen

Devil's Due

domestic: 15,8 Millionen
foreign: 15,8 Millionen
worldwide: 31,6 Millionen

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren

domestic: 397,7 Millionen
foreign: 652 Millionen
worldwide: 1.049,7 Millionen

Lego

domestic: 243,4 Millionen
foreign: 147,6 Millionen
worldwide: 391,0 Millionen

Monuments Man

domestic: 75,7 Millionen
foreign: 62,3 Millionen
worldwide: 138,0 Millionen

Mr. Peadbody & Sherman

domestic: 81 Millionen
foreign: 102,2 Millionen
worldwide: 183,2 Millionen

Muppets Most Wanted

domestic: 16,5 Millionen
foreign: 1,5 Millionen
worldwide: 18 Millionen

Need for Speed

domestic: 30,4 Millionen
foreign: 96,1 Millionen
worldwide: 126,5 Millionen

Noah

domestic: 0 Millionen
foreign: 14 Millionen (Südkorea + Mexiko)
worldwide: 14 Millionen

Ride Along

domestic: 133,1 Millionen
foreign: 13,3 Millionen
worldwide: 146,4 Millionen

Rio 2 - Dschungelfieber

domestic: 0 Millionen
foreign: 10,4 Millionen (Russland + Ukraine)
worldwide: 10,4 Millionen

Robocop

domestic: 57,1 Millionen
foreign: 182,1 Millionen
worldwide: 239,2 Millionen

The Grand Budapest Hotel

domestic: 13 Millionen
foreign: 33,1 Millionen
worldwide: 46,1 Millionen

The Secret Life of Walter Mitty

domestic: 58,1 Millionen
foreign: 124 Millionen
worldwide: 182,1 Millionen

http://www.boxoffice.com/latest-news/201…-overseas-total

Während "Need for Speed" in Amerika ziemlich enttäuschend läuft, kann man sich international nicht beklagen. Dort steht man kurz vor der 100 Millionen Marke, wobei 42 Millionen allein in China eingenommen wurden. Wenn am Ende 200 Millionen weltweit rausspringen, wird man ja eventuell doch noch mal über ein Sequel nachdenken. Budget war mit 66 Millionen ja durchaus überschaubar.
Ansonsten zeigt aber auch "Noah" eine Woche vor US-Start bereits international Stärke. Der Film ist zwar lediglich in Südkorea und Mexiko gestartet, so dass sich noch keine generellen Aussagen tätigen lassen, aber 14 Millionen lassen aufhorchen. In diesen Märkten startete man stärker als Filme wie "Gravity", "Inception", Skyfall" oder "Life of Pie". Nächste Woche kommen dann passend zum US-Start noch einige Märkte hinzu.
Aber auch "Rio 2 - Dschungelfieber" setzt erste Akzente und nahm in Russland und Ukraine am ersten Wochenende bereits über 10 Millionen ein. Nächste Woche kommt dann auch noch Brasilien hinzu, wo man erst recht mit starken Zahlen rechnen kann.
Ansonsten kann sich aber auch "Die Eiskönigin" über weiterhin tolle Ergebnisse aus Japan freuen. Dort konnte man sich gegenüber dem letzten Wochenende um 7 % steigern und ist somit jetzt hinter zwei gewissen James Cameron - Epen der dritterfolgreichste Originalfilm aller Zeiten. Nächstes Wochenende dürften sich Anna und Elsa dann auch endlich den Titel des erfolgreichsten Animationsfilms aller Zeiten sichern.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 665

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 932

Montag, 24. März 2014, 22:50

Das ist schon bemerkenswert, mit den beiden Disneydamen. :) Wer hätte gedacht, dass der alle Herzen schmelzen kann?

300 läuft ja auch ganz solide und dürfte damit Teil 3 gesichert haben.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 433

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Shane Black's Predator, Alita: Battle Angel

  • Nachricht senden

1 933

Mittwoch, 26. März 2014, 14:49

Robocop

domestic: 57,1 Millionen
foreign: 182,1 Millionen
worldwide: 239,2 Millionen



Das Budget lag ja bei $100mio - $130Mio. Wie sieht das denn jetzt aus mit Chancen auf ein Sequel bei den jetzigen Einnahmen? Zumal die DVD Verkäufe ja auch noch dazu kommen werden..?

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

Jahresbestenliste 2017

Deadeye

<3 Twilight

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 15. Juni 2006

  • Nachricht senden

1 934

Mittwoch, 26. März 2014, 18:12

Nächste Woche startet dann der schon im Vorfeld heftig diskutierte "Noah" mit Russell Crowe. Außerdem startet mit "Sabotage" der dritte Comeback-Versuch von Arnold Schwarzenegger, der zuletzt 2 mal unter 10 Millionen eröffnete. Bislang fehlt aber noch etwas der Glaube, dass sich dies diesesmal deutlich bessern wird. Ansonsten startet noch die Komödie "Bad Words" und die Biografie "Cesar Chavez".

Wie schätzt ihr das Startergebnis zum neuen Schwarzeneggerfilm "Sabotage"? Ich könnte mir bei all der Werbung vorstellen, dass der besser eröffnen könnte. Ist schwierig. Ich glaube die Amis sind sehr brüde ... und ich kann mir vorstellen dass nach dem Skandal mit dem unehelichen Kind die Amis halt die Filme von Schwarzenegger meiden. Was sagt ihr?

SecretShadow

<3 Twilight

Beiträge: 353

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

  • Nachricht senden

1 935

Mittwoch, 26. März 2014, 19:55

Meines Erachtens nach tippe ich bei Sabotage auf ein Wochendendeinspiel unter 10 Millionen.

Escape Plan lief ausserhalb der Staaten überschaubar jedoch floppten seine letzten beide Filme in den USA so ziemlich. Glaube Sabotage wird weltweit grade mal 50-70 Millionen erreichen.

Mal schauen wie sich all seine Flops auf die jeweiligen Budgets und Qualität seiner kommenden Filme (Sequels ausgenommen) auswirken werden. Das eine hat mit dem anderen selbstverständlich nicht unbedingt was zu tun, aber als Actiondarsteller ohne entsprechenden Bombast gerrät man unter all den Effekt- und Materialschlachten der moderne leider schnell ins vergessen :(
Die größte Herausforderung eines Denkers ist es, ein Problem so zu betrachten das eine Lösung möglich ist (Subhuman)

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 665

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 936

Mittwoch, 26. März 2014, 19:56

@brawlo
Glaube ganz okay. Sofern sie nicht Iron Man Zahlen erwartet haben, dürfte das mit Heimkino und TV Lizenz genug lohnen. Ich glaube die sind nach all der schlechten Resonanz vorher zum Remake und Redesign mehr als froh, wie das geendet hat.

@Dead
gimli wird das besser beurteilen können, aber so super wird das nicht. Street Kings hatte 12 Mio, End of Watch 13 Mio. Last Stand und Escape Plan 7 und 10, die letzten Stathams 7-8. Wenn der da irgendwo landet, wird das schon okay sein. Er startet zusammen mit Noah, in den wohl nicht so viele Actionfans reinwerden, allerdings ists natürlich auch so, dass die Leut sich auf Cap in der Woche danach freuen.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

brawl 56

Verflucht guter Hut!

Beiträge: 7 433

Registrierungsdatum: 14. August 2011

Freue mich auf: Shane Black's Predator, Alita: Battle Angel

  • Nachricht senden

1 937

Mittwoch, 26. März 2014, 20:00

@brawlo
Glaube ganz okay. Sofern sie nicht Iron Man Zahlen erwartet haben, dürfte das mit Heimkino und TV Lizenz genug lohnen. Ich glaube die sind nach all der schlechten Resonanz vorher zum Remake und Redesign mehr als froh, wie das geendet hat.


Ja, im Vorfeld war die Zweifel groß, aber viele Stimmen haben später ja auch gesagt, es sei ein gelungenes und ebenbürtiges Remake geworden, dass genug Abstand vom Original lässt und etwas neues, frisches aus der Idee holt.
Ich denke jetzt, wo man RoboCop auch so in der Moderne etabliert hat, und den Gedanken Mensch und Maschine vereint getan hat, kann man rüber gehen zu wuchtigeren Actionszenen. Und ein R-Rating. Darf gerne nochwas deutlicher ausfallen. Dredd style oder so.

Like a cyberpunk Die Hard directed by John Carpenter.

Jahresbestenliste 2017

gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 258

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

1 938

Samstag, 29. März 2014, 22:26

Die Freitagszahlen:

1. Noah 15,2 Millionen
2. Die Bestimmung - Divergent 8,1 Millionen (76,9 Millionen)
3. Muppets Most Wanted 2,6 Millionen (24,5 Millionen)
4. The Grand Budapest Hotel 2,4 Millionen (18 Millionen)
5. God's not dead 2,4 Millionen (15,3 Millionen)
6. Mr. Peabody & Sherman 2,2 Millionen (87,6 Millionen)
7. Sabotage 1,8 Millionen
8. Non-Stop 1,2 Millionen (82,3 Millionen)
9. Need for Speed 1,2 Millionen (82,3 Millionen)
10.300 - Rise of an empire 1,2 Millionen (98 Millionen)

http://boxofficemojo.com/daily/chart/

Der Rummel im Vorfeld um "Noah" scheint dem Film nicht geschadet zu haben. Dieser startet mit 15,2 Millionen am Freitag recht ordentlich und dürfte somit für ein Wochenende über 40 Millionen sorgen. Wenn man mal "Man of Steel" etwas ausklammert, könnte es das erfolgreichste Startergebnis für Russell Crowe werden.
Arnie wird hingegen auch mit seinem dritten Film seit dem Comeback mit unter 10 Millionen eröffnen. Die 1,8 Millionen am Freitag sind sogar das schlechteste Freitagsergebnis der drei Filme. Damit dürfte es sogar mit den 6 Millionen knapp werden.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Dr.WalterJenning

Düsterer Beherrscher

Beiträge: 4 780

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Freue mich auf: the rift hobbit3 HER solace theRaid2 dotpota expendables3 jupiter ascending equalizer birdman interstellar guardians of the galaxy fury dark places hercules:thracian wars map2thestars jp4 tmnt batman vs. superman 22jumpstreet americanhustle GRIZZLY mud power rangers exodus

  • Nachricht senden

1 939

Samstag, 29. März 2014, 22:29

Arnie wird hingegen auch mit seinem dritten Film seit dem Comeback mit unter 10 Millionen eröffnen. Die 1,8 Millionen am Freitag sind sogar das schlechteste Freitagsergebnis der drei Filme. Damit dürfte es sogar mit den 6 Millionen knapp werden.


Oh shit :!: :facepalm: Hoffentlich reissen es die internationalen Zahlen raus :bibber:
"Ein Erfolgsrezept gibt es nicht, wohl aber ein Misserfolgsrezept: Versuche, allen zu gefallen." - Jack Lemmon
"The arrogance of man is thinking nature is in our control... and not the other way around." - Ken Watanabe, 'Godzilla'
"I'm the guy with nothing to lose and doesn't give a shit." -Mel Gibson, 'Edge Of Darkness'

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 665

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1 940

Samstag, 29. März 2014, 23:49

Ich glaub damit lässt sich leider sagen, dass Arnold in den USA unten durch ist. :/ Ein hardcore Gewaltactioner hatte es eh schwer, aber 10-15 Millionen hätten es schon werden müssen, nicht 5. Selbst der gut gelaufene Escape hat daheim nur unter 30 Mio gemacht. Ich schätze mal, dass sie den schon fast besser als neuen Sam Worthington beworben hätten.

Für ihn gut, dass er jetzt Terminator machen darf, aber Crom ahnt: King Conan kommt nimmer.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen