Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

21

Dienstag, 29. Mai 2007, 13:10

Hm ja die Kritik unterstreicht doch meine Erwartungen/Befürchtungen.
Auf DVD werde ich mir den Film aber schon mal anschauen, der deutsche Kinorelease lässt ja aber bisher auf sich warten...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheRealNeo« (29. Mai 2007, 13:10)


Dwight

Charged and Cranked

Beiträge: 3 569

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 29. Mai 2007, 17:49

Naja, also mit den Effekten kann man doch heutzutage niemanden beeindrucken. Sieht einfach zu billig aus

23

Dienstag, 29. Mai 2007, 17:54

Zitat

Original von Dwight McCarthy
Naja, also mit den Effekten kann man doch heutzutage niemanden beeindrucken. Sieht einfach zu billig aus


Tja ein guter Film sollte eben nicht nur durch seine Effekte überzeugend sein bzw. von ihnen abhängig.

Dwight

Charged and Cranked

Beiträge: 3 569

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 29. Mai 2007, 18:06

Zitat

Original von TheRealNeo

Zitat

Original von Dwight McCarthy
Naja, also mit den Effekten kann man doch heutzutage niemanden beeindrucken. Sieht einfach zu billig aus


Tja ein guter Film sollte eben nicht nur durch seine Effekte überzeugend sein bzw. von ihnen abhängig.


Das stimmt, aber wenn man mit solchen Effekten einen Film wirbt, dann wird mein Interesse getrübt.
Aber naja wie man so schön sagt: Opinions are like assholes - everybody has one :ugly:

burn

Remake-Gucker

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 27. Mai 2007

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. Mai 2007, 19:25

ich leibe cage, aber nur in ganz bestimmten filmen, wie zb lord of war, face off und con air. andere finde ich dagegen unglaublich öde

Loomi82

High-Def Junkie

Beiträge: 1 037

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 31. Mai 2007, 22:02

Naja wird für mich wohl einer der Blockbuster des Jahres. Eine offensichtlich gute Mischung aus Butterfly Effect und Final Destination mit viel Aktion und nem Top Cast. Im grunde kriegt der Film alleine durch die Trailer, dem Cast und die Story die ich mir angelesen habe schon 8 von 10 Punkte, den rest muss dann der Film ansich machen.

Zum Glück gebe ich auf solche Kritiken meistens nicht viel sonst hätte ich von Filmen wie Spiderman 3 ja megamäsig was erwarten müssen obwohl der für mich eher crap war der nur noch von seinem Namen und der damit verbundenen Promo lebt. Manchmal kommt es mir in den Kritiken so vor als würde da irgendwie übertrieben nach Sympatie bewertet als wirklich nach den Filmen ansich.

Next wird gnadenlos geguckt und Flopt hoffendlich aus irgendwelchen total merkwürdigen gründen nicht doch nich.
HomeCinema:
LCD: Sony »KDL52W5500AEP«
AV Receiver: Onkyo TX-SR 507 AV
Boxen: Teufel Concept S "Set 1" - Schwarz
Sat-Receiver: Sky+ HD (inkl Sky)
BluRay/HDDVD Laufwerk: LG GGC-H20N

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Loomi82« (31. Mai 2007, 22:12)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 249

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

27

Freitag, 1. Juni 2007, 17:06

Ich werde den Film auch definitiv im Kino gucken gehen, allein schon, weil es eine Dick - Verfilmung ist und ich eigentlich jede auf DVD erhältliche Dick - Verfilmung in meiner DVD - Sammlung habe.
Außerdem hatte Paycheck auch nicht die besten Kritiken und ich find ihn trotzdem super und der Regisseur schreckt mich auch nicht wirklich ab, ich mochte sogar XXX 2.
Die Story hört sich aber wirklich nach Deja Vu an, bzw. ich glaub, ich hab ein Deja Vu. :ugly:
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Loomi82

High-Def Junkie

Beiträge: 1 037

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

  • Nachricht senden

28

Freitag, 20. Juli 2007, 16:44

Wie erwartet, einfach nur Genial und das bis zur letzten Sekunde .. neben ConAir und 8mm ist dies wohl nun endlich wieder Cage in höchstform.

10 von 10 Punkte

Absolut Perfekt!
HomeCinema:
LCD: Sony »KDL52W5500AEP«
AV Receiver: Onkyo TX-SR 507 AV
Boxen: Teufel Concept S "Set 1" - Schwarz
Sat-Receiver: Sky+ HD (inkl Sky)
BluRay/HDDVD Laufwerk: LG GGC-H20N

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Loomi82« (13. August 2007, 10:00)


Rocky Balboa

Herrscher über die Sülznasen

Beiträge: 1 744

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

Freue mich auf: Star Wars ~ Jar Jar Binks: The Movie

  • Nachricht senden

29

Freitag, 20. Juli 2007, 20:14

Von mir bekommt er 8/10. Wurde von Anfang an gut unterhalten und so übel waren die Effekte auch nicht wie befürchtet.
................................................................................................................. Ich bin Groot?!??................................................................................................................................

BenGrimm

vs. the World

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 30. Juli 2005

  • Nachricht senden

30

Freitag, 20. Juli 2007, 20:31

Von mir bekommt er 7 / 10. Nicci war super und die Action auch nicht schlecht, waren glaube ich überarbeitet die Effekte.

Ankucken!

7/10

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 283

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

31

Samstag, 21. Juli 2007, 04:26

Next konnte mich nicht so recht erfüllen. Ich weiß nicht, so wie ich mir Matt's Kritik noch mal durchlese, trifft sie eigentlich alles auf den Punkt genau. Der Film war okay, würde aber auch auf DVD vollkommen reichen.

Wer Deja Vu mit Denzel Washington gesehen hat, der kann sich das ganze mit Weißbrot Cage, Brett Ratner-Action und einem Drehbuch vom Alarm für Cobra 11-Scriptteam vorstellen.

Moore, Cage, Biel, Kretschmann, haben mich alle etwas enttäuscht. Nichts was ihnen peinlich sein müsste, aber wenn man weiß, was die sonst so drauf haben und für Projekte wählen, ists bitter.

5 / 10
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

pzicho

Expendable

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 27. November 2006

  • Nachricht senden

32

Samstag, 21. Juli 2007, 05:44

ich wurde perfekt unterhalten und ich hatte den ganzen film gänsehaut u ein schmunzeln im gesicht

10/10 punkten für einen tollen film nach langer zeit mal wieder

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pzicho« (21. Juli 2007, 05:44)


Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

33

Samstag, 21. Juli 2007, 12:42

Scheint bis jetzt noch recht gut anzukommen, aber ich werde höchst wahrscheinlich auf die DVD warten.

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

34

Samstag, 21. Juli 2007, 12:47

Naja, nach dem eher mäßigen Deja Vu werd ich hier rum erst mal einen kleinen Bogen machen. Zumal das mit diesen 2 Minuten in meinen Ohren nach gar nix klingt.

Irgendwann werd ich mir ihn mal anschauen .....
"The blind leading the blind!"
"Against the grain should be a way of life!"

Jokerface

vs. the World

Beiträge: 623

Registrierungsdatum: 24. September 2005

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 22. Juli 2007, 11:18

Hab jetzt auch NEXT gesehen und kann mich nicht wirklich entscheiden, ob ich den jetzt gut, oder nur mittelmäßig fand. Als erstes kann man sagen, dass NEXT nie an die früheren Filme mit Nic Cage rankommt. Trotzdem ist dieser Film keinesfalls schlecht. Leider ist der Film relativ kurz. Meiner Meinung nach hätte der locker noch ne halbe Stunde länger gehen können und damit mit einem vernünftigen Schluß enden können. Sehr actionreich ist der Film auch nicht gestrickt, obwohl das eigentlich ganz gut gepasst hat, denn wir wollen ja nicht immer alles a la James Bond sehen. Die Story an sich hört sich etwas konstruiert an, denn Cage kann eigentlich nur 2 Minuten in die Zukunft sehen, aber mit Jessica Biel geht das dann auch länger. Mhhh naja egal! Die schon häufiger angesprochenen CGI-Effekte sind wirklich schlecht, weil sie einfach mit dem bloßen Auge als Computereffekte zu erkennen sind und damit wirkt das wie in einem Computerspiel. Zum Glück gibts wenig dieseer Effekte.

Kommen wir mal zu den positiven Sachen des Films: Die Atmosphäre war wirklich gut. Man konnte sich durch die guten schauspielerischen Leistungen von Cage locker in den Film hineinversetzen und hat aufmerksam die Geschichte verfolgt. Der Film hatte wirklich null Hänger und war spannend bis auf den Schluß (obwohl der Schluß dann eher dürftig war). Moore, als Agentin, hat ihre Sache auch gut gespielt, weil sie einfach eine Charakterschauspielerin ist und sowas gut rüberbringt. Jessica Biel war auch in Ordnung, wobei sie wahrscheinlich am ehesten hätte ausgetauscht werden können.

Ich glaube immer noch, dass man aus diesem Film viel mehr hätte machen können, denn schlechte Filme sehen anders aus. Im Kino muss man den jetzt nicht gesehen haben, aber auf DVD sollte man sich den schon mal leihen.

7/10 Blicke in die Zukunft

SethGecko09

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 24. Juli 2006

  • Nachricht senden

36

Montag, 23. Juli 2007, 11:44

Also vom Sitz gerissen hat er mich nicht, ich fand ihn eher mittelmäßig bis gut.

Er hatte zwar auch witzige und Actiongeladene Szenen, dennoch die Spannung war "nur" ok. Sah immer bisschen merkwürdig aus wie Nic Cage ausgewichen ist, vllt. hätte das ein anderer Regiesseur besser hinbekommen.

Deja Vu gefiel mir insgesamt und auch von der Schauspielerischen Leistung her besser.

Trotzdem für einen Überraschungsfilm in der Sneak Preview war er sehr gut.

6/10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SethGecko09« (23. Juli 2007, 11:46)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 249

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 25. Juli 2007, 14:44

Also ich war nun auch drin und bin eher mäßig begeistert.

Der größte Negativpunkt ist das Drehbuch, das von Logiklöchern nur so strotzt, vor allem zum Ende hin wurde es einfach nur noch albern.
Dann kann sich der Film nicht wirklich entscheiden, was er sein will. Will er eher ein ernster Film sein oder doch eher Unterhaltungsfilm. Für einen ernsten Film ist jedoch das Drehbuch zu schlecht und oftmals viel zu albern, besonders bei den Szenen im Casino und im Cafe hat man es total übertrieben.
Für einen wirklich guten Actionfilm nimmt sich der Film aber auch oftmals viel zu ernst und es fehlt im Endeffekt auch an Action, da diese nur sehr spärlich vorkommt.
Schauspielerisch ist der Film auch nicht besonders toll. Cage geht ja noch, auch wenn er nicht seine besten Tage erwischt hat, aber Moore und Biel sind völlig fehlbesetzt. Thomas Kretschman dagegen hat kaum Screentime und seine Beweggründe bleiben völlig im Dunklen.
Positiv zu erwähnen ist, das die paar Actionszenen nett anzusehen sind und auch die Musik ist ganz brauchbar.

4/10

... und das bei enier Dick-Verfilmung.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Mr.Anderson

Kleriker

Beiträge: 11 909

Registrierungsdatum: 10. November 2004

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 29. Juli 2007, 13:36

Größter Minuspunkt des Film Jessica Biel: Wie in jeder ihrer Rollen ist sie auch hier eine Fehlbesetzung und wirkt hier sogar noch arroganter als normalerweise.

Die Story ist nett, aber sehr schnell vorhersehbar!

Das Ende kommt zu plötzlich. Da hätte ich mehr erwartet.

Peter Falk mal wieder zu sehen, fand ich sehr gut.

Cage gibt sich nicht wirklich Mühe. Ich hoffe das gibt sich in National Treasure 2 wieder

5/10
"Mr.Anderson: Klugscheißer, Stirnbieter, Mörderspielgott!" 8)
(Quelle: Bader)

Stell dir vor es geht und keiner kriegt's hin. ?(

"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

"Mum, wir gehen um ein Pärchen wieder zusammen zu bringen und all das Böse wieder gut zu machen." - "Bring Milch mit!"

39

Montag, 30. Juli 2007, 20:17

Hab zuhause auch ne Kritik in meinem Word, werd sie dann mal veröffentlichen wenn ich wieder Internet zu Hause hab.

Punkte ~ 2-3/10

40

Montag, 13. August 2007, 09:16

OjeOje....

Mit diesem Film hat wahrscheinlich so jeder, der daran beteiligt war seinen Karrieretiefpunkt erreicht.
Lee Tamahori... was ist los mit dem? Hat der Angst vor richtigen Aufnahmen einer Actionszene? Warum diese viele, wirklich schlechte, CGI-Action? Die Effekte sehen wirklich immer noch so schlecht aus wie im Trailer. Tamahori hat dadurch einen Bond-Film schlecht gemacht, aus Triple X, wo Rob Cohen und Vin Diesel zumindest stellenweise im ersten Teil unterhalten konnten, einen CGI-Grütze Actionfilm gemacht und bei Next nichts dazugelernt. Nicht dass die Actionszenen dadurch schlecht aussehen, sie sind schlicht weg nichts besonderes und langweilig inszeniert. Eine Verfolgungsjagd, mit eine paar Rendervideos aus Need for Speed, ein kleiner Wettlauf gegen herunterfallende Bäume aus dem Computer und am Ende na ja gut, das war ja fast nichts... Also actionmässig wirklich dürftig. Ok Tamahori was kannst noch? Ok das wars schon zu ihm....
Nicolas Cage....Junge, junge vor 2 Jahren noch einer meiner Lieblingsschauspieler und nun sinkt er immer mehr. Er wurde vielleicht darstellerisch immer eine wenig überschätzt bzw. falsch eingeschätzt, ok hat er nen Oscar und diesen auch verdient, wie man ihn heutzutage eben mehr oder weniger verdient, aber eigentlich hat er in seiner Filmographie nicht mehr viele Rollen, die ihn als Darsteller gefordert haben (außer z.b. in Adaption). Er ist nicht unbedingt ein schlechter Schauspieler, er befindet sich nur gerade in einem Status Quo aus dem er anscheinend nicht mehr raus viel. Entweder die Rolle passt (Lord of War), sie macht ihm sichtlich Spass (Ghost Rider) oder er muss noch ein wenig Geld für sein Schloss besorgen (Wickerman, Next). Weil beim Schauen wusste ich nicht wer gelangweilter ist, er oder man selbst als Zuschauer.
Jessica Biel... Auf der einen Seite Eye-candy wie man so gerne sagt und auf der anderen seite, die einzige Darstellerin, die ihr Niveau halten konnte. Man verlangte nicht viel von ihr, aber das was man verlangte konnte sie.
Julianne Moore....bzw. was noch von ihrer äußeren Hülle übrig blieb, weil das war sie nicht. Sie lief pseudo-cool rum und spielte eigentlich ihre Rolle ein wenig aus Hannibal nach nur das sie ihre Regieanweisungen von Uwe Boll...ähm Lee Tamahori bekam. Also wenn sie so weiter macht reichts nicht mal mehr für nen Cameo in Children of Men 2, sondern nur für die Synchronstimme des Baby.
Thomas Kretschmann....Sind wir Deutschen echt so blöd? Mehr braucht man da nicht sagen.
Peter Falk...ehm ja Eye-Candy für Nostalgiker.

Mark Isham, begnadeter Komponist, aber als der den ersten Cut gesehen hat, hat er bestimmt gedacht, da mach ich mir aber nicht viel Mühe. Man nehme als Action Temp Track John Powells Paycheck und ein Liebesthema bekomm ich au noch hin.


Ja was soll man denn da sagen?
Den Mut honorieren, dass Tamahori es wagte ein žDrehbuch wie das zu diesem Film zu verfilmen? Weil, mein Gott, was war denn das für ein Inhalt. Oh Gott oh Gott
Was ist denn bloß in los in Hollywood? Wie kann man als Studioboss im Vollsuff und high mit so nem Film zufrieden sein?
0/10 soll man ja nicht geben und wie gesagt Mut muss man honorieren.

Wie solls da weitergehen?
Lee Tamahori soll mal versuchen ob er noch ne Statistenrolle bei Far Cry bekommt, der Drehbuchautor sollte am besten gaaaanz weit weg und alle Verantwortlichen zum Psychiater.
Das Cage-Rad wird wohl weiterlaufen...
Biel hat ja noch ein wenig Zeit bis zu den Wechseljahren und Julianne Moore muss aufpassen, weil mit solchen Projekten disqualifiziert sie sich nur....

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen