Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Loomi82

High-Def Junkie

Beiträge: 1 037

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2006

  • Nachricht senden

41

Montag, 13. August 2007, 09:40

Hab dem Film Spontan nach dem gucken zwar eine 10/10 gegeben da ich Perfekt unterhalten wurde und Cage nach langer Zeit malwieder in Höchstform zusehen war .. aber nachträglich würd ich dann doch eher maximal ne..

8 / 10

geben. Meistens ist es bei mir so der fall das ich Filme die ich wirklich sehr gut fand, nach wenigen Tagen oder Wochen gerne nochmal sehen würde. Bei Next ist mir aber aufgefallen das dieses verlangen dann doch irgendwie nicht aufgetreten ist.. sprich der Film hat mich beim ersten mal schauen zwar schwer begeistert .. aber langfristig gesehen würd ich ihn nicht unbedingt nochmal sehen wollen/müssen oder so.
HomeCinema:
LCD: Sony »KDL52W5500AEP«
AV Receiver: Onkyo TX-SR 507 AV
Boxen: Teufel Concept S "Set 1" - Schwarz
Sat-Receiver: Sky+ HD (inkl Sky)
BluRay/HDDVD Laufwerk: LG GGC-H20N

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Loomi82« (13. August 2007, 09:59)


Denyo

Goodfella

Beiträge: 4 843

Registrierungsdatum: 21. November 2005

  • Nachricht senden

42

Freitag, 17. August 2007, 16:45

Ab 03.12.2007 auf DVD.

mailo

Keine Jugendfreigabe

Beiträge: 4 872

Registrierungsdatum: 4. November 2004

Freue mich auf: Warcraft

  • Nachricht senden

43

Samstag, 1. September 2007, 15:59

Zitat

Original von Mr.Anderson
Größter Minuspunkt des Film Jessica Biel: Wie in jeder ihrer Rollen ist sie auch hier eine Fehlbesetzung und wirkt hier sogar noch arroganter als normalerweise.

Die Story ist nett, aber sehr schnell vorhersehbar!

Das Ende kommt zu plötzlich. Da hätte ich mehr erwartet.

Peter Falk mal wieder zu sehen, fand ich sehr gut.

Cage gibt sich nicht wirklich Mühe. Ich hoffe das gibt sich in National Treasure 2 wieder

5/10

Ich glaub ich kann deine Stichpunktartige-Kritik übernehmen. Kann dir nämlich in allen Punkten zustimmen. War ein netter Film für zwischen durch. Hab wirklich mit schlimmeren gerechnet!

[size=4]6 / 10[/size]

Jeder Erwachsene hat das Recht einen Film in voller Länge zu sehen!

Sacrifice

<3 Twilight

Beiträge: 371

Registrierungsdatum: 4. Januar 2006

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 11. September 2007, 10:50

Mir hat Next relativ gut gefallen, die Zeitsprünge waren innovativ und auch ganz gut durchdacht. Fand ihn allerdings etwas langatmig und das Ende war relativ schlecht für den gut verlaufenden Film.

06/10
Meine Kritiken sind lesbar auf meinem Filmblog

WeirdFenrir

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 7. September 2006

  • Nachricht senden

45

Montag, 17. September 2007, 10:26

Ich fand ihn auch nicht so prall.
Falls man nen Nicolas-Cage-beim-rasieren-Fetisch hat gefällt einem der sicherlich besser , für mich nur 3/10

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 659

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

46

Montag, 17. September 2007, 10:50

@WeirdFenrir
Pass doch bitte mal deine Sig an, die ist ein wenig zu groß.

Zum Thema:
Fand Next jetzt nicht so schlecht, aber das entscheidende Etwas hat dann leider doch gefehlt. Ich denke mal, aus dem Thema hätte man etwas schickes machen können, aber hier wurde es ein wenig verhunzt. Dazu noch ein paar Logiklöcher (was bei so einem Thema schon beinahe vorprogrammiert ist) und relativ schlechte Special Effects. Echt schade, dass da nicht mehr draus geworden ist...

Denyo

Goodfella

Beiträge: 4 843

Registrierungsdatum: 21. November 2005

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 17:07

DVD News

paramount wird im Dezember den SciFi Thriller "Next" auf DVD veröffentlichen. Der Film mit Nicolas cage wird ab dem 06.12.2007 im Handel erhältlich sein. Die Leih DVD ist bereits ab dem 22.11.07 erhältlich.

DVD Details

Bildformat: Widescreen (2.35:1 - anamorph)
Tonformat: Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Deutsch (nicht ausblendbar), Englisch für Hörgeschädigte

Extras

- Das Making-Of von Next
- Visualisierung von Next
- Die nächste "Große" Idee
- Zwei Minuten in die Zukunft mit Jessica Biel

48

Samstag, 17. November 2007, 13:27

Next - mit Nicolas Cage

Ich habe gerade bei Paramount auf der Site gesehen, "Next" kommt jetzt auf DVD raus. Wer hat ihn schon gesehen? Nicolas Cage sehe ich immer ganz gerne, aber wie ist der Film?

jeremybentham

unregistriert

49

Samstag, 17. November 2007, 13:28

die forensuche findet den film ganz toll ;)

http://www.bereitsgesehen.de/wbblite/thr…076&page=1&sid=

50

Montag, 19. November 2007, 09:17

Ups, sorry hatte ich. Aber muss das wohl übersehen haben ;-) Vielen Dank fürs "in den richtigen Thread schieben". Hatte wohl die Brille nicht auf :uglygaga:

Denyo

Goodfella

Beiträge: 4 843

Registrierungsdatum: 21. November 2005

  • Nachricht senden

51

Montag, 26. November 2007, 01:41

Fand den garnicht mal so schlecht. Hatte aber teilweise das Gefühl das die Effekte nich ganz ausgereift waren. Bei einigen Szenen hat man es schon gesehen das es Animiert war. Aber im Allgemeinen war es ein Interessanter Film mit einer Interessanten Story.

07/10

52

Freitag, 14. Dezember 2007, 15:11

Mittlerweile habe ich ihn auch gesehen. Die Zeitsprünge von 2 Minuten erforderten manches Mal Obacht, sowas mag ich. Nicolas Cage war wie immer in seinem Element, habe ihn eigentlich noch nie schlecht erlebt.
8/10

Cassandra

Miezekatze

Beiträge: 1 455

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 9. Januar 2008, 17:49

Mir hat der Film eigentlich gut gefallen. Ich würde nicht sagen das er nicht spannend und langweilig war. Es war nicht der beste Film aller Zeiten, aber man konnte ihn gut gucken. Ich bin damals ohne Erwartungen ins Kino gegangen, und wurde eigentlich Positiv überrascht. Nettes Popcornkino!


7/10

Beckham23

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 680

Registrierungsdatum: 16. Januar 2008

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. Januar 2008, 16:17

Next könnte man als das Gegenteil zu Deja Vu bezeichnen, denn bei Next geht es nicht um die Vergangenheit, sondern um die Zukunft.
Das ganze ist ganz gut in Szene gesetzt, aber da sich Zukunftsszenen und Realzeit immer wieder kreuzen, ist das manchmal ein wenig verwirrend.

Das Ende bietet einem eine überraschende Wendung, das aber leider ein paar Minuten später auf Unverständnis stößt - bei mir.

Spoiler Spoiler

Denn, statt den Film noch gut 30 min laufen zu lassen und gezeigt wird, wie die Atomwaffe und die Ggener gefasst werden, bietet der Film ein offenes Ende. So soll sich wieder, jeder sein eigenes Ende denken - Mist !


Ein besonderes Lob gilt den Locationscout, denn dieser hat eine herrliche Region für den Film gefunden, die im Film sehr gut rüberkommt.

Das Bild bietet schöne Farben, ist aber total unscharf.

Der Ton, bietet außer schönen Surroundeffekten, nichts nennenswertes - Actionstandart.

Film 7/10

Becks

Smokersdeelight

Smoker No.1

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 27. März 2008, 21:48

Ein Film ist besonders schlecht fuer mich wenn ich trotz niedriger Erwartung nach dem Ende denke, Mit was fuer einen Mistfilm hab ich denn jetzt schon wieder 2 Stunden vergeudet!
Ich hatte einen hohlen, aber zumindest einigermassen unterhaltsamen PopcornFilm erwartet. Letzendlich wars aber nur ersteres und das wirklich in allen Belangen. Und haben die wirklich mit einer Fortsetzung gerechnet oder was sollte das Ende? ;) Bevor ich noch mehr Zeit mit Next vergeude, mach ichs kurz:

1 Punkt fuer die Action
1 Punkt fuers Eye Candy
& 0.5 Punkt fuer den Mut von Cage mit so einer schlechten Frisur aufzutreten
macht:

2.5 von 10
still smokin`..

Beiträge: 8 723

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

56

Montag, 28. Dezember 2009, 17:39

Der lief ja gestern im TV und da musste ich mir den mal antun, obwohl ich schon wenig erwartet hatte. Aber die Mischung aus Julianne Moore, Philip K. Dick Vorlage und einer erneuten Gelegenheit, zu sehen wie Nic Cage seine Karriere ruiniert, hat mich doch dazu bewogen, bis zum Ende durchzuhalten. Nun würde ich sagen, als weiser Rat an alle, die diesen Film noch nicht gesehen haben, dass es zwei Arten gibt, mit dem Werk umzugehen. Entweder man verzichtet einfach drauf und schaut ihn sich niemals nie an, oder man beendet ca. 5 Minuten vor Beginn der Endtitel. Ansonsten wird's schmerzhaft.

Der Film ist A-List Mainstream Blockbuster Rotz vom Feinsten. Es gibt kaum drei Szenen, die nicht total daneben oder elendig langweilig sind. Wenn Cage im Casino dem Personal mit stoischer Gelassenheit ausweicht, ist das sogar ein bisschen cool. Wie er mehrfach Varianten ausprobiert, Jessica Biel anzugraben, ist irgendwie auch ganz amüsant, auch wenn es eindeutig origineller ginge und insgesamt zu lange dauert. Den Rest kann man vergessen. Cages Fähigkeit nervt und er spielt seine Rolle so träge und schläfrig, dass er selbst noch viel mehr nervt. Julianne Moore tut sich auch keinen Gefallen damit und spielt ihre FBI-Type auch mit komplett unemotionaler Strenge. Und die Biel? Die ist gänzlich lachhaft und wirkt selbst beim Textaufsagen unsicher.

Die ganze Story ist kompletter Blödsinn und am meisten nervt die Art und Weise, wie FBI und Terroristen komplett ungeklärt nach dem selben Typen suchen und beide vergessen, was sie eigentlich wollen. Da ist vieles reichlich unlogisch. Und dann diese Langeweile. Die Beziehung mit Cage und Biel zieht sich ewig dahin und weil uns beide Figuren herzlich egal sind, kommen uns die Szenen geradezu quälend langsam und nichtssagend vor. Es passiert einfach nichts. Dazu ist die Optik auch langweilig. Viel zu hell, keine schöne Farben, keine originellen Kamerafahrten und Perspektiven. Nichts. Und dann die Effekte. Wie kann man so was durchgehen lassen, für einen Film dieses Kalibers? Die mega miese Szene am Abhang wird nur noch getoppt durch die Explosion.

Dazu wird natürlich jegliches Potential verspielt, aus Cages Fähigkeit irgendwas Spannendes zu machen. Ich kenne Dicks Vorlage nicht, aber unter Garantie haben die hier nur die Fähigkeit als coolen Effekt genommen. Warum sich Monsieur Zauberer so weigert, für die Regierung zu arbeiten, ist nur halbherzig erklärt. Es gibt von Moore und ihrem Team kaum Anzeichen für Einschränkung von Freiheit oder so. Und die Blicke in die Zukunft sind ebenfalls grässlich langweilig inszeniert. Es wird sich gar nicht mit der Fähigkeit beschäftigt, man zeigt sie nur. Und dadurch wird es auch komplett unspannend, weil Cage eh alles vorher sieht. So wandeln die vermeintlich Guten durch die Gänge, was spannend sein müsste, aber nur langweilt, weil Cage Mal um Mal verrät, wo die Bomben versteckt sind und wo die Bösen hocken.

Aber das Ende zieht diesem miesen Film noch die Schuhe aus:

Spoiler Spoiler

Plötzlich hat sich Cage geirrt. Man fragt sich zwar, wie genau das passiert sein soll, aber man ist dankbar, weil plötzlich etwas Unerwartetes eingetreten ist. Es ist lachhaft und ohne Gespür für Dramatik inszeniert, aber eben unerwartet. Aber dann wird der komplette Showdown, ja das komplette letzte Drittel plötzlich zu dem, was man die ganze Zeit schon befürchtet hat. Ich saß vorm Fernseher und flehte immer mal wieder: "Bitte lass das ganze kein Blick in die Zukunft sein!" War es aber und ich hasse es, wenn sich der ganze Film als hypothetisches Gedankenkonstrukt entpuppt, sodass alles was wir gesehen haben, nichtig geworden ist. Nicht, dass die Figuren sonderlich interessant waren, aber ich finde es beleidigend, so ein "Ätsch, zählt alles nicht" vorgesetzt zu bekommen. Und statt dann den realen Showdown folgen zu lassen, ist urplötzlich Ende Gelände. Finito in Quito. Die erste Stunde war also langweilig und die letzte halbe zählt nicht. Damit outet sich Next quasi als Verkörperung von Zeitverschwendung. Das hat mich ziemlich wütend gemacht.


So einen Twist, so eine Story zu präsentieren ist in meinen Augen eine Dreistigkeit am Zuschauer. Ich bin nur froh, dass ich kein Geld dafür bezahlt habe. Habe zwar zwei Stunden meines Lebens verpasst, aber dafür bin ich heute früher aufgestanden. ;) Wie man meinen kann, so eine Story mit so einem Ende wäre fair und lohnenswert geschaut zu werden, will mir nicht in den Kopf. Dafür:
1/10 und ein fettes :sauer:
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

57

Dienstag, 29. Dezember 2009, 15:11

Oha,1 Punkt find ich ziemlich hart.
Klar,Cage hat schon bessere Zeiten erlebt,aber solide und unterhaltsam war der Film allemal.
Von mir gibts 5 Punkte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SlyFan« (4. Juli 2011, 20:14)


58

Dienstag, 29. Dezember 2009, 15:50

Ich finde den Film ziemlich gut. Sicher hat Cage schon bessere Leistungen abgeliefert aber 0-1 Punkte ist einfach nur lachhaft, sorry.

7/10

VandammeStallone

unregistriert

59

Dienstag, 29. Dezember 2009, 16:15

guter Cage Film mit guter Story 8/10

Beiträge: 8 723

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 29. Dezember 2009, 21:26

Ich finde auch so Einiges lachhaft, z.B. die Effekte und den Versuch von Romantik in diesem Film. Und noch Manches mehr, nicht unbedingt nur in diesem Film ;) Aber das Ende hat mich einfach so aufgeregt, dass der ziemlich schlechte Film (3/10) durch die letzten 5-10 Minuten einfach zu einem Ärgernis und wenn so was eintritt, wenn ich es richtig bereut habe, den Film geschaut zu haben, muss so eine Wertung her. Und man kann ja nun nicht sagen, ich hätte nicht erklärt, wie es zu der - zugegeben - extremen Wertung gekommen ist.
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen