Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 020

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

221

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:55

Bin da bei Taylor. Jurassic Park fand ich das Buch auch Weltklasse. Den Film aber genau so. Da hatte der Film auch einiges rausgelassen.
Komplexe Bücher 1:1 umsetzen geht imho nicht. bzw nur sehr schwer und auf Kosten der Schaubarkeit (hab jetzt allerdings aber zum Beispiel "das Parfum" weder gelesen noch geschaut).
Aber in meinen Augen hat beides seine Daseinsberechtigung.

Ich würde gerne einen neuen ES sehen. Das Buch ist eines der Bücher die mich am meisten geschickt haben. Als ich ES das letzte Mal gelesen habe, habe ich noch Tage danach zum Beispiel im Badezimmer erst hinter den Duschvorhang geschaut. Und da war ich Anfang/Mitte 20 xD

Bin aber gespannt ob wie die den Clown hinbekommen. Tim Curry im letzten TV 2-teiler war zumindest als ich noch Kind war echt gut. Hab den Film aber jetzt bestimmt auch 10 Jahre nimmer geschaut. Wäre aber eine Möglichkeit das mal wieder anzugehen. Die DVD steht ja zuhause im Regal :)

Dr. Akula

of the Dead

Beiträge: 878

Registrierungsdatum: 22. Januar 2014

Freue mich auf: The Dark Tower, MCU , DCEU, ES

  • Nachricht senden

222

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:20

Ich bin absolut heiß auf die Neuverfilmung!
Kanns kaum noch abwarten :thumbsup:

Wenn der Film dann eingeschlagen hat wie ne Bombe, hoffe ich das das zuständige Studio und der Bis-dahin-bekanntgegebene-Ron-Howard-Nachfolger auch endlich mit dem Dunklen Turm mal ausm Quark kommen :clap: :bibber:
Jede Seite hat zwei Medaillen

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

223

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:30

@Tyler
Ich hab mich auch nirgendwo generell gegen Buchverfilmungen ausgesprochen. ;)
Beispiele von Buchverfilmungen, die mir gefallen haben und mir spontan einfallen: The Green Mile, Die Verurteilten, Misery, Der Fluch und die 20.000 Meilen unter dem Meer Verfilmung mit Michael Caine. Blade Runner hat mir ebenfalls gefallen, obwohl er in einigen Punkten anders als das Buch ist - liegt vielleicht daran, dass ich den Film gesehen habe, lange bevor ich das Buch gelesen habe.

Wenn die neuen beiden Filme zusammen eine deutlich längere Laufzeit haben als der TV Zweiteiler bin ich guter Hoffnung, dass die neuen Filme mir besser gefallen werden.
Dennoch werden auch bei zwei Kinofilmen - selbst mit je drei Stunden - immer noch massig Szenen aus dem Buch fehlen. Szenen der Kinder, Szenen der Erwachsenen, die beim Durchstreifen von Derry gruselige Sachen sehen und Szenen aus der Vergangenheit (Stichwort Holzfäller und Brand).

Daher bleibe ich bis zur Sichtung erstmal skeptisch und gehe eher davon aus, dass mich das Ergebnis nicht/ nur teilweise überzeugen wird.
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

Member_2.0

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 141

Registrierungsdatum: 18. September 2011

Freue mich auf: Sommer

  • Nachricht senden

224

Dienstag, 20. Januar 2015, 13:39

Es gibt aber auch viele Szene, die man imo im Film weglassen sollte (z.B. der Vogel) weil die ,denke ich, nur im Buch funktionieren und im
Film glaube ich lächerlich wirken würden.
Ich bin sehr gespannt und werde das Buch wohl vorher nochmal lesen :D
Rah rah ah-ah-ah!
Ro mah ro-mah-mah
Gaga oh-la-la!

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

225

Dienstag, 20. Januar 2015, 14:42

@Tyler
Ich hab mich auch nirgendwo generell gegen Buchverfilmungen ausgesprochen. ;)
Beispiele von Buchverfilmungen, die mir gefallen haben und mir spontan einfallen: The Green Mile, Die Verurteilten, Misery, Der Fluch und die 20.000 Meilen unter dem Meer Verfilmung mit Michael Caine. Blade Runner hat mir ebenfalls gefallen, obwohl er in einigen Punkten anders als das Buch ist - liegt vielleicht daran, dass ich den Film gesehen habe, lange bevor ich das Buch gelesen habe.
Mir ist klar, dass du dich nicht generell gegen Buchverfilmungen ausgesprochen hast, sondern nur gegen diejenigen, in denen Szenen aus den Buchvorlagen fehlen. Und dann nennst du Blade Runner, den du wahrscheinlich schlecht finden würdest, wenn du zuerst das Buch gelesen hättest. Also würdest du die Stärken des Filmes übersehen und über die fehlenden Szenen meckern. Jetzt überleg mal, wie viele gute Filme dir wegen solcher Einstellung entgehen;) Völlig objektiv kann niemand sein, aber man kann sich wenigstens so weit von der Vorlage lösen, dass man gute Qualität erkennt, wenn man sie sieht.
Ansonsten scheinen dir nur King-Verfilmungen zu gefallen :check: Alle von mir genannten Filme, wie auch Jurassic Park (gutes Beispiel), Die purpurnen Flüsse und viele viele andere vorlagen-untreue Filme gefallen dir nicht?

Mit meiner "Verteidigung" von Buchverfilmungen meinte ich nur, dass selbst schwache Verfilmungen ihre positiven Effekte haben (und hier wissen wir noch nicht, ob es gut oder schlecht wird).
Ein gutes Beispiel ist auch die Verfilmung von Child of God - unabhängig davon, wie gut der Film sein wird, hat die Verfilmung dazu geführt, dass das Buch endlich ins Deutsche übersetzt wurde. Danke James Franco :top:

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

226

Dienstag, 20. Januar 2015, 17:45

Du vergisst, dass ich nicht so viel lese wie du. Und dann mit dem Sci-Fi Genre auch nicht unbdingt eins, in dem so viel verfilmt wird.
Von Dick dürfte von den Romanen neben Blade Runner nur A Scanner darkly verfilmt worden sein, den ich noch nicht gesehen. Ansonsten gibt es da nur Verfilmungen von Kurzgeschichten (bei denen man aufgrund der kurzen Länge eh kaum was weglassen kann).
Von Asimovs Foundation Zyklus ist noch nichts verfilmt worden. I, Robot basiert viel zu lose auf Geschichten von Asimov, als das man ihn als Roman/ Kurzgeschichtenverfilmung sehen könnte. Der 200 Jährige habe ich noch nicht gesehen.
Von Dan Simmons ist meines Wissens nach noch gar nichts verfilmt worden. Ebenso von Alan Dean Foster.
Von Dean Koontz habe ich Unheil über der Stadt und Odd Thomas gesehen und fand beide okay, aber insbesondere ersteren nicht mit der Athmosphäre des Buchs vergleichbar.
2001 fand ich gut, wobei hier Kubrick und Clarke wohl sehr eng zusammen gearbeitet haben und man sich daher nicht wundern muss, dass die Unterschiede nicht so groß sind.
Bei Poe, Lovecraft und Kafka fallen mir keine Filme ein, die ich gesehen hätte.
Die beiden Dracula Verfilmungen (mit Lugosi und Oldman) waren relativ ok, hätten mir aber besser gefallen, wenn sie näher am Buch gewesen wären. Das gleiche bei Frankenstein (Universal).
Viel mehr Schriftsteller gab es bisher nicht. Du siehst also, dass es - von King mal abgesehen - nicht viele Romanverfilmungen gab, zu denen ich auch die Vorlage gelesen habe und zu denen ich sagen könnte, ob und warum sie mir (nicht) zusagen.
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 858

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: Logan Lucky, Wonderstruck, The Shape of Water, A Ghost Story, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

227

Dienstag, 20. Januar 2015, 18:16

Bei Poe, [...] fallen mir keine Filme ein, die ich gesehen hätte.

Nichtmal die von Roger Corman mit Vincent Price? Wenn tatsächlich nicht, dann unbedingt nachholen. Sehr charmante und atmosphärische Gothic-Grusler, die mit den Originalen zwra auch nicht mehr so besonders viel gemein haben, kein Wunder wenn man Kurzgeschichten als Langfilme verfilmt, aber, vor allem in der Atmosphäre sehr schön adaptiert (Meist von Richard Matheson, der auch davon ab ein ganz fabelhafter und empfehlenswerter Autor ist). Eine davon ist sogar eine als Poe-Adaption getarnte Lovecraft-Verfilmung (Die Folterkammer des Hexenjägers :clap: ). /Offttopic.
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

228

Dienstag, 20. Januar 2015, 18:39

Du vergisst, dass ich nicht so viel lese wie du. Und dann mit dem Sci-Fi Genre auch nicht unbdingt eins, in dem so viel verfilmt wird.
Von Dick dürfte von den Romanen neben Blade Runner nur A Scanner darkly verfilmt worden sein, den ich noch nicht gesehen. Ansonsten gibt es da nur Verfilmungen von Kurzgeschichten (bei denen man aufgrund der kurzen Länge eh kaum was weglassen kann).
Von Asimovs Foundation Zyklus ist noch nichts verfilmt worden. I, Robot basiert viel zu lose auf Geschichten von Asimov, als das man ihn als Roman/ Kurzgeschichtenverfilmung sehen könnte. Der 200 Jährige habe ich noch nicht gesehen.
Von Dan Simmons ist meines Wissens nach noch gar nichts verfilmt worden. Ebenso von Alan Dean Foster.
Von Dean Koontz habe ich Unheil über der Stadt und Odd Thomas gesehen und fand beide okay, aber insbesondere ersteren nicht mit der Athmosphäre des Buchs vergleichbar.
2001 fand ich gut, wobei hier Kubrick und Clarke wohl sehr eng zusammen gearbeitet haben und man sich daher nicht wundern muss, dass die Unterschiede nicht so groß sind.
Bei Poe, Lovecraft und Kafka fallen mir keine Filme ein, die ich gesehen hätte.
Die beiden Dracula Verfilmungen (mit Lugosi und Oldman) waren relativ ok, hätten mir aber besser gefallen, wenn sie näher am Buch gewesen wären. Das gleiche bei Frankenstein (Universal).
Viel mehr Schriftsteller gab es bisher nicht. Du siehst also, dass es - von King mal abgesehen - nicht viele Romanverfilmungen gab, zu denen ich auch die Vorlage gelesen habe und zu denen ich sagen könnte, ob und warum sie mir (nicht) zusagen.
Das meine ich ja. Für dich hängt die Qualität einer Buchverfilmung zu stark davon ab, ob du das Buch gelesen hast oder nicht. Einerseits bist du kathegorisch gegen eine Es-Verfilmung, bei der einige Szenen fehlen, aber andererseits findest du auch solche Verfilmungen gut, wenn du nicht vorher das Buch gelesen hast. Das finde ich zu subjektiv und wie gesagt zu engstirnig;) Hängt die Qualität einer Buchverfilmung ernsthaft davon ab, ob man vorher das Buch gelesen hat? NEIN, möchte ich behaupten.

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

229

Dienstag, 20. Januar 2015, 18:40

Die Maske des roten Todes habe ich gesehen. Der war ganz ok. Lebendig Begraben war auch ganz gut. Damit dürfte es das dann aber auch schon gewesen sein. Danke für die Erinnerung an die Folterkammer des Hexenjägers. Den könnte ich mal bestellen.
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

Remix

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 2. März 2006

  • Nachricht senden

230

Dienstag, 20. Januar 2015, 20:32

Den Ersten als Kind geguckt - Seitdem mag ich keine Clowns.
Clowns in Horror-Filmen? Erst recht nicht!

Somit definitiv nichts für mich. :ugly:
Da muss man mich schon reinzerren.

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 303

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 20. Januar 2015, 21:37

Fraglich ist doch, ob ein Film alles aus einem Buch übernehmen kann - oder sollte. Sicherlich ist es möglich, jeden geschriebenen Moment zu verfilmen, aber was sich doch schon anders verhält ist das Zeitgefühl. Wenn du im Buch eine lange Unterhaltung hast, kann sie als Filmszene ungewöhnlich lang wirken. Gleichermaßen kann eine im Buch in drei Zeilen abgehandelte Kampfsequenz davon gewinnen, wird sie im Film auf 2-3 Minuten gestreckt.

Jetzt musste ich beim Schreiben gerade selbst an den Hobbit denken, und Gonzos Meinung zum dritten Teil. ^^ Das wäre dann wohl das Gegenteil eines Paradebeispiels.

Wer Originalpurist ist und absolut nichts wegfallen lassen kann, der muss sich mit toll gemachten Hörbüchern zufrieden geben. Selbst Fernsehserien müssen Stoff weglassen oder abändern, siehe Game of Thrones, und wenn es gut gemacht ist, sollte das doch hinnehmbar sein. Möglich, dass es mal eine Potter Verfilmung geben wird die jeden Satz Rowlings aufgreift und 1:1 Verbildlichung der Bücher ist, aber niemals als kommerzielle, teuer gemachte Fassung. Höchstens als No Budget Fanwerk.

hoffe ich das das zuständige Studio und der Bis-dahin-bekanntgegebene-Ron-Howard-Nachfolger auch endlich mit dem Dunklen Turm mal ausm Quark kommen

Oh ja. Das möchte ich noch erleben, eine abgeschlossene Turm Verfilmung auf hohem Niveau. Die wird folgerichtig anders ausfallen und sich einige Prozent vom Buch entfernen müssen, aber wenn sie sagen wir 70% der Kernhandlung beibehält, wäre das ein faszinierender Filmzyklus. Dann aber bitte als Kinoproduktionen, nicht als SyFy oder RTL Event-Miniserie mit Heiner Lauterbach.

Zur News: das wird eine ~ 100 Millionen Dollar teure Kinoproduktion, höchst wahrscheinlich PG13 (egal, was sie jetzt noch träumen). So gruselig/brutal kann die nicht werden und das sollte auch kein werbendes Attribut sein.

Argumentieren sollten sie lieber mit "Weil wir eine neue ansprechende Vision der Geschichte haben" "Weil wir irre gespannt sind, begabten Schauspieler X in seiner Neuinterpretation der Tim Curry Rolle zu sehen" oder anderen Qualitätsindikatoren. Brutalität ist keiner.
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

232

Mittwoch, 21. Januar 2015, 11:41

Fraglich ist doch, ob ein Film alles aus einem Buch übernehmen kann - oder sollte.

Ich hoffe, dass man eine gewisse Szene aus dem Buch (gegen Ende) NICHT verfilmt. Das wäre weder den Kinderdarstellern noch den Zuschauern zumutbar.

Zitat

Zur News: das wird eine ~ 100 Millionen Dollar teure Kinoproduktion, höchst wahrscheinlich PG13 (egal, was sie jetzt noch träumen). So gruselig/brutal kann die nicht werden und das sollte auch kein werbendes Attribut sein.

Argumentieren sollten sie lieber mit "Weil wir eine neue ansprechende Vision der Geschichte haben" "Weil wir irre gespannt sind, begabten Schauspieler X in seiner Neuinterpretation der Tim Curry Rolle zu sehen" oder anderen Qualitätsindikatoren. Brutalität ist keiner.
Wahrscheinlich werben sie deshalb mit Grusel und Brutalität, weil der ersten Verfilmung oft vorgeworfen wurde, zu harmlos im Vergleich zum Buch zu sein. Nun wollen sie den Gewaltgrad erhöhen, damit der neue Film halbwegs so brutal wie das Buch ist. Die Aussage ist ja nicht einfach "Der Film wird brutal!", sondern "Der neue Film wird so brutal wie das Buch und nicht so harmlos wie die erste Verfilmung".

Joker1986

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 020

Registrierungsdatum: 27. Februar 2014

Freue mich auf: Suicide Squad, ID4 2, TMNT 2, X-Men Apocalypse, Star Wars: Rogue One

  • Nachricht senden

233

Mittwoch, 21. Januar 2015, 12:34

Ich hoffe, dass man eine gewisse Szene aus dem Buch (gegen Ende) NICHT verfilmt. Das wäre weder den Kinderdarstellern noch den Zuschauern zumutbar.

Ach komm schon, Edathy wird's freun ;)
Ne im Ernst - die Szene war schon im Buch unnötig und braucht definitiv nicht auf die Leinwand, nicht mal als Andeutung o.ä.!

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 909

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

234

Mittwoch, 21. Januar 2015, 13:01

Diese Szene ist glaub ich das Blödeste, was ich je von King gelesen hab. Und ich hab früher viel King gelesen ^^
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Danny O

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 494

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2011

Freue mich auf: Einen Dead Space Film?!Conan the Conqueror ,einen weiteren Solo Hulk Film, Alien 5, Predator 4, Conjuring 3 mal sehen....

  • Nachricht senden

235

Mittwoch, 21. Januar 2015, 14:55

Jop kann kommen, kenne das buch zwar nicht aber den film alle mal.

The Bad Ass Clown is Back, more than horrible :bibber:

Muss den Film mal wieder auffrischen ist länger her, heute mal schauen =D
Filme Nerd Schlecht Hin :top:


Justice Is Lost
Justice Is Raped
Justice Is Gone
Pulling Your Strings
Justice Is Done
Seeking No Truth
Winning Is All
Find it So Grim
So True
So Real

(Metallica ...And Justice for all)

"Verschwende keine zeit damit ,etwas kontrollieren zu wollen was du niemals unter kontrolle haben wirst"

Dr. Akula

of the Dead

Beiträge: 878

Registrierungsdatum: 22. Januar 2014

Freue mich auf: The Dark Tower, MCU , DCEU, ES

  • Nachricht senden

236

Dienstag, 31. März 2015, 10:37

In der Vergangenheit hieß es, dass in diesem Sommer Drehstart sein soll.
IGN sagt nun das ab Juni in New York gedreht werden soll

IGN

Ich freu mich drauf :thumbsup:
Jede Seite hat zwei Medaillen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Akula« (31. März 2015, 10:42)


McFlamel

unregistriert

237

Montag, 4. Mai 2015, 22:38

ES ist besetzt - er ist der neue Clown

Es kommt ja bald eine neue "Es" Verfilmung heraus von Cary Fukunaga.
Nun wurde laut Variety der neue Pennywise gecastet und zwar ist es Will Poulter, der bekannte Augenbrauen-Junge aus Filmen wie Maze Runner und Wir sind die Millers.

Der Film steckt derzeitig noch in seiner Vorproduktions-Phase.
q
Was meint ihr, kann der Kleine Tim Curry das wasser bzw die Schminke reichen?

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 303

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

238

Montag, 4. Mai 2015, 22:46

Kuriose, aber sehr interessante Wahl. Der Junge hat definitiv was auf dem Kasten und wird für die Rolle sicher auch unter Tonnen von Makeup verschwinden.
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 288

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

239

Montag, 4. Mai 2015, 23:12

Mit dem entsprechenden Make Up könnte das tatsächlich ein passabler Pennywise werden.
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

DiCaprio-Fan

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 061

Registrierungsdatum: 6. März 2009

Freue mich auf: Urlaub

  • Nachricht senden

240

Montag, 4. Mai 2015, 23:16

Auf die schnelle würde ich sagen, nicht die schlechteste Wahl. Wobei ich die Wahl auch etwas überraschend finde.
-Leonardo DiCaprio joins Brando, O'Toole, Nicholson and Pacino for most acting noms for an actor by age 41-

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen