Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 615

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

41

Freitag, 13. März 2009, 06:49

ES kommt auf die Leinwand

[url]http://widget.slide.com/rdr/1/1/4/S/2d00000004a0ea76/1/229/kT--YgBK6z8VLyh8YsTlc2-ylJKfZugh.jpg[/URL][/align]

Eins von Stephen Kings beliebtesten Bücher wird eine Kinoumsetzung bekommen.

Dave Kajganich, der auch bei Oliver Hirschbiegels "Invasion" das Drehbuch beisteuerte, soll den King Wälzer für Warner Bros. adaptieren.
Allerdings soll es einige Änderungen geben: Insbesondere die Idee, den Film ins hier und jetzt zu verlegen und nicht den Jahresvorgaben Kings zu folgen, dürfte nicht jedem schmecken.

"ES" wurde bereits in den 90er Jahren für den TV Sender ABC als Miniserie filmisch umgesetzt.

Kajganich sitzt auch an einem Remakeskript zu "Friedhof der Kuscheltiere".

q=coming soon/STYD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr Knobel« (13. März 2009, 07:07)


Snogard

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 321

Registrierungsdatum: 27. September 2006

  • Nachricht senden

42

Freitag, 13. März 2009, 07:13

Also mir gefiel der Film, auch wenn es zwei Videokassetten mit insgesdamt 180 Minuten Laufzeit waren. Muss ich (wie bei vielen anderen auch) kein Remake von haben.

Lacrizera

of the Dead

Beiträge: 817

Registrierungsdatum: 29. August 2008

  • Nachricht senden

43

Freitag, 13. März 2009, 08:04

hmmmm wäre mal ein versuch näher zum buch zu arbeiten....aber denke das könnte was werden.......

jeremybentham

unregistriert

44

Freitag, 13. März 2009, 08:05

Die haben doch n Clown gefrühstückt :x

Layla

Nordisch by Nature

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

45

Freitag, 13. März 2009, 08:49

Weiß nicht, was ich davon halten soll. Mit der Verfilmung bin ich praktisch aufgewachsen und deswegen wird ES auch immer einer meiner Lieblingshorrorstreifen sein - auch wenn er mittlerweile echt ungruselig ist. :D

Habe aber eigentlich immer gehofft, dass sie sich mal an ein Skript für ES setzen würden, könnte nämlich ganz schick werden, wenns nicht so ein 08/15 B-Movie werden soll.

Welcome to Woodbury.

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 039

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

46

Freitag, 13. März 2009, 08:58

Jo können sie machen, solange es gut wird :bye:
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Licki

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

47

Freitag, 13. März 2009, 09:27

Ich dachte bis jetzt das er schon immer im Kino lief und ich ihn nur im TV gesehen habe. So kann man sich irren. :)

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 615

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

48

Freitag, 13. März 2009, 09:33

Was mich an der Geschichte stört, ist die Tatsache, dass man den Zeitrahmen ändern will. Wenn man die Geschehnisse ins Jahr 2009 packt und die 30 Jahre zurück geht (Wie im King Buch), dann sind wir bei den Kindheitstagen der Gruppe im Jahr 1979. Doch sehr viele Komponenten des Buchs funktionieren in diesem Kontext nicht, da Details, Beschreibungen und Atmosphäre nur Sinn machen, wenn sie eben in den 50er Jahren angesiedelt sind. Daher würde man die Vorlage so sehr verändern, dass es mit Kings Ideen nicht mehr konform ginge.
Und dieser Punkt stört mich dann schon gewaltig.

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

49

Freitag, 13. März 2009, 10:29

Generell hätte ich eigentlich nichts dagegen, aber ich hoffe, dass die Kindheits-Thematik nicht zu kurz kommen wird. Der Kinofilm wird wahrscheinlich keine 3 Stunden wie der alte TV-Film gehen, also wird man viele Sachen kürzen müssen. Hoffentlich kürzen sie nicht die wichtigsten Elemente (und das ist meiner Meinung nach eben die Kindheit).

Zitat

Was mich an der Geschichte stört, ist die Tatsache, dass man den Zeitrahmen ändern will. Wenn man die Geschehnisse ins Jahr 2009 packt und die 30 Jahre zurück geht (Wie im King Buch), dann sind wir bei den Kindheitstagen der Gruppe im Jahr 1979. Doch sehr viele Komponenten des Buchs funktionieren in diesem Kontext nicht, da Details, Beschreibungen und Atmosphäre nur Sinn machen, wenn sie eben in den 50er Jahren angesiedelt sind.

Da ist was dran, allerdings fallen mir jetzt nicht viele Komponenten ein, die man wirklich nur aus den 50ern kennt. Die Kleidung vielleicht, aber sonst?
Solange sie keine "coolen" sprüche-klopfenden Schulschläger einführen, wäre ich schon zufrieden. Hauptsache sie versuchen nicht zu sehr, modern zu sein.

JosephWilliam

<3 Twilight

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 28. August 2008

  • Nachricht senden

50

Freitag, 13. März 2009, 10:35

Kann von mir aus gerne kommen.

An der alten Variante fand ich nur Tim Curry als Pennywise ganz in Ordnung, ansonsten empfand ich nur gepflegte Langeweile.

Da könnte ein richtig gutes Remake bei rumkommen. :)

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 615

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

51

Freitag, 13. März 2009, 10:44

@Tyler: Alleine schon das Verhältnis der Kinder zu den Erwachsenen, oder auch die Beziehungen untereinander würden im Jahr 1979 gänzlich anders aussehen, als im Jahr 1955.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr Knobel« (13. März 2009, 10:47)


Phreek

temporär mal "Schatz"

Beiträge: 1 066

Registrierungsdatum: 23. Juli 2008

  • Nachricht senden

52

Freitag, 13. März 2009, 10:55

Zitat

Original von qu4d
Die haben doch n Clown gefrühstückt :x


:omg: :omg: :omg:

@Topic:
Ich find's gut. Sollen se machen...
Na toll...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phreek« (13. März 2009, 10:55)


Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

53

Freitag, 13. März 2009, 10:55

@Knobel: In einer großen Stadt vielleicht. Aber Derry ist doch ein Dorf (oder eine Kleinstadt), da haben sich diese Beziehungen nicht so stark verändert, denke ich mal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tyler Durden« (13. März 2009, 10:56)


Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 615

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

54

Freitag, 13. März 2009, 10:58

Natürlich entwickelt sich das auf einem Dorf anders, als in der Großstadt - das sich aber auch dort die Lebensumstände ändern, ist doch wohl unstrittig.

Zudem: Wenn sie es eh´ gleich lassen wollen, bräuchte man auch diese zeitliche Verschiebung nicht, sondern könnte es direkt bei der Vorlage bleiben. So ginge man auch nicht das Risiko ein, unglaubwürdig zu wirken, oder sich zu weit von der Vorlage und dem "Geist" des Buches zu entfernen.

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 20 084

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

55

Freitag, 13. März 2009, 11:00

Mir wäre es ja auch lieber, wenn sie diese Zeitverschiebung nicht machen würden, aber ich sehe es nicht so tragisch wie du ;)

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 615

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

56

Freitag, 13. März 2009, 11:09

Es ist schon länger her, dass ich "ES" sah/las, daher kann ich jetzt aus dem Stehgreif keine Beispiele bringen, habe aber beides als Gesamtbild noch gut im Hinterkopf, und weiß daher, dass es wenig bis keinen Sinn macht. Daher bin ich ja dagegen. ;)

Außerdem sehe ich auch ein Längenproblem. Selbst in der dreistündigen TV Fassung fiel einiges nicht so aus, wie es hätte sein sollen( Von Budgetbedingten Schwächen mal ganz zu schweigen): Wie soll das dann in einem ~120 Minuten Kinofilm passen?

Pippen

Teil der Avenger Initiative

Beiträge: 1 273

Registrierungsdatum: 24. September 2007

Freue mich auf: Rogue One, Alien 6, World War Z 2

  • Nachricht senden

57

Freitag, 13. März 2009, 11:18

zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auch nicht wusste, dass ES nur eine TV-Produktion war....

Aber wie dem auch sei, einfach wird es für ein neuen Film nicht werden.

Aber für mich wird es ein Pflichtbesuch werden.

http://de.youtube.com/watch?v=_bXhZ5oZpdI&feature=related

Meine Filmsammlung

Beiträge: 2 769

Registrierungsdatum: 19. April 2006

  • Nachricht senden

58

Freitag, 13. März 2009, 12:23

Als ich den TV-Film das erste Mal sah, war ich sehr enttäuscht, weil ich aufgrund des Buches einfach etwas anderes erwartet hatte. Ja, Tim Curry war klasse als Pennywise, aber der Rest hat mich wirklich sehr enttäuscht. Mal sehen, ob es diesmal besser wird.
"Ich habe selten einen Film gesehen, der so konsequent auf alles scheißt, was einen Film langweilig macht."

Jay

blinded by blackness

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34 304

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

59

Freitag, 13. März 2009, 15:04

Ich würde vorschlagen, nur den ersten Teil der Story zu verfilmen - den mit den Kindern. Der war schon in der TV-Fassung viel gruseliger und es nervte da schon genug, dass sich der Showdown gegen Pennywise einfach wiederholt.

Ein Film zu ES muss keine 3 Std lang sein, muss aber auch nicht die gesamte Story beinhalten.
"Well, then get your shit together. Get it all together, and put it in a backpack. All your shit. So it's together - and if you gotta take it somewhere, take it somewhere, you know. Take it to the shit store and sell it. Or put it in a shit museum, I don't care what you do. You just got to get it together. Get your shit together."

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 16 291

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

60

Freitag, 13. März 2009, 17:18

Zitat

Original von Jigsaw
Ein Film zu ES muss keine 3 Std lang sein, muss aber auch nicht die gesamte Story beinhalten.


DAS seh ich mal ganz anders.

Meiner Meinung kann alles was unter 6 Stunden liegt dem Buch einfach nicht gerecht werden.

Mich hat es seinerzeit bei der 3 stündigen Mini-Serie schon geärgert, dass einige der besten (und gleichzeitig blutigsten) Szenen des Buches (die mit dem Holzfäller(?) in der Bar und die im Wilden Westen) überhaupt nicht vorkamen. Und auch sonst passiert in dem Buch einfach zu viel, als dass ein 2 oder 3 Stunden langer Film auch nur annähernd ausreichen würde.
Bratschnis, die während eines Films goworitzen, gehören mit geballten Rukas, Nogas und Kehlschlitzbritwas ultrabrutal getolschockt, so dass ihre Glasis blau sind, ihnen die Krow aus ihrem Rott und ihr Litso runterläuft und ihnen der Gulliver dröhnt. Und wenn sie dann davon itten, können die interessierten Zuschauer den horrorshow Film in Ruhe weiter sluschen und viddieren.

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen