Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Garrett

Meisterdieb

  • »Garrett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Juni 2006, 17:39

Der Steam Thread

Was haltet ihr von Steam?

Für Leute denen Steam nix sagt:
Steam ist die Internetsoftware der Spielefirma Valve (Half-Life), mit der diese Firma ihre Spiele vertreibt, freischaltet, verwaltet und schützt. So braucht man z.B. zum Installieren und Spielen von Half-Life 2 zwingend und unbedingt eine Internetverbindung, da man es nur auf diesem Weg legal freischalten kann.

Aufgrund des fehlenden Hinweises beim Verkauf von Half-Life 2 wurde Valve vom deutschen Verbraucherschutz verklagt und unterlag im März 2005 vor Gericht. Seitdem muss ein entsprechender Hinweis auf allen Verkaufspackungen angebracht sein, allerdings ist dieser Hinweis meiner Meinung nach immer noch nicht deutlich genug.
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

Jay

blinded by blackness

Beiträge: 34 658

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Akte X S11, Black Panther, Meg, Disaster Artist, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Juni 2006, 17:53

Ich finds schrecklich, werd mir auch nichts mehr von Valve kaufen. Jedes andere Spiel kann man so installieren und loslegen, nur bei HL2 muss man diesen ganzen Internetkram über sich ergehen lassen mit Updates und was nicht alles.

Ein Studienkollege von mir hatte sich das Spiel gekauft und konnte es nicht starten, weil er bei sich kein Internet hatte. Das ist doch schon mist.

Es kann nicht angehen, das man fürs Singleplayerspiel Internet braucht, nur um sich zu registrieren. :uglygaga: Knapp 40 € sollten genug Liebesbeweis für so ein Spiel sein.
Kommende Kinofilme, auf die ich mich bis Ende Februar freue:
SW Ep8, Disaster Artist, God Particle, Black Panther, The Shape of Water, Die Verlegerin, Auslöschung

spätestens auf Blu-ray:
Coco, Paddington 2, Detroit, Daddy's Home 2, A Ghost Story, Jumanji 2, The Killing of a Sacred Deer, Insidious 4, Greatest Showman, Dunkelste Stunde, The Commuter, Downsizinig,
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, Maze Runner 3, Der seidene Faden, Wind River, All the Money in the World

Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 659

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Juni 2006, 17:57

Das Konzept kann durchaus zukunftsträchtig sein, wenn man mal überlegt, dass man dadurch in Bereichen der Distribution und Produktion einsparen kann. Trotz alledem finde ich es auch sehr unverschämt, dass man HL2 nur mit einer entsprechenden Internet-Connection spielen kann. Wenn ich ein Singleplayer-Spiel kaufe, möchte ich es auch offline spielen, da kann eine Interneverbindung nicht vorausgesetzt werden. Geht es jedoch um die Idee, Inhalte Onlne zur Verfügung zu stellen ist, wie oben geschrieben, dass Ganze vielleicht gar nicht so schlecht, auch wenn ich lieber ein physisches Produkt im Regal stehen habe.

mailo

Keine Jugendfreigabe

Beiträge: 4 872

Registrierungsdatum: 4. November 2004

Freue mich auf: Warcraft

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Juni 2006, 18:13

Also ich bin zwiegespalten! Eigentlich ist das Program ganz praktisch, da man alle Games von Valve über das Program runterladen sowie verwalten kann.

Dennoch fand ich das alte prinzip besser, da man beim Single-Player Modus nicht mehr im Internet sein musste. Die jenigen, die zig Programme im Hintergrund laufen lassen z.b. Antivir, ICQ usw. wissen genau wie sehr das genervt hat, wenn so ein Program sich aus dem Internet ein Update gezogen hat! Es ruckte auf einmal oder das Fenster minimierte sich. Einfach nur zum Kotzen!

Aber na ja, was will man machen, schließlich kann man sich das nicht mehr aussuchen!

Jeder Erwachsene hat das Recht einen Film in voller Länge zu sehen!

5

Sonntag, 11. Juni 2006, 18:23

Die Spiele an sich sind ganz gut. Aber der ganze Internetmist is mies.
Counter Strike ist kostenlos. Das einzige was man dafür braucht ist ein Installationscode irgendeines Valve Spieles. Ok. Hab ich mir halt Half Life gekauft weil ich Counter Strike wollt. Und was passiert? Als ich den Code eingeb steht da das er schonmal benutzt wurde. Von mir nich! Also schreib ich ne Mail an den zuständigen Mitarbeiter. Ich hab bis heute noch keine Antwort gekriegt und das war vor über einem Jahr!
Jetzt dürfte auch klar sein warum ich diesen Steam Scheissdreck hasse!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas« (16. September 2006, 16:36)


Mestizo

Got Balls of Steel

Beiträge: 14 659

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Juni 2006, 18:31

Zitat

Original von Thomas
Die Spiel an sich sind ganz gut. Aber der ganze Internetmist is mies.
Counter Strike ist kostenlos. Das einzige was man dafür braucht ist ein Installationscode irgendeines Valve Spieles. Ok. Hab ich mir halt Half Life gekauft weil ich Counter Strike wollt. Und was passiert? Als ich den Code eingeb steht da das er schonmal benutzt wurde. Von mir nich! Also schreib ich ne Mail an den zuständigen Mitarbeiter. Ich hab bis heute noch keine Antwort gekriegt und das war vor über einem Jahr!
Jetzt dürfte auch klar sein warum ich diesen Steam Scheissdreck hasse!


Das war aber ein sehr geläufiges Problem beim Release von Half Life 2, wärst du einfach mal in den Laden gedackelt, wo du es gekauft hast, würdest du wohl jetzt gemütlich spielen. Und an sich ist das keine Steamproblem...

7

Sonntag, 11. Juni 2006, 18:36

War nich bei Half Life 2. Also das gekaufte Spiel, Half Life (1!), lief hervorragend. Nur konnte man sich bei Steam mit dem Installationscode auch Counter Strike runterladen. Und beim Steam stand das der Code schon benutzt wurde!
Ansich ist das ein scheiss Raubkopiererproblem und kein Steamproblem. Stimmt. -_-

fettarm

Amish Hooligan

Beiträge: 1 046

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Juni 2006, 23:48

Steam is fürn Arsch.
Hab nur probleme damit. Und als es "frisch" rauskam konnte war es einfach mal so derbe verbugt und unausgereift... baah echt nicht schön. Mitlerweile gehts langsam, aber jetzt zocke ich auch nicht mehr...


Herz aus Scheisse.

9

Montag, 12. Juni 2006, 00:02

ich aktiviere stream imo nur wenn ich CS:S zocken will... sonst verstaubt der schön brav am PC!

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 624

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. Juni 2006, 01:29

Bin zwiegespalten.

Steam ist zwar ne klasse Plattform was Service (Friendslist), Updates und den einfachen zugang zu kostenlosen Demos usw. angeht, aber von dem kompletten Spielevertrieb via Inet halte ich absolut nichts. Ich hab gern ne sichtbare Kontrolle über das was ich Bezahle, bzw. WOFÜR ich bezahle. Ich will zu einem Spiel ein Handbuch und (mindestens) einen Datenträger den ich vom Geschäft mit nach Hause bringen kann. KEINE erzwungene Internetanbindung, kein ewiges immer wieder neues Downloaden bei jeder (re-)installation (aus welchem Grund auch immer), was auch für die Updates der Steamspiele gilt.

Performanceprobleme sind auch nicht ohne. Sei's jetz die des PCs (klar, ein weiteres Prog im Hintergrund was rechenleistung zieht) oder die der Internetleitung (für ISDN-User besonders bitter).

Das mit den Bugs ist echt besser geworden. Aber ich muss ehrlich sein, am Anfang hats mich nicht gestört, weil mein PC mehr probleme gemacht hat als Steam und später hab ich einfach kein HL² bzw. CSS gezockt. Jetzt fange ich langsam wieder mim CSS an und merke dass Steam besser geworden ist. Die Steamupdaten bekomme ich kaum noch mit.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

squizo

Zillion Dollar Sadist

Beiträge: 2 804

Registrierungsdatum: 16. März 2005

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Juni 2006, 13:41

Die idee ist gut ,blos klappt das einfach nicht.
Jedem 2ten wird der cd key geklaut und Zack kann er auch singleplayer spiele nicht spielen. Wenn man mal formatiert hat man auch gleich alle spiele verloren ? oder wird das gesichert ?
I am Lorde ya ya ya. Because i am Lorde Lorde Lorde ya ya ya.

Deathrider

The Dude

Beiträge: 5 624

Registrierungsdatum: 28. November 2004

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Juni 2006, 14:02

Zitat

Original von squizo
Die idee ist gut ,blos klappt das einfach nicht.
Jedem 2ten wird der cd key geklaut und Zack kann er auch singleplayer spiele nicht spielen. Wenn man mal formatiert hat man auch gleich alle spiele verloren ? oder wird das gesichert ?

Es is gesichert auf deinem Account, dass du HL², DoD, whatever gekauft hast und/oder mal installiert hattest. Updates und über Steam vertriebene Spiele müssen allerdings immer neu runtergeladen werden nach jedem Formatieren.
"Und wer jetz noch fragen hat, der soll die fiese Schnauze ja halten." (Picard, SiW)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Deathrider« (13. Juni 2006, 14:02)


jeremybentham

unregistriert

13

Samstag, 16. September 2006, 14:47

Steam

Steam, Himmel oder Hölle ?
Steam ist ja bekanntermaßen Valves Verkaufsplattform, die damit ihr Half Life 2 vertrieben haben.

Anfangs war ich dem ganzen auch sehr skeptisch gegenüber, blöde Aktivierung, Bezahlung nur per Kreditkarte etc.

Aber mittlerweile will ich Steam nicht mehr missen.
Demnächst kommt endlich auch Bezahlung per Bankeinzug, so das man im Shop ohne weiteres auch ohne Kreditkarte einkaufen kann.

Das ganze hat eigentlich nur 2 Nachteile, man hält nichts in der Hand und man kann die einzelnen Spiele nicht weiterverkaufen.

Im Gegensatz zu DRM-Müll etc kann ich meine Spiele zB durch Festplattencrash nicht verlieren, weil sie an den Account gebunden sind und ich sie mir immer wieder runterladen kann.

Vor allem find ich aber gut, dass durch Steam mehrere kleine Spielehersteller keinen Publisher mehr brauchen, um ihre Ware an den Mann zu bringen.

Der Shop wird immer größer und die Spieleauswahl immer besser.

Erhältlich sind die ganzen Half Life Titel, aber auch das überaus geniale Uplink, die Weltraumspiele X² und X³ und seit neuestem sogar Bloodrayne 1 und 2.

Zumal die Preise recht human sind. (9$ für Bloodrayne oder Paketpreise wie X2 und X3 für 30$)

Ich sehe eine gesicherte Zukunft von Steam.

Eure Meinung ?

(Wenn legale Film und Musik-Downloads so eine Plattform hätten, wäre das auch eine alternative (aber auch nur wenn die Preise stimmen))

Garrett

Meisterdieb

  • »Garrett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

14

Samstag, 16. September 2006, 16:26

Hab das mal zusammengefügt ;)
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

jeremybentham

unregistriert

15

Samstag, 16. September 2006, 16:26

Huch :ugly:

Punisher

Goodfella

Beiträge: 4 505

Registrierungsdatum: 31. August 2005

  • Nachricht senden

16

Samstag, 16. September 2006, 18:48

Komisch, was habt ihr alle gegen diesen Steam?

Für mich ist dass das Ding womit ich CSS starte... und wo noch andre Valve-Games gelistet sind...

Wasn daran so schlimm?
'You don't know what's out there..' - 'That's why I would go..'

Remix

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 2. März 2006

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. März 2014, 23:30

Steam

Ein Thread für alles rund um Steam habe ich noch nicht gefunden. :)

Aktuell: Design von Steam-Controller in der aktuellen Version präsentiert.

IGN.com

Mir gefällt er gar nicht. Sieht nicht so aus, als würde er gut in der Hand liegen. Da bleibe ich lieber beim Xbox 360-Controller. :)
Was sagt ihr dazu?

Garrett

Meisterdieb

  • »Garrett« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 172

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. März 2014, 21:53

Ich finds schrecklich, werd mir auch nichts mehr von Valve kaufen.
:ugly:
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

Remix

Amity Freischwimmer

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 2. März 2006

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. März 2014, 21:56

Vor 8 Jahren war halt alles noch anders. Heute geht ohne Steam (zumindest für mich) nicht mehr. :love:

Rebell

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 2 177

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2008

  • Nachricht senden

20

Samstag, 15. März 2014, 22:59

Vor gar nicht allzu langer Zeit war das einfach nur "das Programm für CSS/HL2".

Mittlerweile kaufe ich regelmäßig Spiele dort (für 2-5 € vor allem, also "ältere") und habe so schon ein bisschen doppel gekauft... dafür habe ich einige Alte Spielesilberlinge entsorgt.

Aber schon witzig. Gut Steam hat sich von 2006 bis heute auch stark geändert. Damals war die Spielauswahl ja nicht so... Steam ist ja jetzt auch mehr ein allg. Verkaufsladen für Spiele und nicht mehr nur eigene. Oder war das immer schon so?

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen