Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

McKenzie

Unchained

Beiträge: 10 974

Registrierungsdatum: 13. November 2010

Freue mich auf: den (qualvollen) Tod des 3D-Hypes. STIRB!

  • Nachricht senden

301

Dienstag, 23. Mai 2017, 00:50

Mein Verstand wurde heute Abend über 4 Folgen in O-Ton gefickt.
Bitte ein bisschen mehr Niveau,...danke!

4 Folgen im O-Ton haben Batous Verstand zum Essen ausgeführt, mit ihm romantisch am Seeufer gesessen und nach dem Heiratsantrag bei Kerzenschein den Liebesakt vollzogen.
KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392 KFBR392
_
If a lot of people luv each other, the world would be a better place to live. - Johnny, The Room
Witness meeeee! - Morsov, Mad Max: Fury Road

Momentanes Filmprojekt | Momentanes Musikvideo

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

302

Dienstag, 23. Mai 2017, 11:39

@McKenzie: :thumbup: .... Mindfuck eben (auf Deutsch: Verstand gefickt). Schaut es euch selbst an, mit anderen Worten kann das in der Intensität gar nicht auf den Punkt gebracht werden. Ich habe nach 4 Folgen keinen Plan was ich da gesehen habe, trotz dessen, dass es sich sehr sehr vertraut anfühlt und wir auch die volle Ladung Twin Peaks zurück bekommen. Es ist anders, noch mystischer und in Bezug auf die surrealen Momente meiner Ansicht nach deutlich elektrisierender als vergleichbare surreale Momente der ersten beiden Staffeln.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

303

Mittwoch, 24. Mai 2017, 10:40

Nach bisher drei Folgen kann ich dem erstmal zustimmen.
David Lynch unterläuft eigentlich jegliche Erwartungen. Das Erzähltempo ist so gedrosselt als ob man hier mehrere Staffeln zu erwarten hat. Ob man nun neu zur Serie stößt oder nicht, man wird fast gleich wenig verstehen/einordnen. Dies liegt vor allen Dingene daran, dass Twin Peaks und seine Bewohner bisher eine klare Neben- bzw. Cameorolle spielen. Anstattdessen zieht David Lynch das Ganze von anderen Orten her auf und man erkennt hier auch ganz klar seine Stilveränderungen in der Inszenierung und bei seinen Experimenten.
Bisher vielleicht für Fans enttäuschend, weil es verhältnismäßig wenig Twin Peaks gibt. Seine Einschübe nach Twin Peaks wirken fast schon satirischer Kommentar zur Fanservice-Kultur.

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

304

Mittwoch, 24. Mai 2017, 11:53

@TheRealNeo:

Spoiler Spoiler

Ab Folge 4 zieht es die Aufmerksamkeit deutlich öfter und länger nach Twin Peaks. Ich finde David Lynch's Reise in andere US-Bundesstaaten in Kombination mit dem in der Black Lodge stattgefundenen Betrug (Cooper's Tod) sehr gelungen. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass der Man from another Place als "Evolution" nur eine Seite darstellt und er ebenfalls einen Doppelgänger hat. Ich hatte es bisher so verstanden, dass der MFAP den Hüter der Schwelle symbolisiert und er deshalb auch Bob (Angst, Hass) und Mike (Vertrauen, Wegweiser) einen Platz auf seiner Coach bietet.

Lynch geht ab dem Moment, da der Doppelgänger des MFAP ihn ins "Nichts" fallen lässt (Betrug am Ende der Folge 2, Folge 3) noch intensiver auf die Dualität unserer Welt (DAO, Kaballah) und die "Non-Existens" ein. Mike und der MFAP (nun zum Baum evolviert) erkennen, dass etwas falsch läuft. Als ihm dann im Nichts (Jenseits?) Major Briggs begegnet blieb mir im Zusammenhang mit "Die Geheime Geschichte von Twin Peaks" der Atem stocken. Aus dieser Non-Existens schafft es auch keine Elektrizität ihn wieder zu befreien. Cooper glaubt dies dennoch, doch findet er dadurch keinen Weg zurück. Als er in der Limbo-Welt (Las Vegas) aufwacht, hat er sich schon fast ganz in der Vergessenheit aufgelöst. Es ist keine wirkliche Welt. Diese Nicht-Existenz ist es, die Lynch auch in der Abwesenheit von Twin Peaks und den bisher nichtssagenden Momenten anderen US-Bundesstaaten zum Ausdruck bringt. Einfach perfekt!

Die bereits sehr früh gezeigte Glasbox-Maschine in New York symbolisiert die Vereinigung des Inneren und Äußeren, die Alleinheit = Non-Existenz. Cooper fällt zunächst in der Black Lodge in das Nichts und anschließend ebenfalls in die Glasbox. Von außen betrachtet sieht man ihn schwebend bis er im Nichts verschwindet. Es gibt keine Möglichkeit mehr ihn zu befreien. Den Dämon (Hüter der Schwelle) ist es, welchen wir Minuten später beim Sex der beiden Beobachter erkennen. keiner der beiden Beobachter ist fähig, sich ihm ohne Angst zu zeigen, weshalb beide in den Tod gerissen werden.

Am Ende der Folge 4 geht es nun endlich los. Gordon und Albert nehmen die Zügel in die Hand, ahnen, dass Cooper nicht mehr Cooper ist und wissen über die Gründe mehr als wir bisher ahnten. Albert's Zusammenarbeit mit Jeffrey wird ihm wohl viel Wissen über Bob verschafft haben. Die von ihm erwähnte "blaue Rose" bringt es zum Ausdruck (Sie steht in der Non-Existenz von Cooper in einem Glas auf einem Tisch). Endlich ist ihr Geheimnis gelüftet. Gordon, Albert, sowie auch Deputy Hawk haben sich nun aufgemacht, Cooper aus der Non-Existenz zu befreien. Und je näher sie diesem Ziel kommen, umso mehr werden wir den Weg zurück nach Twin Peaks (Cooper's Lebenstraum) finden. Damals im Pilotfilm der ersten Staffel war es anfangs auch so "Nichtssagend". Erst als Cooper in den Ort fuhr gab es Kirschkuchen, Kaffee, Jazz. Dass Agent Cooper nach Twin Peaks zurückkehrt ist ja wohl sicher. Bob muss nur aus Cooper vertrieben werden. Am besten durch eine lebenslange Inhaftierung.

Die Infos stammen aus dem Dugpa-Forum.

hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Batou9« (24. Mai 2017, 15:39)


305

Mittwoch, 24. Mai 2017, 12:03

So viele Spoiler brauche ich vorab gar nicht.

306

Freitag, 26. Mai 2017, 08:34

Ja am Ende von Folge 4 läuft das doch langsam wieder mehr nach Twin Peaks zu...aber wie ist denn bitte die Rolle von Michael Cera zu verstehen?

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

307

Freitag, 26. Mai 2017, 15:52

@TheRealNeo: :D

Keine Ahnung, aber

Spoiler Spoiler

ich hoffe, dass das zunimmt. Ich hab Tränen gelacht. Allein die Tatsache, dass Lynch sich mal eben mehrere Minuten Zeit nimmt, um so einen Freak mit dem beklopptesten Namen den man sich nach dem Papageis "Waldo" vorstellen kann zum Toppen des IQ seiner Eltern unterzubringen. Das hat 3 Folgen Tanz um Twin Peaks wieder wett gemacht, oder? Die Reaktion von Sheriff Frank Truman, einfach geil, respektvoll. So strunzdumm die Szene, dass ich anschließend am liebsten nen kurzen Einspieler von Gordon gesehen hätte ("what the hell!").

Die "What the Hell" Szene von Gordon als Reaktion auf das zappelnde "Thing" in der Glasbox ist jetzt schon kult.

https://www.youtube.com/watch?v=aiT4C4gTH7E
:D

Freu mich so, wenn er wieder überlaut "Special Agent Dale Cooooooper" rufen darf. Und vor allem beide mit Originalsyncro auf Deutsch zurück.


hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Batou9« (26. Mai 2017, 16:36)


Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 470

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

308

Samstag, 27. Mai 2017, 23:26

Joa, habe mir gestern endlich mal "Fire Walk with Me" angesehen und war recht angetan. Und zugleich wieder voll drin in "Twin Peaks". :thumbsup:
Aber den Film sollte man definitiv erst nach den ersten beiden Staffeln sichten, denn andernfalls versteht man sonst nicht viel und bekommt schon vorher eine Auflösung serviert, die die Serie zum Thema hat. Also bitte, erst die ersten beiden Staffeln schauen und danach den Film.

Heute dann die ersten beiden Folgen der dritten Staffel gesehen und joa, Lynch halt. :wacko:
Wobei ich die Episoden aber ähnlich wie bei den ersten beiden Staffeln nicht ganz so abstrus fand (also, im Vergleich zu den üblichen Filmen von Lynch). Mindfuck ist sicher vorhanden, aber doch eher gemäßigt. Es werden jedenfalls schon viele Zusammenhänge geliefert, wobei ich mir nicht sicher bin, ob mir dieser ganze Doppelgänger-Kram gefällt.
Aber unterm Strich bin ich schon sehr gespannt auf die weiteren Folgen und werde mich morgen sicherlich mal an die nächsten beiden Episoden ranwagen. :top:
Out of order.

309

Sonntag, 28. Mai 2017, 09:16

Dazu muss man aber auch sagen, dass die ersten beiden Staffeln eben diesen oft als "soapig" bezeichneten Anteil hatten, der die Serie mehr oder weniger immer wieder erdete.

Aber ja gerade nun Episode 3 hat zu Beginn sehr viel Stilismen, die weniger Davind Lynch aus den 90ern sind, als mehr vergleichbar mit INLAND EMPIRE.

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

310

Sonntag, 28. Mai 2017, 10:53

Spoiler zu Hawke. Bitte erst nach der Sichtung von Folge 4 der dritten Staffel lesen:

Spoiler Spoiler

Im Dugpa-Forum wurde darauf hingewiesen, dass wir keine lineare Timeline verfolgen, sondern Hawk's Nachtwanderung im Wald zum Einlass der schwarzen Hütte eine Flash-Forward-Szene darstellt. Dazu passt auch, dass er Sheriff Truman, Lucy und Andy in Folge 4 nichts von seiner Wanderung berichtet.

Die Wanderung bis zum roten Vorhang folgt also erst noch in weiteren Episoden.

Aus Sicht unserer Welt (Log Lady im Flash Forward der Folge 2 ): "The stars turn and the time presents itself".

Aus Sicht der schwarzen Hütte (Tree from another Place in Folge 2): "Someone is here!"

Deputy Hawk hat das Rätsel gelöst und die schwarze Hütte betreten. Ist er das fehlende Puzzlestück? Seine Präsenz scheint selbst die Hüter der Schwelle sehr zu imponieren, sonst wäre die Spannung zwischen dem Schwarzen und Weißen (oder unter den Doppelgängern) nicht so sehr angestiegen. Das Gleichgewicht in der Hütte wackelt gewaltig, als Hawke sie betritt. Cooper wurde ins Nichts entführt und sogar Bob kotzt sich sein Garmonbozia aus. Was weiß Hawke also wirklich über diese Schwelle?

Bin gespannt, mit welcher Beherrschung seiner eigenen Ängste er den Hütern gegenüber tritt.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Batou9« (28. Mai 2017, 11:02)


Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 470

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

311

Sonntag, 28. Mai 2017, 23:13

3x03: Puh, das war wirklich extrem. :wacko: :wacko: :wacko:
Da fällt es einem wirklich schwer, das Gesehene zu verarbeiten und entsprechend einzuordnen. Trotzdem weiß irgendwie jede Szene zu fesseln, auch wenn ab und an manche Dinge einfach zufällig eingeworfen wirken - aber da kann man sich halt nie wirklich sicher sein.
Was mich allerdings leicht verwundert hat, war

Spoiler Spoiler

die Existenz von Dougie Jones. Wird zwar ansatzweise erklärt - ich interpretiere es als einen Trick von Bob oder whatever - aber dennoch scheint es mir arg abwegig, dass es einen zweiten Cooper/Doppelgänger gibt, der zudem noch eine Familie und eine ganz eigene Palette von Problemen an Bord hat. Schon extrem mindfuckig, wie das funktionieren soll.


3x04: Joa, das war in großen Teilen wieder sehr geradlinig und mit vielmehr "Twin Peaks". Konnte da auch öfter sehr herzhaft lachen. Wally war der Brüller, aber generell sind auch Lucy und Andy ganz vorne dabei, wenn die Lachmuskeln strapaziert werden. An Trumans Stelle würde ich da vermutlich über kurz oder lang durchdrehen. :D

@Batou:

Spoiler Spoiler

Dass mit der Timeline gespielt wird, kann ich mir wirklich gut vorstellen. Verkompliziert die Geschichte natürlich noch mehr. Momentan habe ich aber das Gefühl, dem Ganzen noch halbwegs folgen zu können, auch wenn ich vermutlich maximal die Hälfte von dem verstehe, was an Symbolik, etc. aufgefahren wird. Bin übrigens schon sehr gespannt, was es mit der kopflosen Leiche auf sich hat, deren Fingerabdrücke momentan Probleme besonderer Natur bereiten - gibt es dazu schon irgendwelche Theorien?
Out of order.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Clive77« (29. Mai 2017, 19:13)


Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

312

Montag, 29. Mai 2017, 19:12

@Clive77: Ich würde an deiner Stelle Spoiler setzen, sonst bellen die Hunde.

Spoiler Spoiler

Die Hütte, aus der Bob entspringt, symbolisiert die Seelenebene des Menschen. Bob und Cooper sind Eins, waren nie voneinander getrennt. Bob schläft in jedem Menschen, genauso wie Mike und Jupiter und Saturn (Der Riese und TMFAP). Sobald ein Mensch auf der Schwelle der Hütte seiner eigenen Angst nicht wiederstehen kann, tritt seine Schattenseite hinaus in die Welt, bewirkt die Angst und Furcht, der Hass, dass die Welt als etwas unabhängig existierendes wahrgenommen wird. Bob ist genauso wie Mike ein Teil von Cooper, so wie sie ein Teil von Ray sind. Ich denke, wir werden auch noch erfahren, wie Ray Palmer die Schwelle damals betreten hat (Ring-Thema). Die Schwelle kann aber auch betreten werden, wenn sich Saturn und Jupiter treffen (siehe Cooper's Eintritt).

Warum dieser Ausflug auf die okkulte Ebene der Serie? Weil wir mit Staffel 3 eine weitere Seelen-Seite des Menschen kennen lernen: Die Nicht-Existenz, einen Seelenzustand in dem weder "negativ" noch "plus" als Säulen der Welt vorhanden sind. Beide Pole (Säulen, Schwarz und Weiß) sind miteinander verschwommen, Cooper sitzt im Nichts fest. Er dachte, er könnte zurück in die Dualität unserer Welt gelangen, trat aber in Wahrheit noch tiefer in das Seelenreich hinein. Die Welt von Dougie Jones hat nach unseren Wertmaßstäben vom Fuße des Baumes aus gesehen keinerlei Bedeutung, weshalb die Transzendenz (der Traumzustand, das Spiel) offen zum Vorschein kommt. Das alles hat höchst wahrscheinlich mit Deputy Hawk's Eintritt in die Schwarze Hütte zu tun. Es wird in Spoilerkreisen gemunkelt, dass Hawk mehr Wissen hat, als wir es bisher erfahren haben. Wahrscheinlich werden wir noch sehen,wie Hawk Cooper dieses Wissen überreicht und ihn damit auf beiden Ebenen (Hütte wie Außenwelt) befreit. Cooper ist nicht verloren, sondern dem Ziel näher denn je. Er ist der Schüler. Im Grunde genommen ist er im göttlichen Bewusstsein des Tree of Life gefangen und nur einen Schritt davon entfernt, um König (Kether) zu werden. Das würde bedeuten, dass Cooper dann seine Welt auf den Kopf stellen kann und von neuem geboren wird. Wenn das passiert, dann wird die wahre Welt zum Traum, dann kehrt Cooper zurück und wird Wunder vollbringen. Und die Setberichte lassen darauf schließen, dass dies passieren wird. Vom Anfang der Geschichte Dale Coopers an haben wir nichts anderes verfolgt, als sein Streben nach den geheimen Lehren und dem göttlichen Bewusstsein, angefangen beim Spirituellen, über die Intuition als Abkehr vom Denken, bis hin zu seiner völligen Entleertheit, wie wir sie zum Beginn der dritten Staffel beobachten. So fesselnd hat den kabbalistischen Baum des Lebens noch kein Film oder keine Serie zum Thema gehabt.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Batou9« (29. Mai 2017, 19:33)


Clive77

Serial Watcher

Beiträge: 14 470

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2010

  • Nachricht senden

313

Montag, 29. Mai 2017, 22:31

Bellende Hunde beißen nicht. :D Habe aber trotzdem mal noch einen Spoiler-Tag gesetzt - obwohl ich da nicht wirklich Spoiler sehe...

Bin mir aber nicht sicher, ob ich mich mit deinen Ausführungen so recht anfreunden kann.

Spoiler Spoiler

Las Vegas sah für mich beispielsweise schon sehr real aus. Betrachte zwar auch die ganzen Szenen in "Space" oder mit den roten Vorhängen als eine Art Meta/Jenseits/Whatever-Ebene, usw., aber denke schon, dass "Cooper" zurück ist - als Dougie Jones und mit stark eingeschränktem Verhalten (weil sein Geist erst noch im "Hier" ankommen muss. Es heißt doch auch, dass beide nicht nebeneinander existieren können (also, in Bezug auf Bob und ihn). Insofern erwarte ich da noch eine Auseinandersetzung zwischen Dougie und Bob.

Aber naja, wir müssen jetzt ja ohnehin erst wieder warten.
Out of order.

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

314

Dienstag, 30. Mai 2017, 00:08

@Clive77: Ja, leider ist erst einmal Abwarten angesagt.

Spoiler Spoiler

Du betrachtest Bob und Dougie Jones hier als etwas materielles. Es sind aber nur Seelenwesen. Bob und Dougie Jones können sich außerhalb des Seelenreiches (der Hütten) nicht gegenüber treten (weshalb Bob in die Hütte zurückheren muss). Bob als Doppelgänger von Cooper's weißen Seele, wohnte schon immer in seinem Geist. Er konnte nur nicht durch Cooper in die Welt wirken. Man muss sich Bob wie ein Teufelchen vorstellen, dass schon seit Coopers Geburt in seiner Seele (der schwarzen Hütte) wartet frei gelassen zu werden. Bob ist kein denkendes Wesen, sondern er symbolisiert das Böse in uns allen (genährt durch die Angst der Seele Cooper, durch Furcht und schlußendlich purem Hass und Verlangen). Cooper hat keine 25 Jahre in der schwarzen Hütte gewartet, sondern das Gute in ihm. In seiner Seele (der Hütte) vergeht keine Zeit ("Is it future or is it past?"). Coopers Leben verläuft ganz normal weiter. Es ist Cooper's Seele, dessen gute Kehrseite in der schwarzen Hütte eingesperrt bzw. nun den Baum weiter hinauf klettert.

Der Riese, Mike, Bob, TMFAP, Ray Palmer, Laura Palmer tauchten bzw. tauchen in seinem Seelenreich auf, weil sie alle ein Teil von Cooper sind. Cooper hat vor 25 Jahren gegenüber Audrey bereits etwas ganz wichtiges gesagt, was nun erst Sinn ergibt. Nämlich, dass es einen Unterschied zwischen seinem Verlangen und seinem Bedürfnis gibt. Und Cooper ist es, der nun als Bob seinem Verlangen ("I want it, i don't need it!") freien Lauf lässt. Copper ist es, der all diese Taten begeht. Genauso wie es Ray Palmer war, der Nachts ins Bett seiner Tochter stieg und sie vergewaltigte. David Lynch ist ein Meister der Dualität, der zwei Seiten bzw. zwei Welten in uns allen. Ich wette, Cooper wird sich bzw. wird aus diesem Wahn befreit und nie wieder der alte Cooper sein. Er wird die Weisheit eines Königs (Kether) mit sich bringen, wenn Bob in die scharze Hütte zurück kehrt und durch seine Liebe zu Allem (die Welt ist Coopers Traum) Wunder vollbringen. Es gibt drei Set-Spoiler, wegen deren Verbreitung das Dugpa-Forum von Showtimes schon sehr früh ermahnt wurde. Und diese Spoiler haben bis auf einen 100% sicheren Cameo-Auftritt mit der Wiederauferstehung und Cooper als Begleitperson zu tun. Die Serie wird am Ende so Dreamy, wie sie zu Anfang war. Und Cooper ist ein für alle male frei von der Angst, die ihn und schon seine Mutter seit Kindestagen verfolgt. Wir haben bis zum Ende der zweiten Staffel (Hüttenszenen ausgenommen) nur die Fassade von Cooper betrachtet. Er muss dieses Leid durchleben, diese Erfahrungen amchen, um am Ende zu erkennen, dass alles in seiner Welt immer schon ein Teil von ihm war. Die ganzen Opfer, die Toten. Cooper ist der Schöpfer bzw. Träumer all dieser äußeren Erscheinungen (Jeffrey in den Missing Pieces: "We live inside a Dream!")
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Batou9« (30. Mai 2017, 00:15)


315

Dienstag, 30. Mai 2017, 08:19

Ich mag dieses Warten eigentlich. So bleibt auch Platz und Zeit zum Diskutieren und Spekulieren. ;)

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy

Beiträge: 8 871

Registrierungsdatum: 6. Mai 2008

Freue mich auf: A Ghost Story, Wonderstruck, The Shape of Water, Phantom Thread, Under the Silver Lake

  • Nachricht senden

316

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:21

Kann man die Serie in Deutschland eigentlich auch ohne Sky legal schauen, oder muss man ganz vorsintflutlich auf die Blu-ray/Download warten (Wobei ich so immerhin Zeit hätte, nochmal die alte Serie anzuschauen)?
C’mon, you might even have fun.
- Outside of a bookshop? No.

317

Donnerstag, 1. Juni 2017, 16:48

Ich glaube da gibts nur Sky. Bisher.

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

318

Samstag, 3. Juni 2017, 12:03

Jo, nur Sky. Lohnt aber.

Hier mal ein Zusammenschnitt für alle, die bereits Folge 3 der dritten Staffel gesehen haben:

Spoiler Spoiler



https://www.youtube.com/watch?v=1-BDU-TvlTg

Perfekter kann man die zwei Welten in uns (die materielle und geistige) nicht überlagern. Cooper ist das Bindeglied für den Zuschauer. Er ist derzeit nur Geist. Sein Auftauchen und Verschwinden in der Glasbox symbolisiert einen geistlosen Zustand der materiellen Welt. Ohne den Geist lebt niemand, wütet der Tod, wird jede Beziehung zerstört. Der Dämon tritt nach Cooper symbolhaftem Verlassen der materiellen Welt als zerstörerische Kraft in die Welt. Cooper fällt ins Nichts und die Welt ist dem Teufel (Dämon, Zerstörung) überlassen
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

319

Samstag, 3. Juni 2017, 14:28

Wann kann man denn morgen mit Folge 5 rechnen? Oder erst Montag?

Batou9

of the Dead

Beiträge: 867

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

  • Nachricht senden

320

Samstag, 3. Juni 2017, 15:52

08.06.2017 um 21:15 Uhr auf Sky Atlantic
Aber der gute Cooper kommt nur zu dir, wenn du vorher hier im Forum
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo


schreibst.
hellooooooOOOOOOOOOOOOooooooooooooo

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen