Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Tyler Durden

Weltraumaffe

Beiträge: 19 277

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Juni 2006, 14:15

Also "ganz ohne Extras" stimmt nicht ganz, da muss ich dir wiedersprechen. Ich habe die DVD und da ist auch die Dokumentation "Walking the Mile" darauf, ein Making-Of. :D

Aber auf die Special Edition bin ich trotzdem gespannt.

Sacrifice

<3 Twilight

Beiträge: 371

Registrierungsdatum: 4. Januar 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Juni 2006, 14:19

Stimmt auf der DVD ist das übliche aufgelistet wie "Interaktive Menüs" , Szenenauswahl, Trailer, Original-Dokumentation "Walking the Mile" und natürlich eine Arabische Untertitel Kategorie ;)
Meine Kritiken sind lesbar auf meinem Filmblog

mailo

Keine Jugendfreigabe

Beiträge: 4 872

Registrierungsdatum: 4. November 2004

Freue mich auf: Warcraft

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Juni 2006, 15:31

Also die Extras müssten mich schon überzeugen können, damit ich mit die SE zulegen werde! Der Film ist grandios, aber jetzt für ein paar Extras mehr zu SE greifen ist fraglich! Hätte ich den Film nicht schon bereits, dann hätte ich mir die SE gekauft, aber so .... schaun wir mal wie teuer die Scheiber wird.

Jeder Erwachsene hat das Recht einen Film in voller Länge zu sehen!

4

Dienstag, 20. Juni 2006, 19:45

Steht schon lange auf meiner Wunschliste, mal abwarten ob die SE außer Ectras auch bessers Bild und besseren Ton bietet.

5

Samstag, 29. Juli 2006, 10:41

Warner hat die DVD-Details zur 2 DVD Special Edition von "The Green Mile" bekannt gegeben. Frank Darabonts Film mit Tom Hanks erschien im Jahr 2000 ganz ohne Extras auf DVD. Die für den Oktober geplante Neuauflage bietet u.a. einen Audio-Kommentar des Regisseurs und verschiedene Hintergrund-Dokumentationen.

The Green Mile (13.10.2006)
Bildformat: 16:9 (1,85:1)
Tonformat/Sprache:
Dolby Digital 5.1 - Englisch
Dolby Digital 5.1 - Spanisch
Dolby Digital 5.1 - Deutsch
Untertitel für Hörgeschädigte: Englisch, Deutsch
Untertitel: Englisch, Spanisch, Deutsch, Portugiesisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch
Specials:
Audiokommentar: von Frank Darabont
Dokumentation: Walking the Mile
Making Of: Der Hauch des Mysteriösen - Die Entstehung von The Green Mile
Nicht verwendete Szenen: mit optionalem Audiokommentar von Frank Darabont
US-Kinotrailer:
Und viele weitere mehr!: Probeaufnahmen von Michael Clarke Duncans, Make-Up Test mit Tom Hanks

(areadvd.de)

6

Mittwoch, 16. August 2006, 14:34

Laut neuesten Informationen soll die dt. DVD wie die gleichzeitig erscheinende UK-DVD den Film auf 2 DVD's verteilt beinhalten,d amit man eine bessere Bildqualität erzielen kann. Der Film hat eine Lauflänge von knapp 3 h.

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 215

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Oktober 2006, 11:18

The Green Mile ~ Stephen King

Boss, ich glaub die Sufu spinnt, habe keinen Thread hierzu gefunden...

The Green Mile

http://img228.imageshack.us/img228/945/b…lzzzzzzzmm8.jpg

Originaltitel: The Green Mile
Genre: Fantasy-Drama
Jahr: USA 1999
Regie: Frank Darabont
Cast: Tom Hanks, Michael Clarke Duncan, David Morse, Bonnie Hunt, u.a.


Story (lt. Ofdb)

Paul Edgecomb (Tom Hanks) und seine Kollegen sind Wärter im Todestrakt eines Gefängnisses in den 30ern. Paul versieht seinen Job zwar immer noch mit der größtmöglichen Menschlichkeit, doch er wird zunehmend zynischer, da er ständing Menschen sterben sieht. Außerdem ist er krank. Da kommt ein neuer Delinquent in den Trakt: John Coffey (Michael Clarke Duncan), ein farbiger Riese von friedlichster Bauart, der im Dunkeln Angst hat. Wie sich herausstellt, hat Coffey heilende Fähigkeiten, die auch Paul kennenlernt. Zunehmend gerät er in Zweifel, ob dieser Gigant sterben soll, vor allem da er die Morde, wegen der er verurteilt ist, nicht begangen zu haben scheint. Doch der Stuhl wartet und Coffeys Gabe droht für immer zu verschwinden...

Kritik

The Green Mile gehört neben Die Verurteilten wohl zu den besten und beliebtesten Stephen King Verfilmungen. Die Darstellungen von Tom Hanks, Dave Morse und insbesondere von Michael Clarke Duncan sind einfach großartig, besonders ergreifend ist die letzte halbe Stunde wo wohl wirklich der härteste Kerl Rotz und Wasser heulen wird. Ich habe selten einen derartigen Film gesehen, der Witz, Charme, Trauer, Dramatik und Brutalität derart gut verbindet, man muss ihn einfach gesehen haben.

10/10 Schwämme
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

Paddywise

The last man

Beiträge: 7 889

Registrierungsdatum: 14. August 2006

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Oktober 2006, 23:16

Ich muss immer bei der Stelle lachen wo die Wärter mit einem Schlauch vor der Gefängnisszelle auftauchen und der eine sagt " Mich anpissen"

aber es gab auch harte Stellen. Die einen nur schockiert oder entsetzt haben.Und ja traurig wurde es auch. Hab vor Green Mile nicht gewusst das King auch solche Vorlagen liefern kann.

9 von 10 Schwämme
Most Wanted 2012: Kickarsch 2 : featuring Huri Mc Durr als Motherf*cker , Sesqua als Hitgirl , Kinobesucher als Big Dady und Glitchi als Nic Cages Frisur

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 215

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 00:11

Werd ihn mir sicher auch nochmal angucken, kann mich nicht erinnern bei nem Film mal derart geweint zu haben :heul:
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

Samara777

<3 Twilight

Beiträge: 340

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2004

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. November 2006, 19:33

eine der geilsten king-verfilmungen schlechthin.
besetzung von a-z erste sahne (sogar mr. jingles ;) ). die athmosphäre aus dem buch, der moralische zwiespalt der wärter gegenüber john coffey und dessen schicksal....alles wurde richtig gut in den film transferiert. jeder zuschauer, der irgend sowas wie ein herz hat, sollte sich davon emotional mitreissen lassen. ich hatte gar nicht mehr zu hoffen gewagt, nochmal eine wirklich gute king-verfilmung zu sehen (bei mir war zu dem zeitpunkt das mass der dinge pet sematary). und dann das! trotzdem es eine für king-verhältnisse eher atypische story ist, sind sowohl das buch als auch der film zu recht ein riesenerfolg geworden.
zombies: like us, but more dead.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samara777« (6. November 2006, 19:33)


CrazyGazy

<3 Twilight

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 13. November 2006

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. November 2006, 10:35

Zitat

original von paddywise
Hab vor Green Mile nicht gewusst das King auch solche Vorlagen liefern kann


ja hab mich grad ur gewundert wo ich glesne hab dass der film von king is^^

für mich is es einer der emotionalsten filme überhaupt, sehr rührende schauspielerei..

und ja ich hab auch mal geweint
Ich achte auf Rechtschreibung, Fehler mache ich nur mit Absicht, also garnicht erst melden ;)

neues Jahr neues Glück :top:

Trauma

of the Dead

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 10. März 2005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. November 2006, 11:01

Ist wie bei "Die Verurteilten" auch ein emotionales Meisterwerk und ebenfall von King.
"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen, ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: Zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben."

CrazyGazy

<3 Twilight

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 13. November 2006

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. November 2006, 11:21

Zitat

original von Trauma
Ist wie bei "Die Verurteilten" auch ein emotionales Meisterwerk und ebenfall von King.


danke werd ich mir vormerken

Edit zu Die Verurteilten:
dachte zuerst dass ich den garnicht kenn, aber die verurteilten hats eh scho oft gespielt-hab paar bilder herausgegoogelt und schwups brannte mir ein lichtlein auf ...und ja trauma, der film is n meisterwerk
Ich achte auf Rechtschreibung, Fehler mache ich nur mit Absicht, also garnicht erst melden ;)

neues Jahr neues Glück :top:

SaarDiesel

Der Alienkönig

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 25. August 2006

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. November 2006, 15:40

also ich finde the green mile ganz furchtbar und langweilig!

CrazyGazy

<3 Twilight

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 13. November 2006

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. November 2006, 15:43

na ein glück das unsre geschmäcker alle unterschiedlich sind ;)
Ich achte auf Rechtschreibung, Fehler mache ich nur mit Absicht, also garnicht erst melden ;)

neues Jahr neues Glück :top:

SaarDiesel

Der Alienkönig

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 25. August 2006

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. November 2006, 07:09

Zitat

Original von CrazyGazy
na ein glück das unsre geschmäcker alle unterschiedlich sind ;)


das stimmt! ;)

McFrag

Man of the Year (The Big Lebowski Anspielung)

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 7. September 2006

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. November 2006, 13:52

Ich glaube Green Mile ist der einzige Film bei dem ich bis jetzt geweint habe .......
Top Film genau wie die Verurteilten

el vengador

<3 Twilight

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 23. März 2008

  • Nachricht senden

18

Freitag, 25. Juli 2008, 23:49

Ich liebe den Film der ist echt richtig traurig
[Img]http://img84.imageshack.us/img84/6485/jessicaalbasig2rm0.jpg[/url]

Shredder

Trollhunter

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 3. August 2008, 12:43

Zitat

Original von SaarDiesel
also ich finde the green mile ganz furchtbar und langweilig!


Naja, so schlimm fand ich es dann doch nicht.

Das Buch habe ich zwar nicht gelesen, aber die Schauspielerbesetzung war erstklassig und passend besetzt. Die Atmospähre war auch gut.

Dennoch habe ich eine Kritik am Film: Ich glaube, ich kann diesen Film wirklich nur einmal alle paar Jahre gucken. Öfteres Zuschauen würde mich wohl einnicken lassen. Vieles im Film schien sich für mich zu sehr in die Länge zu ziehen und manche Gespräche zu langweilen.
Insgesamt wohl tatsächlich einer der besten Stephen King-Verfilmungen.

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 215

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. September 2012, 19:17

Ich glaube den werde ich die nächsten Tage nochmal reinlegen...
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen