Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Diego

Remake-Gucker

  • »Diego« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Juli 2006

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:26

Michael J. fox

Mein Gott, ich hätte nie gedacht, das es mit seinem Parkinson bereits so schlimm ist.

Michael J. Fox Interview

Das ist echt hart, ihn so zu sehen. Ich finde seinen Willen und sein Engagement absolut bewundernswert. Ich muß unbedingt mal sein Buch lesen.

Was meint ihr?

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 254

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:31

Oh Mann, das ist ja schrecklich. Aber ich finde seinen Lebensmut echt beeindruckend.

Er hätte echt einer der großen Schauspieler werden können, finde seine Leistungen in der Zurück in die Zukunft Reihe echt toll.

Was für ein Buch meinst du?
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

jeremybentham

unregistriert

3

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:34

Hab ich auch gesehn... in den USA kämpfen sogar viele Promis GEGEN ihn, weil er sich für die Stammzellenforschung einsetzt.

N Radiomoderator hat ihn sogar nachgeäfft.

Michael J. is imho einfach einer der symphatischsten Schauspieler aus Hollywood. Zurück in die Zukunft kann ich immer wieder kucken, the Frighteners war sher gut und sein letzter schauspielerischer Akt als Arzt mit dem besonderen Tick bei Scrubs war nur genial.

Diego

Remake-Gucker

  • »Diego« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 18. Juli 2006

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:37

Ich meine

Dieses Buch

Ich finde das so krass, wie er in dem Youtube-Video sagt, das er ohne Medikamente garnicht sprechen könnte weil dann sein Gesicht nahezu gelähmt ist.

Er ist ständig auf Medikamenten. Und sich dann noch mit einer Stiftung so für andere einzusetzen verdient absolute Hochachtung.

Incubus

Smokin' Ace

Beiträge: 2 502

Registrierungsdatum: 25. Februar 2006

Freue mich auf: Elysium, Der Hobbit - Smaugs Einöde

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Oktober 2006, 13:37

Es ist schockierend ihn so zu sehen,jetzt verstehe ich auch wieso er die Schauspielerei aufgeben musste! Respekt wie er es schafft,sich mit dieser Krankheit zu arrangieren und nicht aufzugeben! Hoffentlich wird sein Einsatz und sein Engagement irgendwann belohnt!
2013 im Kino gesehn:
Oblivion 7,5/10
Star Trek into Darkness 7/10
Man of Steel 4/10
Pacific Rim 6,5/10
Gravity 9/10

.adversus

Reservoir Dog

Beiträge: 3 835

Registrierungsdatum: 27. September 2005

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. Oktober 2006, 14:23

Oh Michael war, als ich klein war, mein Lieblingsschauspieler. Ich hab ihn so angehimmelt, weil ich ihn so putzig fand. Er ist ja nun auch nicht der Größte ;)
Aber wenn ich ihn jez so sehe.. argh echt. Das is wirklich schlimm und er tut mir so Leid. Er war so ein toller Schauspieler und er musste einfach alles aufgeben. Vor allem "Zurück in die Zukunft" und sogar "Chaos City" könnt ich mir den ganzen Tag anschaun.
Er fehlt in Hollywood einfach. Ich find ihn trotzdem noch toll >_<

Orga

Man of the Year (The Big Lebowski Anspielung)

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Oktober 2006, 18:24

Es hat mich ebenfalls sehr geschockt, wie weit fortgeschritten die Krankheit ist.

Ich hoffe, dass sich sein Engagement bei der Bekämpfung der Krankheit durch verschiedene Stiftungen bald auszahlt. :top:

Trauma

of the Dead

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 10. März 2005

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Oktober 2006, 18:44

Mich würde mal interessieren, ob dieser moralisch inkompetente Radiomoderator auch noch so Witze machen würde, wenn er selbst an Parkinson leiden würde. So ein Verhalten ist echt das Allerletzte.

Michael J. Fox hat sich bei mir mit Zurück in die Zukunft einen Namen gemacht. Ich hoffe für ihn, dass sich noch einmal ein Wende ergibt, sein Kampf ist auf jeden Fall bewundernswert.
"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen, ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: Zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben."

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 254

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Oktober 2006, 19:00

Zitat

Original von Diego
Ich meine

Dieses Buch


Habe mir das Buch bei amazon bestellt. Dazu noch die Zurück in die Zukunft Trilogie :D
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

Paddywise

The last man

Beiträge: 7 889

Registrierungsdatum: 14. August 2006

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Oktober 2006, 19:09

wow hätte nicht gedacht das die Krankheit bei Fox so fortgeschritten ist. Hat mich wirklich schockiert, bei seinen Scrubs Auftritt sah er mitgenommen aus , aber das hab ich nicht erwartet. Das er sich so im Fernsehen zu präsentiert und engagiert beweist wirklich Mut.
Most Wanted 2012: Kickarsch 2 : featuring Huri Mc Durr als Motherf*cker , Sesqua als Hitgirl , Kinobesucher als Big Dady und Glitchi als Nic Cages Frisur

forrest.gump

unregistriert

11

Freitag, 10. November 2006, 22:29

Er hat soagr dieses Jahr noch maßig Auftritte in der Serie Boston Legal gehabt. Ende 2.Staffel und Anfang dritte, die erst vor ungefähr einem Monat anlief.

Basti

Mr. Blonde

Beiträge: 757

Registrierungsdatum: 13. Januar 2006

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Januar 2007, 01:37

Ich habe das Besagte Buch was Diege erwähnt hat gestern zuende gelesen und muss sagen er zeigt sich echt Kämpferisch.
Man sieht ja auch schon im Video wie schlecht es ihm zur Zeit geht und das ist hart mit anzusehen. Er tut mir echt Leid und ich hoffe ihm gehts bald besser, das wünsche ich aber auch allen anderen die an Parkinson leiden denn durch das Buch und Michaels ausführlicheren beschreibung weiß ich wie schwer das sein muss damit zu leben. Er hat aufjedenfall meinen Respekt verdient :top:

Bittersweet

28 Threads später

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Januar 2007, 13:29

Das ist wirklich schrecklich so einen sympatischen Schauspieler zu sehen. Ich find es aber klasse,dass für seine Prinzipien kämpft und sich der öffentlichkeit zeigt,auch wenn er so eingeschränkt ist.
Dafür verdient er den größten Respekt.

Garrett

Meisterdieb

Beiträge: 6 254

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Januar 2007, 13:31

Habe das Buch gerade zur Hälfte durch, ist mal echt interessant zu lesen wie sein Aufstieg begann und wie er mit der Krankheit umgeht...
"Ich hab dich belogen - also sag mir die Wahrheit" (Robert de Niro)
[url]http://www.bereitsgezockt.blogspot.com[/url]

conker

War Sucks, Let's Party!

Beiträge: 1 861

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2006

Freue mich auf: Harold & Kumar Christmas 3D

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. Januar 2007, 13:35

wirklich ein guter schauspieler. das mit der krankheit ist wirklich schlimm, aber ich finde es bewundernswert, wie er damit umgeht :top:
Signatur kommt später. Mir fällt nichts ein.

Brick

Der mit der Mütze

Beiträge: 1 344

Registrierungsdatum: 25. September 2006

  • Nachricht senden

16

Montag, 8. Januar 2007, 23:49

er war einer meiner kindheitshelden vor allem wegen zurück in die zukunft. er konnte skateboard fahren hatts den raufbolden gezeigt und durfte in einem geilen auto durch die zeit düsen wer träumte nicht davon?

ist wirklich ein jammer das es immer die netten und guten menschen erwischt . bewundere ihn wirklich dafür das er trotzdem nicht aufgibt und damit an die öffentlichkeit geht um andern mut und trost zu spenden. :yeah:

SethGecko09

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 24. Juli 2006

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 10. Januar 2007, 09:02

Echt schade das mit seiner Krankheit, schaue mir immerwieder seine Filme gerne an. Zurück in die Zukunft Trilogie, The Frighteners, Doc Hollywood und auf die harte Tour sind meine lieblingsfilme mit ihm.

Klasse Typ!!!

:top:

mara

Trollhunter

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 29. April 2006

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 10. Januar 2007, 19:34

Mein Gott, das ist ja so erschreckend :heul: Michael J. Fox war früher mein Lieblingsschauspieler und ich mag heute noch seine Filme. Er ist so ein toller Kerl und ihn da jetzt so zu sehen, tut echt weh ... :(

Zu seinem Engagement ist nichts hinzuzufügen. Ich finde es wunderbar, dass er sich für die Parkinsonforschung einsetzt. Dass er ein Buch über seine Krankheit rausgebracht hat, wusste ich, hatte es aber wieder vergessen. Vielleicht werde ich es mir auch bald bestellen. Der Erlös geht doch sicher an seine Stiftung... :)

Ich habe mir erlaubt, dieses video in unserem Forum zu zeigen (JD-Forum - ich hoffe, das geht ok. ;)
lg mara

ShadowGhost

vs. the World

  • »ShadowGhost« wurde gesperrt

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 4. Februar 2007

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. März 2007, 15:37

armer Michael j Fox.er ist einer meiner lieblingsschauspieler.ist parkenson tödlich oder heilbar ?
Zeit ist unbezahlbar und doch kostet sie uns nichts.Man kann sie nicht beeinflussen aber man kann mit ihr machen was man will.Man kann sie nicht besitzen aber man kann sie verschwenden.Und wenn sie vorbei ist,dann ist sie einfach weg.

Trauma

of the Dead

Beiträge: 797

Registrierungsdatum: 10. März 2005

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. März 2007, 20:50

Parkinson ist nicht heilbar, aber auch nicht unmittelbar tödlich. Die Krankheit schreitet individuell unterschiedlich voran. Zeichen sind z.B. Rigor (Starre), Akinesie (Bewegungsarmut), Ruhetremor (Händezittern, wie bei Hitler in Der Untergang).

Irgendwann kann man sich immer weniger bis nicht mehr bewegen, wird bettlegrig und ist auf Pflege angewiesen. Dort holen sich die Betroffenen dann häufig Infektionen wie Lungenentzündungen, welche tödlich sein können. Zur Zeit kann man den Verlauf mit Medikamenten verlangsamen und die Symptome etwas lindern. Deshalb hat sich Michael J Fox in dem Interview auch so ruckartig bewegt. Da die Mediakmente die Motorik enthemmen um der Akinesie entgegen zu wirken. Aber ein wirkliches Heilmittel wird man, wenn überhaupt, nur durch die fetale Stammzellenforschung finden können.
"Da geht er hin, einer von Gottes eigenen Prototypen, ein aufgemotzter Mutant von der Sorte, die nie zur Massenproduktion in Betracht gezogen wurde: Zu spleenig zum Leben und zu selten zum Sterben."

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen