Sie sind nicht angemeldet.

Hey Filmfan, herzlich willkommen bei: bereitsgesehen.de Community. Melde dich an und diskutiere mit, über alle kommenden Kino-Highlights, das laufende Programm und alle Klassiker. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informier dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du bereits einen Account hast, log dich hier ein!

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33 612

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 16:45

2006 Favoriten (Jay) - Brokeback Mutants

*räusper* Der Artikel war lange verloren, jetzt ist er wieder da, mit neuen Bildern. Weitere alte Artikel kommen auch noch aus der Mottenkiste.

Favoriten 2006 (Jay)

Ich hoffe doch mal schwer, dass ihr alle genannten Filme mittlerweile gesehen habt. :nedu:
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

2

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 16:52

Jigsaw, du wirst mir immer sympathischer :jabba:
Ich hab von den ganzen Filmen nur 2 gesehen (Walk the Line & The Hills have Eyes) und ich muss sagen:
Jepp, zumindest die beiden haben es verdient (zum Rest kann ich nichts sagen, nicht gesehen)

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 568

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 18:49

Und wo zum Teufel ist nun "Superman returns??? :jabba:

Da man den Film ja nicht zu einem der schlechtesten Filme des Jahres wählen kann, dachte ich zumindest, er würde bei dir auftauchen. ;)

SCHADE!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr Knobel« (28. Dezember 2006, 18:50)


Iceskaarj

Big Kahuna Burgerbrater

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 18. Mai 2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Dezember 2006, 21:11

RE: Jigsaw's Tops & Flops des Jahres

ich darf doch deine Vorlage übernehmen, hoffentlich? :D

Top

[SIZE=3]10. Apocalypto [/SIZE]
wer hätte das gedacht: Mel Gibson inszeniert eine rasante Verfolgungsjagd der Extraklasse.


[SIZE=3]09. Welcome to Dongmakgol [/SIZE]
Ziemlich großer Hit in Korea...und das auch zu Recht. Kombiniert viele filmische Elemente, die wie aus einem Guss zusammenpassen. Zudem grandiose Darsteller


[SIZE=3]08. Hard Candy [/SIZE]
Knüppelharter Psychothriller zwischen einem toll aufspielendem Duo.Vor allem die Kamera weiß zu gefallen.


[SIZE=3]07. Silent Hill[/SIZE]
Die erste Videospielverfilmung, die auch wirklich eine ist. Die Vorlage wurde teilweise unglaublich detailgetreu umgesetzt. Als Fan der Spiele wurden meine Erwartungen erfüllt.


[SIZE=3]06. Miami Vice [/SIZE]
Nach eher bescheidenen Kritiken doch eine ziemlich positive Überraschung. Die ruhigen Szenen sind meditativ schön und die Actionszenen grandios gemacht.


[SIZE=3]05. Match Point [/SIZE]
Mein erster Allen-Film... und dann so ein Knaller. Match Point lebt von den hervorragenden Darstellern und der unvorhersehbaren Story.


[SIZE=3]04. Jarhead [/SIZE]
Sam Mendes kanns einfach. Hollywoods Goldjunge Gyllenhaal und seine Mitstreiter führen den Zuschauer durch eine bizzar schöne und düstere Odyssee in der Wüste.


[SIZE=3]03. The Host [/SIZE]
Koreas erfolgreichster Film aller Zeiten. Und auch qualitativ einer der besten. Selten wurden so gekonnt sich eigentlich gegensätzliche Elemente (Horror - Humor - Satire - Familiendrama etc) kombiniert. Bong Joon-Ho ist einfach ein Ass.


[SIZE=3]02. Brokeback Mountain [/SIZE]
Wer immer noch nicht glaubt, dass Heath Ledger durchaus ein ziemlich guter Schauspieler ist, hat hier nun die Möglichkeit, sich zu überzeugen. Sehr bitteres, brilliant gespieltes Drama.


[SIZE=3]01. Sympathy for Lady Vengeance [/SIZE]

Ja, ich bin Fan von Chan-Wook Park. Trotzdem behaupte ich mal, dass Lady Vengeance der mit Abstand beste Film des Jahres ist. Da stimmt einfach alles... vom Soundtrack über die Kamera bis hin zur Regie.



[SIZE=4]Flops[/SIZE]

[SIZE=3]10. Mission Impossible 3 [/SIZE]
Nicht wirklich schlecht, aber schon eine große Enttäuschung.


[SIZE=3]9. The Da Vinci Code [/SIZE]
Der Schlaftablettenersatz scheint gefunden. Filme müssen nicht rasant sein, nein, ich mag lieber ruhige Filme. Aber bei diesem Film war irgendwie nichts richtig interessant, geschweige denn gut.


[SIZE=3]8. X-Men 3 [/SIZE]
Ziemlicher Absturz im Vergleich zu den beiden Vorgängern. Man merkt, dass hier ein viel schlechterer Regisseur am Werke war. Denn außer Bumm Bumm hat der sonst kaum was zu bieten... arm.


[SIZE=3]7. Borat [/SIZE]
Bis auf einige gelunge Szenen (Kirche, Rodeo) stinkelangweilig und teilweise echt Primaten-Niveau.


[SIZE=3]6. Chaos [/SIZE]
Videothekenware...nix besonderes. Und Snipes sieht bescheuert aus.


[SIZE=3]5. 16 Blocks [/SIZE]
Der Bruce spielt in nem Actionthriller mit. Der Bruce hat aber anscheinend keinen Bock, da richtig mitzuspielen. Der Bruce macht also nen stark gelangweilten Eindruck. Stark langweilig triffts auch auf den Film zu.


[SIZE=3]4. Saw 2 [/SIZE]
Das musste ja kommen nach dem Erfolg vom ordentlichen ersten Teil. Miese Darsteller, eher langweilige und vorhersehbare Fallen... manchmal tut der Hype nicht gut.


[SIZE=3]3. Hostel [/SIZE]
Eli Roth schlägt wieder zu. Nach dem grausam schlechten Cabin Fever nun ein Rache-Metzel-Horrorfilm, das mit ziemlich plumper Gesellschaftskritik daherkommt. Ach so harte Gewalt wurde da angekündigt, ich hab sie mit der Lupe suchen müssen. Enttäuschend.


[SIZE=3]2. The Dukes of Hazzard [/SIZE]
Typische 08/15 Blödelkomödie, auf die wohl nur die Spackengeneration von heute abfährt. Ich belass es bei einem Wort: MIES.


[SIZE=3]1. Pulse [/SIZE]
Das japanische Original ist genial, hat mir echt Angst eingejagt. Die amerikanische Version hingegen ist nur noch richtiger Bullshit, nicht mal im besoffenen Zustand zu ertragen. Schade um Kristen Bell...
Signatur entspricht nicht den Forenregeln.

Maph0r

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 8. Mai 2006

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Dezember 2006, 02:27

Bei mir reichts nur für ne TOP 5, da ich entweder nicht mehr gesehen hab, oder mich nicht daran erinnern kann

TOP:

5. Deutschland, ein Sommermärchen

Naja WM halt, war einfach schön, nochmal daran erinnert zu werden

4. V for Vendetta

Super Natalie Portman in einem Film, der die Schrecken eines faschistischen Staats mal nicht mit den Deutschen als Bösen zeigt. Klasse Action außerdem

3. Borat

Einer der kontroversesten Filme 2006, der meinen Humor genau getroffen hat. Regt im Nachhinein aber auch zum Nachdenken an

2. Crank
Der etwas andere Actionfilm mit einem prächtig aufgelegten Jason Statham. klasse Actioneinlagen, zu Weilen brüllend komisch und mit überraschendem Ende

1. Casino Royale

Klasse neuer Darsteller, weg von übertriebenem High-Tech Schnickschnack und ein Bond, der endlich näher an der Romanvorlage liegt: hart, kompromislos und auf unterhaltsame Weise arogant. Hat im Gegensatz zu meinem Flop #1 meine hohen Erwartungen erfüllen können

FLOP
Dazu muss ich sagen, dass ich diese Liste nach dem Prinzip "wurden meine Erwartungen erfüllt" aufgestellt habe, und nicht nach absoluter Qualität

5. The Sentinel

Bei Michael Douglas und Kiefer-24-Sutherland hätte ich einfach mehr Tiefgang und Überraschungen erwartet

4. Das Parfüm

Ich hasse das Buch ==> Ich hasse den Film

3. Fluch der Karibik 2

Kommt weder vom Humor noch vom Szenario an den ersten heran

2. Miami Vice

Michael Mann, ähnliches Setting wie Heat, vom Namen her Top-Darsteller: Da hatte ich einfach mehr erwartet. Zu viele Längen und Leerlauf in der Mitte, aber dafür mit genialer Schlussschieserei

1. Mission Impossible 3

Ich hatte wahnsinnig hohe Erwartungen an den Film und bin vielleicht deswegen so enttäuscht worden. Irgendwie kam bei mir keine Spannung auf, das Ende war mir viel zu unspektakulär und irgendwie hatte ich dauernd das Gefühl, sie hätten das Beste weggelassen. Außerdem bin ich kein Freund von Filmen, die pseudo innovativ mitten in der Story beginnen und dann mit der Floskel XXXX-Wochen davor eigentlich beginnen. Außerdem enthält der Film einen der dümmsten Dialoge die ich je gehört habe (jetzt etwas frei zitiert):
Sie: "Hach, wo bleibt der Ethan denn nur? Ich bete jetzt, weil ich das früher auch immer gemacht habe, als meine Katze weggelaufen ist und dann ist sie zurückgekommen."
Er: "Bring es mir bei!" :wand:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maph0r« (29. Dezember 2006, 02:29)


Beiträge: 8 533

Registrierungsdatum: 9. Januar 2006

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Dezember 2006, 15:35

Ich mag Jigsaws Liste und auch mit der von Iceskaarj kann ich mich anfreunden, auch wenn ich ihn beneide, dass er "Sympathy for Lady Vengeance" schon gesehen hat.

Ich habe nicht so übermäßig viel gesehen, daher wird meine Liste etwas gröber.
Tops:
5. Hard Candy - Radikales Indiekino in überaus schickem Ambiente und mit bemerkenswerten Darstellern. Nicht völlig perfekt, aber mutig, böse, spannend und außergewöhnlich.

4. Brick - Die Independent-Sensation des Jahres. Rian Johnson katapultiert den Film Noir ins 21. Jahrhundert. Super spannend, sehr originell, toll gespielt und sehr schick. Pflicht Film!!!

3. Marie Antoinette - Sofia Copollas dritter Streich ist der wunderbare Beweis, dass Pop auch im 18. Jahrhundert funktioniert und das Kirsten Dunst eine tolle Schauspielerein ist. Dazu eine orgiastische Ausstattung und tolle Mischung von Humor und Tragik.

2. Brokeback Mountain - Ang Lee macht aus der schwierigen Liebe zweier Cowboys den schönsten und ergreifendsten Liebesfilm des Jahres, den ich zwei Mal im Kino genossen und schon in der Deluxe Edition im DVD Regal stehen habe. Wunderbar, in allen Belangen.

1. Children of Men - Wohl die Nr. 1 des Jahres. Cuarón entwirft ein erschreckend realistisches Szenario voller Querverweise, erschreckenden Details und ergreifenden Szenen. Dazu die packendste kriegerische Auseinandersetzung seit Private Ryan - technisch brillant, emotional, intelligent und toll gespielt. Wow.

Flops:
Keine Ahnung. Um wirkliche Flops habe ich einen Bogen gemacht.

Hostel - Der war ja auch dieses Jahr. Joa, durchaus als Flop zu bezeichnen, auch wenn meine Erwartungen in etwa erfüllt wurden. Ein durch und durch mäßiger Film, der nicht ansatzweise so schockierend ist, wie überall gesagt wird, der seine erste halbe Stunde mit ner Menge Sex vergeudet und spätestens bei der Flucht völlig den Faden verliert. Wirklich heftig waren nur die Kinder am Ende.
-----

Dann muss ich Maph0r leider sagen, dass er sich bei seinen Flops selbst widerspricht: "wurden meine Erwartungen erfüllt" sagst du und doch ist "Das Parfüm" gelistet, obwohl du schon das Buch gehasst hast. ;)
"I wait. I compose myself.
My self is a thing I must now compose, as one composes a speech.
What I must present is a made thing, not something born."
- Margaret Atwood, 'The Handmaid's Tale'

Maph0r

Denkt bei Kartons an Gwyneth Paltrow

Beiträge: 188

Registrierungsdatum: 8. Mai 2006

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Dezember 2006, 19:06

Naja auf gewisse Weise hast du recht. Ich hätte mir den Film auch nie angeschaut, wurde aber gezwungen. ;) Da er meine niedrigen Erwartungen auch voll erfüllt hat hätte ich ihn auch oben einordnen können, aber da ich ihn wirklich schlecht fand, musste er einfach zu den Flops

fettarm

Amish Hooligan

Beiträge: 1 046

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Dezember 2006, 05:14

Mich würde eher die Frage interessieren ob Jigsaw das Idiotenapostroph verwendet... :-/


Herz aus Scheisse.

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 568

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2007, 07:17

Okay, du empfindest Teil 3 als gehetzt-ich eher als temporeich. ;)

Denke, das diese Einschätzung aber eher an meinen persönlichen Vorlieben/Abneigungen liegt. Ich kann im Allgemeinen mit Comicverfilmungen (Ausnahme "Batman begins", den ich großartig fand!) anfangen. Die sind für mich einfach zu abgehoben, ich kann die Charaktere nur schwerlich ernst nehmen, daher ist es mir auch herzlich egal, wie die Beziehung dieser Mutanten untereinander ist und welche Entwicklungen diese nehmen. Habe mich damit abgefunden, das ich diese Filme eher als Augenfutter betrachten muß. Und wenn man objektiv Teil 3 von diesem Standpunkt aus bewertet, bietet dieser fürs Auge reichlich! :top: Alleine der Showdown läßt da relativ wenig Meckerei zu. Mir persönlich gefiel Teil 3 auch besser als die ersten beiden. Allerdings hätten ein paar Minuten mehr dem Film vermutlich wirklich gut getan.

Teil 1: 6/10
Teil 2: 7/10
Teil 3: 7,5/10

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr Knobel« (2. Januar 2007, 07:18)


Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger

Beiträge: 12 568

Registrierungsdatum: 30. Mai 2006

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 2. Januar 2007, 10:31

Und selbst diese von dir angedeutete Botschaft der Gesellschaftskritik sowie der zwischenmenschlichen Beziehungen fand ich auch in Teil 1+2 nicht gerade überzeugend. Was natürlich an dem von mir beschriebenen Problem der "Nicht Akzeptanz" dieser Mutantencharaktere liegen kann.

Trotzdem, werte Freunde der Sonne: Auch Teil 1+2 sind Comicverfilmungen !! Und diese leben nun einmal nicht primär von ihrer erzählerischen Raffinesse, sondern von der visuellen Wucht und der Action! ;) Von daher kann ich die teilweise geballte Kritik an Teil 3 immer noch nicht 100 %ig nachollziehen.

Ich bin weiß Gott nicht der Actionfreak schlechthin, mein sehnlichst erwarteter Film ist "Rocky Balboa", mein nächster herbei gesehnter Kinobesuch wird "The Prestige" sein, und einer der besten Filme in letzter Zeit war "Walk the Line". Aber wenn ich mir eine Comicverfilmung ansehe erwarte ich nun einmal Special Effects, Action, Spannung und Rasanz-und das bietet Teil 3. :top:

Aber zum einen bewegen wir uns mittlerweile doch ein wenig Richtung Off-Topic und zum anderen drehen wir uns vermutlich im Kreis, da du als Comic Fan (?) andere Kriterien als Maßstab nimmst als ich. Mir gíng es eigentlich nur darum auf zu zeigen, warum gerade und besonders Teil 3 von sehr vielen durchaus geschätzt wird.:hallo:

Smokersdeelight

Smoker No.1

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2006

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Januar 2007, 15:34

Zitat

Original von Lord Dralnu

Mit Independence-Produktionen wie "Hard Candy" und Konsorten kann ich auch sehr wenig anfangen.
Neben essentiellen Dingen wie Handlung, Spannungsbogen und schauspielerische Leistung ist für mich persönlich bei einem Film auch der visuelle Faktor sehr entscheidend, was dazu führt, dass ich normalerweise Filme, deren Produktionskosten unter 20 Mio. $ liegen, gar nicht erst anschaue !!

:(


ähhh..ist das ernst gemeint? Hoffe nicht denn das ist doch arg engstirnig find ich.. Kann ein Film nicht auch visuell ansprechend sein wenn er nicht 20 Millionen gekostet hat? Kuckst du vorher nach was der Film gekostet hat bevor ihn du dir anguckst? Guckst du keine Independent Filme? Hast du diese Filme gesehen? :
"Donnie Darko" (4,5 Millionen Dollar Budget)
"Lock,Stock and two smoking barrels" (Guy Ritchie, 1,3 Millionen Budget)
"Reservoir Dogs" (Quentin Tarantiono, 1,2 Millionen Budget )
"SAW" (1,2 Millionen Budget)
"Cube" (250.000 Dollar Budget)
"El Mariachi" (Robert Rodriguez, 7000(!)Dollar Budget)
..wenn nicht,dann ist es vielleicht nicht verwunderlich das du 2006 als katastrophal empunden hast, dir entgeht einiges..
Bei vielen Filmen fragt man sich doch eher, womit die eigentlich so ein Mega-Budget verpulvert haben.
p.s. Zahlen aus the-numbers.com
still smokin`..

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Smokersdeelight« (2. Januar 2007, 16:12)


gimli

Elbenfreund

Beiträge: 4 236

Registrierungsdatum: 6. Februar 2006

Freue mich auf: Der Hobbit - Hin und Zurück, Big Hero 6, Drachenzähmen leicht gemacht 2, Interstellar, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 2. Januar 2007, 16:20

Top:
10. Children of men

Storyschwächen, aber wiedermal geniale Regieleistung von Cuaron und vor allem die Kameraführung hat einen Oscar verdient.

9. Ein gutes Jahr

Russel Crowes und Ridley Scotts Urlaubsfilm, der gute Laune verbreitet und sehr unterhaltsam ist und zu einem Urlaub in der Provence einlädt.

8. Eragon

Zwar kein neuer Herr der Ringe, aber versucht eigenständiger zu wirken als letztes Jahr Narnia und ist ein wunderbarer 90 minütiger Filmspass.

7. Das Parfum

Endlich mal ein deutscher Film, der nicht nur auf Nationalsozialismus oder DDR absieht, sondern mal ein Mittelalterfilm mit bekannten Schauspielern und tollen Sets

6. V wie Vendetta

Comicverfilmung die darüberhinaus auch politisch ambitioniert ist mit einer genialen Natalie Portman und tollem Ende.

5. Superman Returns

Endlich wieder eine Supermanverfilmung, die sich mit den Donnerschen Verfilmungen messen kann und die Lesterzeit und Billigvefilmungen vergessen macht.

4. Fluch der Karibik 2

Eine Fortsetzung, die wirklich gelungen ist mit tollem Johnny Depp und einem recht komplexen Drehbuch, das hoffentlich in Teil 3 zu Ende geführt wird.

3. München

Steven Spielberg zeigt, dass er zurecht einer der besten Regisseure der Welt ist und nicht nur auf Popcornkino aus ist, sondern auch ernste Themen verfilmen kann. War mein Oscargewinner des letzten Jahres.

2. Mission Impossible 3

Tom Cruise und Abrams wären das neue Traumpaar Hollywoods. Geniale Actionszenen, tolle Stunts, grandiose Schauspieler und toller Agentenfilm

1. Departed

Hat all das, was ich mir schon immer von Scorsese erhofft hatte. Seine alten Filmen waren gut bis sehr gut, aber oftmals zu lang. Hier passt einfach alles und hoffe, dass er sich den Oscar abholen kann.

Flop:

3. Scary Movie 4

Wer Teil 3 kennt, sieht hier alle Gags noch zweifach oder dreifach.

2. X - Men 3

Ordentlicher Actionfilm, aber das reicht mir bei X - Men einfach nicht.

1. Poseidon

Petersen steht mittlerweile für sinnloses Actionkino. Troya hat noch Spaß gemacht, aber hier werden 5 Leute von 300 gerettet, wo ein Oscarpreisträger nur mitwatschelt und keinerlei Charakterentwicklung stattfindet, während sie tausendmal durch den gleichen Schacht latschen und immer gleich die Lösung wissen.
Möge der beste Zwerg gewinnen.

Capote

vs. the World

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 21. Februar 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Januar 2007, 21:29

Brokeback Mountain. Da kommt dieses Jahr kein Film annähernd heran.

Vielleicht noch Marie-Antoinette & Brick.

carmine

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 15. Januar 2005

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 3. Januar 2007, 11:44

Dann mach ich auch mal...

Top:

10. See No Evil

Einer der besseren Slasher. Kana bze. Glen Jacobs als Killer kommt ziemlich cool rüber. Der Film ist unetrhaltsam, hat eine düstere Atmosphäre, einen coolen Score, ist blutig und hat zusätzlich eine nette Geschichte mit einem Plot-Twist. Für mich war da alles drinnen, was einen Teenie-Slasher Fan Freude bereitet.

9. The Lake House

Das Original kenne ich nicht und werde ich auch nie kennen, da e smich nicht interessiert. Das Remake ist aber wudnerschön. Die Geschichte ist mal etwas anderes und die Darsteller Sandra Bullock und Keanu Reeves spielen sehr überzeugend und obwohl sie sich im Film so gut wie nie sehen, stimmt die Chemie zwischen Beiden. Der Score war schön und der Film regt zum Nachdenken an.

8. Underworld: Evolution

Len Wiseman hat im zweiten Teil der Vampire gegen Werwölfe Reihe alles besser gemacht, was im ersten noch schwach bis schlecht war. Keine blöden Matrixszenen mehr und auch keine dämmlichen Schiessereien, bis aufs Finale mit William. Der Film ist spannender, interessanter, cooler, effektreicher und "geiler" als der Erstling. Die Geschichte war akzeptabel, Kate Beckinsale heiss und der Obervampir Markus ist mehr als gelungen und wirkt nicht so lächerlich, wie es Viktor war. Ausserdem werden super Actionszenen geboten und der Film fällt auch mehr doer weniger recht blutig aus.

7. Walk The Line

Was muss ich dazu noch schreiben? Ein wahres Highlight. Joaquin Phoenix und Reese Witherspoon spielen und singen fantastisch. Wenn man beide auf der Bühne singen sieht, dann läuft es einem beinahe eiskalt den Rücken runter. Hervorragend!

6. Saw 2

Noch besser als Teil 1. Hier konzentriert man sich hauptsächlich um Matthews und die anderen Opfer sind mehr Nebensache, die mehr darin verwickelt sind, als dieser meint. Die Todesszenen waren interessant und die Fallen telweise einfallsreich. Am Ende gibt es wieder, einen leicht vorhersehbaren, Knall und die Lust auf den nächsten Teil ist da. Das Sequel war spannend, unterhaltsam und düster (wenn auch nicht ganz so wie Teil 1).

5. Final Destination 3

Ganz klar schwächer als 1 & 2, aber immer noch sehr geil. Witzig, unterhaltsam, einfallsreich. Zwar nerven manche Teenies in diesem Film, aber dann freut man sich umso mehr, wenn sie später qualvoll ins Gras beissen müssen. Schauspielerisch ok. Das Ende ist für einen Final Destination Fan beinahe ein kleines Highlight.

4. Silent Hill

Hier muss ich nix sagen, ausser: Die beste Videospielverfilmung ever!

3. Match Point

Woody Allen ist Kult!

2. Little Miss Sunshine

Wohl DER Gute-Laune macher schlechthin. Genialer Score, schöne Geschichte, geniale Darsteller, mega-unterhaltsam und rührend. In der einen Minute möchte man lachen, in der anderen wiederum weinen. In jeder Hinsicht besser als Garden State.

1. Brokeback Mountain

DAS Meisterwerk des Jahres! Grosse klasse, was Ang Lee geleistet hat, aber auch die Jungdarsteller Heath Ledger und Jake Gyllenhaal spielen hervorragend. Die Geschichte, der Score, die Aufnahmen... Alles in diesem Film überzeugt in voller Länge.

---

Flop 10:

10. The Fog Remake

So ein mieses Remake. Hier haben sie es sich mehr als leicht gemacht. Das Original wurde beinahe 1:1 übernommen und bietet nix neues. Gegen End esieht man die Geister besser, aber genau das stiehlt dem Film die Atmosphäre. Schauspielerisch auf dem untersten Niveau, effektmässig schelchter als das Original und von Spannung ist hier keine Rede mehr. Der Film ist schelchter als schelcht.

9. American Dreamz

Gesehen habe ich diesen Film auch nur wegen Mandy Moore, aber selbst Die rettet den Film nicht vor einer Katastrophe. Ich war noch nie Fan von Hugh Grant und werde es auch nie werden. Blöder Humor, uninteressante und blöde Geschichte. Weiteres ausser dämmlich und langweilig fällt mir nix ein.

8.Brick

Das war nix. Ein langweiliges Drehbuch wurde noch langweiliger inszeniert. Ich frage mich wirklich, was an diesem Film so überwältigend sein soll. Die Geschichte wurde so erzählt, dass immer die Möglichkeit bestand einzunicken.

7. Mein verschärftes Wochenende.

Eine grausige und wiederliche Komödie. Nicht mein Humor...

6. Alibi

Und nach The Fog noch ein Film mit Selma Blair. Wie tief will diese Frau denn noch sinken? Die mittlerweile über 30-Jährige Frau kommt hier noch dämmlicher rüber, als ihre Figur in Cruel Intentions. Nur war es damals annehmbarm, da sie einen Teenie verkörperte.

5. Nacho Libre

Von Jack Black halte ich genau so wenig wie von Hugh Grant. Allein schon die Geschichte. Um an Geld zu kommen, um Kinder ausreichend zu ernähren, macht mr. Jacky in einem Wrestling-Tournier mit. Natürlich ist das Ganz noch komplett vorhersehbar und mehrere Ekelsenen kommen auch noch vor, die das Gesamtergebnis noch mehr in den Angrund schmälern.

4. Sieben Zwerge 2

Schrott hoch drei, aber es gab noch schlechteres...

3. Borat

No comment...

2. Beerfest

Die wohl peinlichste Komödie aller Zeiten. Ein Biersauf-Wettbewerb. Sehr interessant...

1. Jackass 2

Unangefochten an der Spitze!

---

Enttäuschungen:

10. Adams Äpfel

9. Thank You For Smokiung

8. Breakfast on Pluto

7. Children of Men

6. München

5. Capote

4. Basic Instinct 2

3. Ultraviolet

2. The Wild

1. Freedomland
MOMENTANE HIGHLIGHTS

01 The Crazies
02 A Single Man
03 Up In The Air
04 Shattered Glass
05 How To Train Your Dragon

MOST WANTED

01 Resident Evil: Afterlife
02 Scream 4
03 Mr. Nobody
04 Final Destination 5
05 Vanishing On 7th Street

j.@.c.K

Liza Saturday

Beiträge: 4 564

Registrierungsdatum: 4. Mai 2005

Freue mich auf: Meg, Independence Day 2, Die glorreichen Sieben, The Purge 3, 47 Meters Down, alles was noch von Star Wars kommt

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 3. Januar 2007, 12:06

Zitat

Original von carmine
6. Saw 2

Noch besser als Teil 1. Hier konzentriert man sich hauptsächlich um Matthews und die anderen Opfer sind mehr Nebensache, die mehr darin verwickelt sind, als dieser meint. Die Todesszenen waren interessant und die Fallen telweise einfallsreich. Am Ende gibt es wieder, einen leicht vorhersehbaren, Knall und die Lust auf den nächsten Teil ist da. Das Sequel war spannend, unterhaltsam und düster (wenn auch nicht ganz so wie Teil 1).


Wenn das mal kein Wiederspruch an sich ist. :D ;)
"The blind leading the blind!"
"Against the grain should be a way of life!"

carmine

Dexter's Dark Passenger

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 15. Januar 2005

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Januar 2007, 13:03

Zitat

Original von j.@.c.K.

Zitat

Original von carmine
6. Saw 2

Noch besser als Teil 1. Hier konzentriert man sich hauptsächlich um Matthews und die anderen Opfer sind mehr Nebensache, die mehr darin verwickelt sind, als dieser meint. Die Todesszenen waren interessant und die Fallen telweise einfallsreich. Am Ende gibt es wieder, einen leicht vorhersehbaren, Knall und die Lust auf den nächsten Teil ist da. Das Sequel war spannend, unterhaltsam und düster (wenn auch nicht ganz so wie Teil 1).


Wenn das mal kein Wiederspruch an sich ist. :D ;)


Der Satz in Klammern war eigentlich nur im Bezug auf düster bzw. von der Atmosphäre her gedacht. ;)

@Rahl

Freu dich, Teil 4 ist in Planung, schliesslich war Teil 3 finanziell am erfolgreichsten. :yeah:
MOMENTANE HIGHLIGHTS

01 The Crazies
02 A Single Man
03 Up In The Air
04 Shattered Glass
05 How To Train Your Dragon

MOST WANTED

01 Resident Evil: Afterlife
02 Scream 4
03 Mr. Nobody
04 Final Destination 5
05 Vanishing On 7th Street

CrazyGazy

<3 Twilight

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 13. November 2006

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Januar 2007, 13:24

Top:


Walk the Line gänsehautmommente

Flug 93 sehr mitreißend

Jarhead guter kriegsfilm, ohne einen einzigen schuss

Crank genialkrank

Fluch der Karibik 2 einfach geil

Children of Men einfach mitreißend

Underworld 2 so hätte der erste auch sein sollen




shit happens:


X-men 3 sowas von scheiße und billig einfach

Scary Movie 4 tja die ideen gehn halt auch mal aus

Von Children of Men hätt ich etwas mehr erwartet
Ich achte auf Rechtschreibung, Fehler mache ich nur mit Absicht, also garnicht erst melden ;)

neues Jahr neues Glück :top:

Jay

first try

  • »Jay« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33 612

Registrierungsdatum: 3. November 2004

Freue mich auf: Meg, Ready Player One, Avatar 2, Blade Runner 2049, The Predator, Terminator 6

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. Februar 2014, 11:19

Auch dieser Artikel war in den ewigen Jagdgründen verschollen, jetzt wieder da mit neuen Bildern:

Favoriten 2006 (Jay)

Ich hoffe, die genannten Film ehabt ihr mittlerweile alle gesehen! :nedu:
"Jay lebt in uns und isst uns." - Woodstock / "Jay ist ohnehin der bessere Jesus" - shins
"wir sind alle Jay" - jak12345 / "schon gewundert warum Jay und ich nie im gleichen Raum sind" - Revolvermann
"Die größte Schwäche des menschlichen Individuums ist es anzunehmen nicht Jay zu sein." - jak12345

NewLex

Prometheus Bordmitglied

Beiträge: 1 991

Registrierungsdatum: 20. Juli 2007

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. Februar 2014, 11:25

Das ist die erste Jahresliste von dir bei der ich jeden Film schon gesehen habe :thumbup: Selbst hätte ich Lord of War und Brockback Mountain weiter vorne und Jarhead weiter hinten eingereiht. Ansonsten kann man sagen dass 2006 wirklich sehr starke Filme rauskamen, die man sich auch immer wieder ansehen kann.
Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe die brannten draußen vor der Schulter des Orion.
Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor.
All diese Momente werden verloren sein, in der Zeit. So wie Tränen.. im Regen.. Zeit zu sterben..

Manny

missgünstiges Forenmitglied

Beiträge: 15 916

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

Freue mich auf: Ghostbusters, Star Trek (X)III Stirb Langsam 6, PotC 5 und Genitalherpes

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. Februar 2014, 11:33

Brick muss ich definitiv noch nachholen. Flug 93 dürfte ich auch noch nicht gesehen haben.
Und Hard Candy sollte ich mir endlich mal kaufen.
#Teamyounghansoloboykott

[literal][/literal]
nur im BF Forum suchen