„Dungeons & Dragons“ kommt erneut… von Comedy Machern

1. August 2019, Christian Mester

„Dungeons & Dragons“ wurde schon einmal verfilmt, und zwar im Jahr 2000, mit grottigsten Effekten, hanebüchener Handlung und grotesk schlechten Schauspielern. Der Film wurde sogar so schlecht, dass die „Eragon“ Verfilmung mit Nena als Sprecherin dagegen wie „Herr der Ringe“ aussah. Jetzt wollen sie es nochmal versuchen, und lassen Jonathan Goldstein und John Francis Daley hinter die Kamera. Die zwei haben die übersehene, aber völlig sehenswerte Komödie „Game Night“ inszeniert und „Spider-Man: Homecoming“ geschrieben.

© New Line Cinema

Autor: Christian Mester

Dieser Filmenthusiast (*1982) liebt es, manchmal auch mit Blödsinn, Leute für Filme zu begeistern. Hat BG im Jahr 2004 gegründet und ist dann für Pressevorstellungen, Interviews und Premieren viel rumgereist, hat als Redakteur u.a. für GameStar geschrieben, war dann mal Projektleiter in einer Werbeagentur mit Schwerpunkt dt, Kinostarts und - schaut gerad vermutlich schon wieder was.

Um an dieser Diskussion teilzunehmen, registriere dich bitte im Forum:
Zur Registrierung