28 Tage später 3 könnte noch was werden

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Geht nicht, weil Zombies nur in der Fantasie und in Filmen existieren. Die Vorstellung ist auch zu widersprüchlich und eine Zombie-Epidemie würde nie in der Realität passieren können. In vielen Zombiefilmen sieht man, wie sie über jemanden herfallen, um ihn zu fressen. Später taucht diese Person selbst als Zombie auf. Haben sie ihn nur ein Mal gebissen und dann von ihm abgelassen oder haben sie ihn aufgefressen, ausgekotzt und zusammengeklebt? Ein solcher Virus würde sich nicht ausbreiten, weil die Zombies ihre Opfer essen und nicht nur ein Mal beißen. Es gäbe kaum Infizierte.
Zudem frage ich mich, wohin das ganze Menschenfleisch geht, das die Zombies essen. Funktioniert ihre Verdauung noch? Müssen sie manchmal kacken oder essen sie so lange bis sie platzen? :hae:
 

Danny O

Active Member
Tyler Durden schrieb:
später taucht diese Person selbst als Zombie auf. Haben sie ihn nur ein Mal gebissen und dann von ihm abgelassen oder haben sie ihn aufgefressen, ausgekotzt und zusammengeklebt?
Ja hast recht sowas kommt oft vor, aber oft werden die Opfer auch so zerrissen oder aufgefressen das nix wieder kommt. Oder das zurück kommt was übrig bleibt, wie ein Zombie ohne beine 1 arm und Kopf :blink:


Tyler Durden schrieb:
Zudem frage ich mich, wohin das ganze Menschenfleisch geht, das die Zombies essen. Funktioniert ihre Verdauung noch? Müssen sie manchmal kacken oder essen sie so lange bis sie platzen?
Lustige frage :biggrin:

Das ist wieder der "Brainless" Effekt bei Zombies , hab schon in einen film gesehen wie ein Zombie dauer futtert, und unten alles immer wieder und wieder rauskommt , war derbe eklig vieles hing an den rippen runter :wacko:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wie können die Zombies eigentlich hören, sehen und riechen, wenn nur der kleine "Mandelkern" ihres Gehirns funktioniert? Der Teil des Gehirns, der für das Sehen verantwortlich ist (wo die Informationen von den Sehnerven verarbeitet werden), liegt ja im Hinterkopf, der Hör-Teil über den Ohren und der Geruchteil liegt vorne. :check:
 

McKenzie

Unchained
Werden wir dann alles á la Day of the Dead untersuchen, wenn es mal soweit ist *Zombie-Survivalkit tätschel*

Aber stimmt, die Frage mit dem auffressen hat sich mir auch schon gestellt. Gäbe aber prinzipiell mehrere Möglichkeiten, das halbwegs zufriedenstellend zu erklären. Entweder es kommt auf den Hunger an, wenn der Zombie gesättigt ist reicht der Beiß&töte-Trieb, bei großem Hunger isst er weiter; Oder angegriffene und so umgewandelte werden gegessen, anders infizierte (gebissen, aber entkommen und später verwandelt z.B., oder eben durch die Sporen in der Luft, oder Gas oder was es sonst verursacht) werden von den Zombies mehr für voll genommen; Oder es kommt drauf an, wie schnell sich einer nach der Infizierung verwandelt, wenn es je nach Ort des Bisses etwa unterschiedlich schnell ginge, verwandeln sich manche dann vielleicht schon, ehe sie viel angeknabbert wurden... :biggrin: Denn Zombies sind für gewöhnlich nicht kannibalistisch, und sobald jemand mehr Zombie als Mensch ist, müssten sie mit dem Fressen aufhören. Wenn es aber eine ganze Meute ist, hat der Angegriffene nicht genügend Zeit, sich vorm komplett zerrissen werden zu verwandeln.
 

Danny O

Active Member
Es stellen sich im bezug Zombie wie auch Tyler schon sagt noch genug fragen =D

Alleine das damals vor allem behauptet wurde, Zombies fressen hauptzächlich Gehirne . So wie in Return of the living dead.

Wo der Typ da der im Krematorium gearbeitet hat den Zombie befragte :plemplem:


https://www.youtube.com/watch?v=iICP8DcYHf4


Und das in Dawn of the Dead, ja auch gesagt wurde , das die Zombies noch über ein kleines bisschen Erinnerung oder alte Gewohnheiten verfügen.


Und ich bin mir sicher das McKenzie der auf alles vorbereitet ist wenn Day X kommt, auch schon einen Bunker mit Rationen vorbereitet hat mit Waffen und Munition :nene:

Fragt sich nur wieviele er rein lässt :confused:

Vielleicht übernimmt dann ggf McKenzie auch die Rolle des Dr.Frankenstein :hae: bekomm jetzt schon schiss :bibber:
 

Cartman

Active Member
Nicht nachvollziehbar, dass der Film in Folge des Zombiebooms nicht schon längst gekommen ist.

So schwer wird es ja wohl nicht sein, eine Story zu kreieren die 28 months später spielt...
 

Woodstock

Z-King Zombies
Cartman schrieb:
So schwer wird es ja wohl nicht sein, eine Story zu kreieren die 28 months später spielt...
Die 28 Reihe hat sich aber immer von den anderen Zombiefilmen abgehoben. Gerade in diesem Hype einen guten und würdigen Nachfolger zu erschaffen kann schwer sein.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Danny Boyle sagt Alex Garland und er haben ne Superidee für den dritten Film!

“Alex Garland and I have a wonderful idea for the third part, it’s properly good,” Boyle began. “The original film led to a bit of a resurgence in the zombie drama and it doesn’t reference any of that. It doesn’t feel stale at all. He’s concentrating on directing his own work at the moment, so it’s stood in abeyance really, but it’s a you-never-know.”

https://www.comingsoon.net/movies/news/1077999-28-days-later-sequel
 

Måbruk

Active Member
So lange Garland nicht seine (ganzen) Ressourcen dafür hergibt, sehr gerne! Generell würde ich mich mehr darauf freuen, wenn er wieder gänzlich neuen Stoff vorlegt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich weiß nicht, 28 Days war lediglich ok, 28 Weeks dann das wesentlich bessere Sequel. Für 3 ists eigentlich scho bissl spät. Da sollten sie dann schon stumpf auf 28 Years Later warten.
 

McKenzie

Unchained
Jay schrieb:
Ich weiß nicht, 28 Days war lediglich ok, 28 Weeks dann das wesentlich bessere Sequel. Für 3 ists eigentlich scho bissl spät. Da sollten sie dann schon stumpf auf 28 Years Later warten.
Hmm. Normalerweise bin ich der erste der motzt, dass schon zu viel Zeit für einen weiteren Teil einer Reihe vergangen ist. So eigenständig wie Days und Weeks aber waren, sähe ich da kein wirkliches inhaltliches Problem.
 

Mox

Member
Einen dritten Film nehme ich sofort, auch noch in 10 Jahren, sofern John Murphy den Soundtrack macht und die Geschichte halbwegs funktioniert.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wenn es von Garland und Boyle kommt, bin ich an einem dritten Teil interessiert. Fand sowohl den ersten als auch den zweiten Film sehr gut.
 
Oben