3% - Netflix

Presko

Well-Known Member
Pedro Aguilera hat für Netflix eine dysotopische Thriller-Serie gedreht, die auf einer Webserie aus dem Jahr 2011 basiert. Inhalt: im Brasilien der Zukunft. Die noch lebende Bevölkerung ist zweigeteilt. Der Grossteil der Menschen leben in einer heruntergekommenen Welt, wo es kaum noch genügend Rohstoffe gibt. Eine MInderheit der Menschen - die Besten und Leistungsfähigsten leben allerdings in einer Art geschützten Welt mit dem Namen Mar Alto, wo Fortschritt und Wohlstand herrscht. Jeder, der zwanzig Jahre alt ist, kann sich jeweils einem Testprozedere stellen. Die jeweils besten 3% aus diesem Test werden in Mar Alto eingelassen. Die Serie scheint den Testsubjekten einer solchen Gruppe und ihrem Kampf um einen Platz in Mar Alto zu folgen. Das alles wirkt wie eine Mischung aus Cube und Maze Runner. Die Atmosphäre gibt aber einiges her.

Trailer youtube
 

Revolvermann

Well-Known Member
Schwer einzuschätzen. Der Look wirkt ein wenig Telenovela-mäßig. Ich glaube hier kommt es ganz auf die Geschichte und Darsteller an. Mal erste Meinungen abwarten.
 

Sesqua

Lebt noch
Heute startete weltweit die portugiesische Science-Fiction-Serie 3% und umfasst 8 Folgen.

Erscheint nur in OmU und Englisch mit Untertiteln

Die Serie spielt in einer Welt zwischen Zerstörung und Fortschritt
Darin bekommen junge Leute die Möglichkeit durch ein Auswahlverfahren und Tests in ein besseres Leben zu wechseln und den Überfüllten Slums zu entkommen.
Allerdings kommen nur die oberen 3 Prozent ins Paradies.



Piloten angesehn... ich schaus nicht weiter...
wirkt wie eine billige Mischung von Die Bestimmung – Divergent und Die Tribute von Panem - The Hunger Games
Das Thema ist sicher nicht uninteressant jedoch hat mich die Qualität abgeschreckt.
 

Zinolein

bester Bester Deutschlands
Ich hab die erste Staffel durchgeschaut und finde es gut. Der pilot sah wirklich billig aus, der Rest wird aber immer besser!
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Falls da noch ne deutsche Synchro nachgeschoben wird, riskier ich vielleicht mal einen Blick.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Presko schrieb:
Das alles wirkt wie eine Mischung aus Cube und Maze Runner. Die Atmosphäre gibt aber einiges her.
Habe jetzt die ersten fünf Folgen gesehen und würde es ähnlich einschätzen. Cube und Maze Runner liegen mir da jedenfalls auf der Zunge, wenn ich Vergleiche anführen müsste.
Wobei man schon merkt, dass das Ganze ein wenig "billig" aufgezogen wirkt, aber das ist ja gerade auch der Punkt, der bei Cube kritisiert werden könnte (sofern man denn wollte). Was aber die verschiedenen Figuren angeht und die Welt von 3% an sich, wirkt das alles schon großartig und ist durchgehend spannend. Aus meiner Sicht hätte die vierte Folge auch schon ein prima Staffelfinale abgegeben, aber das nur am Rande als Anmerkung.
Die Atmosphäre ist jedenfalls in der Tat sehr gut und die Handlung gibt auf verschiedenen Ebenen was her. Bislang habe ich zwar noch nichts vom "Offshore" gesehen (oder nur Bruchstücke), aber ich bin äußerst gespannt darauf, wer von den Kandidaten seinen Weg dahin finden wird. Und auch darauf, was hinter den Kulissen abgeht - immerhin drehte sich die fünfte Folgen sehr stark um Ezequiel und seine Vergangenheit, was neben den Blick auf die Kandidaten auch den Blick auf die Offshore-Leute verfestigt.

Edit: Auch wenn ich die Folge im O-Ton mit Untertiteln schaue, werde ich wohl niemals Portugiesisch beherrschen. :ugly: Dieser Mix aus anderen Sprachen lässt mich zwar diverse Dinge verstehen, aber nee, ohne die Untertitel wäre ich aufgeschmissen. :biggrin:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Gestern das Staffelfinale gesehen - nicht schlecht. Gab ein paar Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Zweite Staffel darf kommen. :smile:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Heute die zweite Staffel fertig geschaut. Hat mir gefallen. Gab noch eine ganze Reihe Zusatzinfos zum ganzen Szenario und die weiteren Werdegänge der bekannten Figuren konnten sich auch sehenlassen. Einige davon haben vielleicht ein wenig zu oft die Seiten gewechselt, aber im Großen und Ganzen passte das schon. Wurde zum Ende hin auch richtig spannend, wobei das Ende auch einen guten Abschluss darstellt.
Sollte noch eine dritte Staffel kommen, wäre ich aber sicher dabei.
 
Oben