3D Thread - Wie war euer letztes 3D Erlebnis im Kino?

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Heute:

"Hereafter" für 6,50€ (5 Sterne Ticket)
"Tron - Legacy" für 14,08€ (3D Aufschlag, Überlängenzuschlag und Online Gebühr weil man 3D Tickets nicht online reservieren sondern nur kaufen darf)

Und wer noch keine Brille hat müsste nochmal 1€ hinlegen. :clap:

Wird wohl mein letzter 3D Film für dieses Jahr werden. Die nachbearbeiteten werde ich jetzt meiden und große Filme ala FDK4 und Kung Fu Panda 2 werden wohl auch in 2D laufen.
 

Dr. Serizawa

Oxygen Destroyer
Ich frage mich ob man mit dem 3D nicht eher potenzielle Kunder vergrault? Ich mein, so langsam hat das Publikum doch geschnallt dass nicht jedes 3D wie bei Avatar ist. Einige Kinos kaufen sich dann nur eine Fassung des Films und die hohen Kosten bringen einen Zweifler eher dazu sich einen anderen Fil auszusuchen.


Zumindest fühle ich mich so, denn auf den nachbearbeiteten Mist hab ich wirklich keine Lust.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ja eben. Auf die Frage, wieso die meisten Leute nicht öfter ins Kino gehen sagen die meisten doch "weils so teuer ist". Es teurer machen kann dann keine Dauerlösung sein...
 

Grintolix

Active Member
Original von Ghost5000
Heute:

"Hereafter" für 6,50€ (5 Sterne Ticket)
"Tron - Legacy" für 14,08€ (3D Aufschlag, Überlängenzuschlag und Online Gebühr weil man 3D Tickets nicht online reservieren sondern nur kaufen darf)

Und wer noch keine Brille hat müsste nochmal 1€ hinlegen. :clap:

Wird wohl mein letzter 3D Film für dieses Jahr werden. Die nachbearbeiteten werde ich jetzt meiden und große Filme ala FDK4 und Kung Fu Panda 2 werden wohl auch in 2D laufen.

:uah:
Kann es denn sein, dass 3D Kinos wirklich soooo unterschiedlich viel Geld verlangen. Das wiederspricht ja dem Statement von Jay.

Bei uns hier (ländlicher Raum um München) kostet
am Wochenende (Fr-So.) für Erwachsene 3D 10,80 €, Kinder 8,50 €
Mo.-Do. Erwachsene 9,50 €, Kinder 7,50 €
(Preise incl. Brille)

Hätte ich für Tron2 14 € bezahlt, würde ich mich heute schön in den Arsch beissen, da waren die 9,50 € schon zu viel.
 

Grintolix

Active Member
Hatte die Frage hier schonmal gestellt aber keine Antwort darauf bekommen.

Weiß jemand.....

ob Trailerszenen für sogenannte nachkonvertierte 3D Filme extra in hochwertigerem 3D erstellt werden um Leute in diese Filme zu ziehen?

Ich frage, weil ich beim sehen der Trailer von Narnia 3 oder Guliver oder Legende von Aang im Kino saß und mich der 3D Effekt der Trailer recht beieindruckt hatte.
Ich hab mir dann gedacht, wenn der ganze Film in 3D so toll aussieht, dann können die gerne mehr Filme konvertieren (Star Wars, Zurück in die Zukunft, Herr der Ringe, etc.)

Legende von Aang habe ich dann im Kino gesehen und war maßloß enttäuscht. Narnia 3 oder Guliver hab ich mir dann gespart. Jetzt wüßte ich gerne, machen die aufwendig gemachte 3D Trailer mit besseren 3D Effekten fürs Kino?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Nicht, dass ich wüsste, aber kann sein, dass sie für den Trailer die besten 3D Szenen rauspicken - und die anderen dann nicht so gut aussehen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Zwei Sachen: das 3D in Drive Angry gestern war richtig gut. War ja auch direktes.

Aber das im Sanctum Trailer war noch wesentlich besser. Kein Wunder - war ja auch Cameron 3D.

Nur, dass der Film selbst - jetzt kommts - grottig ausschaut. :facepalm:
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Hier gibt es jetzt auch einen Ausschnitt aus dem Gespräch zwischen Bay und Cameron.

Angeblich werden in den kommenden Tagen noch mehr Clips davon online gehen. Ziemlich coole Sache, Bay und Cameron mal in einem Raum zu sehen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Habe jetzt über Umwege gehört, dass viele 3D Kinos die Projektionslampen extra auf geringer Stufe laufen lassen, damit sie längerlebig sind und nicht so schnell ausgetauscht werden müssen. Nachteil: ein merklich dunkleres Bild bei 3D Vorführungen.

Auch gibt es das Problem, dass viele Kinos beim Wechsel von 3D auf 2D 3D-Linsen nicht abnehmen - weil das wohl sehr mühsam ist - und dadurch dann auch 2D Filme mit geringerer Bildstärke laufen.
http://www.slashfilm.com/theaters-ripping-moviegoers-dark-projection/

Schon mal sowas vermutet?
 

Grintolix

Active Member
:uah:

waah!


:facepalm:

ne echt jetzt, würd mich nicht wundern. Aufpreise verlangen und dann sowas. Gut, kann mich jetzt nicht erinnern, dass in den 3D tauglichen Sälen schon mal 2D Filme gelaufen sind, aber das mit der gedimmten Leistung glaub ich allemal.

Aber mal was anderes. Sind die Lampen so empfindlich wie Beamerlampen? Also ich hab noch nie gehört, dass wärend einer Vorführung "psssst - Lagestraße dunkel"! Bei mir ist mal ein Film gerissen, aber die Lampe ist noch nie ausgefallen.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Jetzt gibt es Streit in den USA. Bislang war es so, dass die Kinos die 3D Projektoren bezahlt haben und die Studios die Kosten der 3D Brillen übernahmen... damit ist bald Schluss. Sony hat angekündigt, dass die Kinos die 3D Brillen für Spider-Man nächstes Jahr gefälligst selbst kaufen dürfen - was pro Film mehrere Millionen Dollar sind.

Die NATO (nicht die NATO, sondern die National Association of Theatre Owners) hat sich nun dazu geäußert und gesagt, dass es nicht in Ordnung sei. Nach Sonys Antwort sei eine neue Zahlungsabsprache überfällig gewesen, aber man wolle jetzt in Kürze nochmal darüber verhandeln.
http://worstpreviews.com/headline.php?id=22974&count=0

Scheint, als sei den Studios 3D nicht mehr soviel Geld wert. Was meint ihr?
 

McKenzie

Unchained
War eh klar, irgendwie. Also, nicht konkret das mit Sony und Spiderman, aber dass das bei dem 3D, so wie es bisher gehandhabt wurde, irgendwann der Lack ab ist.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich bins satt. So ein Crap verdammter.

Tim & Struppi lief natürlich in der Vorpremiere nur in 3D und ... mir ergings genau so wie bei Conan. In allen Abendszenen war das Bild viel zu dunkel und es gab nur sehr wenige wirkliche 3D Szenen.

Das fiel mir besonders auf, weil ich fast den ganzen Film ohne Brille geschaut hab. Bis auf einige wenige kurz verschwommene Szenen absolut machbar, denn das Bild ist fast immer scharf. Der Film ist so bunt und farbenfroh, dass es eine Schande ist, diese durch das graue Overlay der Polarisationsbrillen derart entsättigt zu sehen. Vielleicht nimmt meine Sehschwäche auch zu, aber ich hatte anfangs auch wirklich Probleme, meine Augen trotz Brille so zu fokussieren, dass ich gut sehen konnte. Gerade bei den schnellen Bildbewegungen kam ich da nicht gut mit.

Trailer gabs zu Arthur Weihnachtsmann und Der Lorax, und bei beiden war es schwaches 3D. Wirklich, es langt mir. Anderson, Cameron, gerne. Alle anderen können sich ihr 3D schenken.
 

Slevin

Active Member
Ich dachte, das 3D bei Tim und Struppi wäre super?! Also lohnt der sich nicht, von den Effekten/der Tiefenwirkung her?
 

SlurmMcKenzie

Active Member
Mal eine Frage: Warum sind die ganzen 3D-Effekte so grottig, fast nicht vorhanden?

War in "Immortals" und man hat von dem Effekt fast nichts mitbekommen. Sogar "Avatar" fand ich richtig dürftig, vom 3D-Effekt her sogar schlecht.

In der Vorschau zu Immortals wurde jedoch ein kurzer Werbeclip für 3D gezeigt, und in diesem sieht man einen Düsenjäger, der wirklich mitten im Raum steht/fliegt. Einen Mann wirft einen Ball direkt auf einen zu, ein Hund rennt hinterher (und damit auch aus der Leinwand auf den Zuschauer zu). Also wirklich gute, greifbare 3D-Effekte.

Warum gibt es sowas nicht in den Filmen. Kann mich an keine Szene aus "Avatar" oder "Immortals" erinnern die so "intensiv" war, wie der Werbe-Trailer für 3D. Und das ist ja dann wohl ein Armutszeugnis...
 

00Doppelnull

Statussymbol.
@Jay: Also ich muss sagen, dass mich bei Tim und Struppi das 3D zum ersten mal völlig überzeugt hat. War wrklich begeistert davon, es gab schöne tiefenschärfe, hatte ab und zu nette Gimmickfunktionen und passte einfach zu dem ganzen Stil. War auch angenehm hell, keine Probleme.
 
Oben