A Nightmare on Elm Street (Remake) [Kritik]

.adversus

New Member
Hm - bin mir nicht so ganz sicher. Aber ich bin schon enttaeuscht, ja. Werd nachher mal ein bisschen mehr schreiben, sitze grad again beim Doc.
 

Paddywise

The last man
Original von Immortal
Er lief bei mir in der nahen Umgebung auch nicht, musste auch in das nächst größere Kinopolis (MTZ) fahren. Im Nachhinein hätte ich gern ne Kostenrückerstattung. :ugly:

MTZ ist bei mir sogar in der näheren "Umgebung" :omg:

Trotzdem war meine letze größere Oddysee für einen Kinobesuch zu Sin City Zeiten. War auch Arschteuer.

Check das nächste mal die Site ab.

http://www.kinojournal-frankfurt.de/

Im Metropolis wär der auch gelaufen :clap:
 

Paddywise

The last man
zumal die 4 Kinos auf der Zeil auch besser mit der Bahn erreichbar sind.

:gruebel: Wenn was wirklich gutes läuft verbinde ich das mit Mc Donalds und einem Trip zu den beiden Comicshops da.

Ich kann das also wärmstens empfehlen.
 

Paddywise

The last man
Original von Immortal
Original von Paddywise
zumal die 4 Kinos auf der Zeil auch besser mit der Bahn erreichbar sind.

Oh Mann, soweit hab ich gar nicht gedacht, natürlich... next time dann.

denkst du ich hab damals bei Sin City so weit gedacht?

Das war mein damaliger Lieblingscomic und ich musste den im Kino erleben. :waaa: Hätte ich das damals gewusst hätte ich bestimmt die Hälfte des Geldes gesparrt. Da du die selben Probleme im selben Umfeld hast bzw hattest musste ich dich eben auf die Info stoßen.

Der Tipp is nützlich für solche Sachen oder das Fantasy Filmfestival.
-------------------------------------------------------------------------------
Und bevor das zuseher ins Offtopic abdriftet. Kommt nun meine Wertung zum Film.

Ich fand den Film nicht so schlimm wie befürchtet. Ich als alter Freddy Fan gestehe das Ungern ein aber Jack Haley Early gibt einen guten Freddy Krügger ab. Aus den richtigen Kamerawinkeln sieht sein Gesicht sogar annehmbar gruselig aus. Trotz der an sich einfallslosen Maske macht es Spaß Early als Freddy zuzusehen. Auch wenn er mehr mit seinen Opfern spielt kommt er nicht so überdreht rüber wie Englund. Die Andeutungen seiner Pädophilie manche seiner Sprüche lösen Abwechselnd ein wenig unbehagen oder trockenen Humor aus.

Besonders hart die Stelle wo Freddy bei der leiche eines Jugendlichen stehen bleibt und sagt : Das Menschliche Hirn ist noch 7 Minuten nach dem das Herz aufgehört hat zu schlagen aktiv. Das heißt wir können noch 6 Minuten spielen."

Betonung liegt auf ein wenig. Zwar sind gute Ansätze vorhanden, aber man bemüht sich zu sehr nicht nur durch die Highlight eines Nightmare Filmes zu hetzen, sondern auch noch ein Best of zu bringen. Das innerhalb von 90 Minuten ist einfach zu viel Zumutung.

Freddys Traumwelten sind monoton und erreichen nicht die Qualität die sie in der heutigen Zeit hätten erreichen können. Die guten Aspekte die Unbehagen auslösen sollen oder könnten werden nur angerissen wodurch die Wirkung umgehend verpufft.

Eine bessere Bestzung der Jugendlichen hätte da vielleicht Abhilfe geschaft. In fast allen Freddy Filmen waren die Jugendlichen eigentlich Slasherfutter für Freddy und dessen Witzen. Großes Talent wurde also nie vorausgesetzt. Aber diese Jugendlichen besitzen wenig bis gar keine Ausstrahlung. Nichts womit man mitfiebern könnte. Die Jugendlichen sowie die Erwachsenen besitzen die Ausstrahlung von Emos auf Valium, die kurz davor sind einzuschlafen. Man hört die schlurfende Gangart schon fast.

Katie Cassidy bildet da eine Ausnahme, nicht nur weil sie sich dem Emolook versperrt, sondern noch gut aussieht. Leider tut sie das was sie in Harpers Island getan hat, ihre Versuche innerliche Zerrissenheit zu zeigen, sorgen für viele Stellen in denen sie hysterisch rumheult. Das ihre Rolle neben Freddy Krüggers aber noch die sympatischste am ganzen Film ist, sagt wohl genug über die Qualitäten der Hauptdarsteller aus.

Gerade bei der innerlichen Zerissenheit
die die erwachsenen durch die harsche selbstjustiz , in Verbindung mit der Verdrängung hätte zumidest bei den Erwachsenen bedrückende Scenen geben können.

Die letzen 20 Minuten bleiben zwar immer noch hintert den Erwartungen zurrück sind aber zumindest halbwegs spannend und durchgehend solide.

Gut fand ich die letze Stelle.

Da hatte das Grapische Update sogar mal gut getan. Das war wohl die einzige Stelle die im Remake besser wirkte als im Original. Der danach folgende Einsatz des Dream Liedes lies mich dann allerdings durch die Komik auflachen

Fazit : Der Vorteil des neuen hat das Remake schon leider nicht. Das wäre kein Problem würden die neuen Interresanten Ansätze nicht durch blasse Darsteller und einem zu überladenen und Routinierten best of, erstickt werden.

mit zugedrücktem Auge und Fanbonus

4,5 von 10 Spiegel
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Hui, selten so 1:1 einer Meinung mit Christians Kritik gewesen. Besser auf den Punkt kann man das nicht bringen, toller Artikel!
 

Presko

Well-Known Member
Na ja, recht lieblose erste Hälfte. die relativ Spannungsarm eine Alptraumsequenz an die andere reiht. Finde aber, dass so die etwa letzten 30 Minuten doch sehr spannend waren.
 

MzA

New Member
Komme gerade aus dem Kino und bin positiv überrascht. Nach den ganzen Kritiken habe ich eigentlich einen unterdurchschnittlichen Horrorfilm erwartet.

+ Freddy Krueger Make Up
+ Jacky Earle Haley als Freddy Krueger :super:
+ Katie Cassidy als Cris Fowles :sabber:
+ letzter Kill

- die meisten Shockerszenen sind vorhersehbar (aber bei welchen Horrorfilm heutzutage sind diese es nicht)
- Nancy Holbrook und Quentin Smith (haben mich auch irgendwie an das Twillight Paar erinnert)
- zu wenige Kills

7,5 / 10

Im Trailer sind paar Szenen die bei mir im Kino nicht gezeigt wurden.
 
S

SlyFan

Guest
Tja,das gehts schon los..Kopierte Szenen?Warum nur?Unnötig! :facepalm: :zzz:
 
M

Master Chief

Guest
Also ich tippe mal, dass mir das Remake um Längen besser als das Original gefallen wird. Englunds erster Streifen kann mich heutzutage einfach absolut nicht mehr überzeugen und da kommt mir ausnahmsweise eine "moderne" Fassung des Stoffes sehr recht.

Fand ja auch schon die Remakes zu TCM und The Hills Have Eyes klasse :super:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Vielleicht solltet ihr nach Hamburg ziehen. Hier is es schön und man bekommt so ziemlich jeden Film zu sehen. :wink:
 

Paddywise

The last man
hat bei mir auch so angefangen. ich kam überascht aus dem Kino und hatte den Film gar nichtmal als so schlecht empfunden.

Nachdem ich dann aber nach und nach mein Fazit niedergeschrieben hatte ist mir erst aufgefallen wie schlecht der war.

Obwohl es nichtmal geschaft wurde die Schlüsselstellen annähernd gut rüberzubringen , kann man durchaus also sagen das der Film ein Filmisches Blendwerk ist.
 

Monkey D. Ruffy

ehemals Ghost5000
Nur gut das ich keinen der alten Freddy Filme kenne, so gehe ich relativ unvoreingenommen ins Remake. Hat doch auch seine Vorteile oder? :biggrin:

Bei uns gibt es aber erstaunlicher weise auch nur 1 Kino das den Film zeigt. Hoffe mal der läuft nächste Woche noch da ich dieses WE nicht dazu kommen werde...
 
A

Azrael

Guest
Die sollen ganz einfach mal die ätzenden Remakes bleiben lassen und was neues machen. Das alte war gut und hat funktioniert. Jetzt ist ein paar Jahre später und mal ein wenig die Kreativität spielen lassen und was NEUES machen was einen als Zuschauer überrascht und für den Film einnimmt.
 
Oben