A World Beyond (Tomorrowland) ~ Clooney, Bird, Lindelof [Kritik]

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
BG Kritik: A World Beyond (Jay)

In den DisneyWorld Freizeitparks gibt es einen speziellen Themenbereich, der TomorrowLand heißt. Wie man schon erahnen kann, geht es darin um die Zukunft mit fliegenden Autos usw. Das ganze wollen sie jetzt wie Pirates of the Caribbean und Jungle Cruise filmisch umsetzen, mit The Rock in der Hauptrolle.

Soll ein großer Sci-Fi Film für Kinder werden, denn The Rock macht ja auch nur noch Filme für Kinder. Quelle: The Rock's Coiffeur.
 
M

Master Chief

Guest
Och ich finds nicht schlecht :wink: Mir hat schon "The Game Plan" aufgrund eines sympathischen Rock und der liebevollen Machart gefallen.
Ich lass mich überraschen :smile:
 
D

DVDSammler

Guest
Was soll der Scheiß denn ob The Game Plan nicht ausreichen würde kommt noch so ein Schinken was überhaupt nicht The Rock passt.Ich finde er sollte lieber einen zweiten Welcome to the Jungle machen würde mich echt freuen und natürlich Spy Hunter.
 

Denyo

New Member
So ein mist.
Hatte gehofft das mal wieder so ein Film kommt wie "Welcome to the Jungle", aber nö, der Herr Rock will wieder einen Kinderfilm machen.

Irgendwann kommt dann der Film "Winni Puh und The Rock´s Abenteuer" :sauer:
 

Dwight

Charged and Cranked
Das kann doch wohl nicht wahr sein! Warum hält der sich nur an diese Kinderfilme?! Vin Diesel besinnt ja nun langsam auch auf seine Wurzel zurück. Hoffentlich verkommt er nicht zu Standard-Disneyfigur
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
http://3.bp.blogspot.com/_t4wPkli3eBA/SNKhohvklCI/AAAAAAAAAgQ/G4NUmYsQy9M/s320/tomorrow.jpg

...Tomorrowland verfilmen. Hauptrolle: The Rock.

Könnte zumindest sein. Wie variety meldet hat Disney die beiden Autoren Jon Lucas & Scott Moore beauftragt ein groß angelegtes Sci-Fi-Action-Epos zu schreiben, ausgelegt auf Dwayne Johnson, der schon in der Disney-Komödie Daddy ohne Plan und dem kommenden Disney-Abenteuer Race to Witch Mountain die Hauptrolle spielt und spielte.

Variety meint das es sich bei diesem Film um die Verfilmung des Disneyland-Themenbereichs Tomorrowland und dem französischen Fast-Pendant Discoveryland handeln soll. Disney, die bereits die Disneylandfahrten Pirates of the Caribbean in die berühmte Trilogie oder Haunted Mansion in Die Geistervilla adaptierten, will nun wohl gleich ein ganzes "Land" auf die Leinwand bannen.

Disney streitet das angesichts Variety aber ab. Es gäbe weder einen Titel noch ein Drehbuch für den Film. Fraglich warum sich das Branchenmagazin da so sicher ist. Aber wir haben hier ja keine BILD, die sowieso nur Unsinn verzapft um aufzufallen.

Ich wäre auf jeden Fall gespannt. Ich mag auch The Rock, nur frag ich mich wie man diesen Themenbereich als Film machen soll, da der ja gar keine eigene Story hat.

EDIT: Da hab ich doch tatsächlich Disney falsch geschrieben :headbash:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Em, das ist der Trailer zu Die Reise zum Hexenberg. TomorrowLand ist noch was anderes :wink:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Im Gegensatz zu Pixar-Kumpel Andrew Stanton war Brad Birds Realfilmdebut Mission: Impossible 4 ein finanzieller wie kritischer Erfolg. Während nun sicher ist, dass Bird nicht für einen fünften Teil zurückkommen wird, stellt sich die Frage, was der zweifache Oscargewinner wohl als nächstes machen wird. Diese Frage scheint nun geklärt - Bird soll nämlich einen Film namens 1952 drehen, dessen Drehbuch von Damon Lindelof (Lost, Prometheus) stammt und mit mysteriösen Ufosichtungen über Washington D.C. im Jahre 1952 zu tun haben soll. Mehr zu denen gibt es bei wikipedia .

Produziert wird das ganze von Disney und soll ein groß angelegter Publikumsfilm und Birds nächstes Regie-Projekt werden. Man kann also davon ausgehen, dass Bird fürs Erste keine Animationsfilme machen wird.

Interessant? Mehr Live-Action von Brad Bird gerne gesehen? Oder hättet ihr lieber weitere Animationsfilme von ihm?
 
P

PlanetSoap

Guest
gonzo meint wohl, dass die kritiker den film auch mochten. klingt iwie lustig =)
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Ufo-Sichtungen über den USA in der Mitte des 20. Jahrhunderts (oder besser gesagt während des Kalten Krieges) klingen erstmal nach nichts Neuem, da warte ich auch die genauere Story und die ersten Bilder/Trailer. Aber generell habe ich nichts dagegen, weil Lindelof + Bird schon mal nicht schlecht sind und ich für gute Sci-Fi immer zu haben bin.
 

Shins

Administrator
Teammitglied
Auf jeden Fall möchte ich mehr von Bird sehen. Egal ob Real oder Animation. Bisher hat der nur grandiose Sachen gemacht. Von daher bin ich sehr gespannt auf den hier :smile:
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Es wurde nun berichtet, dass der Film größtenteils in der heutigen Zeit spielen wird und Bird und Lindelof sehr stark die Stimmung von Steven Spielbergs Unheimliche Begegnung der dritten Art einfangen möchten und sich die Geschichte um einen einzelnen Mann drehen wird, eben wie beu Richard Dreyfuß' Figur in Close Encounters. Außerdem wurde berichtet, dass der Film die Kontaktaufnahme von Aliens zum Thema hätte, was jedoch nicht der Fall ist.

Was das Marketing angeht, möchte man in bester JJ Abrams-Manier schon vor den eigentlichen Dreharbeiten mit viralem Marketing anfangen und potentiell Interessierten bis zum Filmstart eine "Schatzsuche" bieten, auf der Hinweiße zum Inhalt aufgedeckt werden können.

Quelle

Virales Marketing war mir ja schon immer zu kompliziert und irgendwann auch zu uninteressant, aber Brad Bird macht einen Spielberg'schen Sci-Fi-Film? Sofort her damit!
 

Puni

Well-Known Member
Den will ich auch haben, sofort! Wir brauchen ohnehin mal wieder einen richtig coolen SciFi-Film! Und dem Bird trau ich das zu, der kann gerne bei Realfilmen bleiben.
 
Oben