Akira (Real-Remake)

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
[url]http://widget.slide.com/rdr/1/1/3/W/90000000c6d4a67/1/26/25Jk1-hj6T8P6kDTmlmevmLRiikcE-wO.jpg[/URL]

Und Ruairi Robinson wird es verfilmen. Was wie wo und wer und warum und überhaupt ist noch unklar, klar ist nur, dass es ein Remake des alten Anime-Klassikers ist.

Akira spielt im Jahr 2030 in Neo-Tokio nach einem fiktiven dritten Weltkrieg. Als die beiden jugendlichen Motorrad-Freaks und Gang-Mitglieder Kaneda und Tetsuo zufällig einem kleinen Jungen mit greisenhaften Gesichtszügen und übernatürlichen Fähigkeiten begegnen, werden sie unversehens in politische Intrigen auf höchster Ebene verwickelt. Mehrere Gruppen kämpfen um den geheimnisvollen Akira, der in einem unterirdischen Forschungslabor im Kälteschlaf liegt und dessen Erwachen das Ende der Welt heraufbeschwören soll. Als bei Tetsuo ebenfalls übernatürliche Fähigkeiten festgestellt werden und er zunehmend größenwahnsinnig wird, ist das der Auftakt für eine unvorstellbare Katastrophe aber vielleicht auch für einen Neuanfang.
 

hexe

omg lazerguns pew pew
also doch! diese spinner, wie kann man nur... akira war einfach so komplett und dann muß ein remake her. vor allem die HD version sieht so genial und frisch aus, wozu das? :angry:
 

Eisenhaupt

ehemals equinox
Wenn man mal die ComicBände verschlungen hat wird man sich
wünschen das die den Film noch mal machen und dann nicht die
Hälfte weglassen, gerade soviel storytragene Elemente.

Also wenn die Akira nochmal machen dann nur als Anime. Als
Realverfilmung wäre das nen Reinfall. Vielleicht sogar weg vom Anime
Stil und stattdessen ne volle CGI Bombe wie FFVII ?

Alles in allem freu ich mich sehr auf ne Neuverfilmung wenn
dann auch neues Material eingebaut wird. Wenn nicht, und die
nehmen dann nur den alten Stuff und polieren den auf, dann
sollls der Geier holen.
 

odem

Active Member
Also ein Remake als Anime? Never
Eine BB REalverfilmung dagegen schon etwas mehr. Nur wäre der Film ein Projekt ohne Vergleich. Zumindest wenn sie den Vorlagen gerecht werden wollen.
Das wäre aufwendiger als die Matrix Trilogie (der Vergleich passt wohl am meisten) und sie müssten bei Akira auch ne Trilogie draus machen.
Ich weis noch, wie ich ganz überascht wegen dem Ende des Films war, weil da ja noch einiges hinterherkommt. (Nur habe ich größtenteils vergessen, was...)
 
V

vlad

Guest
Also ich bin auch der Meinung, dass Akir ein zeitloser Klassiker ist, der eigentlich kein Remake braucht, aaaaaaber Eisenhaupt hat schon recht.
Die der Film macht gersde mal ein Drittel des Comics aus wenns hoch kommt. Viele Storylines des Comics sind im Film verloren gegangen also ein Remake in Form einer Trilogie wäre sinnvoll
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Original von Progress
ich bin der meinung man sollte jedem Film ersteinmal eine Chance geben, also immer her damit...

MfG
Progress
Die Haltung kann ich nicht unbedingt einnehmen, es gibt einfach ein paar Titel, die gar keinen Sinn machen und einfach unnötig sind, ob Akira dazugehört, sei mal dahingestellt, aber allgemein gibt es genug Filme, deren Drehbücher lieber in den Schubladen der Produzenten geblieben wären. Die Akira-Manga bieten sicherlich noch einiges mehr an Potential und wenn man sich des kompletten Plots annimmt, dürfte wohl wirklich mehr als ein Film bei rumkommen. Trotzdem gefällt mir der Anime recht gut und so wirklich notwendig ist ein Remake in meinen Augen nicht. Es kommt halt in erster Linie für mich darauf an, wie der Film realisiert wird, als Anime, Realfilm oder Animationsfilm, alles hat, in meinen Augen, so seine Vor- und Nachteile und bis ich darüber nichts genaueres weiß, bleibe ich noch ein wenig unentschlossen, ob ich ein Remake/Neuinterpretation haben möchte oder nicht.
 

hexe

omg lazerguns pew pew
Original von Bombi
Also ich bin auch der Meinung, dass Akir ein zeitloser Klassiker ist, der eigentlich kein Remake braucht, aaaaaaber Eisenhaupt hat schon recht.
Die der Film macht gersde mal ein Drittel des Comics aus wenns hoch kommt. Viele Storylines des Comics sind im Film verloren gegangen also ein Remake in Form einer Trilogie wäre sinnvoll
Nene Moment. Bisher sagt ja niemand, das es eine Mangeverfilmung wird. Es hieß und heißt auch immer noch ein Remake des Animes.

Der Anime ist aber nicht einfach nur Manga #1 - #X sondern was größtenteils Eigenständiges. Also wenn ich jetzt ein Remake mache von Etwas, von dem eh nur die begeistert waren, die entweder: Damals den nunmal technisch besten Anime sahen, damals nunmal den Manga nicht kannten, oder der Manga ihnen egal war, oder ihnen egal war, das sie den Manga kannten, oder denen alles andere egal war... - dann macht doch ein Remake von einem Film, der keine Story abschließt, die Story des Mangas frei deffiniert und neu interpretiert - zumindest den abschlißenden philosophischen Askpekt - überhaupt keinen Sinn mehr, wenn der Film, der ein Remake bekommen soll ja selbst nur ein Remake ist von etwas, das noch gar nicht fertig war und wie man damals auch zugab - schnell im Film ein Ende finden sollte.

Ich meine... lol? Wtf? Warum nicht einfach komplett neu erzählen? Manga als Vorlage und fertig?

Also kriegen wir jetzt das Remake eines Remakes als LA Action Movie...:sad:
 
V

vlad

Guest
Original von Sprühwurst


Ich meine... lol? Wtf? Warum nicht einfach komplett neu erzählen? Manga als Vorlage und fertig?

mein ich ja ich bin ja nur für einen Film, der sich an die Vorlage hält. Ansonsten kann mir der Film gestohlen bleiben
 

hexe

omg lazerguns pew pew
achso, ja dann hast du glaube ich nur noch nicht das Schlimmste erfahren.:squint:

Es soll ein Remake des Anime werden. Schreibt Chefe ja oben auch. Wo mans auch nachließt, das scheint zu 100% bombi-fest zu sein. Nix Manga, nix neue Story. Ich hoffe das sie den Plot irgendwie ausversehen in den Aktenvernichten fallen lassen und dann aus Faulheit den Manga übernehmen. Die Pfeiffen ey... :ugly:
 

Vermouth

Active Member
Na ja, das typische, was man eben über Remakes sagen kann.

Aber ehrlich gesagt, fand ich das Original nicht mal so gut. Also hat mich vom Thema her gar nicht interessiert.
 

hexe

omg lazerguns pew pew
Original von Vermouth
Na ja, das typische, was man eben über Remakes sagen kann.

Aber ehrlich gesagt, fand ich das Original nicht mal so gut. Also hat mich vom Thema her gar nicht interessiert.
Richtig gut fanden glaub ich eh nicht viele Leute. Weiß auch nicht was damals so genial war, die Technik oder der Score. Fand den so völlig in Ordnung, Splatter hielt sich für damalige Begriffe eh total in Grenzen. Das beknackte Ende war dann auch nicht gerade der Schubser. Aber fertig war der Film.

Nur ist der halt gar nicht so alt und die HD Version sieht aus wie was Neues. Kp was nen LA Movie da noch rausholen soll? Das erste worüber ich mich schlapplachen werde sind die Roller...

Anime Version kewl:

http://www.cath-gaming.net/backup/oldfuku.jpg

LA Version... haha:

http://www.cath-gaming.net/backup/neofuku.jpg
 

Eisenhaupt

ehemals equinox
Original von Sprüwurst
....Der Anime ist aber nicht einfach nur Manga #1 - #X sondern was größtenteils Eigenständiges. Also wenn ich jetzt ein Remake mache von Etwas, von dem eh nur die begeistert waren, die entweder: Damals den nunmal technisch besten Anime sahen, damals nunmal den Manga nicht kannten, oder der Manga ihnen egal war, oder ihnen egal war, das sie den Manga kannten, oder denen alles andere egal war... - dann macht doch ein Remake von einem Film, der keine Story abschließt, die Story des Mangas frei deffiniert und neu interpretiert - zumindest den abschlißenden philosophischen Askpekt - überhaupt keinen Sinn mehr, wenn der Film, der ein Remake bekommen soll ja selbst nur ein Remake ist von etwas, das noch gar nicht fertig war und wie man damals auch zugab - schnell im Film ein Ende finden sollte.


"Herr Ober!? Ich hätte gerne DAS was er hatte!"

:uglygaga:

Also ich verstehe was Du meinst.. aber erst nach 3x lesen :wink:

Ich geb JEDEM Film ne Chance, lieber nen mittelmässiges bis gutes Akira Remake im Regal als nen neuer UweBoll inne Medien..


MOMENT!!! Weiss man schon wer das neu verfilmen will ? :heul:

UWE, ich hau Dir auffe Finger! :no:
 

hexe

omg lazerguns pew pew
@Eisenhaupt:

Original von Jigsaw
Und Ruairi Robinson wird es verfilmen. Was wie wo und wer und warum und überhaupt ist noch unklar, klar ist nur, dass es ein Remake des alten Anime-Klassikers ist.
Btw ja klar würd ich jedem Film ne Chance geben, wenn dafür nicht Hunderte andere geile Projekte auf der Strecke bleiben würden. Ich bin halt Filmfreak, andere lieben Schokolade und wieder andere lieben nur sich selbst.

Mir gehts um die Ansprüche die man mittlerweile an die Filmindustrie stellen kann und sollte. Ich werd nächstes Jahr dreißig, bis dahin habe ich dann mehr Remakes und Remakes von Remakes gesehen als irgendwas Anderes...

Und frische Projekte sterben wie die Fliegen, weils zu unsicher/unbekannt/teuer/wasweißich ist.:-/
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Nachdem ich mir jetzt Sprühwursts letzte Postings durchgelesen habe, komme ich dann doch langsam auf die Idee das Remake abzulehnen. Hätte man eine Neuinterpretation des Stoffes in Angriff genommen, wäre ich vielleicht optimistischer, aber so, scheint mir das Ganze dann doch wenig sinnvoll. Und sehe ich das jetzt richtig und es wird ein Realfilm? Wenn ja, steigen meine Zweifel ins unermessliche. :wink:
 

hexe

omg lazerguns pew pew
2003 hat sich Warner die Lizenz gekrallt. 2002 wollte Norrington (Der von Blade) das ja schon als LA verwursten.

Du hast jetzt nicht gedacht die wollen den Anime als Anime nochmal neu aufsetzen, oder? :ugly:

Hey, wenn Katsuhiro Otomo was anpackt, würd ich dann so nen Aufstand machen? :headscratch:

Es geht um kickass Anime, da werd ich ganz sicher nicht mit halbgarem Wissen das Flamen anfangen, sollteste mittlerweile wissen Mestizo.:squint: :wink: :uglylol:
 
Oben