American Prometheus ~ der Christopher Nolan Oppenheimer Film

McKenzie

Unchained
Nolan ist sicher kein Sympathiebolzen und recht von sich eingenommen, aber ähnlich wie Tarantino liefert er halt auch verlässlich und die Studios lassen den beiden ihren Frieden. Das gehört so durchaus auch zu ihrer Marke. Muss man nicht mögen, aber es funktioniert für sie. Ist ja auch nicht so viel anders als bei Scorsese oder Kubrik.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Kommt halt eben drauf an, worüber Jay die beiden, Nolan und Tarantino, definiert. Wenn es "nur" um Originalstoffe geht, stimmt das sicherlich, aber dass ist für mich persönlich jetzt nicht der primäre Anspruch an einen Regisseur. Daher die Frage.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Die gehören für mich auf jeden Fall alle drei in die Kategorie interessanter Regisseure und alle drei (so wie selbstredend viele, viele mehr) sollte vollständige kreative Freiheit bei ihren Projekten genießen und auch die Möglichkeit haben ihre Filme, in Zeiten von seelenlosem Content-Dropping, zu Events zu stilisieren.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Tarantino ist natürlich ein Titan, aber auch kein unfehlbarer, gell Death Proof und Jackie Brown?

Villeneuve
Refn
Linklater
Cuaron
R Scott
Inarritu
Raimi
?

Regisseure, die ständig interessante neue, ambitionierte Projekte raushauen und immer bemüht sind, zu überzeugen?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich bin mir übrigens sicher, dass Nolan heut noch grimmig dreinschaut, weil er den ersten Batman BATMAN BEGINS :ugly: nennen musste. Das wird ihm nicht geschmeckt haben.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Tarantino ist natürlich ein Titan, aber auch kein unfehlbarer, gell Death Proof und Jackie Brown?

Villeneuve
Refn
Linklater
Cuaron
R Scott
Inarritu
Raimi
?

Regisseure, die ständig interessante neue, ambitionierte Projekte raushauen und immer bemüht sind, zu überzeugen?

Da haust du jetzt aber einige Namen raus, wo dann ja fast jeder mindestens ein schwarzes Schaf hat.
Oder war OZ so außergewöhnlich neu und ambitioniert?
Und welche Regisseur:innen, sind denn nicht bemüht immer zu überzeugen? :biggrin:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Jeder hat ein schwarzes Schaf, auch ein Steven Spielberg hat sein 1941, oder Always, oder BFG.
 

McKenzie

Unchained
Regisseure, die ständig interessante neue, ambitionierte Projekte raushauen und immer bemüht sind, zu überzeugen?
EDGAR WRIGHT.

Den hatt ich nur nicht dazuerwähnt, weil er kein Smug Ego - Image hat, sondern im Gegenteil recht umgänglich und sympathisch. Sein rascher Ausstieg als Marvel ihm bei Antman ins Script fummeln wollte, passt aber in die Kategorie.
 
Oben