Angel Has Fallen (Olympus Has Fallen 3) ~ Gerard Butler ist Air Force Banning

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Eigentlich sollte ich nach dem zweiten Teil gelernt haben, dass da kaum noch etwas zu retten ist, aber ja, ich werde mir wahrscheinlich auch den vermeintlich letzten Teil dieser Reihe anschauen. Wahrscheinlich eher nur als Komplettist oder um den Film mit "Air Force One" zu vergleichen.

Hat sich hier eigentlich noch jemand durch den zweiten Teil gequält?​
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Ich bin ganz ehrlich: hier sieht der Trailer schon deutlich besser aus als der gesamte letzte Teil! Gut, wirklich irre fantastisch sieht der Trailer jetzt auch nicht aus, aber schon deutlich wertiger als der selten schlechte "London Has Fallen".​
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich bin verwirrt - sollte der nicht komplett in der Air Force One spielen?

Der Trailer sieht so käsig aus. Wie ein Sequel zum Travolta Film Killing Season.

Bin mal neugierig, ob Banning weiterhin großes Interesse an Kopftreffern zeigt...
 

Maggi

New Member
Aaaaah sie sind beim ANGELn , jetzt versteh ich den Titel... :ugly:

Joa sieht ganz okay aus. Wird im Heimkino wahrscheinlich gesichtet!
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
ich glaube, ich bin einer der wenigen, die Teil 2 lieber mochten als den ersten. Bis auf diese unnötigen VGI-Szenen gefällt mir auch der Trailer hier, das sieht doch unterhaltsam aus, und Butler geht sehe ich immer gerne. Auch HUNTER KILLER war wesentlich besser, als ich erwartet hatte. Denke, den hier gebe ich mir sogar im Kino.
 

TheReelGuy

The Toxic Avenger
Dr Knobel schrieb:
ich glaube, ich bin einer der wenigen, die Teil 2 lieber mochten als den ersten.
Echt? :w00t: Wie kommt's?

Ich habe den Film echt nur als mies gefilmten, teils sehr über-patriotischen, stereotypischen und ultimativ recht generischen C-Film im Kopf. Wäre cool, wenn ich dem vielleicht doch einen anderen Aspekt abgewinnen könnte.​
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Ne, hat mich nicht wirklich umgehauen. Fürs Kino reicht es sicherlich nicht. Evtl denn nächstes Jahr im Heimkino...
 

batgadget

Well-Known Member
Gefällt mir richtig gut. Auch überraschende Casting Zugänge, die ich noch nicht auf dem Schirm hatte. Kino ist Pflicht. Vor allem auch um solche Filme zu unterstützen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
TheReelGuy schrieb:
Dr Knobel schrieb:
ich glaube, ich bin einer der wenigen, die Teil 2 lieber mochten als den ersten.
Echt? :w00t: Wie kommt's?

Ich habe den Film echt nur als mies gefilmten, teils sehr über-patriotischen, stereotypischen und ultimativ recht generischen C-Film im Kopf. Wäre cool, wenn ich dem vielleicht doch einen anderen Aspekt abgewinnen könnte.​
Also wie ein klassischer 80er-Jahre-Actioner im Cannon-Stil? Vermutlich gefällt er mir deswegen. :wink:
Mies gefilmt kann ich jetzt nicht so nachvollziehen.
 

takahara71

Well-Known Member
Sieht doch ganz gut aus.....ich fand auch die beiden vorgänger jetzt nicht sooo schlecht. Solide Unterhaltung.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Startet heute.

Jemand noch an der Reihe interessiert?
Teil 1 empfand ich ja als eine wirkliche (positive) Überraschung im Actionbereich. Klar die Effekte waren schon damals grenzwertig zum Teil, aber die Action und die Spannung passte. Teil 2 war da in allen Belangen schon schwieriger, aber hatte auch innerhalb des Genres noch seinen Unterhaltungswert.
Werde mir Teil 3 heute Abend ansehen.
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
Mir gefiel Teil 2 sogar besser, daher würde ich mir gerne Teil 3 im Kino ansehen, aber die Zeit, die Zeit.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
ANGEL HAS FALLEN ist leider unterm Strich der schwächste Film dee Reihe. Noch ein okayer Actionfilm und vielleicht etwas wohlwollender betrachtet, da es kaum noch reine Actionfilme ins Kino schaffen, aber der Film macht es sich selbst schwer.

Was den Film mit seinen beiden Vorgängern verbindet sind die zum Teil bescheidenen Spezialeffekte. Während man bei Teil 1 und 2 noch sagen konnte, dass die eben nötig waren, weil gewisse Dinge in Washington D.C und London passieren sollten, ist das hier wiederum anders. Denn in diesem Teil, so viel verrät auch der Trailer, ist Gerard Butlers Mike Banning zu großen Teilen auf der Flucht durch Wälder, Gebäude und Straßen ohne evozierten ikonischen Erkenungswert. Und trotzdem gibt es immer mal wieder offensichtliche Greenscreen-Hintergründe. Dafür hat man aber zumindest größtenteils echte, wuchtige Explosionen. Insgesamt bleibt aber die Action, besonders bezogen auf Teil 1 etwas zurück. Das mag teilweise an den Effekten liegen, aber auch dem Schnitt, der mit erhöhtem Tempo teilweise wohl etwas kaschieren soll.
Inhaltlich will man Mike Banning vor allen Dingen mehr Tiefe verleihen, wirft aber dafür aufgeworfene Probleme immer wieder über Bord und bedient sich nur bei Bedarf. Viele dramaturgische Fährten des Films sind dazu leider viel zu offensichtlich gelegt.

Kurzum, noch okay bis ordentlich und in Ermangelung des Genres im Kino eine geringfügige Empfehlung mit starken Einschnitten. Für zwei Stunden aber Kurzweil genug.

Der Verbleib von Aaron Eckhart bzw. seiner Figur wird im Film übrigens nicht thematisiert und Mike Bannings Frau wird diesmal von Piper Perabo gespielt...warum auch immer.
 

fNx

Well-Known Member
Imho viel zu viel CGI und diese durchgehend auf Asylum Niveau. Story auf 0815 Niveau mit allen üblichen (klischeehaften) Standardbauteilen eines solchen Films. Muss leider sagen, der hat mich so garnicht begeistert.
3/10 Drohnenangriffe
 
Oben