Ash Vs. Evil Dead (Tanz der Teufel Serie) ~ Sam Raimi, Bruce Campell

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
00Doppelnull schrieb:
Ziemlich ziemlich ziemlich unterhaltsam (vor allem durch die beschissen aussehenden Masken und Spezialeffekte). Obs gut wird? Kein Plan, aber dieses Kinn wieder in einer Serie zu sehen macht glücklich!

Ich würd noch ein paar mehr ziemlichs hinten dran hängen :squint: Absolut würdiger Anschluss an die Filme (auch wenn sie das Ende von ADF studiobedingt ignorieren).
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Mir gefällt auch, was da Woche für Woche abgeliefert wird. Finde mittlerweile auch die Sidekicks halbwegs sympathisch. Dennoch bleibt es irgendwie "The Bruce Campbell Show", was ja nicht schlimm ist (und gerne noch weiter auf die Spitze getrieben werden könnte).
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich fänds cool, wenn Bruce sich wie in Armee der Finsternis wieder in zwei Ashs aufteilen würde, und wir dann eine Staffel lang einen Evil-Ash als Antagonisten hätten.

Mehr Bruces kann nicht schaden.
 

Butch

Well-Known Member
Ich bin mit den ersten 3 Folgen auch sehr zufrieden, ist eigentlich genau so wie ich es erwartet/erhofft habe. Viel roter Saft, ein cooler Bruce Campbell und leichter Trash Charne aber nicht zu viel, also wirklich sehr kurzweilig, vielleicht etwas zu kurzweilig was dann auch mein bisher einziger Kritikpunkt wäre, die knapp 30 Minuten finde ich dann doch etwas zu kurz immer wenns grade anfägt richtig spaß zu machen ists auch schon wieder vorbei :-(
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Hmm, 1x05 fand ich jetzt weniger berauschend - und mir fehlen immer noch größere Szenen mit Lucy Lawless, deren Rolle doch recht wichtig zu sein scheint.
Außerdem verspürte ich eine Erschütterung der Macht Filmregeln, denn
einmal besessene Leute sollten eigentlich verloren sein, was in 1x05 nicht der Fall war. Aber na gut, für eine Serie muss man wohl einige Veränderungen in Kauf nehmen. Trotzdem irgendwie doof, denn Kellys Tod wäre schon recht dramatisch gewesen.
 

Time Lord

of The Doctor
Das mit Kelly könnte man ja noch erklären,
dass das ja kein gewöhnlicher Dämon war und er ja auch aus eigenem interesse den Körper verlassen hat.
Ansonsten, Ruby, die Schwester von Anni? Nee, da muss definitiv noch mehr dahinter sein.
Und auch wenn man Studioseits nix von AoD erwähnen darf,
so hätte doch ein kleiner Wink bezüglich der neuen Hand niemandem geschadet :nene:
 

Maggi

New Member
Gerade Folge 5 angeschaut und bin jetzt doch eher enttäuscht.

Leider von der Inszenierung, wie auch vom Plotverlauf eher unteres Mittelmaß. Dazu kamen noch die überraschend miesen Effekte. Schade um die Folge! Freue mich trotzdem auf kommen Samstag.

Dazu nervt Pablo ziemlich, der einfach nicht in diese Evil Dead Welt reinpasst. :thumbdown:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
1x07: Nippel-Alarm! :biggrin:
Im Grunde genommen gefällt mir die Serie ja. Aber trotzdem bleibt irgendwie das Gefühl, es könnte noch mehr passieren. Jede Woche gibt es nette Kämpfe und dergleichen, aber Story-mäßig geht es doch eher mühsam voran. Da muss definitiv noch mehr passieren, um mich bei der Stange zu halten. Naja, wenigstens kann man noch mit Spannung erwarten, welche Rolle Ruby Knowby jetzt tatsächlich hat.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
1x08: :thumbsup:
Evil Ash is back! :w00t: Außerdem ging's zur "Cabin in the Woods" :thumbup:
Weniger gefallen hat mir allerdings, dass die FBI-Tante nun hinüber ist. Hätte Ash da durchaus etwas "sugar" gegönnt...
 

Clubber_Lang

New Member
Noch eine Folge und die erste Staffel ist zu ende... Bin wieder schlichtweg begeistert von der letzrn Episode. Hätte auch nie gedacht das die Serie einen so hohen Blutfaktor hat...
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
1x09: Wusste garnicht, dass die Deadites auch Puppenspieler-Tricks beherrschen. :ugly:
Schöne Folge und endlich gibt es mehr zu Ruby. Bin schon gespannt, wie das Finale aussehen wird. :bibber:
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
1x10: Noch blutiger geht wohl kaum. :thumbsup:
Alter Lachs, möchte nicht wissen, wieviele Gallonen Kunstblut da geflossen sind. Storytechnisch auch ganz nett gelöst und macht schonmal Lust auf die nächste Staffel. Typisch Ash, was das Ende angeht... :biggrin:
 

Paddywise

The last man
Durchhalten die Serie lohnt sich.

Das Problem an Horror ist wie bei Serien die nach den 10 kleine Jägermeister Prinzip verlaufen das durch die Serielle ausdehnung eben zwangsläufig Leerlauf entsteht. 90 Minuten sind eben kompakter.

Trotzdem gefiehl die Serie. Und gerade das Bruce nach so langer Zeit ein Comeback als Ash feiern durfte muss man der Serie hoch anrechnen.

Die anderen Charaktere sind erstmal ödes Beiwerk doch zum Schluss hat man so immerhin ein paar Anlaufstellen bei denen man mitfiebern kann ob sie es überleben oder nicht.


Freue mich auf Staffel 2
 

Butch

Well-Known Member
Hab die erste Staffel nun auch beendet und bin sehr zu frieden. Fing ganz gut an, zwischen drin hatte ich das Gefühl das etwas der Spannungsbogen fehlt aber die letzten 3,4 Folgen sind dann wieder stärker und insgesammt hinterlässt die erste Staffel einen ordentlichen Eindruck. Die 2. Staffel darf kommen. :top:
 

McKenzie

Unchained
Bin noch immer mittendrin, und ganz ehrlich, mich holt die Serie nicht ab. Ja es gibt ein paar Momente, aber da ist so viel Füller der nicht in Evil Dead passt. Außerdem hat Folge 4(?) einen großen Faux Pas begangen.
Man zeigt DAS BÖSE das ihn seit dem ersten Film in First Person - Perspektive verfolgt. Einfach mal so, nebenbei. Und dann ist es auch nur eine miese CGI-Wolke. :facepalm: Es war doch immer der RUnning Gag der Reihe, dass man eben nicht sieht was/wer ihn da immer verfolgt.
 
Oben