Assassin's Creed 3

Dr.Faustus

Active Member
Liberation kann man getrost auslassen. Liberation ist mehr von Teil 3 mit einem anderen Hauptcharakter, aber auch zeitlich kürzer als 3. Mehr so eine Zwischenepisode, die man schnell produzieren konnte, da Gameplay und Assets schon da waren. Zu 4 gab es glaube ich auch so eine kurze Epsiode für Zwischendurch.
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Eine neu ab 99 Euro. :ugly: ZUSCHLAGEN!

Ich würd mit Black Flag fortfahren... überhaupt sind diese Zwischenteile wie auch die drei Chronicles nicht so das wahre.

Muss endlich mal Rogue beenden.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Hab das mittlerweile (wie Teil IV) durch und verstehe die Antipathie gegen Teil 3 gar nicht so ganz. Ja es gibt viele Zwischensequenzen, aber alles noch im Rahmen. Inhaltich mach es durch das neue Setting auch Spaß und die Gegenwartshandlung wird ja voran getrieben samt eigener längerer Level.
Der Twist nach den ersten beiden Erinnerungen war zumindest für mich auch nicht zu erahnen und ansonsten hat man da mit der Kenway-Saga einen interessanten Grundstein gelegt.
 

Slevin

Active Member
Hmm, ich hatte es vor einigen Jahren mal angespielt, da ich von Teil 2 ja sehr begeistert war und habe nach wenigen Stunden wieder aufgehört. Ich weiß gar nicht mehr genau woran es lag, aber ein Punkt war die fürchterliche Steuerung. Das Setting konnte mich bis zu dem Zeitpunkt leider auch nicht überzeugen bzw. motivieren.
Irgendwann werde ich dem Spiel nochmal eine Chance geben, da ich ungerne Spiele mittendrin abbreche.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Die Steuerung schien mir aber kaum anders. Mal abgesehen von den neuen Schiffs-Missionen.

Nur Teil 2 gespielt oder auch BROTHERHOOD und REVELATIONS?
 

Slevin

Active Member
Nur Teil 2. Bin damit in die Serie eingestiegen und habe bei 3 wieder aufgehört. Black Flag will ich noch nachholen, aber ansonsten reizt mich die Reihe nach unzähligen Ablegern mittlerweile überhaupt nicht mehr.

Ich weiß nicht mehr was es war, aber irgendwas war geändert worden, wodurch die Steuerung nicht mehr so intuitiv gewesen ist wie beim Vorgänger. Glaub es hing unter anderem mit der Nutzung von Schußwaffen zusammen, aber ich bin mir nicht sicher.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Also die Ezio-Trilogie (also Teil 2+BROTHERHOOD+REVELATIONS) für sich lohnt sich eigentlich schon. Da hast du dann auch eine gleichbleibende Steuerung und eine halbwegs runde Geschichte in der Vergangenheitshandlung. :wink:
 

Jay

hat Lust nen Film zu sehen
Teammitglied
Wenn ich mich recht erinnere, blocken die Gegner in diesem Teil wesentlich akribischer als zuvor, was die Kämpfe schwieriger macht. Die Schusswaffen kommen natürlich hinzu. Dann gabs meine ich auch noch ne Menge Passagen, wo man entweder gar nicht entdeckt werden darf oder langsam mit jemanden mitgehen muss. Das ist mit den anderen, dynamischeren Teilen nicht zu vergleichen.

Ja, die Ezio Trilogie ist fantastisch. Ich würde sagen, sie bietet eine der besten Actiongeschichten der letzten x Jahre.
 

oldjoe

Member
Im März kommt der dritte Teil nochmal als remastered raus inkl. neuer Texturen, HDR und aller DLC und Liberation.
Hier interessieren mich vor allem die George Washington-DLCs, die habe ich nie gespielt.

Werde ich mir mal gönnen, da der Teil die Geschichte um Desmond zu Ende erzählt hat und damit eigentlich auch die Assassin's Creed Story für mich zu Ende war.

Danach habe ich nur noch Black Flag und Rogue gespielt, der Rest war mir egal bzw. zu zeitaufwändig.
 
Oben