Außentemperatur Hölleninferno, was macht ihr?

MamoChan

Active Member
Dass dieser Smiley so negativ behaftet ist, war mir auch nicht bewusst. Ich habe den immer ganz naiv benutzt. :blink:
 

Raphiw

Godfather of drool
Ich wäre ja Mal für eine Smiley Legende, die aufzeigt, welche Smileys wie aufgefasst werden. :smile: (Diesen kann man gottseidank nicht falsch verstehen)
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Eine Heizung heizt normalerweise den Raum im Winter auf so 22Grad...aktuell sind es 30....Geniale Idee! :w00t:
 

Lunas

Active Member
Ich liebe diese Tage, bei mir am Land kühlt es in der Nacht auf 14-16 Grad ab und einige meiner Freunde die in der Stadt wohnen und mich öfters mal aufziehen von wegen Landei und so bekommen eine schöne Whatsapp Nachricht mit Bild von der Temperatur draußen!
So Dachwohnungen in Großstädten sind wirklich toll im Sommer :clap:
 

Raphiw

Godfather of drool
Ich wohne halt mitten im Flusstal zwischen Bergen. Da sammelt sich die schwüle Luft. Das finde ich irgendwo viel ätzender als die Hitze. Besonders weil es rund um unsere Stadt regnet und abkühlt... Nur hier eben nicht. :wacko:

@brawl: der Seelenblick war auch meine Absicht. :ugly: Ich sehe tiefes schwarzes Ödland und ein Tischtennisnetz. Bist du schwanger?
 

MamoChan

Active Member
Lunas schrieb:
So Dachwohnungen in Großstädten sind wirklich toll im Sommer :clap:
Damals im Studium hatte ich eine wirklich schöne Dachwohnung. Das Haus war super isoliert und im Sommer blieb es trotz hoher Temperaturen dort sehr angenehm. In den letzten Tagen denke ich öfter an diese Wohnung zurück. *seufz*

WIr brauchen einen sentimantal seufzendes Smiley!

Edit: Und ein Klugscheißer-Smiley, damit wir das Zwinker Smiley wieder vorurteilsfrei nutzen können. :smile:

Ich will noch ganz viele Smilies!

Ich glaube, ich sollte mehr Wasser trinken...
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
MamoChan schrieb:
Mir lief die Brühe nur so runter, und als ich dann um 16 Uhr fertig war, war der Tag auch gelaufen.
Man könnte also sagen... läuft bei dir?

:ugly:

Ich kann mich dem Hass anschließen. Ich mag die Temperaturen überhaupt nicht und ich bin heilfroh, von einer Dachwohnung in eine Erdgeschosswohnung gezogen zu sein. Da oben bin ich kaputt gegangen und ich hab mich stets wie ein Grillhähnchen gefühlt.

Und ja, ich kenn auch schwere körperliche Arbeit bei solchen Temperaturen, das ist echt kein Pappenstiel. Wenn ich da nur an Dachdecker denke... meine Fresse, die Jungs sterben. Allerdings muss man natürlich auch immer sagen, dass man sowas bei Jobannahme weiß und es dabei ja nicht bleiben muss (so wie man als Kellner nicht rumheulen kann, dass man am Wochenende arbeiten muss)(und ja Kellner war ich auch schon mal). Also ich weiß, wieso ich keine körperlich schwere Arbeit mehr mache. Ok, das kann man sich gewiss nicht immer leicht aussuchen, aber wenn ich betone, dass ich 2 Jahre lang was anderes gesucht habe bis ich was neues bekam, ist das glaub ich in Ordnung.

Metro, ich habs wie du. Mein Bluthochdruck macht mich auch fertig.

Und nochwas. Klar sind Sticheleien untereinander manchmal nicht nett, aber andererseits sollte man im Internet mittlerweile auch ein dickes Fell entwickelt haben. Wenn einer einen Erwachsenen (!) fragt Hey wieso bist du schlecht drauf/wütend/traurig, sollte die Antwort niemals sein Weil mich jemand im Internet beleidigt hat. Man darf auch nicht vergessen, dass all die anderen Leuts die da zurückschreiben 0 Ahnung haben was im eigenen Leben los ist, was man erlebt hat, wie schlecht es einem geht, was für Schicksale man erlitten hat. Dementsprechend kann man nicht erwarten, dass die gesamte Welt vorgreifend Rücksicht auf einen nimmt.

Meine Mutter ist vor ein paar Tagen umgekippt, fast gestorben und kam auf Intensivstation. Wenn ich jetzt irgendwo Witze darüber lese, fühl ich mich auch nicht gleich angegriffen. Man sollte das voneinander differenzieren können, die eigene Welt, die eigenen Probleme und Begegnungen mit der Öffentlichkeit, die keine Ahnung davon hat.

Fakt ist auch, man wird immer irgendwen anpissen, egal was man schreibt. Wenn du schreibst Blöd ich will gleich nicht zur Arbeit kann es Leute ärgern, die vergebens nach Arbeit suchen. Wer schreibt, dass er zuhause schön die Füße hochlegen kann weil arbeitslos oder Urlaub, nervt die, die Arbeiten gehen müssen etc. So ist das halt, und wir sind auch alle keine zwarten Prinzessinnenerbsen, die mit Samthandschuhen angefasst werden müssen. Mit Respekt, ja, aber nicht mit Samthandschuhen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
In unserem Zeitalter gehören auch die sozialen Netzwerke zum gesellschaftlichen Zusammenleben dazu und man sollte nicht vergessen, dass man sich nicht mit gefühllosen Maschinen, sondern mit realen Menschen unterhält. Wenn jemand schreibt, dass er leidet und evtl. gesundheitliche Probleme hat, ist das Letzte, was man tun sollte, ihn dafür zu verspotten, seine Probleme als Gejammer abzutun oder ihn mit einer Prinzessin zu vergleichen.

Danke an Hurri und Metroplex, dass sie noch etwas Empathie haben.
 

Revolvermann

Well-Known Member
Man sollte natürlich im Idealfall immer ein Höchstmaß an Respekt und Empathie gegenüber jedem an den Tag legen. Allerdings gebe ich auch Jay recht, und man sollte sich gerade im Internet nicht alles zu Herzen nehmen. Die Leute sind halt nicht alle respektvoll. Manche sagen gar, einige sind geradezu bösartig. Damit meine ich selbstverständlich niemanden bei BG aber im Internet allgemein...jaaa, definitiv.
Wer sich ständig darüber aufregt, wird leider wohl niemals auf einen grünen Zweig kommen.
Ich verstehe die Menschen gut, die bei diesen Temperaturen leiden und 40 Grad ist echt kein Pappenstiel. Allerdings sollte das Verständnis dann auch in alle Richtungen gelten. Ich verstehe das es beispielsweise Metroplex nervt wenn er nicht ernst genommen wird. Es ist aber auch natürlich immer auch die Sache, wie man seine Umwelt wahrnimmt. Ich würde gerne mal ein paar Leute treffen, die einen heißen Sommer so lieben, wie ich. Bei mir im Freundeskreis hasst jeder die Hitze. Sämtliche Arbeitskollegen hassen das Wetter. Hier im Forum hasst (fast) jeder die Hitze. Hätte ich jedes Mal einen Euro bekommen, wenn jemand sagt, dass man sich gegen Kälte wenigstens anziehen kann und das ihnen der Herbst/Winter viel lieber ist, könnte ich davon sicher schon in den Urlaub fliegen. Also seltsamerweise trifft jeder nur die Menschen, die es genau andersrum sehen und wenig Feingefühl für die eigene Sicht der Dinge an den Tag legen. Oder aber, und das wird's sein, man schenkt diesen Meinungen viel mehr Beachtung, als wenn jemand einfach kurz zustimmt. Vielleicht sucht jemand, der augenscheinlich ganz flapsig rät, doch schwimmen zu gehen, in Wahrheit aufgrund großer Empathie eine schnelle Lösung für das Problem, ohne deine Lebensumstände genau zu kennen. Erst die eigene Missstimmung macht aus diesem komplett harmlosen Smalltalk eine Anzeichen für fehlendes Feingefühl.

Es steht natürlich jedem frei sich darüber aufzuregen. Meiner Erfahrung nach hilft es aber viel mehr, einfach mal weniger zu jammern und sich nicht aufzuregen. Denn Aufregung und Jammern sind einfach nur Aufregung und Jammern. Das kann manchmal helfen, ist aber meistens nur Selbstzweck.
 

Etom

Member
Im Internet sollte man nicht alles so ernst nehmen. Smileys können helfen, aber auch ein anderes Gefühl vermitteln.

Unabhängig davon ist der Ausdruck "First World Problems" im Internet sowie im realen Leben einfach nur Schwachsinn.

Ich bin weiß und aus der westlichen "Welt", also ab wann darf ich mich über irgendwas aufregen?

Die Lebensmittel sind zu teuer? Pah ... in der 3. Welt verhungern die Leute
Die Mieten sind zu teuer? Pah ... da und dort leben die Leute in Hütten aus Altmüll
...

Also ab wann darf ich mich beschweren? Gibt es eine Skala von 1-10 für Probleme und ab 7 darf ich einen Mucks. Darf ich mich darüber aufregend, dass ein Verwandter schwer krank ist, auch wenn wir hier die Chemo auf Kosten der Krankenkassa bekommen? Oder ist es erst erlaubt, wenn diese nicht anschlägt?

Probleme sind Probleme. Wir haben hier nun mal andere als sonst wo auf der Welt.
Selbst unsere "kleinen" Probleme treiben Leute in den Abgrund oder zerstören Existenzen.

Mir ist bewusst, dass ich hier in Wien das Wasser aus der Klospülung trinken könnte und glücklich darüber sein kann. Trotzdem habe ich das Recht mich über die Hitze oder Kälte zu beschweren. Oder soll ich den frierenden Obdachlosen im Winter zuzwinkern, "First World Problems" vor mich hinsagen und weitergehen.

Um das ganze Thema nochmal abzuschließen - ja, im Internet sollte man nicht alles so ernst nehmen. Trotzdem gibt es dämliche Aussagen und ganz ehrlich, in einem Forum wie diesem, wo ein gewisser Kern viel miteinander kommuniziert, sollte ein gewisser Umgang doch selbstverständlich sein. :wink:
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Falls es da um die Sache mit Bambi geht und Neos Antwort darauf.. also vielleicht trüben mich meine Augen, aber ich seh nicht, dass sie da richtig ernst über ernstes Leid schreibt oder Neo sich dann gezielt über sie lustig macht nach dem Motto haha du leidest, mir bereitet das Spaß, rücksichtlos ziehe ich dein Leid ins Lächerliche, und Bambi zieht wimmernd davon, seelisch schwer getroffen.

--- oder? Mögen die Beteiligten das erläutern?

(Natürlich war das von mir schnippisch gemeint mit den Mi mi mi Prinzessinnen... ich bin da doch selbst oft eine.) Anstatt übers Wetter zu heulen müsste ihc mit Alukragen draußen bei den Teerleuten auf der Autobahn stehen und bei heißem Tee eine Grillbude laufen lassen und schon mal die Sauna anschmeißen. Das wär tough.
 

Etom

Member
War nur meine allgemeine Meinung zu der Phrase "First World Problems", da man sich so gesehen eigentlich über gar nichts aufregen kann, da es irgendwo ja irgendwem immer schlechter geht. Und auch eine Erläuterung meinerseits, dass ich verstehe, warum sich Tyler Durden geärgert hat (haben könnte).
 

MamoChan

Active Member
Hm, ich hatte immer gedacht, bei den sogenannten "First World Problems" ginge es um Luxusprobleme, die eigentlich gar keine sind, so nach "Ich kann mich nicht entschieden, ob ich heute den roten oder den schwarzen Ferrari fahre" oder "Meine Eltern haben mir ein Iphone mit 256GB geschenkt, und ich wollte eines mit 512GB. Mein Leben ist ruiniert!"
:unsure:
Sich aber über die Hitze beschweren, zähle ich nicht dazu. Zu sagen, die Klimaanlage wäre zu laut und würde beim Fernsehen stören, hingegen schon.
 

Mr.Anderson

Kleriker
19,7 Grad derzeit in Wien! :thumbsup: Wie geil, endlich mal die Wohnung schön durchkühlen zu können, bevor es morgen wieder 30 Grad werden. Dumm nur dass wir heute Gäste zum Balkon-Grillen eingeladen haben...
 
Oben