Avatar: Aufbruch nach Pandora ~ James Cameron

Raptor

New Member
der Teaser kann die Quali einfach nicht wiederspiegeln, weil die Monitore nicht über die Technik verfügen, die im Kino existiert.
 

Timo

Well-Known Member
Also, auch ich war heute in der Lichtburg in Essen und hier meine Eindrücke:

Technik:
Die 3D-Brillen haben, wie weiter oben bereits erwähnt, einen Sensor in der Mitte (aussen). Wofür genau, das weiss ich nicht. Ich als Brillenträger hatte keine Probleme beim tragen der zusätzlichen 3D-Brille.
Wie es bei bisherigen 3D-Filmen ausgesehen hat, weiss ich nicht, denn Avatar war meine 3D-Premiere, habe also keinerlei Vergleichsmöglichkeiten. Aber was ich gesehen habe, hat mich zu 100% beeindruckt und überzeugt! Diese Tiefe kommt wirklich sensationell rüber und wird im Film grandios eingesetzt - permanent, nicht nur ab und zu!
Ich kann mit Fug und Recht sagen, dass ich soetwas noch nie zuvor gesehen habe. Und ich will sofort mehr davon!
Während des Films habe ich mal die 3D-Brille abgenommen, um zu sehen, wie es auf der Leinwand ohne Brille aussieht. Sah eigentlich recht normal aus, aber etwas unscharf.
Nach dem Verlassen des Kino-Saals hat man das Gefühl, dass der Film mehr 3D zu bieten hatte als die Realität. Komisches Gefühl irgendwie :omg:

Animationen:
Das, was in dem Trailer von gestern teilweise noch etwas befremdlich wirkte, kam ohne die schnellen Schnitte und Szenenwechsel im Kino weitaus besser rüber. Man kann es halt ganz anders auf sich wirken lassen, wenn man in Ruhe schauen kann. Bewegungen, Gesichtsausdrücke etc. sehen verdammt gut aus, es wirkt alles organisch und harmonisiert wunderbar mit allem, was drumherum passiert. Einfach super, und man vergisst tatsächlich, dass es CGI-Figuren sind. Das ist die neue Referenz in Puncto CGI-Lebewesen. Die Na'vi sehen insgesamt tatsächlich realistischer und integrierter aus als z.B. Gollum. Schon Wahnsinn!

Atmosphäre:
Volle Punktzahl! Mehr weiss ich jetzt gar nicht zu schreiben.


Fazit:
Also nachdem ich ja gestern geschrieben habe, dass ich mir doch ein Bisschen mehr vom Avatar-Trailer erwartet hätte, kann ich nur sagen, dass mich die 3D-Preview im Kino vollständig beeindruckt hat. Freue mich jetzt riesig auf den Film und glaube auch, dass der verdammt erfolgreich wird.
Zusammen mit der 3D-Technik entfaltet Avatar erst sein gesamtes Potential.

Freu mich auf Dezember!


Tante Edit:
Übrigens hat man schon einen kleinen Eindruck vom Humor bekommen, der in Avatar Einzug findet. Und der passte wunderbar, war nicht albern oder unpassend. Also braucht man sich hier keine Sorgen zu machen! War genau richtig eingesetzt!
 

Incubus

Smokin' Ace
Freut mich, dass der 3D-Effekt im Kino doch positiver ausfällt als es der Trailer vermuten ließ. Jetzt bin ich noch gespannter auf den Film!
 
B

Bader

Guest
Ich wollte noch etwas dazu sagen, nachdem ich alles wieder sacken lassen musste. Aber das ist alles schon gesagt!

Avatar wird nüchtern gesehen inhaltlich nicht der Kracher sein, aber mit dem 3D wird alles viel besser dargestellt und dadurch wirkt es einfach nur geil.
Avatar ist Unterhaltung und das allererste Sahne!
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Original von Bader
Avatar wird nüchtern gesehen inhaltlich nicht der Kracher sein, aber mit dem 3D wird alles viel besser dargestellt und dadurch wirkt es einfach nur geil.
Avatar ist Unterhaltung und das allererste Sahne!

Damit lehnst du dich aber weit aus dem Fenster. Der Film soll doch ca. 2 1/2h gehen und nach 20 Minuten willst du da schon die Story beurteilen? :headscratch:

##########

Ich freu mich einerseits, dass es im Kino besser wirkt, aber andererseits, wird das nur ein Film der im 3-D Kino richtig funktioniert? Ich hoffe nicht.
 
B

Bader

Guest
Also die längeren Szenen zeigen schon gut in welche Richtung es geht. Avatar ist eine Revolution was Technik angeht und nicht von der Story her und darauf bezog ich mich oder willst du im Ernst sagen, dass Avatar allen storytechnisch umhauen will? :ugly:
 
B

Bader

Guest
Original von Cammy
Aber den Trailer gibts schon.

Quelle

Sorry aber :omg: Der Trailer zeigt nur einen MINIMALEN Bruchteil was ich heute bei der längeren Vorstellung sah.
Deswegen kannst du die Kritiker die auf den Trailer beziehen getrost ingonieren. Ich sah was ganz anderes und das war um längen besser!
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Nein keineswegs, aber "inhaltlich nicht der Kracher" klingt ja schon eher negativ. Ich denke bzw. erwarte inhaltlich mehr als man von so manchem Blockbuster der letzten Jahre gewohnt ist. :wink:

@ Cammy

Ja, dazu haben wir auch schon nen eigenen Thread, aber ausgehend davon oder den 20 Minuten aus dem Kino kann man schwer den ganzen Film beurteilen. Auch nicht als "Kritiker". :smile:
 
B

Bader

Guest
Na sag mal... willst du mit deinem nüchternen objektiven Meinung meine Laune verderben? :ugly:

Mein erster Post nach der Vorstellung war nur positiv und dann sagte ich bei dem Post danach dass alles positive schon gesagt ist und erwähnte dazu noch wegen dem Inhalt. Warum ich plötzlich den Film als schlecht ansehen soll? :wink:

Außerdem wenn man logisch denkt wird Avatar eine Story haben, die die Masse anspricht, aber anspruchsvoll genug ist, aber nicht so anspruchsvoll wie die tiefgründigeren Filme. Avatar legt mehr Wert auf die Optik. Immerhin ist Avatar der "erste reale" Blockbuster, der in 3D gezeigt wird und da möchte man eben die Muskeln spielen lassen und zeigen wie weit die Technik ist. Ich denke dass eine sehr tiefgründige Story alles nur kompliziert für etwas neues machen würde.

Ergo wird Avatar technisch alles wegrocken und inhaltlich für Stimmung sorgen, aber nicht der inhaltliche Wegweiser sein.

Also die Szenen die ich sah, waren unter anderem auch richtige Dialoge dabei und die zeigen schon eher einen Unterhaltfilm als einen tiefschlürfenden Film über Sein oder Nichtsein :ugly:
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ich meine ja auch nicht tiefgründig, aber ne Story, die eben nicht nur als Alibi dient. :ugly:

Will deine Freude nicht dämpfen, ich finde eben nur das Urteil ein wenig hart, aber deine längere Erklärung hat nun gezeigt, dass wir da auf der selben Wellenlänge sind. :smile:
 

Dr Knobel

Sie nannten ihn Aufsteiger
War heute auch drin und bin sehr, sehr angetan. Das sah nicht nur gut aus, das sah hervorragend aus. Ich bin ja bekanntlich kein Freund von CGI Effekten, hier jedoch machen sie nicht nur Sinn - sie sind zwingend notwendig, denn so etwas hat man auf der Leinwand noch nicht gesehen.

Mir gefiel ja auch schon der Teaser, und Kritik an den Effekten konnte ich nur bedingt nachvollziehen. Im Kino jedoch, mit der 3-D Technik rockt das Ding die Hütte. Bis auf minimale Details, z.B. beim Bewegungsablauf, sah das nun wahrlich fotorealistisch aus.
Selbstzweckhaft? Hmm, schlecht zu beurteilen aufgrund der paar Szenen, aber das kann schon sein.

Action- und Atmosphäretechnisch gesehen, bekam man schon einen recht guten Eindruck, was Cameron da gezaubert hat, und dieser Eindruck war sehr gut.

Negative Aspekte? Nur in Ansätzen, weil der fertige Film diese erste Eindrücke wiederlegen kann, aber nun gut. Man erfährt kaum etwas über die Story. Entweder es gibt nur einen roten Faden für die Geschichte, oder man hielt sich mit Details bewusst zurück.
Was mich jedoch mehr störte, aber auch das mag das Endergebnis ändern: Es waren fast nur die CGI Figuren zu sehen, menschliche Charaktere nur zu vielleicht 20%. Nicht, dass die Figuren schlecht gemacht wären, aber so hatte es bei aller technischen Klasse schon den Eindruck eines komplett animierten Films - und das würde mich schon stören, da ich nach wie vor der meinung bin, dass keine noch so gute Figur, menschliche Emotionen in dieser Form reflektieren kann, wie ein Mensch. Aber auch hier gilt: Abwarten, man sah ja nur Szenen aus der 1. Hälfte des Films.

Warnung an alle, die Sci-Fi erwarten: Freunde, das könnt ihr euch nach den präsentierten Szenen wohl eher abschminken. Möglich, dass diese Szenen erst in der 2. Hälfte des Films vorkommen, doch mehr als im Trailer gab es da nicht.

Fazit: Überwältigend guter Eindruck mit kleinen Macken. Ich war bislang schon scharf auf "Avatar", aber jetzt kann ich es aum noch erwarten.
 

Cartman

Well-Known Member
War heute in der Preview. Ist schon fein, was einem geboten wird. Laut Aussage des Moderators soll der Streifen Titanic-Länge erreichen.
 

Bradamante

New Member
Sorry aber dieser Knetmasse-CGI soll das Kino revolutionieren? 3D vorantreiben? Leute wieder ins Kino locken? Sorry, aber ne. Sieht kein Stück anders aus als Star Trek 11. Das meiste CGI war auf dem Niveau von Star Wars EP 3, eher darunter. Alles CGI aber sieht aus wie ne Gummimaske. Da sehen ja viele Assets in Games besser aus. Was sind das für Rauchschwaden? Und die Explosionen? Wieso sind die blauen Hauttöne vollgeklatscht mit billigem Specular? Und was sind das für Designs? Wie kann es sein, dass hier alles an Killzone 2, WoW und Star Trek 11 erinnert? Was sind denn diese blauen Elfen, mit Schwanz, Fischfarben und Katzengesicht und alles? Der Planet heißt "Pandora" und die Story stammt aus 10,000 BC und Apocalypto?

Mag sein, dass das alles noch nicht fertig ist, aber ich bin irgendwo sprachlos. Dafür braucht Cameron wieviele Jahre? Das ist das, was er anderen vorführt, und die sind begeistert? Und wenn man sich die Charaktere anguckt, weiß man doch jetzt schon, dass die steorotyp wie immer sind. I don't get it.

Ich freu mich drauf weil es wiedermal Sci-Fi ist, aber ich erwarte nichts mehr.
 

Raptor

New Member
haste nur den Trailer gesehen oder warste in der 20min Kino Vorstellung heute. Weil der Trailer ist nur 20%die Quali, das was im Kino zu sehen ist.

Sprich der Trailer spiegelt nicht wieder, wie es auf der Leinwand aussieht. Schau mal in den Avatar Thread da kannste lesen wie geil das ist.
 
Oben