Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans ~ Nic Cage (BG-Film der Woche vom 09.10 - 16.10)

M

Master Chief

Guest
Super. Ich freu mich drauf :super:
Und die Poster gefallen mir auch...
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
NEWS
Der deutsche Titel?

"Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen"

Gähn.
 

wilwood

New Member
würg :puke .. können die nicht einfach die original-titel behalten.. was bringt das, sich immer so bescheuerte deutsche titel auszudenken?! :uglygaga:
 
M

Master Chief

Guest
Ich gehe heut Abend rein!
Habe doch tatsächlich ein Kino in meiner nähe gefunden, welches diese Perle (?) zeigt :super:
 

gimli

Elbenfreund
Teammitglied
Ich fand den eigentlich auch ganz cool.
Ich mag Copgeschichten ja eh recht gerne und wenn der Hauptcop dann noch einen mächtig an der Waffel hat, dann wird das Ganze noch interessanter.
Das Original kenne ich jetzt zwar nicht, aber Cage ging in diesem Film endlich mal wieder richtig ab. Einzig sein Lachen fand ich manchmal etwas übertrieben. Aber auch der restliche Cast war ganz ok, selbst Eva Mendes. Von Val Kilmer hätte es aber ruhig etwas mehr geben können, denn der taucht eigentlich nur am Anfang und Ende als Partner von Cage in Erscheinung.
Die Geschichte an sich war dann auch gut, wobei in der zweiten Hälfte des Films vielleicht ein wenig zu sehr auf den Drogenrausch Cages eingegangen wird und der Rest etwas in den Hintergrund rückt. Dadurch verlor der Film ein wenig an Fahrt.
Aber das ist eigentlich auch der einzige wirklich größere Kritikpunkt, denn ansonsten fand ich den Film wirklich gut und Cage klasse.

7/10
 

Remix

Well-Known Member
Gerade geschaut, aber begeisterung sieht anders aus. Der Anfang hat mir noch recht gut gefallen, doch das alles hat sich nach und nach irgendwie gezogen. Er ist der "Bad Boy" - korrupt, böse, drogenabhängig, etc. und reitet sich immer weiter in die Scheiße rein. Wie man sowas aber zwei Stunden lang ziehen kann, ohne dass es wirkliche Höhepunkte gibt, ist mir schleierhaft. Die schauspielerische Leistung von Cage hat mir sehr gut gefallen, aber mit Drehbuch und Umsetzung konnte ich einfach nichts anfangen. Habe gehofft, dass der Film irgendwann mal in Fahrt kommt, doch passiert ist in der Hinsicht leider kaum etwas.

06/10 Glückspfeifen für die guten Schauspieler
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
"Shoot him again, his soul is still dancing!"

Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans ist ziemlich unfair zwischen dem Rest an Direkt auf DVD-Schrott untergegangen, den Nicolas Cage in den letzten 10 Jahren gemacht hat, dabei lohnt sich dieser wirklich, nicht zuletzt, weil der große Werner Herzog Regie führte. Sein Film beginnt wie ein recht klassischer Polizeikrimi, zeigt aber recht schnell, dass er kaum Interesse hat einer zu sein, die Handlung bewegt sich in zig, immer absurder werdende Richtungen und in der Mitte dessen ist ein Nicolas Cage, der macht, was nur Nicolas Cage kann, puren Wahnsinn verkörpern, spätestens wenn Cage in der Mitte des Films ganz plötzlich mit anderem Akzent spricht und dann später wieder zum alten zurück wechselt (Deswegen auch am besten im Originalton schauen) dürfte klar werden, dass das kein gewöhnlicher Copthriller ist. Bad Lieutenant ist eine fiebrige Oddysee durch das Post-Kathrina New Orleans, getragen nicht nur von Cages wunderbar verrückten performance, sondern auch von Herzogs vollkommen idiosynkratischen Stil, wo auf einmal die Kamera vom eigentlichen Geschehen abschweift und seltsame Nahaufnahmen von Reptilien zeigt. Das funktioniert vielleicht auch alles so gut, weil der Film zwar nicht unbedingt humorvoll, aber durchaus sehr witzig ist. Eine Szene im letzten Drittel des Films ist an großartiger Komik kaum zu überbieten. Bad Lieutenant ist sicher ein Film, an dessen Stil man sich erst etwas gewöhnen muss, einen geradliniegen Film darf man sowohl stilistisch als auch inhaltlich nicht erwarten, dafür bekommt man aber einen im allerhöchsten Maße eigenwilligen Mix aus absurder schwarzer Komödie und Polizeidrama, das es so definitiv kein zweites Mal gibt.
 

jimbo

ehemals jak12345
Liest sich spannender als das was ich bisher davon gesehen habe. Muss man Angst haben den Film geschnitten zu sehen ?
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Den hatte ich vor gar nicht so langer Zeit überhaupt das erste Mal erst gesehen. Definitiv lohnenswert, da ungewöhnlich und unvorhersehbar, aber irgendwie auch nicht verrückt genug. Das ist vielleicht unfair, aber ein Werner Herzog Film mit Nic Cage in der Rolle verspricht auf dem Papier etwas mehr als dieser Film dann leisten kann. Einige Momente sind wirklich großartig, das ganze Personal wunderbar neben der Spur, aber so richtig rund wurde es nicht. Nicht als Copthriller, nicht als Copthriller-Dekonstruktion, nicht als Herzog'sche Farce und auch nicht als Cage'sches Irrsinns-Showreel. Sehenswert allemal, aber mitunter auch etwas brotlos.

Aber "ma boy", Xzibit war gar nicht mal so schlecht. :biggrin:
 
Oben