Barbaren ~ Netflix

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Mir hat die erste Staffel übrigens verdammt gut gefallen. Und danke an @HurriMcDurr für das Video. Ich bin zwar kein Historiker, aber für meinen Geschmack hat man da vieles gut getroffen und die (Vor-)Geschichte zur Varusschlacht wie auch die Schlacht selber fand ich sehr überzeugend umgesetzt. Klar, ein bisschen Unterhaltungsfaktor war dabei, aber so insgesamt (und so gut es aufgrund der einseitigen Berichterstattung geht) war das schon sehr dufte. Meines Erachtens besser als "Vikings" getroffen.

Wobei ich mich gerade Frage, wie es in Staffel zwei weitergehen soll. Das große Ereignis ist schließlich vorbei und somit bleiben ja "nur" die Stories der Figuren übrig. Ob man damit dann auch nochmal viele Zuschauer abholt?
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Bin auch durch. Fand die Serie aber "nur" nett. Ausbaufähig in nahezu allen Bereichen. Nicht falsch verstehen, "nett" ist unterm Strich positiv gemeint. Aber vieles an dieser Serie bzw. ersten Staffel hätte besser sein können. Zum Beispiel die Darsteller, die grundsätzlich gut sind, aber spätestens bei den großen emotionalen Ansprachen zur Einstimmung auf eine Schlacht immer wieder in klassische deutsche Bühnenintonation abdriften. Vielleicht lag es daran, dass ich einige der "Wir trommeln uns als Einstimmung auf ein kommendes Gefecht auf die Brust/den Schild" Szenen unfreiwillig komisch fand. :ugly: Vielleicht lag es auch nur daran, dass das doch eher moderne und flapsige (insbesondere von Folkwin) Deutsch nur semi-gut mit dem historisch-real gedachten Latein harmoniert.

Auch das Drama war ausbaufähig. In Ansätzen wirklich, nun, nett. Aber auch oft oberflächlich, voller Klischees und zu kurz gedacht. Egal ob die Dreiecksbeziehung Folkwin, Thusnelda, Arminius, oder eine Figur wie Segestes, den ich zu durchschaubar/simpel fand. So war für mich Varus die spannendste Figur und auch der beste Darsteller. Ich hatte das Gefühl, die Serie sei sich nicht sicher, wo genau man sich im Spektrum zwischen "historische Unterhaltung" und "superernstes politisches Drama vor historischem Hintergrund" verortet. Es wirkte tonal nicht immer harmonisch. (Ging es nur mir so oder wirkte eine Verrat-Szene wie die mini-mini "light" Version der Red Wedding, nur eben ohne großen Aufbau und ohne die Vorarbeit aus zweieinhalb erstklassigen Staffeln.)

Vielleicht hätten sie diese erste Staffel auch anders konzipieren sollen. Natürlich weiß man nicht was Netflix verlangt bzw. geboten hat, aber vielleicht hätte man noch nicht ganz so weit erzählen sollen. Vielleicht hätte man diese ersten sechs Folgen nur bis zu dem Punkt führen sollen, wenn Arminius sich endgültig gegen Rom stellt. Dann hätte man mehr Zeit, um in die Tiefe zu gehen. Und man hätte das mögliche Budget-Update von Staffel 2 nutzen können, um der Varus-Schlacht ein wenig mehr Größe und Panache geben zu können. Denn auch diese Schlacht war ausbaufähig.

Vielleicht bin ich aber auch nur "enttäuscht", da Netflix mir seit Wochen per Thumbnail Thusnelda in ihrem coolen Waldhexen-Kampfoutfit gezeigt hat. Doch es dauert ewig, bis sie dorthin kommt und dann ist es zu schnell vorbei.
 

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Ich fand die Serie echt gut. Toll ausgestattet und spannend inszeniert. Soweit ich das mitbekommen habe, sah es auch mit der historischen Korrektheit ganz solide aus, wobei ein Woodstock natürlich einiges zerpflücken könnte. :biggrin:
Habe es mal durchgeguckt. Die Kostüme sind toll. Die Rüstungen und das Aussehen der Figuren war passend (etwas trist bei den Germanen aber das habe ich erwartet). Das hat mir wirklich gefallen.

Da die Quellenlage zu den Personen zur Varusschlacht dürftig ist, darf man sich hier auf kreativer Basis durchaus frei bewegen. Arminius war für mich aber dezent falsch besetzt und Folkwin hat mich an @TheRealFlamel erinnert. :biggrin:

Ich rechne ihnen hoch an, dass sie zugelassen haben, dass Varus sich selbst sein Leben nimmt. Das haben Sie Brutus in Rome verwehrt. Was mir nicht gefallen hat, war die Darstellung der Schlacht. Die Staffel hat auf diese Schlacht hingearbeitet. Wir haben darauf gewartet und dann war es so schnell vorbei? Die Schlacht ging wahrscheinlich über drei Tage, die Legionen waren komplett aufgeteilt, Fragmente haben sogar kleinere Forts errichtet und Varus fiel irgendwo im Wald in sein Schwert. Hier sah es aus, als ob die Schlacht einen Tag ging und das wars! Ich hatte mindestens zwei Folgen nur mit der Schlacht erwartet. Und wo kam am Schluss der Junge her?

Nur die Musik ist mehr als günstig produziert worden. Sie ist wild zusammengesammelt und ich könnte schwören das Meiste schon woanders gehört zu haben. Wie zum Beispiel dieses:
 
Zuletzt bearbeitet:

Envincar

der mecKercheF
Ersten beiden Folgen gesehen. Keine Serie auf Dark Niveau aber ganz okay. Ich komme nur nicht mit Folkwin klar. Der Typ verkörpert für mich nur noch den koksenden reichen Immobilienschnösel aus 4 Blocks. Insgesamt wirken die meisten deutschen Darsteller in der Serie etwas hölzern....Thusnelda ist auch leider keine Lagatha =P
 

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Mal sehen, ob sie sich dieses Mal für die Kämpfe Zeit nehmen.
Ja, haben sie. Dafür litt alles andere.


Die Barbaren Serie auf Netflix ist mehr Mythe als Geschichte. Sie töten Leute, die zu dem Zeitpunkt noch am Leben sind und setzen andere in die falsche Epoche. Sind aber noch immer auf einem besseren Niveau als Vikings. Bei Vikings ist es komplett drunter und drüber und die Uniformen/Rüstungen taugen nichts. Bei Barbaren sind sie top, was das allgemeine Aussehen und das Sprachliche angeht.

Arminius Bruder hatte sehr wahrscheinlich blondes Haar. Den römischen Namen hat er bekommen aufgrund dieses Umstands. Warum das beim Casting nicht berücksichtigt werden konnte, ist mir nicht ganz klar. Außerdem war er ein renommierter Offizier in der römischen Armee und hat in einer Schlacht sogar ein Auge verloren. Zudem starb er nicht in einem Scharmützel mit den Germanen. Er hat seinen Bruder in einer der entscheidenden Folgeschlachten besiegt.

War übrigens der Grund dafür Flavius in der Story so sinnlos zu töten? Er war Arminius Bruder, sie kämpften verbissen gegeneinander für viele Jahre hinweg. Das war Drama pur! Warum nutzt man das nicht? So früh machte das historisch auch keinen Sinn... Und warum Folkwin töten? Der einzige Charakter, den man irgendwie mochte und schon genug durchgemacht hat. Für was?

Wenigstens haben sie sich an die historisch korrekte Entführung Thusneldas gehalten. Was aus ihre danach in Rom wurde, ist mehr oder weniger unbekannt. Wahrscheinlich irgendwann in Gefangenschaft verendet, so wie ihr Sohn (war zu dem Zeitpunkt schwanger). Hier hätte ich Folkwin nach Rom reisen lassen, um sie zu retten, währen Arminius seinen Krieg gegen seinen Bruder führt... Aber das geht ja jetzt alles nicht.....AAARRRGH!

Marbod und Arminius waren niemals wirklich Freunde. Sie haben sich die meiste Zeit sogar regelrecht bekriegt. Er wurde aber König, der Sueben, das ist soweit wahr und die Größe der Streitmacht stimmt auch. Das er hier bi ist, ist mir Wurst!

Insgesamt weiß man in der zweiten Staffel einfach nicht, was hier gerade wirklich geschieht. Es ist nicht komplett historisch einzuordnen.

Kam Cynthia Micas Charakter "Dido"?? Allgemein nur aus Karthago oder hat sie die Punischen Kriege miterlebt? Es ist ja insgesamt nicht komplett unmöglich, dass es sie irgendwie in die Nähe der germanischen Stämme verschlägt, wenn sie flieht (wenn auch schwer vorstellbar), aber wenn sie die Punischen Kriege miterlebt haben will, dann wäre sie zum Zeitpunkt der Serie ca. 160 Jahre alt.

Zudem wurden die Einwohner alle in die Sklaverei überstellt und das Gebiet war für Jahrhunderte unbesiedelt. Wie zur Hölle soll sie Karthagerin gewesen sein? Sie meint, sie erinnert sich daran, dass sie Germanicus vor 12 Jahren in Karthago gesehen habe. Was vollkommen unmöglich ist, da beide, zu dem Zeitpunkt, nicht in Karthago waren!!! Sag doch einfach, dass sie eine entlaufene Sklavin aus Numidien (Heute Algerien/Tunesien) ist und bei einer Handelsfahrt von Board sprang. Schon ist sie in Germanien.

So unnötig historisch falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Woodstock

Verified Twitter Account ☑️
Ich habe keine Bestätigung dafür aber anscheinend haben die historischen Berater hingeschmissen, da das Script für die zweite Staffel einfach nichts mit der Geschichte zu tun hatte. Ja, ergibt Sinn.

Bitte einmal absetzen!
 
Oben