Batgirl Film (DCEU) ~ Brendan Fraser

jimbo

ehemals jak12345
Batgirl fällt auch noch in den Bereich des alten CEOs und der neue CEO könnte, bzw. wird mit einer weißen Weste starten, da Batgirl noch dem alten Quartal und dem alten CEO zugeschrieben wird.

Ist das ein Fakt, dass Cavill mal keinen Bock auf Warner und DC hatte? Oder sogar keinen Bock auf Superman?

Kevin Feige hatte vor einer Weile mal gesagt, dass das MCU auch nicht von Anfang an komplett durchgeplant wurde. Aber vielleicht genug oder mehr als DC und vielleicht hatte man zudem auch einfach (etwas) Glück, dass das alles so gut geklappt hat.

Zum Hulk mit Eric Bana:
Budget: $137 million
Box office: $245.4 million

Also so ein richtiger Erfolg war das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grintolix

Well-Known Member
Was ist schon Fakt. Es gab ja Gerüchte, dass man auf der SDCC Cavills Rückkehr groß ankündigen wollte so mit großem Brimborium ala MARVEL. Das fand nicht statt und die Fans waren not amused (was evtl. auch in dem Auspfeiffen von Dwayne Johnson mündete). Würde also alles passen. Ähnlich wie bei Affleck könnte man es den beiden Herren nicht verübeln, wenn sie WB und DC den Rücken kehren wollten, oder? Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, da ist wohl eine grundlegende Neuausrichtung und Fokussierung auf die großen Namen im Gange. Affleck scheint schon an Bord zu sein.
 

Grintolix

Well-Known Member
Nein, hat er nicht. WB war ja anscheinend bis zur SDCC davon überzeugt, dass er so auf Fingerschnippen wieder zur Verfügung steht. Cavill hat in der Vergangenheit öfters anklingen lassen, dass er gerne wieder als Superman auftreten würde und sich immer für einen MoS2 ausgesprochen. Was nun genau passiert ist, was seine Meinung geändert hat, werden wir vielleicht nie erfahren. Die Fans wollten ihn, er wollte auch und WB verkündet, dass man ihn in "The Flash" durch Supergirl ersetzen will. Ähnlich ging man mit Affleck um. Ersetzt durch einen 70jährigen Keaton und Batgirl. Schön blöd. Apropos Supergirl, von dem einst angekündigten Solofilm hört man aktuell auch nichts mehr, oder? Ich gehe davon aus, dass sich dieses Projekt auch auf der Streichliste befindet. Interessant wird noch sein, wie man jetzt mit Ezra Miller umgeht. Nach aktuellem Stand kann man nicht mit ihm für die Zukunft planen. Es wird ja schon gemunkelt, dass das Ende von "The Flash" geändert wird und es nicht in einem neuen DCEU weitergeht, sondern es einen Softreboot des Snyderverse geben wird. Es würde mich nicht wundern, wenn bei der Rückkehr von Barry Allen aus dem "Keatonverse" nicht mehr Ezra Miller, sondern ein neuer Schauspieler im roten Kostüm steckt.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Ja es gibt da aktuell auch unterschiedliche Berichte dazu, ob er nun nochmal will oder nicht.
In der gleichen News, wird das Ganze auch nochmal revidiert.

https://comicbookmovie.com/superman...about-returningbut-hes-not-interested-a195197

Es sind ja nur irgendwelche Quellen, die das gehört haben wollen, aber wenn man dieses Jahr nichts mehr offizielles hört und bei SHAZAM 2 und BLACK ADAM nichts 'sieht', würde ich sagen, dass das Thema Henry Cavill und Superman durch ist.
 

El Duderino

Well-Known Member
Ist wohl auch ein Pokerspiel von Cavill. Dessen Marktwert ist deutlich gestiegen seit seinem Einstieg ins DCU und deshalb müsste Warner bestimmt auch gut was hinblättern um ihn zurück zu holen.

On Warner das will, ist eine andere Frage..
Und den Flash durch einen anderen Schauspieler zu ersetzen, ist kein Problem.
Er ist ja bei weitem nicht der einzige, der in den Kostüm steckte, im Laufe der Zeit.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Ist wohl auch ein Pokerspiel von Cavill. Dessen Marktwert ist deutlich gestiegen seit seinem Einstieg ins DCU und deshalb müsste Warner bestimmt auch gut was hinblättern um ihn zurück zu holen.

On Warner das will, ist eine andere Frage..
Und den Flash durch einen anderen Schauspieler zu ersetzen, ist kein Problem.
Er ist ja bei weitem nicht der einzige, der in den Kostüm steckte, im Laufe der Zeit.
Ich fände es ja geil wenn Marvel ihn jetzt als Hyperion oder Sentry besetzt. Hyperion ist so ein krasses Superman Rip-off das man eigentlich nur die Namen austauschen muss. Allerdings ist Sentry bekannter. :smile:
 

Mr.Anderson

Kleriker
@Woodstock

:thumbsup:

Genau darum geht es doch seit geraumer Zeit hier im Thread. Der Film ist fertig gedreht und in der Nachbearbeitung und plötzlich fängt der Hauptdarsteller mit seinen Eskapaden an. Es wurde hier ja auch schon gemutmaßt, dass der Film auch im Giftschrank verschwinden könnte.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Besonders: Der ist schon einige Monate in der Postproduktion und wurde immer weiter unter einen Deckmantel des Schweigens gehüllt. Ich wette der wird einfach nicht mehr erscheinen.
 

Gray_Fox

Well-Known Member
Auf einer reinen Geschäftsebene ergibt das voll und ganz Sinn. Du führst keine Produktserie fort, in die du kein Vertrauen besitzt und Warner vertraut dem Stand des aktuellen DCEU einfach nicht mehr.
Marvel hatte nach Captain America noch Vertrauen in ihren Plan gehabt und bei DC/Warner wäre ich skeptisch, ob sie den Plan dann noch weiterführen, wenn einer der ersten Filme ihres "Universums" nur gerade so das Budget und Werbung wieder einspielt.
Man muss dann auch mal durch "so was" und hat am Ende das MCU.
Auch Ant-Man und die ersten Thor Filme waren keine Milliarden Dollar Filme und auch bei Iron Man hat es was "gedauert".
 

Woodstock

Z-King Zombies
Das stimmt so nicht @Gray_Fox
Weltpremiere feierte Iron Man am 14. April 2008 in Sydney, Australien.[42] Der offizielle Filmstart in den USA erfolgte am 2. Mai 2008 mit 8.700 Kopien in 4.105 Kinos. Alleine am Startwochenende nahm der Film 98,6 Millionen US-Dollar ein, inklusive der Vorschau-Vorführungen am 1. Mai sogar 102,1 Millionen. Dies stellte zum damaligen Zeitpunkt den viertbesten Filmstart aller Zeiten zu Beginn des Monats Mai dar.[43] In den USA nahm der Film nach 22 Wochen Laufzeit insgesamt über 318,41 Millionen US-Dollar ein, was mehr als dem zweifachen Budget entspricht, und belegt damit Platz zwei der erfolgreichsten Filme des Jahres 2008 in den USA. Das weltweite Einspielergebnis liegt bei über 585,17 Millionen US-Dollar, womit Iron Man Platz acht der weltweit erfolgreichsten Filme des Jahres 2008 belegt.[19]

Die wirtschaftlichen Situationen zwischen dem MCU und dem DCU sind nicht zu vergleichen. Fast jeder DCU Film entwickelte sich zur Box-Office Enttäuschung, während selbst die weniger erfolgreichen MCU Filme immerhin schwarze Zahlen geschrieben haben und Ausnahmen inmitten einer Flut erfolgreicher Filme darstellten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lunas

Well-Known Member
Lag wohl auch daran das der Film einfach gut war/ist. DC haute dann mit MoS 2013 raus der auch gut war/ist und mit 668 Mio ja auch nicht so schlecht lief; Aber da hatte Marvel schon Avengers 1 draußen mit 1.5 mrd einspiel und mit „nur“ der Hälfte was dann MoS einnahm war die Blamage wohl perfekt und alles bei DC wurde wohl über den Haufen geworfen
 

Puni

Well-Known Member
Irgendwie echt bitter wie viele Leute da ihre Zeit und ihren Schweiß rein investiert haben - egal wie gut oder schlecht der Film am Ende geworden wäre - für etwas, das nie jemand sehen wird.
 
Oben