Batman v. Superman: Dawn of Justice (DC EU) [Kritik]

Mestizo

Got Balls of Steel
Ist das bekannt, dass Snyder da die volle Hoheitsgewalt hatte? Würde mich wirklich interessieren, ob er den Spaß selber verbockt hat oder es eher so ein Studioding war.
 

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Die Frage stellt sich ja letztlich jedes mal. WIe ist es möglich, dass hunderte von Leuten an einem Film arbeiten und dann so ein Schrott bei rauskommt? Zumindest ein paar Leute müssen doch ihren Mund aufgemacht haben. Und dann sind es am ENde immer die ganz hohen Tiere, die Entscheidungen treffen. So wie hier zB die Entscheidung getroffen worden ist, die JL vorzubereiten. Wenn von oben dann offensichtlich dumme Entscheidungen kommen, gibt es nun mal nur 2 Wege. Man bleibt professionell und macht seinen Job so gut es geht, mit allen entsprechenden Konsequenzen. Oder man zieht frühzeitig die Reisleine, weil man mit dem Ergebnis nix mehr zu tun haben will. Die meisten werden sich aber sagen, egal wie schlecht der Film ist, das ist ein guter Job und bringt Kohle, also wayne.

Ich hab den Film noch nicht gesehn, insofern kann ich nicht beurteilen, ob die Regie an sich schlecht ist. Aber nach dem, was ich bisher gelesen habe, ist das Problem hauptsächlich das überfrachtete Drehbuch. Wenn die Grundlage kacke ist, kann auch ein guter Regisseur nichts retten.
 

serd

Well-Known Member
Ich glaube er und seine Frau sind sogar Mitproduzenten. Ich glaube auch, dass manche Dinge und Vorgaben für die Geschichte vom Studio kamen.

Aber es geht ja auch um die Optik und Inzenierung und die ist unbestreitbar Snyder. Er ist wenigstens ein Filmemacher, den man an Handschrift und Markenzeichen erkennt. Das kann gut oder schlecht sein.

Und Ausagen wie diese

"We just did it as this little aside because we had been tracking where we thought the movies were gonna go, and we don’t have room for Jimmy Olsen in our big pantheon of characters, but we can have fun with him, right?"

kann man durchaus kritisch betrachten. Dazu passt, dass Eisenberg ursprünglich für Jimmy Olsen vorgesprochen hat.
 

Mestizo

Got Balls of Steel
Dass die Handschrift des Regisseurs bei Optik und Inszenierung zu erkennen ist, ist ja irgendwie klar. Lässt für mich aber keinen Aufschluss zu, wie viel Politik im Hintergrund gelaufen ist. Snyders Frau als Produzentin passt da schon eher, allerdings hab ich keine Ahnung, was sie wirklich für ein Standing hat. Snyders letzten Filme waren ja jetzt keine garantierten Blockbuster, so dass man ihm Narrenfreiheit gewähren würde.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ich habe übrigens jetzt erst registriert, dass der Undercover CIA-Agent am Anfang des Films Jimmy Olson sein soll.

Der sonst Clarks Mitarbeiter beim Daily Planet ist.
 

MamoChan

Well-Known Member
Grintolix schrieb:
Ich frage mich ja, was gerade in den WB Chefetagen los sein mag. Wartet man auf die ersten Boxoffice-Zahlen? Ich kann mir nach den überwiegend vernichtenden bis mittelmäßigen Kritiken nicht vorstellen, dass man Snyder weiterhin die JL Teile machen läßt. Oder was meint ihr?

Es wäre ehrlich gesagt mein Traum-Szenario, wenn man ihn durch einen anderen Regisseur ersetzt. Vor einem Jahr hatte ich noch auf Ben Affleck gehofft. Nun hat er die Regie für den nächsten Batman, was mich doch sehr gefreut hatte.
 

Cartman

Well-Known Member
Was ich nicht ganz verstehen kann:
- Gab es diesmal keine Testsceenings vorab? So ein gewichtiger Film und dann keine Testscreenings?
- Warum ist Affleck in dem Video so niedergeschlagen. Der ist doch selbst Regisseur und hätte direkt merken müssen, dass der Film kein Knaller ist.

Oder ist der Film das Ergebnis von zu vielen Köchen? Evtl. Nachjustierung nach Testscreenings von denen nichts bekannt wurde, Einmischung von Affleck etc.

So wie der Film jetzt ist muss ich meinen Vorrednern recht geben: eigentlich unglaublich dass das Teil so durchgewunken worden ist.

Vielleicht wäre es besser gewesen einen Affleck Solo Batman vorzuschalten (in dem das passiert, was in der Bathöhle angedeutet worden ist) und in welchem kurz die Geschehnisse von MOS erwähnt werden.

Außerdem kann man sich beim nächsten Batman Solofilm sicherlich die Frage stellen (egal gegen wen Batman gerade kämpft), warum er nicht schnell man Supi herpfeift.
 

serd

Well-Known Member
Dr. Serizawa schrieb:
Der Film wird gutes Geld einspielen, das genügt ihnen.

Ich mochte den Film ja mehr als die meisten, aber ich bin mir sicher: Spielt der weniger als eine Milliarde ein, rollen bei Warner Köpfe. Allen voran wahrscheinlich die Snyders.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Die haben das schon clever gemacht. Die ersten beiden Wochenenden werden aus reiner Zuschauerneugier sowieso gut laufen, und dann dreht Snyder schon Justice League 1. Bricht BvS weg und landet bei unter 800 Mio, hätten sie eventuell jemand anderes weiter machen lassen. So kriegt Snyder noch eine Chance, auch wenn er dann eventuell strenger kontrolliert wird.

Suicide Squad hats leichter. Der steht nicht unter dem Druck, eine Milliarde einspielen zu müssen, das Budget war erheblich kleiner als bei BVS (es ist mit 250 angegeben, ich geh aber von mehr als 300 aus, SS wird bei ca 150 stehen) und wenn der floppt, kann man sich immer noch damit rausreden, dass bis auf den Joker, der nur Nebenrolle hat, alle anderen Figuren unbekannt sind. Dann wars ein fehlgeschlagenes Experiment. BvS kann sich mit nix rausreden.

Aber ich hab so das Gefühl, dass Wonder Woman enttäuschen könnte. Thor hat 440 eingespielt, Cap 370, Ant-Man 500. Wenn WW unter 300 landet, uff. Dann folgt im Herbst 2017 der erste Justice League von Snyder. Wenn das Studio immer noch unsicher ist, wird Snyder den zweiten nicht mehr drehen dürfen.
 

Cujo

New Member
Heute drin gewesen und gut unterhalten wieder herausgekommen. Die Variante von Batsy gefällt mir auch sehr gut und Ben hat ihn toll dargestellt. Ich kann ehrlich gesagt nicht genau nachvollziehen warum der Film so verrissen wird. Da hab ich schon schlechtere Filme gesehen. Gerade der depressive dunkle Look ist mal was anderes wie die Marvel Filme, die deutlich heller und comichafter rüber kommen. Klar gibt es storytechnisch einige Mängel,
z.B. was will Wonderwoman / warum hasst Lex Supi so extrem ?
die ich aber erst nach Filmende bemerkte. Von mir gibt's ne 7/10
 

Driver

New Member
Hab den Film noch nicht gesehen aber es kann ja nur am Drehbuch, der Regie oder dem Schnitt liegen das der Film so schlecht rüberkommt. An den Schauspielern und Effekten kanns ja bei dem Cast/Snyder nicht liegen.

Ich persönlich kann keine Superheldenfilme mehr sehen. Anfangs wars noch frisch und toll aber mittlerweile nerven die Meisten nur noch, weil Hollywood zu viel produziert.

Der einzige Superheldenfilm der mich in diesem Jahr wirklich interessiert ist Suicide Squad.
 

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Driver schrieb:
weil Hollywood zu viel produziert
die Begründung ist nicht ganz richtig. Das Problem ist eher, dass die meisten Comic Filme immer gleich sind und sich nicht getraut wird, vom Erfolgsrezept abzuweichen. Wenn mal das Genre ein bischen geöffnet wird, kommen meist deutlich bessere Filme raus, die in sich funktionieren (Cap2, Guardians, Deadpool).
 

Driver

New Member
Quffreahlzo schrieb:
Driver schrieb:
weil Hollywood zu viel produziert
die Begründung ist nicht ganz richtig. Das Problem ist eher, dass die meisten Comic Filme immer gleich sind und sich nicht getraut wird, vom Erfolgsrezept abzuweichen. Wenn mal das Genre ein bischen geöffnet wird, kommen meist deutlich bessere Filme raus, die in sich funktionieren (Cap2, Guardians, Deadpool).
Da kann ich zustimmen. Vorallem die Guardians sind super aber eben weil Sie nicht diese Standardsuperhelden sind und der Film mehrere Genres vereint. GotG ist ja sogar mehr Scifi als Superheldenfilm und daher eben auch vielschichtiger und das Universum gibt mehr her. Man hat eben nicht das Gefühl die Sets bzw. die Welten schon zigfach gesehen zu haben.

Und Suicide Squad besteht eben aus einem neuen frischen Cast und abgedrehten Figuren genauso wie die Guardians. Das macht diese Filme für mich sehenswert.
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Bevor ich mir die anderen Meinungen durchlese erstmal nur soviel: Ich fand den jetzt eigentlich ganz gut.
 
Oben