Bereits geimpft? Impfungpendence Day: The Equalpfizer impft Corona nieder

El Duderino

Well-Known Member
Im Impfzentrum in Wien musste man eigentlich nur 3 Sachen mitnehmen.

Impfpass
E-Card
Und ein Formular, dass man vorher per Mail zugeschickt bekam bzw. das man auch vor Ort bekommt und ausfüllen kann. Dort musste man halt noch eintragen, ob man bestimmte Allergien hat oder ob man in letzter Zeit krank war und ähnliches.
Ich fiel ja bei meinem Impftermin damals unter die "Kontakt von Schwangeren" Gruppe, da wollte aber niemand irgendwas sehen, hatte sogar die Schwangerschaftsmeldung meiner Frau dabei.
 

McKenzie

Unchained
Alles klar.

Puuh Impfpass...wo der wohl rumkugelt bei mir? Ich trau mich auch behaupten dass meine letzten Impfungen da gar nicht drinstehen 🤔
 

Mr.Anderson

Kleriker
Einen Impfpass kannst du dir in jeder Apotheke holen, so wie ich es gemacht habe, da ich das gleiche Problem hatte wie du. Und ja, meine Grippeimpfung aus dem letzten Jahr wäre da auch nicht eingetragen gewesen. Sie haben allerdings auch Impfpässe bei der Impfung ausliegen, darauf würde ich mich aber nicht unbedingt verlassen.

Ich hatte vorher auch alles vorbereitet, hatte den Fragebogen schon vorab ausgefüllt und mitgebracht und mir meine ärztliche Bescheinigung besorgt(die aber keine Sau interessiert hat).
 

NewLex

Well-Known Member
@NewLex

Und Ivermectin wird noch von "Pharmariesen" hergestellt? :confused:
Klar doch, aber damit behandelt man nur kranke Menschen. Mit der Impfung behandele ich ALLE Menschen. Ich glaub nicht dass ich hier jetzt den Unterschied vorrechnen muss.

Ich sehe das ähnlich mit Malaria in Afrika, wo ein einfacher Tee die beste/billigste Vorbeugung wäre. Wird auch nicht groß propagiert; statt dessen ein überteuertes Medikament verkauft dass sich keiner leisten kann. https://www.dasfieber.com/

Ist die Lüge erst groß genug...
 

Puni

Well-Known Member
Das ist vielleicht deine Meinung aber Meinungen haben in der Wissenschaft nunmal wenig Gewicht und die Art wie du dein Mittelchen hier im Thread direkt propagiert hast ist nunmal fragwürdig. Und nur weil in Afrika irgendein Tee angeblich gegen Malaria helfen soll macht das das Medikament das angeblich gegen Corona helfen soll nunmal nicht besser.
 

McKenzie

Unchained
Prinzipiell ist es schon naheliegend, bei der großen Pharmaindustrie ein gewisses Misstrauen zu haben, da gibt es sicher die ein oder andere moralisch/ethisch fragwürdige Sache. Aber für jede der alternativen "In Wahrheit gibt es ein Kraut das Superkrebsaids wegmacht" - News an der tatsächlich was dran ist oder sein könnte, gibt es wohl zehn die Blödsinn sind oder bei genauerem Hinsehen halt zumindest doch keine so überzeugende Faktenlage liefern. Ich bin da bei beiden Seiten eher vorsichtig. Dass das Impfen aber momentan ziemlich alternativlos ist, davon bin ich schon überzeugt. Gibt es Medikamente die besser helfen würden aber noch nicht (großflächig genug?) zum Einsatz gekommen sind? Vermutlich, wäre aber halt auch nur eine nachträgliche Hilfe.
 

NewLex

Well-Known Member
Das ist vielleicht deine Meinung aber Meinungen haben in der Wissenschaft nunmal wenig Gewicht und die Art wie du dein Mittelchen hier im Thread direkt propagiert hast ist nunmal fragwürdig
Naja, ohne Links oder so wärs erst Recht ja nur meine Meinung. Ich kanns halt einfach nicht lassen und pikse hier immer wieder in den Thread rein. Kein Ahnung eigentlich warum ich mir das antue. Wahrscheinlich brauch ich solche Diskussionen ab und zu an denen ich mich aufreibe. Bin jetzt wieder raus :smile: Brauch wieder Abstand zum Thema. Meine Skepsis in die Milliarden-Investitionen in Massenweise Impfstoff für die nächsten Jahre bleibt bestehen. Das grieg ich nicht gebacken dass diese unsere einzige Zukunft ist...
 

Revolvermann

Well-Known Member
Was für Papiere genau, Einwilligungserklärung? Kriegt man da was zugeschickt?
Genau. Man bekommt die Papiere zugeschickt. Zumindest in Deutschland. Ich denke aber, das wird in Österreich ähnlich sein.
Die Einwilligungserklärung, den Wisch mit der Terminvergabe sowie dem persönlichen Code, ein Aufklärungsblatt, ein kleiner Fragebogen sowie etwas zum Ausweisen (Personalausweis, Krankenkarte).
Impfpass, soweit vorhanden und falls man aus irgendeinem Grund priorisiert ist (Beruf, Pflege von Familienangehörigen, Krankheiten) auch den entsprechenden Nachweis.
Ist aber eigentlich alles aufgeführt, wenn man benachrichtigt wird.
Den Fragebogen, Einwilligungserklärung ect. kann man natürlich auch dort ausfüllen, kostet dann natürlich wieder etwas Zeit dort, weil man aus der Schlange an einen Tisch geht usw.
Was natürlich nicht furchtbar schlimm ist. Bei mir waren nur mehrere Leute, die hatten beinahe nichts mit. Ein Mann vor mir sagte, er habe nun einen Termin und seinen Namen. Wie beim Hausarzt. Wollte dann nicht einsehen, dass er so nicht geimpft wird und es gab ein längeres Hick Hack.
Toll war dann auch, dass er die Belegschaft dort quasi damit bestrafen wollte, dass er nun wieder geht und sich nicht impfen lässt.
So: "Na gut. Wenn ihr mich nicht impfen wollt! Ich kann auch ohne. Da komm ich hier extra hin und dann sowas. Wer nicht will, der hat schon."
Als würde er sich nicht für sich selbst impfen lassen, sondern für die Regierung oder die Leute dort. Oder wen auch immer.:squint:
Naja, wenn dann jedenfalls die nächste Person dran ist und sagt, dass sie nicht wusste, dass man einen Ausweis oder Krankenkarte braucht, fragt man sich schon, warum die sich zum Kuckuck so einen Brief nicht durchlesen.

Edit: Das war jetzt im örtlichen Impfzentrum. Wer in die Impfung in Zukunft beim Hausarzt machen kann, hat hoffentlich weniger Bürokratie zu erwarten.
 

Presko

Well-Known Member
Wird auch nicht groß propagiert; statt dessen ein überteuertes Medikament verkauft dass sich keiner leisten kann. https://www.dasfieber.com/

Der Film tönt interessant. Hab auch gleich ein bisschen gegoogelt und da gibt es ja durchaus einige, die hier die ablehnende Haltung der WHO der dieser Pflanze gegenüber kritisch sehen. Und scheinbar sind auch hier einige Studien in der Mache.

Bin jetzt wieder raus :smile: Brauch wieder Abstand zum Thema.
Ich hätte da aber noch eine Frage, wenn Du die mir beantworten magst. Und ich bin da durchaus bei McKenzie, der das schön zusammenfasst. Zweifel an der Ehrlichkeit der Pharmaindustrie darf man haben.
Aber, was mich rumtreibt ist folgendes. Alle die, welche die Impfung für das richtige Mittel halten, alle hier im Forum, alle Wissenschaftler, alle Politiker, alle was weiss ich - sind die alle dümmer als Du, alle korrupter als Du, alle leichtgläubiger als Du. ich meine, das braucht ja auch ein riesiges Selbstvertrauen, davon auszugehen mit dieser absoluten Überzeugung und Gewissheit, dass Du ne Wahrheit erkannt hast, die so viele andere scheinbar nicht gerafft haben.
 

NewLex

Well-Known Member
Aber, was mich rumtreibt ist folgendes. Alle die, welche die Impfung für das richtige Mittel halten, alle hier im Forum, alle Wissenschaftler, alle Politiker, alle was weiss ich - sind die alle dümmer als Du, alle korrupter als Du, alle leichtgläubiger als Du. ich
Meine Kritik galt dem dass es nur eine alleinige Lösung des Problems gibt und die schon seit dem Vorjahr fest eingemeißelt feststeht: Nur und ausschließliche eine Impfung wird uns retten. Und das jegliche Abweichung von dieser festgeschriebenen Meinung nicht diskutabel ist. Und das hab ich in meinem ersten Post auch klar hingeschrieben. Du unterstellst mir hier ein Verhalten dass ich so nicht an den Tag gelegt habe. Hier zitiere ich mich mal selbst vom ersten Post heute (und das edit hab ich 5 Minuten danach gemacht).
Ich will damit NICHT gegen Impfungen generell wettern! Sondern nur dagegen, dass jegliche Alternative zu Impfungen aktuell im Keim erstickt wird! Es soll sich daher bitte keiner angegriffen fühlen.

Du hättest bestimmt gerne dass ich jetzt mit Links komme, zu dubiosen Seiten die mich bestätigen oder was auch immer. Da muss ich dich enttäuschen. Meine Abneigung gegen Impfungen entspringt rein der Erfahrung mit meinen Kindern. Jetzt könnte ich viel aufzählen, wie oft Kinder in meinem Bekannten- und Familienkreis, die voll geimpft sind, krank sind. Eltern die von Arzt zu Arzt laufen und nur wieder eine komische Diagnose bekommen... Ich hab keines von meinen 3 geimpft; nicht die 7 Impfungen im ersten Jahr und auch keine der weiteren. Meine Kinder werden kaum krank und wenn, dann bald wieder gesund.
Und wenn sie doch eine Krankheit bekommen sollen, dann vertraue ich auf unser Gesundheitssystem. Aber, ich stopfe meine Kleinen nicht schon vorab mit so vielen Impfstoffen voll, die auf Krebszellen oder Föten gezüchtet und wie wild vermehrt oder geklont werden und mit einem Haufen Aluminium in die Blutlaufbahn geschossen werden. Nope, das widerspricht einfach allem Natürlichen wofür ich sonst eigentlich immer einstehe.

Ich verabschiede mich jetzt mal für länger. Mein Chef wird auch schon sauer wenn ich soviel im Internet surfe. Machts gut.
 

Woodstock

Z-King Zombies
@Presko
Naja, das Argument das die Masse recht hat, würde ich nicht gerade als richtig ansehen. Um eine tatsächliche kritische Auseinandersetzung mit dem Thema kommt man nicht herum aber @NewLex schreibt schon selber, dass er einfach schon einem gewissen Bias verfallen ist und dieser muss er ablegen, sonst werden ihn echte Fakten nicht überzeugen können.

@NewLex Du und deine Kinder haben Glück, dass die Menschen um euch herum geimpft sind. Ganze Bevölkerungsgruppen zu impfen hilft auch Menschen die sich nicht impfen lassen. Und das Argument das deine geimpften Nachbarn krank werden und deine nicht geimpften Kinder nicht, sagt nichts aus. Die Hepatitisimpfung hilft nicht gegen Grippe usw. Kann sie gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wir haben täglich Leute zu Besuch (in unserem Baumarkt), die uns auslachen, anpöbeln und behaupten, wir seien die Lakaien der Regierung, die mit dieser "angeblichen Epidemie" einfach nur Menschen in Angst versetzen wollen. Genau, Frau Merkel hat mich persönlich dafür bezahlt, dass wir nicht alle reinlassen, sondern nur die gewerblichen Kunden mit einem negativen Test. "Aber wieso darf ich nicht rein, ich will doch nur ein paar Nägel kaufen?!" Leute, wir machen die Gesetze nicht, wir bekommen fast täglich Besuch vom Ordnungsamt, das uns kontrolliert, und laufen immer Gefahr, enorme Strafen bezahlen oder komplett schließen zu müssen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft und in welcher Form die armen Damen von der Info bei uns täglich angepöbelt werden. Ich selb bin nur selten vorne im Eingang, aber ich hatte auch schon oft Kunden, die mir Schläge angedroht, mich als einen dummen Speichellecker der Merkel und als einen Idioten bezeichnet haben. Und ich darf die Leute nicht einmal zurück beleidigen oider schlagen, laut der Anweisung von oben.
"Ja, Sie haben vollkommen Recht, dass wir bei der Verschwörung mitmachen und einfach nur sinnlos die Bevölkerung kirre machen wollen. Wo kämen wir denn hin, wenn wir etwa Ware verkaufen und davon profitieren würden?" Nein, wir lassen aus purer Lust und Laune die Leute nicht herein, weil wir bei der großen Verwschörung mitmachen und überhaupt keinen Umsatz machen wollen. Manche Leute haben es halt ganz genau durchschaut! :clap:
 

Etom

Well-Known Member
Impfdiskussionen sollten hier meiner Meinung nach Tabu sein. Wirkt sich nur negativ auf die Stimmung aus.
 

MamoChan

Well-Known Member
@Tyler Durden Ich kann es so nachvollziehen. Am Liebsten würde man diesen Leuten einfach ihre Predigten um die Ohren schlagen.

Leider bringt auch diskutieren nichts. Mein Vater ist einer jener stolzen Querdenker, die die Wahrheit erkannt haben. Es ist einfach eine groß angelegte Verschwörung der Regierung, die unser Land einfach kaputt machen will, damit sie uns konmtrollieren können. Man muss sich einfach nur abseits der gekauften Massenmedien infromieren, dann wird man erkennen, dass unsere Regierung (aber manchmal auch ein Zusammenschluss von Superreichen, die das Ziel verfolgen, die Weltbevölkerung zu dezimieren und den Rest zu kontrollieren. Ich habe noch nicht herausgefunden, ob die nun miteinander, gegeneinander oder parallel ihre jeweiligen Ziele verfolgen.) uns einfachnur für dumm verkauft. Aber immer mehr Leute wachen auf und erkennen die Wahrheit.

Anfangs habe ich es noch mit sachlichen Argumenten versucht, aber das ist natürlich alles gelogen und manipuliert. Und ganz ehrlich, kommt mir da manchmal ein so dermaßener Blödsinn entgegen, dass ich in eine Art Starre verfalle, in der ich überlegen muss, ob es ein Witz sein soll oder seine tatsächliche Meinung widerspiegelt.
Er ist auch der Ansicht, dass die Impfungen nur dafür da sind, uns zu kontrollieren. Allerdings hat er sich, mit Widerwillen, ebenfall impfen lassen, denn sonst kann man ja nicht in den Urlaub ins Ausland fliegen. Man muss halt Prioritäten setzen.

`tschuldigung, hab mich mitreißen lassen. Der Text sollte gar nicht so lang werden. 😅
 

Bambi

hat verrückte Rehkitzideen
Bezüglich der Impfdiskussion. Ich denke es gibt da eh nur 3 Gruppen. ( Die die sich impfen lassen wollen, die die sich nicht impfen lassen wollen und die die sich (noch ) nicht impfen lassen dürfen...) Falls ich eine Gruppe vergessen haben sollte, sorry. Kann ich mir aber ehrlich gedagt nicht vorstellen.
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Wobei ich die, die sich nicht impfen lassen wollen, nicht alle in eine Schublade stecken würde. Manche wollen es nicht, weil sie an eine Verschwörung glauben, manche haben Angst vor Nebenwirkungen, manche glauben an ihr starkes Immunsystem, manche haben Angst vor Spritzen/Nadeln usw.
 

McKenzie

Unchained
Bezüglich der Impfdiskussion. Ich denke es gibt da eh nur 3 Gruppen. ( Die die sich impfen lassen wollen, die die sich nicht impfen lassen wollen und die die sich (noch ) nicht impfen lassen dürfen...) Falls ich eine Gruppe vergessen haben sollte, sorry. Kann ich mir aber ehrlich gedagt nicht vorstellen.
Naja es gibt noch diejenigen die prinzipiell pro Impfung sind, aber sich jetzt nicht unbedingt Sputnik oder so reinpfeifen würden.
 
Oben