BereitsGesehen in Zeiten von Corona und sozialer Isolation #ZuHauseBleiben

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied


Die Welt steht still, man verharrt so gut es geht in der privaten Isolation, doch gleichzeitig passiert alles so rasend schnell. Die Coronavirus Pandemie hat in den letzten Wochen die Welt auf den Kopf gestellt und das Leben gravierend verändert. Diese Veränderungen sind vielfältig, betreffen nahezu jeden Aspekt unseres Alltags, nahezu alle davon im Prinzip wichtiger als Filme und Fernsehen. Und doch kommen wir nicht vollkommen grundlos mal mehr, mal weniger regelmäßig hier zusammen.

Die BG Redaktion hofft, dass es euch allen gut geht, dass es euren Familien und Verwandten gut geht, dass ihr privat, beruflich und finanziell über die Runden kommt. Bleibt gesund, körperlich und geistig. Uns betrifft das natürlich auch. Wir verbringen unsere Leben nicht einzig mit Filmnews, Trailern und Kinobesuchen, auch wenn die Vorstellung eines solchen Daseins irgendwie zuckersüß erscheint, mag sie noch so absurd sein.

BereitsGesehen ist eine Filmseite. Ein Ort, wo über Filme, Serien und alles dazwischen gesprochen wird. Wir können hier nicht plötzlich so tun, als wären wir Wissenschaftler oder politische Blogger. Wird sind nicht die Tagesschau, repräsentieren nicht die WHO und sind auch nicht Rezo oder die Volksverpetzer. Wir sprechen über Filme. Wer Fragen und Sorgen zur Corona-Situation hat, sollte sich vielleicht erst im Privaten austauschen, dann aber sicherlich offizielle Behörden und zertifizierte Experten aufsuchen und befragen. Ihr habt über Social Media großspurige Hinweise über Ursachen, Lösungen und neue Aspekte zu COVID-19 erhalten? Besser zunächst die Quellen checken und auf Profis hören, statt in Panik zu verfallen. Panik ist ein schlechter Ratgeber. (Und wie viel Klopapier kann ein Mensch nun wirklich brauchen? Erklärungen bitte mit graphischen Details in die Kommentare. Nicht.)

Corona hat nicht zuletzt auch die Filmwelt erstarren lassen. Kinos bleiben geschlossen. Filmproduktionen pausieren. Das heißt auch, dass der Stoff, aus dem ein Großteils des Lebens bei BG ist, pausiert, was wiederum bedeutet, dass unsere wöchentlichen Tipps, Denkanstöße und Servicenews pausieren. In den nächsten Wochen wird es wenig bis gar nichts Berichtenswertes aus Hollywood und der Filmwelt geben, nur wenige Trailer und eben keine Möglichkeit, überhaupt ins Kino gehen zu können. Und ja, es gibt aktuell bei [Gott/Zuul/Höhere Instanz deiner Wahl] Wichtigeres.

Die Vorgabe der sozialen Isolation, des Social Distancing, der Privatquarantäne – wie auch immer man es nennen möchte: dieses Vorgehen erscheint in Anbetracht der Umstände aktuell mindestens so richtig wie der Rat, sich regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen. Natürlich wird es langsam frühlingshaft draußen und man möchte raus, möchte mit Freunden abhängen, ein erstes Eis essen, Party machen. Doch aktuell sind mit beliebiger und unnötiger Mobilität zu viele Gefahren verbunden. Gefahren für einen selbst und für andere. Vielleicht kann und darf man diese Isolation nicht uneingeschränkt mitmachen. Vielleicht gehört man zu den Helden da draußen, die dafür sorgen, dass das Leben so gut es geht weiterläuft. Vielleicht möchte man lieber mit Mama, Papa oder Oma telefonieren und so die räumliche Distanz überbrücken. Das sollte man auch.

Und doch werden nicht wenige von uns eigenartig viel Zeit allein oder nur mit den allerengsten Partnern verbringen. Und diese Zeit kann man auf unterschiedlichste Art und Weise nutzen. Eine davon heißt: Filme und Serien gucken. Mittlerweile gibt es unzählige Möglichkeiten dies zu tun, ohne dabei das Haus zu verlassen. Diese Möglichkeiten waren und sind ein zweischneidiges Schwert, doch aktuell könnten sie ein kleiner Retter sein. (Hey, ein brandneuer Streamingdienst in Form von Disney+ steht quasi direkt vor der Tür.) Daher möchten wir in den nächsten Tagen und Wochen mit euch teilen, wie wir diese Zeit füllen, wie wir uns ablenken, wie wir zur Ruhe kommen, wie wir vielleicht durch erlebte Geschichten etwas lernen und daran wachsen.

Unter dem Motto #ZuHauseBleiben wollen wir Eindrücke teilen und Neugierde schaffen. Es ist das, was wir bei BG schon immer als zentralen Aspekt angesehen haben: es gibt so unfassbar viel zu entdecken in der Film- und Medienwelt. Suchen und Finden bereitet Freude.
  • Die neuesten Highlights der großen Streaminganbieter
  • Die Geheimtipps im schier endlosen digitalen Angebot
  • Serien, jung oder alt, für die man sich nun die lange aufgeschobene Zeit nimmt
  • Brett- und Videospiele
  • Musik
  • Bücher
  • Interessante YouTube Videos zu allem bisher Genannten
  • Vielleicht sogar übers Essen. Wer weiß?!
Statt Kino und Filmnews wird BG für die nächste Zeit eine Art Blog kultureller Neugierde. Film ist eine Maschine, die Empathie generiert, sagte berühmterweise Kritiker Roger Ebert. Diese Fähigkeit besitzt Film nicht exklusiv. Empathie war und ist immer schon eine unserer wichtigsten Errungenschaften gewesen. Und das ist in den letzten Wochen nur noch wichtiger geworden. Teilen wir also Eindrücke. Teilen wir uns einander mit. Auf der Hauptseite und gemeinschaftlich in unserem Forum. #ZuHauseBleiben

Christian Westhus (Joel) | Manuel Föhl (Neo) | Daniel Schinzig (Shins) | Christian Schäfer (Clive) | Christian Mester (Jay)
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Ganz aktuell gucke ich Buffy auf Prime. Wer das immer mal nachholen wollte und jetzt ohne Homeoffice Möglichkeit untätig zu Hause sitzen muss, könnte die Gelegenheit nutzen.
 

brawl 56

Verflucht guter Hut!
Mein Backlog an Spielen ist noch immens. Da geht einiges und außerdem lenken sich @Woodstock und ich uns mit Division 2 ab.
Das Ding, wo ein Virus die Gesellschaft und Regierung lahmgelegt hat usw.

Nein Spaß beiseite.
Ich find den Thread und eure Idee einfach klasse! Bin gespannt, was wir als Kollektiv so zusammentragen können :smile:
 

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied
Meine erste (bewusste) Tat in diesem Sinne war folgende:

"Mein Nachbar Totoro"

Einer der schönsten Animes überhaupt, einer meiner Lieblingsfilme und im Zuge der Netflix Ghibli Offensive vielleicht genau der richtige Startpunkt.

Ganz aktuell gucke ich Buffy auf Prime. Wer das immer mal nachholen wollte und jetzt ohne Homeoffice Möglichkeit untätig zu Hause sitzen muss, könnte die Gelegenheit nutzen.
Buffy ist bekanntlich (?) eine meiner Lieblingsserien. Hatte vor ein paar Jahren schon einmal eine Neu-Sichtung gestartet, die dann aber aus diversen Gründen abgesagt werden musste. Als die Serie neulich bei Prime erschien, hatte ich einen neuen Versuch auch direkt ins Auge gefasst. Nur eine Frage bzw. Sorge habe ich noch: man dreht uns vermutlich wieder die olle Widescreen Version an, oder? Das wäre ärgerlich.



Haben Kingdom angefangen. Geht um eine sich schnell verbreitende Infektion die durch Verzehr problematischen Fleisches beginnt, sich rasend in Asien ausbreitet und zu Beginn vertuscht werden soll.
Wollten uns einfach von der aktuellen Lage ablenken :smile:
Hatte S1 geschaut gehabt und durchaus gemocht, ohne begeistert gewesen zu sein. Jetzt ist S2 raus und ich frage mich, ob das aktuell irgendwie blöd oder genau richtig wäre zu gucken. :hae:
 

3isKaLt

Strahlender Psycho
Seit heute gibt es übrigens die Resident Evil 3: Raccoon City Demo für PS4, Xbox One und Steam. :smile:
 

Manny

Professioneller Zeitungsbügler
Haben Kingdom angefangen. Wollten uns einfach von der aktuellen Lage ablenken :smile:
Hatte S1 geschaut gehabt und durchaus gemocht, ohne begeistert gewesen zu sein. Jetzt ist S2 raus und ich frage mich, ob das aktuell irgendwie blöd oder genau richtig wäre zu gucken.
Nie war es richtiger, Zombieserien zu gucken. Habe selbst gestern die erste Hälfte von S2 gesehen, fühlte mich wieder sehr gut unterhalten und sehe mir heute die 2. Hälfte an. Nach Buffy natürlich.
Dank Manny weiß ich nun, dass es Buffy auf Prime gibt und damit ist das große Zuhausebleiben vorerst gerettet. :biggrin:
Der Thread hat sich schon gelohnt.
Nur eine Frage bzw. Sorge habe ich noch: man dreht uns vermutlich wieder die olle Widescreen Version an, oder? Das wäre ärgerlich.
Ich hab's nicht so mit diesen Begriffen, daher sage ich nur, dass ich auf meinem Fernseher links und rechts je einen fetten schwarzen Balken habe.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Nie war es richtiger, Zombieserien zu gucken. Habe selbst gestern die erste Hälfte von S2 gesehen, fühlte mich wieder sehr gut unterhalten und sehe mir heute die 2. Hälfte an. Nach Buffy natürlich.

Der Thread hat sich schon gelohnt.

Ich hab's nicht so mit diesen Begriffen, daher sage ich nur, dass ich auf meinem Fernseher links und rechts je einen fetten schwarzen Balken habe.
Das ist ein gutes Zeichen für Joel, weil das heißt dann wohl 4:3 und nicht Widescreen (16:9). :smile:
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
Mein Vorrat an ungelesenen Büchern reicht länger als mein Toilettenpapier-Vorrat :biggrin:
Aber momentan fahre ich noch jeden Tag zur Arbeit und weiß nicht, ob wir irgendwann doch noch schließen werden. Habe zum Lesen (und Filme schauen) genauso wenig Zeit wie vorher, bin aber froh, dass ich meinen Hobbys weiterhin mit gutem Gewissen nachgehen kann. Wer vorher jedes Wochenende auf Partys war und immer unterwegs sein will, hat es schwerer, sich allein mit etwas zu beschäftigen. Außer den Leuten, denen alles egal ist und die trotz allem ihren Lebensstil nicht ändern wollen.

Jedenfalls finde ich diese Aktion gut und schließe mich auch dem Aufruf an, zu Hause zu bleiben, wenn man nicht unbedingt raus muss.

Habe zuletzt "Hiob" von Joseph Roth und "Der Garten der Qualen" von Octave Mirabeau gelesen, als Nächstes sind "Pollen" von Jeff Noon und "Ein Mann der schläft" von Georges Perec dran.

Was Filme und Serien betrifft, ist meine Netflix-Liste sehr lang. Will demnächst mit "Black Mirror" und "Bojack Horseman" weitermachen.
Habe in letzter Zeit alle Filme von David Lynch nochmal gesehen und Twin Peaks.
 

Woodstock

Z-King Zombies
Mein Vorrat an ungelesenen Büchern reicht länger als mein Toilettenpapier-Vorrat :biggrin:
Die Anfänge meines Bücherturms waren das Fundament für den Turmbau zu Babel. Ich habe so viele Bücher, Spiele, Filme und so weiter, welche ich noch nicht angefangen habe. Was gut ist, denn jetzt haben wir, in meiner Stadt, erstmal Ausgangsperre.
 

Clive77

Serial Watcher
Teammitglied
Aktuell spiele ich mit 'nem Kumpel die neue Diablo 3 Season. Rockt.
Nebenbei werden Reviews für die neuen Folgen von Supernatural und The Blacklist anvisiert und geschrieben - so lange jedenfalls, bis der Produktions-Stopp sich bemerkbar macht. Und oh, die wöchentlichen Serienstarts auf der HS von BG wird es auch weiterhin jeden Freitag geben.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Und weiter geht es mit
"Searching"


In Zeiten der Quarantäne ist ja auch die Frage, wie man überhaupt noch Filme drehen/das Leben erleben kann oder könnte. Hier vielleicht eine (halbernste) Antwort.
 

Filmziege

New Member
Lieber @Joel.Barish, vielen Dank für deine Worte.

Wir sollten den Ausbruch dieser Krankheit als Chance sehen, uns auf andere Weisen zu verknüpfen (bleibt uns ja auch keine andere Möglichkeit).
Ich vermisse jetzt schon unsere Sonntage im Kultkino, die habe ich immer sehr genossen. Es ist einfach ein schöner Moment, wenn Filmfreunde gemeinsam bei einer Tüte Popkorn, einer Portion Nachos und einem Getränk zusammenkommen und den anstehenden Film genießen (@Joel.Barish @Jay @Shins @Clive77).

Auch die Privaten Filmabende bleiben jetzt erst einmal auf der Strecke. Das ist schade, aber aufgrund der aktuellen Situation leider unerlässlich.

Aber lassen wir uns davon nicht unterkriegen! Nun haben wir alle die Chance endlich den „Stapel der Schande“ abzuarbeiten (und der ist bei @Shins und mir echt suuuuper lang. :facepalm:). Außerdem können nun endlich die vielen Bücher und Comics gelesen werden, wofür wir in der Vergangenheit kaum Zeit hatten.

Das Cineplex hat jetzt auch eine Möglichkeit, dass Filmfans über die Cineplex-Seite Filme Online schauen können „Cineplex Home“. Das ist immer noch nicht Kino, aber die Möglichkeit unseren Lieblingsort von zuhause finanziell ein bisschen zu unterstützen. Ich denke, dass wir das in den kommenden Tagen auch einmal testen werden.

Vielleicht habe ich ja auch die Möglichkeit endlich zu lernen wie man mit nem Controller umgeht, sodass auch ich Konsolen-Legastheniker endlich in den Genuss komme Playstation-Spiele zu spielen, ohne bereits im Tutorial zu sterben :biggrin: @Shins sagt, dass da durchaus noch Hoffnung besteht:biggrin::tongue:

Ich wünsche uns allen trotz der Einschränkungen ein tolles Wochenende. Genießt das tolle Wetter :wink:

Liebe Grüße,
Eure Filmziege
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied

Cimmerier

Well-Known Member
Film gesehen und als mittelmäßig empfunden. Bücher reizen mich gerade nicht so richtig, die Serie aber umso mehr.
 

TheGreatGonzo

Not interested in Naval Policy
Teammitglied
Die Bücher hab ich als Kind mal gelesen und fand die für vermeintliche Kinder/Jugendliteratur extrem düster und gewagt, ergo also super. Film fand ich damals nicht schlecht, aber auch nicht toll und hab heute nur noch wenig Erinnerung daran. Serie sieht soweit ich mich überhaupt erinnern kann buchgetreuer aus, und auch stilistisch näher an dem Mix aus Fantasy und realer Welt, während der Film schon arg auf der damaligen Harry Potter-inspirierten Fantasywelle mitschwamm. Muss allerdings sagen, dass mein Interesse an Fantasystoffen aktuell eher gering ist, deswegen werd ich mir das vorerst vermutlich auch nicht anschauen.
 
Oben