BG Podcast: Duuune!

Joel.Barish

dank AF
Teammitglied

@Shins und @Joel.Barish stolpern über ein „Star Wars“ Zitat irgendwie in einen kleinen Tomb Raider Talk und sprechen über „Zuletzt Gesehenes“. Dabei geht es um den ersten animierten „Mobile Suit Gundam“ von 1981, um die erstaunlich blutige High School Teen Romcom „Zerplatzt“, aber auch die Disney-Serie „Only Murders in the Building“ wird besprochen und wir kehren noch einmal kurz zum Spiel „Life is Strange“ zurück.

Im Hauptteil (ab 47:00 Minuten) meldet sich Kollege @TheRealNeo per Sprachnachricht und wir kümmern uns um „Dune“. Wurde die heißerwartete neue Adaption des Sci-Fi Klassikers in den Sand gesetzt? Eigentlich sind wir uns in der Bewertung relativ ähnlich, aber in den Details sind wir uns uneins, weshalb wir uns in diesen Differenzen festbeißen, damit es in der Diskussion ums Ganze geht. Wir schauen kurz bei der David Lynch-Version vorbei, gucken ein wenig aufs Buch, aber in erster Linie auf diesen neuen Film. Gigantische Bilder, pompöse Inszenierung, brachiale Musik und was mehr? Bietet „Dune“ auch eine gute Geschichte mit guten Figuren? Muss der Film dies, wenn es doch auch immer noch das Buch gibt? Wir liefern uns über diese und andere Fragen ein gepflegtes Gezanke.

Zum Podcast

Habt ihr Dune schon gesehen? Wie hat er euch gefallen?
 

Tyler Durden

Weltraumaffe
Teammitglied
War gewohnt gute Unterhaltung und interessant, die Diskussionen zu verfolgen.

Etwas überraschend fand ich, dass sowohl Daniel als auch Manuel Lynchs Dune nicht gesehen haben. Ist zwar kein Überflieger, aber bei weitem nicht soo miserabel, wie er manchmal gemacht wird. Mir war bekannt, dass aus 5 Stunden 2 gemacht wurden, und als "Wiedergutmachung" hatte ihm De Laurentiis völlig freie Hand bei "Blue Velvet" gelassen. War also vielleicht Glück im Unglück.
Etwas schade fand ich, dass Christian und Daniel während Manuels Sprachnachricht dazwischen gesprochen haben, so dass ich nicht alles verstehen konnte. Ein paar kurze Sprüche wären ja okay, aber die Zwischenrufe waren teilweise zu lang.
Es freut mich, dass durch die Neuverfilmung mehr Leute die Buchreihe lesen oder hören.
Ich selbst habe den neuen Film noch nicht gesehen, aber die ersten drei Bücher gelesen und halte Teil 1 für ein Sci-Fi-Meisterwerk, weil er so vielschichtig ist. Der zweite war eher enttäuschend, der dritte wieder besser, wenn auch nicht so gut wie der erste.
Dass der Film gegenüber der Vorlage die Geschichte (anscheinend) vereinfacht - und damit Erfolg hat -, sehe ich eher positiv. Erstens hat er dadurch wie gesagt viele neue Leser für die Buchreihe gewonnen. Zweitens hätte es in einem (finanziellen) Flop enden können, wenn der Film so komplex geworden wäre wie die Vorlage. Drittens können die ganzen fehlenden Elemente noch im zweiten Teil eingebaut oder weiter ausgebaut werden. Viertens ist die Buchgeschichte einfach zu umfangreich, um in ihrer vollen Größe überhaupt jemals verfilmt werden zu können. Deswegen erwarte ich bei dem Film kein Meisterwerk, obwohl Daniels Begeisterung dazu verleitet. Gut, dass der Dune-Grinch Christian auch dabei ist, um die Erwartungen wieder runterzuziehen. :biggrin: Aber mir ist schon klar, dass Christian den Film eigentlich auch mag (8/10 ist schon viel), nur eben nicht so sehr wie Daniel.
Und natürlich höre ich mir euren Podcast ausschließlich (und das kann nicht deutlich genug betont werden) wegen den After-Credit-Szenen an. Da habt ihr völlig recht.

Weiter so!
 
Oben