BG Podcast: Hausaufgaben: Mr. Jones und die Vampire in der Ambulanz

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied


Christian, Daniel und Manuel steigen diesemal humorvoll mit einem einzigartigen Witz ein, um sich dann traditionell zuletzt Gesehenem zu widmen. Das war bei Christian der Al Pacino und Keanu Reeves- Klassiker (?) "Im Auftrag des Teufels", den man gerade bei Netflix findet, während Manuel seinen Sportgeist mit der Dokuserie "The Last Dance" bei Netflix über Michael Jordan und seine Zeit bei den Chicago Bulls stärkte und Daniel eröffnet eine Kommadiskussion anhand von "Ich, Beide und Sie" mit Jim Carrey.

Und dann gehts mal wieder ans Eingemachte und die Hausaufgaben, die wir uns zu Beginn des letzten Monats gestellt haben, werden besprochen. Wir diskutieren über die Qualitäten und Hintergründe zu "Vampire Hunter D: Bloodlust". Dabei werden auch Präferenzen und Lücken generell bei der Gattung Anime offenbart. Etwas ernster wird es mit Agniezska Hollands "Red Secrets - Im Fadenkreuz Stalins" (Mr. Jones), der vom Holodomor in der Ukraine 1932/33 handelt. Wir denken über Perspektiven auf Geschichte nach, sind alle etwas zwiegespalten beim Film, aber auch froh, dass Kenneth Branagh nicht Regie geführt hat. Und schließlich setzen wir uns (nochmal) in den Krankenwagen und versuchen, aber scheitern irgendwie daran, das Original von "Ambulance" aus Dänemark aus dem Jahr 2005, ohne Michael Bays Remake aus diesem Jahr zu denken.
Zum Podcast

Schonmal den Vampirwitz gehört? Kanntet ihr schon was von den Hausaufgabenfilme oder wurde das Interesse für einen geweckt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben