BG Podcast: Von ausgetauschten Darstellern und verschwundenen Protagonisten

Shins

Administrator
Teammitglied

Zwar ist Christian diesmal nicht dabei, Manuel und Daniel sprechen aber natürlich trotzdem erst einmal wieder über zuletzt gespielte Spiele und zuletzt geschaute Serien. Und schweifen dabei selbstverständlich grandios ab. Aber eigentlich geht es um den ersten Teil der Spiele-Reihe "Mass Effect" und die Serie "Only Murders in the Building". (Na, wer hat wohl über was geredet?)

Im Hauptteil (ab ca 34 Minuten) geht es dann richtig zur Sache: Manuel und Daniel überlegen, welche Filme ihnen einfallen, in denen es zu Umbesetzungen kam oder liebgewonnene Charaktere aus den Vorgängern einfach nicht mehr auftauchten. Und vor allem: Was macht das mit den Zuschauern? Wir winken einmal den verschiedenen James-Bond-Darstellern, setzen uns zu der Fast-and-Furious-Familie an den Grilltisch und fragen uns, was aus Rick‘ O’Connells Frau im dritten "Die Mumie" geworden ist. Irgendwann landen wir aus irgendwelchen Gründen bei Star Wars und finden eventuell sogar Gründe, warum ein Darsteller-Wechsel auch mal sinnvoll sein kann. Aber eigentlich ist das alles nur Vorgeplänkel, um zur alles entscheidenden Frage zu kommen: Soll Christian durch Martin Keßler ersetzt werden?

Zum Podcast

Kennt ihr Fortsetzungen oder Serien, bei denen Darsteller ausgetauscht worden sind oder Charaktere nicht mehr auftauchten? Ärgert euch das? Oder fandet manche Umbesetzungen eventuell sogar gut? Verratet es uns.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Dallas, Denver-Clan. Mutter Banks wurde beim Prinz von Bel Air ausgetauscht. Ich weiß gerade nicht welche Comedy-Serie es war, ich glaube Alle unter einem Dach.. Da gab es in den ersten Staffeln eine weitere Tochter. Das letzte mal ward sie gesehen, als sie die Treppe nach oben ging. Von da an wurde sie nie wieder erwähnt.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Als aktuelles Beispiel: Mat Cauthon aus Wheel of Time wurde für S2 neu gecastet. Gründe weiß ich nicht, aber so ein zentrale Figur neu besetzen, finde ich ungünstig. Bei GoT wurde The Mountain zweimal neu besetzt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Katie Holmes/Maggie Gyllenhaal in Dark Knight find ich bis heut irritierend
Rachel Weisz/Maria Bello in Mumie 3 ebenfalls
Terence Howard/Don Cheadle in Iron Man 2 war sicher eine Verbesserung
Edward Norton/Mark Ruffalo im MCU war echt schade, auch wenn Ruffalo supersympathisch ist
Depp gegen Mikkelsen in Tierwesen 3 war auch unnötig, auch wenn es irgendwie noch ok ist, da die Rolle jetzt in 3 Filmen quasi von 3 verschiedenen Leuten gespielt wird
Jodie Foster/Julianne Moore für Hannibal hat mich nie wirklich gestört
In ZIDZ 2 fand ich es witzig, dass der Ersatz von Crispin Glover so geschminkt wurde, als wär es Glover. Siehe auch Halloween Kills.7
 

jimbo

ehemals jak12345
Mir persönlich gefiel Terence Howard besser.

Ich dachte bis grade, dass Julian Moore eine andere Agentin spielt.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Bliebe die Frage, was mit der Serien-Clarice ist. Noch eine andere? :biggrin: Und Julian? Ist Julianne Moore jetzt Mann? Carl Starling?
 
Oben