Blade ~ der Daywalker im MCU (2022)

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Was Anderson sagt.

Kann mir auch vorstellen, dass Snipes schon seit Jahren mit Marvel im Gespräch steht, aber immer viel Geld für ne Blade Hauptrolle haben wollte, die Marvel nicht bereit war zu zahlen.

Vielleicht konnte er jetzt runterüberredet werden, stattdessen als Produzent mehr abzukriegen und evtl ne kleinere Rolle als neuer Mentor oder so zu übernehmen.

Krass find ich ja auch, dass Snipes bei B3 nur Dialogszenen gedreht haben soll, alles andere wurde von seinem Stand-in übernommen.
 

Rantman

Formerly known as Wurzelgnom
Hm die Wahl finde ich seltsam. Ist doch viel zu alt um Blade noch 10 Jahre zu spielen. Da hätte man lieber jemanden Anfang 30 nehmen sollen.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Rantman schrieb:
Hm die Wahl finde ich seltsam. Ist doch viel zu alt um Blade noch 10 Jahre zu spielen. Da hätte man lieber jemanden Anfang 30 nehmen sollen.

Alter spielt im MCU doch keine Rolle mehr :ugly:

Hätte mir allerdings auch einen anderen Darsteller gewünscht, der etwas weniger wie Snipes aussieht und eher wie eine andere Inkarnation von Blade in den Comics. Da variieren Gesichtszüge und Statur auch immer sehr.
 

TheRealNeo

Well-Known Member
Teammitglied
Hm die Wahl finde ich seltsam. Ist doch viel zu alt um Blade noch 10 Jahre zu spielen. Da hätte man lieber jemanden Anfang 30 nehmen sollen.

Robert Downey Jr. war bei IRON MAN auch schon 43 und das hat wunderbar geklappt.
Finde das gut, dass da nicht jeder neue Held sooo jung sein muss.
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Ob wir dann auch Neuauflagen von Deacon Frost, Hannibal King und Abigail Whistler sehen werden? Kommt der Vampir-Pomeraner nochmal? Das Blobmonster aus 1?
 

Jay

hauptsache bereits gesehen
Teammitglied
Jo, wieso nicht. Womöglich besser als "Lindelof schreibt Blade".

Und, endlich wird da mal was in die Wege geleitet. Blade Trinity ist 17 fucking Jahre her.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Das ist für mich okay. Es gibt noch so viel Serienmaterial was kommen soll. Auf mich wirkt es so als ob das MCU jetzt erst noch Mal etwas bunter wird, bis es dann in ernstere Figuren abdriftet. Momentan kann ich Eternals tonal noch nicht einordnen, aber Blade und Moonknight werden sicher zu den ernsteren Marvel Produktionen gehören.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Das ist doch mal eine nette News. Wobei sich meine Vorfreude auf den neuen Blade mittlerweile schon gemindert hat. Obwohl ich Mahershala Ali gut finde(Green Book ist ein toller Film) halte ich ihn für fehlbesetzt. Meiner Meinung nach ist er zu schmalbrüstig für die Rolle. Außerdem geht er auch schon stramm auf die fünfzig zu, da hätte man ja auch fast bei Wesley Snipes bleiben können. Allerdings ist der auch schon zu alt. Sie hätte jemanden mit Mitte/Ende 30 casten sollen,, aber gecastet wurde ja nicht. Masherhali hat angerufen und gesagt er würde gerne Blade spielen und Kevin hat sich wohl gedacht: Geil, ein Oscargewinner bietet sich an. Ober er wirklich passt, oder nicht, scheint gar nicht die Frage gewesen zu sein. Dafür bekommen wir einen Blade, der in seinem dritten Film (wenn der überhaupt kommt) schon auf halben Weg zur 60 ist. Dazu kommt noch, dass wir es sicher mit einer MCU-angepassten jugendfreien Variante zu tun bekommen. Auch nicht gerade etwas, was Begeisterungsstürme bei mir auslöst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raphiw

Guybrush Feelgood
@Mr.Anderson Ich hoffe das sie mit Blade zweigleisig fahren. Einmal FSK 16/18 und eine FSK12 Variante. Das sollte heute problemlos möglich sein und Blade ist der perfekte Charakter um damit anzufangen.
Was Alis Schmalbrust betrifft... Jo, in den Comics ist er stabiler, aber ich habe bei einem zweite Riege Charakter wie Blade kein Problem damit ihn auch Mal anders zu interpretieren. Ich hoffe tatsächlich auch das sie auf Leder versuchten und eher in eine Filz richtung gehen wie damals mit Neo.
Alis Gesichtpartie finde ich sogar passender als die von Snipes, aber ja... er nicht unbedingt der beste Darsteller für die Rolle. Ich denke aber schon das sie sowas wie nen Screentest gemacht haben werden, oder meint ihr nicht? Wie sieht es eigentlich mit dem Drehbuch aus?
 

Mr.Anderson

Kleriker
Ein zweiter Riege Charakter? ZWEITER RIEGE CHARAKTER?! :cursing: :ugly:

Für mich ist Blade kein zweite Riege Charakter sondern der Grundstein für Marvels Kino Erfolg. Ich bin mir nicht sicher, ob es ohne den erfolgreichen ersten Film überhaupt den Versuch gegeben hätte X-Men in die Kinos zu bringen und damit die Marvelverfilmungslawine endgültig auszulösen. Blade shots first! Vor allen anderen Marvelhelden. So siehts nämlich aus! :thumbsup:

Abgesehen davon, ist Blade tatsächlich einer meiner liebsten Marvel-Charaktere. Wobei ich hier nicht von den Comics rede, Marvel habe ich nie gelesen, da war ich mehr bei DC unterwegs.

Das auf Leder verzichten und in Richtung Filz gehen wie bei Neo... Das fand ich damals richtig grausam. Für mich sah und sieht das immer noch einfach bescheuert aus. Vom obercoolen Lederträger zum Mönchskuttenträger. Auf mich hat das damals so gewirkt. Heute ist mir das egal, weil es nach 20 mal Matrix-Trilogie nicht mehr so auffällt. Der Schock damals war aber groß. Ich habe nichts gegen passende Lederoutfits, außer bei Star Trek, da erkennt man mittlerweile jeden der schwarzes Lack und Leder trägt sofort als Bösewicht oder zwielichtige Figur.

Ich denke schon dass sie einen Screentest gemacht haben. Spätestens als er die Tonaufnahmen für die Abspannszene gemacht hat.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Wenn ich zu viel Leder sehe, denke ich einfach zwangsläufig an sm Szene. Blade der Leder Daddy-Daywalker... Nä... Dann doch lieber andere Material. :smile:

Erste Marvel Riege sind für mich eben:
1. Spiderman
2. X-Men und Avengers ungefähr auf einem Level (ausgenommen zweite Wahl Charaktere wie Hawkeye)
3. Die die man nicht googlen muss
4. Charaktere wie Ego the living planet oder Loxius (bzw die die man googlen muss)
 

Cimmerier

Well-Known Member
Gut, einen Blade musste ich auch nie googeln. Da würde ich ein Guardians of the Galaxy (vor dem entsprechenden Film im MCU) eher als zweite Riege bezeichnen wollen. Aber das kommt halt auch wirklich auf die jeweilige Person an.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Gut, einen Blade musste ich auch nie googeln. Da würde ich ein Guardians of the Galaxy (vor dem entsprechenden Film im MCU) eher als zweite Riege bezeichnen wollen. Aber das kommt halt auch wirklich auf die jeweilige Person an.
Stimmt... Googlen musste ich ihn auch nicht, aber er ist eher so auf einer Ebene für mich wie daredevil.
Er ist nicht Superman, nicht Batman und auch nicht Green lantern... Eher so Cyborg. :biggrin:

Wenn jemand Marvel sagt, denke ich nicht: achja, der Verlag mit Blade.
 

Cimmerier

Well-Known Member
Es gibt halt ein paar richtige große Aushängeschilder, die einfach jeder kennt und dann kommen die nächsten Superhelden. Wo man da dann die Linie zieht, variiert einfach recht stark. Selbst bei den X-Men gibt es ja neben Wolverine, Cyclops und Rogue noch viele Leuts, die nicht dieselbe Aufmerksamkeit bekommen und schon gar nicht so beliebt sind.
 

Mr.Anderson

Kleriker
Gut, neben Superman und Batman würde ich ihn auch nicht in der Platzierung setzen, Da würde er für mich schon unter den beiden platziert sein. Allerdings sind für mich sämtliche MCU Charaktere unter Supi und Bats plaziert, was ihn wieder mit auf die oberste MCU Ebene bringt.

Vom MCU waren mir einige vorher durch die Handvoll Marvel Comics, die ich in meiner Kindheit gelesen habe bekannt, wie Thor und Hulk, aber die meisten Charaktere habe ich vor oder nach den Filmen gegoogelt. Und ja, auch die Guardians.

Mein Lieblingscharakter im MCU ist und bleibt wohl Black Widdow. Mein Lieblings-Marvel-Held? Müsste ich drüber nachdenken, aber ich glaube tatsächlich könnte das Blade sein.
 

Raphiw

Guybrush Feelgood
Lieblings marvelheld: Dr. Strange
Der eindeutig populärste und mmn auf einer Ebene mit Batman steht (von der internationalen Popularität her): Spiderman
 
Oben